simsen.de knickt ein

Laut eines Artikels bei netzwelt.de verzichten die Betreiber von simsen.de auf Ihre Forderungen gegenüber Kunden, die unfreiwillig in das Jahres-Abo gestolpert sind:

Offizielle Stellungnahme der Verimount FZE LLC
Als Betreiber von simsen.de ist es uns mit Sorge aufgefallen, dass die Anmeldemaske in der Vergangenheit teilweise zu wenig Transparenz aufwies, wir dachten, sie sei transparent genug. Vergangene Woche haben wir die Transparenz erhöht. Nicht ohne Stolz bemerken wir positive Kundenreaktionen, denn durch die verstärkte Transparenz entstehen mittlerweile keine Missverständnisse mehr.

Dennoch sehen wir noch mehr Handlungsbedarf. Deswegen wurde mittels netzwelt@simsen.de ein Mailaccount eröffnet. Diese E-Mailadresse ist das Herzstück unserer „Rückholaktion“. Sie bezieht sich auf Kunden, die sich bei simsen.de vor dem 1.2.2006 – also vor der Verimount „Transparenz Offensive“ – angemeldet und die damaligen Teilnahmebedingungen überlesen haben. Die Kunden werden mit Kulanz behandelt, ihr Account wird gelöscht und alle etwaigen Mahnungen oder Rechnungen sind als nichtig zu beachten. Es werden diesen Kunden keine Kosten entstehen.

Nunja, das hat wohl weniger etwas mit Kulanz zu tun als mit der Erkenntnis, auf welch tönernen Füßen die geltend gemachten Ansprüche standen. Inzwischen wurde die Seite tatsächlich überarbeitet und auf der zweiten Seite – sie erscheint nachdem man die Daten eingegeben hat – wird man vor dem Absenden der Anmeldung auf die Vertrags- und Kostenfolge hingewiesen. Dies kann zwar nach wie vor von einem flüchtigen Leser leicht übersehen werden, mit ein wenig Aufmerksamkeit ist es aber durchaus erkennbar.

Ob die Widerrufsbelehrung allerdings den Ansprüchen des § 312c BGB iVm. § 1 BGB-InfoV genügt, darf weiterhin bezweifelt werden.

Nachtrag: Rechtsanwälte G. mahnen für simsen.de

Nachtrag 03.01.2007
Nähere Informationen finden Betroffene in den FAQ zu Internet-Vertragsfallen.

107 Kommentare

  1. Simsen.de gibt noch immer keine Ruhe. Ich habe eine E-Mail mit Anlage „Eidesstattliche Erklärung “ erhalten.Darin wird eine polizeiliche Untersuchung zur
    Ermittlung des Anmelders angedroht.
    Trotz Versicherung meinerseits , daß ich mich lediglich bei einem „kostenlosen“ Gewinnspiel angemeldet habe.

  2. Ich bekomme auch seit ca. 2 Monaten laufend mails mit der eidesstattlichen Erklärung, usw. und ich schreibe dann jeweils zurück, dass ich nichts bestellt habe und auch nichts bezahlen werde. Meine Antwort wurde schon einige Male ignoriert und ich bekomme dann wieder das gleiche mail von simsen.de, das ich dann wieder gleich beantworte. Ich kann nicht sagen wielange die das Spiel noch spielen, aber wenn simsen.de im Recht wäre hätte ich längst ein Schreiben eines Inkassobüros oder eines Anwaltes bekommen, aber es kommen nur mails.

  3. Ich habe heute 05.04.06 einen Inkassoauftrag der fa.simsen.de erhalten von dem InkassounternehmenPro Invent Billing Center aus Kalletal

  4. Simsen.de hat mir nicht geantwortet.
    Habe heute 06.04.06
    einen Inkassoauftrag der fa.Verimount FZE LLC ( simson.de)erhalten.
    Vom Inkassounternehmen Pro Invent Billing Center aus Kalletal.
    Ich gehöre zu den wenigen Menschen die überhaupt kein Handy haben.

  5. ich habe heute 12.04.2006 eine Rechnung über 84 EUR von Simsen.de bekommen obwohl ich mich nicht angemeldet habe. Daraufhin habe ich ein Fax geschickt! Finde es eine Frechheit!

  6. Habe heute Post von Anwalt G aus Berlin bekommen mit Androhung der Zwangsvollstreckung und weiteren 1200 € Kosten bei Nichtzahlung. Habe die Seite nie besucht.

  7. brabi:zu simsen de::

    ich habe heute auch einen brief von anwalt g. aus berlin bekommen under anderem steht in dem brief:mit der androhung der zwangsvollstreckung und weitere 12oo euro kosten bei nichtzahlung der rechnung von simsen de und den anwaltskosten von weiteren 39 euro..was soll oder kann ich tun um nicht zu zahlen?bitte:wer kann mir helfen..vielen dank

  8. habe gestern auch ein brief von rechtsanwalt g. aus berlin bekommen, wollte erst das geld zahlen, aber mein freund hat einen bericht vor ca. 3 wochen im fernsehen gesehen, da hat man ausdrücklich hingewiesen nicht zu zahlen, da alles nur einschüchterung, die gehen doch nie vor gericht, am schluss müssen die noch die gerichtskosten bezahlen, will verimount das wirklich riskieren

  9. ich habe eine Brief von G. Rechtsanwälten von Berlin bekommen obwohl ich diesen betrag schon bezahlt habe! simsen.de hat mir einen vertrag angedreht wo von ich gar nichts wusste bis ich eine e-mail bekamm idem stand das ich bei ihnen ein vertrag abgeschlossen hätte obwohl es gar nicht stimmt das ist abzockerei… unverschämt

  10. Haben heute (29.04.06) einen Brief bekommen von Pro Invent Billing Center. Angeblich eine Forderung vom Januar dieses Jahres. Haben vorher nie eine Rechnung bekommen, wir haben uns auch nirgends angemeldet. Die Forderung beträgt 84 € + Mahnkosten + Zinsen + Inkassokosten = macht zusammen 139,14 €
    Ich war wie vor den Kopf gestossen und habe zum Glück diese Seite gefunden. Wir werden nun abwarten was passiert, zahlen werden wir aber bestimmt nicht.

  11. hallo, habe heute auch von pro invent einen inkasso auftrag erhalten (139.09 euro), kenne simsen.de gar nicht, ich denke man sollte sich diese leute (z.B.Babenhauserheide) mal persönlich vorknöpfen, er wohnt ja nicht allzuweit weg, ich denke dann sind die kuriert und lassen das bedrohen sein!

  12. Habe genau das selbe problem aba mache mir da keine sorgen weil dieses inkasso nur gelabber is…Ihr müsst einfach imma zurück drohen dann sind die schon ruhig…

    mfg

  13. Hallo Leute habe auch ein nettes schreiben von diesem billing Center bekommen…wollen 139,14€ haben … und dieser brief ging an meine kleine schwesetr die ist 13 jahre alt…ich glaube das ist so ne Briefkasten firma hab sowas auch schon mal im TV gesehn da hat ein TV Sender denen mal auf den Zahn gefühlt war sehr lustig dahinter war ein 19 jähriger der sowas auf gut glück gemacht hat und wollte so leute einschüchtern!!! bezahlen auch nicht erst abwarten was kommt!!! gruß mark

  14. Habe heute einen Inkasseauftrag der Pro Invent KG bekommen. Es geht um 139,14 Euro. War aber nie auf dieser Seite. Außerdem bin ich erst 15 womit der angebliche Vertrag mit http://www.simsen.de sowieso nicht rechtskräftig wäre. Hab heute gleich Strafanzeige bei der Polizei gestellt und die sagte mir, das müssten so viele wie möglich machen, da erst bei einer gewissen Geldsumme ermittelt werden kann. Werde auf keinen Fall zahlen!

  15. hallo

    habe auch eine Rechnung jetzt bekommen . obwohl ich keinen Vertrag abgeschlossen, Leute Last euch nicht immer einschüchtern, droht zurück , Anzeige androhen wegen arglistiger Täuschung und Computer Betrug , und das man nicht volljährig ist , Jedenfalls nicht zahlen und hart bleiben ,gegebenfalls vors ghericht gehen,Tel Nummer stimmt auch nicht sowie die Faxnummer ,und es gibt ein gesetz das die Firma ihre Intentität freigeben muss, was leider nicht geschieht ,auf meiner Rechnung wird sogar Wien angegeben als zweigniederlassung ,wie gesagt habe in wien keinen Vertrag abgeschlossen

  16. hallo @all
    ich hab mal die seite besucht angemeldet habe ich mich aber nicht.die labern mir einen rein von ich muss 139,14€ bezhalen obwohk ich nix gemacht habe

  17. Mein 11jähriger Sohnemann hat sich „netterweise“ Anfang Januar beim Stöbern im Internet mit meinem Namen und meiner Mail-Adresse bei simsen.de angemeldet. Er hat mir das erst viel später gebeichtet.
    Die von simsen.de versandte Anmeldebestätigung habe ich nie gesehen. Ich schaue nur selten in mein Postfach und der aktivierte Spamfilter hat die Mail wohl automatisch gelöscht.
    Was ich sagen will:
    Anfang des Jahres – möglicherweise auch jetzt noch – konnte jeder Internetbenutzer einen anderen bei simsen.de anmelden (habe ich später ausprobiert). Die Angabe einer richtigen Email-Adresse war völlig ausreichend. Und schon war aus Sicht von simsen.de ein Vertrag mit einem 14-tägigen Widerrufsrecht zustande gekommen. Der ahnungslose Besitzer der angegeben Mail-Adresse (ich) hatte nur schlechte Chancen, rechtzeitig oder überhaupt zu reagieren. Denn was simsen.de – nach meiner Meinung ganz bewusst – unterlassen hat, ist die im Internet gängige Praxis, nach Bestellvorgängen per Mail einen Bestätigungslink zu versenden, über den der Vorgang erst vollständig abgeschlossen wird.
    Für mich ist das mehr als unseriöses und Grund genug, dem heute erhaltenen Inkassoauftrag der Pro Invent KG ein ‚Absage‘ zu erteilen. Ich werde die Summe von 139,14 EUR nicht begleichen und abwarten, wie sich die Sache entwickelt. (hw)

  18. Hallo liebe Leute, heute habe ich einen Inkassoauftrag von simsen.de erhalten. Nach vielen e-mails mit Rechnungsanhang und eidesstattlicher Versicherung auf die ich immer geantwortet habe, bekam ich heute eine Rechnung über 139,20 € vom Inkassobüro. Wie alle anderen auch, kenne ich simsen.de nicht, habe mich auch dementsprechend nicht angemeldet. Was kann man tun? Hab noch nie etwas mit Inkasso zu tun gehabt

  19. wenn ich das so lese, kommt mir das alles sehr bekannt vor. Meine minderjährige Bekannte hatte sich auch von meinem Rechner aus auf meinem Namen bei simsen.de angemeldet. Ich habe nichts geahnt,bis mir plötzlich eine Mahnung in den Briefkasten geflattert ist. Zugegeben dummerweise hab ich das irgendwann eingezahlt – damit endlich Ruhe ist. Nichts desto trotz bekomme ich jetzt auch Post von den Rechtsanwälten G. über 139€. Ich glaub die spinnen. Das stand inhaltsgemäß auch in dem Mail, das ich geschrieben habe. Den Zahlungsbeleg im Anhang. Witzig find ich auch, dass in dem Schreiben zwar eine Frist bis zur Zahlung gesetzt wird, aber auf dem Brief kein Poststempel zu finden ist. Sprich die können das Schreiben einen Tag vorher wegschicken und selbst wenn man zahlen wollte hat man keine Chance…

  20. Hallo Leute, lasst euch nicht verrückt machen!!
    […].

    Was ist zu tun?
    1. Auf keinen Fall zahlen, egal wie massiv die Forderungen sind, letztendlich haben Sie nichts in der Hand
    2. Strafanzeige bei der örtlichen Polizei stellen, die wird an die Staatsanwaltschaft in Lemgo bzw. Berlin weitergeleitet. Wenn genügend Anzeigen zusammenkommen, kann die Staatsanwaltschaft ein Amtshilfeersuchen nach Österreich stellen. Also, alle mitmachen!!
    3. Nicht antworten, selbst über die teuren 0180er-Nummern versucht man noch Kasse zu machen.
    4. […].
    5. Gebt Infos an die lokale Presse in Lemgo und Umgebung und auch an die Volksbank Enger-Spenge eG, damit alle Bescheid wissen.
    6. […]

    Anm. Beitrag wurde vom admin bearbeitet

  21. Hi all bei mir ist die scheiße auch schon gelandet komisch ist es nur das die firma Simsen.de auch was mit der seitze oexo gutschein club zutun hat da die anschrift gleich ist ich werde den betrag nicht zahlen da die firma ihre stellungnahme hier geeusert hat (siehe oben)werde mal schauen ob spiegel TV noch leute braucht die im TV mal die sache aufdecken indem mal alles belegt habe nie eine rechnung gesehen .
    Aber mal ne andere frage wie gig es bei euch allen aus (anmelde datum am 30.01.2006 laut schrieben) (kommentar zum datum siehe oben)schreibt mir mal ok Chrskora@gmx.de wie es ausgegangen ist

  22. Heute am 6.05.06 habe ih ein schreiben der FirmaPro Invent Billing Center erhalten in der ich verzugskosten und mahnkosten plus 84 euro in rechnung gestellt bekam insgesamt 139.09 euro und ich weis sganz genau das ich auch dieser seite Simsen.de überhaupt keine Aktion getätigt habe die rechnung sollte vom 9.02.06 sein….

    Ich habe nicht vor für etwas zu zahlen wo ich nicht genau weiss das ich das auch getan habe…

  23. Hallo. gestern habe ich einen Brief vom pro invent billig center bekommen. ich solle doch umgehend 139,09 € zahlen , da sonst weitere Schritte eingeleitet würden. Ich habe mich zwar angemeldet, wusste aber nicht das diese leistung kostenpflichtig ist („100 gratis sms). als dann die rechnung per eMail kam habe ich darauf hin geantworteet,dass ich den betrag nicht zahlen werde, da dieser sachverhalt arglistig verschwiegen wurde. daraufhin kam ne mail das ich das ja machen müsse weil sonst inkassokram.ich nochmal geschrieben von nein. dann kam auch über 2 Monate gar nichts mehr und gestern der inkassobescheid. was soll ich tun?

  24. Hallo, meine 15-jährige Tochter hat auch Post bekommen, hat aber niemand aus unserer Familie je Kontakt zu Simsen.de gehabt. Ich habe bei der Auskunft die normale Telefonnummer erfragt : 05733-877174, dort war man sehr freundlich und hat nach Schilderung der Sachlage erklärt, es habe sich erledigt- Forderung ist vom Tisch! Also nicht immer gleich das schlimmste erwarten. Vielleicht klappts ja!

  25. hi meine kleine schwester und ihre freundin haben auch eine mahnung von pro invent billng center gekriegt sie sollen einen betrag von 139,09 € bezahlen obwohl sie noch minderjährig sind und kein internet haben und nicht diese internetseite besucht haben.meine mutter hat dort angerufen und man hat ihr gesagt, sie hätten ein packet bestellt und nicht bezahlt,meine mutter hat darauf hingewiesen dass sie keine rechnung bekamm und die mädchen nicht volljährig sind daraufhin hat man ihr gesagt die mädchen hätten ein falschen geburtsjahr eingetragen. und wenn man den betrag in 2 tagen nicht bezahlt,werden weitere schritte eingeleitet was soll man jetzt machen?

  26. hallo ich habe heute auch ein brief bekommen von billing center kollegen bei mir steht ich sol bis am 22.05.06 denn betrag bezahlen von 139.61 eur ich habe di seite noch nie kekannt usw, ich bin eigendlich von schweiz ich lasse sie einfach spielen ich mach ihnen denn freud und ich lasse sie spielen wie sie wollen ich werde nicht zahlen das steht mal fest die fierma pro invent billing center müssen ja sehr viel anzeigen und vor gericht gehen wenn ihr müsst dann werde ich auch dabei sein. wenn ihr wüsst was mann tun muss das mann ruhe haben dann sagt mir wie bitte,

  27. hehe… :) Auch ich habe nach all diesen (drohenden) Mahnungen noch einen Inkassoauftrag erhalten, welcher mich zum Zahlen auffordern soll (139.63). Selbstverständlich werde ich keinen Cent bezahlen. Doch ich finde deren Frechheit empörend. Denn ich denke, dass die Meisten lieber Zahlen, als diesen Briefterror zu ertragen. Gerade Personen, welche sich über die rechtliche Situation nicht im Klaren sind, werden sich von derartigen Schreiben schnell einschüchtern lassen.

    Doch, wie werdet ihr die Sache nun weiter angehen? Man sollte das „Abo“ ja am Ende des Jahresvertrages schriftlich kündigen. Ich halte das in diesem Fall für überflüssig. Aber wie macht ihr das?

    @anonym (2. Stellen weiter oben): Nichts machen! Der Vertrag ist rechtlich ungültig! Nicht nur wegen der Minderjährigkeit sondern auch aufgrund der unklaren Vertragsabwicklung! ;)

  28. hallo obwohl ich mich niee an simsen.de angemeldet habe(i war an dem tag nicht einmal zuhause) schluss sogar inkassoauftrag und verlangen 139.73 euro(die ich selbstverständlich nicht bezahlen werde)

    duran korkmaz

  29. hallo, ich bin 14 jahre alt und hab ein brief bekommen in dem steht ich müsste 139.40 euro zahlen…soll ich es zahlen? wenn man es nicht bezahlt muss man dann später etwa 2000 euro zahlen? Ich weiss nicht was ich tun soll..ich hab auch kein geld um so viel geld zu bezahlen!!!!

  30. Langsam hab ich für die sich ständig wiederholenden Fragen kein Verständnis mehr. Hier auf der Seite und auf den verlinkten Seiten steht ALLES, was du wissen musst. Lies es einfach und wenn du trotzdem noch Fragen hast, musst du dich an eine Verbraucherzentrale oder an einen Anwalt wenden. Eine konkrete Antwort, wie du dich nun ganz konkret verhalten sollst, darf dir hier niemand geben. Aber wie gesagt: auf der Seite steht eigentlich alles, was an grundsätzlichem Wissen erforderlich ist.

  31. Hallo zusammen, meine Tochter (Schweiz, minderjährig) hat auch einen Inkasso Auftrag erhalten. Wir haben nie Rechnungen bzw. Mahnung erhalten wie es bei uns üblich wäre. Gruss aus der Schweiz.

  32. so auch wie alle anderen haben wir so einen Brief erhalten! meine tochter erst 15 jahre alt hat auch so einen brief erhalten.. Diese Situation werde ich meinem Rechtsberater bekannt geben und was unternehmen! Wirklich eine frechheit

  33. Hy @ all!

    Irgendwie ist es „schön“ zu hören, dass auch noch andere auf diese Betrüger reingefallen sind – ich dachte mir nie dass mir so etwas mal passieren könnte!

    Mein Problem ist folgendes:
    Ich habe mich im Jänner auf dieser Seite angemeldet weil ich mir dachte, dass e snicht so schlecht wäre wenn man gratis sms versenden könnte (man spart sich die telefonrechnung)! Plätzlich bekam ich 14 Tage später eine REchnung per E-Mail über 84,00€ für die Nutzung der Site! Dumm wie ich war überwies ich die Summe, habe aber bis heute noch keine Zugriffsmöflichkeit auf die versprochenen 100 sms pro Monat! Das beste kommt noch – am 22.05.2006 bekam ich von diesem Inkassobüro „Pro Invent“ eine Zahlungsaufforderung von 139,14€, da ich die Summe von 84€ angeblich noch nicht bezahlt habe. Hab mir jetzt die Einzahlungsbestätigung von der Bank als kopie zukommen lassen und werde diesen sofern diese ominösen Schreiben nicht aufhören zu Pro Invent senden.

    Für Euch habe ich noch einen kleinen TIP! Bei uns in Österreich gibt es einen so genannten OMBUDSMANN – so wie bei euch auch! An den müsst Ihr euch wenden (www.ombudsmann.de oder -.at)Dieser Berät euch in der Angelegenheit mit Simsen.de ind gibt euch auch vorschläge!“ Mir zum Beispiel hat er geraten nichts zu bezahlen.

    Noch eines kurz – Probiert mal auf die Nummer von Pro Invent anzurufen :-) (mir scheint, da ich es probiert habe, dass es die die nummer nicht gibt)

    Viel glück euch allen – lasst euch nicht einschüchtern – die W**** machen wir fertig!

    CU :-)

  34. hallo leute!
    ich hab genau desselbe problem!
    die dumme simsen seite hat echt an knall.
    also ich zahl des au net, und droh denen schön zurück!!
    die behauptetet, dass sie mir ihre erste mahnung geschickt haben daweil kam nur die zweite und da wollten sie gleich 91,50 € echt hart.
    ich hab mich nie einschüchtern lassen, ich hab glei gewusst, dass des irgendwie abzocke war, weil die seite scho so anonym und komisch war.
    also leuté net einschüchtern lassen!
    Mfg sabi

  35. Hallo.
    Ich soll mit der Firma die Simsen betreibt am 06.02.06 einen Vertrag abgeschlossen haben, war aber nicht auf der Seite.
    Hab jetzt eine Mahnung von dem Inkassounternehmen Pro Invent bekommmen.
    Das komische dabei ist
    1. Ich war nie auf der Seite
    2. War ich zu dem Zeitpunkt wo der Vertrag abgeschloßen wurde keine 18 Jahre
    3. Bei der angegebenen Numer der Inkasso meldet sich keiner
    Was soll man da machen?
    Strafanzeige?
    Was wenn da aufeinmal noch mehr kommt.

  36. hi
    Habe auch so ein Schreiben bekommen.
    Soll da 139,66 Euros Bezahlen.
    Frage was Passiert wenn mann das nicht Bezahlt..
    Wenn ich das hier so Lese dann ist der Nächste Schritt wo sie mit 1300 Euros Drohen..
    Habe so was nie Bestellt,und keine Unterschrift gegeben..
    Was soll ich tun…

  37. 2.06.2006
    ich habe auch so einen inkassoauftrag bekommen(139,66 euro!)Die spinnen ja wohl! Im April war ich bei einer verbraucherzentrale, als ich die 2. Mahnung bekam (91,50 euro)und mir wurde dort gesagt, ich solle auf gar keinen fall bezahlen. Sie haben mir einen Musterbrief gegeben, den ich auch an simsen.de gesendet habe. Ich habe schon gedacht, dass ich endlich meine Ruhe habe, von wegen…jetzt drohen die mit Inkasso!!!Was soll ich denn machen???Sollte man jetzt überweisen???Dann wäre man doch schön doof…ne??Ich geh morgen wieder zur Verbraucherzentrale…

  38. Hi @ all,

    habe das gleiche Theater mitgemacht. Habe des öffteren Mails bekommen und auch ein Schreiben vom Inkasso Büro von Pro Invent Billig Center mit der vorderung 139,53. habe und werde nichts bezahlen.Und das auf einen Namen den ich für meine addy nutze. Meinen rechtlichen Namen haben sie garnicht, obwohl ich der meinung bin in Deutschland mit dem rechtlichen Namen Verträge abzuschließen sind. Naja werde erstmals wohl abwarten müssen was noch kommt. Zahlen tue ich nicht.

    Haltet diese nervigen Schreiben und mails aus…die werden bestimmt nach lassen,es würde sich überhaupt nicht lohnen uns alle vor gericht zu ziehen.

    ciao

  39. Hey leute!ich bin gerade mal 16 jahre alt und habe auch mahnungen bekommen!Außerdem habe ich heute einen inkassobrief bekommen in höhe von 139,75!ich war noch nie auf dieser internet seite und brauche diesen schwachsinn auch nicht!Ich werde zur polizei gehen und anzeige gegen diese betrüger machen!Ich hoffe ihr alle macht da mit!Wir werden die leute fertig machen!Bezahlt nicht leute das ist nur abzockerei!Ich habe meinen rechtsanwalt schon eingeschaltet der hat den leuten auch geschrieben aber sie reagieren nicht darauf!Ich werde werde mit meinem rechtsanwalt härtere schritte einleiten ich würde euch raten mit zumachen damit es nicht noch mehr menschen (minderjährigen)passiert!Sry wenn ich manche dinge so oft geschrieben hab aber mich regen die bastarde so derbs auf!

  40. Wieso wollen die von Euch nur 139,53 € ? Ich soll laut heutigem Inkassoauftrag der Fa. Pro Billing Center 150,85 € zahlen. Scheinbar wollen die an euch nichts verdienen ;-)
    Spass Beiseite, ich werde nicht zahlen. Sollte ein Mahnbescheid kommen(was ich bezweifel) werde ich diesem widersprechen.

  41. Nun hab ich ja auch endlich einen Inkassoauftrag bekommen, nachdem ich monatelang mit EV´s belästigt wurde. Kann mir jemand sagen, ob seine Anzeige schon gefruchtet hat? Hat schon jemand rausbekommen, ob´s diese Detektei wirklich gibt? Vllt. sollte man denen ein paar Schläger vor die Tür stellen.
    Die kommen einem mit IP- Nummern, obwohl jeder, der bei einem privaten Anbieter angemeldet ist, die gleiche IP – Nummer hat. Jeder Penner, der mich nicht leiden kann, kann mich dort anmelden. Ich kann nicht oft genug sagen, dass die Firmen das Verifizierungssystem anwenden sollen, damit es nicht mehr zu solchen Vorfällen kommen kann.
    Denen schreibe ich jetzt erstmal einen saftigen Brief…..

    LG
    die Katzi

  42. Also ich finde die ganze Geschichte mit den Sp**** langsam sau lächerlich… Ich habe schon einen Brief (Einschreiben mit Rückschein 5,40€) nach Wien geschickt, wo drin steht dass ich kündigen will, weil das zu wenig transparent war.

    Hab heute auf von proInvent en Brief bekommen…. auch die 139,53… die bekommen einen feuchten Händedruck und selbst der is mir noch zu schade.

    Es wurden ja schon viele Strafanträge an Verimount gestellt und selbst ProInvent haben auch schon viele Anzeigen bekommen… Da läuft bei beiden irgendwas net ganz grade… Sind dass nicht sogar die Klatzköppe wo man immer im Fernsehen sieht (ich meine nicht Nazis sondern Groß, stark, schwarz angezogen, glatze = ProInvent Inkasso)????

    Ich glaub schon oder??

    Mfg Hoessi

  43. Hallo, zusammen,
    meine minderjährige Tochter is ebenfalls eine „simsen-Geschädigte“ bzw. -Genervte. Pro Invent Billing Center hat sich auch schon mit einer Forderung von 139,37 gemeldet. Ratschlag (wie viele andere hier auf der Seiteauch): nicht(!) bezahlen und Anzeige erstatten. Hier die Staatsanwaltschaft, die sich mit dem Thema offensichtlich bereits ausgiebiger beschäftigt:

    Staatsanwaltschaft Wien
    Landesgerichtsstraße 11
    A-1082 Wien
    Bearbeitende Staatsanwältin: Frau Dr. Sonja Herbst
    Tel: 0043 1 /40127-4007
    Fax: 0043 1 /4027911
    Mail: sonja.herbst@justiz.gv.at
    Aktenzahl: 62 St 9 / 06d

    Die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit dieser Auskunft kann ich gleichwohl nicht garantieren und übernehme dementsprechend auch keine Gewähr dafür. Die Quelle ist eine Seite des Verbraucherschutzforums: http://www.gti-verbraucherschutz-forum.de/cgi-bin/forum/YaBB.cgi?num=1148217092/0.

    Ich selbst werde mich bei der o. g. Staatsanwältin erkundigen, wie hier am besten vorzugehen ist, um diesen Leuten das Handwerk zu legen und ggf. Strafanzeige wegen Nötigung und Betrugsverdachts stellen. Die Summe der Anzeigen wird sicherlich auch ausschlaggebend dafür sein, ob die Staatsanwaltschaften in Deutschland tätig werden. Da muß ja auch immer erstmal etwas zusammenkommen, bis sich jemand mit dem Thema ernsthaft beschäftigen kann. Viel Glück, nicht zahlen und nicht unterkriegen lassen!

  44. Hier noch kurz zwei hilfreiche Adressen, die sich nach o. g. Quelle mit dem „Pro Invent Billing Center“ befassen:

    Zuständiges Amtsgericht ist Lemgo.

    Amtsgericht Lemgo
    Am Lindenhaus 2
    32657 Lemgo
    Telefon: (0 52 61) 257-0
    Telefax: (0 52 61) 257-291
    Url: http://www.ag-lemgo.nrw.de
    eMail: poststelle@ag-lemgo.nrw.de

    Die zuständige Staatsanwaltschaft ist:

    Staatsanwaltschaft Detmold
    Heinrich-Drake-Straße 1
    32756 Detmold
    Telefon: (0 52 31) 768-1
    Telefax: (0 52 31) 768-243
    Url: http://www.sta-detmold.nrw.de
    E-Mail: poststelle@sta-detmold.nrw.de

    Im Übrigen sei darauf verwiesen, dass sich mein obiger Aufruf, die eingehenden Rechnungen bez. simsen.de nicht zu zahlen, natürlich ausschließlich nur an solche Personen wendet, die sich betrogen, übervorteilt oder sonst in irgendeiner Art und Weise durch die Betreiber von simsen.de und/oder deren Beauftragte geschädigt sehen. Alles Gute!

  45. Hallo ihr Leute von Simsen,

    klingt eigentlich gut – ’von Simsen’ – wollte erst schreiben „Liebes Simsen Team„ oder „Verehrte Fa. Simsen„ aber dann kam mir wieder all das in den Sinn, was bisher gelaufen war und da bin ich dann bei „von Simsen„ geblieben, weil das adelig klingt und man doch so allgemein sagt, Adel verpflichtet.
    Also, ihr wollt mir unterstellen, dass ich mit falschem Geburtsdatum von euch eine Leistung erschleichen wollte.
    Das ist erst mal eine harte – ich will sogar sagen, eine unverschämte – Aussage!
    Die Anmeldung war kindgerecht einfach und wurde so auch gehandhabt. Und das nicht nur von mir!
    Im Schneeballsystem hat sich euer Angebot verbreitet und sehr viele von meiner Sorte (unter 18 Jahre) in seinen Sog gezogen. Wen denn auch sonst? Wir sind doch DER Markt, oder?

    Die eMail, auf die ich antworte, ist eigentlich gar nicht an mich gerichtet. Denn diese Mail spricht einen Kunden an, dessen Sohn oder Tochter angeblich falsche Tatsachen vorgespiegelt haben soll, welche als strafrechtlicher Betrug zu werten sind. Dieser Kunde existiert aber nicht!

    Angemeldet habe ich mich selbst. Und zwar ganz einfach und ehrlich als Schülerin im Besitz eines Handys. Ihr Lockruf von 100 freien SMS, von denen ich fünf Stück verschickt habe, war also ein Volltreffer. Fragt sich nur, wie der zu verstehen ist!

    Eine Kopie meines Personalausweises werde ich natürlich nicht per eMail rund um die Welt schicken!
    Ihr wisst doch sicherlich auch, welch’ Schindluder da getrieben werden kann.

    Meine Daten habt ihr – den (bestätigten) Widerruf des Vertrages auch.
    Ich bitte höflichst nochmals darum, mir keine Schwierigkeiten mehr zu bereiten – und bitte denkt daran: Adel verpflichtet.

    Mit freundlichen Grüßen

    ********************************************************

    Hallo ihr Leute von Simsen,

    also, wie das mit der Anmeldung war, weiß ich nicht mehr so genau. Mir sind da ja nur die 100 freien SMS in’s Auge gesprungen. Und an einem Vertrag war ich nicht und bin ich auch nicht interessiert.
    Mein Geburtsdatum habe ich richtig mit 17. Januar eingegeben und wenn da in der Tabelle mit den Jahreszahlen meine nicht zu finden war, habe ich sicherlich irgendeine drin stehen lassen, da meine nicht einzusetzen ging.
    Und damit wollt ihr mir jetzt das Leben schwer machen oder mich gar zum Verbrecher abstempeln? Ich habe, wie schon gesagt, fünf freie SMS verbraucht – mehr nicht.
    Damit ihr seht, dass ich noch nicht volljährig bin, hänge ich eine Kopie von meinem Kinderausweis an. Der ist zwar mittlerweile abgelaufen aber das Geburtsdatum ist daraus ersichtlich und ganz bestimmt nicht gefälscht. Wenn das nicht reicht, einfach beim Einwohnermeldeamt nachfragen!

    Bezahlen kann ich nicht, weil ich so viel Taschengeld nicht kriege.
    Den Vertrag habe ich widerrufen und der Empfang wurde bestätigt.
    Eine Ausweiskopie (alter Kinderausweis) schicke ich mit.

    Seid bitte jetzt so freundlich und bestätigt mir, das die Angelegenheit hiermit erledigt ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    Na, ja – und heute kam dann endlich der Inkassoauftrag vom
    PRO INVENT BILLING CENTER
    unterzeichnet vom Uwe Ohlrich

    Also, Leute – es lohnt nicht, da überhaupt einen Finger krumm zu machen!
    …aber mit Freuden würde ich mit auf den Sack hauen, wo die alle d’rin stecken!

  46. Auch ich habe mich nie bei denen eingelockt und für deren Dienst angemeldt. Aber die wollten von mir entsprechend EUR 84,00 einziehen. Auch nach einem fristgerechten EInspruch und einer eidesstattlichen Versicherung kam keine weitere Reaktion, dass man von der Forderung absieht. Stattdessen hat sich jetzt auch bei mir das Inkasso Unternehmen Pro Invent, Kalletal eingeschaltet, die inzwischen EUR 134,00 von mir haben wollen.
    Was soll man da jetzt noch machen?
    Danke für kurze Info, wie ich mich jetzt verhalten soll.

  47. Bin zwar kein Anwalt- aber das sollte reichen
    Brief 2 mal ausdrucken und per Einschreiben an beide Firmen.
    Anzeige bei der Abteilung für Computerkriminalität bei eurer zuständigen
    Oberpolizeidirektion stellen (nicht auf einer normalen Wache- die haben keine Ahnung)
    Achso – die Formatierung geht hier leider verlkoren
    Schnippp——-
    Sehr geehrte Damen und Herren.

    Mit Erstaunen öffnete ich heute ein Anschreiben, in dem ich zu einer
    Zahlung von 139.73 Euro aufgefordert werde.
    Hiermit wiederspreche ich der Zahlungsforderung !
    Obwohl zu keiner Zeit ein Vertrag abgeschlossen wurde,
    kündige ich den Vertrag mit der Firma :
    Verimount FZE LLC
    Mollardgasse 11
    1060 Wien
    Österreich
    fristlos vor Inkrafttreten und
    behalte mir zusätzlich Rechtliche Schritte sowohl gegen PRO Invent KG als auch
    gegen Verimount FZE LLC (simsen.de), vor.
    Eine Vertragsvereinbarung mit der Firma Verimount FZE LLC
    wurde zu keiner Zeit durch uns abgeschlossen.
    Obwohl ich mich nicht verpflichtet sehe, eine Rechtfertigung abzugeben, will ich gerne
    folgende Begründungen anbringen:

    1.) Meine Tochter \“NAMEN\“ ist minderjährig
    2.) Eine Einverständnisserklärung für ein Rechtsgeschäft dieser Art
    wurde unserer minderjährigen Tochter von uns nie erteilt.
    3.) Unsere Tochter wurde von uns angewiesen niemals im Internet
    Adresse oder Personaldaten anzugeben.
    4.) Eine rechtsgültige Willenserklärung wurde zu keiner Zeit abgegeben.
    5.) Von der Existens Ihres Dienstes wurde ich erst durch das Schreiben unterrichtet
    und eine angebliche Mahnung wurde uns nie zugestellt.

    Da wir uns zusätzlich die Seite http://www.s*msen.de angesehen haben, stellen wir fest,
    das der Anbieter seiner Verpflichtung der DEUTLICH GESTALTETEN Belehrung
    über ein Widerrufsrecht (§ 355 Abs. 2 BGB), nicht nachkommt!
    Eine Verlinkung auf hinweise zum Wiederspruchsrecht sind nicht ausreichend.
    Der Unternehmer muss AUF DER ANGEBOTSSEITE sowohl über das Bestehen des
    Widerrufsrechts als auch über die Modalitäten zur Ausübung dieses Rechts informieren.
    Diesem Deutlichkeitsgebot entspricht es nach Rechtsprechung der Oberlandesgerichte
    indes NICHT, wenn die ansonsten nach Form und Inhalt ordnungsgemäße
    Widerrufsbelehrung in AGB\’s \’versteckt\‘ oder hinter verklausulierten Begriffen wie
    \’Kundeninfos\‘ oder ähnlichem abgelegt wird.
    (vgl. OLG Karlsruhe, Urteil v. 27.3.2002, Az 6 U 200/01).
    Die Angebotsseite http://www.simsen.de erfüllt die gesetzlichen Anforderungen
    trotz mehrfacher Änderungen selbst zur Zeit immer noch nicht!

    Ich fühle mich durch dieses Schreiben sowohl von PRO Invent KG,
    als auch von Verimount FZE LLC Arglistig getäuscht.
    Hiermit fordere ich die Firma PRO Invent KG auf,
    von Ihrem Klienten einen Nachweis anzufordern, in dem
    meine personenbezogenen Daten genannt werden und zu welchen Zwecken
    diese verwendet worden sind.Desweiteren fordere ich PRO Invent KG auf
    von ihrem Klienten Verimount FZE LLC zusätzlich gelogte Verbindungsdaten
    (IP Adresse) vorzulegen, die ein eindeutiges identifizieren des Anmelders ermöglichen
    um eventuellen Datenmissbrauch von dritten durch Rechtsmittel entgegen zu wirken.

    Weiterhin behalte ich mir vor, sämtliche Korrespondenz an mich
    (ob schriftlich per Post oder E-mail) zu Veröffentlichen bzw. an die Medien,
    Verbraucherschutzzentralen, etc. weiterzuleiten.

    Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) fordere ich die Firmen
    PRO Invent KG und Verimount FZE LLC hiermit ausdrücklich auf:

    1.) Sie haben mir gegenüber unverzüglich offenzulegen, welche Daten außer der oben aufgeführten
    Adresse Sie über meine durch diesen Namen/diese Adresse identifizierte Person
    gespeichert haben und aus welchen Quellen sämtliche mich betreffenden Daten stammen.
    § 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4, § 34 Abs. 1-3 BDSG
    2.) Sie haben den Verwendungszweck sämtlicher mich betreffenden Daten ebenfalls unverzüglich
    mir gegenüber offenzulegen.
    § 34 Abs. 1, § 43 Abs. 3 BDSG
    3.) Sie haben sämtliche meine Person/meine Adresse betreffenden Daten unverzüglich zu sperren
    und mir diese Sperrung zu bestätigen.
    § 28 Abs. 4, § 30 Abs. 3, § 43 Abs. 3, ferner § 4 Abs. 1 BDSG
    4.) Ich untersage Ihnen jedwede zukünftige Speicherung meine Person bzw. Adresse betreffenden
    Daten ohne meine vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung.
    § 28 Abs. 4, § 4 Abs. 1,2 BDSG
    5.) Ich untersage Ihnen die Übermittlung dieser Daten an Dritte.
    Für bereits an Dritte übermittelte Daten fordere ich eine unverzügliche Sperrung.
    § 6 Abs. 2, § 28 Abs. 4 BDSG
    6.) Ich setze Ihnen zur Erfüllung dieser Forderung eine Frist von zwei Wochen
    beginnend mit dem Datum dieses Schreibens.
    7.) Für die aus diesem Schreiben resultierender, selbstverständlich ausdrücklich erwünschte
    Kommunikation, benutzen Sie bitte ausschließlich meine obige Adresse.

    Des Weiteren resultiert aus diesem Schreiben eine Unterlassung der Übermittlung
    eventuellerNewsletter, Werbemail oder ähnliches an meine Adressen.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß ich diesen Vorgang mittels Kopien unseres
    Schriftverkehrs dem Bundesverband Deutscher Inkasso Unternehmen sowie der für
    Betrugsanzeigen zuständigen Polizeidirektion melden werde.
    Ich habe Anzeige bei der Polizei Hagen gegen Sie gestellt.
    Das Aktenzeichen lautet

    —————————————————————–
    Weitere rechtliche Schritte behalte ich mir vor. §38 Abs. 4, § 43 Abs. 3

    Ich bedanke mich im voraus für eine positive Rückantwort.

    Mit freundlichem Gruß

    schnapp

  48. Widerrufserklärung
    Betreffend: Kay *********
    ****** Strasse **
    ***** Berlin
    Kunden-Referenznummer: SKN-***** – SMS-******

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die in den von Ihnen in den Allgemeinen GeschäftsBedingungen (AGB) verfasste Widerrufsbelehrung entspricht in keinerlei Hinsicht der Textform-Erfordernis nach §§ 312c Abs. 2 S.1 Nr. 2, 126b BGB. Der Lauf Ihrer Widerrufsfrist hat noch nicht einmal begonnen.

    Desweiteren habe ich NIE eine formgerechte Widerrufserklärung erhalten bzw. die von Ihnen angepriesene Dienstleistung in Anspruch genommen.

    Laut §13 ihrer AGB beziehen Sie sich auf das Recht der Vereinigten Arabischen Emirate; für mich gilt jedoch das deutsche Recht.
    Denn diese AGB schreibt die Anwendung ausländischen Rechts auf Rechtsverhältnisse mit engster Verbindung zum deutschen Recht vor. Sie ist im Sinne des §305c Abs. 1 BGB „überraschend“ und wird damit nicht Vertragsbestandteil.
    Aus den oben genannten Gründen werde ich der Zahlungsaufforderung nicht nachkommen und mache nach wie vor keinen Gebrauch von der von Ihnen gestellten Dienstleistung.

    Aber ich denke nach der Offiziellen Stellungnahme der Verimount FZE LLC geht sowieso hervor, dass ich mich, wie viele andere, VOR der Verimount „Transparenz-Offensive“ angemeldet habe, sprich vor 1.2.2006

    Ich wünsche Ihnen dennoch viel Erfolg mit Ihrer Geschäftsidee.

    Mit freundlichen Grüssen
    Ich :-P

    Das Teil einfach an support@simsen.de und der Spuk hat seeeeehr wahrscheinlich ein Ende indem Ihr eine Entschuldigungs-Mail von simsen.de bekommt. Falls das nich der Fall ist….zeigt diese Ju*** an :-)

  49. was ist denn wenn man ca. 7 sms verschickt hat? mir war natürlich nicht bewusst, dass ich zahlen muss. bitte helft mir! habe inzwischen einen brief von Pro Invent Billing Center mit Inkassoandrohung von 139 euro. ich weiss nicht weiter, traue irgendwie keinem mehr. was soll ich tun?

    RJ: Wie bereits mehrfach hier erwähnt, darf hier keine konkrete Rechtsberatung vorgenommen werden. Wenden Sie sich daher bitte an einen Anwalt oder eine Verbraucherzentrale.

  50. Ich habe heute den „Pro Invent Billig Center“ Brief bekommen. Da steht jetzt, dass ich die 139, 84 bezahlen muss!! Das bezahle ich auf keinen Fall!!!

  51. es ist zum kotzen dieses simsen.de die schiken mir seit dezember 2005 mahnungen als erst immer per e-mail danach haben sie immer briefe geschikt und am 16.03.06 hab ich dan 84 euro gezahlt in der hoffnung das sie aufhören obwohl ich es nicht einsehe das ich es zahlen musste weill ich mit ihnen nie einen vertrag geschlossen habe, und plötzlich 1 monat später bekomm ich ein schreiben von denn rechtsanwälten G. und habe es noch mal gezahlt so blöd ich war… und wider einen monat später hab ich ein schreiben von INVENT BILLING KG bekommen in dem sie mich auffordern 139.75 eruo zu zahlen das habe ich nicht gemacht und heute ist wider ein solches schreiben gekommen von INVENT BILLING KG die mich auffordern 140.38 euro zu zahlen….. und bei diesen aufträgen war und ist immernoch VERIMOUNT FZE LCC als mandant vorgegeben….. die können mich mal am a*** lecken.. bald haben sie eine anzeige mehr am hals…

    falls jemand helfen odr mir raten kann was ich weiter tun soll dann meldet euch argjend1@yahoo.de

    grüsse aus der schweiz

  52. wenn ich damals gewusst hätte das ich für diesen dienst zahlen muss hätte ich mich niemals angemeldet weil ich gedacht habe das es Gratis ist und nichts anderes hat hingewiesen das ich ein vertrag mit ihnen eingehe…
    wie schon beim ersten kommentat gesagt meldet euch bitte…

    gruss aus der schweiz

  53. Hallo, bekomme ebenfalls von pro invent billing center Mahnungen mit Androhung Gerichtlicher Verfolgung. Die wollen jetzt 140,38 Euro. Hab die Seite nie angeklickt. Werd abwarten ob es bis zum Gericht deht oder simsen.de vorher einschreitet. Toll das es diese Seite gibt, liebe grüße roman

  54. auch ich habe am 10.06.06 von pro invent billing center eine rechnung bekommen ich sool 139,76 bezahlen .ich habe mich nie bei simmsen .de angemeldet. ich habe alles der polizei übergeben. ich soll auf keinen fall mich darum kümmernund starke nerven behalten.bei mir geht es seid februar gruss aus niedersachsen

  55. Hallo, ich habe mich im januar bei simsen.de angemeldet um beim gewinnspiel mitzumachen, allerdings wusste ich natürlich nichts von einem Vetrag. Ca. 1-2 Monate später hatte ich schon laut simsen.de eine Mahnung Nr. 2 auf dem Tisch liegen, obwohl ich davor nie eine Rechnung bzw. Mahnung erhielt. Daraufhin habe ich ihnen per einschreiben eine sofortige Kündigung geschickt, diese haben sie aber nur für Januar nächsten Jahres akzeptiert. Mittlerweile habe ich am 09.06.06 ein Inkassoauftrag vonPro Invent über 139,84 € bekommen, diese soll ich bis zum 16.06. bezahlen. Dann bin ich zur Polizei die hatten aber keine Richtige Ahnung davon und haben mir geraten nur die Hauptforderung von 84,00 € zu bezahlen, aber nach dem was ich hier im Forum gelesen habe. Werde ich wahrscheinlich nichts bezahlen. Könnt ihr mir bitte sagen, an wen ich mich konkret wenden soll. Ich würd es halt so schnell wie möglich hinter mich bringen.

  56. Hallo ,
    mein Sohn hat sich leider auch be simsen angemeldet. Er ist erst 17 Jahre. Habe inzwischen auch Post vom Inkassobüro. Hat schon jemand mal einen Mahnbescheid bekommen? Ansonsten sollte man die Sache wirklich aussitzen und der Polizei übergeben.

  57. Das haben die mir vorhin zugeschickt, was soll ich jetzt nur machen?

    Sehr geehrter Herr ….
    die vorbezeichnete Gläubigerin bietet eine kostenpflichtige Internetdienstleistung an.
    Im Rahmen der Registrierung sind zahlreiche Angaben zu machen, die selbstverständlich der Wahrheit entsprechen müssen.
    Wer durch das Vorspiegeln unwahrer Tatsachen eine Leistung erschleicht, kann einen Betrug im sinne $ 263 StGB begehen.
    Ein Minderjähriger ist im Rahmen seiner Deliktsfähigkeit auch für den enstanden Schaden haftbar.
    Darüber hinaus ist es denkbar, dass eine Haftung der Eltern wegen Verletzung des aufsichtspflicht bestehen könnte.
    Die Gesamtforderung belaüft sich auf 139,99€
    Als wiedervorlagetermin der Akte haben wir uns den 26.06.06 notiert.
    Für den Fall des ergebnislosen Fristablaufes gehen wir davon aus, dass Sie an einer gütlichen Einigung nicht interesiert sind.

    Anm. RJ: das Wichtigste ist, sich nicht durch irgendwelche Drohungen einschüchtern zu lassen und den klaren Kopf bewahren. Informationen wie das ganze rechtlich zu beurteilen ist, sind hier auf der Seite genügend. Auch die Links (insb. zum Forum von Computerbetrug.de) sollten weiterhelfen. Wenn darüber hinaus Fragen bestehen, wenden Sie sich an einen Anwalt oder eine Verbraucherzentrale.

  58. Nichts tun, die Firma wurde gegründet um Menschen zu verarschen und sone Firmen kommen nich weit. Hab bis heut noch nischt gelesen dass simsen auch nur einmal vor Gericht gezogen ist. Außerdem gab es in dem Angebot ne arglistige Täuschung oder wie dat heißt->In den AGBS stand erst man muss 84 € zahlen. Nochmal nichts machen!!!!

  59. Ich habe mich Ende Januar auch anscheihend bei simsen.de angemeldet, wobei ich nur von einer Teilnahme bei einem Gewinnspiel ausging und deswegen natürlich nicht einsehe auch nur einen Euro zu bezahlen, habe ja keinen Dienst genutzt. Simsen.de gibt keine Ruhe, ständig E-Mails, die ich immer wieder gleich beantworten kann. Jetzt auch ein Brief vom Inkasso Unternehmen Kalletal. Beiden hab ich per Einschreiben geantwortet und obigen Artikel von Simsen.de eingefügt. Laut dem Artikel müssten sie ja alle Forderungen zurücknehmen. Aber nein, simsen.de mailt jetzt, dass man bis zum 2.3. an die netzwelt@simsen.de hätte mailen müssen. Jetzt ist es zu spät. Wie krass, oder ? Ich werde auf keinen Fall zahlen, aber was kann man da jetzt tun ? Wenn wir uns alle zusammentun, muss man doch was erreichen ? Ich werde auf jeden Fall zum Anwaltt gehen oder zur Polizei, was macht man da ???? Gruss

  60. Moin,
    bitte, bitte, TUT GAR NÜSCHT!!!
    Die Jungs sind Gauner und leben davon, dass ein paar angemailte Muffe bekommen und zahlen. Bei den tausenden Mails, die die verschickt haben, was denkt ihr, wieviel Kohle das macht, wenn nur 5% zahlen??? Das lohnt!
    Und um euch den Gerichtsvollzieher nachhause zu schicken (oder sonstwas) muss erst einmal eine gerichtliche Titulierung vorliegen. Dafür muss SIMSEN/Verimount das gerichtliche Mahnverfahren in Gange bringen und das kostet bei der geforderten Summe in Deutschland 18,- EUR, die Verimount vorstrecken muss!!! Natürlich tun die das nie! (Wären ja schön doof…)
    Also spart euch Geld für Briefmarken, Anwälte, Telefonate, spart eure Zeit und ERSTATTET ANZEIGE, falls ihr überhaupt was tun wollt!!!

  61. Also,meine Mutte hat mir diesen simsen.de-scheiß bezahlt.Abgesehen davon,
    dass immer noch Mahnungen kommen,haben wir ne Chance das Geld wieder zu bekommen?Schließlich war des vor dem 1.Februar….Bitte,bitte helft mir!!
    Liebe Grüße!

  62. Hallöchen!
    Habe den Hickhack mit simsen.de nun seit Januar mitgemacht…bis letzte Woche…..4 Mahnungen, inkasso, alles haben die aufgetischt und siehe da, mittlerweile hab ich es schriftlich, das mein auftrag stoniert wurde *hehe*
    Das ist Abzocke pur, ausserdem beziehen die sich lediglich auf das Rect der arabischen Emirate und nicht auf deutsches Recht.
    Die Schreiben werden zu tausenden verschickt und auch die Email….allein eure IP auf deren Seite, sei es durch ne Verlinkung oder ein plötzliches Pop-up reicht, um euch in deren Kartei aufzunehmen…..mir wurde nachher im angeblichen Callcenter sogar erzählt, das sie tagtäglich mehrere hunderte eidesstattliche Versicherungen bekommen….absoluter Mistladen, denn da weiss das Callcenter nicht mal, was die Jurisabteilung macht oder sagt und umgekehrt…bezahlt einfach nichts.

    Mittlerweile hat ein deutscher Unternehmer das Ding aufgekauft, daher is derzeit auch auf simsen.de keine Anmeldung möglich…..habe letzte Woche mit jemandem der Rechtsabteilung gesprochen…der hat scheinbar gecheckt was da abgeht, mir einiges erzählt und hab auch einiges schriftlich…….tja……leider arbeitet der junge Mann seit Montag nicht mehr da…er wurde gekündigt…wieso nur???? *hehe*

    es müssten viel mehr auf die Barrikaden gehen, das traurige is, das tatsächlich viele einfach bezahlen, ohne simsen.de je zu nutzen, geschweige denn sich wirklich sicher sind, dort angemeldet gewesen zu sein.
    Mittlerweile geht übrigens auch die Hotline des Inkasso nicht mehr *lach*

    hab einiges schriftlich und hintergrundinfos…mal schaun, was mir gegen die noch einfällt
    Hab als Landesbeamtin da einige Mittel zur Verfügung, und da haben die sich glatt mit der falschen angelegt…..Bitte bezahlt bei sowas nicht direkt, sondern wendet euch erstmal an den Verbraucherschutz oder so….geb auch gerne Tips…kenn mich in dem Metier ja nun ausführlich aus ;o)

    man kommt zwar nicht gegen alles an, aber das Geld habt ihr sicherlich gespart.
    Das selbe gilt bei derzeitig angesagten Anschreiben einer Anwaltskanzlei, die angeblich wegen Urheberrechtsverletzung und Vervielfältigung gezogener Musik im Internet „Geld“ im sinne des Geschädigten „eintreibt“ inklusive Unterlassungserklärung und Hinweisen zur Zahlung……Bitte aufpassen…..!!!! Ebenfalls Abzocker….auch da kenn ich mich mittlerweile aus!

    Übrigens, die NEUE Firma der Simsen.de Abzocker heist firstload.de …….!!!!Aufpassen!!!!

    Bei Fragen : m.kindt@gmx.de
    oder icq: 229063814

  63. natürlich kann versucht werden, über eine Privatklage das Geld zurück zu bekommen – ich verwette jedoch meinen Popo, dass das keine Chance hat! Und kostet natürlich vorher die Rechtsanwaltsgebühr, die ihr bei dem RA zahlen müsst, den ihr beauftragt. Also bleibt nur die Anzeige wegen Betrugs und: Das Geld abhaken und unter Lehrgeld verbuchen!!!
    Vorsicht auch bei Rechnungen von Schmidtlein GbR, RA Olaf Tank, sms-heute, routenplaner-heute, RA Matthias Brandes, Firstload-de!!!!! Auch hier gilt: wenn klar ist, dass NIE die Geschäftsbedingungen akzeptiert worden sind, einfach NICHTS TUN, alles aussitzen (oder Anzeige erstatten!). Im Internet tummeln sich unendlich viele Betrüger! Und es gilt: wer auch nur EINE RATE zahlt hat die Schuld anerkannt! Minderjährige müssen sich sowieso kaum Sorgen machen, da sie noch überhaupt nicht geschäftsfähig sind! Da gilt der sog. Taschengeldparagraph und Internetgeschäfte sind gar nicht möglich! D.h.: wer Minderjährig ist und von den oben genannten angemailt, angeschrieben wird, ist eh wurscht…

  64. Guten Tag! Hat auch den Brief von INVENT BILLING KG mit 140 euro bekommen. Ich so verstehe, dass sie es von allem wer absenden wurde registriert, wurde nicht registriert bezahlte oder bezahlte diese 84 euro nicht. Wenn du nicht was zu machen ist schuldig. Antworten Sie bitte. Was man weiter machen muß? Simsem zu schreiben, INVENT BILLING KG oder dieser Brief keiner Bedeutung hat nicht! Danke!

  65. Ja aber hab schon gehört, dass die Eltern sich dann strafbar machen, wenn sie die Minderjährige nicht kontrolieren oder so irgendwas..

    RJ: Das ist ein ziemlicher Blödsinn den du da gehört hast.

  66. mag sein, bin kein Rechtsanwalt, strafmündig ist man ja ab 14. Aber eine Inkassofirma bzw. der beauftragte RA will Geld verdienen! Wenn er jemanden anzeigt, der nicht zahlen kann, was bringt ihm dies??? Außer Arbeit und Kosten? NÜSCHT. Jedoch was SIMSEN.de betrifft: Nix tun. Nicht zahlen. Nicht reagieren. Wenn möglich den Mut haben zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten!

  67. Unser aupair hat heute auch einen Inkassoauftrag über Euro 140,25 bekommen. Habe mich bei der Staatsanwaltschaft in Wien erkundigt, die mittlerweilen einen eigenen Faxanschluss für Pro Invent Billing hat.
    Telefon 0043-1-40127-4007
    Kanzlei Dr. Sonja Herbst

  68. Hallo

    Ich habe auch einen Brief von Pro invent Billing Center bekommen und die schreiben:

    Sehr geehrte Frau …,
    Ihr Gläubiger hat uns beauftragt, die gegen Sie bestehende überfällige Forderung einzuziehen. Unserem Auftraggebeer sind keine Gründe bekannt, die Ihren Verzug rechtfertigen würden.

    Wir erwarten daher die Überweisung des Gesamtbetrages auf das unten angegebene Konto bis spätestens 7.7.06.

    Hautforderung 84€
    Mahnkosten des Auftraggebers 7,50€
    11.00 Zinsen 3,59€
    Inkassokosten 38.95€
    16 % MwSt. 6.23€

    Insgessamt 140.27€

    Ich werde sicher nicht zahlen!!!!!!!!!!!!!

  69. hallo liebe leute…
    ich habe jetzt auch brief mit inkassoauftrag von pro invent billing center bekommen. ich soll 140 eur. zahlen. was soll ich denn machen. soll ich es ernst nehmen und bezahlen??
    mit lg RENATA

  70. hat die firma simsen.de eigentlich schon mal jemanden vor Gericht gebracht?? Weis das vielleicht jemand?? Denn auch ich hab ein Inkassoschreiben über E 140.30 erhalten was ich auf KEINEN FALL zahlen werde

  71. zu Jennifer: Ich glaub wir sitzen im selben Boot :-) Ich muss die E 140,… auf bis spätestens 07.07. zahlen so wie du was ich sicher NICHT machen werde.

    mal schauen was wir als nächstest bekommen werden…
    lg
    sonja

  72. Renata ich glaub wir sitzen im selben Boot. Ich sollte diese E 140,.. auch bis spätestens 07.07. zahlen was ich sicher NICHT machen werde…

    mal schauen was als nächstes kommt…
    lg
    Sonja

  73. Mädels – DA KOMMT NICHTS!!!! Warum lest ihr nicht einfach, was schon über diese Abzocke geschrieben steht??? Das kann auch nicht schwerer sein als ´ne Sms versenden…

  74. Man sollte doch erwägen diese fa. bei der zollfahndug anzuzeigen !!!
    1)Firmensitz in Dubai
    2)zweigniederlassung in österreich?????
    3)und deutsche internet addresse wie past das zusammen?????????
    4)meldet euch doch bei der zollfahndung hamburg begründung:geldwäsche und steuerhinterziehung??????
    hinweis@zollpfnd.de , ich hoffe habe ich das ist richtig geschrieben???
    auf die gleiche weise habe ich die abzockerfirma „starlotto “ behandelt!!!!!!!!
    gtuß fritz

  75. Heute morgen öffnete ich den Tank
    stellte fest einen üblen Gestank
    es war nicht in Worten zu kleiden
    Dämpfe und Viren sollte man meiden
    rasch würgte ich zu den gefährlichen Tank
    nun stinkt es nicht mehr
    Gott sei Dank!!!!

    Jana Geldner

  76. Hallo,

    heute habe ich eine Einladung zum Amtsgericht Hamburg erhalten, danach soll ich am 5.10.2006 dort erscheinen. Allerdings ist es ca. 500km von mir entfernt kann ich das nicht in ein Amtsgericht bei mir in der Nähe verschieben oder wie soll ich darauf reagieren? Dabei habe ich noch eine Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren erhalten.

    Gruß
    Andrej

  77. hallo das ist die reinste abzocke darauf werde ich mich nicht einlassen die drohen mir mit weitern kosten usw..alles betrug wir sollten diese geschichte in alle zeitungen und ins fernsehen bringen also macht alle mit damit dies ein ende hat!!!!

  78. Boaa oidaa, jetz regts mich langsam auf, also ich „hätte“ mich angeblich au da angemledet, obwohl ich da erst 15 war. danach haben wir immer mahnungen bekommen, danach habe ich geschrieben dass ich minderjährig bin und der vertrag nicht gilt, danach wollten sie mein Ausweis sehen, dann haben sie auch ne weile ruhe gegeben. Doch heute kam wieder so ein verf….. schreiben von irgendeinen AVITEO dass muss auch mit simsen.de zu tun haben, weil sonst kenn ich nix mehr. Jetz wollen se auf einmal 106,35 € des is doch eine Frechheit!!
    Ich werde auf keinen FAll bezahlen und wenn wirlklich noch weitere Mahnungen kommen was ich nicht glaube, werde ich meinen aNwalt einschalten und die polizei, dann werden die Ar…….. nichts mehr zu lachen haben, wir machen die/den fertig.
    Abzocken und Einschüchtern lass ich mich scho lange nicht !!
    des is doch alles nur gefakte lol
    Nichts stimmt weder die Adressen, womöglich sie wohl 3 verschiedene haben, weder die telefonnummer stimmt!
    Also LEUTE auf keinen FALL zaHLEN und nicht einschüchtern lassen.

    Gruß Sabi

  79. Hallo, habe am 03.08.2006 jetzt schon von einem Inkasso-Büro Zahlungsinformationen über 143,62€ bekommen. Leider gibt es diese Website garnicht und Sie ist auch nicht aufrufbar unter http://www.pi-billing-center.d*e . Das Schreiben der Inkasso-Firma ist sowie so in einem 0815 Stil geschrieben, das zum Thema Fake-Firma.

    Hier nähere Informationen:

    Pro Invent KG
    Auf der Pott 16
    32689 Kalletal

    zugel. Inkassounternehmen
    Tel.: 0180/ 333395 94 (9Cent/Min)

  80. Starlotto, in meiner Angelegenheit habe ich Einspruch auf den Mahnbescheid aus Coburg eingelegt. Danach legte die RA Heidi Messer von Starlotto ihr Amt nieder.

  81. Bernus,

    hallo liebe Leidensgenossen. Mein Sohn ist 17 Jahre und hat auch an diesem Gewinnspiel teigenommen. Er hat auch von PRO INVENT BILLING CENTER eine Mahnung von 145,71 € erhalten, mit weiteren Kosten falls nicht bezahlt wird. Ich habe der so genannten Firma mitgeteilt, daß mein Sohn noch nicht Geschäftstüchtig ist und das er von seinem Widerufsrecht gebrauch macht.

    Alles ohne Wirkung. Das dubiose Inkassobüro teilte uns mit, eine Kopie des
    Personalausweises von meinem Sohn per E-Mail zu senden.

    Witzig, schon mal was von Datenschutz gehört?

    Simsen.de und das Inkassobüro sind für mich Betrüger und eine große
    Lachnummer. Es darf keiner zahlen, meiner Meinung nach dürfen auch keine
    Foderungen beantwortet werden. Als letztes eine Anzeige wegen Betruges erstatten, wenn alle mitziehen haben die Abzocker keine Chance.

  82. Hallo,
    ich les das alles hier mit Interesse. Hab vorher noch nie davon gehört und auch nie so eine Rechnung erhalten.
    Aber ich habe heute von firstload verimount auf mein Postbankkonto 0,01 EUR überwiesen bekommen.
    Ich hatte mit den Leuten nie was zu tun.
    Ich hab jetzt die Befürchtung, dass ich irgendwas eingehe, wenn ich den einen Cent annehme. Soll ich das „Geld“ wieder zurückschicken?

    Monika

  83. Hallo!
    Auch ich gehöre zu den Opfern. Seit Februar werde ich von simsen.de und deren Handlangern belästigt. Zuerst per Email, dann über ein Inkassounternehmen und jetzt über eine Anwaltsfirma. Mir reicht es wirklich. Abertausende Menschen in Deutschland wurden von dieser B[…]gsfirma genötigt und hintergangen, aber keiner tut etwas dagegen. Ich dachte, ich lebe in einem Rechtsstaat, aber leider täusche ich mich. Im Internet ließt man, dass dieser \“Verein\“ endlich Ruhe gibt, aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Nach wie vor wird man durch Anwaltsfirmen und Inkassounternehmen gen[…]gt und bedr[…]t. Ich war unlängst bei der Polizei, wo man angeblich nix machen kann. Wirklich toll. Wir brauchen endlich Gesetze, die es solch kr[…]ellen Firmen verbietet, hier tätig zu werden. Das ist auch eine Aufforderung an die Politik.

  84. Hallo!
    Die Anwälte G. haben mit dem „Betrugsderzernat“ simsen nix mehr zu tun. Auch die haben sich von denen distanziert. Auch ich habe gestern nun zum 3. Mal ein Schreiben von Pro Invent Billing bekommen. Nun droht man mir mit Klage. Ich habe denen eine entsprechende Antwort per Email geschickt. Ich lasse es drauf ankommen; kommt ein Mahnbescheid, ich widerspreche, so einfach ist die Sache. Es ist wichtig, dass sich NIEMAND von diesen österreichischen Betr[…] einschüchtern läßt. Ich weiss von einem Bekannten aus Köln, der bezahlt hat und dann fristgerecht zu Ende Januar 2007 gekündigt hat. Er erhält weiterhin Mahnungen, telefonische Drohungen, usw. Hat mal jemand versucht, bei Pro Invent Billing oder gar bei Verimount anzurufen? Versucht es mal. Ich bekomme immer „kein Anschluss unter dieser Nummer“. Also Leute, wir leben in Deutschland in einem Rechtsstaat, wo Verbrecher und Betrüger keine Chance haben. Somit ist es wichtig, weiterhin standhaft zu bleiben. Ich habe jedenfalls vor denen keine Angst.

  85. Ich habe trotz merfacher Mail kontaktietung auch Mahnungen und Mahnungen bekommen.Sie lassen nicht locker.Bei wehn kann ich mich melden zwecks Sammelklage? Oder ihr bei mir.

  86. Hallo,
    habe anfang april ebenfalls solche mahn-emails erhalten, diese einfach ignoriert, weil ich der meinung war nichts kostenpflichtiges abgeschlossen zu haben. Nach der 2. mahnung (wobei es gar keine 1. gab) kam bis heute nichts mehr! Glücklicherweise – diese abzocke im netz ist das letzte und bringt dem internet einen immer schlechteren ruf.

  87. wisst ihr meine freundin hat das selbe problem wie ihr alle
    die leute haben sie heute angerufen und wollen geld für euch was ich vorschlage alle betrofffenen die ihr geschrieben haben sollten gemeinsamm klage einreichen und sehen was passiert

  88. Hallo,

    wurde am freitag von dem pro invent billing center angerufen und die wollten auch von mir geld haben oder eine kündigung, die aber vor dem 31.03.06 datiert werden sein muss. meine kündigung hatte ich aber am 13.04.06 abgeschickt. also antworte ich den gar nicht. nicht zahlen leute

  89. Hallo!!
    Auch ich gehöre zu den Opfern.Seit Juni werde ich von Simsen.de und deren Handlanger belästigt.Ich hatte noch nie von denen eine E-Mail bekommen nur gleich ein schreiben von Pro Invent Billing Center bekommen von 145,38€ und wie die mich angerufen hatte haben sie gesagt das es jetzt schon 150€ zahlen muß wegen Telefon kosten aber mir ist es schon auf gefallen wie sie mir mit geteilt haben das sie ein neues Konto haben ich werde jetzt mal ein Anwalt ein schalten.

  90. Hallo,
    meine 16-jährige Tochter ist auch betroffen. Nach zwei Schreiben vonPro Invent Billing Center taucht nun ein neuer Mitspieler auf. Heute erhielten wir ein Schreiben zur „Inkassoübernahme“ von I.D.S. Inkassomanagment in 32009 Herford. Auch wir sind entschlossen, nicht zu zahlen.
    Ein Lob möchte ich dieser Internetseite aussprechen, sie bietet Betroffenen Informationen und gibt einem auch ein Gefühl für das Ausmaß dieser Angelegenheit.

  91. Hallo, ich habe im Internet bei simsen.de mich angemeldet 100 frei sms,dann habe ich einen link zugeschickt bekommen,denn ich noch nicht einmal öffnen konnte.Und nach ein paar tagen spähter hebe ich die erste Mahnung bekommen.Jetzt schreibt mir I.D.S Inkasso einen breif,ich soll 151.05€ bezahlen.Was mach ich nun?So eine Verarschung:( ABZOCKE!!!

  92. Ich habe auch bei diesen Gewinnspiel von simsen.de mitmachen wollen ….mittlerweile hab ich schon Post von einem Inkassobüro aus Herford im Hause wo gedroht wird . Alles was ich an Mails und Briefe geschickt habe blieben unbeantwortet . Mal sehen was dabei rum kommt . Ich nenne so etwas vorsätzlichen Be[…].

  93. bekomme heute am 19.1.07 wieder eine Mahnung von einen Anwalt
    Gerd Laeube und Ralf Hasenbäumer aus Hiddenhausen.
    Werde wieder nicht zahlen- erst wenn was vom Amtsgericht kommt dann lege ich Einspruch ein.!!!
    […]

  94. Hallöchen,
    habe heute am 5.02.07 auch ein Brief der Rechtsanwaltkanzlei Laeube u. Hasenbäumer bekommen. Sie wollen von mir 165.23 Euro haben. Ich werde erstmal abwarten was da noch so alles passiert.

    MfG Ingo

  95. habe am 01.02. 07 ein Schreiben von Laeube & Hasenäumer, Hiddenhausen mit einer letztmaligen außergerichtlichen Forderung bekommen.
    angeblich geschrieben am 15.01. und mit Frist zur Zahlung bis 29.01…… tolle Anwälte

  96. Ich habe heute ebenfalls ein Schreiben vom Rechtsanwalt Gerd Lauebe in der Sache simsen.de erhalten, absolute Frechheit, fordert insgesamt 164,76 Euro mit Androhung des Gerichts wenn ich nicht zahle.

  97. Hy , ich habe heute (15.5.07) ein schreiben von Brandes , bekommen wo ich 139,80 Euro zahlen soll!
    Doch erstens ,habe ich nie Zugangsdaten vür die test zugang bekommen
    Und zweitens habe ich mich nicht bei Firstload angemeldet !
    War mal bei USE Next , konnte aber auch nix machen , wegen zugangsdaten nicht da!

  98. Mein Mann hat auf der webseite von verimount bei einem gewinnspiel mitgemacht und auch seine Kontodeten dummerweise angegeben. Es war nicht die rede davon einen vertrag abzuschließen. Nun muss ich zu unserem entsetzen feststellen das am 8.4. ein betrag von 94,80 Euro von unserem Konto abgebucht wurde. Wir haben nie etwas unterschrieben oder irgendwelche leistungen erhalten.

  99. Hallo zusammen,

    kurze Frage meine Freundin hat auch Mahnungen des Herrn M.B. bekommen. Wir haben den Forderungen widersprochen weil sie sich dort nie angemeldet hat. Nun wollen die eine eidesstattliche Erklärung haben das sie sich nie dort angemeldet hat. was aber wenn sich ein anderer von ihrem computer aus da angemeldet hat und ihre daten verwendet hat? aber sie davon nichts weiss?

    soll sie die eidesstattliche erklärung unterschreiben und zurück senden?

    bitte um schnelle hilfe!!

    gruß onkeljoe

  100. Hallo, hätte da mal eine Frage, wie kann ich die Adresse von I.D.S. inkassomanagment rausbekommen. Da ich da mal nachfragen müßte, für was ich damals da eine Zahlung geleistet hatte. Wäre nett wenn sie mich icht löschen, sondern antworten, wäre echt wichtig für mich

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *