Rechnungen für angebliche DVD-Bestellungen

dialerschutz.de und heise.de berichten über einen besonders dreisten Fall der „Abzocke“: In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Web-Nutzer E-Mails folgenden Inhalts erhalten

Vielen Dank für Ihre Bestellung am 2006-06-23 bei 10 DVD’s! Sie hatten bei uns bestellt und haben durch das Anklicken des Bestätigungslinks, welchen wir Ihnen per E-Mail zugesand haben, Ihre Anmeldung abgeschlossen!

Merkwürdig nur, dass sich die Betroffenen alle samt nicht daran erinnern konnten, sich bei der fraglichen Internetseite 10dvds.de angemeldet zu haben.

Woher stammten also die Daten? Heise weiss genaueres. Auffällig war, dass alle Betroffenen Kunden des des Free-Webspace-Anbieters freehost.ag sind.

Auf Nachfrage äußerte sich Thorsten Wittenbecher, Chef von freehost.ag, zu dem mysteriösen Vorgang. Er habe seine Homepage renovieren lassen wollen und sei an ein Webdesign-Unternehmen geraten, das dies übernehmen wollte. Vor einigen Wochen habe Wittenbecher einem Mitarbeiter dieser Firma Zugangsdaten zu den frehost.ag-Servern gegeben, damit er sich an die Arbeit machen könne. Passiert sei diesbezüglich bis heute nichts. Stattdessen habe die Firma offensichtlich persönliche Daten wie Post- und E-Mail-Adressen der 40.000 Kunden von freehost.ag kopiert.

Inhaber besagter Wegdesign-Firma ist – laut heise – ein gewisser Phillipp Klinz. Und eben dieser ist wohl auch Geschäftsführer von 10dvds.de. So schließt sich der Kreis.

1 Kommentar

  1. Pingback: discount phentermine

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.