Berechnung der Lebenserwartung für 59 Euro

Während ich im Urlaub war, erhielt ich sowohl in den Kommentaren als auch per E-Mail und telefonisch zahlreiche Anfragen zur Seite lebensprognose.com der Xentria AG. Daher möchte ich die Gelegenheit noch einmal nutzen und darauf hinweisen, dass ich hier im Blog keinerlei individuelle Rechtsberatung vornehmen will und darf. Auf verbraucherrechtliches.de möchte ich lediglich allgemeine Informationen zu beschriebenen Problemen oder „Abzocke“-Maschen bieten. Ich hoffe, dass diese für sich bereits hilfreich sind. Wenn darüber hinaus noch (auf den individuellen Fall bezogene) Fragen bestehen, bleibt für die Betroffenen nichts anderes übrig, als sich an eine Beratungsstelle einer Verbraucherzentrale oder an einen Rechtsanwalt zu wenden.

Nun aber zu der Seite lebensprognose.com (auch erreichbar unter lebensvorschau.com/wiealt):

Hier wird versprochen, man könne seine Lebenswartung ermitteln:

Testen Sie heute Ihre Lebenserwartung nach einer Statistischen Auswertung! Innerhalb weniger Minuten wissen Sie, wie alt Sie werden

Und um das restliche Leben dann auch entsprechend zu genießen, kann man gleich noch an einem Gewinnspiel für einen „Luxus Wellness-Urlaub nach Dubai“ teilnehmen.

Derartige Lebenerwartungsberechnungen gibt es im Netz ja viele – in aller Regel sind diese auch kostenlos. Nicht jedoch hier. Im Kleingedruckten findet man den Hinweis, dass der „lebensprognose.com Service“ einmalig 59 Euro kostet. Das erfahren die Betroffenen jedoch meist erst, wenn sie den Test bereits absolviert haben und die Rechnung erhalten.

Ob die Betreiber der Seite bei der Berechnung der Lebenserwartung wohl den Schreck und Ärger berücksichtigt haben, den Sie durch die Rechnung und die weiteren Geldeintreibungsversuche verursachen? Ein paar Monate wird man hierfür vielleicht abziehen müssen.

Wie dem auch sei. Was die rechtliche Bewertung angeht, kann ich es mir hier einfach machen und auf meine Ausführungen im Beitrag Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen verweisen. Zwar handelt sich bei dem Angebot auf lebensprognose.com nicht um eine „Abo-Seite“. Das zentrale Problem ist jedoch identisch: es wird nur sehr undeutlich auf eine Kostenpflicht hingewiesen. Welche rechtlichen Folgen dies hat und wie die Betroffenen reagieren sollten, hab ich in dem genannten Artikel ausführlich beschrieben.

Nachtrag 03.01.2007
Nähere Informationen finden Betroffene in den FAQ zu Internet-Vertragsfallen.

937 Kommentare

  1. Hmm, der Firmensitz ist in der Schweiz.
    Gilt dann Deutsches Recht?
    Jedenfalls hält sich der Anbieter schön an die Deutschen Gesetze :-) (BGB, TeledienstG)

  2. Danke für die vielen Infos ,war schon ganz verunsichert und bin froh ,daß ich nicht die einzige war und diese Firma kein unbeschriebenes Blatt.Hoffe die werden ihr Fett abkriegen!!!

  3. Also ich bin 14 und nach diesem Artkiel wäre es unproblematisch da ich es ohne einwilligung miener eltern gemacht habe…..nun schreiben sie dies:Sehr geehrte Damen und Herren,

    Bei der Anmeldung muss das korrekte Geburtsdatum angegeben werden. Nach Ihren
    Angaben handelt es sich bei dem Ihrem eingegebenen Geburtsdatum nicht um den
    Tag, an dem Sie tatsächlich Geburtstag haben. Sie haben ganz bewusst ein
    falsches Geburtsdatum angegebenen, um sich unsere Leistung zu erschleichen, da
    nur Erwachsene den Dienst in Anspruch nehmen können.

    Wir weisen darauf hin, dass ein solches Verhalten grundsätzlich als
    strafrechtlicher Betrug zu werten ist, da falsche Tatsachen vorgespielt
    wurden. In diesem Falle werden wir entsprechende Schadensersatzansprüche
    geltend machen.

    Da Sie beschränkt geschäftsfähig sind, sind Sie auch in der Lage die Rechnung
    zu begleichen. Dies regelt der so genannte Taschengeldparagraph. Welcher
    besagt, sofern Sie Taschengeld bekommen, Sie diese Rechnung auch begleichen
    können. Der Taschengeldparagraph bezieht sich dabei um den monatlichen
    Beitrag.

    Sofern Sie den Rechnungsbetrag nicht auf einmal begleichen können, wie es in
    den AGB angegeben ist, so haften Ihre Eltern für Sie.
    was soll ich tun?ich habe große angst….

  4. Wer unbedingt wissen will, wie alt er/sie denn werden soll/kann/möchte oder muss kann ja auch mal kostenlos (!) unter http://deathclock.com/
    gucken. Sorry, aber bei aller Abneigung gegen Abzocker, wer glaubt er/sie könne GOTT die Frage per Internet stellen, sollte ruhig auch 59 Euro dafür bezahlen.

  5. Wieso ist mein Kommentar wieder weg? Was war denn nicht genehm? Der Link? GOTT? Dass ich Abzocker ablehne? Oder passt es einfach nicht hierher, dass ich Verständnis dafür habe, wenn man/frau für Dummheit 59 Euro bezahlen muss? Viel Spass bei der erneuten Zensur.

    RJ: Er war nicht \“wieder weg\“, sondern schlicht noch überhaupt nicht freigeschaltet. Sowas nennt man Moderatoren-System. Damit will ich verhindern, dass irgendwelche Halodris hier etwas rechtswidriges posten, um mir anschließend deswegen gegen\’s Schienbein zu treten. Sowas soll ja vorkommen. ;)

  6. Also ich muß Herrmann recht geben.In unserer „Spaßgesellschaft“geht es nur noch um Fun und Action .Aus Langeweile wird jedere Mist ausprobiert und hinterher ist das Lamento groß.Wo bleibt die Pisa Studie über Internetnutzer?
    Auch ich bin gegen Abzocker. Da Denken „noch“ nicht verboten ist fast jeder des Lesens mächtig ist, wird Dummheit eben bestraft.Das heißt nicht daß man Abzocker bezahlen muß. Vielleicht ist ja schon der Schreck heilsam!

  7. Ich bin auf diesen Schwachsinn auch reingefallen. Wer liest schon die AGB´s.
    Normalerweise mache ich so einen Blödsinn nicht, auch wenn´s kostenlos ist nicht. Ich hatte einfach Langeweile, kommt ganz selten vor. Auf meine E-Mails hat diese Firma tatsächlich mehrfach geantwortet. Ich habe widerrufen, auch wenn es dazu zu spät war, da ich die Leistung in Anspruch genommen habe, ich habe ihnen 20,00 € angeboten, um die Sache aus der Welt zu schaffen – Dummheit muß bestraft werden. Aber das haben sie abgelehnt. In der letzten Mail habe ich geschrieben, das ich mich auf den Termin vor Gericht freue, da ich neugierig bin was der Richter sagt. Falls es soweit kommen sollte, werde ich dem Richter anbieten die € 59,00 einer gemeinnützigen Organisation zu spenden.
    Xentria wird mich weiter mahnen und Gebühren erheben und ein Inkasso beauftragen. Ich bin gespannt!

  8. Auch ich bin reingefallen!59 Euro für einen läppischen Test der mich sowieso nicht interessiert, da ich eigendlich nur am Gewinnspiel teilnehmen wollte, find ich verdammt dreist.Ich wollten denen eigendlich das Geld überweisen aber ich sehe das vile betroffen sind…je mehr sich weigern desto auffäliger wird diese Seite!Ich warte ab….genau wie ihr!Wäre aber mal ganz interessant ob es jemanden gibt der da schon rausgekommen ist!!

  9. Hallo lieber Enzo,

    meine Tochter hat auch -ohne mein Einverständnis- diesen Test gemacht und ich habe, nach meinem Widerspruch, genau den gleichen Text erhalten. Die Firma hat hier also für solche Fälle einen Serienbrief angelegt. Als Erstes solltest Du mal Deine Eltern informieren. Wenn die möchten, kann ich Ihnen gerne meine -mit einem Anwalt abgestimmten- Texte zur Verfügung stellen. Viele Grüße!

  10. Ich bitte vielmals um Entschuldigung ob meines unqualifizierten „Zensur“-Kommentares. Manchmal bin ich einfach zu ungeduldig und durchaus auch zu blöde. Da das Freischaltprinzip selbstverständlich richtig ist, hätte ich überhaupt nichts gegen das Löschen meines wenig hilfreichen Kommentares. Ausnahmsweise bitte ich sogar um Zensur, falls es sich machen läßt. Danke

  11. HILFE!!!!
    Ich bin ebenfalls ein Opfer dieser Abzocke und hab innerhalb einer Woche (in den AGBs stehen 2) an diese Leute eine Widerrufs-Mail geschrieben. Diese wollen sie nicht akzeptieren und weisen mich darauf hin die 59 Euro zu zahlen. Ich hab mich jetzt auf einigen Beschwerdeseiten durchgelesen und bin zu dem Entschluß gekommen ihnen einen Brief zu schreiben und es nocheinmal zu widerrufen, ansonsten werd ich nichts tun und wenns ganz hart kommt werd ich zur Polizei gehen und eine Anzeige wegen Betrug machen.
    Kann ich sonst noch was tun??

  12. An Alle
    im Internet sind insgesamt 1000 oder mehr Leute die ihre Rechnung nicht bezahlt haben. Wenn Lepro gegen alle ermitteln würde, kostet sie das mehr als sie verdienen.

    […]

  13. Bin ebenfalls reingefallen. Mich hatte eigentlich nur der technsiche Ansatz bzw. die gestellten fragen interessiert, und war davon ausgegangen, dass alles kostenlos ist. Greift denn da das Fernabgabegesetz nicht? Danach hätten die doch lediglich Anspruch auf die Rücksendekosten. Zahlen werde ich jedenfalls auf keinen Fall. Ausserdem nerven die ständig mit SMS mit Zahlungsaufforderungen. Da müsste man die doch eigentlich für Abmahnen dürfen.

    Ulli

  14. Hab mich wohl auch da angemeldet , aber das nie bestätigt jedenfalls wollense jetzt von mir Geld. hab mit dem anwalt gesprochen und der Polizei die hat gesagt fordere ein ip protokoll an auf http://www.meineip.de kannste deine ip nachschauen. naja und seit dem ich sie darauf ansprach haben sie sich 14 tage nicht gemeldet. und heute kam ne mahnung , habe den gesagt sollte noch eine email ihne ip protokoll kommen verpflichten sie sich gegenüber mir 59€ zu zahlen.
    Das legal macht ihr ja auch
    mfg

    mal sehen was kommt.

    Der anwalt sagte mir 200€ würd das kosten höchstens, für 1 gerichtverhandlung mal sehen was kommt jedenfalls weiss ich 100 % das ich das nicht per mail bestätigt hab. UND WENN TUn WIR UNS ZUSAMMEN WÜRD ICH SAGEN sind ja gewiss mindestens 2000leute mitlerweile und dabei genug die die auch nicht bestätigt haben, nicht 18 sind oder sich da garnicht angemeldet haben.

    Ich wünsche uns viel GLück bei der SCHLACHT weil so ne abzocke darf net sein. es KOzt mich an würde auch zahlen wenn ich net wüsste das ich 3 tage später die nächste Email drin hab mit ner Rechnung, von der nächsten Abzocke .

    MFG

  15. Hey leutz

    meine freundin hat den test am 30.8.06 gemacht… unwissend der kosten…nachdem am 1.9.06 die rechnung mit 59€ kam, hab ich ein einschreiben an die Xentria AG geschickt was auch entgegen genommen wurde (rückschein)..

    Heute flattert eine E-Mail ins haus mit ner Mahnung… auf das einschreiben hab ich noch keine antwort bekommen..

    Werde nun weiteres eine anzeige wegen Betrug erstatten und Rechtliche schritte einleiten… da ich mich etwas im Internet recht auskenne und der Preis nicht klar ausgewiesen und vorallem unterhalb des Anmelde Buttons steht was laut normalem Internet recht als betruig Gilt… soweit mein wissen….

    Danke für die infos auf diesen seiten…
    gruß armin

  16. Hallo!
    Habe auch Post bekommen von der Xentria AG mit der Androhung rechtlicher Konsequenzen!!!Mein minderjähriger Sohn hat auf deren Seite angeblich eine „Dienstleistung“ in Anspruch genommen.Mein Tipp:Jegliche Post der Xentria AG ignorieren und Strafanzeige wegen Betrugs und versuchter Erpressung stellen!Außerdem keinesfalls den geforderten Betrag bezahlen.Die Xentria AG ist jedenfalls kein unbeschriebenes Blatt.Einfach mal in Google die Worte „lebensprognose“ eingeben!Ihr werdet staunen!!!

  17. Hallo Leute,
    gestern erhielt ich eine Mahnung von lebensprognose.com, echt bescheuert, wer liest schon AGB’s. So schnell werde ich bestimmt im Internet nichts mehr ausfüllen. Bin ja scheinbar nicht als einzige darauf hereingefallen.
    Einen Wiederruf geschickt, aber muss ich nun noch etwas machen oder einfach nicht bezahlen?
    Einen schönen Gruß Angelika

  18. ich hab von diesen leuten eine rechnung bekommen,obwohl ich sie gar nicht beauftragt habe.die wiisen noch nicht mal meinen namen,haben mir aber ne rechnung geschickt und ermahnungen aufs handy.ich hab 2 x geantwortet und warte jetzt ruhig ab,ignoriere alles völlig….da hat sich wohl jemand mit mir einen scherz erlaubt…naja….ich kann nur raten,ruhig blut zu bewahren.grüße von nellie

  19. Willkommen im Club an alle! Bin ebenfalls vor 14 Tagen auf die reingefallen. Habe ihnen auch eine Mail zukommen lassen, in denen ich sie auf ein Fehlverhalten hinweise, das sie die kosten des tests ausdrücklich offen legen müssen.
    Das hat sie net interessiert und 2 Tage später kam schon ne Mahnung. *tz*

    Bin mal gespannt, wie es weiter geht. Ich sehe es nicht ein für so einen Mist 59 euro zu zahlen, wobei ich eh net 88 Jahre werde und die das durch diesen Test garnicht rausfinden können…

  20. Hallo,
    meine 13jährige Tochter hat eine Mahnung von der Xentria AG per E-Mail erhalten. Sie soll 59€ bezahlen. Werde es wie alle anderen handhaben und einfach nicht bezahlen! Besucht doch mal die Foren zu diesem Thema. Ihr werdet staunen. Leider weiß ich noch nicht, wie ich gegen solche Geschäftsgebahren vorgehen soll. Ihre Adresse hat sie jedenfalls nicht korrekt angegeben. Mal schauen, was da noch kommt.

  21. Hallo,

    auch ich bin drauf reingefallen. Soll ich nun die 59€ zahlen oder nicht habe schon eine Mahnung per Mail gekreigt. Zwar habe ich Wiederrufen, aber sie haben meinen Wiederruf nicht akzeptiert.

    Bitte mailen!!!!!!!
    Danke

    RJ: Lies dir den Beitrag Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen durch. Wenn darüber hinaus weitere Fragen bleiben, musst du dich an eine Verbraucherzentrale oder an einen Anwalt wenden. Rechtsberatung darf hier im Blog und den Kommentaren niemand vornehmen. Wichtig ist nur, dass du dich nicht einschüchtern lässt und nicht, ohne vorherige Beratung, bezahlst.

  22. willkommen im club
    habe gestern eine rechnung bekommen obwohl ich den test gar nicht gemacht habe
    werde nicht bezahlen- das der test kostenpflichtig ist war nicht einzusehen–betr[…] -nepper -schlepper – bauernfänger ich bin soooooo sauer

  23. Schön, dass viele Betroffene einer Meinung sind, für den Mist nämlich nicht einen Euro zu zahlen. Problem: habe eine Nachricht an die „Meldestelle für Intertnetkriminalität“ (KOBIK) – Sitz ist die Schweiz – geschickt. Von dort kam zu meiner Überraschung ein abschlägiger Bescheid: die Kosten für die „Dienstleistung“ seien klar zu erkennen, Betrug läge ihrer Meinung nach nicht vor. Ob wirklich die AGB geprüft wurden, kann ich allerdings nicht sagen. Notfalls Anzeige erstatten, bzw. über denic.de den Firmeninhaber ausfindig machen (wohnhaft in Hamburg) und an den einen Widerspruch und eine Anfechtung des Vertrages schicken (nachrichtlich per Einschreiben an die Xentria AG). Vielleicht sollten aber alle in diesem Forum noch einmal eine Meldung an KOBIK schicken (kostenlos) unter http://www.cybercrime.admin.ch/ („Koordinationsstelle Internet-Kriminalität“). Wenn jemand eine Deutsche Meldestelle kennt, wäre eine Bitte um Nachricht nicht schlecht.

  24. Hallo Zusammen,
    nun ist es mir doch passiert – ich bin auch auf diese abzockler reingefallen. doch nachdem ich mich bei meinem anwalt informiert habe, werde ich AUF KEINEN FALL bezahlen. und ihr solltet das auch nicht tun. das ist eine glasklare abzocke und die werden vor gericht schwierigkeiten haben die rechtmässigkeit zu beweisen. danke an den blogbetreiber für die hilfe. so fühlt man sich gleich nicht so allein gelassen. beset grüße,
    stefan

  25. Hallo zusammen,
    bin nun auf diesen Mist auch hereingefallen und soll 59Euro bezahlen. Werde ich aber nicht tun, sondern direkt zum Rechtsanwalt gehen.Bin ziemlich geschockt über die dreiste Methode. Mal sehen, was er sagt. Beste Grüße
    Ilona

  26. also ich bin da auch drauf reingefallen und ich bin noch minderjährig das heißt ja ich darf eigentlich auch keinen vertrag abschliessen oder?also ich werd erst mal meine eltern eine beschwerde email schreiben lassen und werde einfach nicht bezahlen.. abre können die mich echt anzeigen wegen betrug weil ich falsche angaben gemacht habe?

  27. Bin mit meiner erwachsenen Tochter auch auf lebensprognose reingefallen. Habe nun die letzte Mahnung inzwischen erhalten, obwohl ich auf meinen Wiederspruch noch nicht mal eine Antwort bekommen habe und auch nur eine Rechnung per E-Mail erhielt. Angeblich könten sie mich anhand meiner Handynummer ermitteln. Die vielen Schreiben auf der Seite sind echt eine Hilfe und mutmachend nicht nachzugeben. Hatte meine Email-Adresse sofort nach der 1. Rechnung gelöscht. Meine jetzige letzte Mahnung kam per Post ins Haus.

  28. auch ich habe bei denen ausschließlich am dubaigewinnspiel teilgenommen.nun hätten sie auch gern 59 euro.steht aber auch dabei daß nur leistungen gegen vorkasse erbracht würden.natürlich werde ich nicht zahlen.zumindest wollte ich nun zumindest dies auch klarstellen.zuerst über e-mail,dann per telefon-beides vergebliche versuche.jetzt werde ich noch einen brief an die angegebene schweizer adresse senden und darin vielleicht gleich ein wenig mit einer untersuchung durch die medien drohen.zahlen werde ich keineswegs.

  29. Hallo ihr!
    Also ich will euch net nerven,aber ich hab jetz scho alle Foren durchgelesen,bin seit fasr 3 Stunden drüber und bin fix und fertig!
    Und ich bitte euch mir eine Antwort auf meine Fragen zu geben.
    1. Soll ich jetz per Einschreiben einen Widerruf schicken oder echt gar nix machen?
    2. Ich hab alles angegeben…Adresse…Handynr. Passieren kann mir nix,oder?
    3. Anzeige ja oder nein?

    Ich bedanke mich bei euch! DANKE!!!

  30. Hallo,
    ich bin auf diesen Test auch reingefallen. Bzw wollte eigentlich ein Gewinnspiel teilnehmen. Hab vor kurzem die Rechnung erhalten.

    Tja war jemand in den vergangenen Tagen beim Anwalt? Was sagt dieser dazu?

    Mein Mann meinte ich müßte bezahlen, schließlich steht es ja da. Aber wer liest schon das kleingedruckte wenn man mal was gewinnen will? Na ja jetzt habe ich raus gelernt.

    RJ: Vielleicht solltest du bei den Ratschlägen deines Mannes eher vorsichtig sein ;). Schau dir den Beitrag Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen an. Und bedenke: in diesen Fällen ist es noch nie zu einem Gerichtsverfahren gekommen. Warum wohl? Wenn du trotz alledem noch unsicher bist, dann lass dich auf jeden Fall kompetent (Anwalt oder Verbraucherzentrale) beraten, bevor du wirklich bezahlst. Willst du wirklich, dass die mit ihrer Einschüchterungsstrategie durchkommen?

  31. Also ich hab auch eine Mahnung per Post bekommen. darin stand ich hätte schon post per Mail bekommen.aber die lösche ich grundsätzlich immer gleich,weil ich denke sei eh nur werbung.
    und nun..bin ganz verzweifelt…nicht das da ein rechtsverfahrungen und immense kosten auf mich zukommen.wer kann mir helfen..

    RJ: Genau DAS ist deren Strategie. Die Leute verunsichern und in die Verzweiflung treiben, damit sie \“freiwillig\“ zahlen. Geklagt haben die noch nie. Und sie wissen auch warum. Lies dir den Beitrag Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen durch. Da steht alles wesentliche drin. Wenn dann noch Fragen sind, wende dich an eine Verbraucherzentrale oder an einen Anwalt. Auf keinen Fall solltest du zahlen, ohne dich vorher beraten lassen zu haben.

  32. Hallo, auch ich bin darauf hereingefallen und bestehe jetzt seit der ersten Rechnung darauf, daß Sie mir die Rechnung per Post zuschicken, was mein gutes Recht ist. Außerdem habe ich festgestellt, daß der Server von \“www.lebensprogonse.c*m\“ in Deutschland steht, und somit der Vertrag und die Dienstleistung in Deutschland stattgefunden haben. Da die Rechnung aber keine MwSt. enthält, könnte das auch die Finanzämter interessieren… Darauf habe ich die Xentria AG per Brief hingewiesen und noch keine Antwort erhalten.

  33. Hallo,

    bin ebenfalls drauf reingefallen, hab per email shcon mehrmals Widerspruch eingelegt, aber die Antwort war vor 2 Tagen per Post eine Mahnung… nun meine Frage: Was war bisher bei euch so? hat jemand zahlen müssen oder is das einfach auf Sand verlaufen? Ich hab einfach auch keine Lust, zum Anwalt zu gehen. Das Geld für den Anwalt kann ich auch nehmen und die Rechnung bezahlen, obwohl mir das widerstrebt.

  34. Hallo Ihr!
    Leider muss ich sagen, dass es mir auch nicht anders erging. Wollte am Gewinnspiel teilnehmen, und somit bekam ich vor zwei Tagen die Rechnung. Die Widerrufsfrist von 2 Wochen ist noch nicht verstrichen. Bringt in diesem Fall ein Widerruf überhaupt was? Oder pochen die danach immer noch auf ihre 59 Euro? Hab versucht, die Firma telefonisch zu erreichen, Fax sowie eine E-Mail geschrieben…vergeblich! Hab nur keine Lust, wegen solchen Idioten einen Schufa-Eintrag zu bekommen. Bin mir halt nicht sicher, ob die das Geld einfordern können, weil es ja in den AGBs vermerkt ist?! Liebe Grüße…würd mich freuen, wenn mir jmd dazu was sagen kann.

  35. @Krümelchen: Bislang kam es noch zu keinerlei gerichtlichen Auseinandersetzungen – und das auch aus gutem Grund. Wenn dir ein Anwalt zu teuer ist, dann geh in eine Verbraucherzentrale. Oder lies dir einfach die Beiträge hier auf der Seite durch.

    @Dani: Was rechtlich von den Preisinformationen – insb. denen in den AGB zu halten ist – steht hier auf der Seite und in den verlinkten Beiträgen doch lang und breit.

    Zu beiden. Natürlich kann man es sich einfach machen und den geforderten Geldbetrag zahlen. Damit hat man allen Ärger vom Hals und muss auch mit keinen weiteren Drohungen leben. Mich an eurer Stelle würde es nur stören, dass die mit ihrer Masche so auch noch Erfolg hätten… dass deren Einschüchterungen und das Bauen auf eure juristische Unerfahrenheit genau so funktioniert, wie die es erhofft haben.

  36. Hallo
    Bin auch auf diese miese Methode hereingefallen.Gibt es jemand der schon am Ende mit seinen Bemühungen ist,und als Sieger aus diesem Krieg gegangen ist???Bin am Ende meiner Kräfte….Soll ich mich auf e-mails dieser Firma überhaupt noch melden?????Hilfreiche mails sind erwünscht!!!birgit_holfelder@web.de

  37. Hi Ronny, ja du hast Recht..hab jetzt soviel zum Thema gelesen, dass ich zu dem Entschluss gekommen bin, nicht zu zahlen…zig andere Leute ergeht es ja genauso wie mir…bin mal gespannt, was daraus wir. Werde diese Seite aber gut im Auge behalten..:-) mal sehen was draus wird.

  38. Hallo zusammen,
    bin leider auch auf den Mist reingefallen. Hab mich auch bereits mit meinem Anwalt in Verbindung gesetzt. Hab auf meinem Handy eine SMS erhalten, dass eine Rechnung noch offen stehen würde und per eMail gesendet wurde.
    Ich warte ab und bezahle erst mal nichts. Es soll sich im übrigen, bei der angeblichen Lebensprognose immer um dasselbe Alter handeln. Also bei mir stand 81 Jahre. Sollte es bei euch auch so sein, meldet euch bitte. Denn dann handelt es sich eindeutig um Betrug und man könnte rechtliche Mittel einleiten.

  39. Und auch ich bin drauf reingefallen und die wollen 59€ von mir also wenn ich das jetzt so richtig sehe, soll ich erstmal abwarten und nicht zahlen, ne?

    Ehrlich gut das es solche Seiten wie diese hier gibt!
    Bin nämlich auch erst 14 und somit Minderjährig also können die mich mal :P

  40. Hallöle,
    konnte meinen Mann das genau erklären und er ist meiner Meinung. Wir werden ab warten und Tee trinken und sollte was gerichtliches kommen werden wir erst dann Widerspruch einreichen und dann zum Anwalt gehen, wenn nicht umgekehrt. Aber zahlen werde ich nicht.
    Wieso wurde denen noch nicht das handwerk gelegt worden? Oder gibbet es noch genügend doofe die den Mist bezahlen?
    lg sabrina

  41. Hallo Sabrina,

    bis jetzt ist noch kein Fall bekannt, dass solch eine dubiose Firma vor Gericht geht. Lies mal die Seite: http://www.dialerschutz.de/aktuelles.php?action=output&id=384
    Da steht u. a. folgendes: Nach drei oder vier Schreiben kommt meistens – nichts mehr. Bislang ist kein einziger Fall bekannt, in dem der Betreiber einer solchen Seite seine Forderung tatsächlich eingeklagt hätten. Was nicht verwundert. Das Geschäftsmodell würde ihm vor Gericht vermutlich um die Ohren gehauen.

    Also, ich denke, dass wir da recht gut rauskommen.

  42. das mit der Lebensprognose ist mehr als verarsche. die haben mir eine Mahnung geschrieben in der stand das es die letzte wäre obwohl ich weder eine Rechnung noch sonst etwas bekommen habe. und zu der zeit in der ich diesen dienst genutzt haben sollen war mein Rechner gar nicht in betrieb da mein Netzteil im Eimer war. was soll ich machen??

  43. Auch ich bin auf diesen Schwindel mit der Lebensprognose hereingefallen. Es wird wohl keiner älter als 81 Jahre? Wer doch, meldet Euch bitte! Für dieses Wissen sollen wir auch noch 59 Euro bezahlen. dabei müßten die uns doch noch Geld geben, da wir ja unsere kostbare Zeit geopfert haben, um auf ihre blöden Fragen zu antworten. Werde auf keinen Fall zahlen. Bin aber wieder um eine Erfahrung reicher geworden. Diese Betr[…]! Danke für Euere Kommentare.

  44. Ich habe am Freitag eine Rechnung per Mail bekommen und war ganz überrascht, da ich diesen Prognose Test gar nicht ausgefüllt habe.Ich habe nur an dem Dubai Gewinnspiel teilgenommen, danach die Sache abgebrochen als ich in den AGBs gelesen habe, dass es kostenpflichtig ist. Ich habe dann die Seite geschlossen und den Lebensprognose-Test gar nicht erst durchgeführt.
    Heute habe ich sogar mit der Firma telefonieret und mein Gesprächspartner (sehr unproffesionell am Telefon) stimmte mir sogar zu, dass ein Abbruch erfolgte, aber da ich mich da ja angemeldet habe und ein Datenaustausch statt fand, bin ich verpflichtet die Rechnung zu zahlen, und den Test könnte ich ja immer noch machen.(Das werde ich natürlich nicht tun !) Ich hätte auch schliesslich innerhalb von 14 Tagen das Ganze wiederrufen können. Der Witz dabei ist, dass ich noch nicht mal eine Anmeldebestätigung von denen bekam, die ich hätte zeitig wiederrufen können. Letzteendlich sieht es so aus, dass ich 59€ dafür bezahlen soll, dass ich dieser ominösen Firma meine Adress-und Geb.-Daten mitgeteilt habe (zum glück keine Handy und/oder Tel.nr). Nachdem ich aber mehrere Foren den ganzen Tag lang durchgestöbert habe und viele nützliche Informationen bekam, warte ich jetzt ab was passiert. Zahlen werde ich auf gar keinen Fall!!!

    Schöne Grüsse
    Katha

  45. Hallo Leute,

    ich bin auch auf diese dubiose Firma hereingefallen. Ich könnt mich so ärgern. Es ist ja nicht so das man erst seit gestern das Internet nutzt. Aber was solls.

    Nur eine Frage: Ihr schreibt alle von einer Firma die Sich „Xentria“ nennt. Bei mir nennen die sich:
    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Das heisst die Adresse ist die gleiche, nur der Name ist anders.

  46. oh man. ich bin auch reingefallen. bin noch keine 18 und hab einfach irgendwas reingetippt, also nicht miene richtigen daten. jetzt ahb ich das teil aeber vorher abgebrochen, weil da nur so dumme fragen kamen udn jetzt hab ich mahnug bekommen und die meinen ich hötte falsche daten angegeben udn wollen anzeige gegen unbekannt machen, da sie meine ip haben. was soll cihtun ich hab angst

  47. Hallo Leutz., bin auch reingefallen und mir ist dasselbe wie der Katha passiert. Was soll ich jetzt tun einfach nur abwarten? Hat jemand von Xentria nach der ausdrücklich letzten Mahnung überhaupt noch was gerichtliches bekommen? Falls es dazu kommen sollte, wieviel kostet eine Beratung bei einem Anwalt zu diesem Thema ungefähr???

  48. Hallo zusammen!
    Bei mir ist es das gleiche. Ich habe denen gemailt, daß ich nicht einsehe 59€ zu zahlen. Darauf habe ich heute eine erste Mahnung erhaltenen.
    Ich habe soeben mit der Verbraucher-Zentrale und meinem Anwalt gedroht. Mal sehen,
    was jetzt passiert. Ich werde Euch dann informieren.

    Güße Martin

  49. Hallo, auch ich alter Esel (62) bin diesen Lweuten auf den Leim gekrochen und habe soeben die letzte Mahnung, resp Aufforderung zur Bezahlung der 59 Euro plus Mahngebühren von 3.50 Euro. Zudem soll gegen mich Strafanzeige erstattet werden wegen angeblicher Falschangabe bei der Anmeldung.
    Ich bin trotz allem ruhig und werde mich, nachdem in der ersten Wut angerufen habe und zudem noch ein Mail geschickt habe, still verhalten und der Dinge die da kommen sollen gespannt gegenüber stehen. Wenn es soweit kommt mit einer Strafanzeige, werde ich mich erst recht dagen wehren. Aber daran glaube ich ganz einfach nicht, denn diese sogenannten Geschäftemacher bewegen sich nicht nur in einer Grauzone des Gesetzes sondern sind sogar tief im schwarzen Sumpf. Der Schweizerische Beobachter, eine sehr kritische Wochenzeitung und die Sendung ‚Kassensturz‘ im Schweizer Fernsehen kennen das Vorgehen dieser Firma. Also keine Angst, es wird auf jeden Fall zu unseren Gunsten entschieden werden.

  50. Xentria nanne sich die Firma noch vor ein paar Tagen und nun nennen sie sich ganze einfach ‚Internet Service AG‘ und laufen unter der gleichen Adresse.

  51. Also ich habe jetzt schon von Xentria die erste/letzte Mahnung per Post
    incl. Mahngebühr bekommen und soll den den von 62,50 Euro in die Schweiz überweisen. Das will ich natürlich nicht tun. habe auch nur unbewußt/neugierig alles durchgeklickt und dann kam auf einmal diese Rechnung. Wie soll ich mich verhalten. Kann mir jemand helfen?

  52. @Berit: ja, nur der Name hat sich geändert. Xentria und Internet Service AG ist das gleiche – die haben wohl nach diversen Berichten ihren Namen geändert. By the way: Xentria wurde schon vom Verbraucherschutz abgemahnt, was die aber wohl nicht von ihren Tätigkeiten abhält.

    Wollte auch nur das Gewinnspiel mitmachen, habe die Kostenpflichtigkeit nicht gesehen und bekam dann 2 Tage später den Hinweis auf die E-Mail-Rechnung per SMS, welche dann auch tatsächlich vorlag. War dann natürlich geschockt, aber habe sofort einige Foren hierzu gefunden und den Ratschlag gefolgt „Nicht zahlen!“.
    Habe am So. sofort nach kenntnisnahme der Rechnung per E-Mail widerrufen, Screenshots gemacht, E-Mails von denen gespeichert und heute nochmals Widerruf per Einschreiben mit Rückschein an diese Firma gesendet.
    Werde jetzt abwarten und denen Ihre Mails/Briefe aussitzen, zahlen werde ich auf keinen Fall. Zur Not wende ich mich noch an den Verbraucherschutz.
    Aufgrund den Berichten der meisten (gibt ja mittlerweile schon einige Foren und einen Fernsehbericht hierzu), sehe ich das mittlerweile relativ gelassen.
    Und eines sollten wir alle befolgen: NICHT ZAHLEN!!! Von Zahlern finanzieren die schließlich weitere Websites.

    War mir auf jeden Fall eine Lehre und hat mir leider einige Tage vermiest.

  53. hi,
    ich hab das spielchen jetzt schon fast 2 monate mit denen. ich hab jetzt die 3. Mahnung bekommen, hab aber schon seit der 2. nicht mehr reagiert. Sie haben ja nicht mal mein namen oder adresse. haben mit strafanzeige gegen unbekannt gedroht. mein widerspruch haben sie auch nicht anerkannt. es ist richtig gut das es solche foren gibt, jetzt gehts mir wieder besser :). Wie diese firmen nur so skrupellos sein koennen. hunderte von menschen koennen wegen solchen Idies nachts nicht schlafen!

  54. Hallo Leute ich bin auch auf diesen Betr[…] reingefallen….bin 14….ich finde es eine echte sauerei das diese Är**** probieren ihre Kunden mit Einschüchterung dazu zu bringen die geforderten 59€ zu bezahlen…wer liest schon die blöden AGB\’S??? aber danke für die tipps ich werde die 59€ auf keinen fall bezahlen und wie ihr alle sagt alles ignorieren….danke nochmal bei der ersten Mail, also die rechnung, ist mir mein herz echt in die hose gerutscht…
    thx und euch allen noch viel glück

    mfG Moritz

  55. Hi Leute
    meine minderjährige Tochter ist ebenfalls auf diese Firma reingefallen. Wollte nur beim Gewinnspiel mitmachen und hatte als sie den Hinweis auf die €59,- entdeckte die Seite wieder geschlossen. Trotzdem bekam sie nun eine Rechnung. Ein fristgerechter Einspruch war gar nicht erst möglich, da diese erst genau 14 Tage danach per e-Mail kam. Habe trotzdem wiedersprochen. Gleichzeitig habe ich gegen die Firma Anzeige wegen verdacht des Betrugs erstattet. Nun warte ich auf die Reaktion. Sollten die mit drohen, schiebe ich gleich noch eine Anzeige wegen versuchter Nötigung nach. Geld werden die auf gar keinen Fall von mir bekommen! Glaube nicht, bei dem Geschäftsgebaren, das die sich trauen vor Gericht zu klagen. Der Schuß könnte dann nach hinten losgehen. Kann nur allen, die von der Firma besch…. bzw. unter Druck gesetzt werden, aus meiner Sicht empfehlen, ebenfalls entsprechende Anzeigen zu erstatten. Bei der Anzeigenflut, die dann auf die zuständige Staatsanwaltschaft zukommt, dürfte diese ruckzuck zum Handeln veranlasst werden und dem unseriösen Treiben ein Ende setzen.

  56. Hallo.. bin heute auch auf lebensprognose gelandet und hab den test gemacht.. 6 stunden später hab ich ne sms erhaltemn mit dem hinweis das ich ne rechung bekomme habe.. als ich in meine emails geschaut habe war da tätsälcih eine rechung von internetservicve schweiz.. ich hab sofort gewust das das ganze auf betrugt aufgebaut ist. ich ahbe dehen auch sofort 4 verschiedene mails geschcikt mit 4 verschiedene texten wie wiederuf und drohung mit der Polizeo und Anwalt.. bin mal gespannt wa da rauskommt…. wenn ihr lust habt könnt ihr mir ja mal schreiben wie es euch so ging: chao379@gmx.de..

  57. hallo..

    kann man überhaupt jemanden anmahnen, ohne richtige angaben erhalten zu haben??? sie haben nur meine email-adresse.. Leider habe ich es von der Firma aus gemacht.. Das heißt, sie haben die IP meiner Firma nicht meine private.. und Nu???

    Grüße aus Hamburg

  58. Die IP Adresse… da mach dir mal keine Sorgen, so leicht kommen die nicht an deine Nutzerdaten. Da müsste erst ne Anzeige durch sie gemacht werden. Hinzu kommt, dass die StA/Gericht die Preisgabe der Nutzerdaten verfügen müsste. I.d.R. wird die IP eh nur 30 Tage gespeichert derzeit. (soll ja hochgesetzt werden). Also locker bleiben und nicht wieder so’n quatsch von der Arbeit aus machen, das könnte sonst Ärger geben. ;)

  59. Ich hab gestern wiederrufen. Und zwar per Einschreiben/Rückschein (international wg. Schweiz). Kostete 4,55 EUR, aber das war’s mir wert. So ist es auch empfohlen. Von mir sehen die jedenfalls keinen Cent. Da könnte ja jeder kommen.

    …Hallo wer möchte mal eben für nix 59 EUR haben?… :-)

  60. Hallo !! Ich bin leider auch auf diese Abzocke reingefallen.
    Hab eigentlich nur ein Gewinnspiel machen wollen (deren Link nicht funzt),
    hab alles im guten Glauben ausgefüllt.
    Hab dann ne email gekriegt (ohne Rechnung), dass ein Verify per Handy notwendig ist.
    Hab rückgefragt obs auch ohne Handy geht, habe nämlich keines.
    Danach habe ich auf nix mehr reagiert, emails immer gelöscht, da ich dachte kein Verify=kein Vertrag.
    Ich hab keine Daten abgerufen und auch die Seite nie wieder besucht.
    Dass der ganze Mist was kostet wusste ich gar nicht.
    Anmeldung und dieser \“Test\“ waren am 12.9., die Rechnung kam am Freitag den 22.. Hab die aber erst am Montag (25.) gesehen, da ich nur Internet auf meiner Firma hab.
    Meinen sofortigen Widerrufen per Fax haben die gar nicht stattgegeben,
    am Telefon erklärte man mir die Frist würde mit Beauftragung abgebrochen,
    dieses Handyverify wäre nur zusätzlich und der Preis stünde auf der Page und die AGB\’s usw.
    Ich hatte argumentiert (mit 3 Faxen):
    1) man hätte mich per email als Antwort auf meine Anfrage wegen fehlendem Handy nicht aufgeklärt, dass schon ein kostenpflichtiger Vertrag besteht,
    2) dass ich keinerlei Daten der Firma abgerufen habe und diese ja nur nach Handy-Angabe abrufbar seien,
    3) dass ich die ursprüngliche email für Werbung gehalten habe
    4) dass ich davon ausgegangen bin, dass ohne die Personenverifikation (also Bestätigung) per Handy kein Vertragsabschluss zustande kommt, das wäre ja im Internet allgemein üblich.

    Die normale Widerrufsfrist ist nun gestern abgelaufen. Denen mit Klage zu drohen ist mir noch gar nicht eingefallen.
    Ehrlich gesagt stehe ich ziemlich auf dem Schlauch und weiss nicht was ich machen soll.
    In dem Forum stehen so viele mögliche Antworten und ich weiss nicht was am ehesten zutrifft.
    Ich glaube die haben ihre Homepage inzwischen \“rechtlich\“ verbessert um mehr Klagen zu entgehen.

    Eventuell trifft ja eine Antwort eines Anwalts zu den ich gefragt hatte, aber sicher bin ich nicht:
    Katha schrieb in ihrem Post: \“stimmte mir sogar zu, dass ein Abbruch erfolgte, aber da ich mich da ja angemeldet habe
    und ein Datenaustausch statt fand, bin ich verpflichtet die Rechnung zu zahlen, und den Test könnte ich ja immer noch machen\“

    Ich hatte die Situation so gut wie möglich einem Anwalt per email geschildert, insbesondere das Widerrufsrecht mit der Abbruchklausel. Und dass das meiner Meinung nach in Widerspruch zur Homepage steht, da ja dieser Abbruch automatisch stattfindet (glaube ich),
    wenn man schon die ersten Personendaten abschickt und dadurch den Vertrag eingeht. Mit anderen Worten, geht man den
    Vertrag ein,es findet noch kein Service statt und trotzdem hat man sofort keine 14 Tage mehr. Wenn ich das richtig sehe, hat Katha dasselbe gepostet.
    Er stimmte mir (unverbindlich) zu, dass das Kleingedruckte unter dem Sendebutton genau darauf hinausläuft.
    Das würde bedeuten, dass sämtliche Verträge rechtlich unwirksam sind, weil die AGBs nicht rechtlich korrekt und im Widerspruch zum Service-Ablauf sind.
    Könnt ihr das in der Form bestätigen ?

    Dann träfe nämlich für alle ein Punkt zu der einen Vertrag ungültig werden lässt: Der Kunde darf hier vom Vertrag loskommen, indem er entweder einen schriftlichen Widerruf schickt oder indem er die Ware zurückschickt. Frist übrigens nicht nur 14 Tage (richtiger 2 Wochen),
    sondern zeitlich unbeschränkt, weil eben die Belehrung nicht richtig ist.

    Gibt es noch mehr wunde Punkte die auf rechtliche Ungültigkeit hinauslaufen? Ich denke es ist die einzige Möglichkeit für mich der Rechnung und ev einer Anklage zu entgehen.

    RJ:
    Die Einschätzung von dem Anwalt würde ich teilen. Aber ich glaube du sitzt einem Irrglauben auf, wenn du deren Drohungen mit einer Klage glauben schenkst. Diese Drohung dürfte bei dieser Sachlage einzig einem Zweck dienen: EINSCHÜCHTERUNG. Und wie man an deiner Reaktion erkennt, haben sie damit auch Erfolg. Also lass dich nicht einschüchtern!

  61. Ich habe übrigens schon eine Beschwerde per email an die Verbraucherzentrale geschrieben. In der Antwort steht, “ dass unsererseits gegen die verantwortlichen Internetanbieter bereits ein Abmahnverfahren eingeleitet wurde.“
    Ist es hilfreich das zu wissen ? Bringt MIR bzw UNS das Vorteile, wenn ich das irgendwie in einem Schreiben an die Abzocker anklingen lasse?

  62. hey
    ich bin auch auf lebensprognose.de reingefallen, das war am 30.August.einen tag später bekam ich per sms die nachricht, ich solle doch die rechnung die per email eingegangen ist begleichen.am 3.9. habe ich dann eine/n \“Widerruf & Anfechtung\“ per mail und per einschreiben geschickt und bekam darauf die antwort:

    \“Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie haben an unserem Service Lebensprognose.com teilgenommen. Da der Test
    beendet wurde, kommen für Sie Kosten von 59 Euro auf. Auf diese Kosten werden
    Sie auf der Seite unter der Anmeldemaske und nochmals in den AGB hingewiesen.

    In den AGB finden Sie auch den Hinweis, dass Ihnen, sofern der Test nicht
    gestartet wurde, eine Widerrufsfrist von 14 Tagen zusteht. Diese erlischt
    jedoch frühzeitig, wenn der Test gestartet wurde.

    Aufgrund dieser Tatsachen kam ein Vertrag durch Bestätigen der AGB und
    abschicken Ihrer Anmeldedaten zustande.

    sobald Ihre Zahlung eingegangen ist können wir Sie aus unserem System
    rausnehmen, da bitten wir Sie uns eine Kündigung zu schicken.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support Team\“

    am 14.9. kam dann per email die erste mahnung, ich solle doch das geld überweisen. ich hab mich natürlich gleich nachdem ich darauf reingefallen bin auch über foren informiert un es hieße man solle sich nicht mehr melden außer den widerruf und falls ein gerichtliches schreiben käme. habe ich dann auch nicht mehr gemacht.
    heute flattert mir, diesmal wohlgemerkt per post, eine \“letzte zahlungsaufforderung\“ ins haus mit dem betrag von 62,50€, der mahngebühren beinhaltet.
    \“beachten sie bitte, dass ihnen w*w.lebensprognose.com einen einmalig günstigen lebensprognosetest anbietet, welcher zudem lebensverbessernde tipps enthält.\“ ich konnte nur den kopf schütteln, was soll die frechheit? sie drohten, ich solle diese letzte zahlungsaufforderung doch bitte ernst nehmen un bis zu welchem datum sie das geld auf ihrem konto wollen, andernfalls würden sie rechtliche schritte einleiten und welche kosten entstehen würden wenn sie inkassobüros oder anwalt einschalten.

    jetzt weiß ich nicht genau was ich tun soll, ich habe mit sowas überhaupt keine erfahrung. bin gerademal 18 jahre alt und habe auch nicht das geld mir nen anwalt leisten zu können. was kann ich tun? oder soll ich einfach gar nichts machen und mir lauter briefe ins haus flattern lassen bis sie keine lust mehr haben?
    helft mit bitte!


    RJ:
    Wie bereits mehrfach erwähnt, darf hier keine individuelle Rechtsberatung vorgenommen werden. Aber eigentlich stehen alle notwendigen Informationen auf dieser Seite. Nach der Lektüre sollte so viel Verunsicherung nicht mehr vorhanden sein. Wenn du trotzdem noch ne Beratung wünscht, musst du dich an einen Anwalt oder an eine Verbraucherzentrale wenden.

  63. Hi Berit, hättest dir das Geld sparen können,.. wird eh abgeblockt,.. glaub auch nit das der Rückschein bei dir an kommt,….
    Oder wirst en Schreiben per Mail bekommen, das die Widerrufsfrist abgelaufen ist,…
    damit ich ruhe habe, habe ich die Sache meinen Anwalt gegeben,.. praktisch wenn man Versichert ist.
    Schade das nicht alle Geld dafür haben.

  64. hi
    Mir ic´st das gleiche passiert,habe Letzte zahlungserinnerung Schriftlich Bekommen 62,50Euro.Nun Wollte ich die Verbraucherzentralen besuchen die verlangten für 15min 20euro.Oder per tel.0900 nummer die min1,75euro das finde ich auch viel für anwalt habe ich nicht viel Geld.Soll ich Abwarten?Die haben mein Alle Daten soll bis zum 1.10.06 Zahlen ich habe Priwate insollwens laufen darf mir Kein Schulden Kommen Lassen was Soll ich Machen?Bitte um Hilfe.Die Öffentliche Rechrtsberatungs Stellen meinten Zu Anwalt zu gehen.

  65. Hallo,
    klar bin ich auch drauf reingefallen. Wollte nur sehen was für Fragen sie stellen. Hatte die AGB nur überflogen. Ich hatte die Fragen beantwortet, hatte Bewust eine falsche Adresse und Geburtsdatum eingegeben, habe keine Lust auf Werbung.
    Dann sah ich das es Geld kostet und habe den Test sofort abgebrochen. Die haben mir später etwas geschickt, worin steht ich werde 81 Jahre alt. Ich habe es zwar nicht ganz verstanden, ich hatte doch den Test abgebrochen.
    Nun droht diese Firma damit Anzeige wegen Betrug zu stellen, da meine Daten falsch waren.
    Sie schreiben sie können der Ermittlungsbhörde folgende Daten vorlegen:
    Registriert und Login am 24.08.06 + Uhrzeit mit meiner IP Nr.
    Sie haben nur meinen Namen, die Stadt und die IP Nr. , kriegen die mich irgendwie an den Kragen, den das habe ich blöderweise von meinen Arbeitsplatz gemacht.
    Ich hatte nun die 2. Mahnung von 59,- + 3,50 bekommen.
    Ich denke ich werde abwarten, es war nicht deutlich das nur die Dateneintragung Geld kostet, die hätten darauf eher und größer hinweisen müßen.

  66. Lebensprognose für 59,00 €,
    Hallo ,
    habe heute beim Verbraucherschutz und bei einem Juristen angerufen. Bleibt locker und zahlt auf keinem Fall. Die versuchen es mit Einschüchterung und leben mit der Angst der Leute.Die ganze Sache stinkt. Da werden alle Leute 90 Jahre.

  67. Hallo Leute,

    lasst euch nicjt verrückt machen.

    Nach drei oder vier Schreiben kommt meistens – nichts mehr. Bislang ist kein einziger Fall bekannt, in dem der Betreiber einer solchen Seite seine Forderung tatsächlich eingeklagt hätten. Was nicht verwundert. Das Geschäftsmodell würde ihm vor Gericht vermutlich um die Ohren gehauen.

    Ich habe denen geschrieben, wenn sie nachweislich beweisen können, dass sie sich in nur einem Fall gerichtlich durchsetzen konnten, dürfen sie sich wieder bei mir melden. Bis jetzt ist noch nichts gekommen!

    Mal ganz ehrlich, wer liest heutzutage schon noch die kompletten AGB, und das wissen die, deshalb steht der Preis auch ganz unten.

    Gruß Dietmar

  68. Hi,
    auch ich gehöre zu den Blinden, die die AGB nicht sorgfältig genug lesen.
    Allerdings habe ich nicht viel Sorge bezüglich dieser Rechnung. Ich habe den Test ausser der letzten Seite ausgefüllt, dann wurden mir die Fragen zu kindisch und ich habe abgebrochen. Hat allerdings nichts genutzt, habe doch eine Rechnung erhalten. Ich will Euch hier nur noch eine kleine Freude machen: Die Nachforschungen eines Steve Riest in talkinggermany haben folgendes ergeben:
    Domain: xentria.de
    Nserver: ns1.xentria.net
    Nserver: ns2.xentria.net
    Status: connect
    Changed: 2006-08-11T15:52:04+02:00

    [Holder]
    Type: ORG
    Name: xentria AG
    Address: boesch 63
    Pcode: 6331
    City: Huenenberg
    Country: CH
    Changed: 2006-06-20T16:18:57+02:00

    [Admin-C]
    […]

    Habt Ihr die Adresse des Betreibers in Hamburg gesehen?
    Vielleicht sollte man da auch mal hinschreiben.

  69. Meine Tochter ist Anfang September auch auf die Xentria AG reingefallen. Sie ist 13 und wird lt. Lebensprognose sage und schreibe 90 Jahre alt. Die Rechnung kam noch am gleichen Tag, worauf hin sie einen hysterischen Anfall bekam, der sie bestimmt 1-2 Lebensjahre gekostet hat. Ich habe dann sofort per Mail einen Widerruf geschrieben und am nächsten Tag sogar dort angerufen, um darauf hin zuweisen, dass Töchterchen noch minderjährig ist. Die meinten dann, da sie ein falsches Geburtsdatum angegeben hat (schließlich ist der Test ja nur für Erwachsene gedacht) müßten wir als Eltern bezahlen. Widerruf wäre auch nicht möglich, da sie die Leistung ja bereits erhalten hätte. Man, war ich sauer. Habe mich dann mit einem Juristen besprochen, der mir erklärte, das Minderjährige nur beschränkt geschäftsfähig sind, Verträge nur mit Zustimmung der Eltern abschließen können und sogar vom Gesetzgeber geschützt werden, wenn sie ihr Geburtsdatum fälschen usw, usw. Das habe ich der Xentia AG per Mail geschrieben. Die haben sogar geantwortet und auf den s.g. Taschengeldparagrafen verwiesen. Daraufhin habe ich wieder geantwortet, das dieser § hier nicht zum Tragen kommt, da ein Geschäft hier nur wirksam geworden wäre, wenn meine Tochter mit eigenen zur Verfügung stehenden Geldmitteln vor oder bei Vertragsabschluß gezahlt hätte. Also, immer wenn eine Rechnung an Minderjährige im Spiel ist, kann man den Taschengeld-§ getrost vergessen.
    Es kam prompt die Antwort der Xentria AG, in der es dann nur noch sinngemäß hieß: meine Tochter ist die Betrügerin,sie hat sich die Leistung durch falsche Angaben erschlichen und wir müssten jetzt mal endlich bezahlen , denn (jetzt kommts:) ELTERN HAFTEN FÜR IHRE KINDER !!!!!

    Jetzt reichts !!!! Jetzt habe ich keine Lust mehr denen zu schreiben.
    Heute kam dann eine Mahnung per Post (62,50).

    Mein juristischer Berater meinte nur, ich solle auf die Mahnungen gar nicht reagieren, allerdings sollte irgendwann mal ein gerichtlicher Mahnbescheid ins Haus flattern, solle ich sofort Widerspruch erheben und mich dann ggf. an einen Rechtsanwalt oder die Verbraucherzentrale wenden.

    Gruß an alle Xentria-Gestreßten
    Steffi

  70. heyo, ich bin 16 und bin auch reingefallen*suprise* ich hab zwar ne falsche adresse angegeben, hab allerdings ne rechnung per e-mail erhalten. was soll ich machen, gehen die soweit, dass die sie IP- adresse checken??? hilfe ich weiß nicht was ich machen soll!!!!

  71. hi leute ich bin auch auf diese betr[…] reingefallen ! habe den test allerdings gar nicht ausgefüllt und auch dieses zertifikat nicht erhalten , auch kein testergebnis ! in dne agbs steht auch dass man das geld für inanspruchnahme derer leistungen zahlen muss ! da ich aber keinerlei leistung erhalten habe íst ja der vertrag somit nichtig oder ?? weiß jemand was nach der letzten mahnung passiert ? hat jemand tatsächlcih ein brief von ner inkassofirma bekommen oder verläuft dass dann einfach im sand ?????????

  72. ach lest ihr etwa nicht?
    Auch ich habe es begriffen obwohl ich blond bin.
    Der ganze Vertrag ist so oder so nichtig, da es be* sind. Habe die Sache meinen Anwalt geben. Ein zwei Briefe und ich hab ruhe vor denen.

    Ach und die Mahnungen versenden die mit Sehr geehrte Damen und Herren, schwachsinn hoch drei.
    Also wenn es genug doofe gibt die das bezahlen, können gerne meine Bankverbindung haben, grins. Das Geld würde ich nämlich nen Tierheim spenden. Grins

    NIX ZAHLEN!!!!! EMAILS IGNORIEREN ODER ETWA IN DEN SPAMORDNER REIN!!!!

    Lasst die Drohen wie die wollen, die haben nur langeweile.

  73. Guten Abend,
    auch ich habe diesen Test gemacht, wollte eigentlich nur am Gewinnspiel teilnehmen. Aber es war zu verlockend. Man meint, man kenne sich etwas aus im Web–und dann das. Habe auf SMS und E-Mails nicht reagiert, dann kam die 1. Mahnung per Post. Und irgendwie sah der Briefkopf sehr merkwürdig aus, reinkopiert oder so. Die Xentria AG kam mir sofort bekannt vor und ich hatte das Gefühl, auf nen Betrug reingefallen zu sein. Und dann der Firmensitz in der Schweiz mit ner deutschen Kontoverbindung? Also habe ich diese Firma gegoogelt habe, bin ich hier gelandet und fühlte mich in meinen Befürchtungen bestätigt. Ich werde nicht zahlen! die werden irgendwann aufgeben, klagen können die eh nicht. Werde jetzt noch nen Schreiben aufsetzten und dann abwarten.
    Drücke uns allen die Daumen und wünsche nen langen Atem. Haltet durch und zahlt nicht!

  74. Genau, Sabrina hats kapiert,
    wir müssen uns zusammen tun, wenn keiner bezahlt, ist denen bald die Lust an Ihrem dubiosen Handeln vergangen. Habe heut auch mal ne Mahnung mit Drohungen von denen bekommen. Lasst sie einfach weiter Mahnungen schreiben, wenn sie Spaß daran haben, aber bezahlen werde ich nicht.
    In euren Mahnungen steht doch sicher auch, dass Ihr eine rechtsgültige Bestellung getätigt hättet. Aber nun überlegt doch mal: würdet Ihr z. B. aus dem Katalog etwas bestellen, wenn Ihr erst die Geschäftsbedingungen lesen müsstet, um zu erfahren, was der Artikel kostet. NEIN. Also hier ist es nichts anderes, der Preis gehört auf die Startseite und nicht in die AGB. Das ist meine Meinung, also kann es sich nicht um eine rechtsgültige Bestellung handeln.

  75. hallo was soll ich sagen habe heute sms bekommen ich soll 59€ bezahlen.
    sabrina maile deine bankverbingung bin nemlich auch blond,grins.

  76. > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > mein Name ist Sandra Itzenthaler.
    > Es muss sich wohl leider jemand einen Scherz mit mir erlaubt haben. Ich weiß
    > nicht wie dies zu Stande kommt. Kann man sich mit Ihnen um einen Vergleich
    > einigen? Ich werde einen Teil der Kosten tragen, damit ich von weiteren Emails
    > und Verfahren absehen kann.
    >
    > Mfg
    ______________________________________________–
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Daten missbraucht wurden, erstatten Sie
    bitte bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt. In weiterer Folge wird sich die
    Polizei mit uns in Verbindung setzen.

    Wir werden der Behörde anschließend alle bei uns angegebenen Daten bekannt
    geben. Darunter findet sich auch IP-Adresse des Täters, mit der eruiert werden
    kann, von wo und vor allem wer sich mit Ihren Daten
    angemeldet hat.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support Team

    xentria AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 0042 366 390 3924
    Telefax: 0042 366 390 3923
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montags bis Freitags in der Zeit von
    10 – 17 Uhr (ausser Feiertags) erreichbar.
    ———————————–

    Guten morgen,

    ich hatte folgendes an Xentria geschrieben. Komisch, dass sie wollen, dass man eine Anzeige macht.. Alleine der Satz, die Polizei wird sich mit uns in Verbindung setzen… Ha ha ha ha ha..

    na ja.. wollte Euch damit nur mal in Kenntnis setzen…

    Grüße

    Itzi

  77. hallo dean, wieso soll i dir meine Bankverbindung mailen, nur weil du blond bist?
    Nö deswegen sollste kene Überweisung tätigen, grins. Sondern bevor du an denen Überweist dann kannst lieber mir überweisen, da geht es zum guten Zweck für die armen Tiere hin, oder überweis direkt zu denen. Grins
    Bin ja mal gespannt was das nächste ist, was ich von denen bekomme. Vllt sollte man die aufklären ab wann man eine Mahnung zu schicken hat, sollten sich mal an den Fristen halten, wenn die denken das die im Recht sind. Was sie natürlich nicht sind.
    Na hauptsache das is keine Mafia, die dann irgendwann vor der Türe stehen. Grins

  78. Hallo alle zusammen macht euch keine Sorgen bin auch reingefallen sorry nicht ganz ernst gemeint aber bevor die Idi[..] nen Cent sehen zahl ich lieber an Scientology:)oder spend es an Unicef oder schmeiss es in die Isar.Diese Drohungen sind sowas von dämlich ausserdem die wirklich aus Angst gezahlt haben,wurden trotzdem weiter angemahnt auch bei Vorlage des Überweisungsbeleges und so nen Schrott mit IP Adresse…Ach ihr müsst einfach alle drüber lachen freu mich schon auf neue SMS oder E-Mails von den Clowns:)Also keep cool,werde morgen Anzeige erstatten weils so nen Spass macht das müsst ihr auch tun muss man mal gemacht haben.

  79. auch ich bin drauf reingefallen, habe schon die erste mahnung, nun hab ich ein wenig angst , ich kann das nicht zahlen bin hartz 4 empfänger bitte gebt mir einen rat … wie ich lese aber wollen die anderen auch nicht zahlen

  80. jetzt gibt es hier noch eine sabrina .. aber ich bin ne andereaber ihr zahlt auch nicht les ich so, habe die lebenserwartung auch mit gemacht, da stand aber nix das sie was kostet habe auch widerspruch eingelegt wurde nicht akzeptiert, ich habe auch nix bekommen habe keine lebenserwartung bekommen das ist ja noch das problem aber die behaupten es.

    RJ: Und weil die etwas behaupten, bist du verunsichert? Wenn ich jetzt behaupte, ich bekomme von dir 50 Euro, weil ich dir die geliehen habe, du sie aber nie zurückgezahlt hast, bist du dann auch verunsichert? Wenn ich behaupte, du musst jetzt 50 Euro zahlen, weil du hier auf der Seite einen Kommentar abgegeben hast und in meinen AGB steht, dass jeder der hier nen Kommentar abgibt, 50 Euro zahlen muss, bist du dann auch verunsichert?

    Kurzum: Lasst euch nicht einschüchtern. Bewahrt einen ruhigen Kopf und zahlt nichts, was ihr nicht zahlen müsst!

  81. Hi.
    Ich bin so froh dass ich diese Seite gefunden habe.
    Ich werde keinen cent zahlen. Mein Freund setzt mir nur die ganze zeit zu. Die IP-Adresse läuft nämlich über seinen Namen und natürlich hat er jetzt voll schiss dass sie ihn für meine Dummheit belangen.
    Was mich vor allem beschäfftigt ist, dass mir die telefonische Beratung (von Lebensprognose )geraten hat Strafeinzeige gegen Unbekannt zu stellen,Zitat „WIR WERDEN UNS DAN MIT DER POLIZEI IN VERBINDUNG SETZTEN UND ALLES WEITERE KLÄREN“Ich vermute dass sie die Ip- Adresse gar nicht zurückverfolgen können nur wenn man Anzeige erhebt.
    Ich für meinen Teil habe meinen Emailacount gelöscht und einen neuen zugelegt, weil ich keine Lust habe mich von denen vollquatschen zu lassen.
    Vielen Dank für die Seite jetzt kann ich wieder Nachts schlafen.

  82. hallo alle zusammen, bin echt froh das es mir nicht allein so geht und es beruhigt mich sehr.
    habe eine E-mail von denen bekommen, (war vorher noch nie bei denen auf der seite) einfach nur lebensprognose. habe die e-mail aufgemacht und nur den link angeklickt. da es mir als sinnlos erschien eine lebensprognose machen zu lassen, habe ich die seite zugemacht und paar tage später hatte ich eine e-mail bekommen und soll 59,- euro bezahlen. heute kam die 2. mahnung. habe dank christian eine e-mail geschickt und widerspruch eingelegt. jetzt haben sie leider meine adresse. mal sehen was noch kommt. ich warte ab. habe aber trotzdem ein mulmiges gefühl, aber ich mach das was ihr macht.

  83. Hallo. hab heute die erste email-Mahnung gekriegt. Standardtext aber immerhin mit pers. Ansprache! Aber die gehen mit keinem Wort auf meine 4 Widerspruchs- und Anfechtungsschreiben ein. ABSOLUT UNSERIÖS.
    Von mir kriegen die KEINE Reaktion mehr.
    Habe übrigens vom Verbraucherschutz in Deutschland gehört, dass gegen die Xentria bereits Abmahnverfahren eingeleitet wurden. Was auch immer das bedeuten mag. Ist das gut für uns ?
    MFG

  84. hey…
    also hab den test schon vor 2 wochen gemacht…hab sofort meine e-mail addresse stilgelegt…hab in dem test auch unvollständigen angaben gemacht.
    Aber hab von denen schon 2 sms bekommen, einmal hinweis zum bezahlen und die zweite, dass sie eine mahnung an meine e-meil addresse geschickt haben…ich werde einfach garnichts machen…bin eh erst 15… wenn ihr mir nen tipp geben könnt wär ich dankbar…wenn nit auch nit schlimm… bis dann

  85. Ichdenke den Text haben bis jetzt alle bekommen die Wiederspruch engelegt haben achtet damit auf die Anrede….sehr realistisch.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie haben bei unserem Service Lebensprognose.com teilgenommen. Da der Test
    GESTARTET wurde, kommen für Sie Kosten von 59 Euro auf. Auf diese Kosten
    werden Sie auf der Seite unter der Anmeldemaske und nochmals in den AGB
    hingewiesen.

    In den AGB finden Sie auch den Hinweis, dass Ihnen, sofern der Test NICHT
    gestartet wurde, eine Widerrufsfrist von 14 Tagen zusteht. Diese erlischt
    jedoch frühzeitig, wenn der Test GESTARTET wurde.

    Aufgrund dieser Tatsachen kam ein Vertrag durch Bestätigen der AGB und
    abschicken Ihrer Anmeldedaten zustande.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support Team

    Wie konnte man den Test denn überhaupt starten bitte?

  86. tja eben mit Test STARTEN … Noch ein Grund warum Verträge mit diesen AGB ungültig sind. Die Widerrufsbelehrung ist in Konflikt mit dem Ablauf des Anmeldeverfahrens.
    Drückt man auf Test STARTEN, verfallen die 14 Tage automatisch so wie ich das sehe. Ergo, man hat zu blechen UND kein Widerrufsrecht obwohl noch GAR NICHTS bestellt wurde.
    Sehr clever

  87. Hallo zusammen,
    ich frage mich, ob die Volksbank Jestetten weiß, was mit Ihren Konten so getrieben wird.
    Mich würde es schon stören, wenn ich mit solchen Sachen in Verbindung gebracht würde.
    Werbung für eine seriöse Bank stelle ich mir anders vor…

    Bis die Tage.

  88. Bin auch rein gefallen auf die firma,
    Xentria
    lebensprognose Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    ich sollte denen sogar nach einer mahnung, einen kontoauszug schicken
    den sie dann an ihre buchführungsstelle weiter leiten könnten.
    habe bis jetzt noch nichts öffentliches dagegen unternommen, außer denen immer wieder geantwortet. das ich nichts zahle, weil meines erartens ich keinen vertrag mit denen abgeschlossen habe.
    mal abwarten, ansonsten stell ich mit all meinen unterlagen bei der örtlichen polizei erst mal eine strafanzeige.
    ein supertolles dankeschön an diese seite hier, werde am ball bleiben.

  89. Hallo Zusammen,
    wir- mein minderjährige Sohn und ich- sind jetzt nach dem bewährten Prinzip dieser Betr[…] bei der ersten schriftlichen Mahnung (Hört, Hört!!!). Ein Formbrief wie er in den Kommentaren oben schon beschrieben wurde. Auch meinem Sohn wurde übel mitgespielt mit seiner e-mailadresse bei gmx, die bei diesem Test der „Lebensprognose.com“ genannt wurde. Mein Sohn hatte die ersten Mails dieser Firma ungeöffnet unter Spamverdacht verworfen, was ich ihm empfohlen hatte. Einspruch meinerseits kam nicht zur Beachtung (klar, warum wohl….!)Diese Firma schrieb, wir hätten diesen Test am soundsovielen durchgeführt und unsere Ip wäre eindeutig nachvollziehbar. Sorry, wir waren auser Landes zu diesem Zeitpunkt! Mit dem Mahnschreiben bis zum 06.10.06 (inclusive diversen Drohungen mit Anwaltskosten; Inkasso etc.) schrieben die Clowns auch diese ominöse IP- adresse rein, die natürlich nicht die unsrige ist!
    Ich werde nichts unternehmen, bis ein Richter oder eine Behörde (aus der Schweiz????) meint hier vorstellig zu werden.

  90. Hi Leute, also ich gehöre auch zu den Abgezockten von LEBENSPROGNOSE“¦habe insgesamt vier Widerrufe (E-Mail sowie Einschreiben)sowie Anfechtung wg.Täuschung des Vetrags geschickt“¦es kam nur das übliche zurück. Die Standard-E-Mail, die jeder bekommt..mittlerweile bin ich bei der Ersten Mahnung, reagiere aber nicht mehr drauf, da meine Post von dene sowieso nicht RICHTIG gelesen wird“¦

    AN ALLE: Mich würd mal interessieren, was auch den Betroffenen geworden ist, die in diesem Forum ganz oben auf der Seite stehen, also die vom August“¦kam da noch irgendwas außer Drohungen??? Wäre nett, wenn einer DER ERSTEN mal berichten würde“¦.

    AUßERDEM würd ich mich gern an die Verbraucherzentrale wenden“¦nun meine Frage an diejenigen, die das schon gemacht haben“¦habt ihr die Hotline angerufen, wo man 99cent/Min. zahlen muss? Oder geht das auch auf irgendeinen Weg kostenlos?? Wär euch dankbar, für die Auskunft“¦.

  91. hallo,

    also auch wenn ihr post bekommen habt habt ihr darauf nicht reagiert,richtig?
    hat den jemand überhaupt schon mal ne anzeige bekommen oder ein brief von denen ihrem anwalt?
    udn noch ne frage:auf der homepage von lebensprognose.com kann man auch die tel.nummer angeben?hat das irgendjemand gemacht und wurde telefonisch von denen erreicht?

    lg

  92. Hey ihrs!!

    ich bin auch auf diese leute eingefallen…ich habe heute morgen die schriftliche mahnung bekommen….und hab mir erst voll die sorgen gemacht und dann festgestellt das dies ganz unbegründet ist…ich habe mir viele seiten nur zu dieser firma angeguckt….und habe festgestellt das sie gar keine handhabe gegen mich haben da ich das recht auf meiner seite habe….denn da man nicht offensichtlich sehen konnte das für diesen test bezahlt werden muss eine arglistige täuschung vorliegt….ich denke nicht das ich nochmal etwas von dieser firma hören werde….weil die kosten die sie hätten um mich zum zalhen zu bekommen den gewinn erheblich übersteigen würde…..deswegen mach ich mir keine sorgen mehr….und das solltet ihr auch alle nicht…euch wird nichts passieren…..

    also kopf hoch…

    byebye*wink*

    Carrie

    P.S.: das einzigst positive an dieser sache ist…demnächst schließe ich jede seite auf die ich eg net drauf wollte….und wenn es mich doch interessieren sollte lese ich ALLES durch ;)

  93. Hallo.
    Tja ich bin ein weiteres opfer dieser seite geworden. Ich mach ständig irgendwelche tests etc. ganz und absolut kostenfrei. Naja, hab mir dann auch nichts weiteres gedacht als ich mal schauen wollte, wie alt ich denn werde ( 90). Und gestern bekomm ich dann auf einmal ne rechnung von 59 euro von denen. Ich hätte echt heulen können. Sowas ist mir noch nie passiert. ich war absolut total verzweifelt. Ich bin 16 und 60 euro kann ich auch nicht einfach so bezahlen. naja, hab mich dann durch alle möglichen seiten gegraben und sieht ja anscheinend so aus als wär ich nicht die einziege die den kleinen merk gaaanz unten auf der seite bei lebensprognose. de nicht gelesen hat. Meint ihr alsoi ich soll ganz einfach nicht bezahlen, und die mahnungen etc. ignorieren, die dann ja wahrscheinlich noch kommen? Kann ich denn mit 16 schon in die SCHUFA kommen, und muss ich mich jetzt noch irgendwie bei denen melden, also widerspruch einlegen(oder wie das heißt) oder sogar anzeige erstatten? Bin nen bisschen überfordert…

    RJ: In dem Beitrag steht doch alles. Teile den Betreibern mit, dass du minderjährig bist und den Preis nicht gesehen hast. Dann lass dich nicht weiter einschüchtern, auch nicht von dem ominösen Hinweis auf den Taschengeldparagraphen. Der findet hier keine Anwendung.

  94. mich würde es auch mal interessieren was mit denjeniogen geworden ist die einen inkassobrief bekommen haben ? kam dann irgendwahn mal ein gerichtlicher mahnbescheid oder nciht ???????????????????????????????????????????????

  95. Hallo, ihr lieben!
    Bin auch so dämlich gewesen und hab bei dem Scheiß mitgemacht, weil der Link auf ner seriösen Seite stand-da bin ich net von sowas ausgegangen. Erst nachdem ich heute morgen diese nette Sms erhalten habe, ich hätte eine Rechnung im Posteingang bei den Mails und solle bitte meine Rechnung begleichen, hab ich gemerkt, dass ich auf so einen billigen Betrug reingefallen bin. Jetzt weiß ich allerding nicht, was ich machen soll, da ich so blöd war, und auch noch Adresse und Handynummer angegeben habe-wie gesagt, der Link stand ja auf einer seriösen Seite. Was soll ich machen?Zahlen, Anzeige erstatten? Bin ziemlich beunruhigt!Da ich nur Azubi bin, sitzt das Geld auch nicht gerade locker…..

    Eure verzweifelte Muhmuh

    RJ: Lies den Beitrag „Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen„. Da steht alles relevante. Das wichtigste: Nicht aus Angst zahlen!

  96. Einer meiner Mitarbeiter ist auch geschädigter. Ist über eine Google Anzeige auf diese site gekommen. Ich habe heute Google geschrieben, dass http://www.lebensprognose massiv unter Adwords wirbt mit der Bitte die werbung nicht weiter zu schalten. Hoffe es klappt…

  97. Hei, vielen Dank für Eure, mir sehr hilfreichen, Tipps. Hatte sowieso nicht vor, auch nur einen Cent zu Zahlen. Danke für den Tipp mit der IP-Adresse -habe dadurch nämlich festgestelt, das die „in der letzten Zahlungsauffoderung“eine ganz angegeben haben.
    Solltet mal nachschauen und vergleichen.Übrigens ist die Hamburger Adresse nicht all zu weit von entfernt,so das ich diese mal aufsuchen werde.

  98. uboot vivien24 ?
    Wer will denn da Angst verbreiten?
    Ein Mahnbescheid kostet zunächst Geld:
    Kosten des Gerichts €
    Kosten des RA für die Beantragung des Mahnbescheides €
    Kosten des RA für die Beantragung des Vollstreckungsbescheides €
    Kosten des RA für die Vollstreckung €
    Post- und Telekommunikationspauschale €
    Kosten des Gerichtsvollziehers €

    Glaubt jemand im enrst das die Betreiber der Seite LePro. hier für hunderte völlig aussichtslose Fälle in Vorkasse gehen?
    Totaler Quatsch.

    Die schöpfen ab, was mit Angstmache zu holen ist .
    Also: Bange machen gilt nicht!

    Stay cool!

  99. Ich glaub es nicht!!! Wer hat denn heutzutage Geld zu verschenken? Wieso gibt es solche Menschen? Wieso will uns jeder nur ausnehmen? In was für einer Zeit leben wir? Echt traurig!!!!
    Macht gar nichts Leute. Wenn einer auch nur zahlt, haben die erreicht, was die wollten.
    Diese Abzocker können nichts tun. Es gibt Gesetze…
    Keine Panik. Ich werde ganz bestimmt auch nicht zahlen!!!!

  100. Bin leider auch auf dieBetreiber der Lebensprognose hereingefallen.Nach Erhalt der Rechnung per E-Mail habe ich den angeblich zustandegekommenen Vertrag unverzüglich wegen Irrtums angefochten und widerrufen.Auf die Anfechtung sind die gar nicht eingegangen.haben nur gemailt,dass der Widerruf erloschen ist,da ich den Test beendet habe.Die erste Mahnung erhielt ich nach einer Woche.Bei der Verbraucherberatung riet man mir,erst wieder zu handeln,wenn ein Mahnbescheid kommen sollte.Ich werde abwarten und mich nicht einschüchtern lassen!

  101. Tja, mein Enkel ist auch auf diesen Schwachsinn reingefallen und hat meine Daten eingetippt, und das auf meinem Computer. Ich habe mir jetzt, nachdem ich die Seiten der w*w.lebensprognose.com angeschaut habe, fetgestellt, daß es sich nicht nur um einen Schwachsinn der Xentria AG handelt, sondern um eine arglistische Taeuschung. Kein Wunder, daß diese Xentria AG jetzt unter einem anderen Namen weitermacht. Auch ich kann nur empfehlen: auf keinen Fall bezahlen.

  102. Ich habe schon lang kein Widerrufsrecht mehr und habe auch schon sehr oft die „seriöse“ Xentria-AG gebeten, den Vertrag wieder aufzulösen. Sie wollen mich aber immernoch zwingen, zu zahlen. Was soll ich jetzt tun? (PS: ich habe auch schon in allen erdenklichen Internet-Foren über dieses Thema nach einer Lösung gesucht, aber keine gute gefunden)

  103. Hallo an alle, mein problem ist, dass ich einen ausgedachten namen eingegeben habe und die nur meine emailadresse habe. was nun?können die mich jetzt verklagen, weil ich was anderes angegeben habe? können die überhaupt auf mich zurückgreifen?können die mich finden? scheiße was soll ich tun. hab angst, denn bei mir ist es ja jetzt was ganz anderes.hilfe!!!!!!!!!!

  104. ACHTUNG!!!

    die Internet AG hat was neues… „Check deinen Sex“ Finde raus welcher Sex-Typ du bist… da muss man auch 59,- € zahlen.. VORSICHT!!!!

  105. Hallo zusammen,

    mich würde einmal interessieren, wer die Reise nach Dubai gewonnen hat.
    Gut möglich, daß es gar keine Reise gibt.
    Kann man die Betreiber von Lepro haftbar machen?

    Übrigens: Die Seiten
    tricky.at,
    lebensprognose.com,
    sei-filmstar.de,
    zuvielalkohol.com,
    schonmalgelebt.com,
    Sternenhoroskop.de,
    Firma Alblanca GmbH
    funktionieren ebenfalls nach dem gleichen Muster.

  106. Hallo Leute,

    ich dummchen habe an diesem Test auch teilgenommen, jedoch das Geld überwiesen. Jetzt kommen mir die Leutchen von der Xentria AG damit, ich hätte das Geld noch nicht überwiesen. In den E-Mail und in dem Brief von der Firma steht jeweils eine andere Kontonummer (Sparkasse Bodensee, Volksbank). Ich habe denen jetzt einen „super netten“ Brief gefaxt und diesen den Leutchen auch per E-Mail zu geschickt. Mal sehen was dabei raus kommt. Habe der Firma mit einer Anzeige und nem Anwalt gedroht. Bis jetzt noch keine Regung seitens der Xentria AG.

    Gruß Franzy

  107. hallo zusammen,

    dank Itzi und Karl für die info. bei mir gibt es noch nichts neues außer das lebensprognose das geld jetzt über inkasso haben will. ich zahlen trotzdem nicht.

  108. hey nicki, hast du wirklich ein richtiges schreiben von einem inkassobüro erhalten? franzy, du hättest nicht zahlen dürfen, selbst die gezahlt haben werden erneut zur kasse gebeten in dem sie wieder angemahnt werden. tja, ich würde mich nicht mehr melden.

  109. an alle betroffenen
    ich habe schon post von einer inkassostelle. was kann man tun? habe der inkassostelle geschrieben,werde nicht zahlen. habe e-mail an xentria ag geschickt und ihnen 7 tage frist gesetzt. ich frage mich ob man durch diese scheiße einen eintrag in der schufa bekommt ?????

  110. also ich bin wie ihr alle auch auf dielebensprognose reingefallen, dennich denke ich dass sich die meisten posts hier nur noch wiederholen.
    die einzige frage die ich habe ist ob wirklich schonmal ein mahnbescheid gechickt wurde( also nach der Inkassostelle) oder gar etwas nach dem Mahnbescheid ?

    PS: [ …] ich denke die firma über die da bei prosieben berichtet wird sollten wir alle kennen ;)

    RJ: Sorry.. auch wenn ich bei dem von dir verlinkten Beitrag zu dem BIZZ-Video beteiligt war – ich habe nicht die Urheberrechte. Daher muss ich die Verlinkung leider entfernen.

  111. Sehr geehrte Frau……
    wir haben Ihren Widerruf erhalten. Sie können Ihre Teilnahme leider nicht mehr widerrufen, da Sie bereits die Dienstleistung in Anspruch genommen haben.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    das war der 5.10.te, darauf hab ich denen garnicht mehr geantwortet bis jetzt, und auch nichts mehr gehört von denen.
    mal abwarten und tee trinken, bis da was mit der post anwalt ect. kommt.
    dann werde ich erstmalig die nötigen schritte wie rechtsanwalt u.s.w. einleiten, siehe auch meine zeilen weiter oben.
    werde weiter am ball bleiben.

  112. Ich habe da schon einen ähnlichen Vorfall hinter mir und zwar mit einem IQ-Test…selbes Schema nur das da zu dem Zeitpunkt wo die meisten den Test gemacht haben wirklich kostenlos dran stand und die Zeile mit dem Betrag erst später hinzugefügt worden ist und auch die AGB entsprechend geändert wurde. Einfach nicht antworten, lasst die Mahnungen kommen…wie schon jemand sagte würde es die Firma mehr kosten als sie verdienen, wenn sie es wirklich auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen. Ich habe damals eine Email als antwort geschickt an die Adresse von der die Mahnungen kamen die in meinem Emailfach landeten…kamen nie an. Hab n paar Monate gewartet in denen noch 2 Mahnungen kamen und dann kam garnichts mehr. Die warten doch nur auf die 200 Leute die wirklich zahlen und haben somit ihren Gewinn drin

  113. hallo allerseits
    zu deiner frage nicki, also ich habe heute einen brief von einem inkassobüro aus frankfurt a.main bekommen.
    die fordern jetzt im auftrag der xentria ag summa summarum mit diverser gebühren 91,49 € gemäß §§ 280 abs. 1,2; § 286 bgb.
    bin ich der einzige der das bekommen hat, was habe ich denn jetzt zu befürchten oder soll ich weiter stur nicht reagieren?

  114. Hallo zusammen,
    wie viele andere bin auch ich auf die Xentria AG reingefallen, heute kam schon die erste Forderung von der Deutschen Inkassostelle. Dies beunruhigt einen schon. Und inzwischen sind aus den 59 € auch 91,48 € geworden. Trotz Widerspruch kommen immer wieder neue Schreiben von dieser Firma. Also muss ich mich jetzt wohl doch an einen Anwalt wenden.

  115. leute macht gar nichts. diese inkassostelle gehört mit zur xentria ag. ruhe bewahren, schreiben sammeln, aber nicht zahlen und auch keinen kontakt mit denen aufnehmen.versuchen dich dann psychologisch zu bearbeiten, dass du doch zahlst. und 1805 als kontaktnummer, daran wollen sie auch noch verdienen. gangster!!!

  116. Mei, sollen die von der Inkassostelle doch weiter lustige Briefe schreiben, das interessiert doch niemanden, könnte ja schließlich jeder kommen. Einfach ungeöffnet in die Tonne kloppen, dann geht der Adrenalinspiegel erst gar nicht hoch. Die können schreiben was sie wollen, erst wenn etwas Amtliches kommt, sprich Mahnverfahren, dann muss man reagieren – und dann halt mit Widerspruch (2 Wochen Zeit), denn dann müssten sie klagen. Das gehört alles zu deren Einschüchterungstaktik, das geht alles automatisch. Mit den Leuten, bei den die Einschüchterung aus Mahnschreiben (E-Mail, Brief) und Inkassobriefen funktioneirt, verdienen die Millionen (siehe 2. Link unten).

    Wie heißt den das Inkassounternehmen? Zufällig DIS Deutsche Inkassostelle GmbH? Dann schau mal unten den 2. Link an.

    Hier etwas Lesefutter zu dem Thema:
    http://www.netgefluester.de/nepp-im-internet/nepp-im-internet-teil-1-lebensprognosecom-2/

    Und hier ein paar Infos zu den Hintermännern:
    http://www.netgefluester.de/nepp-im-internet/nepp-im-internet-teil-2-e28093-deutsche-abzocker-2/

  117. Pingback: Netgeflüster
  118. Hey Leute ich bin auch ein opfer der Abzocker geworden.Ich find das ist so eine unverschämtheit,die man nicht in worte fassen kann.Ich werde auch nichts bezahlen.Ein bisschen bange ist mir schon ,aber ich werde mal sehen müsssen was jetz auf mich zukommt.

    mein tipp:
    bezahlt einfach nicht,last euch von denen nicht einschüchtern,denen fehlen doch die mitel um uns alle zu verklagen oder so!!!!

  119. Hallo ihr,
    bin auch auf den mist rein gefallen und habe leider auch bezahlt und habe mich erst nach dem schreiben vom inkassobüro an die polizei gewandt.der internetspezi dort hat mir erklärt das diese firma sich zwar hart am rande der legalität befindet, sich aber leider noch nicht strafbar macht. man sollte aber auf keinen fall zahlen und auch auf die schreiben des inkassobüros nicht reagieren, da auch dieses von dieser firma gesteuert wird. auch auf keinen fall probieren dort anzurufen, den fehler habe ich leider auch gemacht, denn auch das kostet geld und es geht nie einer ran. wahrscheinlich werden die noch ein zweites schreiben schicken und dann ist ruhe. verklagen der firma mit anwalt würde wohl auch nichts bringen, da der firmensitz in der schweiz ist und die deutsche staatsanwaltschaft wegen so geringen beträgen nicht tätig wird, außer alle zusammen würden eine sammelklage einreichen.ich hoffe das hilft weiter und seid nicht so dumm wie ich. auf keinen fall zahlen!!!!!!

  120. Hallo!
    Möchten da etwa noch mehr Leute schmutziges Geld verdienen?
    Eins lässt sich absehen: Der Druck soll erhöht werden.

    Diese Fa. Deutsche Inkassostelle möchte anscheinend auch etwas von dem Kuchen haben. Es ist fraglich wie seriös ein solches Büro ist. Ein Inkassobüro, das seit vielen Jahren erfolgreich am Markt ist, wird kaum unseriös erscheinende Aufträge annehmen.
    Die Internetadresse des Büros ist relativ neu (Sommer 2006), das Büro auch?

    Ein Widerruf ist wichtig. Auf jeden Fall ist ein beherztes Vorgehen durch entsprechende Antwort von Vorteil. Wer Lust hat macht eine Anzeige.

    stay cool!

  121. Hallo erstmal

    Ist ja echt unglaublich, auf was die Betr[…] heute alles kommen.

    Ich hab auch eine Rechnung von der Seite bekommen, aber ich habe den Test gar nicht gemacht. Ich hab die Seite vor der EMail gar nicht gekannt.

    Was zudem interessant ist, ist, dass auf der Rechnung gar keine MWSt. ausgewiesen wird. Naja, ich antworte denen auf jeden fall nicht, sollen sie mir erstmal beweisen, dass ich eine Dienstleistung ihrerseits in Auftrag gegeben habe.

  122. Hallo Leute,
    durch WinWin (melden dich bei Gewinnspielen an) wurde ich bei Lebensprognose angemeldet, dann kamm eine Bestätigungs-Mail, die ich auch bestätigt habe wegen dem Gewinnspiel. Als die dann meine Handy-Nr. wollten habe ich abgebrochen, nur meine Daten haben die ja jetzt.
    Mir ging es dann wie euch, Rechnung ==> habe ich widerrufen ===>Mahnung per Mail ====>Mahnung per Post=====>und heute Inkassobüro Frankfurt. Habe denen auch gemailt, das ich mich nicht angemeldet habe – interessiert die garnicht.
    Was soll ich jetzt machen ?? Wie soll ich reagieren ??
    Steht jetzt bald der Gerichtsvollzieher vor der Tür ??
    Danke für eine Rückinfo.
    Tamara

    RJ: Schau auf die Seite Vorgehen bei ungewollten Abo-Verträgen. Da steht alles Relevante. Wenn du darüber hinaus eine individuelle Rechtsberatung willst, musst du zu einem Anwalt oder einer Verbraucherbraucherzentrale. Gerichtsvollzieher kommt nur wenn ein Urteil oder ein gerichtlicher Mahnbescheid ergangen ist. Der Weg zum Gericht wurde von denen aber noch nie beschritten.

  123. Hallo,
    auch ich habe heute die Forderung in Höhe von 91,52 € von der Deutschen Inkassostelle bekommen. Das Schreiben sieht sehr unproffesionell aus – wie eine schlechte Kopie – nicht mal die Unterschrift dieses Assessors der Rechtswissenschaften (was ist das denn?) ist eine original Unterschrift.
    Was kommt jetzt als nächstes?

  124. Scheinbar sind ja echt hunderte betroffen, dies ist ja nicht die einzige Seite die berichtet. Ich habe nun ein Inkasso schreiben bekommen, scheinbar stecken auch hier die gleichen Leute dahinter „Deutsche Inkasso“. Hat jemand schon mal Erfahrungen gesammelt, was dann passiert?

  125. Hallole zusammen lasst uns alle zusammen schließen und den Betr[…] ein Ende bereiten so kanns nicht gehn 59€ sind ne menge geld für so ein […] gehören weggeschlossen das geht einem richtig an die Nerven KLAGT NICHT KÄMPFT

  126. habe noch keinen Brif vom Inkassobüro, haben erstmal gedroht. habe auch noch nichts bezahlt. aber wenn man hört das schon einige vom Inkassobüro was bekommen hat, wird einem wirklich mulmig. habe über e-mail und brief per einschreiben und rückschein einen widerruf gemacht. nur mit rückschein zählt vor gericht.
    bitte um weitere info´s von euch die schon vom inkassobüro etwas bekommen haben und wie ihr weiter vorgeht. lg und danke nicki

  127. Hab nun die inkasso Mahnung bekommen,und hab etwas schiss ich hoff da kommt bald nichts mehr, wie geth es nun weiter????
    Bitte um hilfe

  128. noch ein tipp!!!

    xentria.ag einfach mal googlen etc… und ihr werdet ne menge lese stoff haben! und noch was so quatsch mit IP scannen, von wegen ich hab ihre IP und werde jetzt weiter gegen sie vor gehn könnt ihr knicken das geht nicht so einfach und wenn es doch gehen sollte SOFORT AN DEN DATEN SCHUTZ BEAUFTRAGTEN SCHREIBEN! aber keine sorge das ist fast nicht möglich!!!

    XYZ

  129. ein tipp für österreicher die gelegt wurden!

    An die
    Internet Service AG (vormals Xentria AG)
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    “¦“¦“¦. am“¦“¦“¦

    Betr.: Inanspruchnahme von Internet Angebot!

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Sie haben mir gegenüber eine Forderung für Inanspruchnahme von Internetleistungen geltend gemacht. Selbst wenn ich das Anmeldeformular
    auf Ihrer Homepage ausgefüllt hätte, so würde dies jedenfalls keine gültige
    Rechtsgrundlage für die von Ihnen geltende gemachte Forderung schaffen.
    Ich hätte jedenfalls keinen auf eine entgeltliche Leistung gerichteten Willen
    Gehabt. Gemäß § 864 a ABGB sind überraschende nachteilige Vertragsklausen nicht gültig. Auch wenn es sich bei Ihnen um eine ausländische Firma handeln sollte, so wäre gemäß Artikel 5 EVÜ auf dem Vertrag österreichisches Recht anzuwenden. Selbst wenn ich also Ihre Internetseite besucht hätte, so wäre jedenfalls die geltende Forderung nicht entstanden. Vorsorglich und hilfsweise erkläre ich den Rücktritt von einem allfälligen Vertrag bzw. erkläre ich die Irrtumsanfechtung, auch dies nur höchst vorsorglich.

    Sollten Sie entgegen dieser Ausführung der Ansicht sein, dass ein Vertrag zu
    Stande gekommen wäre, so wird um entsprechenden Nachweis gebeten.
    Es wird bereits vorsorglich darauf hingewiesen, dass die IP-Adresse den Nachweis eines Vertragabschusses nicht ersetzt. Sie erfüllt auch in keinster Weise die Voraussetzung, die an eine
    digitale Signatur zu stellen wären.

    per einschreiben aufgeben!

    lg. daniel

  130. Meine Tochter (16) hat gestern das Schreiben des Inkassobüros bekommen
    und soll jetzt incl. aller Gebühren 91,50Euro bezahlen. Wie gehts jetzt weiter,
    kennt sich irgendwer damit aus?

    RJ: Vielleicht schreibt noch ein Anwalt. Mehr ist bislang noch nie passiert, insbesondere wurde bislang noch nie ein Gerichstverfahren eingeleitet. Schau auf die Seite Vorgehen bei ungewollten Abo-Verträgen. Da steht insbesondere auch wie das Ganze bei Minderjährigen aussieht

  131. Bei folgenden Internet-Seiten sollten Sie das Kleingedruckte aufmerksam lesen. Denn es geht um Ihr Geld!
    w*w.vorlagen-archiv.com
    w*w.iqfight.de
    w*w.produktpruefer.com
    w*w.150freesms.de
    w*w.steuer-heute.com
    w*w.tattoo-heute.com
    w*w.tattoo-heute.de
    w*w.sms-heute.com
    w*w.p2p-heute.com
    w*w.p2p-heute.de
    w*w.gedichte-heute.com
    w*w.gedichte-heute.de
    w*w.lehrstellen-heute.com
    w*w.lehrstellen-heute.de
    w*w.hausaufgaben-heute.com
    w*w.hausaufgaben-heute.de

  132. Hallo! Auch mir ging es so wie veielen auf der Seite. Habt Ihr nicht auch für Deutsche so einen Brief den man hinschicken kann. Ich bin schon älter und finde das was da für die Österreicher gemacht wird toll. Habt Ihr auch einen Vordruck für uns. Würde vielen helfen die nicht so im schreiben sind .Grß M.M

  133. Hi Maria Michael…was für ein Brief aus Deutschland möchtest denn haben? Einen verfassten Widerruf? Ich hab dene schon zig Mails bzw Einschreiben geschickt…sag einfach, was du brauchst, dann stell ich den Brief hier ein…LG

  134. hallo frau maria michael!

    stelle hier einen text hinein den du eingeschrieben an diese schu…. schicken kannst. informiere dich aber auch noch anderswärtig!
    vielleicht kann dir dani in dieser sache besser weiterhelfen.
    oder vielleicht stellt sie einige texte einfach rein dann kann sie jeder kopieren!

    Einschreiben!
    An das
    Internet Service AG (vormals Xentria AG)
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Betreff:
    Anfechtung des Vertrages gemäß § 119 und § 123 BGB
    Rücktritt gemäß §§ 5e, 6 Konsumentenschutzgesetz
    Widerruf gemäß § 355 BGB

    Sehr geehrten Damen und Herren,

    hiermit widerspreche ich dem in der Rechnung vom 16.10. 2006 angeführten Vertrag. Der Umstand, daß auf http://www.lebensprognose.com/

    der Hinweis auf die Kostenpflichtigkeit unter dem Button „Jetzt anmelden“ erst bei Weiterscrollen – zu dem bei korrektem Ausfüllen aller Eingabefelder der Anmeldung auch im Hinblick auf das Sternchen keinerlei Veranlassung besteht! – sichtbar wird, ist als arglistige Täuschung zu werten, aufgrund derer der in der Folge angeblich durch Drücken des Buttons „Ja“ eingegangene Vertrag nicht zustande gekommen ist. Das erst durch Scrollen über die Registrierungseingabefelder und den Anmelde-Button hinaus sichtbare „Kleingedruckte“ steht auch im Konflikt mit der deutschen Preisangabenverordnung, in der gefordert wird, daß Preisangaben leicht erkennbar und deutlich lesbar oder sonst gut wahrnehmbar sein müssen. Screenshots sind vorhanden und werden im Rechtsstreit gegen Sie verwendet.

    Ich habe aufgrund der arglistigen Gestaltung Ihrer Internetseiten irrtümlicherweise eine Erklärung ohne Kenntnis über deren genauen Inhalt abgegeben. Aus diesem Grund fechte ich den Vertrag gemäß § 119 und § 123 BGB an, da ich bei genauer Kenntnis der Sachlage diesen Vertrag nicht eingegangen wäre. Nachdem die Kostenpflichtigkeit und die Höhe der Kosten nicht klar und verständlich vor Abgabe der Anmeldung mitgeteilt wurden, ist zusätzlich in mehrfacher Hinsicht den Anforderungen des Gesetzes über Fernabsatzverträge nicht Rechnung getragen worden.

    Die gesamte Vertragsgestaltung ist somit mangelhaft und bereits aus diesem Grunde ist eine Rechtsgültigkeit des Vertrages zu verneinen. Diese Ansicht teilt auch die Konsumentenschutzsektion (S III) im österreichischen Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz, das bereits mehrfach von Opfern Ihrer Geschäftspraktiken mit der Problematik befaßt wurde.

    In eventu trete ich mit Verweis auf §§ 5e, 6 Konsumentenschutzgesetz von dem geschlossenen Vertrag mit Ihrer Firma mit sofortiger Wirkung zurück. Da Sie die gesetzlichen Erfordernisse gem. §§ 5e, 6 Konsumentenschutzgesetz nicht erfüllt haben, ist mein eventuell unwissentlich geschlossener Vertrag mit Ihrer Firma ungültig und die Zahlungsaufforderung hinfällig.

    Hilfsweise fechte ich den Vertrag an. Ebenfalls ohne Anerkennung einer Rechtspflicht widerrufe ich hilfsweise den angeblichen Vertrag nach den Vorschriften für den Fernabsatz. Zu dem Widerruf sehe ich mich heute noch berechtigt, da Ihre Widerrufsbelehrung mir bei Vertragsabschluss nicht in Textform gemäß § 126 b BGB zur Verfügung gestellt wurde. Auf Grund des Ausbleibens einer schriftlichen Widerrufsbelehrung durch Ihre Firma verlängert sich gemäß § 355 BGB die Frist für einen Widerruf automatisch auf sechs Monate nach Anmeldedatum. Darüber hinaus ist die Widerrufsbelehrung in Ihren AGB’s weder wortgleich mit der Mustererklärung gemäß Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 BGB-InfoV noch entspricht sie den Anforderungen des § 355 BGB. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass sogar die Vorschrift des § 14 Abs. 1 BGB-InfoV und seine Anlage 2 (die Musterbelehrung) vom Landgericht Halle mit Urteil vom 13.05.2005 (Az.: 1 S 28/05) für unwirksam erklärt wurden. Auch ist nach meiner Auffassung das Widerrufsrecht noch nicht erloschen, weil der Tatbestand einer „ausdrücklichen Zustimmung„ oder eine Veranlassung auf Geheiß nicht vorliegt. Dafür wäre nämlich eine konkrete Handlung ,wie z. B. „Downloaden bestimmter Inhalte„, erforderlich.

    Ich ersuche Sie um eine schriftliche Bestätigung binnen einer Woche a) für den Erhalt dieses Schreibens und b) über die Nichtigkeit des Vertrages und darauf folgend um Löschung meiner sämtlichen bei Ihnen gespeicherten Daten. Weiters untersage ich Ihnen ausdrücklich die Weitergabe meiner Daten an Dritte.

    Sollten Sie das unaufgeforderte Versenden von Nachrichten an mich in der Folge nicht einstellen, werde ich die Bundesdatenschutzbehörde sowie die Datenschutzkommission verständigen und zusätzlich eine Anzeige wegen Betruges erstatten.

    Hochachtungsvoll

    lg. daniel

  135. und noch etwas liebe leute. last euch nicht einschüchtern wenn ihr mahnungen und schreiben von inkassobüros bekommt. die stecken alle unter einer decke.
    und sie wollen euch nur einschüchtern!

    lg. daniel

  136. Hallo Leute

    Nun gehoere ich auch zu den Opfern des Internetzeitalters. Leute, keine Panik. Das ganze Ding ist Betr[…] hoch 10. Ich lebe in Kanada und habe meine alte Adresse angeben, die koennen mich sowieso nicht finden. die Sache mit der IP Adresse ist kein Grund zur Sorge. Eure Internet Gesellschaft darf rechtlich keine Daten rausruecken. Diese Firma hat nur eins im Sinn, Leute abzuzocken. Man kann zig Lebenserwartungtest kostenlos machen. Ausserdem, wenn die ganze Sache Geld kosten soll, warum verlangen sie dann keine Kreditkarte und Zahlung vorab bevor die Ergebnisse per email verschickt werden. Ziemlich schwachsinnige und geschaeftlich dumme Vorgehensweise. Ich kann mir nicht vorstellen das irgendeine normale Firma ein Produkt „verkauft“ ohne vorher sicherzustellen das sie dafuer auch bezahlt werden. Desweiteren, wie von mehreren Leuten bestaetigt, jegliche emails die ich von diesen Deppen bekommen habe, waren niemals an mich persoenlich gerichtet, immer nur mit „sehr geehrte Damen und Herren“….! Die Mahnung und rechtlichen Drohungen sind nur Trciks um Euch/uns Angst einzujagen damit wir zahlen. Keine Angst, kein Gericht in Deutschland wuerde dieser Firma nur einen Euro zukommen lassen. Blockiert deren Email adresse, und ignoriert alle weiteren Briefe, SMS Nachrichten, Brieftauben, und weiss der Geier was die sich noch so ausdenken werden. Denen gehoert der Arsch versohlt, aber kraeftig. Und mit so vielen veraergerten Opfern, denen wird der Hintern ziemlich brennen. Ja, in gewisserweise sind wir alles selber Schuld. Wir sind von Natur kurios, aber wir wurden eindeutig verarscht. Es waere anders, wenn wir unsere Kreditkartennummer hinterlassen haetten und im nachhinein einen Rueckzieher machen wuerden. Es war sehr verschleiert. Ende der Geschichte.
    Also, ignoriert einfach die Geschichte, geniesst Euer Leben, und ja, die Ergebnisse sind sowieso falsch, egal welches Alter die uns gegeben haben, nach all diesem Stress sollte man ein paar Jahre abziehen, also, im Grunde genommen ist das „Produkt“ nicht der Wahrheit entsprechend und demnach ist Zahlung nicht erforderlich.

    Viel Spass beim Altwerden
    Marc D.

  137. Danke, danke, danke…. das tut einem richtig gut und macht wieder Mut wenn alle zusammenhalten, helfen und an einem Strang ziehen. In dieser heutigen Gesellschaft mal wieder ein schönes Gefühl von Zusammenhalt und das es doch noch Nette Menschen gibt. Sorry…mußte ich jetzt einfach mal loswerden. LG an alle

  138. Ich bin ja wohl auch einer von vielen hundert. Ich war eigentlich echt überzeugt, dass ich niemals auf so einen Mist reinfalle. Habe sogar damals denn Bericht bei BIZZ gesehen. Aber nachdem ich jetzt von sovielen anderen Fällen gelesen habe, mache ich mir schon bedeutend weniger Sorgen. Wenn jemand eine Sammelaktion gegen diese Leute starten will, kann er sich meiner Hilfe sicher sein. Vielen Dank für die vielen ermutigenden Kommentare.

  139. ich habe heute auch rechnung gekriegt und fast herzinfarkt gekriegt
    aber wie hier alle sagen werde ich nicht bezahlen
    übrigens ich werde90 jahre alt
    man hat einmal langeweile und dann mache ein dämliche test und dann sollte dafür bezahlen
    so ein mist

  140. Warum ist denn mein Beitrag ploetzlich verschwunden? Habe ich irgendwas falsches gesagt? wenn ja, wie steht’s mit der Meinungsfreiheit?

    Marc D.

    RJ: Der ist nicht „plötzlich verschwunden“, sondern war überhaupt gar nicht erst da. WordPress schaltet Beiträge von KOmmentatoren, die zum ersten mal schreiben, erst nach der Moderation durch mich frei. Sprich: ich muss den Beitrag erst genehmigen ;)

  141. hallo Daniel, habe deinen Brief grad gelesen, genau so ungefähr sah meiner auch aus…danach bekam ich von den Idioten aber wieder die Standard E-Mail, die jeder bekommt…daraufhin, hab ich dene ein „frecheren“ Brief geschrieben..kann ihn ja gleich mal reinstellen..

  142. Das ist die E-Mail, die ich den Abzockern geschrieben hab, nachdem ich laufend nur irgendwelche Standard-E-Mails bekomme…langsam bin ich nämlich richtig genervt! Also hab ich dene nach zig anderen Briefen, folgendes geschrieben:

    „BITTE E-MAIL GUT DURCHLESEN, ES IST KEIN WIDERRUF SONDERN ANFECHTUNG!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zukünftig werde ich nicht mehr auf Ihre E-Mails reagieren. Denn anscheinend werden diese von Ihnen nicht bearbeitet. Sie sprechen mich nicht persönlich an, das lässt daraus schließen, dass dies automatisierte E-Mails sind. Damit kann ich nichts anfangen, weil Sie bei jeder E-Mail nur auf meinen Widerruf eingehen, nicht jedoch auf meine Anfechtung. Hätten Sie meine E-Mails genau durchgelesen, würden Sie wissen, dass es sich hierbei auch um Anfechtung handelt!

    Ich habe Ihren sogenannten „Vertrag“ gem. §119 I Nr.1 Satz 1 BGB wegen Inhaltsirrtums angefochten. Meine ungewollte, abgegebene Willenserklärung ist somit nichtig, da ich nicht genügend über die Kosten aufgeklärt wurde. Darüber hinaus liegt eine arglistige Täuschung gem. 123 I BGB vor. Auch dieses habe ich angefochten. Sie können dies in meinen geschriebenen E-Mails sowie Briefen nochmals nachlesen.

    Da ihr Firmensitz in der Schweiz ist, gehe ich davon aus, dass Ihnen die deutschen Gesetze nicht bekannt sind. Ansonsten würden Sie wissen, dass es in Deutschland nicht reicht, die Kostenpflichtigkeit in den AGB’s bzw ganz untergeordnet und kleingedruckt auf einer Seite, unterhalb des Anmeldebuttons, anzuzeigen. Dies steht im Konflikt mit der deutschen Preisangabeverordnung. In dieser ist nämlich geregelt, dass die Preisangaben DEUTLICH lesbar und LEICHT erkennbar, anzuzeigen ist. Dies ist auf Ihrer Internetseite nicht der Fall, Sie verstoßen somit gegen die Preisangabeverordnung. Ebenso verstoßen Sie in diesem Fall gegen das Fernabsatzgesetz. Auch hier würde ich empfehlen, die Gesetze gut nachzulesen.

    Deshalb fordere ich Sie auf es zukünftig zu unterlassen, mich anzuschreiben. Bitte unterlassen Sie es, mir mit Anwälten oder Inkassobüros zu drohen. Darauf werde ich nicht mehr reagieren. Ich bin nicht verpflichtet, die Rechnung zu begleichen. Dies ist in den Gesetzen, die von mir freundlicherweise oben genannt wurden, DEUTLICH nachzulesen. Ebenso bestätigte mir dies auch mein Anwalt sowie die Verbraucherschutzzentrale, welche allerdings bereits von mehreren Betroffenen über Ihre „Geldeintreibermethode“ informiert wurde.

    Sollten Sie es trotzdem nicht unterlassen, mich anzuschreiben, bin ich leider verpflichtet gegen Ihr Unternehmen Anzeige zu erstatten. Ebenso bin ich verpflichtet, die Medien über Ihr Unternehmen zu informieren. Ich nehme an, dass Sie den Beitrag auf Pro 7 – BIZZ, wo Ihnen das Fass ohne Boden überreicht wurde, gesehen haben. Wenn Sie nicht möchten, dass solche Beiträge zum wiederholten Male gesendet werden, sollten Sie es unterlassen, mich anzuschreiben!

    Deshalb löschen Sie bitte meine Daten, damit ich die Sache als erledigt sehen kann. Dies ist die einzige Möglichkeit, Sie vor hohen Anwaltsgebühren zu bewahren.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis und verbleibe mit freundlichen Grüßen

  143. Hey Leute, weis jemand von Euch (bzw. der Admin.)ob die lebensprognose-typen mir habhaft werden können nur weil sie meine handynummer haben? Dürfen mobiltelefonbetreiber auf anfrage daten herausgeben? Danke!

  144. oh Dani das hast du gut gemacht
    bin gespannt ob du noch nette mails kriegst
    bis jezt habe ich nur ein emailg gekriegt habe sofort ein anfechtung geschrieben ob das was nützt
    habe auch bei ciao.de viel beschwerden gelesen

  145. @Marc D

    Zitat
    „die Sache mit der IP Adresse ist kein Grund zur Sorge. Eure Internet Gesellschaft darf rechtlich keine Daten rausruecken.“
    Zitat ENDE:

    ist nicht richtig! die internet Gesellschaft ist ANGEHALTEN die daten rauszurücken! und das in jedem FALL! ABER NUR mit einverständniss der STAATSANWAHLTSCHAFT (siehe Raubkopien etc..) aber ich denke nicht das die Firma mit der Staatsanwahltschaft zusammen hängt! ;-)

    XYZ

  146. hey dmgirl…ja die leute gehen mir langsam richtig auf die nerven..bin mal gespannt, wann wieder was kommt..seit dem brief hab ich nichts mehr von dene gehört..aber das ist jetzt auch erst 14 tage her..da kommt bestimmt noch was. werde aber nicht mehr reagieren, das wird mir zu blöd!

  147. he hab gerade wieder eine email bekommen! blablabla sie haben nicht ihre richtigen daten bla bla bla

    habe diese Email wie folgt beantwortet:

    Betreff: Lustig
    TEXT: *gg*

    bin mal gespannt was jetzt kommt!

    hih *lol*

    XYZ

  148. Hi Leute,
    ich habe diese Woche ein Brief von der DIS (Deutsche Inkassostelle) bekommen! DIS und Xentria arbeiten zusammen! Der Brief ist eine billige Kopie auf einem billigen Papier! Also keine Angst, wenn Euch so ein Brief auch ins Haus flattert! Im talkingermany.de kann man darueber mehr erfahren. Habe dort auch meine Kommentare hinterlegt!

  149. @ XYZ

    Habe genau das gleiche heute morgen versucht. Hier ist meine Email:
    Zitat
    “ Sehr geehrte Damen und Herren,
    Skijalfkn;diof ndf oi oidnfkj oidnfjkf oindhfn oisdgfksnf sdngfjklsgfn njlasdf as aadfkf, ajfrja adufnaifa ienf, adfnlknfowein ln lknjo;efiw, lkjdfoiwjfnsf. whdfhwfnwurfwunfusuigfiwourgf!!!

    Mit freundlichen Gruessen

    Marc D*******“
    Zitat Ende

    Bin mal echt gespannt wie sie darauf reagieren.
    Nochmals an alle, nicht aufregen, nicht zahlen, nicht nochmal machen!!!
    Gruesse aus Toronto, Kanada.

    Marc D

  150. Hallo an Alle,
    ich bin auch drauf reingefallen, habe wiedersprochen. Und mehrere Mahnungen erhlaten. Nun habe ich Post vom Inkasso Unternehmen bekommen. Was soll ich nun tuene ?

  151. Netgefluester » Blog Archiv » Nepp im Internet Teil 1 – Lebensprognose.com
    einige von euch haben diesen link gepostet allerdings kann man dort nichts mehr lesen könntet ihr vlt sagen was dort zu lesen stand

  152. bevor Sie sich anmelden, sehen Sie auf der Website von Lebensprognose den
    Hinweis, dass es nach 14 Tagen Testzugang oder wenn Sie unsere Prognose
    vollständig abgeschlossen haben, zu einem Vertrag zwischen Ihnen und der
    Internet Service AG kommen wird, sofern Sie nicht rechtzeitig einen Widerruf
    zu uns geschickt haben.

    Da Sie uns keinen Widerruf zugesandt haben wurde der Vertrag wie vereinbart
    abgeschlossen.
    Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
    gut lesen, dass der Betrag in Höhe von 59¤ zu leisten ist.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
    – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
    ————————————
    habe heute das gekriegt
    soll ich darauf reagieren oder soll ich lassen?

  153. wir sollten doch alle zusammen ein brief hinschicken oder?
    (naja ob das was bringen würde)
    ich frage mich wieviele ältere menschen haben den test ausgefühlt
    und auch bezahlt

  154. @an dmgirl

    du must sogar reagieren. weiter oben sind texte für einen widerruf, vertragsanfechtung usw. schau sie dir an. kopiere einen und schicke ihm mit deinen daten eingeschrieben an sie.

    lg. daniel

  155. Also bei mir (uns) war das so: Am 17.08.2006 besuchte mich meine Tochter.
    Sie hat von meinem PC aus ihr Postfach bei GMX.net kontrolliert und fand
    darin eine E-mail von LEPRO.
    Ich hatte die gleiche Mail in meinem Postfach bei Web.de, hatte diese aber
    nicht weiter beachtet.
    Sie ist dann, wie ihr alle und natürlich auch ich diesen Brüdern auf den
    Leim gegangen.
    Sie hat die Mail nach Kosten durchsucht-keine gefunden, aus Jux und
    Dallerei den Test gemacht und nach Beendigung mich zum Test
    „eingeladen“.(mir sind auch keine Kosten aufgefallen)
    Es ist aber einiges merkwürdig an dieser Sache!!!
    1. Als ich bei Web.de meine Mail von LEPRO öffnete um den Test zu
    beginnen, erschien das Ergebnis des Tests den meine Tochter zuvor bei
    GMX machte.
    2. Dann wollte ich 3 Tage später für die Verbraucherzentrale alles
    ausdrucken.
    Zu meiner Verwunderung musste ich feststellen, dass die jeweils
    erste Mail – sowohl bei Web.de als auch bei GMX verschwunden war!
    Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt meinte, das es sich dabei
    wahrscheinlich um einen sich selbstlöschenden Dialer handelt.
    Ich bekam ein Musterschreiben, welches ich per Einschreiben in die Schweiz
    schickte – erstmal keine Reaktion.
    Dann erfolgte eine Mahnung ihrerseits und vor einigen Tagen eine Forderung
    eines Inkassounternehmens mit Sitz in Frankfurt am Main.
    Unterzeichnender war ein Herr Komarek [mit an Sicherheit grenzender
    Wahrscheinlichkeit russischer Abstammung :(]
    Ihre Forderung beträgt mittlerweile 91,48€!
    Langsam gehen mir die Brüder gewaltig auf den Sack und ich hatte schon
    Überlegungen, die 59€ von allen Betroffenen einzusammeln und einem
    Inkassounternehmen der etwas anderen Art zur Verfügung zu stellen…
    Wenn jemand ’ne Idee hat…26mike@web.de

  156. Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, beruhen jedoch weiterhin auf
    unsere Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.

    Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an
    ein Inkassounternehmen zu übergeben.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
    – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.

    na die sind aber fleissig schicken sogar am samstag mail
    soll ich jezt meine hose von angst voll machen?
    habe keine ahnung was ich machen soll

  157. Hallo, auch ich bin darauf reingefallen. Aber ich habe meine Handynummer gar nicht eingegeben und den Fragebogen auch nicht zurückgesendet. Trotzdem konnte mir eine Lebenserwartung von 90Jahren mitgeteilt werden.l

  158. Hallo Leute,
    ich ärgere mich nun auch schon seit Monaten mit den Leuten von Xentria herum. Habe widersprochen und wegen arglistiger Täuschung angefochten, aber die versenden stur weiter ihre emails.
    Was mich wundert, und was ich sonst noch nirgends im Netz gelesen habe, ist die Tatsache, daß ich diesmal von Inkasso@lebensprognose.com die mail bekommen habe. Wie lang wollen die sieses spielchen noch weiter treiben? die haben keine adresse von mir, nur die email, habdy und IP.
    Nächsten Dienstag bringt Akte auf Sat1 einen Bericht, also alle gucken!

    „Sehr geehrter Herr *******,

    Sie haben unseren Service lebensprognose.com bestellt. Trotz der Rechnung vom 23.08.2006, der 1. Mahnung vom 01.09.2006 und der 2. Mahnung vom 26.09.2006 wurde der noch offene Betrag von Ihnen nicht beglichen.

    Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 22.08.2006 00:10:57 mit der IP ********* einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir berechtigt, die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.

    Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden wir folgende gespeicherte Daten vorlegen:

    – Anmeldung am 22.08.2006 00:10:57 mit der IP *********

    – Anmeldung verifizert am 22.08.2006 00:11:23 mit der IP ********* in Verbindung mit der Email-Adresse: *********
    – Handy-Verifizierung: Eingetragene Handy Nummer *********.
    – Bestätigt am 22.08.2006 00:18:58

    – Anzahl Logins auf lebensprognose.com: 1, letzter Login am 22.08.2006 00:11:23 mit der IP *********

    ——————————————————————————————-

    Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, haben wir kein Interesse gegen Sie weitere Schritte einzuleiten. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten 5 Tage einzuzahlen:

    Betrag: 59,00 Euro – Rechnung vom 23.08.2006
    Mahngebühr: 3,50 Euro – 2. Mahnung vom 26.09.2006
    Bereits bezahlt: 0,00 Euro

    Zahlungsempfänger: Internet Service AG
    Kontonummer: […]
    Bankleitzahl: […]
    Kreditinstitut: Commerzbank
    Verwendungszweck: LEPRO-*********

    Restbetrag: 62,50 Euro

    ————————————————
    IBAN: […]
    SWIFT-BIC: […]
    ————————————————

    Sollte die Zahlung nicht fristgemäß bei uns eingehen, werden wir Ihren Fall für weitere Schritte an ein Inkassobüro weitergeben.

    Wichtiger Hinweis:
    Können Sie mit absoluter Sicherheit sagen, dass Sie Ihre Daten niemals auf oben genannter Internetseite eingetragen haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in diesem Fall als hinfällig betrachtet, jedoch bitten wir Sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe der bei der Anmeldung übermittelten IP-Adresse, zu erstatten.

    Sollte sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellen, dass doch Sie der Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, so haben Sie mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall selbstverständlich weiterhin auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen.

    Haben Sie den Betrag bereits angewiesen, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Wenden Sie sich bitte bei weiteren Fragen an unseren Kundenservice.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Lebensprognose-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: INKASSO@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.“

  159. jou am 16.10.06 hab ich dann jetzt eine schriftliche letzte zahlungserinnerung bekommen. hauptforderung 59.00euro + spesen zahlungserinnerung3,50euro sie erwarten meinen zahlungseingang bis zum 26.10.06.ansonsten sehen sie sich gezwungen, gegen mich als besteller deren dienstleistung rechtliche schritte einzuleiten.die abgabe an einen rechtsanwalt bzw. ein inkassobüro ist mit sehr hohen kosten verbunden.

    mal sehen jetzt hab ich ja was schriftliches von denen in der hand, plus die ganzen mails und meine rückantworten die ich geschickt habe ausgedruckt.
    jetzt überlege ich ob ich weiter ignorieren soll, oder doch mal mit den ganzen unterlagen bei der örtlichen kriminalwache anzeige gegen diese firma erstatten soll.
    wäre auch nicht schlecht, wenn wir hier eine seite bzw. sammelstelle mit unterschriften der opfer hätten, die sich als als gutes beiwerk für eine anzeige machen würde.
    ich bleibe am ball, wünsche allen viel glück.

  160. Hallo. Ich hab heute meine erste schriftliche Mahnung bekommen (natürlich +3,50 Spesen). Die sagen allerdings nichts von weiteren Mahnungen, sonderm drohen sofort mit Inkasso und Anwalt.
    Trotz allem was ich hier und auf anderen Seiten gelesen habe, hat mich das doch etwas nervös gemacht.
    Und die gehen natürlich mit keinem Wort auf die Widerrufe und Rechtsbelehrungen usw von mir ein.
    Jetzt würd es mich doch mal echt interessieren, was aus den Leuten geworden ist, die Xentria schon vor längerer Zeit ins Netz gingen.
    MFG Torsten

  161. Chris 23.10.06
    Bin leider auch bei Xentria und Ihrer Lebensprog. aufgelaufen und bin froh diese Seite gefunden zu haben!!!
    Habe auch Post von der Inkasso bekommen , worauf ich schon drei E-mails dorthin gesandt habe und keine Antwort bekomme. Bin alleinerziehende Mutter und muß so schon knapsen und dann sowas! Naja wie dem auch sei, auch ich werde,,NICHT ZAHLEN“!!!!
    Hoffe nur, daß sich noch mehr Hereingefallene anschließen und wünsche uns Allen ,,Viel Erfolg“!

  162. Ich bin im August darauf reingefallen und bekomme seitdem immer die exakt gleiche Mail: „Wir haben Ihre Mail zur Kenntnis genommen, beruhen aber weiter auf unserer Forderung“. Beruhen? Die können ruhen bis sie schwarz werden :-) Deren Mailgenerator ist wohl etwas buggy *lol* Habe mich von der Verbraucherzentrale beraten lassen – das kostet zwar auch etwas, aber man hat eine seriöse Beratung zu diesem Thema.

  163. Hallo Thorsten,
    ich habe am 30.09.,01.10. und 02.10. jeweils eine böse E-Mail von denen bekommen. Zum Glück habe ich eine fiktive Adresse angegeben, denn seit dem höre ich nichts von denen: Keine Mahnungen, keine Bestätigung des Widerrufes, einach nichts.
    Alles scheint nach „Schema F“ zu gehen:
    SMS, E-Mail, Briefe werden einfach nach und nach versendet. Dabei ist es egal, ob jemand gezahlt oder widerrufen hat.
    Sobald eine Info oder Angabe fehlt ist Schluss.
    Da anscheinend alles im eigenen Hause erledigt wird (einschl. des Inkassobüros) sind die Kosten bis zu diesem Punkt gering.
    Danach würden dann die Kosten für LePro losgehen.
    Ergebnis: Man hört nichts mehr von denen.

    Also:
    stay cool!

  164. Hallo! Meine kleine Schwester (15) hat auch eine Rechnung über 59 € erhalten. Obwohl sie weder auf der Seite war, noch irgendwo ihren Namen eingegeben hatte, oder überhaupt den Test zu machen, haben sie ihren Namen, Adresse und IP Nummer. Wie kann denn sowas sein? Das Fenster kam scheints, aber sie hat es weggeklickt…
    wenigstens wissen wir jetzt dass wir nicht die einzigen sind. Viel Glück uns allen, hoffentlich kriegen die verdammten Abzocker ihre Strafe!!!

  165. hab schon den incassobrief bekommen war in der verbraucherzentrale wie ich mich verhalten soll ?? erst wenn mahnung von gericht kommt dann werde ich reagieren

  166. habe heute kein mail gekriegt
    bin gespannt wann näxte kommt
    irgendwo habe ich gelesen der gescheftsführer oder so heist stefano szabo
    aus italien
    szabo ist ungarischer name
    vielleicht sollte man ungarisch schreiben…..

  167. Hi,
    war natürlich auch zu blöd zu erkennen welche masche die abziehen.
    werd denen jetzt mal nen wiederspruch senden.
    Die haben eh nur meine E-Mail und meine Handynr. Die Adresse die ich da angegeben hab war „leider“ falsch.
    Werd mal meinen Onkel (Richter) fragen, was er tun würde.
    Ich werde aber auf keinen Fall zahlen. Weiter oben hat jemand geschrieben, dass selbst die Polizei sagt, dass wir nicht zahlen sollen.

    So wie ich sehe, darf ich micht jetzt auf ein paar nette E-Mails und SMS freuen (Briefe gehen ja wie gesagt nicht *g*)

    Haltet die Ohren steif
    :-)

    P.S. wäre wirklich cool zu erfahren, was aus denen geworden ist, die dass ganze schon vor ner längeren Zeit durchgezogen haben.

  168. auch ich wurde von denen verarscht. Ich habe aber nur meine richtige email adresse und Handynummer angegeben. ausserdem stimmt die Postleitzahl und der Ort. Können die mir jetzt was? ich bin auch noch Minderjährig. Gestern wollte ich erst zahlen, aber dann bin ich hier drauf gestoßen und werde wohl doch nicht zahlen. aber verunsichert bin ich!

  169. Best of Xentria: Heute teilte mir diese „Firma“ mit, dass sie mein Schreiben zur Kenntnis nehmen, mich aber weiter anmahnen, da Sie Ihr automatisches Mahnverfahren nicht beeinflussen können :-)))

  170. vor kurzem bekam ich eine mail von der lebensprognose.com habe meine daten eingegeben aber nach lesen der agb wo ich einsehen konnte nach durch zufall das der dienst 59 euro kostet habe ich abgebrochen und meine regiestrierung nicht beendet darauf kam 2-3 mail von der lebensprognose das ich meine regiestrierung beendet soll sonst könnte ich diesen dienst nicht nutzen was ich ja auch gar nicht möchte habe diese mail einfach gelöscht und nicht die regiestrierun beendet einigen tage später kam eine zahlungserinnerung über 59 euro und am nächsten tag geeich noch eine letzte mahnung dazu auf anfragen bei dieser lebensprognose bekamm ich auskunft wenn man die regiestrierung nicht beendet und auch innerhal 14 kein wiederruf einlegt ist man automatisch regiestriert,das ist doch ein witz werde diesen betrag nicht zahlen und im notfall alle rechtlichen schritte gegen die unternehmen die verarsche und abzocke durch solche dubiose firmen kotzen mich einfach nur noch an
    ps
    bin froh das ich dieses forum hier fand wo gleichgesinnte die sich nicht verarschen lassen sind

  171. na habe wieder brief gekriegt
    die lesen gar nicht durch was man so schreibt
    ich werde dann immer das gleiche hinschicken
    oder was soll ich jezt machen
    habe mit anwalt usw gedroht aber nützt nichts

  172. Hi Leute, also die Rechnung von den Abzockern habe ich am 22.09.06 erhalten..hab dann insgesamt 4 Widerrufe und Anfechtung des Vertrags dene zukommen lassen…meine Briefe haben sie auch nicht gelesen. Sie gehen immer nur auf die Widerrufe ein, nicht jedoch auf meine Anfechtung! Am 01.10.06 kam die erste Mahnung..darauf hin, hab ich noch 4 Mails geschrieben, in denen ich auch mit Anwalt, Presse und Medien gedroht hab. Die letzte Standard-E-Mail bekam ich am 06.10.06..seit dem warte ich auf die zweite Mahnung..ich hoffe, die habens geblickt, dass ich nicht zu denen gehöre, die zahlen…die kriegen nicht mal einen Cent von mir!!!

    Kann mir jmd sagen, wie lang er warten musste von der 1. bis zu 2. Mahnung? Bzw wurde gleich nach der ersten Mahnung Inkasso eingeschaltet?

  173. P.S. Den letzten Brief, den ich dene geschickt habe, und seit dem keine Reaktion mehr gekommen ist, hab ich in dieses Forum reingestellt…am 20.10.06

  174. Sehr geehrte Damen und Herren,

    bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
    Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
    hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
    GESTARTET wurde.

    Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
    gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

    Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

    6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
    Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
    ¤ verpflichtet.
    Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
    Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
    Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
    Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
    Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
    Überweisung nach Rechnungstellung.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Dies ist eine E-Mail von dieser Firma, sie versucht mit allen Mitteln diese 59€ einzufordern.

  175. Ich habe gleich nach der 1.Mahnung ein Inkassoschreiben bekommen, in Höhe von 91,53 Euro. Diese sollen bis zum 29.10.06 beglichen werden, was ich nicht tue! Mal sehen was dann passiert?

  176. aso mir wurde genau vor 14 tagen der inkassobrief geschickt, den hab ich einfach ignoriert. Seitdem ist nichts mehr nachgekommen wenn jetzt in den nächsten tagen auch ncihts kommt ist die sache bestimmt vorbei

  177. Hallo Maddin, ich drücke dir die Daumen! Ich denke mal wenn alle Betroffenen sich weigern, dann schaffen wir es auch denen das Handwerk zu legen oder zumindest mit korrekten Methoden zu arbeiten!

  178. Das Internet ist anscheinend voll mir diesen Nepp-Angeboten. Ich habe in meinem Blog wieder die Rubrik Nepp-im-Internet reaktiviert – aber ohne Hintermänner-/Firmegeflechtrecherchen, sondern mit Hinweisen auf Neppangebote wie check-deinen-sex, iqfight, zu-viel-alkohol usw. Da kann mir ja nun niemand mehr was, schließlich nenne und beschreibe ich nur Seiten, die so online verfügbar sind.

  179. Hallo,
    bin auch einer der nicht AGB leser, das war eine Antwort auf eine mail meinerseits, diese Schnullis lesen wirklich nichts, allso kann man sich eine Antwort an die, via Mail schenken.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, beruhen jedoch weiterhin auf
    unsere Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.

    Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an
    ein Inkassounternehmen zu übergeben.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
    – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
    ————————————

    > BLABLLABLABLABLABLABLLABLABLABLABLABLLABLABLABLABLABLLABLABLABLABLABLLABLABL
    > ABLA
    > BLABLLABLABLABLABLABLLABLABLABLABLABLLABLABLABLABLABLLABLABLABLABLABLLABLABL
    > ABLA

    Gruss Ralf (der auf keinen Fall zahlen wird)

  180. die haben jezt was neues
    wenn man ein chatseite zuschliesst dann kommt eine werbung sofort wo
    eine ärztin und arzt steht, hintergrund ist schwarz
    und steht darauf
    wollen sie wissen wie alt sie werden
    jezt test starten
    und sonst steht dort gar nichts
    und kann man auch nicht weiterscrollen
    weil ich nicht auf start geklickt habe weiss ich nicht was noch kommen würde
    und weil viele jugendliche chatten werden wahrscheinlich viele das anklicken

  181. Sagt mal, ist euch schon mal auf der Seite lebensprognose.com aufgefallen, daß die zufriedene kundin auf dem bild links, die selbe nette dame ist, die oben rechts die wissenschaftliche ärztin miemt!!!????

  182. Ich alter Depp und alter Hase im Inet bin auch da reingefallen aber die kriegen sicherlich nicht das Schwarze unter den Nägeln von mir!
    Jungs läuft da schon ne Massenklage gegen diese Abzockerpartie??
    Sonst sollten wir eine ins Leben rufen solche Seiten müssen zugemacht werden

    Mfg Chrissi

  183. Warum werden hier Beiträge gelöscht?Ich hatte gestern hier 2 mal einen Beitrag gepostet der auch für andere sicherlich von nutzen wäre.Gestern sind die Beiträge noch drinn gestanden aber heute plötzlich verschwunden??
    Wer löscht denn hier immer die Beiträge??
    So nun habe ich auch die erste Mahnung erhalten!Egal ich bezahle nichts an den Abzockverein!
    Hier die Meldung vom BM für Konsumentenschutz:

    Sehr geehrter Herr XYZ!

    Bei dieser von Ihnen angegebenen Sites handelt es sich um illegale Angebote, somit besteht auch keine Zahlungsverpflichtung Ihrerseits. Teilen Sie dies dem Unternehmen am besten schriftlich mit und verweigern Sie die Zahlung. In diesem Fall wären weitere Inkassoschreiben unzulässig, einzig eine Klage bei Gericht dürfte das Unternehmen einbringen, um den Betrag von Ihnen zu erhalten. Nach unseren Informationen dürfte die Xentria/Internet Service AG diesen Schritt aber nicht tun.

    Mit freundlichen Grüßen
    Christian Wetzelberger
    Mag. Christian Wetzelberger
    Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
    Sektion III – Konsumentenschutz
    Radetzkystraße 2, A – 1031 Wien

    RJ: Beiträge werden nicht gelöscht, sie müssen jedoch teilweise erst freigeschaltet werden. Insofern halte ich es für ausgeschlossen, dass die Beiträge gestern zunächst angezeigt wurden und später weg waren.

  184. Ist aber defintiv so gewesen!Meine Beiträge hatte ich gestern um 22Uhr 01 und noch mal später einen geschrieben–dann wurden die auch sofort hier angezeigt.
    Aber heute waren sie plötzlich weg!
    Na is ja auch egal ich wollte nur mal meine Meinung hier auch kundtun und mitteilen das auch ich ein Opfer dieser miesen Halunken geworden bin.

    MFG Chrissi

    RJ: Hmm.. dann scheint es aber ein technisches Problem zu geben. Gelöscht hab ich nämlich keine Beiträge.

  185. Habe heute auch so ne Rechnung bekommen. Da ich aber keine Dienstleistung in Anspruch genommen habe; können die mich kreuzweise. Sollten sie nochmals irgendwas versuchen, werde ich die ausgedruckten Emails von denen zur Polizei schleifen und Anzeige erstatten. Lasst uns doch mal Klartext sprechen: Die I[…] kriegen nicht einen Cent. Aus Basta…

  186. Ich weiß ja nicht , ob es hier jemanden interessiert, aber ich habe ja den Brief von der Inkasso bekommen und die Zahlungsfrist ist gestern abgelaufen. Sobald ich etwas Neues höre informiere ich euch.!
    Natürlich auch, wenn nichts mehr kommt. Haltet durch, gemeinsam sind wir stark!!!

  187. @RJ: Ist bei mir so wie bei India gewesen – hatte auch meine Erkenntnisse von der Verbraucherzentrale in HH eingestellt – erst wurde der Beitrag angezeigt und etwas später (Stunden) gelöscht.
    Gruß, Thomas

  188. Ich wollte eigentlich erst mal vorschlagen, dass wir alle unsere Einsprüche per Post an die Internet Service AG, Boesch 63, 6331 Huenenberg, Schweiz, schicken, aber es gibt ja auch noch eine zweite Adresse, vielleicht sollten wir den Administrator Herrn […] mit Einsprüchen zuschütten, aber letztendlich bin ich zum Schlußgekommen einfach gar nichts mehr zu tun, sämtliche SMS und emails zu ignorieren, zumal eine Antwort per SMS gar nicht möglich ist.

    IGNORIEREN, IGNORIEREN, IGNORIEREN irgendwann hörts auf.
    Liebe Grüße Uwe

  189. Ich habe heute per E-Msil ne Rechnung von Lebenspeognose bekommen.Für was auch immer .Habe nie diese Seite gesehen .Erst heut hab ich sie mir angeschaut .Was ich da eigentlich bezahlen soll, oder ich irgendwann in Anspruch genommen habe .
    Werde Mich wehren habe mit Anwalt gedroht.Bei dem Nächsten Brief werde ich auch Anzeige erstatten .
    Die wollen uns wohl für doof verkaufen .
    Dank an die tolle Seite.

  190. Hallöchen!
    Meine Tochter (16) soll angeblich auch bei diesem Test mitgemacht haben.
    Habe heute zur Absicherung eine Anfechtung per eMail losgeschickt.
    Aber ich denke da wird wieder mit so einem Standardbrief geantwortet, habe ja schon gelesen, dass immer die gleichen Antworten kommen.
    Ich werde jetzt mal abwarten und gar nicht mehr reagieren.
    Sollte irgendwann mal ein Mahnbescheid kommen, kann ich dann ja noch zum Anwalt gehen. Bis dahin —- keep cool!!!

  191. Ich habe heute, am 31.10.2006, per E-Mail eine erste Mahnung von Lebensprognose, auf die ich leider auch reingefallen bin, erhalten. Mit folgendem Text habe ich auf die Mail, die jedoch als nicht zustellbar zurückgekommen ist, reagiert: Von mir bekommen Siekeinen Cent!!! Sie können gern eine Sammelklage gegen mich und Dutzende anderer Geschädigte, die auf Ihre dubiose Geschäftemacherei – sprich Abzocke im Internet – hereingefallen sind, erheben.Dann kommen endlich einmal Ihre Praktiken des Geldmachens ans Licht der Öffentlichkeit.

  192. hallo leute,

    ich also auch…
    kann hier jemand scheiben, wie ich mich als deutscher büger verhalten soll? man konnte ja schon einiges lesen, jedoch würde ich mich über eine zusammenfassung freuen. auch die genannten paragraphen sollten erkenntlich werden. sollte das ganze schriftlich stattfinden, oder reicht auch der emailkontakt?

    was mich interessiert ist auch, das alter das ihr erreichen sollt. in ihren agb’s wird ja darauf hingewiesen, die ergebnisse nicht dritten mitzuteilen. da ich jedoch ständig 90 jahre lese, läßt das vermuten, dass jeder die gleiche auswertung bekommt. also wäre das alleine doch schon betrug.

    ist es wirklich so, dass man ohne sorgen die zahlungsaufforderungen ignorieren kann. ich habe als kleiner studi kein rechtsschutzversicherung und hab doch ein wenig sorge wegen der steigenden kosten!!!

    um ärger zu vermeiden würde ich mir die 59€ aus den rippen schneiden, aber ich kann doch so eine masche nicht unterstützen!!!

    außerdem bin ich auch der meinung, das bei mir die erste email automatisch verschwunden ist. dachte erst ich habe sie gelöscht, aber was man hier so liest…

    ich bitte um eure hilfe!!!!!!!!!!!!!!

    lg
    jens

  193. Pingback: Netgefluester
  194. Meine Freundin ist vor nicht ganz 30 Tagen auf lebensprognose.com reingefallen (die mail mit dieser lebenserwartungsurkunde o.ä. landete damals im SPAM und wurde gelöscht). Letztens kam die erste Mahnung mittels SMS und eMail. Verzweifelt stellt sich jetzt die Frage: Bezahlen oder nicht? – im Internet findete man genügend Informationen über diese Schwindlerfirma; auch das angeblich bereits mehrer Anzeigen gegen diese laufen. Trotzdem die Frage: Bezahlen oder nicht?????
    Ich selbst habe keinerlei Erfahrung diesbzgl. und bitte dringenst um Hilfe. Danke und Mit freundlichen Grüßen

  195. Es stinkt wirklich ich habe vor einem Motat bei dieser sch**** mitgemacht und jetzt kommt die Rechnung. Ich bin auch wie viele hier 90 geworden. Ich habe meine Daten richtig eingegeben und bin keine 18. Ich hab keine lust zu zählen aber ich galub da sind mehr als 2000 Beschwerde und viele sind minderjährig. kann mir jemand schreiben was in meinem Fall dass sinnvollste wäre

  196. Hi!
    Wollte nur mal sagen dass ich auch drauf „reingefallen“ bin. Habe nach meiner ersten Mahnung den sehr guten Brief von Dani zurückgesendet. Ich sage euch in solchen Momenten bereue ich dass ich kein Jurist bin :) Würde die so bei den ***** packen. Diese Dreistigkeit bringt mich echt auf die Palme!

  197. Hallo Leute auch ich bin auf den Verein am 26.10.06 reingefallen und bekam eine Rechnung von 59 Euro und werde die auch nicht bezahlen, da der Preis ganz unten in den GSB stand. Wie bei allen Mitleidenten was ich gelesen habe
    war es eine Werbung die bei Google stand und ich dachte es wäre kostenlos.
    Wenn jemand einen Anwalt einschaltet und eine Sammelklage anstrebt last es mich wissen, ich bin dabei. Denen muß das Handwerk gelegt werden!!!!!!!!!!
    liebe Grüße von Carola

  198. na jezt bin ich unsicher
    mein pc ist heute abgestürzt welch ein zufall konnte mich kaum durchkämpfen weil IP adresse wurde nicht gefunden
    die geschriebene mails kommen weiterhin zurück
    habe heute auch noch ein email gekriegt ich soll mich bei „die Welt “ Redakteurin melden die eine artikel schreiben will wegen diese sache
    hat hier jemand noch so eine mail gekriegt?

  199. @dmgirl: Ich habe auch so eine Mail bekommen. Ich fand es verwunderlich, dass eine „Welt-Redakteurin“ eine web.de-Adresse hat und eine Kölner Telefonnummer (die Welt-Redaktion sitzt m.E. hauptsächlich in Berlin). Vermutlich ist es eine freie Redakteurin???

    @Ronny: Hast Du die Mail mit den Kontaktdaten an uns geschickt? Woher weißt Du, dass es sich tatsächlich um eine Redakteurin der Welt handelt? Besten Dank für eine Antwort und einen schönen Tag noch.

  200. Hi Leute…hab gedacht, ich meld mich mal wieder zwischendurch..also heut ist es genau einen Monat her, seit dem die mir die erste und letzte Mahnung geschickt haben. Auf dem Brief, den ich hier am 20.10.06 reingestellt hatte, kam nix mehr zurück…ich geb ja die Hoffnung nicht auf, dass ich zu den Vergessenen gehöre, und die mich zukünftig in Ruhe lassen..:-))

  201. hallo leute.
    ich habe ein paar fragen.
    ich habe eine lange zeit nicht in mein email-posteingang geschaut. gestern fand ich da auf einmal die 1. mahnung. habe versucht zu widerrufen, auch wenn die 2 wochen schon vergangen sind, doch die email kommt nicht an. soll man die sache jetzt einfach so stehen lassen?

  202. Hallo Leutz !
    Hab heute auch meine erste Zahlungsauforderung per Mail und SMS bekommen!
    Obwohl ich gleich nach den betrachten dieser Site und dem schlaumachen im Netz sofort wiederrufen hab!
    Ich habe weder eine Urkunde noch was ähnliches bekommen–Alles was von denen kommt landet im Spam bzw.wird zurückgesendet an die Versandadresse.
    Mal sehen wie es weiter geht ich werde wenn ich ein Inkassoschreiben bekomme auf jeden Fall meinen Anwalt einschalten.
    Gut das ich einen Privat Topschutz habe.Ich halte euch am laufenden!Gibts denn keinen Internet-Ombudsmann oder sowas in Deutschland?Hier in Ö ist eben der Konsumentenschutz zuständig–weiteres könnt Ihr ja ein paar Postings darüber nachlesen was die mir geantwortet haben.

    Gruß Indi

  203. hi leute!
    alle diese unten angeführten seiten gehören zu der sogenannten „xentria ag“!
    es sind alles abzocker seiten:

    lebensprognose.net lebensprognose.de lebensprognose.com
    esims.ch
    esims.de
    esims.at

    88sms.de
    testcars.de
    sendvd.de
    1sms.de
    effili.de
    effili.com
    produktpruefer.de

    sportexperten.de, sportexperten.com
    testcars.ch
    sendvd.at
    effili.at
    testcars.at
    1sms.at

    die e-mail adresse von „lepro“ funktioniert angeblich nicht. schickt einfach die mails an folgende adresse:

    info@xentria.de

    lg. daniel

  204. Sehr geehrte/r Jan XXXXXXXX

    Ich nehme nochmalig Bezug auf die BONUSMAIL von lebensprognose.com mit der Betreffzeile „Wie alt werden Sie? Jetzt Lebenserwartung berechnen + 39 points!“, die am 21. September 2006 von points24.com versandt wurde.

    Wie angekündigt bin ich mit dem Untenehmen Internet Service AG (lebensprognose.com) in Kontakt getreten, um für die noch offenen Forderungen eine optimale Lösung zu finden. Ich bin mit der Internet Service AG soweit übereingekommen, dass points24 Ihre noch offene Rechnung zur Gänze übernimmt und die Zahlung aller offenen Posten für Sie somit gegenstandslos ist. Die Übernahme der Forderungen inkludiert alle Mahnspesen und auch – wenn an Sie bereits ergangen – die Kosten des Inkassobüros.

    Ich hoffe die Sachlage somit zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt zu haben und möchten mich nochmalig in meinem Namen und im Namen des gesamten points24-Teams dafür entschuldigen, dass beim beworbenen Produkt die Auspreisung nicht für jedermann sofort ersichtlich war.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie uns weiterhin treu bleiben und auch zukünftig die Sammelmöglichkeiten in der BONUSMAIL gerne nutzen. In diesem Sinne verbleibe ich

    mit freundlichen Grüßen
    an
    …………………………………………………..
    Mag. Hans-Peter Anzinger , Geschäftsführer
    points24.com Online Marketing GmbH
    E-Mail: anzinger@points24.com

    Hallo ich habe auch eine Rechnung und dann eine Mahnung bekommen und heute das ohne das ich irgendetwas gemacht habe
    MfG Jan

  205. Endlich mal erfreuliche Nachrichten für einige ([…]).Dieses Schreiben war in meiner E-mail.Dies war wohl auch der Grund weswegen ich nix mehr gehört habe von „lebensprognose.com“.Nocheinmal vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Anzinger für seine Bemühungen.

    Sehr geehrte/r xxxxxxxxx!

    Ich nehme nochmalig Bezug auf die BONUSMAIL von lebensprognose.com mit der Betreffzeile „Wie alt werden Sie? Jetzt Lebenserwartung berechnen + 39 points!“, die am 21. September 2006 von points24.com versandt wurde.

    Wie angekündigt bin ich mit dem Untenehmen Internet Service AG (lebensprognose.com) in Kontakt getreten, um für die noch offenen Forderungen eine optimale Lösung zu finden. Ich bin mit der Internet Service AG soweit übereingekommen, dass points24 Ihre noch offene Rechnung zur Gänze übernimmt und die Zahlung aller offenen Posten für Sie somit gegenstandslos ist. Die Übernahme der Forderungen inkludiert alle Mahnspesen und auch – wenn an Sie bereits ergangen – die Kosten des Inkassobüros.

    Ich hoffe die Sachlage somit zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt zu haben und möchten mich nochmalig in meinem Namen und im Namen des gesamten points24-Teams dafür entschuldigen, dass beim beworbenen Produkt die Auspreisung nicht für jedermann sofort ersichtlich war.

    mit freundlichen Grüßen
    an
    …………………………………………………..
    Mag. Hans-Peter Anzinger , Geschäftsführer
    points24.com Online Marketing GmbH
    E-Mail: anzinger@points24.com

  206. Hallo zusammen,

    ich habe mittlerweile 14 E-Mails bekommen.
    Damit habe ich mein Ziel erreicht. Einige werden sicherlich automatisch generiert worden sein, aber andere haben Lepro Zeit und damit auch Geld gekostet. Es war alles dabei was hier beschrieben wird. Ich finde das mittlerweile schon interessant und lustig.
    Die Krönung wäre natürlich eine schriftliche Mahnung. Die kostet dann nochmal. Vor dem Hintergrund, daß das die von mir sowieso kein Geld bekommen, wird die Angelegenheit für Lepro immer aufwändiger und teurer.

    Aber wer nicht hören will muss…

    Bis die Tage.

  207. Heute rechnung gekriegt ,google suche ,diese seite gefunden ,nicht mehr sauer !!

    So war mein Tag ,auch mein tochter (14) wollte wissen wie alt sie wird und kriegt diese sch…. rechnung . Ihre freundin sogar zwei mal .DANKE DANKE DANKE für die viele ratschläge kann jetzt ruhig ins bett gehen und schlafen .

    MfG ERwin

  208. Hallo, auch bei mir hat sich inzwischen die Inkassostelle gemeldet, der Termin ist schon am 25.10.2006 abgelaufen, habe bisher noch nicht wieder was von denen gehört. Hoffe das hat jetzt mal ein Ende.
    Übrigens, seit ich bei dem Test mitgemacht habe, bekomme ich mindestens 30 Spam-Mails am Tag in denen es Viagra zu kaufen gibt. Die verkaufen bestimmt auch E-Mail-Adressen weiter. So eine Schweinerei!

  209. Diesen Spass kann man machen wenn es nur 0.59€ kosten würde, aber ohne Hinweis auf irgendwelche Kosten… . Da hat noch nicht mal das genaue Lesen zwischen den Zeile etwas gebracht (Stand ja nun mal nichts da!)
    Ergo: Zahlen tu ich nicht!

  210. Hallo, ich bin im September über einen Link von points24 auf die Seite von lebensprognose.xxx gestossen und reingefallen. Ich habe auf Anraten der VZ nicht bezahlt und schriftlich widersprochen, seitdem ignoriere ich sämtliche Schreiben von denen. Heute morgen dann die Überraschung im Postfach – folgende Mail kam von points24:

    „Sehr geehrte/r xxx!
    Ich nehme nochmalig Bezug auf die BONUSMAIL von lebensprognose.com mit der Betreffzeile „Wie alt werden Sie? Jetzt Lebenserwartung berechnen + 39 points!“, die am 21. September 2006 von points24.com versandt wurde.
    Wie angekündigt bin ich mit dem Untenehmen Internet Service AG (lebensprognose.com) in Kontakt getreten, um für die noch offenen Forderungen eine optimale Lösung zu finden. Ich bin mit der Internet Service AG soweit übereingekommen, dass points24 Ihre noch offene Rechnung zur Gänze übernimmt und die Zahlung aller offenen Posten für Sie somit gegenstandslos ist. Die Übernahme der Forderungen inkludiert alle Mahnspesen und auch – wenn an Sie bereits ergangen – die Kosten des Inkassobüros.
    Ich hoffe die Sachlage somit zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt zu haben und möchten mich nochmalig in meinem Namen und im Namen des gesamten points24-Teams dafür entschuldigen, dass beim beworbenen Produkt die Auspreisung nicht für jedermann sofort ersichtlich war.
    Wir würden uns freuen, wenn Sie uns weiterhin treu bleiben und auch zukünftig die Sammelmöglichkeiten in der BONUSMAIL gerne nutzen. In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen “

    Bitter ist, daß points24 diese „Firma“ und deren Abzocke noch unterstützt – von mir hätten die keinen Cent gesehen. Hängt points24 evtl. mit denen zusammen? Einen Zusammenhang konnte ich jedenfalls nicht „ergooglen“. Gruß an alle und ein schönes Wochenende, Tom

  211. Nachtrag: Übel finde ich auch, daß points24 weiß, daß meine Rechnung noch offen ist. Vielleicht gibt es ja doch einen Zusammenhang zwischen den beiden?

  212. hey tom, ich würde denen aber mitteilen, dass es sich um abzocker handelt und somit auch von dir keine außenstände zu übernehmen sind. zweitens wie ist das mit datenschutz. wieso wirst du von denen angeschrieben und mit persönlichen kenntnissen über den lebensprognosebereich. ich würde das nicht auf sich ruhen lassen.

  213. Hi Lenny,
    ich weiß ja nicht ob du hier noch reinschaust? Wie du weißt ist am letzten Sonntag die Zahlungsfrist fürs Inkasso abelaufen und die haben sich bei mir weder per Mail, noch schriftlich gemeldet!

  214. Habe das mit Kollegen auf arbeit gemacht, meine kollegin hat gleich nach ausfüllen des testes widerruf geschrieben und sie haben ihn akzeptiert. sollen alle rechnungen die evtl. folgen ignorieren! 2 wochen später kam doch glatt rechnung sowie kurz danach na mahnung! die spinnen wohl. mails an die kommen leider immer wieder zurück.
    weiß einer was über die Handy-kosten? für die sms von denen? kosten die was?

  215. Hi Chris, danke das du dich wirklich noch mal gemeldet hast :-) Wenn es wieder was neues gibt dann sag doch bitte noch mal kurz bescheid. Aber auch wenn sie sich in 1 oder 2 Wochen imme rnoch nicht wieder bei dir gemeldet haben wer es lieb wenn du auch noch mal bescheid sagst. Denn bei vielen ist es so, dass wenn die sache für sie gegessen ist, sie sich nciht mehr melden ;-)

    Bis dann

  216. Hey leute, was soll ich machen wenn ich die widerrufungsfrist verpasst habe. habe nämlich lange nicht in den e-mail posteingang geschaut :) die anderen daten sind ja alle gefälscht.

  217. hallo zusammen, bin auch auf die G[…] reingefallen. Habe es jedoch noch frühzeitig bemerkt, sodass ich nur kurze Zeit später eine Mail mit meinem Widerruf an die angegebenen Email Adresse gerichtet habe. Desweiteren habe ich den angeblich kostenpflichtigen zustandegekommenen Vertrag angezweifelt. Letzten Endes liegt die Beweispflicht ja bei denen. Ausserdem werde ich mit morgigem Tage ein Einschreiben mit Rückschein an diese Firma schicken worin ich nochmals das Zustandekommen eines Vertrages anzweifle und ich hilfsweise diesen vermeintlichen Vertrag laut § 119 Abs. 1 BGB anzweifle. Bin mal gespannt was da in den nächsten Tagen und Wochen so auf mich zukommt. Nach der ersten Mahnung werde ich denen noch eine Email schreiben worin ich dann erwähne das wenn ich nochmals Post von denen erhalte ich diese Sache zur weiteren Bearbeitung meinem Anwalt übergeben werde.

    Ich werde keine G[..] bezahlen!

  218. hallo,
    ich bin auch auf löepro reingefallen,
    weil ich immer dacht solche prognose-seiten seien umsonst, und agbs lese ich nicht; was ich (alle betroffenen) machen sollten.
    ich werde mich wehren und nichts überweisen, was kann lepro dagegen machen?kom dann irgentwann die polizei ?
    ich bin nämlcih erst 16 und habe mein geb.datum gefälscht

  219. Hallo!
    Ich hab am 4.11. diese Email in meinem Postfach, daß die sich bedanken für die Teilnahme usw. Ich habe mich nicht eingeloggt, da ich vorher gelesen habe, welche Machenschaften da laufen. Habe gleich einen Tag später per Email widerrufen und geschrieben, ich möchte den Widerruf bestätigt haben und dann nie wieder was von Ihnen hören. Auch eine Mail, daß ich über die dubiosen Machenschaften weiß, habe ich geschrieben.
    Da ich weder den Test gemacht habe, noch am Gewinnspiel teilgenommen habe, mich auch nicht mal eingeloggt hab mit diesem Passwort und gleich einen Tag nach der Email widerrufen habe, müssen die mich doch nun in Ruhe lassen, oder?
    LG

  220. Hallo,

    bin vorher auch drauf reingefallen…. hab nur meine richtige e-mail angegeben… sonst alles falsch, ma schauen was da jetzt kommt an post und e-mails werde alles ignorieren das wird sich schon legen

    ist da jetzt mal jemand aus der sache komplett raus??? also das jemand keine mahnungen mehr bekommt

  221. Hi, bin auch soeben drauf reingefallen. habe sogar den test gar nicht abgeschickt, sondern vorher abgebrochen und wiederrufen, weil mir das so komisch vorkam. und trotzdem hab ich gerad per mail eine rechnung bekommen. eine totale dreistheit!!! werde auf jeden fall dagegen vorgehen.

  222. Hi Leute…heute nach einem Monat, habe ich mal wieder ne E-Mail von den Abzockern
    bekommen…sozusagen die 2. und letzte Zahlulngsaufforderung. Ich glaube, sie haben
    Ihren Text geändert..so einen hab ich bis jetzt noch nicht gelesen..behaupten die doch
    tatsächlich, ich hätte mich mit falschen Daten angemeldet..dabei war ich so ehrlich,
    und hab meine richtigen angegeben….keine Ahnung, wie die also auf die Idee kommen,
    dass meine Daten nicht stimmen…und hier die folgende E-Mail von den Idioten, die keinen
    Cent von mir sehen werden:

    „Sehr geehrte Frau D.W.,

    Sie haben unseren Service lebensprognose.com bestellt, den offenen Rechnungsbetrag
    jedoch noch immer nicht beglichen. Während der Anmeldung haben Sie uns explizit
    bestätigt, dass Ihnen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen bekannt sind.
    Über die Vertragsbedingungen und die anfallenden Kosten waren Sie entsprechend
    informiert.

    Trotz der Rechnung vom 22.09.2006 und der 1. Mahnung vom 01.10.2006 haben
    Sie noch nicht reagiert.

    Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 18.09.2006 16:14:30 mit der
    IP 80.129.4.3 einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir
    berechtigt die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.

    Laut unseren Unterlagen wurden bei Ihrer Registrierung falsche Daten angegeben.
    Folgende Angaben liegen uns vor:

    D. W.
    Straße
    Ort
    Deutschland
    Geburtstag: 1980-10-10

    Bitte teilen Sie uns die korrekten Daten umgehend mit.

    Wir erwarten innerhalb der nächsten 7 Tage eine Reaktion Ihrerseits, ansonsten
    müssen wir von einem Betrugsdelikt ausgehen und gegebenenfalls
    Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten.

    Folgende gespeicherte Daten können wir den Ermittlungsbehörden vorlegen:

    – Registriert am 18.09.2006 16:14:30 mit der IP 80.129.4.3
    – Anmeldung verifizert am 18.09.2006 16:15:15 mit der IP […] in Verbindung mit
    der Email-Adresse: […]

    – Anzahl Login auf lebensprognose.com: 1, letzter Login am 18.09.2006 16:15:15
    mit der IP […]
    ——————————————————————————————-

    Da wir keinerlei Interesse haben, gegen Sie weitere Schritte einzuleiten, geben wir Ihnen
    nun letztmalig die Chance, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten
    10 Tage auf folgendes Konto einzuzahlen:

    Betrag: 59,00 Euro – Rechnung vom 22.09.2006
    Mahngebühr: 3,50 Euro – Gebühren 2. Mahnung
    Bereits bezahlt: 0,00 Euro

    Zahlungsempfänger: Internet Service AG
    Kontonummer: […]
    Bankleitzahl: […]
    Kreditinstitut: Commerzbank
    Verwendungszweck: LEPRO-[…]

    offener Betrag: 62,50 Euro

    ————————————————
    IBAN: DE02 […]
    SWIFT-BIC: […]
    ————————————————

    Sollte die Zahlung nicht fristgemäß bei uns eingehen, werden wir den Fall prüfen
    und gegenenfalls oben genannte Schritte einleiten.

    Wichtiger Hinweis:
    Sollten Sie mit absoluter Sicherheit sagen können, dass Sie Ihre Daten niemals
    auf der oben genannten Internetseite eingetragen haben, teilen Sie uns dies bitte
    umgehend mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in diesem Fall als
    hinfällig betrachtet. Jedoch bitten wir Sie, eine Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe
    der bei der Anmeldung übermittelten IP-Adresse, zu erstatten.

    Wenn sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellt, dass doch Sie der
    Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, haben Sie mit strafrechtlichen Konsequenzen
    zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall selbstverständlich weiterhin
    auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen.

    Sollten Sie den Betrag bereits angewiesen haben, betrachten Sie dieses Schreiben
    als gegenstandslos.

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Center.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Lebensprognose-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 – 18 Uhr
    (ausser feiertags) erreichbar.“

  223. Ach ja, noch was…hat gestern zufällig jemand AKTE 06 auf Sat1 angeschaut..da haben sie was über die Abzocker von lebensprognose gebracht…hab leider nur einen Teil angeschaut..zu spät eingeschaltet….war aber ganz interessant…

  224. @dani: Ist doch gut, dass sie von einem Betrugsfall ausgehen – genau das ist es / sind sie doch auch :-))) Oder meinen die das anders? *lol* Naja, reingefallen bin ich auch, aber zahlen werde ich sicher nicht.

  225. gabs doch gar keine Reise
    habe noch nirgendswo gelesen dass jemand gewonnen hat
    war nur vera……..ung
    ich habe von xantria seit 8tagen nichts gehört,gekriegt

  226. Hallo! Ich bin 12 und bin auch auf diese Website hereingefallen. Das war im August. Ich habe Wiederspruch eingelegt und zahlreiche Paragraphen vorgestellt, die besagen, dass das Handeln von Lebensprognose.com unrechtlich war. Ich dachte damit wäre die Sache geklärt.
    Aber nein; heute kommt die 2. Mahnung und eine zusätzliche Gebühr 5,95 Euro. Ich werde es ignorieren. Bei meinen Recherchen im Web habe ich herausgefunden, das Lebensprognose, die Wiederrufsbriefe gar nicht liest! Als Antwort kommt nur ein Musterbrief, welcher automatisch gesendet wird. Ich werde auf gar keinen Fall zahlen und das würde ich euch auch raten! es sind betr[…], die xentria ag war auch schon öfters im Tv zu sehen, ist also bekannt für betr[…] und […]! Auf gar keinen Fall zahlen!
    Noch viel Erfolg
    Euer Malexander

    RJ: Völlig richtig. Die erhalten täglich sicher massenhaft Beschwerden und Widerrufsschreiben. Wenn die auf alle individuell antworten wollten, kämen sie zu nichts anderes mehr. Also schicken sie weiter Standardschreiben raus, um die Leute mürbe zu machen.

  227. na habe heute nachmittag per post „Lezte zahlungserinnerung “ gekriegt von Herr Szabo
    bis 17.11 muss ich zahlen
    habe dafür leider kein geld
    spendiere ich lieber für SOS dörfer

  228. Hallo zusammen,
    habt Ihr Euch über den „sauberen“ Herrn Stefano Szabo schon einmal bei Google sachkundig gemacht? Der Mann ist alles andere als seriös. Was ich nicht verstehe, daß man solchen Machenschaften nicht rechtlich beikommen kann.

  229. Hallo,
    ich melde mich nach langen auch mal wieder. Ich hatte die Sache ja meinem Anwalt gegeben, und nun haben die ein Schreiben von Internet Service AG erhalten:
    Sehr geehrter Herr ++++,
    wir nehmen Bezug auf Ihr Schreiben vo 4.10.06 und bitten die späte Beantwortung zu entschuldigen.
    Es wird mitgeteilt, dass die Xentria AG eine Namensänderung in Internet Service Ag vorgenommen hat.
    Ihre Mandantin hat uns am 8.9.06 ein Vertragsangebot durch Übersendung des ausgefüllten Anmeldeformulars zugesandt. Dieses Angebot haben wir mit Anmeldebestätigung an die Emailadresse sabrina…… @arcor.de angenommen.
    In der Anmeldebestätigung ist ein Link enthalten. Diesen Link mußte Sie klicken, um einen Datenmissbrauch zu vermeiden.

    Die Dienstleistung wurde komplett genutzt, da ihre Mandantin die Auswertung am 8.9.06 downgeloadet hat.

    Das Widerrufsrecht wird mit Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingesehen. Wir gehen nicht davon aus, dass ihre Mandantin blind die AGB´s bestätigt hat.

    Zudem ist unter der Anmeldemaske geschrieben, dass die Dienstleistung kostenpflichtig ist.

    Die Forderung bleibt bestehen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Petra Seifert
    Sachbearbeiterin

    So und was soll ich meinen Anwalt noch erklären, das ich das auf gar keinen Fall bezahlen werde? Och man ich dachte die würden den Schwanz einziehen wenn die Post vom Anwalt kriegen. Hm,…..

    Gruß Sabrina

  230. @Sabrina: Was hat der Anwalt denn geschrieben? Einen Widerruf und/oder eine Anfechtung? Das reicht dann so oder so und für die Zukunft gilt: Vergiss den Anwalt und ignoriere alles was von Xentria kommt! Zahle keinen Cent. Laut Auskunft eines Anwalts der Verbraucherzentrale muß man NICHT auf Mahnungen, Post von deren Anwälten, Post vom Inkassobüro oder gar Drohungen reagieren. Nur wenn Post vom Gericht kommt (Mahnbescheid) muß man reagieren und auch da kann es in diesem Fall nur eine Reaktion geben: Dem Mahnbescheid widersprechen. Dann können die nur noch klagen. Prozesskostenrisiko ohne Versicherung liegt bei 300 € für Dich (Auskunft Verbraucherzentrale).

    Gruß, Tom

  231. Tja, willkommen im Club…mich hat es auch erwischt! Werde nicht zahlen und erst mal einen einwand hinschicken. dann sollen die erst mal in die nächte instanz gehen. ich denken nicht das die bis vors gericht gehen! viel zu teuer bei der vielzahl von geschädigten!
    Birgit

  232. Hallo, war auch am 30.10.2006 auf der Seite lebensprognose. Habe den Test gemacht, aber als die meine Handynummer wissen wollten, habe ich alles sofort abgebrochen.Ein paar Tage später kam dann ne Mail, wo ich dann die Testergebnisse runterladen konnte. Dieses habe ich aber NICHT gemacht und dann kam die Rechnung per Mail über 59€. Ich habe die Mails von denen ignoriert. Ich lege auch keinen Widerspruch ein. Habe keine Leistungen von denen in Anspruch genommen.Jetzt warte ich ab was passiert.Falls etwas von Gericht kommen sollte, werde ich sofort einen Anwalt einschalten. Bei meiner ganzen Internetrecherche habe ich von keinem Fall gelesen, daß es wirklich bis vor Gericht gegangen ist. Oder wisst Ihr irgendwas???

    Gruß von Claudia

    RJ: Nein, bislang ist noch kein Fall öffentlich bekannt, in dem einer dieser Seitenbetreiber gerichtliche Schritte eingeleitet hätte

  233. Hallo tom,
    der Anwalt hat in dem Schreiben geschrieben das ich die Rechnung nicht bezahlen werde. So gesehen wie eine Anfechtung?
    Bin Rechtschutzversichert.
    Es ist ja offentsichtlich das ich im Recht stehe. Kann ja auch dem Anwalt die Links senden, wenn ihm das für die Arbeit hilft.
    Jemand muß sich ja mal wehren, könnte es ja auch riskieren die Sache vor Gericht zu bringen, oder? Oder eher abzuraten?
    Lg Sabrina

  234. Hallo,

    Ich bin auch durch eine Internetseite auf Lebensprognose.com gestoßen und habe den Test gemacht. Ich bin erst 17 und habe mich auch mit falschen Daten dort angemeldet.Dann habe ich eine Mahnung bekommen. Ich habe mir danach die AGB mal durchgelesen dort stand etwas von einer Gebühr von 30€ die ich kurz danach auch überwiesen habe. Jetzt habe ich noch eine Mahnung bekommen das ich das ganze Geld überweisen solle so wie es in AGB steht. Ich habe mir dann nochmals die AGB angeschaut und wollte mir das eigendlich kopieren aber jetzt wurde sie geändert.Es steht jetzt der Betrag von 59€ dort und nicht mehr 30€. Arschkarte! Ach ja Montag kam ein Bericht über diese Seite im Fernsehen bei Akte06 und dort wurde ausdrücklich gesagt,dass es „Internetbetrüger“ sind. Ich kann es meinen Eltern nicht erzählen und weiss nicht was ich machen soll!!! Denn ich habe ja falsche Daten angegeben und das ist ja strafbar.
    ! HILFE !


    RJ: Bloß weil die Internet Service AG behauptet, dass die Angabe von falschen Daten strafbar ist, bedeutet das noch lange nicht, dass dies auch stimmt. Nicht jede Lüge ist auch ein Betrug! Wenn es anders wäre, hätten die sicher schon mal Strafanzeige erstattet. Haben sie aber nicht. Wenigstens das sollte euch eigentlich überzeugen.

  235. Habe heute die letzte Zahlungserinnerung erhalten. War am 23.8. auf der IP-Adresse 85.193.134.31 – die Firma heißt Internet Service AG – Dr.Stefano Szabo – Hängt Sie!! – kann nur die Devise sein. Bin aber erst 15 – nicht rechtskräftig so heißt es.

  236. Abend! Ich werd jetz nicht nochmal eine von den vielen Leidensgeschichten hier wiederholen, wollt auch nur kurz was loswerden: Niemals würde ich solchen Leuten auch nur einen Cent überweisen! Selbst wenn es zu einem Prozess käme wäre eine Forderung von Seiten der Internet Service AG völlig unhaltbar. Das wissen die ganz genau, auch wenn sich solche Firmen mittlerweile mehr Mühe geben (s. Beantwortung des Anwaltschreibens). Offenbar fallen nicht mehr ganz so viele Leute auf diese dreiste Abzocke herein!
    Jedenfalls tut es mir echt leid für jeden, der sich soweit zur Zahlung gedrängt fühlt, dass er/sie letztenendes den geforderten Geldbetrag überweist. Und klar werden die Beschwerde- Mails durch einen automatisierten Vorgang beantwortet, deshalb einmal einen förmlichen Widerspruch einlegen, nur für alle Fälle und ab dann ignorieren! Keine Panik, Ihr/Wir sind klar im Recht, nur wer zahlt verliert hier!!!

  237. Hi Sabrina, Dein Anwalt wird ja sicher begründet haben, warum Du die Rechnung nicht bezahlst :-) Insofern wird es eine Anfechtung oder ein Widerruf sein. Soweit ich es verstanden habe ist es schwierig die Sache von Deiner Seite aus vor Gericht zu bringen, denn dann mußt Du ja als Kläger nachweisen, dass es sich um (vorsätzlichen) Betrug / Bedrohung oder was auch immer handelt. Anders sieht es aus, wenn die Firma Dich verklagt: Dann müssen die nachweisen, dass ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist – das wird meiner Meinung nach niemals passieren und/oder gelingen.

    Vielleicht hat RJ ja einen Tip? In den diversen Foren zu diemsem Thema liest man immer wieder, dass es so etwas wie Sammelklagen in Deutschland nicht gibt – stimmt das nun oder nicht? Und: Hätte eine Klage gegen eine Firma mit Sitz in der Schweiz überhaupt Aussicht auf Erfolg? Der Anwalt von der Verbraucherzentrale meinte für diejenigen, die überwiesen haben (ich nicht …) sei das Geld weg – das aus der Schweiz wieder zu bekommen sei hoffnungslos. Warum eigentlich?

    LG aus HH, Tom

  238. Ja genau, das würde mich auch mal interessieren,… und wieso i die einzigste bin die sich nen Anwalt genommen hat, wenn es ja offentslich ist das es betrüger sind. Dann muß was gegen denen übernommen werden.
    Beweis? Reicht der Beitrag von Akte o6 nicht? Ich weiß nicht worauf mein Anwalt mit denen hinaus will, aber zahlen werde ich das nicht. Will nur das die Ding fest genommen werden.
    Lg Sabrina

  239. hallo an alle… bitte, bitte macht euch nicht mehr verrückt. habe heute morgen das video (bizz: fass ohne boden) im netz angeschaut. es ging um die xentria AG und diesmal über testcars usw. war sehr interessant und zum schmunzeln. in der schweiz wird wohl schon gegen sie vorgegangen. also leute zahlt nicht…
    LG an alle

  240. Habe gerade nochmal – nachdem ich auch vor 1 Woche drauf reingefallen bin – die Webseite von Lebensprognose.com geöffnet. Sie wird nicht mehr angezeigt, und das wird wohl nicht an meinem Computer liegen, denk ich. Also ich denke, dass alle aufatmen können, was diese Heinis betrifft … LG an euch alle und schönes Wochenende

  241. Hallo!
    Auch mir ist dieses Mistgeschick passiert!! Ich habe aber ca. 1 Stunde nach Abschluß des Testes folgende E-Mail an die lebensprognose geschickt:,,Ich möchte meine Anmeldung bei lebensprognose.com gemäß § 312d BGB widerrufen.“
    Und tatsächlich bekam ich eine Antwort in der stand, dass sie es bedauern würden und weiterhin haben sie geschrieben, dass falls doch eine rechnung kommen sollte diese nichtig ist!!
    Also falls ihr auch den Test gemacht habt, so schnell wie möglich widerrufen!!
    Gruß

  242. Hallo Leute,
    bin einer der Geneppten,schaue mir seit August die Kommentare an u.denke mir mein Teil dabei. Mahnung, Inkasso einfach abhagen,natürlich wenn es gerichtlich weiter geht Widersruch einlegen u.reagieren ansonsten macht Euch kein Kopf über dieses Unge[…].
    Gr.Alois

  243. hallo, der knackpunkt ist meiner meinung nach das widerrufsrecht. ich habe 14 tage zeit um zu widerrufen. wenn ich aber eine leistung in anspruch nehme, ist das 14tägige widerspruchsrecht erloschen. das wäre so als wenn ich ein auto testen würde und dann gezwungen bin es auch zu kaufen. versteh ich nicht

  244. Auf jeden Fall ist die verändert, die haben anscheinend richtig Schiss, weil man jetzt sofort erkennen kann, dass der Test nicht kostenlos ist!
    Übrigens an“ Lenny“ habe immer noch nichts von denen gehört!

  245. „Nach der Betätigung des Buttons »Registrieren« geben Sie gegenüber dem Dienstleister ein verbindliches Angebot über die kostenpflichtige Nutzung des SMS Abo Dienstes ab. Gleichzeitig akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen“

    Was hat bitteschön dieser Absatz gefunden in den Kundeninformationen zu bedeuten? Hat da irgendjemand schon mit Erfahrungen gemacht bzw. weiß was es mit diesem SMS Abo dienst auf sich hat?

  246. Hallo, ich hatte am 11.11.06 einen Brief von der Internet-Service AG. im riefkasten, den ich ungeöffnet mit dem Vermerk „Annahme verweigert“ an den Absender zurückgeschickt habe. Erstaunlich, dass der Brief in Darmstadt aufgegeben wurde. ( Sitz dieses Betrügerunternehmens ist die Schweiz, Konto in Konstanz, Poststempel für Briefsendungen Darmstadt, offensichtlich agiert noch ein Mittelsmann mit Sitz in Hamburg) . Was ist denn nun? Hier sieht doch keiner mehr durch. Nach wie vor, von mir bekommen die keinen Cent. Noch einen schönen Tag an alle.

  247. Nachtrag,
    schaut euch mal die Testaussagen der Test-Absolventen an, erfunden u. erlogen, Schwachsinn hoch drei Bauernfängerei um den schon gebeutelten Michel aus Deutschland den letzten Penny aus der Tasche mit allen Mitteln heraus zuholen.Also Leute kämpft um Euer Recht mit allen Mittel um diesen Leuten das Handwerk zulegen.Wer jetzt noch an sein Recht zweifelt dem ist auf langer Sicht nicht mehr zu helfen.

    Gr.Alois

  248. Also ich glaube die Diskussionen hier haben sich langsam erledigt, es wiederholt sich nur alles! Vielleicht sollten wir diesem Forum einen anderen Namen geben und uns über andere Themen unterhalten. Die Xentria sterben lassen, indem keiner mehr bezahlt und ignorieren, ignorieren. ignorieren. Es gibt Wichtigeres im Leben! Liebe Grüße an Alle

  249. hallo leute!

    hier nochmals der link zur „fass ohne boden“ sendung wo es um die xentria ag geht.

    [RJ: Link gelöscht…. Bitte keine Links auf urheberrechtlich geschützte YouTube-Videos. Ich tauche in dem Video zwar als Interviewpartner auf, habe aber dennoch keine Urheberrechte an dem Video.]

    lg. daniel!

  250. Warum schickt Ihr die Mahnungen nicht ungeöffnet an den Absender zurück. Dafür müssen die dann noch die Rücksendegebühren bezahlen.

  251. Hallo Daniel der Bericht vom BR hat ja nichts Neues gesagt außer „nicht zahlen“ und das machen wir hier ja wohl alle nicht ???? Außer denen die verzweifelt zuhause sitzen und diese Website nicht gefunden haben oder nicht logisch denken können !!! L.G.

  252. Ich bin auch auf Lebensprognose.com reingefallen. Ich werde auf keinen Fall bezahlen. In allen Foren, die ich gelesen haben steht daß man nicht bezahlen soll.

  253. Hey Leute..nachdem ich über ein Monat nichts von den Xetrianer gehört hab, kam jetzt nach ca 5 Wochen, die 2. und aller letzte Mahnung. Per Post kam bis jetzt noch nie was, nur per E-Mail….die behaupten doch tatsächlich, ich hätte falsche Daten eingegeben..und ich solle sofort meine Daten berichtigen..wie kommen die denn auf die Idee? Ich war sogar so ehrlich und hab alles korrekt angegeben. Dann frag ich mich, warum die mir noch nie was per Post zugeschickt haben…und warum die denken, dass meine Daten nicht korrekt wären? Ich denke, der nächste Schritt wird bei mir ein Brief vom Inkasso sein..LG

  254. So ihr Leute der Geneppten,
    wer hat Angst vorm schwarzen Mann mit dem Zylinderhut oder Russenmafia?
    Was in aller Welt soll das Theater?Bezahlen oder nicht, es ist doch ganz klar unser Ziel diesen Halunken das Handwerk zulegen wer jetzt immernoch daran zweifelt u. umkippt dem kann nicht geholfen werden.Mahnung hin Inkasso her, dieses Unternehmen einschließlich ihre Inkassostelle üben ein Geschäft aus das sich in einer gesetzwidrige “ illegale“ Zone befindet. Es gibt eine einzige Antwort auf deren Vorgehensweise kämpft mit allen Mitteln um euer Recht u.wer daran glaubt der wird auch was gegen diese Leute bewegen.
    Gr.Alois auch einer der Geneppten

  255. Hallo Chris,
    hatte mich auch schon gefreut, hatte seit dem 13.10.06 nix mehr gehört, Samstag kam das 2. Schreiben, die Gerichtskosten etc. auch schon als „zukünftig auf mich zukommende Kosten“ aufgeführt, dann sind es schon insgesamt EUR 402,78. Also freu Dich lieber noch nicht so sehr…

  256. Hallo Chris, wer sagt denn , dass diese besagte Sanne501 als „Angstmacher“ nicht auch zu diesem Abzocker-Verein gehört.

    RJ: Ich kann mir schon vorstellen, dass sie die Wahrheit sagt. Es ist ja das typische Vorgehen dieser Firmen, erstmal nicht locker zu lassen und immer weitere Briefe mit immer höheren Kostendrohungen zu verschicken. Aber Papier ist eben geduldig und bislang wurde diese Drohung – aus guten Gründen – nicht wahr gemacht

  257. Auch ich war auf die Lebensprognose hereingefallen und erhielt anfangs, wie jeder, einige Mails. Dann kam der erste Brief den ich ignorierte weil ich, per Mail einen Widerruf der Anmeldung bei der Lebensprognose schrieb und sie sogar mehrfach aufforderte, meine Daten zu löschen und ich keine Download abrufen werde. Dieser Brief kam aus der Schweiz. Dann kam der Zweite. Ich sah ein anderes Briefpapier. Aber es war eindeutig der gleiche Drucker der den angeblichen Brief des Inkassobüros druckte. Das erkannte ich an den ähnelnden Streifen unten auf dem Briefpapier. Auch dieser Brief kam aus der Schweiz und nicht von dem angeblichen Inkassobüro aus Frankfurt am Main. Nun kam wieder ein Brief. Dann auch den zweiten ignorierte ich. Es könnte doch jeder aus der Schweiz Briefe versenden. Dieser Brief kam wieder aus der Schweiz. ich empfinde diesen als so eine Art Bedrohung. Dort werden zukommende Gerichtskosten aufgeführt. Komisch ist daran , dass ein Inkassobüro diese jedoch nicht aufführen könnte, da es vom Gericht festgelegt werden müsste. Nach vielel Recherchen im Internet fand ich so viele Betroffene Menschen, dass ich mich fragte, warum dieser angebliche Anwalt Komarek überhaupt noch agiert. Die Dis Deutsche inkassostelle, die dort aufgeführt wird, sollte sich von so einem Kerl distancieren. Sie hat ihren Sitz nicht auf der Rosserstr 9. in Frankfurt, sondern auf der Colmarer Str. Somit empfinde nicht ich diese ganze Sache als den aller größten Schwindel der aus der Schweiz kommt. Ich lasse es darauf ankommen. Sollen die endlich mal einen Gerichtsthermin gegen die Machenschaften dieser Leute anordnen. Aber da gibt es noch ein Problem. Wir sind in Deutschland die Anderen in der Schweiz. Da bin ich auf die Zukunft gespannt.

  258. hallo ich kann das nur bestätigen, was sanne 501 sagt. auch ich habe ein zweites inkassoschreiben vorliegen mit einer kostensumme von 402,64 Euro. das ist eine aufstellung von denen, was an möglichen kosten auf mich zukommen kann, wenn es zu gerichtsverfahren kommt. aber erstens liegt die betonung auf kann und zweitens werden die nicht vor gericht gehen. also schön locker bleiben. weiterhin nicht bezahlen und alles aussitzen. die können mich mahnen bis sie schwarz werden. selbst wenn ein gerichtlicher mahnbescheid kommen würde, kannst du dem widersprechen und dann müssen die nämlich klagen, um an das geld zu kommen und das würde bedeuten, dass sie offenlegen müßten, weshalb die forderung überhaupt berechtigt ist. aber gleichzeitig würde ihr system der angstmacherei zusammenfallen. wo wäre denn das druckmittel noch, wenn ein gericht die klage abweisen würde. das würde doch im internet die runde machen. also sezten sie weiterhin darauf, dass sie schnellstmöglich ohne richtlichen aufwand viele zahlen. nur so funktioniert ihr geschäft. scheint wohl auch zu funktionieren, denn ansonsten würden sie nicht weiterhin die schreiben senden.

  259. So Leute,
    wir sollten jetzt nicht die Nerven verlieren was die Dis in Frankfurt angeht sind nur Schaumschläger.Ich werde auch nicht auf die 2. Forderung reagieren
    u.schon gar nicht auf die vielleicht entstehenden Kosten von 402.65 Euro.
    Habt ihr schon auf die geänderte Postbank Dortmund geschaut welch ein Zufall, also hier sollte sich jeder ein Bild machen.Schaut auch mal auf die Seiten von Dis Deutsche Inkassostelle Google sehr interessant für jeden der im Glauben ist umzukippen.Also hart bleiben u. das Beste daraus machen.
    Gr.Alois

  260. hi leute!

    hier sind die angstmacher unterwegs! auch in anderen foren wird das gleiche geschrieben. und auch dort geht man davon aus das diese personen mit diesen schur….. unter einer decke stecken!

    lg. daniel

  261. @Eiramenna: Ich bin selber betroffen, ich wäre froh, wenn ich was anderes behaupten könnte. leider auch mein Freund und meine Kollegin, denn denen habe ich das gleich weitergeleitet, als ich den Link von einem Freeletter bekam. Habe auch etwas mehr dazu geschrieben in einem anderen Forum:

    http://www.netzwelt.de/forum/showthread.php?t=40279&page=55&pp=10
    und folgende Seite(n), da steht auch ein bißchen was über das Inkassounternehmen, mit dem unsere Firma zusammenarbeitet (ein seriöses, das ich um Rat bitte) und daß ich versuchen werde, daß DIS überprüft wird. Habe den Kontakt zum Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen bereits aufgenommen. Aber ich möchte nicht alles doppelt schreiben. Schaut doch einfach auch mal in das andere Forum. Vielleciht findet Ihr da noch weitere Infos. Aber weiterhin: nicht bezahlen, denn selbst die, die bezahlt haben, kriegen weiterhin Mahnungen etc., wie ich schon oft gelesen habe. Und wie andere schon herausgefunden haben, stecken Xentria und DIS eh unter einer Decke.

  262. ich sags jetztnur ncoh einmal ich habe den inkassobrief am 21.10 bekommen un bis jetzt (fast ein monat) ist noch nix nachgekommen , obwohl sie eig. schon nach 2 wochen antworten wollten, ergo nach dem inkasso baescheid kommt nix mehr

  263. @sanne501. Verzeihung, dass ich so heftig reagiert habe, aber heutzutage muß man ja mit allem rechnen. Ich kann nur raten, allen diesbezüglichen Schriftverkehr ungeöffnet an den Absender zurückzuschicken.

  264. @ andy: also meinen ersten Inkassobrief habe ich am 14.10. erhalten, den 2. nun am 18.11., was nun noch kommt, werde ich sehen. Hast Du am 21.10. den ersten oder 2. Inkassobrief bekommen?

  265. Haben sie es aufgegeben?
    Die sog. „letzte Zahlungsaufforderung“ kam am 16.10. mit „Ablaufdatum“ 26.10.. Es ist bis heute also mehr als ein Monat vergangen und es sind weder weitere emails noch Briefe noch Inkasso-Briefe gekommen.
    Habe ich es etwa überstanden?

  266. Kurzbericht einer Tageszeitung

    So Leute,

    Verbraucherschützer warnen vor angeblichen Gratisdiensten im Internet.
    Häufig locken sie Internetnutzer u. tarnen sich als Gratisangebote, wie die Bremer Verbraucherzentrale mitteilt.
    Später entpuppen sich solche Offerten dann aber als kostspielige Dienste.
    Als konkretes Beispiel nennen die Experten etwa Gedichtehomepages wie
    Gedichte-heute.de oder Gedichte -server.com, Beschwerden gebe es auch
    über Seiten wie Lebenserwartung.de/ Lepro.com Iqfight .de oder Genealogie.de. Doch niemand sollte sich dem Rat der Experten zufolge von Mahnungen und Drohungen mit einem Inkassobüro einschüchtern lassen.
    Ein Vertrag komme nämlich nicht durch bloßes Bestätigen eines Kästchens
    zu Stande, das auf die allgemeine Geschäftsbedingungen verweist. Es müsse unmissverständlich deutlich gemacht werden, dass durch die Registrieung ein Vertragsverhältnis entstehe.

    So u. wer jetzt noch glaubt, dass ein Komarek nebst Muttergesellschaft in der Schweiz hier mit ihren Machenschaften durchkommen der irrt sich gewaltig.

    Eines möchte ich hier noch los werden am 20.11.06 15.17Uhr Kommentar von Daniel ich bin auf keinen anderen Forum u. mache auch keine Panik unter den Leuten falls dieser Kommentar mir galt. Wir sollten alle an einen Strick ziehen u.uns gegenseitig unterstützen.
    Gr.Alois

  267. @ sanne nein ich hab den ersten am 21.10 bekommen und ich dachte das wärs gewesen.
    Na ja ich denke auf den zweiten werde ich erst recht nicht antworten werde da ja im ersten gesagt wird das sie als nächstes einen gerichtlichen mahnbescheid schicken wollen. Dazu haben sie scheinbar keinen mumm also schicken sie Inkassobriefe zur Einschüchterung.
    wie gesagt ich würde sie ignorieren.

  268. also ich habe heute alles für den Präsidenten des AG Frankfurt für die Prüfung des Inkassobüros fertiggemacht und schicke es nachher ab. Mal sehen, was die ausrichten können.

  269. Hallo,

    Meine Anfechtung nach §119 Abs.1 BGB habe ich heute bereits (unverzüglich;Rechnung 22.11.) per Einschreiben/Rückschein an diese Firma geschickt. Desweiteren besteht noch die Möglichkeit eines Widerrufs, da diese Firma nicht explizit in der Anmeldungsmail Informationen über den geschäftlichen Zweck zur Verfügung stellt –> §312c Fernabsatzvertrag. Somit würde die Widerrufsfrist erst beim Eingang dieser Informationen beginnen (also hat sie noch gar nicht begonnen :-) ). Nun gut, da mich dieses Geschäftsgebahren sehr sauer macht, wäre ich interessiert, diese Firma strafrechtlich wegen unlauterem Wettbewerb zu verklagen, damit diesen Betr[…] endlich das Handwerk gelegt wird. Gibts da schon eine, an der man sich beteiligen kann??

  270. Ob es da schon eine Sammelklage gibt, meine ich;-)
    Laßt Euch da nicht einschüchtern Leute (Anfechtung nach §119 Abs.1 wegen Irrtum und Widerruf nach §355 (wegen §312c) sind rechtens), sondern geht strafrechtlich dagegen vor, sowohl gegen die Inkassounternehmen, als auch gegen diese Firma.

  271. hallo.
    bin ebenfalls auf lebensprognose.com reingefallen, bei vielen anderen seiten kann man das ja gratis machen und darum dachte ich das es sicher lustig sei und hab mich angemeldet. im end effekt war es aber nicht mehr so lustig als ich dann heute die 1. mail bekommen habe. tja dachte ich mir und hab ihnen geantwortet das ich nicht zahle da ich KEINEN Test ausgefüllt habe. habe aber auch bis auf die verifizierungsmail nie wieder was (bis auf rechnung) von denen gehört habe. tja. am selbigen tag, weil ich neugirig war ob es da was im netz gibt, hab ich diese seite gefunden die mir auch schon durch das durchlesen geholfen hat und meine gewissen erleichtert hat. ich bin aus Ö und werde mal wenn ich zeit habe zur AK fahren und mich erkundigen was man da machen kann, auch das video von BIZZ was ich bei youtube gefunden habe, bez. XentriaAG hat mir sehr geholfen. ich werde mich auch weigern denen nur 1cent zu zahlen.

    mfg ein weiteres betrugsopfer thomas.

    PS.: ich bitte um evtl. infos oder tips mir eine mail zu senden an
    thomaspalmanshofer@gmx.at
    danke

  272. @ an kraxelhuber!
    nein, der komentar hat nicht dir gegolten. aber wenn man das ganze forum duchliest sind einige komentare dabei die recht merkwürdig sind. ich bin ebenfalls deiner meinung das alle an einen strick ziehen sollten und wir gemeinsam diesen schur…… das handwerk legen sollten!

    lg. daniel

    ps. du hast auch einige seiten genannt bei die man sehr vorsichtig sein sollte.
    wenn du willst sende ich dir noch einige seiten mehr bei denen vorsicht geboten ist.

  273. was übrigens auch sehr interessant ist, wenn man mal den namen des geschäftsführers der DIS googelt… wo der nicht überall drin steckt…

  274. Hallo,

    ich bin auch drauf reingefallen und habe leider zu spät bemerkt des des 59 € kosten soll.. meine Frage jetzt was kann ich machen? habe denen sofort eine Mail geschrieben des ich die Vertragserklärung widerrufe.. aber ob das was bringt? Hab jetzt ja schon ein bissi bammel und weiß absolut nicht was mich jetzt alles erwartet. Im Grunde wäre der Vertrag doch nichtig oder? Schließlich befand ich mich bei Vertragsabschluss im Irrtum?

  275. Danke! Jetzt geht es mir wieder besser. Seit dem 1. Inkasso Brief (flatterte mir gestern entgegen) war ich doch wieder etwas nervös. Aber ich werde nicht zahlen (Wideruf etc. habe ich per Mail geschickt).
    Jetzt warte ich auf den 2. Brief und werde mich dann nach einiger Zeit nochmal hier melden. Aber ich gehe nicht davon aus, dass bei mir ein Mahnbescheid ankommt.

  276. So Leute,
    macht Euch keine Gedanken über unzulängliche Mahnbescheide wichtig ist auf gerichtliche reagieren u.Widerspruch einlegen.Hierbei werden diese Halunken sich gut überlegen ob sie gerichtlich gegen einen vorgehen.Lasst euch auf keinen Fall von der DIS in Frankfurt einschüchtern denn ich vermute dieser Komarek ist auch nur ein kleines Licht u. tanzt nach der Vorgabe eines Unternehmens in der Schweiz. Übrigens Geschäftsführer gesucht lt. Komarek für eine Muttergesellschaft u.nun sollte jeder wissen daß hier alle unter eine Decke stecken. Also jetzt erst recht den Kampf gegen diesen Leuten ansagen.
    Gr.Alois

  277. #

    Hallo,

    wie viele andere bin ich auch Opfer von Lebensprognose.com geworden.
    Als ich bemerkte das dieses Angebot Kostenpflichtig ist habe ich es sofort abgebrochen.
    Ich wollte keine Spam haben und aus diesem Grund habe ich mich mit Max Mustermann regestieren lassen.
    Ich haben per Mail die Rechnung der Firma Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz
    bekommen und mich schriftich dageben gewährt. (per Fax)

    Heute 09.11.06 bekomme ich die 2.Zahlungsaufforderung.
    Nun mir fehlt es nicht an Mum gegen die vorzugehen nur habe ich ein Geschäft und Bonität ist da sehr wichtig“¦.kann ich da einen Schaden erleiden?
    Gruß
    Markus
    #

    Markus S.
    15. November 2006 | 23:57

    Der Spass geht weiter “¦Sehr geehrte Damen und Herren,

    bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
    Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
    hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
    GESTARTET wurde.

    Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
    gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

    Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
    – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
    ————————————

    phatom666666@web.de wrote:

    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > wie bereits im Fax vom 11 Oktober um 13:04 Mitgeteilt haben wir Ihren Service
    > nicht in Anspruch genommen.
    > Wir haben ebenso darauf hingewiesen das wir von unser Widerrufsrecht gebrauch
    > machen.
    >
    > Es wird keine Zahlung unsereseit geben und wir werden uns mit zugang dieser
    > Mail an den Verbraucheschutz wenden.
    >
    > Wir werden Ihnen nochmals unser Schreiben mit dem Hinweis auf Widerruf per
    > Einschreiben zukommen lassen.
    >
    > Mit freundlichen grüße
    > Markus S.

  278. ich bin auch bei lebensprognose.com reingefallen, habe aber nie den test gemacht da ich drauf vergessen haba das ich mich dort angemeldet habe. naja. dann ist mal per mail die 1.rechung gekommen. im ersten moment war ich baf. ich habe ihnen zurückgeschrieben das ich nicht zahlen werde da ich den test nie gemacht habe aber mich angemeldet habe:
    Antwort der Internet Service AG:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    da Sie den Test bereits am Tag Ihrer Anmeldung, 2006-11-06, abgeschickt und
    somit die Leistung in Anspruch genommen haben, können Sie von Ihrem
    Widerrufsrecht keinen Gebrauch mehr machen.

    Wir bitten Sie aus diesem Grund den offenen Rechnungsbetrag zu begleichen.

    Überweisen Sie uns bitte den fälligen Betrag auf folgendes Bankkonto:
    naja BLA BLA die daten kennt ihr ja :D

    ich werde mich nochmal schriftl. damit auseineinder setzen.

    mfg
    ein weiteres opfer
    thomas

  279. Hallöle,
    melde mich auch wieder zu Wort.
    Habe heute auch das Schreiben vom Inkassounternehmen bekommen. Bin ja mal gespannt was mein Anwalt dazu schreibt. Grins.
    Er wird es drauf ankommen lassen und bin gespannt ob die Sache vor Gericht kommt ihrerseits(internet service)
    Finde es komisch das die Unterschrift vom Komarek nicht original ist, sondern kopiert. Hö hö wer zahlt ist selber schuld.
    Lg Sabrina

  280. Hallo Freunde!
    Habe nach meines Einspruches bereits 2 Stunden nach der Anmeldung und nach der ersten Mahnung nun heute per Sms die 2 Mahnung bekommen!
    Dazwischen lagen ca. 5 Wochen!

    Mir Piepegal denn ich werde sowieso keinen Cent zahlen!
    Mal sehen was weiters passiert sollte nicht bald Schlusswerden werde ich auch eine Klage gegen die einbringen!Hab nen guten Privatrecht-Topschutz!
    Mal sehen
    Bei einer Sammelklage wäre ich auch gleich dabei!

    LG Indi

  281. Hallo
    gint es hier irgedwo ein WIederrufs Muster Brief damitr ichs ja rechtlcih mache.
    Wäre nett mir einen Link zu geben.
    UNd noch was stimmt es das noch niemand hier bezashlen musste. Dann wäree ic sehr beruhigt

  282. Hallo zusammen!

    Ich beschäftige mich jetzt auch schon seit einige Zeit mit der IS Internet Service AG aus der Schweiz, weil eine liebe Freundin von mir auf die Machenschaften dieser Firma mit lebensprognose.com reingefallen ist.

    Die hatten ja erst ihr Konto bei der Sparkasse Bodensee, dann bei der Volksbank Jestetten und jetzt bei der Commerzbank, Filiale Konstanz. Also habe ich mal für die Commerzbank in Konstanz und für die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt/Main was vorbereitet, was nächste Woche abgeschickt wird. Vielleicht hilft uns das noch weiter, denn ob die Commerzbank wirklich so einen „tollen Kunden“ haben will?? Vielleicht ist das auch mal eine Anregung für euch.

    Die für den hiesigen Bereich zuständige Verbraucherzentrale wird von mir auch noch was kriegen, vielleicht gibt es da ja mal eine Klage auf Unterlassung von denen gegen die IS Internet Service AG. Eine Strafanzeige ist bei so einer Sache für mich sowieso Pflicht, ich denke da an den Verdacht des (versuchten) Betruges, an Nötigung mit den Mails sowie den Inkassoschreiben und vor allen Dingen an Wucher wegen der Forderung von 59 EUR für nichts und wieder nichts. Außerdem gibt es da noch die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e. V. Frankfurt/Main, auch die wird von mir noch was hören.

    Was mich mal interessieren würde: Weiß hier jemand was über Klagen von Verbraucherzentralen gegen die, über Ermittlungen von Staatsanwaltschaften und über Maßnahmen der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs? Gibt es irgendwo in Deutschland auch eine Staatsanwaltschaft, die zentral gegen die ermittelt? Wenn dann würde sich z.B. die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main oder Darmstadt anbieten, denn da sitzt das Inkassobüro bzw. da werden die Briefe von denen aufgegeben.

    Wenn ihr hierzu was wisst, bitte kurz was schreiben. Danke!!

    Viele Grüße an alle! – M.B.

  283. Hi, auch ich war so bescheuert und bin denen auf dem Leim gegangen, aber dank eurer Kommentare werde auch ich Standhaft bleiben. Mein erster Brief kamm Samstag, die ersten Mails Sept. Oktober. Werde aber nichts bezahlen.
    Guste

  284. Hiuer findet Ihr interessante Urteile zu Inkassounternehmen:

    http://www.sfz-mainz.de/dateien/abhandlungen/erstattungspflicht_inkassokosten.htm#A2


    Nach OLG Köln, 19. Zivilsenat, Urteil vom 12.01.2001, Aktenzeichen 19 U 85/00, können Inkassokosten dann nicht erstattet werden, wenn der Gläubiger bei Erteilung des Inkassoauftrages konkrete Anhaltspunkte dafür hatte, daß auch das Inkassounternehmen den Schuldner nicht zu einer Erfüllung oder Sicherstellung bewegen wird. Eine Beauftragung eines Inkassounternehmens – so das OLG Köln – verstößt sodann gegen die Schadenminderungspflicht.

    Wer also explizit die Zahlung verweigert gibt zu erkennen, dass er es auch einen Gerichtsprozess ankommen läßt.

  285. …Nach OLG Dresden 8. Zivilsenat, Urteil vom 05.12.2001, Aktenzeichen 8 U 1616/01 können Inkassokosten nur dann als Schadenersatz ersatzfähig sein, wenn sie der Gläubiger zur Beitreibung seiner Forderung für erforderlich und angemessen halten darf. Daran fehlt es, wenn der Schuldner gegen einen Mahnbescheid insgesamt Widerspruch einlegt und damit zu erkennen gibt, daß er es auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen will…

  286. Man kann also daraus folgern, dass es sich für diese Firma zu 99,9% nicht rentiert wegen 59 Euro Streitgegendstand einen Gerichtsprozess anzustreben. Etwaige Kosten von Inkassounternhemen muß der Verbraucher nicht erstatten -siehe Urteile oben-, da die Beautragung eines Inkassounternehmens nach einem Widerspruch und der Zahlungsverweigerung des Verbrauchers NICHT ANGEMESSEN ist.

  287. Sollten Sie es dennoch widererwarten auf einen gerichtlichen Prozess ankommen lassen, dann ist dem Verbraucher, dem das widerfährt, Publizity gewiss, denn Pro7/Bizz und Akte 06 würden sich da sicher freuen diese Herrschaften mal kennenzulernen :-) Also sollte es soweit kommen, freut Euch, denn wenn man das clever vermarktet, wird das der Renner des Jahres…

  288. für alle Österreicher.

    auf der Seite OMBUDSMANN.AT kann man fragenstellen bez. solchen Betrugsfällen. wenn mehere leute wegen dem gleichen fall dort hinschreiben dann kann es auch sein das sich die firma mit der Betrugsfirma in verbindung setzt und dann mal klartext schafft.

    hier finden Österreicher auch guten Rat:
    http://www.arbeiterkammer.at/www-192-IP-29067.html

    für Deutsche und Österreicher, hier ist ein Brief den man an die Betrugsfirma senden kann nachdem man eine Zahlungsaufforderung bekommen hat.
    http://www.arbeiterkammer.at/pictures/d42/Internet_Musterbrief1.pdf

    mfg thomas

  289. ja hi, bin auch drauf reingefallen, habe ebenfalls nichts vor etwas zu bezahlen.
    Die erste Rechnung kam vor gut 1monat und heute habe ich mir das ergebnis von dem test angeschaut, nach dem motto mal sehn wofür die geld wollen…
    Kann das i-welche folgen haben??

    Bitte perE-mAil antworten !

  290. hi,bin auch reingefallen auf diese ****.
    geld werden die von mir nicht sehen.
    habe mir schon überlegt die ausfindig zu machen und zu verprügeln weil das die einzige strafe ist!!! jedes mal wenn die so einen **** machen,müssten die dick auf die nase kriegen! Ich denke wir sind alle dieser meinung ;)
    aber schön,dass ich nicht alleine bin,gemeinsam schaffen wir es!

  291. WOW!!! Nachdem ich mich nun Stunden durch diese Foren gewurschtelt habe, bin ich total baff. Natürlich gehöre ich auch zum Clan der Naiven und scheine dem ganzen noch eins draufzusetzen: Habe den Test am 29.10. gemacht, (habe danach Ewigkeiten meinen Emailaccount nimmer angeguckt) und bin heute fast in Ohnmacht gefallen über die Rechnung und mittlerweile 1.Mahnung.

    Der Tipp eines Users hier “ Den Widerruf sollte JEDER machen (zumindest per Mail). Wer nie an die geschrieben und alles ignoriert hat, wird wohl Probleme kriegen, wenn wirklich mal ein Mahnbescheid kommt (weiter will ich mich hier nicht äußern – Feind liest wahrscheinlich mit) “
    bedeutet dann für mich wohl nix gutes . Schließlich ist das Widerrufsrecht bei mir schon längst zu spät! Falls irgendjmd in der gleichen misslichen Lage steckt, wäre ich um eine kurze Antwort dankbar…

    RJ: Den Tipp dieses Users solltest du nicht überbewerten. Auch wenn man nicht widerrufen hat, hat man normalerweise genügend Möglichkeiten um sich gegen die Forderung zu wehren. Und bedenke immer: die haben noch nie geklagt, die werden schon wissen warum.

  292. Heute ist doch noch ein Inkasso-Schreiben gekommen von einer deutschen Inkassostelle und mit Unterchrift Komarek. Ich hatte damit gar nicht mehr gerechnet und war doch entsprechend erschrocken. Inzwischen wollen die 91,58eu haben! Die haben sogar ein Amtsgericht angegeben.
    Was soll ich nun tun? Ignorieren oder anschreiben oder vielleicht die von mir aus anzeigen? Ich weiss einfach nicht.
    MFG Torsten

  293. Hallo Torsten
    was sollst Du tun? diese Frage kann Dir keiner beantworten,es wird u. darf auch keine Rechtsberatung hier erfolgen.Wenn Du in letzter Zeit alles mit verfolgst, dann sollten wir uns auf die Hinterbeine stellen u.den Leuten von Xentria u.Dis es irgendwie schwer machen um nochmals solche Geschäfte zutätigen.Hier lt. die Antwort keine Bezahlung u. ignorieren.

    Gr Alois

  294. @ Thorsten:

    h**p://www.gegenjustizunrecht.vu/adressbetrug/6-Online/6g-Recht-und-Gerechtigkeit/HS-Feststellungsklage.html

    Feststellungsklage

    es soll gerichtlich festgestellt werden , dass der Vertrag nichtig ist und daraus kein Geld geschuldet wird.

    Das Risiko einer derartigen Klage geht gegen Null.
    Denn nicht nur eine eindeutige Rechtsprechung in Sachen betrügerischer Formulare steht inzwischen auf der Seite der Betroffenen – sondern auch meist eine erfolgreiche Abmahnung durch den DSW oder eine entsprechende Unterlassungserklärung der Schwindelfirma. D. h. die Formulare und Methoden sind bereits gerichtlich als sittenwidrig erkannt worden.
    Risiko: die beklagte Firma erklärt Bankrott und der Kläger bleibt auf den Kosten sitzen, aber — das Geld hat sich gelohnt !
    “¦

    Die KOSTEN:

    Der Nachteil bei einer Feststellungsklage ist, dass der Klagende die Gerichtskosten – und je nach Anwalt manchmal auch die Anwaltskosten – vorstrecken muss. Aber die Vorkosten sind gering und werden nach gewonnenem Prozess zurückerstattet.

    Juli 2004: Nach Auskunft von RA Scheichen Ost anläßlich der Cash Force Forderungen
    Das gesamte Prozesskostenrisiko (für den unwahrscheinlichen Fall, dass der Prozess verloren geht) liegt bei ca 500 Euro. (Streitwert = Forderung um die 1000 Euro) Als Vorauszuzahlen sind lediglich die Gerichtsgebühren in Höhe von ca 200 Euro nötig.

    Lieber Thorsten, da Du ein Schreiben von einem Inkassounternehmen bekommen hast, hast Du die einmalige Möglichkeit neben der Feststellungsklage, dem Datenschutzmißbrauch mit der IP-Adressenspeicherung auch noch wegen übler Nachrede (beim Inkassounternehmen) und gewerblichen Betrug Anklage stellen. Es muß nur endlich mal einer machen…

    —-> Hier was zu Inkassofoderungen:
    http://www.sfz-mainz.de/dateien/abhandlungen/erstattungspflicht_inkassokosten.htm#A2

    “¦
    Nach OLG Köln, 19. Zivilsenat, Urteil vom 12.01.2001, Aktenzeichen 19 U 85/00, können Inkassokosten dann nicht erstattet werden, wenn der Gläubiger bei Erteilung des Inkassoauftrages konkrete Anhaltspunkte dafür hatte, daß auch das Inkassounternehmen den Schuldner nicht zu einer Erfüllung oder Sicherstellung bewegen wird. Eine Beauftragung eines Inkassounternehmens – so das OLG Köln – verstößt sodann gegen die Schadenminderungspflicht.

    “¦

    Wer also explizit die Zahlung verweigert gibt zu erkennen, dass er es auch einen Gerichtsprozess ankommen läßt.

    Also widersprecht den Forderungen, beruft Euch auf § 305 c (überraschende AGB-Kalusel), falls Ihr den Vertrag noch nicht angefochten oder widerrufen habt und geht zu Polizei bzw. gleich zur Staatsanwaltschaft.

    —> hier was man alles machen kann:

    h**p://www.gegenjustizunrecht.vu/adressbetrug/6-Online/6b-2-was-kann-noch-getan-werden/HS-Was-kann-noch.html

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen. Die Angaben sind natürlich ohne Gewähr, da ich „nur“ Wirtschaft studiert habe, alledrings als Wirtschaftler Vertragsrecht kennen sollte;-)

  295. @ Thorsten:

    In deinem FAll —> neben den anderen Möglichkeiten hier h**p://www.gegenjustizunrecht.vu/adressbetrug/6-Online/6b-2-was-kann-noch-getan-werden/HS-Was-kann-noch.html

    Die „Inkasso“ Anwälte bei der Anwaltskammer anzeigen
    Ein Betroffener berichtet:
    „…Nach kurzer Zeit habe ich dann von den Anwälten „Schneider Schwelger„- RA Öllers ein Schreiben bekommen … Dies hat dann mein Anwalt der Anwaltskammer Düsseldorf gemeldet, weil dieses Vorgehen rechtswidrig ist (Briefverkehr muss mit dem Anwalt geführt werden – Einschüchterungsversuch).

  296. Speichere Screenshots und alle Korrespondenzen mit dieser Firma, denn das solltest Du alles zu der Anklageschrift hinzufügen.
    Werdet endlich AKTIV, denn sonst machen die noch ewig so weiter.

  297. Hi,
    auch mein Sohn (11) ist auf die reingefallen. Allerdings gleich auf mehreren derer Seiten. Er wollte SMSen gratis haben, wissen wie alt er wird, etc. Die Rechnungen reichen weit über 300 Euro. Ich hab´s echt nicht fassen können. Da werden wir wohl noch Monate mit zu kämpfen haben. Ich reagiere jetzt erstmal nicht mehr auf die ganzen Schreiben, die da wohl noch kommen werden und überlege noch Strafanzeige zu erstatten. Hammer, diese Masche ist echt fies! Die werden sicherlich schon mehrere hundert Tausend Euro mit der Angst vieler Leute gemacht haben. Aber nicht mit mir! Da fragt man sich auch mal wieder „wie langsam mahlen eigentlich Deutschlands Mühlen?“ Und wie war das noch……….Opferschutz/ Täterschutz……… Aber die Wirtschaft verdient ja sogar noch an solchen Machenschaften….Gewerbeschein, Anwaltsbesuche inkl Steuer, etc…….. da bleiben die Opfer eben laaaange Zeit auf der Strecke….. man könnte es auch geduldet-illegalen-Betrug nennen……..Super

  298. Hallo zusammen!

    Nun ich war auch so einer, der sehr überrascht war das jemand was von mir wollte nämlich 59 Euro, für etwas, was man garnicht vorraussehen kann, nämlich die Lebenserwartung oder sowas änliches. Na wie auch immer, die Firma mit dem einfalslosen Namen „Internet Service AG“ und dem Sitz in der Schweiz scheinen ja sehr naiv und zimmlich mutig zu sein, sowas unverschämtes abzuziehen.
    Super das es solche Internetseiten gibt wie diese. Sie sind sehr aufschlussreich und beruhigen irgendwie, weil man weis das man nicht der einzige ist mit dem sie es versuchen und das das doch ein komisches spiel ist was sie da machen. Ich mache mir deshalb keinen kopf mehr.
    Als ich die Mail bekam rief ich bei dennen an und fragte nach der rechnung was das für eine wäre. Sie wollten erst mal meine Kunden Nr. wissen.
    Als ich sie sagte nannten sie einen ganz anderen Namen als meinen. Als ich nein sagte, das dies nicht mein Namen ist, erst dann sagten sie den richtigen.
    Die scheinen selber ein durcheinander zu haben. Das zeugt von unprofesionellen arbeiten und sagt schon alles. man probiert es eben halt.
    Wer schwach ist und sich Angst machen lässt, „was nicht nötig ist“ bei den verdienen sie.
    Ich sagte einfach: ich kann nicht zahlen, wusste nicht das man da zahlen muss und ausserdem kam die rechnung nicht nach 14 tagen sondern nach 25 Tagen“. Das sagt auch schon alles.
    Trit man sie in den hintern verziehen sie sich; lach
    :-D

  299. also ich hab jetzt auch den zweiten inkasso brief verstreichen lassen udn freu mich shcn auf den mahnbescheid ;)
    mal gespannt ob der überhaupt kommt und wenn dann widerspreche ich dem einfach
    und ich bitte euch zahlt nicht denn wenn wir das alle nicht machen können die unmöglich 1000 leute anklagen

  300. Hallöle,
    ja korrekt, keiner zahlt.
    Mein Anwalt hat die Inkassostelle angeschrieben, mal sehen wie es weiter geht,.. Ob es vor Gericht geht?

  301. Hallo alle zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort ! Habe am 29.10 den Inkassobrief bekommen und seit dem nichts mehr von denen gehört ! Dazu wollte ich noch sagen, daß ich dem Ganzen nur einmal per E-mail widersprochen habe ! Wünsche Allen eine schöne Vorweihnachtszeit und bleibt standhaft !!!

  302. Was mir gerade noch einfällt, ich glaube die haben eine neue Seite, da geht es um die Herkunft und Bedeutung des Familiennamens ! Hab ich bei msn gesehen ! Also dann bis demnächst

  303. Wenn es vor Gericht geht oder vorher irgendwer eine Feststellungsklage (Prüfung der existenzberechtigung des Vertrages) macht und rauskommt, dass dieser Vertrag nichtig ist, weil er gegen gute Sitten verstößt und die AGB nichtig sind, dann kann diese Firma Insolvenz anmelden, weil dann jeder diese Feststellungsklage machen kann. Die Kostene dieser verlorenen Feststellungsklage zahlt dann die Internet Service AG.

    Ich hatte den gleichen Fall in Wirtschaftsprivatrecht und da kam raus, dass de Vertrag nichtig ist. Ich sag Euch nur eins, das wird teuer für Herrn Szabo…

  304. Der Vertrag enthält einige überraschende Klauseln, die nach §305 c BGB nicht Bestandteil des Vertrages werden. Egal was in den AGB drinsteht, die werden definitiv zum Teil nicht Bestandteil des Vertrages, weil sie gegen die Klauselverbote der §§308,309 BGB verstoßen. Eine Feststellungklage wäre ausreichend um dieser Firma zu beweisen, dass ihr Vertrag nichtig ist. Das Kostet 200 Euro als Vorschuß, die man dann wieder zurückbekommt, wenn die Klage Erfolg hat. Außer die Firma meldet dann im Gegenzug bankrott an, aber das sollte einem diese 200 Euo wert sein. Man könnte ja eine Spendenaktion starten und dann macht einfach einer der angefochten und widerrufen hat eine Feststellungsklage und aus ist es mit der Internet Service AG!!!

  305. Eine gewonnene Feststellungsklage reicht aus, denn wenn die bei Erfolg publik gemacht wird, dann kann diese Firma bakrott melden, denn dann werden sie jede weitere Feststellungsklage verlieren und zahlen. Bei 10000+ geschädigten sind das mal locker 2MIO EURO+…

  306. Ich freun mich deswegen jetzt schon auf meine Mahnungen und Inkassoschreiben, denn dann kann ich neben de Feststellungsklage auch strafrechtlich gegen die vorgehen. Die werden sich noch wundern…

  307. Ich freu mich deswegen jetzt schon auf meine Mahnungen und Inkassoschreiben, denn dann kann ich neben der Feststellungsklage auch strafrechtlich gegen die vorgehen. Die werden sich noch wundern“¦

    – Verstoß gegen Datenschutzgesetz IP-Speicherung
    – Nötigung und üble Nachrede (beginnt beim Inkassobrief oder Anwaltsbrief wenn man die Zahlung vorher explizit verweigert hat)
    – unlauterer Wettbewerb und gewerbsmäßiger Betrug

    Allein das reicht aus, denen richtig Ärger zu machen…

  308. Speichert jede Oberfläsche dieser Seite auf Euerer Festplatte und druck es aus, denn dann können sie ändern, was sie wollen und haben keine Chance vor dem Starfgericht;-)

    Keine Internetfirma darf IP-Adressen speichern. Dies ist eine Straftat und verstößt gegen das Datenschutzgesetz.

  309. Hallo allseits,

    habt Ihr eigentlich schon alle einen Anwalt eingeschaltet? Den ich bin auf diese Bet[…] erst letzt Woche reingefallen und habe vor per Einschreiben und E-Mail einen Widerspruch einzulegen.
    Ist Euch das eigentlich noch aufgefallen, das die scheinbar die Allgemeinen Geschäftsbedingungen am 25 Oktober geändert haben?! „Stand 25.10.2006“
    Würde mich mal interessieren, was die da geändert haben? Hat das vielleicht wer gespeichert?
    Gruß Thomas

  310. Macht doch einer eine Feststellungsklage. Ich wäre sofort dabei, was beizusteuern. Leider kann ich mir selber keinen solchen Vorschuss leisten, sonst würde ich es selber machen.
    MFG Torsten

  311. wenn ich zeit und geld hätte, würde ich die sofort vor gericht zerren. anwälte hat die gegenseite ja schon. diese bemühen sich zur zeit diverse forenbetreiber dahingehend aufzufordern unwahre behauptungen zu unterlassen. sie möchte nicht als betrüger bezeichnet werden. man könnte fast darüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre. sie verursachen ausschließlich durch ihr betrügerisches verhalten, dass man sie so bezeichnet und dann beauftragen sie teure rechtsanwälte um ihr image aufzupolieren. ich finde dieses verhalten schizopfren. die gehören in eine geschlossene anstalt für täglich 59,00 Euro!!!

  312. Ich werde mich nächste Woche mal mit meinem Lehrstuhl in Privatrecht zusammensetzen und hoffen, dass sie mein Angebot annehmen. Bei Hilfe stelle ich denen diesen Fall als Musterfall für das Grundstudium zur Verfügung. Da sind die kompletten Themengebiete wie AGB-Prüfung (§§ 305 c, 308, 309 solche Klauseln werden nicht Bestandteil des Vertrages), Fernabsatzvertrag, Widerruf (Widerrufsfrist beginnt nicht, da ein Link als Belehrung nicht ausreicht), Anfechtung (Vertrag schwebend unwirksam) wegen Irrtum und arglistiger Täuschung etc. abgedeckt.

  313. Na dann sollen die Forenbesitzer doch mal auf die Seite gehen und dann einen Screenshot speichern, bei dem klar erkennbar ist, dass deren IP-Adresse gespeichert wird. Diese Speicherung stellt eine Straftat dar. Somit können die Forenbesitzer diese Firma ebenfalls verklagen, alledings bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft.

    P.S Schreiben von Anwälten kann man ignorieren, erst wenn ein Schreiben vom Gericht kommt muß man handeln, aber dann wird lustig, denn BIZZ wartet sicher drauf, diese Herrschaften mal kennenzulernen.

  314. Ach ja nochwas, speichert mal die ganzen Antworten, denn diese lassen vermuten, dass hier kein ordnungsgemäßer Geschäftsbetrieb eingerichtet wurde, da keine Mail Bezug auf den Inhalt der Verbrauchermail nimmt.

  315. ich glaub nichtmal das die unsere IPs speichern. denn solche HTML Texte wo deine derzeitige IP und dein Betreiber angezeigt erden gibt es zur genüge im Netz. man muss nur mehr den Text ändern und Schwupp hat man was zum drohen. aber ich denke mal, alleine der anstaz das sie die IPs speichern ist schon straffällig genug.

  316. RICHTIG. Ich habe übrigens bereits einen Anwalt kontaktiert, weil ich mich genötigt und belästigt fühle. Mittlerweile habe ich bereits über 30 Mails mit der gleichen Antwort bekommen. Nur leider kapieren die nicht, dass genau das vor Gericht ein Beweis ist, dass sie keinen ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb eingerichtet haben:-)

  317. Toll das ihr alle so locker drauf seid und das so gelassen seht. Anscheinend kennen sich hier fast alle sehr gut aus was Paragraphen und Rechte betrifft oder haben zumindest einen rechtskundigen Abwalt. Ich sehe es leider noch nicht so gelassen, da ich noch ohne diese Unterstützung bin. Was kostet denn ein Anwalt? Kennt jmd einen guten mit Studentenrabatt ;o) ?

  318. Hallo zusammen,
    es ist Xentria + Nachfolgeorganisation(en) sch… egal, ob sie gegen Recht verstoßen oder nicht. Der Firmensitz in der Schweiz (kein EU Ausland) macht sie aus Deutschland heraus schwer angreifbar. Ich bin zwar auch reingefallen, aber ignoriere inzwischen auf Anraten der Verbraucherzentrale inzwischen alles von denen inkl. des inzwischen vorliegenden Schreibens vom Inkassobüros (ich zittere, ich schaudere *lol*). Auf Mails antworten die sowieso nicht, da wird zeitgesteuert auf dem Mailserver ein Generierungsprogramm mit vorgefertigten Textbausteinen angeworfen.
    Einen schönen Abend noch und aktualisiert Eure Spam-Filter, genau da gehören Mails dieser „Firma“ hin.

  319. Bin auch auf diese Scheiße reingefallen und hab recherchiert in diversen foren (jede menge leute die denen bereits auf den leim gegangen sind)- und alle die bezahlt haben (leider auch einige), werden trotzdem weiterhin mit zahlungsaufforderungen eingedeckt – also gibt es nur eine devise – NICHT BEZAHLEN

  320. @Thorsten Pieper: Du schreibst, dass die bei dir sogar ein Amtsgericht angegeben haben.

    Welches Amtsgericht haben die denn angegeben? Das für deinen Wohnort zuständige oder ein anderes? Und wenn es ein anderes Gericht ist, welches?

    Würde mich mal ziemlich interessieren…

  321. Wenn ich das richtig verstanden habe kam in dem Bericht von Bizz raus dass die Xentria Ag falsche angaben macht? kann man dagegen etwas tuen?

    PS: bin leider auch drauf reingefallen, aber Zahle nie so wie sie es im Bericht erwähnen.

  322. hab heute die 2te zahlungsaufforderung bekommen. witziger text der da steht.
    haha
    die haben eine NEUE BANKADRESSE ;)
    Betrag: 59,00 Euro
    Bereits bezahlt: 0,00 Euro
    Zahlungsempfänger: Internet Service AG
    Kontonummer: 3.851.821
    Bankleitzahl: 37431
    Kreditinstitut: Raffeisenbank
    Verwendungszweck: LEPRO————–
    offener Betrag: 59,00 Euro

  323. Weil evtl. einer deren Bankzugang sperren hat lassen. Diesen mutigen Leuten werden dann 10000 Euro Schadensersatz angedroht. Ich betone es nochmal, solche eine Dreistigkeit gehört bestraft. Lasst uns endlich dagegen vorgehen!!!

  324. Leute wie Szabo werden zu 99,9% nur pro forma eingesetzt, dahinter stehen andere Leute. Solange wir uns das gefallen lassen, wird das nie enden…

  325. @ Thomas:

    kontaktier mich mal bitte unter wettgott@hotmail.com (keine offizielle Adresse, nur für diesen Fall eingerichtet) dann zeige ich dir mal, was mir ein Anwalt geschrieben hat, der zu den führenden Bekämpfern solcher Firmen zählt:-) Der hatte auch sicher mehr als 10 Ounkte im Jura-Examen, nicht so wie die Anwälte unserer allseits beliebeten Firma:-)

    P.S Er bestätigt nur das, was ich eh schon weiß. Mein Wissen in Vertragsrecht ist doch nicht so schlecht:-)

  326. Dieses Mal haben sich diese Leute die falschen Verbraucher ausgesucht, denn ich werde alle Beziehungen spielen lassen, die ich habe, um dieser Firma das Leben/Betr**** zur Hölle zu machen. Mal sehen ob mein Lehrstuhl das Angebot für einen Musterfall (Musterfall Grundstudium Anfechtung, Widerruf, Fernabsatz, AGB-Prüfung) annimmt und ich die Bearbeitung dieses falles gratis bekomme. Schaun mer mal, dann sehn ma scho:-)

  327. ich frag mich grad ob die über sich selbst ne lebensprognose machen haben lassen, dann wüsten sie schon was auf sie zu kommt :D

  328. Mich hats auch erwischt. Ich bin durch eine Werbung auf lebensprognose aufmerksam geworden in der mir alles kostenlos angeboten wurde.
    Der kostenlose Test kostet nun aber doch 59 €.
    Ich sehe auf gar keinen Fall ein auch nur einen Cent zu zahlen !
    Allerdings ärgert es mich ,dass das Widerrufsrecht nur dann gültig ist ,wenn ich nichts gemacht hab -.- Ausserdem wurde ich zum Beispiel überhaupt nicht darüber aufgeklärt ,dass es dieses gibt !
    Meinen Namen hab ich ,genauso wie die Adresse, falsch angegeben. Aber da ja scheinbar niemand einen Brief nach Hause bekommen hat braucht man ja doch keinen Angst zu haben, denn jede Mahnung die über E-Mail verschickt wird ,zählt vor Gericht nicht !

  329. Hallo Leute,
    wie bereits geschrieben, mein Anwalt hatte die Inkassostelle angeschrieben und von da kam prompt die Antwort das die nix mehr einfordern.
    Geht also doch. Grins
    Aber das ist ja nit die Internet Ag oder wie die heißen, kann von denen noch was kommen? Oder heißt es wenn die es der Inkassostelle übergeben haben, haben die nix mehr damit zutun?

  330. Hallo Alle
    Schön das es Euch gibt. Auch ich habe Post bekommen sogar 2 Fach (naja ich habe nun mal 2 Töchter *grins*) ,gut zu wissen das sie 81 Jahre alt werden.

    Also Anfangs war ich schön etwas durch den Wind aber jetzt und durch dieses Forum weiss ich das ich mich bis zum Gerichtsbescheid zurücklehnen kann.
    Ich werde auch keinen Kontakt aufnehmen usw bis was von offizieller Seite kommt.

    Mfg Jürgen

  331. Ich habe auch gelesen, dass es scheint, als ob sich einige Leute auf dieser Seite gar nicht persönlich eingetragen haben, sondern eingetragen wurden. Wie kann denn das sein, dass diese unschuldigen Leute auch noch belästigt werden??! Reichts nicht mehr, dass durch arglistige Täuschung und Irreführung Leute genötigt werden??!
    Hoffentlich tragen diese Betr**** mal den Namen eines Staatsanwalts, Anwalts oder Politikers mit Adresse usw ein, denn dann wirds sehr ärgerlich für die Firma…

  332. hi leute!bin leider auch drauf reingefallen :( hab auch schon post vom inkasso büro bekommen,von herrn komarek.meine frage an euch,kann ich durch eine nichtzahlung beim inkasso büro einen eintrag bei der schuffa bekommen??weiss da einer von euch was?für jede hilfe bin ich euch dankbar!bye

    RJ: Nein, Schufa-Eintrag dürfen nur Mitglieder veranlassen. Ich gehe nicht davon aus, dass die hier tätigen Inkassounternehmen in der Schufa sind. Sonst würden sie auch mit der Schufa drohen

  333. ich hab die rechnung nicht bezaht und die frist ist vor 1-2wochen vergangen aber eine Mahnung ist immernoch nicht eingetroffen *fre*

  334. Ich habe auch der Schufa den Fall geschildert, die haben mir zurückgeschrieben, daß
    bis jetzt kein Eintrag von der Xentria etc. erfolgt ist und sie haben auf meinem „Konto“
    einen Vermerk gemacht, daß sie, falls jemand einen Eintrag auf meinem Konto machen
    will, besonders darauf geachtet wird, ob es sich um diese Firma (auch als Internet Service
    AG etc.) handelt. Denke mal, da können die jetzt auch nicht mehr dafür sorgen, daß da was
    passieren kann. Und ich denke auch mal, daß die bei der Schufa nun im Allgemeinen
    darauf achten werden, ob sich jemand von diesen tollen „Dienstleistern“ dort meldet und
    irgendjemandem einen Eintrag reinwürgen wollen.

  335. Ich habe eine Frage!? Es gibt ja eine Telefonnummere! Wie viel kostet diese pro Minute oder Anruf? Ist das auch eine Abzockerei?

  336. @ Torsten
    ich habe eine Emailadresse (sonja.buckendahl(at)schufa.de), ansonsten stehen auf der w*w.schufa.de auch noch Telefonnummern.

  337. In einem anderen Forum habe ich gerade etwas gelesen, das uns allen ein Grinsen ins Gesicht zaubern könnte. Die Firma weist auf ihren Rechnungen keine Mehrwertsteuer aus, das sollten wir mal dem Finanzamt mitteilen:-)

  338. Die Seite wurde nicht gefunden.
    Die gewünschte Seite wurde möglicherweise entfernt oder umbenannt, oder sie ist vorübergehend nicht erreichbar.

    ——————————————————————————–

    Versuchen Sie Folgendes:

    Falls Sie die Adresse der Seite manuell in der Adressleiste eingegeben haben, stellen Sie sicher, dass die Adresse keine Tippfehler enthält.

    Öffnen Sie die http://www.leben******se.com -Homepage, und suchen Sie dann nach Links zu den gewünschten Informationen.
    Klicken Sie auf Zurück, um einen anderen Link zu versuchen.
    Klicken Sie auf Suchen, um nach Informationen im Internet zu suchen.

    HTTP 404 – Datei nicht gefunden
    Internet Explorer

  339. @Michael S. alias Paul Baumann: Diese Firma interessiert es nicht, ob sie gegen deutsches Recht verstösst oder nicht. Die Chancen gegen eine Firma mit Sitz in der Schweiz etwas aus Deutschland auszurichten sind äh … überschaubar.

  340. hallo ich bin einer der vielen und könnte mich in den hintern beißen – was ist nun das beste zahlen od abwarten habe nun viel gelesen doch bin mir nun immer noch nicht sicher – haben nur deutsche das gemacht od gibt es österreichische leidensgenossen auch

  341. jo bin auch aus österreich. bei der AK sagens das selbe was hier steht. nur halt härter. zahlen oder warten bis ne klage kommt. erst bei ner klage wieder handeln. den eingeschr. musterbrief der AK umändern und eingeschr. hin damit.

  342. Zahlen?? Dann bekommst Du eine Folgerechnung…Klage?? Dann ist diese Firma im A****. Das wäre dann Irnonie des Schicksals, das eigene Grab gebuddelt.

  343. hab mal wieder ein bißchen gestöbert (ihr wißt ja, was ** bedeuten soll):

    h**p://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-xentria.htm

    h**p://www.heise.de/newsticker/meldung/68801

    h**p://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-xentria.htm

    h**p://www.20min.ch/news/luzern/story/20493449

    h**p://abzockblog.de/lebenstestercom-neue-abzocke-von-der-xentria-ag/

    hab ein einem anderen Forum gelesen, daß jemand 5 Schreiben vom Inkasso bekommen hat…
    na, dann habe ich ja noch 3 zu erwarten…

    laut einigen im internet soll die post der IS internet service ag nun mit einer neuen adresse
    verschickt werden, nämlich aus rotkreuz. laut handelsregister sind sie noch immer in
    hünenberg:
    h**p://www.hrazg.ch/cgibin/firmadet.htm/report?p_ID13=CH-170.3.029.535-2&sprache=1&zefix=1
    h**p://zefix.ch/shabpdf/current/163-24082006-1.pdf (seite 17, Spalte rechts, 3. Absatz)
    h**p://zefix.admin.ch/shabpdf/current/113-14062006-1.pdf (seite 17, 3. Spalte, letzter Absatz)

  344. Für Betroffene aus Österreich!!!!!!!

    Die Polizei Salzburg hat sich mit der Bitte um Weitergabe der Daten des zuständigen Sachbearbeiters an Geschädigte der Firmen Xentria, Internet Services und Top Tel Telemarketing an den Ombudsmann http://www.ombudsmann.at gewandt.

    Alle Betroffenen die Probleme mit diesen Firmen haben, können sich bei Herrn Manger melden, der eine wietere mögliche strafrechtliche Verfolgung übernehmen wird:

    Michael Manger,
    Stadtpolizeikommando Salzburg
    Kriminalreferat FB 02
    Alpenstr.1
    5020 Salzburg
    Tel: 059133 55 3205
    Mail: michael.manger@polizei.at

    Herr Manger wird ab November 2006 die Ermittlungen in diesen Fällen aufnehmen.

    siehe:http://www.ombudsmann.at/ombudsmann.php/cat/41/aid/521/title/Internet+Service+AG+%28fr%FCher+Xentria%29

  345. hallo!
    haette ich diese seite doch mal eher gefunden. ich bin auch drauf reingefallen und der dumme der die scheiss 59euro bezahlt hat! wat n scheiss!
    will hoffen das mich der verein jetzt wenigstens in ruhe laesst!

  346. hey ihr,
    also ich war grad dummerweise auch auf dieser be[…] seite von denen und hab denen auch meine daten (außer handynummer) geschickt. jetzt habe ich direkt von denen diesen bestätigungslink (oder link zum test?) bekommen, habe den aber nicht angeklickt, weil ich in der zwischenzeit gesehen habe, dass das was kostet. wenn ich also den test gar nicht gemacht habe, können oder werden die mich dann jetzt auch mit ihren dämlichen forderungen nerven??? war das bei irgendwem von euch auch so oder habt ihr alle zumindest auf diesen link geklickt?
    ich meine, ich habe sowieso nicht vor, da irgendwie zu reagieren, wenn jetzt was kommen sollte. aber mir kam das gleich alles merkwürdig vor und als ich dann das mit den 59 euro gesehen habe, hab ich direkt gegoogelt und bin hier auf eurer seite gelandet.
    naja, mal abwarten, was diese spinner bei mir versuchen…. aber generell gilt für ALLE diese komischen abzocker: nix machen, nix zahlen, ignorieren. hatte sowas auf der firma schon mal mit einem unternehmen, das die firmendaten aus dem handelsregister hatte. die haben dann ein formular geschickt, wo oben ganz dick draufsteht „Ihr Eintrag im Handelsregister“ und dann sieht es so aus, als wenn man seine Daten nur nochmal überprüfen soll. in wirklichkeit bucht man bei denen aber einen eintrag in IHREM register (NICHT im handelsregister) und soll dafür dann riesige summen zahlen. meine firma hat das auch einfach ausgesessen und wenn man nicht mehr reagiert, kommt irgendwann auch nichts mehr.
    die haben doch alle nur eins gemeinsam – die leben von den leuten, die durch ihre mahnungen angst bekommen und lieber schnell zahlen. und bei 59 euro denken sich bestimmt viele, dass der betrag ja nicht sooo hoch ist, dass es sich lohnen würde, deshalb einen rechtsstreit zu riskieren. aber genau deshalb liegt der betrag ja auch in diesem rahmen. naja, egal, wisst ihr inzwischen sicher auch alle. finde es persönlich nur total zum kotzen, dass es solche i[…] gibt, die dann auch noch teilweise damit durchkommen.

    viele grüße und allen noch viiiiiiiiel geduld beim mails löschen *gg*
    sabine

  347. So erstmal hallo leute .. ich bin auch auf diesen misst reingefallen .. und hab auch in meiner eigenendummheit den test gemacht … nun zum ersten ich bin erst 15 und hab auch wie die meisten den test aus langerweile gemacht … nun hab ich natürlich falsche angaben gemacht wie ebend auch mit mein alter sie haben nur meine handynumma und meine e-mail adresse kann da jetzt was passieren ?? … nun hab ich auch ne marnung bekommen und habe auch zu spät die wiederrufung abgeschikt sie meinten das ich trozdem das geld überweisen soll .. meine eltern wissen es noch nicht denn ich wollt mich erst ebend darüber erkundigen denn meine freunde meinten auch das wären betr[..] denn was ist denn das nur 7 tage zeit das geld zu überweisen man hat imma 14 tage zeit … nun hab ich heute eine mail geschrieben natürlich imma noch nicht gesagt das ich minderjährig bin und ein auf erwachsen getan ….. ich zitiere

    Sehr geehrtes Team von Lebensprognose.com

    Ich habe mich bezüglich, nach den ich die Mail abgeschickt habe an ihnen, nach ihnen umgeschaut und Rescherschirt.
    Wie ich herausgefunden haben scheinen sie und oder sind sie Betrüger zu seien des Weiteren laufen gerichtliche verfahren über sie. Viele sind schon auf sie reingefallen so wie ich mit kleinen Tricks bei der Anmeldung. Die angebliche Überweisung von 59 Euro die man bezahlen soll wird immer wieder mit einen Scrolerbalken hochgefahren sodass, man den betrag von 59 Euro der dazu auch noch kleingedruckt ist sieht. Diese so gennanten 59 Euro soll man innerhalb von 7 tagen verschickt haben sonst bekommt man jede menge Ermahnungen.Was aber nicht normal ist denn man hat immer 14 Tage zeit diese Geld zu überweisen. Wie ich auch gelsen habe von andern betroffenen die sich Richterlich zu kraft gesetzt haben gingen Sie nicht vor Gericht und ließen sie in ruhe. Sogar die Polizei rät davon ab diesen betrag nicht zu überweisen da wie ich schon im oberen teil geschrieben habe sie Betrüger sind. Wenn sie mir weitere Mails schreiben bezüglich zu den 59 Euro die ich bezahlen soll schalt ich meinen Anwalt ein und gehe Gerichtlich gegen sie vor. Ich bitte sie diese zu beachten und möge sie darauf hinweisen das ich mich mit andren betroffenen in Verbindung gesetzt habe.

    Wenn sie mir noch eine Mail schreiben wollen bitte ich Sie das umgehend zu tun. Was aber sicherlich nicht nach meiner Ansicht zu nutze zu ziehen ist.

    nun haben sie mir wirklich schnell zurück geschrieben mit deren meinung mich einschüchtern zukönnen .. mit deren einfachen antwort

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, beruhen jedoch weiterhin auf
    unsere Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.

    Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an
    ein Inkassounternehmen zu übergeben.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Nun weiß ich nicht genau was ich tun soll ich werds erstmal meien eltern sagen aber ich wüsste doch echt gern mal ob nun wer da raus gekommen ist und wie musste der jenige nun bazhlen oder nicht war es ein verfahren vor gericht oder einfach nicht geantwortet ….. ich bitte sehr darum dies zu wissen …. und auf schnelle antwort … =?

    RJ: Lies bitte die FAQ zu Internet-Vertragsfallen. Dann sollten deine Fragen ausreichend beantwortet sein. Wenn dennoch eine individuelle Beratung benötigst, musst du dich an einen Anwalt oder an eine Verbraucherzentrale wenden.

  348. hallo, bin auch drauf reingefallen und noch ziemlich frisch dabei, habe rg bekommen und auch schon mahnung, habe mit anwalt gedroht, nix genutzt, haben mir heute meine ip geschickt, wann ich mich da angeblich immer eingeloggt hab. werde nicht zahlen… und mails spamen.

    wie siehts aus, hat jemand mal ein „endergebnis“, nen „sieg“ oder so gegen diese ver[…]???!!!!
    lg staubi

  349. Auch ich habe beim zappen diese Seite angeklickt.
    Ich habe meine Daten eingegeben und dann gesehen das es Schrott war.
    Sofort rausgeganden.
    Danach von denen nichts gehört, weder eine Bestätigungsmail noch sonstwas.
    Bis ich dann die Rechnung per Mail über 59 Euro bekam.
    Ich habe sofort Einspruch eingelegt und nachgefragt was ich denn für die verlangten 59 Euro bekommen habe.
    Keine Reaktion, bis heute.
    Da bekam ich eine Mahnung, mit der Bitte die 59 Euro zu überweisen andernfalls würden die das an ein Inkassobür weiterleiten.
    Ferner stand in der Mahnung etwas von „Vorkasse.“
    Also, wenn ich bezahle dann bekomme ich von denen eine Gegenleistung oder wie oder was.
    Ich werde nochmals Widerspruch einlegen und dann mal schauen was da kommt.
    Andernfalls gehe ich damit zum Anwalt.
    Ich bin sicher das meine Haftpflicht das übernimmt.
    Also wozu aufregen!

  350. Hallo Leute!
    Bitte aufpassen die Internet Verbrecher kommen schon wieder mit einer neuen Website!
    http://www.genlogie.com/impressum.html
    Hier kann man zb. nachsehen was sein Name bedeutet! Lasst euch auf nichts ein selbst zulange rumklicken auf der Page führt von den Verbrechern schon zu einer Kostenrechnung!:)
    Die versuchen es einfach mit allem! Hoffentlich gibts bald mal ne Sammelklage dann bin ich mit dabei!
    Wir müssen diesen Zigeunern endlich das Handwerk legen!

  351. Hallooooo ich bins nochmal ihrgendwie antwortet keiner auf meine mail … ist denn jetzt hier einer aus der sache rausgekommen …und wenn ja wie =? … ich hab mich ein paar leuten in konnntakt gesetzt die ich kenne mehr oda weniger und die sind auch darauf reingefallen …. wir warten erstmal bevor wir zu polizei gehn ….. aber an allen die hier sind und minderjährig sind so wie ich … sagt es euern eltern ich hatte auch zuerst angst aber nur die können euch dabei helfen auch wenn ihr bekommt so wie ich aber ich hab ihn alles sorgfältig erklärt …. nun müsssen wa nur noch abwarten …. und ich bitte um rückmeldung =)

  352. habe mich noch nie so geärgert 90 jahre alt zu werden!
    glaube auch nicht, dass diese statistischen grundlagen auf denen das berechnet wird stimmen.
    offensichtlich ist diese firma ja sehr stark auf´s irgendwie geld verdienen aus und so denke ich die daten mit welchen die unser alter kalkulieren sollen sie mal offenlegen!
    ich denke die gibt es gar nicht und insofern fühle ich mich betrogen!
    lg aus wien
    mo

  353. Also einige Beispiele wüsste ich schon von Leuten, bei denen es so aussieht, als wären sie aus der Sache rausgekommen. Man kann da so einiges in den Foren lesen. Ein Weg scheint so zu gehen, dass man einen Anwalt schreiben lässt, wobei sich da auch Beiträge von Leuten finden, wo das nicht geklappt hat. Aber nach meiner Meinung ist es das beste, eine Strafanzeige zu machen, bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main läuft ein Sammelermittlungsverfahren. Die Anzeige sollte man aber trotzdem bei der Polizei vor Ort machen, dann aber auf das Sammelverfahren in Frankfurt hinweisen.

    Die Strafanzeige hat außerdem den Vorteil, dass das kostenlos geht. Für das mit dem Anwalt braucht man entweder eine Rechtsschutzversicherung oder einen Beratungsschein vom Amtsgericht (den nicht jede/r kriegt) oder man muss die Anwaltskosten selber zahlen.

    Und noch mal @Thorsten Pieper: Du hast weiter oben mal geschrieben, dass die bei dir sogar ein Amtsgericht angegeben haben.

    Welches Amtsgericht denn? Das für deinen Wohnort zuständige oder ein anderes? Und wenn es ein anderes Gericht ist, welches andere?

    Würde mich mal ziemlich interessieren…

  354. hi ihr alle!
    ich bin auch im sommer auf diesen mist reingefallen… lebensprognose..
    habe mahnungen bekommen und bisher 3 schreiben vom inkassounternehmen. letztens war ich bei der verbraucherzentrale, die haben mir gesagt, dass ich auf gar keinen fall das geld zahlen soll/muss und haben mir einen musterbrief mitgegeben, den ich per einschreiben mit rückantwort an diese leutz schicken soll.

  355. Hallo M B,

    schade, daß unser Forum auf netzwelt platt gemacht wurde, ich habe mir zum Glück in den ganzen letzten Wochen vieles aus den Foren kopiert, falls Du da mal irgendwelche Daten brauchst, kann ich sie Dir gerne geben. Ich habe alles als doc oder pdf abgespeichert. Kannst mir ja sonst mal bei netzwelt Deine Email-Adresse per Mail schicken, dann schicke ich Dir alle Dateien rüber, natürlich virenfrei! Da sind auch die Inkassoschreiben etc. dabei. Ich schicke Dir da mal eine private Nachricht, auf die Du dann antworten kannst :-)

    Als Amtsgericht gibt die DIS übrigens Frankfurt am Main an. Deshalb laufen dort wohl auch die Ermittlungen zusammen. Auf den Rechnungen und Mahnungen steht jedoch kein Amtsgericht drauf!!! Auch in den Mails der Rechnung und der Mahnungen. Nur bei der DIS.

    Ich empfehle allen, sich jeden Tag die Einträge aus den Foren in Word oder so zu kopieren, falls mal wieder ein Forum platt gemacht wird und man die Daten nicht mehr findet, die man für Wehrmaßnahmen benötigt. Habe mir auch diese Seite komplett kopiert, wie auch talkinggermany. In letzterem scheint es so, als wenn dort einige schon etwas weiter sind mit ihren Schritten gegen die IS und DIS (fällt mir jetzt gerade auf, daß die von denen angegebenen Abkürzungen sich verdammt ähneln! Bis auf das D! Das ist ja nicht gerade schlau gewesen, zu dem Namen IS zu wechseln, aber die gehören ja eh zusammen).

  356. also bei mir siehts zZ so aus. habe am 1.12 die 1. mahnung per mail erhalten (falls das überhaupst rechtskräftig ist so eine mahnung zu versenden). am 5.12 hab ich eine Supportanfrage erhalten obwohl ich ihnen nicht geschrieben habe, ausser einen eingeschr. wo steht das sie sich schriftl. binnen 14 tagen melden sollten. die 14tage sind noch nicht um. und unter schriftl. verstehe ich nicht einfach eine mail senden. naja. nun habe ich bis dato 6 tage ruhe von denen und hoffe es bleibt so was ich aber nicht glaube. bei der 2. Mahnung werde ich mich mal an den Salzburger wenden wo hier steht das man das sollte.

    lg thomas aus Ö

  357. So nun reichts mir ich habe eine rechnung von 59,00 Euro bekommen das ist müll was soll ich jetzt machen bin zufällig auf die seite gesossen …

  358. Melde mich auch mal wieder und wollte allen nur mitteilen, dass ich seit dem Inkassobrief vom 29.10 nichts mehr von der Xentria gehört habe !

  359. Zwischenzeitlich wird es noch schlimmer: Ich habe die Webseite gar nicht aufgerufen, und trotzdem wollen die mein Geld. Echt kein Scherz! Gibt es noch mehrere, welchen es so ergangen ist? Ich erstatte nämlich Anzeige, und wäre für sämtliches „Futter“ dankbar. Der Grundtenor lautet doch: Weg aus dem Internet mit solchen Betrügern. Gemeinsam sind wir stark ;-))

  360. Habe noch ferne auf § 138 I BGB Sittenwidrigkeit und § 307 I 1 AGBs mit unangemessener Benachteiligung aufmerksam gemacht, da die Auswertung nicht das verspricht, was tatsächlich erhalten wird. Ein nicht persönliche Dokument mit leeren Seiten etc.

  361. ich finde es sehr schade, dass reihenweise forenbetreiber so eingeschüchtert werden, dass sie nur ansatzweise vermeintliche böse worte sofort löschen bzw.der gesamte kommentar gelöscht worden. ich habe in einem beitrag explizit darauf hingewiesen, dass das beziehen auf ehrverletzende äußerungen nur ein vorwand ist, um kritiker mundtot zu machen und diese nicht wissen was ehre, guter ruf und einwandfreies geschäftsgebaren ist. der forenbetreiber hat sofort meinen beitrag gelöscht, weil er angst hat. ich würde nicht so schnell mich einschüchtern lassen. nicht von solchen dubiosen menschen, deren vorgehensweise nur auf unehrenhaftes verhalten und einschüchterung zielt.

    RJ: Das mag sein, dass du dich nicht so schnell einschüchtern lassen würdest. Fakt ist dennoch, dass rechtswidrige Äußerungen zu unterlassen sind, das hat mit Einschüchterung erstmal nichts zu tun.

  362. @M.B.
    Richtig, das mit dem Amtsgericht steht im Schreiben der Inkasso-Stelle.
    Deswegen bin ich auch schon wieder unsicher, ob die nicht doch eine gerichtliche Klage anstreben wenns muss. ?????????????
    Ich krieg übrigens keine Antwort von der schweizer SECO.
    Sind die etwa nicht zuständig oder brauchen die länger?
    MFG

    RJ: Papier ist geduldig. Ruckzuck steht in so einem Brief etwas von Inkasso und Gerichtsverfahren. Warum wohl? Weil viele Leute genauso reagieren, wie du es tust: sie sind verunsichert…. jedoch völlig grundlos. In noch keinem bekanntgewordenen Fall wurden die Drohungen auch wahr gemacht. Die Seitenbetreiber wissen genau, dass sie vor Gericht Schiffbruch erleiden würden.

  363. hallo…

    ich habe auch schon seit längerem nichts mehr gehört von Xentria… habe keinen Inkassobrief (hatte ne falsche adr. angegeben) erhalten und auch bis jetzt keine weiteren Emails mehr… Danke an allen, die den Rat gegeben haben, nicht zu zahlen.. Ich unterstütze dies auch.. und ihr werdet sehen.. es wird nix kommen…

    Grüße aus Hamburg

  364. Hallo Itzi bin ganz deiner Meinung! Habe auch nichts Großartiges gegen die unternommen , einen Widerspruch, ansonsten einfach nur ignoriert !!!

  365. @alle: genau! Nicht zahlen! Einmal widersprechen und ansonsten ignorieren. Bei mir ist nach dem 1. Inkassobrief noch nichts wieder gekommen.

  366. Bitte nicht veröffentlichen – KEIN KOMMENTAR ZUR SACHE!

    Hallo lieber RJ,
    da ich aus den vorangegangenen Texten entnehme, dass Du hier moderierst, muss ich Dich um einen Gefallen bitten. Auf diese Seite bin ich durch die Suche nach alten Klassenkameraden gestoßen. Einer davon ist Marc Dittmann, (Marc D.) von dem ich nur wusste, dass er inzwischen in Kanada lebt. Und als ich Marc Dittmann und Kanada gegoogelt habe, bin ich hier gelandet! :-)
    Nun gehe ich als Juristin mal davon aus, dass Du mir seine Mailadresse natürlich nicht geben wirst. Meine aber dürftest Du ihm mit einem Gruß weiterleiten, wenn dies irgendwie möglich wäre?!
    Jedenfalls wäre ich Dir deswegen sehr zum Danke verbunden!
    Vielen Dank und Grüße aus Berlin, Mareike Wall

    RJ: Wird erledigt. Viel Erfolg bei der Kontaktaufnahme ;)

  367. Ich bin auch auf diesen Trick reingefallen von Lebensprognose.
    ich danke euch für die vielen beiträge und bin erleichtert dass es nicht nur mir so geht..
    Ich wollte eigentlich zahlen aber jetzt wo ich hier alles gelesen habe sehe ich nicht ein diesen betrag zu zahlen..Ich werde wohl auch eine Anzeige machen es geht doch nicht dass sie es ganz klein in den Agb´s hinschreiben (die ziemlich lang ist) dass es kostenpflichtig ist .

  368. Alles Klar 1 Monat Nachdem Ich Den Test Gemacht Hab Kam Per Email Die Rechnung… 59€ Das Ist Doch Sowas Von Lächerlich Von Wegen Wissenschaftler Und Dann Noch In Den Letzten Paar Zeilen Schreiben Dass Der Test 59€ Kostet Ich Meine Unten Liest Eh Keiner Mehr Weiter Man Will Einfach Den Test Machen Und Gut Ist. Ich Werde Den Test Auf Keinen Fall Bezahlen! Irgendwann Wird Es Denen Ja Eh Egal Sein Ich Mein Die Können Mich Nicht Vor Gericht Ziehen Denn Ich Bin Bestimmt Nicht Der Einzige Der Den Test Nicht Bezahlen Will… Es Sind Bestimmt Tausende Und Soviele Prozesse Können Die Sich Bestimmt Nicht Leisten ;)
    Gruß Sebastian

  369. Guten Morgen!

    Am Wochenende ist wieder der 15., also wollen wir mal gespannt sein, ob Anfang der kommenden Woche wieder Post vom Inkasso kommt, die vorigen waren vom 13.10. und 15.11., dann könnte ja jetzt mal wieder was kommen, wird ja sonst langsam langweilig :-)

  370. gute idee :-) aber ich werde kein geld dafür ausgeben :-) so dicke hab ich es dann auch nicht, aber darfst gerne eine im namen aller abschicken :-)

  371. Ich habe mich auch da angemeldet vor ca. 2monaten, allerdings mit falschem Namen. Habe auch nicht bezalht und hab die gründe die hier gesagt wurden angegeben.
    Eine ganze zeitlang kam nichts, heute hab ich dann die email und eine sms bkommen:
    blabla…. Laut unseren Unterlagen wurden bei Ihrer Registrierung falsche Daten angegeben. Bitte teilen Sie uns die korrekten Daten umgehend mit.
    Wir erwarten innerhalb der nächsten 7 Tage eine Reaktion Ihrerseits, ansonsten müssen wir von einem Betrugsdelikt ausgehen und gegebenenfalls Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten.

    Naja und jetzt wollte ich halt fragen wie das ist mit meiner handynummer.
    Können sie die Daten einfach bei meinem Anbieter erfragen und bekommen die dann so einfach?

  372. hallo ich bin vierzehn jahre und bin auch darauf reingefallen . hab gerade die zweite email von dnen bekomm , ich hab den jetzt geantwortet , dass ich mit verzehn jahre nur bedingt geschäftsfähig bin und falls man weiterhin auf zahlung besteht , beriet bin einen anwalt oder die verbraucherzentrale einzuschalten . wäre sher erfreut über eine nachricht ( sinkard@hotmail.de )
    danke

  373. Hallo, ich bin auch Ende November auf diese Hoch[…] hereingefallen!!!

    Ein Anwalt bei meiner RS-Versicherung sagte, ich soll auf den „Verstoss auf das Tansparenzgebot“ hinweisen und nicht zahlen. Das habe ich, es kam erneut
    eine Zahlungserinnerung, mit dem Hinweis, dass der Termin des Widerrufs verstrichen sei.

    Ich denke, man sollte die Polizei ( Wirtschaftskriminalität ) oder
    die Bundesaufsichtsbehörde einschalten.
    Trotz allem, Schöne Weihnachten!!!

  374. ^^ja ich bin auch drauf reingefallen und soll 90 jahre alt werden. vonmir aus wenns stimmt bezahl ich wenn ich das alter erreicht habe. ich habe ihre email bekommen, werde sie aber nciht beantworten, mahnungen kommen wahrscheinlich auch bald denk. ich werde es ignorieren. ih finde soetwas einfach unverschämt. ich hoffe ich bin recht in der annahme, dass ich da nix wiederrufen muss oer soetwas. ja?

    wurden schon tests, gemacht wie gut sich diese mahnungen als papierfliger machen, gemacht?^^

  375. Einen wunderschönen guten abend!!
    ich bin auch auf die lebenprognose.com sache reingefallen!
    die wollen von mir, dass ich bis weihnachten bleche…diejenigen von euch, die nicht bezahlt haben, auch nach der mahnung und der folgenden rechnung:
    was ist danach passiert?
    habt ihr euch überhaupt noch bei denen gemeldet oder habt ihr einfach gar nichts mehr gemacht?
    wäre klasse, wenn ihr mir infos und vllt. sogar tipps geben könntet!
    Danke und frohe weihnachten!
    Ferdinand

  376. guten tach,
    bin auch auf lebensprognose reingefallen.werde den teufel tun und bedanke mich für diese seite die mich ermutigt.bin ja nicht allein.
    schick ihnen jetzt ein paar widerrufe.was passiert eigentlich wenn ich
    die prognosenfuzzis zu spame mit widerrufsemails?können die da was gegen machen?wenn nicht mach ich das vielleicht.
    ich habe ja 80 jahre zeit diese leute zu zu müllen.:-)
    […]!!Spaß!oda vielleicht..?
    power to the people!

  377. Ich habe gar keine Antwort auf meine Frage bekommen :(
    Könne die so ohne weiteres bei meinem Handyvertragsanbieter nach meinen Daten fragen?

  378. Das ist Datenschutzmißbrauch, das würde ich Deinem Handyprovider auch nicht empfehlen, denn dann bekommen auch die mächtig Ärger. Mächter Ärger ist bereits zur IS-AG unterwegs…

  379. Hallo,
    bin wie alle hier ebenfalls reingefallen. Lebensprognose kostenlos.. währ ja mal ganz interressant.
    Hab einen Musterbrief ausgefüllt hingeschickt via e-mail (hab da es ja SOWIESO KOSTENLOS sein solle falschen namen un add. angegeben) nunja das einzige, was die von mir haben is e-mail, handy und IP aber is eh masked-network. Die sache ist, dass die irgendson komisches zeuch ausn AGB zitiert ham:

    udem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
    gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

    Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

    Ein Auszug aus unseren AGB:
    6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
    Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
    € verpflichtet.
    Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
    Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
    Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
    Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
    Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
    Überweisung nach Rechnungsstellung.

    Trotzdem noch weiters ignorieren ?
    also ich mein ich könnts alles an die Polizei weitergeben. Oder mich an einen Rechtsanwalt wenden, weil diese Mails stressen dermaßen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jan

    RJ: Ehrlich gesagt versteh ich wirklich nicht, warum man sich von ein paar E-Mail so „stressen“ lässt. Ist es wirklich so einfach, von Leuten Geld einzutreiben? Vielleicht sollte ich umschulen

  380. Hallo Sebastian keine Panik, ich habe damals im August als ich mich auf deren Seiten verirrte auch Alles angegeben ! Habe dann im September die 1.Mahnung bekommen und Ende Oktober den Inkassobrief. Daraufhin habe ich per Mail Widerspruch engelegt, diesen natürlich abgespeichert und seit dem habe ich nichts mehr gehört! Angerufen haben die nie.
    Ich hoffe dir ist hiermit geholfen? Schone deine Nerven und ignoriere die einfach, ich denke wir sind eine große Anzahl von Leuten die nicht zahlen und wenn wir das alle durchziehen sind die machtlos!!! L.G.Chris

  381. hallo, ich habe mich vor einigen tage (weiss nicht mehr genau wann) bei dieser blöden seite da eingetragen… das wollte ich eigentlich garnicht weil ich solche sachen für blödsinnig halte und sie und alle andren werbeseiten normal gleich schliesse… hier habe ich mir einfach gedacht ach was solls stehen keine kosten dabei mach ich einfach aus spaß um zu gucken ob die da ein realistisches alter herausfinden… hab mich dann mit falschem namen und glaube auch alle anderen angaben falsch eingegeben und abgesendet. handynummer hab ich nicht eingegeben. dann nach einer zeit kam auf einmal ein e-mail…ich hatte eigentlich garnichts erwartet und diese seite schon vergessen… die e-mail schaute ich nicht anb weil ich eh viele falsche angaben gemacht hatte. ich sah dass immer wieder diese e-mails kamen aber ich öffnete sie nicht. und heute hab ich mir sie mal angeguckt weil da schon so viele waren. und ich bin fast umgefallen 59€ verlangen diese bet[…] ich hatte garnichts gesehen von einem preis auf dieser seite vorher… ich war total geschockt und wusste nicht was ich tun sollte. sie hatten noch die daten der bank usw. angegeben… ich musste die ganze zeit drandenken ob die mich vielleicht anzeigen wollen oder so wenn ich das nicht bezahle :( ich bin noch nicht erwachsen und will es meinen eltern noch nicht sagen. ich wusste keinen ausweg und dachte ich bin bestimmt der einzigste mit diesem problem… da ging ich mal auf google und gab „lebensprognose.com 59€“ ein :) und da kamen viele seiten und ich kam dann auf diese seite ich hatte gehofft dass ich in ein forum komme. ich las die vielen kommentare von anderen leuten denen ähnliches passiert is. ich fühle mich schon etwas besser wenn ich höre wie manche sagen dass sie es nicht bezahlen wollen oder dass diese leute von der seite nicht bei euch anrufen…ich hab aber trotzdem noch angst wenn ich irgendwie sone mahnung per post bekomme dass ich angezeigt werden könnte oder so :(
    können die das überhaupt machen??? bitte gebt mir ein paar tipps zuzüglich diesem thema damit ich mir keine sorgen machen muss
    danke schonmal im voraus
    mfg

  382. Ich wurde gestern und vorgestern von dieser Nummer angerufen: 022249896222
    ich bin nich rangegangen, das tue ich nie wenn ich eine nummer nicht kenne.
    Ich wollte halt nur wissen ob jemand von denen angerufen wurde und es zufällig diese nummer war. Und ich nicht weiß was ich denen erzählen soll wenn sie es nochmal versuchen würden.

  383. @an tanana!
    bei deinen handyanbieter erhalten die normalerweise keine auskunft über deine daten. da brauchst du dir keine sorgen zu machen!

    lg. daniel

  384. So, nach einiger Zeit bin ich auch hier mal wieder drin. Ich habe in letzter Zeit bei netzwelt und vor allem bei talkingermany einiges geschrieben wegen meinen lieben „Freunden“ von der IS Internet Service AG und von der DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, wie sie genau heißen. Bei netzwelt habe ich einmal am 12.12.2006, 23.06 h, was zum Thema Inkasso, Mahnbescheid, Gericht usw. geschrieben – auch wenn ich in meinem Fall (da geht es um eine Freundin von mir) mit dem Inkasso noch gar nichts zu tun habe. Aber es war an der Zeit, da so einige Unsicherheit auszuräumen. Einen Tag später habe ich meine Meinung zum Thema Betrug gesagt: „Das ist Betrug“ – so oder so ähnlich können die immer noch am besten Angst und Schrecken verbreiten. Ich war sehr überrascht über die Reaktionen auf das, was ich da geschrieben hatte. Nur möchte ich das hier nicht auch noch komplett reinsetzten, weil es doch sehr lange Texte sind, deshalb hier die Links zu den beiden Beiträgen von mir (ich hoffe mal, dass das so erlaubt ist):
    http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/42446-lebensprognose-co-2.html#post396203
    http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/42446-lebensprognose-co-3.html#post396478

    In diesem Sinn an alle: Niemand braucht vor denen Angst und/oder Panik haben!! Die drohen doch nur, die tun aber nichts! Und selbst wenn sie was tun würden, auf jede Aktion von denen gibt es die richtige Reaktion von uns. Also, warum lässt sich da noch wer aus der Ruhe bringen?

    Schade, dass uns das mit dem Amtsgericht nur bezogen auf DIS Inkasso nützt, nicht aber hinsichtlich unserer Freunde aus der Schweiz. Aber ich habe den Gedanken, ob die nicht Umsatzsteuer ausweisen und abführen müssten, mal weiter verfolgt. Ich werde mal versuchen, diese Woche eine persönliche Vorsprache beim Finanzamt hier vor Ort hinzukriegen, mal sehen, was da geht. Danach steht bei mir die Strafanzeige gegen die auf dem Programm. Leider ist es doch etwas mehr Arbeit, wenn man das alles erst systematisch zusammentragen muss, aber egal. Ich will nämlich, dass das Drama mit Internet Service und DIS Inkasso möglichst bald sein Ende hat.

    Deshalb bin ich auch kein Freund des Ignorierens. Daran gefällt mir nämlich nicht, dass das mit Internet Service dann immer so weitergeht. Solange die weitermachen dürfen, gibt es neue „unfreiwillige Kunden“. Ich will zumindest, dass die Stellen, die da tätig werden können, mit Informationen versorgt sind. Nach meiner Meinung sollte man auch den kontoführenden Banken von denen mal was schreiben (für Deutschland: Commerzbank in Frankfurt bzw. Filiale von denen in Konstanz, für Österreich: Raiffeisenbank am Bodensee, für DIS Inkasso: Postbank Dortmund). Ob die wohl wirklich so tolle Kunden haben wollen?? Imerhin haben die wohl alle schon mehrfach die Bank wechseln müssen, es geht also durchaus…

  385. Hallo,
    ich habe auch ein Schreiben bekommen, was macht ihr den, vor allem das beste ist isch soll bis zum 24.12 zaheln sonst werden rechtliche schritte eingeleitet!!

    Mfg

    Benjamin
    Wäre net wenn sich jemand melden würde

  386. so jetzt reichts. ich bin ja schon länger bei nem online game namens speed4life und seit ein paar tagen hab ich keine firewall da das updaten abgelaufen ist. un fällt mir tatsächlich auf das auf dieser seite fast bei jedem 5klick ein popup von lebensprognose.com kommt. ich habe jetzt mal die betreiber des games informiert ob sie wissen das sie betrüger helfen weitere opfer reinzulegen, da vorallem minderjährige im internet solche browsergames spielen und, naja ihr wisst ja.
    mal sehen was die antworten.

  387. heute will ich noch einen drauf setzen. hab nach genau 2 wöchentl. ruhe von denen den brief mit der „letzten zahlungsaufforderung“ erhalten. und naja, ihr kennt es ja schon.

    aja ich find es witzig das sie mir ganz am anfang die commerzbank hingehalten haben, dann die raiffeisen und jetzt wieder die commerzbank, ich glaub nicht das die soooo gut zusammenarbeiten wenn die noch die alte bank haben. aja ist aus Frankfurt der Brief.

  388. @Tanana: Hinter der Nummer, die Dich angerufen hat, verbirgt sich die „Smart Approach GmbH“ aus Bad Honnef. Ich glaube eher nicht, dass die was mit IS-AG zu tun haben.

  389. Also ich hab auch ein Fax an die DIS geschrieben: das ich bei der Internet-Dingsda angefechtet und widerrufen usw hab und das die Einschaltung einer Inkasso-Stelle gegen geltendes Recht ist (Kostenminderungspflicht), da ich ausdrücklich darauf hingewiesen habe, dass ich niemals zahlen werde usw.
    Das war am 1.Dez06. Heute ist der 18. Dezember und ich immer noch keine Antwort aus Frankfurt erhalten.
    genauer TEXT:
    Deutsche Inkassostelle GmbH
    Rossertstrasse 9
    60323 Frankfurt am Main
    Fax: 0180 5 01 92 22
    Anfechtung der Forderung der Internet Service AG
    AK 007/17/114910
    Sehr geehrten Damen und Herren,
    ich habe den Forderungen der Internet Service AG von Anfang an widersprochen und unwiderruflich klargemacht dass weitere Forderungen und Beauftragungen von Inkassounternehmen mich nicht zur Zahlung veranlassen werden. Im Gegenteil habe ich von meiner Seite aus ein Gerichtsverfahren wegen Betrugs angedroht.
    Die Internet Service AG hat auf meine Klagen in rechtlich korrekter Form nicht reagiert und nur ihre Standardschreiben (automatisiert, nichtpersönlich) an mich gerichtet.
    Infolge sind ihre eigenen Forderungen von Inkassogebühren gegenstandslos:
    1. Nach OLG Köln, 19. Zivilsenat, Urteil vom 12.01.2001, Aktenzeichen 19 U 85/00, können Inkassokosten dann nicht erstattet werden, wenn der Gläubiger bei Erteilung des Inkassoauftrages konkrete Anhaltspunkte dafür hatte, dass auch das Inkassounternehmen den Schuldner nicht zu einer Erfüllung oder Sicherstellung bewegen wird. Eine Beauftragung eines Inkassounternehmens – so das OLG Köln – verstößt sodann gegen die Schadenminderungspflicht. “¦
    Ich ersuche Sie um eine schriftliche Bestätigung binnen einer Woche a) für den Erhalt dieses Schreibens und b) über die Nichtigkeit des Vertrages und darauf folgend um Löschung meiner sämtlichen bei Ihnen gespeicherten Daten. Weiters untersage ich Ihnen ausdrücklich die Weitergabe meiner Daten an Dritte.
    Sollten Sie das unaufgeforderte Versenden von Nachrichten an mich in der Folge nicht einstellen, werde ich die Bundesdatenschutzbehörde sowie die Datenschutzkommission verständigen.
    Hochachtungsvoll…….

    Ist das nicht ein deutlicher Hinweis darauf, dass auch die Inkasso genau weiss, dass das alles Lug und Trug ist?
    MFG Torsten

  390. Hallo—ich hab vor einigen Wochen diesen Link für die Errechnung der Lebensprognose bekommen…klang witzig…hat aber leider nicht funktioniert…trotz allem hab ich natürlich auch bald danach die Rechnung von 59 Euro bekommen…zuerst ergriff mich die Panik,wollte schon einzahlen…daß bloß mein Mann nicht dahinter kommt,was ich da für einen Sch*** gemacht hab…doch dann bin ich auf diese Seite gestossen…ich hab denen gedroht daß sie mir nie wieder eine Mail schreiben sollten und ich kein Wort mehr zu dem ganzen Thema sage,daß es Betrug sei und sie von mir keinen Pfenning bekommen…
    Heute kam die letzte Mahnung per Post….
    na ja etwas Angst hab ich schon…können die mir nun was anhaben oder nicht????????????????
    LG Marion

  391. Hallo,

    also ich bekam nun auch eine tolle Rechnung ueber die sogenannten 59 Euro die ich auf keinen Fall bezahlen werde da ich hier schon tolle Tips gelesen habe.
    Eine Frage stellt sich jedoch noch. Bei mir war es es Popup fenster was bald bei jedem 5 klick erschien. Es es nicht eigentlich unrecht solche Programme auf fremden Rechnern durch List und Tuecke zu installieren?

    Gruss
    Ralph

  392. Was mir noch aufgefallen war ist ist Rufnummer fuer das Tolle Support Team.
    Wenn ich mit einer Firma in der Schweiz reden moechte warum soll ich dann in der Slowakei anrufen?
    Nun ja auf meine Kuendigung kam heut schon einmal die erste Antwort:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie haben bei unserem Service Lebensprognose.com teilgenommen. Da der Test GESTARTET wurde, kommen für Sie Kosten von 59 Euro auf. Auf diese Kosten werden Sie auf der Seite unter der Anmeldemaske und nochmals in den AGB hingewiesen. usw

    Sehr geehrte Damen und Herren?????? Ich denke ich soll das ausgefuellt haben oder sind jetzt schon „Ausfuellgemeinschaften“ moeglich.

    Achja und ne Frage an alle die auch eine Rechnung bekommen haben. War be i euch die MwST ausgewiesen? Schon komisch oder mit was die versuchen Ihr Geld zu bekommen. Also ich denke mal wie hier auch schon beschrieben wurde, werde ich erst einmal alles ignorieren.

  393. also ich hab auch mal mich dort angemeldet und von denen einiges bekommen.
    die schreiben ich solle am 22 oder so bezahlen sonst gerichtliches.
    nebenbei hab ich mal paar fragen

    1: wieso ist wie der eine dort schon sagt bei sau vielen seiten zb bgs und normalen inet seiten dieser link vertretten wegen lebensprognose.(neuerdings auch neues von den *woher kommt dein name*)…

    2: was ist wenn mal doch gerichtliches kommt? was dann?

    3:hat überhaupt schon jemand die angerufen oder so persönliches mit den gehabt? zb BIZZ hatte ja *fast* gleichen mal gesucht mein vater sagt währen von namen glaube sogar gleichen…..naja wills gern mal wissen ob jemand schon mit den dirket kontakt hatte?

    und naja zahlen tu ich net ist mir zu dumm.

    mfg

  394. bin auch opfer von lepro geworden.
    sie drohen dort mit mahngebühren, keine angst, die sind nicht zulässig, da sie nicht in den agb´s aufgeführt sind, soweit ich weiß.
    bei der domainabfrage habe ich festgestellt, dass sie nur noch bis Juli gemeldet sind. vielleicht geben sie dann ja mal ruhe.
    die rechnung ist auch voll der witz, es ist keine mehrwertsteuer ausgewiesen und es steht was von vorkasse. was doch soviel bedeutet wie ich bezahle erst und erhalte dann meine leistung oder!?
    bin gespannt was mich noch erwartet und was man über die noch raus bekommt.

    LG schnecke

  395. Hallo Leute!

    Auch bei mir gibts wieder neues von unseren Clowns in der Schweiz!
    Habe heute die letzte Zahlungsauforderung von denen per Briefpost erhalten!
    Die glauben immer noch ich würde denen Abzockern was überweisen.HiHi
    Nicht mit mir nicht einen müden Cent!
    Ich werde morgen gegen diese Firma Klage einbringen da ich diese Vorgehen von solchen Verbrechern nicht mehr akzeptieren kann!
    Hat jemand Lust mit mir eine Sammelklage zu machen.Alle Österreicher bitte bei mir melden wenn ihr wollt
    Adresse:indiaradio@secure-mail.cn
    Ich hoffe es ist geduldet das man hier eine Mailadi angibt!
    Meldet euch Jungs!Schreibt mir!Nur betroffene Österreicher bitte da eine Sammelklage mit den Nachbars nichts bringen wird.

  396. Ich Find Meine Situation Voll Dumm. Ich Bin Erst 16 Hab Aber Meine Volljährigkeit Da Bestätigt. Und Nun Wenn Bei Mir Irgendwelche Briefe Landen… Naja Meine Mutter Wird Das Garnicht Toll Finden =/ Und Ich Hab Auch Ehrlich Gesagt Kein Bock Von Den Typen Weiterhin Mit Mails Belästigt Zu Werden… Wieso Kümmert Sich Die Polizei Oder Sonst Wer Drum?

  397. hallo leute,
    nur zur beruhigung: ich hätte laut inkasso-schreiben bis zum 9.12. zahlen sollen undhabe trotzdem nichts mehr gehört. ich habe auch seit dem einspruch zur ersten rechnung nicht mehr reagiert und werde auch auf nichts mehr reagieren – außer einem gerichtlichen mahnbescheid natürlich- aber ich glaube wahrlich nicht das es dazu kommt, da ich die chance für die xetria einen derartigen prozeß zu gewiinnen als gegen null gehend einschätze…
    liebe grüße an alle, lasst euch nicht unterkriegen…

  398. Hey Hallo alle zusammen,
    ich hätte nie gedacht, daß mir sowas mit meinen 27 Jahren auch passiert. Seit Anfang Dez 06 hab ich auch mit „lepro“ internet Service zu tun. Die Kommentare und Beiträge sind sehr hilfreich. Vielen Dank.
    Ich werde auch nicht zahlen, obwohl ich innerlich ganz schön zerrissen bin. Es ist doch einfach mal Nervenstress, wenn man eigentlich als Studentin zusieht, wie man Geld verdient und damit eine Kleinfamilie ernährt und solch eine betrügerische Forderung auf einmal gestellt wird.
    Am schlimmsten sind in der Tat die Antworten von Internet Service AG, da sie überhaupt nicht auf Widersprüche oder Anfechtungen eingehen. Als ob man gegen eine Wand spricht. Es kommen immer wieder nur Zahlungsaufforderungen…
    Ich gehe jetzt erstmal den Weg der Ignoranz und warte mal auf die nächste Nachricht… Die Antworten bzw. das Nichtdraufeingehen von Schreiben zeigt eindeutig die Inkompetenz in der rechtlichen Sache. Die wissen ganz genau, daß sie nicht damit durchkommen. Sonst würden sie ihre Forderungen besser rechtlich vertreten und durchsetzen können.
    Also, liebe Leute, DURCHHALTEN UND NICHT ZAHLEN!!!
    @ Torsten: Sag mal bitte bescheid, wenn absolute Ruhe vom Inkassobüro ist.
    Würd gern mal einschätzen, wie lange man mit Post rechnen kann. Aber daß von denen bis jetzt noch nichts gekommen ist, könnte in der Tat Gutes heißen. Ist ja schließlich 2 Wo her. Und Inkassobüros sind i. d. R. schnell gerechtfertigten Forderungen hinterher.
    In meiner Sache halt ich euch auch auf dem Laufenden..

  399. @ chris: sehr gute motivation zum NICHTZZAHLEN… sehr hilfreich. Hab jetzt durch deinen Beitrag dann auch doch gleich einen Einblick erhalten, wie lange die Phase andauern wird. Nervenschonen ist ne gute Sache.
    Hatte den Beitrag grad erst gelesen und damit hatte sich meine Frage an Torsten auch schon wieder erledigt. Trotzdem danke.
    Ein Glück, ich hab mal in ner Rechtsanwaltskanzlei ne Lehre gemacht und geh an die Sache deshalb beruhigt ran, auch wenn es erstmal ein Schock war. Wohl mehr der Schock, daß ich in die Preisfalle getappt bin.
    Ein paar Tipps kann ich nochmals untermalen: Hebt jeden Schriftwechsel auf, nur für den Fall der Fälle, der wohl eh nicht eintreten wird.
    Macht nen Screenshot von der aktuellen Internetstartseite, damit nachweisbar ist, wie klein der Preis aufgeführt ist.
    Und Ruhe bewahren, Arroganz ausstrahlen! grins…
    Wenn alle nicht zahlen, was sollen die da machen. halb Deutschland verklagen?

  400. Hallo Leute!

    Hab mich da auch mal an den herrn in der polizei gewandt der vom Internetombudsmann genannt wird!
    Heute bekam ich diese Antwort von Ihm:
    Sehr geehrter Herr Kain,

    Strafrechtlich kann man der Firma nichts nachweisen, da der Täuschungsvorsatz über die kostenlose Nutzung nicht gegeben ist. In Ihrem Falle würde ich ihn raten, sich ( bei bestehender Rechtsschutzversicherung ) sich an an einen Rechtsanwalt zu wenden.
    Tatsache ist, dass die jetzige Website gängigem Recht entspricht und die Beweislast zu Ihren Angaben bei Ihnen liegt.

    mit freundlichen Grüßen
    Michael Manger

    Stadtpolizeikommando Salzburg
    Kriminalreferat FB 02
    Alpenstr. 1
    5020 Salzburg

    Demnach sieht es leider nicht so gut für uns aus da diese Gauner von damals wo ich noch auf sie reingefallen bin Ihre Website nun geändert haben!
    Gruss Indi

  401. blödsinn. schon alleine das SPEICHERN deiner IP Adresse macht sie strafbar. und sie speichern sie!!!!!! umsonst steht die ganze IP nicht im Brief der letzten Zahlungsaufforderung. ebenfalls das mit der MwSt macht sie strafbar. sind schon 2 Gründe.

  402. huhu leute …
    mich hats auch erwischt, mein 12 jähriger neffe war im internet und hat sich auch auf diese lebensprognose seite verirrt, er hat irgend nen namen und irgend eine adresse benutzt und siehe an, ich hab schon die 2.mahnung.

  403. Hallo ich versuchte eben gerade die lebensprognose Seite aufgerufen sowohl als .de und .com als auch unter lebensvorschau.com/wiealt Alles fuktioniert nicht. Habne die ihre Seiten jetzt vom Ntezt genommen? Vielleicht hat dein Freund und Helfer endlich was gegen die in der Hand. Dann heißt es endlich aufatmen. Keine Opfer mehr die nach Einschüchterung doch noch zahlen!!!!

  404. Geht mir genauso. Wollte Strafanzeige erstatten,da ich gehört habe, das man anschließend in Ruhe gelassen wird. Aber mein Polizeirevier hat mir eröffnet,das ich da wohl schlechte Karten habe. Hat jmd denn andere (positive!) Erfahrung mit der Polizei gemacht?

  405. Die Schwester Von Meinen Besten Freund Hat Den Test Auch Gemacht Und Leider Auch Bezahlt… Nun Hat Sie Post Bekommen Sie Solle Irgendeine Mitgliedschaft(?) Bezahlen… Das Is Ja Wohl Echt Der Hammer…!!! Wir Müssen Diesen Zigeunern Ein Ende Setzen!

  406. Moin zusammen.

    Hätte nicht gedacht, dass die schweizer Abzocker so groß im Geschäft sind.
    Also meine Frau wollte sich auch angemelden, hat aber bei anforderung der Handynummer abgebrochen. Ich wusste auch davon. Wir haben auch ne Rechnung bekommen per e-Mail auf ne Adresse bei web.de. DA schau ich alle halbe Jahre mal rein und lösch den ganzen spam-Mist. Da war sogar schon eine Mahnung dabei. Also kurzerhand die Mailadresse gelöscht. Und 5 Tage später gibts die „Letzte Zahlungserinnerung“ per Post. Ich war auch schon fast dabei zu überweisen. Danke allen fleißigen Schreibern des Forums.
    Im Sinne meines Berufes werd ich die ganze Sache aussitzen. Sitzen hab ich ja in der Ausbildung gelernt. Auf lästige Schreiberei hab ich keinen Bock, denn das Porto kann man sich bei solchen Abzockern auch sparen.

    Ich meld mich wieder, wenn das aussitzen vorbei ist.

  407. Hallo ramonika freut mich sehr, dass ich seelischen Beistand leisten konnte ! Ich kann nur nochmal ganz deutlich an alle sagen, einfach ignorieren !!!
    Schöne Weihnachten an Alle

  408. Hallo Leute!
    Nicht aufgeben!Ausharren!Es passiert nichts die können nicht vor Gericht ziehen sonst wird Ihnen die Rübe abgeschlagen!Und dann ist ganz Schluss mit Abzocke!
    Einfach alles ignorieren!
    Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr euch Allen!

  409. auch guten rutsch allen .

    bzw : von bekannten gehört das in fernsehen gestern bei bizz dieses thema lebensprognosse angeschaut wurde und sie raten auch das man net zahlt und ich finde wenn die es schon sagen dann sollte mans schon machen und wenn sie wieder was schreiben immer wieder ignorieren XD^^

  410. Hallo!
    Tja, und ich habe den Fehler gemacht und habe überwiesen…. Ich bekam einfach nur noch Schiss… Und habe dann halt mein letztes Geld zusammengekratzt und überwiesen… Die haben mir echt Schiss gemacht… Großer Fehler *denk* Trotzdem kam gestern wieder ne Mail, von wegen „Letzte Zahlungserinnerung“ usw. Menno… Das Geld hätt ich anders dringender gebraucht… LG, Jacqueline

  411. Ich habe mich wie alle anderen auch angemeldet, allerdings mit lustigen bzw. falschen Daten. Nun memmen die die ganze Zeit, aber ich zahle wie alle anderen auch nicht. Ich finde es höchstens lustig.

  412. Ist denn inzwischen schon jemand rechtlich verfolgt worden?

    RJ: Bislang ist noch kein Fall bekannt, in dem der geforderte Geldbetrag tatsächlich gerichtlich geltend gemacht wurde.

  413. Hi! Da bin ich ja froh, dass ich nicht ganz so alleine auf der WElt bin und von denen genervt werde!!! Ich habe von denen nun verlangt, mir den gültigen Vertrag nachzuweisen und habe denen geschrieben, dass ich mich rechtlich absichern werde. Ausserdem habe die mir die Frist auf den 25.12. gesetzt. Das zeigt ja schon, dass die da nicht soviel Plan haben. Ich werde auch auf keinen Fall zahlen!!

  414. einfach ganz locker nicht bezahlen.. die trauen sich eh nicht aus ihrem keller raus wo sie dann vor gericht eine gebatscht bekommen weil sie ahnungslose leute mit ihrer tollen geschäftsidee abzocken.

    mfg rumpel

  415. Hallo Leute, lasst Euch blos nicht einchüchtern!
    Die emails, die Ihr bekommt, sind automatisch generiert, Mahnungen per email zählen vor keinem Gericht und die Drohungen mit Strafanzeige sind der übliche Einschüchterungstrick von solchen Gaunern.
    Ihr müsst erst akiv werden wenn wirklich einen Mahnbescheid von einem deutschen Gericht käme, alle „Mahnungen“ und Drohungen vorher, auch die per Brief, sind vollkommen uninteressant. aber keine Angst, dazu wird es nie kommen!!!
    Sollten aber genau so viele entnervt zahlen (und das sind die eigentlich ehrlichen Bürger) wie hier unter Protest posten,dann hat sich die fiese Masche gigantisch gelohnt!
    mit mir aber nicht!!!

    Schöne Grüsse und lasst die doch arbeiten

  416. nachtrag:
    siehe Beitrag 492:
    man sieht: wenn einer schnell weich wird, dann wird sofort eine neue Verpflichtung „Mitgliedschaft“ untergeschoben nach den Motto: schaun wir mal, was der alles mit sich machen lässt….
    Gruss

  417. .. und nochg was: die spielen das Inkassounternehmen auch selbst, vielleicht kann man da über die „Gebühren“ noch Kasse machen!

  418. und nopch was,.
    s. Beitrag 96 v Monika:
    Das mit der Aufforderung einen Kontoauszug zu schicken , finde nich besonders hübsch: mit den Kontodaten holen die sich das Geld – wahrscheinlich sogar mehr – einfach per Lastschrift (die bis 100€ nicht von den Banken geprüft wird), dann musst Du Deinem Geld hinterherlaufen..
    also Leute, macht los sowas nicht!!

  419. bevor ich denen Geld in den Rachen werfe. würde ich mir lieber ein ticket für einen flug dahin nehmen und denen mal die meinung geigen.

  420. Ja , gute Idee, vielleicht sollten die Geschädigten mal zu den bekannten Adessen fahren und dort ein bisschen die Glocken putzen!!! (gemeint natürlich: höflich anklingeln), oder so

  421. vielleicht ein paar Gedanken zum weiteren Vorgehen:

    – eine Klage oder Sammelklage hat keinen Sinn. Die tun Euch doch nichts und für eine Unterlassungsklage wegen „Lästigwerden“ ist es viel zu wenig. Die sollen vor Gericht ziehen wenn sie was wollen. Rechnungen schreiben darf jeder solange er will.

    Und wir dürfen:
    -Briefe kostenpflichtig zurück an den Absender schicken,
    – bei Anrufen kommentarlos auflegen (ich mach das immer mit einem derben Schimpfwort)
    (ich weiss, manche Anwälte sehen das anders aber die haben „nie genug zum Klagen“ und wollen auch leben.
    – Strafanzeige gegen Die hat auch keinen Sinn; es ist in Deutschland nicht verboten etwas völlig Sinnloses zu einen hohen Preis zu verkaufen aber den Preis ganz klein zu schreiben. Die Juristen nennen das „marktschreierische Übertreibung“. Der Gesetzgeber hat das nicht unter Strafe gestellt weil er den Bürger für mündig genug hält dies zu erkennen (oder sollten die Politiker ihre eigenen Wahlwerbung verbieten…). Wem es gelingt den Anderen reinzulegen hat gewonnen; so ist die Geschäftswelt. Wenn der Andere sich nicht reinlegen lässt, für die Täuschung nicht bezahlt und nur die lange Nase zeigt, ist das auch Geschäftswelt.

    Wenn der Verkäufer glaubt im Recht zu sein und Forderungen einklagen zu können, soll er das tun; in unserem Fall wird er sich schwer tun, da er ja durch das versteckte Preisschild getäuscht hat.
    Freunde und Freundinnen: lasst uns die Nase zeigen, man kann sich dabei sogar amüsieren
    Grüsse

  422. Hallo,
    möchte mich kurz vor Jahresende noch mal eben melden.
    Hatte ja am 22.11.06 ein Schreiben von der Deutschen Inkassostelle per Postzustellung erhalten.
    In dem der Betrag von nun schon 91.57 Euro, bis zum 8.12.06 beglichen werden sollte.
    Wenn sie bis dahin nichts hören, werden sie weitere Schritte einleiten.
    Bis jetzt habe ich nichts mehr gehört, dann mal abwarten und tee trinken.
    Oder eher doch schon einen Prosseco, son bisschen vorgeschmack fürs kommende Jahr?
    Na dann wünsch ich erst mal allen einen guten Rutsch,
    bis demnächst. (;-)

  423. ich bin auch rein gefallen ,das geld habe ich leider aber überwiesen,doch trotzdem kriege ich briefe und emails von denen,die meinen ich habe nicht bezahlt,dabei habe ich doch den kontoauszug..naja dumm halt

  424. hi alle zusammen
    bin leider auch im Nov.06 auf diese Seite gestoßen und habe leider nicht eindeutig sehen können das man dafür 59Euro zahlen muß.habe diese Seite noch nicht einmal vollständig ausgefüllt,habe mitten drin abgebrochen.drei Wochen später hatte ich eine rechnung mit einer Mahnung im Briefkansten.Mit der Drohung,wenn ich das Geld nicht binnen 10 Tage entrichte wird der Vorfall ihren Anwälten übergeben.Ich habe mich leider dem gebeugt und gezahlt.habe aber immer noch keine Lebensprognose erhalten(bin auch nicht mehr scharf drauf).Es ist eine frechheit die Leute so dermasen ab zu zocken.euch allen trotzdem einen guten rutsch und vorsicht in zukunft bei solchen dubiosen ar……

  425. Also ich habe bis dato nichts mehr von denen gehört und rate allen nur dazu standhaft zu bleiben !
    Einen guten Rutsch und ein sorgenfreies Neues Jahr !!!!

  426. Hallihallo,
    Mir und meinem Freund ist es folgerndermaßen ergangen:

    Wir surften durch das Internet und stießen auf Werbung über diese Seite. Kurz darauf machten wir uns einen Spaß und füllten den Test aus, da wir auf anhieb auf keinerlei Kosten aufmerksam gemacht wurden, auf keiner Seite, wir waren vorher sehr gründlich.

    Dies passierte am 15.11.2006. Ca. 1 1/2 Wochen später bekamen wir auch die berüchtigten E-mails. Wir reagieten über E-mail darauf auch mit einem Widerspruch. Darauf hin bekamen wir eine weitere E-mail, in der sie uns mitteilten, dass wir etwas übersehen haben, denn der Test wäre kostenpflichtig und diese wäre auch gut lesbar und eindeutig. Wir waren entsetzt!!!!! Es war doch nur ein Spaß, der jetzt je 59 € kosten soll.

    Dies ist aber noch ncht alles, heute erhielt mein Freund einen Brief, in dem eine Frist bis zum 31.12.2006 angegeben wurde, und wenn diese Frist nicht eingehalten werden würde, müssten wir einer Anklage rechnen.
    Zu den 59 € kommen jetzt jedoch 3,50 €Mahngebühr dazu. Ist doch echt krank oder, wie sollen wir vorgehen, wir sind beide unter 18 Jahre, unsere Eltern nicht gerade gut betucht und auch hilflos. Bitten um Rat, oder Tipps.
    Danke im voraus

    RJ: Lies bitte die FAQ zu Internet-Vertragsfallen. Dann sollten deine Fragen ausreichend beantwortet sein. Wenn dennoch eine individuelle Beratung benötigst, musst du dich an einen Anwalt oder an eine Verbraucherzentrale wenden.

  427. ich habe vor 3 wochen eine Rechnung bekommen und eine woche darauf 2 Mahnung ich habe nicht bezahlt und werde es nicht machen das würde ich jeden empfehlen, heute habe ich eine Drohung bekommen, ich habe mich gewundert das das Lebensprognose Team mir auf meine Email geantwortet haben aber ich überweise doch nichts auf ein schweißer bankkonto *g*

  428. hi Leute!! ich habe mich am 1,11 leider mit lustigen gedanken bei lebensprognose angemeldet ich habe 2 mahnung und eine Drohung heute bekommen aber ich werde auf kein fall bezahlen.
    die vergessen mich schon vieleicht wird ja im Jahr 07 die 3 % auf die 59 € draufgesetzt *g* ich habe nur ein fehler gemacht und habe den Jungs ne email geschriebn und sie haben meine fragen beandwortet aber egal guten rutsch allen euch

  429. Ich habe den Test im Internet gemacht „Testen Sie Ihre Lebenserwartung“ auf der letzten Seite habe ich weggeklickt. Eine Rechnung per Mail habe ich ignoriert. Heute habe ich eine Rechnung von einem Inkasso Büro erhalten über 91,70 Euro. Werde alles ignorieren.

  430. Also wie ich schon vor längererzeit schon mal hier geschrieben habe das ich auch darauf reingefallen bin.
    ich habe die leste mail am 9.Dez.06 bekommen ..da ich falsche angaben gemacht habe wie auch mit meiner andresse hab ich kein schreiben ein Inkasko bekommen und daher auch keine weiteren mails ob die ganze sache jetzt vorbei ist ???

    ABER … ist denn jetzt jemand konkret aus dieser sache rausgekommen ..imma nur das selbe ich bin reingefallen ..is denn auch jemand rausgefallen HEHE BITTE um antwort ^^

  431. ja hi!! ich bin 13 und hab eine e-mail von diesen leuten bekommen!! die haben mir gesagt das ich denen 59 Euro zu zahlen hab!! bin ich blöd und mach das??!! NEIN NIE IM LEBEN!!! die sagen auch das ich akzeptiert hätte die 59 euro zu zahlen. ich hab net einmal diese prognose gemacht!!! solche […]!! die sind ja auch so arm das die das taschengeld eines 13 jährigen haben wollen!!

  432. ich denke dass das keiner weis, denn ich glaub kaum das die sich melden und aufgeben. ich zB hab seit 18.12 nix mehr gehört. weder mail noch brief.

  433. hab auch nur zuletzt was bekommen mit das ich ca 22.12 zahlen sollte aber ich hab net und bis jetzt noch nix gehört^^

    wenn jedoch mal was kommt gerichtliches werd ichs mal posten ^^

    achja frohes neues jahr allen^^

  434. hi ich bins nochmal!!! jetzt drohen die mir mit Inkasso und sowas!! wenn ich denen den betrag net zahle dann geben die es an ein inkasso weiter!! die spinnen doch!! wollen einen 13jährigen dazu bringen ihnen geld zu zahlen!! ich hab denen eine e-mail zurückgeschrieben, in der steht das ich die anzeigen werde, wenn die mich weiter so belästigen!!

  435. hey
    ich hab auch so ne Email bekommen. Hab die aber ignoriert, bin auch noch 15. Hab nicht geantwortet oder so. War seit langen dann mal wieder in dem Postfach drin und es war keine neue Email von denen da. Einfach ignorieren i-wann hören die schon auf!!

  436. @ P.W.

    genau das gleiche hab ich auch erhalten.
    ich denke die senden da immer gleich ein paar auf einmal raus. das beste ist ja das in dem Brief ein anderes KONTO drinnen steht als in der letzte mail die ich davor erhalten habe drinnen ist. also zusammenarbeit zw. denen ist nicht.

  437. Hallo zusammen,
    ich habe mittlerweile 16 Email mit verschiedensten Drohungen bekommen.
    Dazu noch hin und wieder eine SMS.
    Unteranderem auch schon letzte Mahnungen.

    Mein Motto steht fest:
    Keine Panik und keine Zahlung

    Sehe die Angelegenheit mittlerweile sportlich.
    Meine Adresse ist leider bei denen gesperrt und ich darf nicht mehr antworten…

  438. Hallo leutz,

    ich habe heute einen Brief vom DIS Deutsche Inkassostelle GmbH bekommen.
    Sie verwarnen mich das ich denen doch die 59 + mittlerweilie 91,85 EURO zinsen, bezahle!

    Hat schon jemand einen INKASSO BRIEF ERHALTEN?
    WIE SEIT IHR VORGEGANGEN?

    Gruss

  439. Hi Leute,
    vergesst den ganzen Scheiss von der Xentria AG oder wie auch immer sich die Leute jetzt nennen. (kurz: Lebensprognose).
    Auch ich bin auf diesen Trick hereingefallen. Das ganze war im August 2006 und jetzt (Januar 2007) habe ich ein Schreiben vom Inkasse-Büro erhalten.
    ICH WERDE AUF KEINEN FALL IRGEND EINEN CENT AN DIESE GAUNER ZAHLEN! ! ! !
    … und all die anderen die auf diese „Firma“ reingefallen sind, sollten das selbe tun.

  440. Hallöchen,

    auch ich hab’s geschafft und bin reingefallen. Mittlerweile habe heute die letzte Zahlungserinnerung von dieser „netten“ Firma bekommen, und sie erwarten sich einen Zahlungseingang bis zum 31.12.2006. Frag mich nur, wie sich das jetzt noch ausgehen sollte. Ich warte mal ab, was jetzt für ein Briefchen bei mir anflattert…

  441. Hi! Auch ich bin auf lebensprognose reingefallen, habe hinterher noch irgendwo eine Warnung vor dieser Site gelesen, aber da war es halt schon passiert. Nachdem bereits die Mahnung da war (hatte zwischen den Jahren meine Mails nicht gecheckt) habe ich gestern per E-Mail abgelehnt, das Geld zu bezahlen, da die Kosten nicht ausgewiesen waren. Bald darauf bekam ich eine „nette“ Mail von wegen, die Kosten seien ja in den AGBs ausgewiesen und ich müsste bezahlen. Da wusste ich nicht mehr weiter und hab mich erst mal im Internet informiert und dann mit Hilfe der Tipps auf dieser Seite und dem Musterbrief vom VBZ Berlin noch eine E-Mail erstellt und noch am selben Tag hingeschickt. Heute haben sie wieder geschrieben, allerdings keine windigen Begründungen mehr, warum ich zur Zahlung verpflichtet sei, sondern einfach nur „wir können Ihnen nicht entgegen kommen“. Für mich ein Zeichen, dass denen nichts mehr einfällt, vielleicht ist es damit ja jetzt so mehr oder weniger erledigt. Wahrscheinlich hilft’s auch, dass ich noch 17 bin, wär mir das rund ein halbes Jahr später passiert, hätte ich vielleicht mehr Probleme gehabt ;-)
    Jedenfalls habe ich auch das mit meinem Alter in die Mail genommen und direkt eine Erklärung hinzugefügt, dass ich keine Betrugsabsichten hatte, als ich mich ein bisschen älter gemacht habe, da ich ja keine Ahnung hatte, dass es da um eine Bezahlung geht.
    Mal schauen, wie’s jetzt weiter geht, aber auf jeden Fall hat mich die Lektüre dieser Site schon mal ungemein beruhigt.

  442. Ach ja, noch ne Kleinigkeit: Keine Sorge wegen Mahnbescheiden! Selbst wenn die einen schi