Xentria AG heißt jetzt Internet Service AG

Aus Raider wurde Twix, aus openBC wird Xing – und nun scheint auch die Xentria AG einen Namenswandel vollzogen zu haben. Bei den allseits bekannten Angeboten dieses Unternehmens

lebensprognose.com
testcars.de
1sms.de

finden sich im Impressum inzwischen folgende Angaben

Internet Service AG
Boesch 63
6331 Huenenberg

Die Anschrift ist also geblieben, lediglich der Name ist neu. Diese Veränderung wird auch durch einen Blick ins Handelsregister Zug bestätigt (pdf).

Welchen Zweck das Ganze hat, ist noch nicht ganz klar. Man wird doch nicht das mühsam aufgebaute Negativimage gefährden wollen?

Nachtrag 03.01.2007
Nähere Informationen finden Betroffene in den FAQ zu Internet-Vertragsfallen.

619 Kommentare

  1. Zuerst bekam ich von Fa. esims.ch eine Aufforderung, 96€ für 99 sms zu bezahlen. ich habe kein Handy. Jetzt am 23.09.09 bekomme ich von der Deutschen inkassostelle im Namen der Firma Xentria AG bis zu 07.10.06 144€ zu überweisen.

  2. ich habe vor kurzen eine rechnung erhalten..von 96 €..also insgesamt sind es jetzt schon 130€..
    ich weiß nicht..wo ich da reingeschaut haben soll..
    muss ich dieses geld jetzt an diese Xentria AG bezahlen??
    bitte um baldige hilfe!?

    lg


    RJ:
    Lies dir den Beitrag Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen durch. Da steht alles relevante drin. Wenn darüber hinaus Fragen bestehen, musst du dich an einen Rechtsanwalt oder eine Verbraucherzentrale wenden. Hier darf keine individuelle Rechtsberatung vorgenommen werden.

  3. Ich bin auf Lebensprognose.de reingefallen. Ich bin mir sicher das in den AGB’s nichts von 59 € stand – jetzt stehts da. Und auf der Startseite ganz raffiniert erst unter dem großen Button „Test starten“.

  4. von mir wollten sie 96€ über email geschikte rechnung habe mich mit anderen daten angemäldet aber wusste nichts von bezahlen dann kommen machnungen und vor 10 tagen war es die aller letzte chance das ich bezahlen muss und heute kamm neue email mit anwalt bla bla aber die meinen die haben meine ip nummer wer weis ob die stimmt meine handy nummer die schon stimmt aber meine daten sind halt falsch mein pshologi ist voll kaput ich weiß nicht ob die mich raus finden können aber wenn auch mit sollche bedrochungen anwalt und so dass macht mich kaput… bitte um hilfe

    RJ: Schau dir den Beitrag „Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen“ an. Da steht alles relevante drin. Wenn darüber hinaus noch Fragen sind, musst du dich an einen Anwalt oder eine Verbraucherzentrale wenden. Das wichtigste: Lass dich nicht einschüchtern.

  5. Hi Kati Ich bin auch darauf reingefallen. Ich bin mir auch sehr sehr sicher da nichts von 59€ stand. was hast du jetzt gemacht? bitte um schnelle antwort. soll ich zu einem Rechtsanwalt gehen oder mich bei denen melden das ich nicht zahle????

  6. Ich bin leider auch auf lebensprognose.de (bzw .com) hereingefallen und habe in Panik – ob der Drohungen auf deren WebSite (von wegen strafrechtliche Verfolgung wegen falscher Datenangabe etc.) – nach einem ersten Widerspruch leider auch schon gezahlt, weil ich keinen Ärger haben wollte. Bei der Registrierung habe ich leider nicht weit genug nach unten gescrollt, hielt das Ganze für einen unterhaltsamen und kostenlosen Spaß-Test. Erst nachdem hier bei mir wenig später eine Rechnung herein rauschte, hab ich mich mal genauer umgeschaut – auch in der AGB.
    Dort war dann tatsächlich von einem Geldbetrag die Rede, der nach der Registrierung (=Vertragsschluss *grummel*) zu zahlen sei – beim ersten Betrachten 30,-Euro, was ich dann zähneknirschend überwies – beim zweiten Mal Schauen dann doch die geforderten 59,-Euro, wonach ich 29,-Euro hinterher schickte. (Ich Doofe!!!)
    Vorsorglich hab ich denen dann noch per Mail meinen Widerruf geschickt, da mir nach dem Googlen zum Thema doch der Verdacht kam, dass ich evtl. damit auch noch in eine ABO-Falle geraten sein könnte.

    Ich könnte heulen. Finanziell geht es uns schlecht, unser Hund braucht beidseitig eine Hüft-OP (wofür ich auf meiner WebSite schon um Spenden bitte), wir müssen sehen, dass wir über die Runden kommen. Niemals hätte ich in dieser Situation auf diesen verdammten Registrierungs-Button geklickt, wenn ich gesehen hätte, dass dieser Quatsch etwas kostet!

    Kann ich denn trotz bereits erfolgter Zahlung jetzt noch etwas tun?

  7. ich hab schon mehrere bekommen, es wären bestimmt schon 500euro :D
    doch zu deren bedauern drohe ich jedesmal mit einer gegenklage und, wenn ich das gefühl habe, dass da was nicht stimmt, melde ich mich unter keinem namen und falscher adresse an. sollen die mir doch die schöne rechnung schicken wenn sie wollen :D von der alt bekannten abzockerfirma oxeo hatte ich über 1 jahr lang mahnungen bekommen und auf den gerichtsbeschluss gewartet, da dass die letzte aufforderung des inkassounternehmens sei die sie schicken würden bevor die mich anzeigen…was war??? 5 weitere mahnungen zu einer außergerichtlichen einigung ;-)
    ich würde immer sagen, nicht einschüchtern lassen und sie ihren mist erzählen lassen…

  8. Offenbar steckt hinter lebensprognose.com doch auch noch ein Abo.
    Schaut mal hier:
    http://w*w.lebensprognose.com/kundeninfos.htm

    d) Technische Schritte zum Zustandekommen des Vertrages/Fehlerkorrektur
    Der Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt in folgender Weise zustande:

    1. Sie geben in der Registrierungsmaske die erforderlichen Daten (Namen, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum) ein.
    2. Die Registrierungsdaten können Sie bis zur Betätigung des Buttons »weiter« jederzeit ändern. Die Änderungen können mittels Maus und/oder Tastatur vorgenommen werden.
    * 3. Nach der Betätigung des Buttons »Registrieren« geben Sie gegenüber dem Dienstleister ein verbindliches Angebot über die kostenpflichtige Nutzung des SMS Abo Dienstes ab. Gleichzeitig akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.*
    4. Der Eingang Ihres Angebotes auf Registrierung wird Ihnen unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung über unsere Webseite angezeigt. Der Vertragsschluss erfolgt nach Annahme des Registrierungsantrages durch uns per gesonderter E-Mail.

    Lustig …

  9. bin auch auf die Xentria Ag rein gefallen, habe das klein Gedruckte übersehen und durft jetzt 60,- € berappen, habe diese überwiesen und trotzdam erhalte ich weiterhin Mahnungen. Habe jetzt einen überaus „Netten“ Brief an die Typen dorft gefaxt und nochmals per E-Mail hingeschickt. Ich hoffe, dass ich jetzt entlich ruhe habe und dass meine Drohung mit dem Anwalt und einer Anzeige nun entlich fruchtet, sollte dies nicht der fall sein, so werde ich jede weitere Rechnung/Mahnung wieder an die Firma zurück schicken (Name nurchstreichen/Verzogen). Und gleich zeitig werde ich es nochmals versuchen einen von denen ans Telefon zubekommen und den jenigen dann gegebenenfalls zur Schnecke machen.

  10. Hallo Kati, und auch die anderen. Hab gerade diese seiten gelesen um mich über die lebensprognose.com zu informieren weil ICH ARS…… eben neulich aus langeweile mitgemacht und nun wollen die 59Euro haben (die noch nicht bezahlt habe). Hab ebenfalls nach gesehen und in den AGB´s stand nichts von irgend einer Zahlung. Erst hinterher als ich die Zahlungsaufforderung bekam stand da was von 59Euro. Schreibt mir mal was ich am besten machen soll?
    Übrigens wisst Ihr was mich von einem Hund unterscheidet? Der Hund kann sich selbst in den Ar… beißen ; Ich nicht!

  11. hallo, wir sind auch auf die Lebensprognose reingefallen. Haben aber anonym und unter Angabe einer mittlerweile gelöschten e-Mail-Adresse mitgemacht. Einzige Kontaktmöglichkeit für xentria ist die SMS auf unser Handy. Ich schätze Mahnungen per sms sind rechtlich nicht gültig, oder? Kommt xentria über die Handynummer rechtsgültig an unsere Adresse, oder bleiben uns Inkassoschreiben erspart?

  12. Ich habe auch Probleme mit der Site Lebensprognose.com: 62,50€ .
    Die drohem mir mit einem Inkasso Unternehmen… Können die das wahr machen ???Oder gibt es schon einen fall woes wahr gemacht wurde ?

  13. Ich hab auch schlechte erfahrunge mit lebensprognose.com gemacht. konnte mich auch nicht erinnern irgendwo etwas gelesen zu haben dass ich €59,- dafür zahlen muss!mit Mahnspesen sind es jetzt schon €62,50. Ich habe gott sei dank noch nicht bezahlt und werde dies auch nicht tun! Können die das wirklich wahr machen mit dem Inkassobüro? Wenn ich einen Rechtsanwalt zu rate ziehe kostet mir dass doch auch etwas oder nicht? auf ombudsmann.at kann man sich über das informieren, was ein Unternehmen vor Vertragsschluss angeben muss!
    ich habe 2x ein SMS bekommen worin stand, dass ich eine Rechnung per Mail erhalten haben sollte!Dies war nie der Fall, ich habe keine Mails erhalten. Nur dann kam irgendwann eine Letzte Zahlungserinnerung per Post! Ich habe der Xentria AG bereits einige Mails geschickt, von wegen ich würde nicht zahlen und sie über die Paragraphen des Konsumentenschutzes belehrt aber sie haben nur zurück geschrieben, dass ich mit meiner Zustimmung zu den AGB’s verpflichtet bin zu zahlen. Ich hätte jedoch nie zugestimmt wenn ich gewusst hätte, dass ich etwas zahlen muss bzw informiert worden wäre.
    Was soll man jetzt machen.Ich bin aus Österreich, kommt da auch ein Inkassobüro machen die das wahr?

    RJ: Mit Sicherheit wird ein Inkassobüro schreiben. Ja und? Das hat in etwa dieselbe Bedeutung wie ein Schreiben von mir. Gar keines. Es dient nur der Einschüchterung und dem sollte man wirklich nicht nachgeben. Es besteht also kein Grund, vor Erfurcht zu erschaudern, nur weil man „Inkasso“ hört.

  14. Habe mich leider auch bei lebensprognose angemeldet. Nachdem ich dann aufgefordert wurde die 59€ zu zahlen habe ich mich in Forum umgehört und den rat befolgt nicht zu zahlen. Gestern kam Post von der Inkassostelle.
    Muss ich jetzt zu einem Anwalt, oder soll ich lieber zahlen da es mittlerweile über 90€ sind???

    RJ: Ehrlich gesagt versteh ich deine Reaktion nicht. Warum willst du jetzt einknicken, nur weil sie ne höhere Forderung geltend machen? Wie schon mehrfach betont ist deren Masche die Einschüchterung (!). Es geht darum, die Leute mürbe zu machen, damit die zahlen. Da ist es doch logisch, dass sie auf eure Einwände nicht reagieren. Versetzt euch doch mal in deren Lage: wenn ihr wisst, ihr habt keinen Anspruch und wollt die Leute in die Verzweiflung und zur Zahlung treiben, würdet ihr euch dann von irgendwelchen E-Mails beeindrucken lassen? Nach dem Motto… „achso, ihr wollt nicht zahlen.. dann okay, dann lassen wir es, ist alles erledigt“. Nein, es wird weiter gedroht. Der entscheidende Fakt ist doch, ob diese Drohungen auch umgesetzt werden… und das wurden sie bislang noch NIE. Warum nicht? Weil sie vor Gericht keine Chancen haben!

  15. Hallo! Ich hab auch dummerweise diesen Test gemacht und muss die 59 Euro zahlen… Hab das leider aus Angst auch gemacht, doch jetzt bekomme ich plötzlich einen Brief von der deutschen Inkassostelle, von einem angeblichen „Assesor der Rechtswissenschaften“, dass ich nicht lache, und soll 91 Euro zahlen, da ich den Betrag an Xentria AG angeblich noch icht überwiesen hätte! Helfen da leere Drohungen mit einem Anwalt?

  16. Hallo ! Unsere Tochter,12, hat da mitgemacht.Erzählte was von Gratis Lebensprognose. Angeblich tausende Mahnungen per Email und dann perPost. Adresse stimmte nicht.Jetzt Post von der Deutschen Inkassostelle. Schatzi verzweifelt.
    Laßt Euch davon nicht beeindrucken ! NICHT ZAHLEN !!! Egal wie hoch der Betrag . Vor Gericht hat das Ganze kein Bestand. Und dies wissen die feinen Herren in der Schweiz.

  17. Hallo ich bin leider auch auf die Xentria AG reingefallen aber unter ne andere Seite die nennt sich ..Probenblitz.. dort stand ganz am Anfang auch nichts von bezahlen nur anmelden und kostenlose Proben bekommen.. Ich habe mich angemeldet und bekamm erst 1 Newsletter dann 3 wochen darauf ne rechnung von 96€.Die habe ich nicht bezahlt eine Woche später kamm 2 internetmahnungen und gleich darauf ne schriftliche Mahnung. Gestern bekamm ich ein Brief von der Inkassostelle ich solle bis ende des Monats 128.93€ bezahlen.. Ich weis nicht was ich machen soll ich bin Schwanger und das macht mich schon sehr zu schaffen.Finanziell bin ich zur Zeit begrenzt da ich umgezogen bin und andere ausgaben hab.Bitte um rat..

    RJ: Schau auf die Seite Vorgehen bei ungewollten Abo-Verträgen. Da steht alles Relevante. Wenn du darüber hinaus eine individuelle Rechtsberatung willst, musst du zu einem Anwalt oder einer Verbraucherbraucherzentrale.

  18. und noch was heute habe ich mir die ,,Probenblitzseite„ angeschaut und jetzt steht Plötzlich alles drin gleich unter der Anmeldung.. Soll ich zur Polizei gehen?? Bitte hilft mir..

    RJ: Ja eben. UNTER der Anmeldung. Und genau dies reicht nicht, weil es leicht übersehen werden kann! Mit diesem Taschenspielertrick hätten sie vor Gericht keinerlei Chance.

  19. Hi,
    bin auch auf diesen Lebensprognosetest hereingefallen bzw. eigentlich hab ich das ganze nicht einmal gemacht. Habe zwar kurz reingeschaut, aber nichts ausgefüllt und somit auch keine „Lebensprognose“ erhalten. Habe inzwischen auch eine Zahlungserinnerung und einen Brief der Deutschen Inkasso Stelle bekommen. Die Forderung beläuft sich inzwischen auf 91,38 Euro.
    Wenn ich aber das Ganze hier so lese, werde ich aber nicht bezahlen. Aber man lässt sich schon etwas einschüchtern. Finde gut, dass man hier etwas darüber lesen kann, wie sich andere verhalten. Danke.

  20. hallo! ich habe auch diesen test gemacht und soll 59 € zahlen. was ich bis heute nicht getan habe und werde dies auch nicht tun. den in den AG`s stand nichts von zahlung einer gebühr. dies habe ich auch dieser firma per e-mail geschrieben. jetzt habe ich post vom deutschen inkassobüro erhalten zur zahlung. dies werde ich natürlich nicht machen und ich würde euch auch nicht empfählen dieser aufforderung zu folgen.

  21. Pingback: Netgefluester
  22. du müsstest ja normalerweise einen kontoauszug (kopie!) vorzeigen können, wo die überweisung aufgeführt ist. das sollte eigentlich absolut ausreichend sein.

  23. Hallo! Ich habe heute auch zum 2x mal Post von denen bekommen. Dieses nal von einer Inkassostelle aus Frankfurt am Main. Der Brief ist aber nicht mal original unterschrieben worden und es sieht wie eine Kopie aus. Nachdem ich eure Beiträge alle gelesen habe bin ich mir auch sicher, daß ich nicht bezahlen werde! Wir sind aber am überlegen ob wir eine Anzeige gegen diese Firma machen! Also laßt euch nicht mürbe machen!!!!!!

  24. Hallo! Meine Tochter (13 Jahre) hat diesen Test auch gemacht. Sie hat ihn aber abgebrochen, als es hieß, dass es, wenn man das Ergebnis erfahren will, 59 Euro kostet. Xentria schickte an meine Tochter eine letzte Zahlungserinnerung, worauf ich per Einschreiben/Rückschein mitteilte, dass meine Tochter minderjährig und nur beschränkt geschäftsfähig sei. Außerdem teilte ich mit, dass meinerseits kein Einverständnis vorlag und auch nicht vorliegt. Auf meinen Brief wurde nur mit einem allgemeinen Antwortschreiben, wieder an meine Tochter, geantwortet. Die Tatsache, dass meine Tochter minderjährig ist, interessiert wohl nicht.
    Gestern dann kam ein Brief von der Deutschen Inkassostelle in Frankfurt mit der Forderung von 91 Euro.
    Ich werde auf keine Forderung dieser Abzocker mehr reagieren.

  25. Hallo, die sind im Moment wohl wieder sehr aktiv. Auch ich habe heute einen Brief von der Deutschen Inkassostelle Frankfurt erhalten mit einer Rechnungsaufstellen von 91,53 für den Lebensprognosetest. (Ich habe schon per Einschreiben an die Xentria geschrieben, dass ich Widerspruch gegen die Forderung erhebe: Ich wollte niemals dieses Produkt und habe nicht bemerkt, dass ich es bestellt habe, deshalb konnte ich auch nicht fristgemäß zurücktreten. Jetzt kommt also diese Forderungsaufstellung mit Frist bis zum 29.10.2006.)
    Hat noch jemand von euch diesen Termin? Ich werde nicht zahlen und warte somit auf den Zahlungsbefehl – um dann Einspruch zu erheben.
    Dann müssen die mich verklagen. Mal sehen, ob sie soweit gehen werden.
    Liebe Grüße an alle durch die Xentria AG Geschädigten.
    Wäre doch mal was, wenn wir einen Teil der geforderten Zahlung nehmen um einen richtig scharfen Anwalt zu beauftragen – hm?

    Grüße aus dem

  26. Ich bin auch auf diese Lebensprognose hereingefallen. Hatte es im Internet in der Bildzeitung als kostenlosesn Test gesehen und mitgemacht. Kurz darauf kam eine Rechnung über € 59,–. Hab denen dann eine Mailgeschickt, dass ich dieses Geld natürlich nicht bezahlen werde. Daraufhin lag heute bei mir in der Post ein Schreiben der „Deutschen Inkassostelle GmbH, Rossertstr. 9, 60323 Frankfurt“ mit einer Forderung in Höhe von € 91,49 und der Androhung weiterer Maßnahmen, wennich das Geld nicht bis zum 25.10.2006 zahle. Wie soll ich mich jetzt verhalten, einfach ignorieren? Hat jemand Erfahrung mit dieser Inkasso GmbH?

  27. Hallo liebe Gleichgesinnte. Auch meine Tochter (12) ist auf lebensprognose.com reingefallen, auch wir bekamen eine „Letzte Zahlungserinnerung“ und jetzt einen Brief von der „Deutsche Inkassostelle GmbH“. Ich habe bisher nicht gezaht und werde es auch nicht tun. Das ist alles bloss Einschüchterung. „Deutsche Inkassostelle“ klingt zwar furchtbar offiziell, ist aber letztendlich auch nur eine stinknormale
    GmbH mit einem „Assessor der Rechtswissenchaften“ (was immer das sein soll) als Geschäftsführer. In anderen Foren wird auch schon drüber diskutiert und da hat jemand rausgefunden, dass alleiniger Gesellschafter der DI GmbH eine europe holding AG, CH-6300 Zug, Schweiz ist (Stand Juni 2005). Gibt es da vielleicht Verbindungen zur Xentria AG?
    Ich habe der Xentria AG mit einer Strafanzeige und Forderung nach Schadensersatz für meine Aufwendungen gedroht.

  28. Hallo!
    Auch ich habe es mit dieser zweifelhaften Firma zu tun. Beim Surfen im Netz bin ich, wie weiß ich selbst nicht, zu dem Lebensprognosetest gekommen. Ich habe mitgemacht, nachdem ich mir die AGB’s durchgelesen habe. Von Zahlungsverpflichtungen oder derartigem konnte ich jedoch nichts lesen. Wäre dies der Fall gewesen, dann hätte ich dies nicht getan, da ich Auszubildende bin, und somit nichts zu verschenken habe. Etwas später bekam ich zwei SMS auf mein Handy, mit der Bitte zum Ausgleich der offenen Forderungen. Ich kümmerte mich nicht weiter darum, da ich nicht wusste, für was ich bezahlen soll oder an wen. Das war nicht im Geringsten ersichtich. Auch stand darin etwas von e-mails, die ich erhgalten haben sollte. Doch an dem war nicht so. Ich habe keine einzige mail von dieser Xentria AG erhalten. Doch dann (am 27. 09.06) kam die letzte Zahlungserinnerung ins Haus. Ich reagierte nicht. Heute dann kam ein Schreiben von der Deutschen Inkassostelle. Ich soll 91 € bezahlen. Beide Schreiben sehen aus wie Kopien. Auf dem einen ist gar keine Unterschrift und auf dem anderen keine originale. Falls ich nicht zahlen sollte, wird mit weiteren Schritten gedroht.
    Ich möchte wissen, was ich jetzt tun soll und was passieren könnte?
    Die ganze Sache frisst insgeheim doch ganz schön an einem.

  29. Hallo, mein 14 jähriger Sohn hat heute auch eine letzte Zahlungserinnerung wegen Teilnahme bei „Lebensprognose“ bekommen. In dem Brief steht zwar das sie uns schon vorher per Mail und auch schriftlich benachrichtig haben, aber bei uns ist weder eine E-Mail noch eine Rechnung eingegangen. Laut Euren Aussagen sind es also Drohgebärden dieser Firma,ich werde auch versuchen die Mahnungen zu ignorieren und notfalls beim Verbraucherschutz nachhaken.

  30. Hallo alle miteinander, ich habe auch unter dubiosen Umständen ein mail mit der Rechnung bekommen. (Bin wohl über eine Gewinnspielseite hineingeraten) Das mail habe ich ignoriert, die mail-Adresse abgemeldet und nun promt per Post eine Mahnung über diese schon mehrfach erwähnten 59 Euro bekommen. Einer meiner Bekannten ist Rechtsanwalt und hat mir geraden unter keinen Umständen zu zahlen, denn das ist genau das was die ja wollen; unser Geld. Diese Leute haben keinerlei gesetzliche Handhabe, oder was meint ihr warum die ihren Sitz in der Schweiz haben; da greift kein deutsches Gesetz im Falle das jemand von uns auf die Idee kommen sollte zu klagen. Laßt diese Leute ihre Inkassomahnungen schicken, einfach ignorieren auf keinen Fall, irgendwelche Rückpost schreiben (dann haben die eine Bestätigung eurer Adresse) und auch keine Einschreiben annehmen. Was kann denn passieren?? Im allerletzten Notfall könnt ihr (und auch erst wenn ein gerichtlicher Bechluß im Briefkasten liegt von eurem Amtsgericht und das ist sehr unwahrscheinlich das die soweit gehen) immer noch einen Anwalt einschalten. Also Kopf hoch und durch…..

  31. Ich bin auch Opfer von Lebensprognose.com geworden und habe auch post von der incassostelle hamburg bekommen.Ich werde am nichts zahlen weil ich nie auf dieser seite war.Was würdet ihr mirr raten?

  32. Hallo zusammen,
    habe heute eine „Letzte Zahlungserinnerung“ der Firma Internet Service AG bekommen. Ich bin ebenfalls auf der Seite lebensprognose.com reingefallen weil ich den Betrag nicht offentsichtlich entdeckt habe. Bisher kamen zwei Mahnemails und dieses heute schreiben. In diesem besagten Schreiben werde ich gebeten bis 26.10.06 den Betrag von 62,5€ zu überweisen (Spesen Zahlungserinnerung 3,50€ sind enthalten). Nur ich werde nicht zahlen da es hier nach voller Abzocke aussieht.

  33. ich denke,niemand muss bezahlen ! ich habe bei der polizei eine anzeige gemacht und die sagten mir , auf keinen fall bezahlen ! selbst vom Inkassodienst sind es gefälschte Blätter ! Ich solle jedem raten eine anzeige zu machen !

  34. Hallo andy ! Nocheinmal, es gibt diese Inkassostelle nicht ! die polizei sagte mir auch , irgendwann hören sie auf das Geld zu fordern! schlimm ist nur , das viel Kinder angst bekommen und sich das Geld von Freuneden leihen um es den Eltern nicht zu sagen ! Da sie sonst Ärger bekommen ! Deshalb wäre es gut wenn jeder eine Strafanzeige machen würde !

  35. Hallo Leute!
    Ich bin auch auf die Xentria reingefallen. Hatte mich für diesen Probenblitz Newsletter angemeldet, weil es hieß, über diesen Newsletter immer über kostenlosen Proben informiert zu werden.
    Nach einer Weile bekam ich eine E-mail(Rechnung), wo drin stand, dass ich mich bei dem Newsletter angemeldet habe und mir dieses 96,- Euro kosten würde. Auf dieser Mail war ein Link, wo auf einmal die AGB`s erschienen. Doch ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass dort vorher von Bezahlung nix stand und lese auch alles zweimal, bevor ich irgendwas abschließe. Tja, schön reingefallen. Ich habe bis heute 2 Mahnungen und die letzte Zahlungsaufforderung bekommen, wo die mir mit Inkasso drohen.
    Habe zu diesem Thema schon einige Foren durchgelesen und folge dem Rat vieler! Abwarten was passiert und auf keinen Fall bezahlen!
    Ein Gerichtsverfahren wird es nicht geben, da die Xentria dann ihre unseriösen Geschäftspraktiken auf den Tisch legen müssten.

  36. hallo erst mal zusammen….auch ich bin opfer dieser Betr[…]firma geworden und bin darauf reingefallen….ja ich bin auf die seite gratis sms geraten und hatte mich angemeldet da ich davon ausgegangen bin es sei gratis….bekahm dann auch ne rechnung von 96euro für ein jahr im voraus wo ich dafür 125sms gratis nutzen kann……dummerweisse habe ich auch gezahlt…..ahnungslos und verzweifelt wie ich war .Habe nun Strafanzeige gestellt und mir einen anwalt genommen wo nun die sache in die sache in die Hand nimmt…mein ziel ist das ich mein geld zurückbekomme da es ja betrug und leere versprechungen waren…nun eine frage an euch weiss jemand wie die chancen stehen das ich mein Geld zurück bekomme?
    Habe ja auch erfahren das diese firma das fass ohne boden bekommen hat….aber leider findet diese abzocke immer wieder opfer….wer weiss was oder wehm ist es ähnlich ergangen ? wer hat auch strafanzeige gemacht und wie war der Erfolg?

  37. Hallo an alle,
    auch ich bin auf die Abzocker reingefallen und soll nun 59 Euro blechen. Mich würde mal interessieren, ob bei einem von euch die Firma locker gelassen hat und nicht mehr zu weiteren Zahlungen aufgerufen hat.
    Stehe nämlich erst am Anfang des ganzen Wirrwarrs und möchte die Sache so schnell wie möglich hinter mich bringen. Reicht ein gezielter Anruf bei denen um denen klar zu machen dass ich nicht zahlen werde? Oder verlängert sich die Prozedur dadurch nur?

    LG Ellen

  38. hallo gaby einfach ignorieren!!! auf keinen fall bezahlen. man wird noch ca. 3-4 Mal angeschrieben, die drohungen werden sich verschärfen. einfach aussitzen und garnichts tun, es sei denn es käme etwas vom amtsgericht!! die inkasso gmbh hat mir zeit gegeben bis zum 27.10.06 zu zahlen. ich mache garnichts. lass sie schreiben, portokosten haben die doch. übrigens nach dem ich herausgefunden habe, dass es sich um reine abzocker handelt, nichts geschrieben. die anderen haben widerspruch und kündigungsschreiben hingeschickt. wofür, die lesen die schreiben sowieso nicht, bei der masse ist es auch nicht möglich, schließlich wollen die nicht arbeiten, ansonsten würden sie nicht so eine sauerei machen. ich sammel die schreiben und das war es!!

  39. Hallo an alle,
    auch meine Tochter ist darauf reingefallen. Vor einer Woche haben wir nun den Brief von der Inkassostelle bekommen. Habr mich daraufhin mit der Polizei in Verbindung gesetzt. Sollte ich in einer Woche wieder eine Zahlungsaufforderung erhalten, werde ich Anzeige bei der Kripo stellen. Diesen Firmen muss man das Handwerk legen.
    AUF KEINEN FALL BEZAHLEN !!

  40. Hallo,
    bei derartigen Angeboten im Netz gebe ich REGELMAESSIG erstmal eine fiktive Adresse/ Namen an. Und erst, wenn alles so ist, wie ich mir das vorgestellt habe, ich mit dem Angebot und den Kosten einverstanden bin – nun, dann melde ich mich noch einmal an mit richtigen Namen/ Adresse.
    Dieses Vorgehen hat mir schon eine Menge Aergere erspart. Gerade auch bei Lebensprognose und 1sms.
    Gruss Karin

  41. Hallo zusammen,
    ich habe mal eine interessante Begegnung mit einer Firma namens Portfino gemacht. Die haben mir eine Rechnung in Höhe von knapp 90 € geschickt, die ich natürlich nicht bezahlt habe, weil ich in keinster Weise auf dieser Seite war, ok ich war drauf, aber ich hab nix ausgefüllt. Son Schwachfug, oder?
    Nach einer Mail von mir, wo ich auch mit meinem Anwalt gedroht habe, hab ich nix mehr von denen bekommen.
    ich habe heute diese Leute von Lebensprognose mal getestet (fies oder)??? :o)
    Habe einfach in die Felder viele viele XXXXXX reingeschrieben und abgeschickt. Sollte jetzt was passieren, dann gnade denen Gott, das kann ich Euch versichern.
    Auch die Sache mit der IP-Adresse is ja mal völliger Schwachsinn. Das wird auch auf dieser Seite hier herrlich beschrieben. Solche Infos sind echt super, so was brauchen die verunsicherten Leute zur Beruhigung. Echt SUUUPER!!! :o)
    Die Daten, die man über die IP-Adresse bekommt, darf der zuständige Provider NUR der Staatsanwaltschaft weitergeben und die werden sich bestimmt nicht melden, weils nix zu melden gibt.
    Also immer schön ruhig bleiben.

  42. möchte ich auch gern wissen.

    ich warte auf das zweite schreiben von dem inkassobüro.

    mal sehen was da noch kommt. der zahlungstermin war ja am 29.10.06

    mfg christo007

  43. Hallo,

    Ich bin auch auf diese verdammte Xentria AG hereingefallen. Ich surfte vor ein paar Tagen auf einigen Webseiten. Es waren glaube ich Kostenlose Kleinanzeigen. Doch dann öffnete sich häufiger so ein Popup, wo man einen Test starten konnte. Dachte es sei kostenlos, da ich nichts von Zahlungsgebühren gelesen habe. Habe den test gemacht, aber nicht ganz zuende laufen lassen, da ich das dann doch lächerlich fand… Habe die Seite geschlossen und das Ganze dann abgehakt… Doch gestern bekam ich dann meine Rechnung für 59 €… Ich schrieb natürlich sofort zurück, dass ich keinen Kauf beabsichtig hatte und nicht gesehen habe, dass man was Zahlen muss, außerdem hatte ich den Test auch nicht wriklich zuende geführt…

    Zurück kam dann so ne Standart Mail, dass Ich die AGB hätte lesen müssen und das unter dem ganzen Anmelde Kram der Betrag steht, den ich zahlen muss… Das der Kaufvertrag zustande kam, weil der Test beendet wurde und ich die 2 Wochen stornierung nicht mehr durchführen könnte, weil der Test beendet wurde…. Toll… Jetzt habe ich ne Urkunde, werde angeblich 88 Jahre alt und muss 59 € blechen…

    Doch dann habe ich im Internet nachgeforscht und einiges gelesen, über diese Xentria AG. Und das Video von Bizz gesehen… ist ja höchst Interessant, was die sich heraus nehmen… Allerdings möchte ich meiner Mutter davon nichts sagen, denn ich hatte vorkurzen sowas ähnliches, mit einem Kleinanzeigen Eintrag, für 89 €, diesen konnte ich aber erfolgreich stornieren und ich weiß nicht, was meine Mutter nun sagt… Wenn ich nichts bezahle und vom Inkasso einen Brief bekomme, dann Gute Nacht… Gibt bestimmt sau Ärger… Ich muss es sagen, weiß aber nicht wie.

    Bin 20 und bin noch in der Ausbildung, habe kein geld für soetwas… Habe den Schon mein Wiederrufungsrecht geschrieben per Mail und auch eine E-Mail geschrieben, dass wenn Sie mich weiter mit Zahlungs Belästigungen nerven ich einen Anwalt auf Sie hetzen würde, da Sie ja schon zahlreich bei Anwälten und Verbraucherschützern bekannt seien. Muss wohl bis Montag warten auf ne Nachricht… Normal kommen immer Standart mails, es steht immer das gleiche darin…

    LG
    Tanja

  44. Hallo zusammen!
    Auch ich und mein Freund sind Opfer geworden.
    Einmal von Lebensprognose, und von Gratisproben.de
    Ich sage mal ehrlich, ich wollte diese Prognose aus Jux machen, habe aber halt überlesen, bzw nie gesehen das ich 59€ bezahlen muss.
    Habe dann halt 2 Mahnungen bekommen, und dann kam auch schon Inkasso.
    Naja und da meine Mutter und ich angst hatten, das da was passiert wenn wir das nicht bezahlen, haben wir dann doch noch 196€ geblecht.
    Jetzt wo ich hier nachlese, das viele drauf reingefallen sind ärgere ich mich halt.
    Mein freund der muss noch viel mehr bezahlen, hat aber schon seit fast nen Monat keine weitere Rechnung bekommen.
    Er hat sogar dort angerufen und man sagte ihm, dass sie ihm keine Auskunft geben.
    Und sie haben sodort aufgelegt.
    Er hat wie gesagt noch nicht gezahlt.
    Aber ich weis eins ich werde auf sowas nicht mehr reinfallen, das ist schon das 2. mal
    Darinka

  45. ich bin leider auch auf den trick von esims.ch herrein gefallen, habe aber weder bezahlt noch sonst irgendwas . (ich habe es auch nicht vor irgendetwas zu bezahen) =] Ich werde morgen zu einem Anwalt und mich beraten lassen. Meine frage ist, es wurde ja geraten Screem Shots von den Werbebannern zu machen, ich habe leider vergessen wo ich dieses banner gesehen habe vielleicht weiss das ja einer von euch noch…..

    gruss daviD

  46. LEUTE! Ich finde es auf jedenfall gut eine seite im internet gefunden zu haben, die sich mit diesem Thema auseinandersetzt! Aber das ist alles schwindel und Betrug! Lasst euch nicht einschüchtern, also BEZAHLT DEN SCHE*** NICHT, DAMIT „DIE“ NOCH MEHR GELD BEKOMMEN. Wie ihr lesen könnt macht euch das schon zu schaffen, klar, da will ne Firma Geld von euch, droht euch mit letzter Zahlungsaufforderung, Anwalt ect. aber ich habe mich jetzt schon auf einigen Sites umgeguckt, jedesmal das gleiche Vorgehen:

    1. Anmeldung
    1a Entweder hat man sich wirklich angemeldet, dann haben die auch eure Daten, jedoch braucht man nicht weiter zu überlegen, da entweder die Seite nach einigen Wochen geändert wurde und dann über die Kosten irgendwo klein was auf der Website steht und die dann nachdem die Seite geändert wurde angefangen haben die Briefe rauszuschicken

    b. man sich gar nicht angemeldet hat und laut ip-Adresse wirklich auf der Seite war. Nur zur Info: ERSTENS nur die Staatsanwaltschaft hat das Recht die IP-Adresse bei eurem Provider anzufragen, wenn ein erheblicher Grund, wenn z.B nachgewiesen wurde, das in irgendeiner Form eine E-Mail mit Informationen zu terroristischen Anschlägen oder ähnlichem aus der IP-Adresse ausging. Zum anderen die erste Zahl der IP-Adresse gehört so weit ich weiss einem Internet Provider 88-Arcor, 84-Telekom usw. die IP-Adressen stimmen häufig nichtmals mit eurem Provider überein und können nur gefälscht sein.

    2. Mahnungen
    Wie wirklich (fast) bei jedem sieht der weitere Verlauf folgendermaßen aus:
    Man bekommt ein Brief, mit z.T etwas komischen Daten u.a liegt das Datum, an dem man angeblich auf der Seite war meistens mind. 6 Monate zurück, damit man sich nicht mehr genau daran erinnern kann. Eine Mahnung per E-Mail bekommt so weit ich das mitbekommen habe auch keiner!!! erst wenn der Brief kommt, ganz dick LETZTE ZAHLUNGSERINNERUNG, das wirkt bei jedem einschüchternd. Das Prinzip sieht so aus, die verschicken pro woche bestimmt hunderte von Briefen und mind. 20-30 % wenn nicht sogar noch viel mehr zahlen direkt, aus angst vor konsequenzen, nach weiteren Mahnungen, nach der LETZTEN MAHNUNG ;-) entschließen sich dann weitere den Betrag zu zahlen, und nachdem mit einem Anwalt oder ein Inkassobüro eingeschaltet wird zahlen dann wiederrum einige, das heisst jeder von euch „muss“ um die 50 – 100 EUR zahlen, wie viel geld die machen, aber da sie keinerlei anspruch auf das geld haben, aber die leute trotzdem dazu bewegen wollen zu zahlen, schreiben sie mal hier, mal da einen brief um die leute zu verunsichern. Man sieht hier doch leute, schwangere, menschen mit momentanen Geldproblemen, einzelne Schicksalsschläge, all diese Leute habe ich in ihren Beiträgen gelesen wie viel angst sie davor haben!! und das wollen die, bis ihr nicht mehr könnt!

    3. Das wars schon!
    Wie ihr euch vielleicht auch schon informiert habt, gab es bisher keinen Fall, indem eine Firma wirklich vor Gericht gezogen sind, weil die Beweise beziehungsweise die „Kundengewinnung“ einfach so nicht recht ist!

    Nachdem sie also mit Anwälten, Inkoassobüro und massig an Mahnungsschreiben drohen und irgendwann merken, dass bei euch nichts zu holen sind, werden die auch nicht vor gericht ziehen!

    Die Verbrauchenzentrale eurer Stadt solltet ihr jedoch aufsuchen, und ihr den Fall schildern und den Namen der Firma, Anschrift usw. bekanntmachen, vielleicht können die ja mehr erreichen, damit sowas nicht noch anderen passiert.

    Habt ihr schonmal nachgedacht, warum die Firma den Sitz in der Schweiz hat? sie als Kontoinhaber nur den Firmennamen angeben und keine Privatperson? und warum sie nicht schon bei der Anmeldung eure Kontonummer für Lastschriftverfahren haben wollen? weil das dann niemand machen würde!!! wenn ich so eine seite hätte und legal damit mein geld verdienen wollte, dann würde ich bei der anmeldung die kontonummer erfassen oder nicht? damit ich auch mein geld erhalte?!

    Also Kinder, das ist alles Betrug, blos nicht zahlen und MACHT EUCH KEINEN KOPF, AUCH WENN WEITERE MAHNUNGEN KOMMEN.

    P.S. Kenne einige Bekannte die auch Mahnungen über angeblich nicht bezahlte Abos oder sonstiges erhalten haben, einige hat das so fertig gemacht, dass sie einfach gezahlt haben, danach war auch meistens nach einer Kündigungsemail schluss, die jenigen meiner Bekannten, die jedoch nicht bezahlt haben, mussten bis heute keinen einizigen Cent zahlen und werden durch diese Firmen auch nicht mehr belästigt.

    Ich wollte angeblich auf check-deinen-sex gewesen sein, völliger Blödsinn, IP-Adresse kann nicht stimmen, mein Name ist Falsch geschrieben, Dtwon statt Düsseldorf angegeben, ich wundere mich überhaupt, wie der Brief ankommen konnte, nun ja…

    MACHT EUCH DARÜBER KEINE SORGEN! AUCH WENN SOWAS NATÜRLICH IMMER KOPF HERUMSCHWIRRT!

    Ciao. Patrick.

  47. bei mir ist erst am 13.11 letzte zahlungsmahnung oder sowas.. dann bekomm ich erst einen inkassobrief loooooooooL.. eY so eine schweinerei..
    ich werde niemals was bezahlen… =D ich finde das so lächerlich von den…
    Ein Freund von meinem Vater, ist ein sehr guter Richter und er hat mir geraten diesen Drohbrief (Letzte Zahlungsmanung etc) an die Staatsanwalt zu schicken , weil die sammeln diese Drohung und gehen gegen solche Betrüger rechtlich vor.

  48. Hallo zusammen .
    ich habe am 07.11. auch die „die Letzte Zahlungserinnerung “ bekommen mit dem Hinweis, das ich die erste Rechnung per Mail bekommen habe.
    Ich werde definitiv nichts zahlen . So weit kommt es noch, dass mittlerweile jeder einfach abzocken darf… Ich habe auch keine Leistung von denen bekommen …. Mir geht es ähnlich wie euch . Auch aus Neugier mal angeklickt, und dies soll jetzt schon die Übereinkunft des Vertrages sein ???
    Neeeee, ich warte jetzt mal ab , was passiert .
    Da lasse ich es jetzt auf einen gerichtlichen Mahnbescheid ankommen .
    Der muss ja schliesslich von unseren Freunden erst mal gestellt werden und meines Wissens kostet der auch schon einiges. Von daher gehe ich von aus, dass der Mahnbescheid nie gestellt wird… Der Aufwand ist ihnen sicherlich dem Ganzen gar nicht wert …. Halte euch auf dem Laufenden

  49. Hallo!
    Habe ebenfalls schon seit Wochen nichts mehr von den ´netten Leuten`gehört !! Hmm…haben die mittlerweile wieder eine Klage am Hals? Oder Betriebsausflug von den Geldern der Leute,die gezahlt haben?? Zahle nach wie vor nicht…bin mal gespannt,wann die sich wieder melden :))

  50. heY freunde =]
    ich warte immer noch auf meinen inkassobrief… bin jetzt seit 4 tagen über der angeblichen Zahlungserommerimg… Micha.. bezahl bloss nix.. von wegen die haben dir eine Rechnung per mail geschickt.. ich habe nie eine rechnung bekommen. Eine rechnung die sie einen schicken müssen mit deinen kündigungsrecht etc….. unsere schweizer schwuchtel… einschüchten wollen sie uns.. es wird nie zu einer gerichtsverhandlung kommen, weil wenn sie ein Verfahren verlieren würden, würden alle die verarscht worden sind ihre anwälte auf die schweizer schwuchtel setzen und dann ist bei den ende..

    naja ich finds cool das ihr hier mitschreibt ;] so kann man sich gut verständigen…

    SeeYa

    DaviD

  51. Moin allerseits, ich bin natürlich auch rein gefallen bei der Lebensprognose und werde nicht bezahlen.
    Habe jetzt die letzte Mahnung der deutschen Inkasso bekommen mit einer Aufstellung der weiteren Kosten. Kosten des Mahnverfahrens =53€, Gebühren des Rechtsanwalts =15€, aber nun: Streitverfahren mit Gerichtsgebür u Anwaltskosten =191€…macht zusammen 311,40€ !!!
    Bin mal gespannt wie weit die noch gehen werden, ich werde alles gemütlich aussitzen!!!
    Gruß Rolf

  52. Also ich hab inzwischen von dieser Firma noch eine zweite Zahlungsaufforderung durch das Inkassobüro bekommen, indem sie mir schon die Kosten auflisten, die durch eine Gerichtsverhandlung auf mich zukommen würden…!Lächerlich!Diese Kosten müssen die doch erstmal im Voraus bezahlen so viel ich weiß!Bis zum 29.11. soll ich jetzt zahlen und sie bieten mir sogar eine Ratenzahlung an…!Wie nett!Hab denen jetzt noch ne Mail geschrieben, dass die sich verpflichten, MIR 59€ zu zahlen wenn ich weitere Mahnungen von denen bekomme!Ist ja im Prinzip dasselbe was die auch machen!hehe!

  53. Man soll ja den Mahnbescheid abwarten u. dann in Widerruf gehen – nicht verpassen! Obwohl ich das reichlich unverschämt finde, was ist denn wenn man aus irgendeinem Grund diese 2 Wochen Widerrufsfrist verpasst? Dann hat man wegen solchen Nichtskönnern (oder warum müssen die ihr Geld auf diese Weise verdienen?) nen Haufen Ärger am Hals. Werd wohl Anzeige bei der Polizei erstatten, haben andere Leute wohl auch schon gemacht.

  54. hey Leute ich wurde auch von der firma Xentria AG gelinkt ich musste erst mal 96 euro zahlen da ich den servis nicht genutzt habe zahlete ich dem entsprechend nix aber dann kamm eine rechnung von 128.58 Euro und jetzt bin ich schon bei 439.98Euro ich sag euch geht zur polizei zeigt die aan die Be[…] und geht zu verbraucher zentrale und schreibt dieser firma das ihr umgezogen seit und rechtliche folgen haben wird. Oder verklagt die firma auf sehr hohen Schadensersatz.

  55. Hallo,

    Meine Anfechtung nach §119 Abs.1 BGB habe ich heute bereits (unverzüglich;Rechnung 22.11.) per Einschreiben/Rückschein an diese Firma geschickt. Desweiteren besteht noch die Möglichkeit eines Widerrufs, da diese Firma nicht explizit in der Anmeldungsmail Informationen über den geschäftlichen Zweck zur Verfügung stellt –> §312c Fernabsatzvertrag. Somit würde die Widerrufsfrist erst beim Eingang dieser Informationen beginnen (also hat sie noch gar nicht begonnen :-) ). Nun gut, da mich dieses Geschäftsgebahren sehr sauer macht, wäre ich interessiert, diese Firma strafrechtlich wegen unlauterem Wettbewerb zu verklagen, damit diesen Betrügern endlich das Handwerk gelegt wird. Gibts da schon eine Sammelklage, an der man sich beteiligen kann??

  56. @Kati:

    Die Widerrufsfrist hat auch nach 14 Tagen noch nicht begonnen, da nicht explizit der Informationspflicht des Unternehmers nach §312c nachgegangen wurde. Die Widerrufsbelehrung explizit in der E-Mail fehlt ebenfalls, weshalb diese Frist auch nicht begonnen hat;-)
    – Anfechtung nach § 119 Abs.1 wegen Irrtum mit Einschreiben/Rückschein unverzüglich
    – Wiederruf nach §355 nach beginn der Frist, die nach §312c noch bei KEINEM begonnen hat;-)

    Sollten die dann weiter nerven kann man ja strafrechtlich gegen die Firma und deren Inkassounternehmen vorgehn. Jeder Schüler, Student, Rentner hat übrigens einen Anspruch auf eine kostenlose Rechtsberatung …

  57. Hallo ich bin auch auf lebensprognose reingefallen. Ich war am shoppen und habe dann einen kasten gehabt, von wegen beantworten sie uns ein paar fragen und das habe ich nach erforschen der seite auch getan,habe auch nichts von 59 euro gelsen und dann kommt so eine mail von wegen ich muss 59 euro zahlen, was icha uch nicht tun werde,habe den schon mit einem anwalt gedroht und das zieht nicht, werde jetzt mit der öffetnlichkeit drohen oder soll ich das lieber lassen?
    Weiß nicht was ich tun soll,habe drei kinder mein mann ist allenverdiener und ich bin mit unserem 4.kind schwanger was im februar kommt, wir haben gerade mal soviel geld das wir im monat über die runden kommen

  58. ach, das ist ja interressant…
    ich bin nicht allein mit dem „problem“
    ich war auch am überlegen zu zahlen. aber wenn ich das hier so lese werd ich das nicht tun. ich bin mir auch sicher das bei lebensprognose.com auf der ersten seite zum test nix von den 59€ steht. ich hab dann auf der letzten seite des tests abgebrochen, denn da standen glaub ich was von den 59 Euro´s

    so, ich habe sofot per email den wiederruf abgeschickt worauf natürlich niemand antwortete.
    mittlerweile hab ich auch die rechnung, darauf hab ich nochmal nachgefragt warum ich denn eine rechung bekomme da ich den test ja nicht abgeschlossen habe und den wiederruf auch rechtzeitig abgeschickt habe.

    naja und was jetzt kommt kennt ihr ja alle: bla bla bla 14 tage wiederrufsrecht… inkasso… mahnbescheid… bla bla bla…

    .. hab ich das jetz richtig verstanden? ich werde darauf jetzt nicht mehr antworten sondern einfach meinen mund halten bis ich evtl. einen mahnbescheid bekomme wo ich dann einspruch einlegen muss??

  59. hm was mir noch einfällt..
    so wie ich das hier sehe ist das ja schon ein fall fürs fernsehen.
    z.b. bei wiso.. die haben doch auch nen punkt wiso ermittelt oder wie das heisst

  60. Eine weitere Möglichkeit wäre eine AGB-Prüfung. Klauseln, die unwirksam sind werden nicht Bestandteil des Vertrages. Dazu gehört z.B nach §309 Nr. 8 BGB ein Ausschluß des Rechts, sich vom Vertrag zu lösen ;-) Der Vertrag richtet sich dann nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften.
    Ich hoffe ich konnte Euch wenigstens ein bisschen weiterhelfen. Diese Betr[…] sind nicht gerade intelligent wie es aussieht, da man mehrere Möglichkeiten hat gegen diesen Vertrag vorzugehen. Man sollte mal fragen, wo der Vorstand seinen Dr-Titel gekauft hat.
    Ich warte das ganze Prozedere jetzt mal ab und wenn es mir zu bunt wird, werde ich dieser Firma mal den Gar ausmachen. Es scheint so, als ob noch niemand richtig gegen diese Betr[…] vorgegangen ist“¦

    P.S Sorry fürs DOPPELPOSTING, aber man kann ja hier leider nicht editieren…

  61. Hallo zusammen,
    lebensprognose.com
    testcars.de
    1sms.de
    scheinen nicht die einzigsten Angebote der „Internet Service AG“ zu sein Ich wurde aufgefordert 59,00 Euro zu zahlen für einen test der sich wie folgt nennt: check-deinen-sex.com
    Die Daten die oben genannt wurden sind exakt die selben

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Im Anhang „Rechnung“ der e-mail grüßt ein Herr Dr.Stefano Szabo der
    Internet Service AG

    Frage ist der oben genannte test bekannt weil die adresse ist die gleiche und ich soll in 7 tagen zahlen was tun ?

  62. Hallo!Auch Ich habe bei der Firma:Xentria AG-Prjekt:Lebendsprognose.com am 11.08.2006 mitgemacht.Und auch Ich habe nichts davon gesehen das man da etwas bezahlen soll!Dann haben diese Leute Mir eine SMS gesendet,das sich ich in meiner e-mailadresse eine Rechnung befindet,wo die Firma Xentria um zeitnahen ausgleich der Rechnung bittet.Und da habe Ich erst gesehen das,daß ganze 59 euro kostet(hätte Ich ja sonst nie gemacht).Dann haben sie mit mails gedroht was alles passieren würde wenn man nicht zahlt.Ich habe bis heute nichts bezahlt!Habe es auch der Firma Xentria per mail mitgeteil.Alle e-mails von der Firma sowie die SMS sind bei Mir alle noch vorhanden.Auch die Verbraucherzentrale Hamburg sagt dazu das man nichts bezahlen soll.Es ist reine Abzocke!!Auch das habe Ich schwarz auf weiß.Nun habe Ich von der Deutschen Inkassostelle Frankfurt am Main eine Rechnung bekommen,wo Ich bis zum 29.10.06 insgesamt 91,53 euro Zahlen soll.Auch an denen habe Ich eine e-mail gesendet das Ich nicht zahlen werde, und das Sie doch gleich zum Gericht gehen sollten,die das dann schon klären werden.Eine Antwort darauf habe ich bis jetzt nicht erhalten.Dann kam von der Inkassostelle am 16.11.06 wieder ein Zahlungsbefehl über diese 91,38 euro. den Ich bist zum 29.11.06 auszugleichen habe.Und als Anlage gleich dabei,wie hoch die kosten werden wenn Ich nicht zahle.Das wären dann 402,78 euro!!Und nun warte ich gespannt weiter ab was noch so kommt.Veilleicht steht ja eines Tages einer vor meiner Tür und erschießt Mich nur weil Ich nicht bezahlt habe!!!Lg Heiko John

  63. Hey Leute! Ihr habt vollkommen recht. Ich habe auch ein Schreiben von lebensprognose.com erhalten. Rechnung über 59€. Ein Monat davor habe ich von den Schmidtleins eine schriftliche Mahnung erhalten. Ich sollte doch 123€ bezahlen. Komischerweise stimmt das Datum, an dem ich mich angemeldet „hätte“ fast genau überein. Nur habe ich die Rechnung von lebensprognose.com erst kürzlich bekommen. Komisch, oder? Ich glaube, dass Xentria Ag (Internet Service AG) auch über die Schmidtlein brüder läuft!!! Es würde mich echt nicht wundern. Ich werde auf keinen Fall zahlen, ich bin doch nicht bescheuert. Ein bisschen Angst habe ich zwar doch, aber da ich mich bestens darüber informiert habe und mir eure Einträge sehr weiter geholfen haben, macht mir das wieder etwas mehr Mut. Soll doch nur was kommen von diesen Betr[…]. Es ist einfach eine bodenlose Frechheit, was die mit den Leuten abziehen. Auf keinen Fall einschüchtern lassen….

  64. naja ich habe diese Letzte Zahlungserinnerung bekommen und bin seit 2 1/2 wochen über dieser zeit und seitdem habe ich nix mehr von den gehört !!!….
    Ich warte erstmal.. falls ich überhaupt noch einen inkassobrief bekomme…

    daviD

  65. Hallo erstmal! Ich bin auf die Schmidtlein Brüder reingefallen und dann habe ich auch noch was von dieser Xentria AG bekommen. Ich habe mich auf lebensprognose.com niemals angemeldet. Ich befürchte sogar, dass die Xentria AG auch den Schmidtleins gehört. Wäre doch möglich, oder? Woher hätten die sonst meine Daten? Ich finde das ganze eine echte Unverschämtheit. Ich weiß auch nicht mal mehr genau, ob ich mich auf songtexte-heute.com angemeldet habe. Ich kann mich daran nicht erinnern. Ebenso kann ich mich nicht daran erinnern, irgendwas von einem Abo gelesen zu haben. Bei mir ist da nichts gestanden. Sowas hätte ich auch bestimmt nicht überlesen. Ich bin doch nicht blöd… Ich werde auf keinen Fall bezahlen. Ich will nicht zu denen gehören, die es nachher bereuen, bezahlt zu haben. Auch wenn es mir für die, die bezahlt haben, natürlich sehr leid tut. Ich wusste ja am Anfang auch nicht, was ich tun sollte. Ich war auch verängstigt. Aber lasst euch bitte nicht einschüchtern! Wenn sie es mir zu bunt treiben, werde ich zur Polizei gehen und eine Strafanzeige machen, darauf können sich diese Abzocker gefasst machen. Ich wünsche euch noch viel Glück!!! Lasst euch nicht unterkriegen…

  66. So ich bin auch ein opfer: Habe im Juni bei Lebensprognose mitgemacht, habe bis jetzt alle Instanzen durchgemacht:1 Rechnung, Widerruf, 1 Mahnung, Widerruf 2 und letzte Mahnung, nix gemacht, Inkasso schreiben, nix gemacht.
    Das Inkassoschreiben hab ich im September bekommen und bis jetzt hab ich nix getan und siehe da es hat sich bis jetzt noch keiner gemeldet……. AN ALLE OPFER BITTE NICHT BEZAHLEN !!!!!

  67. ich habe vor einiger zeit das zweite inkassoschreiben erhalten.
    in dem werde ich nochmals darum gebeten zu bezahlen da ihr kunde
    (xentria ag) mich als kunde sehr schätz usw.

    und dort werden die kosten für eine gerichtsverhandlung erläutert und so.
    naja, ich werde trotzdem noch abwarten

    mfg

  68. hi leute bin aus österreich und mich nerven diese leute auch ungemein. ich hab vom konsumentenschutz einen musterbrief erhalten (kann man auf deren website downloaden) den auch hingeschickt allerdings dürft die das wenig interessieren. nun ja heute hab ich die erste mahnung bekommen, nochmal beim konsumentenschutz angerufen, die meinten ich soll ihnen alle rechnungen und schreiben übermitteln und sie würden sich darum kümmern. für mich ist die sache somit erledigt … macht euch keinen kopf und wendet euch an diverse stellen wo euch geholfen wird … lg

  69. Hallo, ich habe neue Infos für Euch:

    http://ra-melchior.blog.de/index.php/ra-melchior?disp=comments

    …Der Kommentar von Steve vom 18.11.06 ist ein sehr schönes Beispiel: Ihm hat man offensichtlich mit Kosten i.H.v. 402,73 € gedroht – nun bekommt er es mit der Angst zu tun. Tatsächlich beträgt das Kostenrisiko eines Prozesses bei einem Streitwert bis zum 300.- € für den Verlierer „nur“ 249.- € (einen Streitwertrechner gibt es z.B. hier: http://www.ra-melchior.de/service.html ). Die (meist kräftig überhöhten) Inkassokosten sind nach der Rechtsprechung i.d.R. ohnehin nicht erstattungsfähig…

    Ich habe bereits BIZZ kontaktiert, dass es langsam an der Zeit ist im größeren Rahmen gegen diese Firma vorzugehn. Mittlerweile erdreisten sie sich auch noch diverse Forenbesitzer und Blogger wegen übler Nachrede abzumahnen. Diverse Topics mußten deswegen schon entfernt werden.
    Also Leute cool bleiben und ab dem ersten Inkassoschreiben strafrechtlich wegen übler Nachrede (üble Nachrede gegen den Verbraucher beim Inkassounternehmen) gegen diese Leute vorgehen. Oben seht ihr ja was Euch im WORST-CASE passieren kann (also 249 Euro Prozesskosten bei Niederlage—> zu 99,9% unwahrscheinlich) Da muß dann vor Gericht auch der Geschäftszweck offengelegt werden, was dann sicher sehr amüsant werden wird, vorallem, wenn es um die Buchführung dort geht.

    MfG Michael

  70. Die Inkassokosten sind nach der Zahlungsverweigerung nicht haltbar und man braucht sie deswegen auch nicht beachten. Es gibt bereits einige Urteile auf die mna sich beziehen kann, sobald man die Zahlung verweigert hat.

    http://www.sfz-mainz.de/dateien/abhandlungen/erstattungspflicht_inkassokosten.htm#A2

    Eine außergerichtliche Einigung (Anwaltsschreiben) steht für mich ebenfalls außer Frage, da ich den Brief vom Gericht abwarten werde. Sollte es widererwarten soweit kommen ist denke ich BIZZ und Akte 06 sicher mit am Start. Es würden dann sicher auch alle bereits ausgeführten G*u*erein dieser Firma ans Tageslicht kommen…

    RJ: Zur Erstattungsfähigkeit von Inkassokosten hab ich hier im Blog auch schon einen Beitrag (Link)

  71. Spätestens beim Schreiben des Inkassobüros oder des Anwalts dieser Firma rate ich persönlich jedem, Anzeige bei der Polizei wegen übler Nachrede und Nötigung nach dem Strafgesetzbuch zu schalten. Ich persönlich lasse es drauf ankommen und vor Gericht den Geschäftszweck dieser Firma durchleuchten. Mal sehn wer da den Kürzeren zieht und ob Deutschland ein Verbraucherfreundliches oder -feindliches Land ist…

  72. Hat eigentlich schon irgendjemand eine Klage von euch bekommen, weil er die Rechnung für eine Lebensprognose nicht bezahlt hat? Habe diese Woche die 2. Mahnung bekommen………

    RJ: Bislang ist noch kein einziger Fall bekannt, in dem tatsächlich gerichtliche Schritte eingeleitet wurden. Die Drohung mit der Klage dient nur der Einschüchterung

  73. Wenn eine Klage kommt wird deren Geschäftszweck erst mal durchleuchtet, auch von den Domains, die sie in der Vergangenheit betrieben haben. Ob das so gut ausgeht für die, das bezweifle ich. Angenommen die klagen, dann müssten die sicher gegen 1000+ Leute klagen. 249 Euro sind da die KOSTEN in 1.Instanz, wenn sie den Prozess verlieren. Das wird teuer für diese Firma.

  74. Ich finde, dass ein Verbraucher mal eine Feststellungsklage machen sollte. Da wird dann festgestellt, ob überhaupt ein wirksamer Kaufvertrag zustande kam. Wenn diese positiv für den Verbraucher ausfällt, dann war es das, denn dann kann sich jeder auf dieses Urteil berufen. Man stellt dieses Urteil dann ins Internet und schon hat der Spuk ein ENDE;-) Das wird dann richtig teuer für die…

  75. h**p://www.gegenjustizunrecht.vu/adressbetrug/6-Online/6g-Recht-und-Gerechtigkeit/HS-Feststellungsklage.html

    Feststellungsklage

    es soll gerichtlich festgestellt werden , dass der Vertrag nichtig ist und daraus kein Geld geschuldet wird.

    Das Risiko einer derartigen Klage geht gegen Null.
    Denn nicht nur eine eindeutige Rechtsprechung in Sachen betrügerischer Formulare steht inzwischen auf der Seite der Betroffenen – sondern auch meist eine erfolgreiche Abmahnung durch den DSW oder eine entsprechende Unterlassungserklärung der Schwindelfirma. D. h. die Formulare und Methoden sind bereits gerichtlich als sittenwidrig erkannt worden.
    Risiko: die beklagte Firma erklärt Bankrott und der Kläger bleibt auf den Kosten sitzen, aber — das Geld hat sich gelohnt !

    Die KOSTEN:

    Der Nachteil bei einer Feststellungsklage ist, dass der Klagende die Gerichtskosten – und je nach Anwalt manchmal auch die Anwaltskosten – vorstrecken muss. Aber die Vorkosten sind gering und werden nach gewonnenem Prozess zurückerstattet.

    Juli 2004: Nach Auskunft von RA Scheichen Ost anläßlich der Cash Force Forderungen
    Das gesamte Prozesskostenrisiko (für den unwahrscheinlichen Fall, dass der Prozess verloren geht) liegt bei ca 500 Euro. (Streitwert = Forderung um die 1000 Euro) Als Vorauszuzahlen sind lediglich die Gerichtsgebühren in Höhe von ca 200 Euro nötig.

    Also Leute, laßt uns da mal ein Exempel statuieren…

  76. Hallo zusammen,

    was diese Firma hier vom stabel läßt ist schon hochgradig kriminell meiner meinung nach!!!
    Ich bekam irgendwann im September eine Email „Check-deinen-Sex“
    Ich habe einfach draufgeklickt in der Annahme das es sich hier um eine Umfrage handelt.
    Dummerweise habe ich meine Daten auf dieser Seite angegeben wie Name Adresse usw.
    Doof ich weiß….
    Jedenfalls kam auf der nöchsten Seite dann der Hinweis das der Service 59,95 Euro kostet. Und ich klickte das X oben rechts und die Sayhe war für mich erledigt!
    Aber diehe da nach etwas mehr als 14 Tagen bekam ich eine Rechnung von der Internet Service AG über 59,95 Euro.
    Also erst nach Ablauf einer möglichen Widerspruchsfrist.
    Ich habe daraufhin einen Brief an diese Dubiose Firma als Einschreiben mit Rückschein gesandt.Die Vorlage dazu hatte ich von der SAT1 Homepage.
    Inzwischen habe ich schon Mahnungen erhalten per Email sowie auf dem Postweg.
    Da mir die Sache jetzt zu blöd wurde habe ich meinen Rechtsanwalt eingeschaltet.
    Ich bin 30 Jahre alt und hätte auch kein Problem damit zu bezahlen wenn ich wirklich einen Service in anspruch genommen hätte.
    Ich werde euch weiter auf dem laufenden halten!
    An alle Opfer auch ich möchte euch dringenst davon abraten zu bezahlen!
    Geht zur Verbraucherzentrale in eurer Stadt oder direkt zum Rechtsanwalt wenn ihr eine Rechtsschutzversicherung haben solltet!!!

  77. Habe heute einen Brief von der Deutschen Inkassostelle bekommen. Meine Freundin und ich sollen jeweils 91,83Euro zahlen wegen der Lebensprognose (die ich nie erhalten habe). Soll ich das Zahlen ich kann mir nämlich keinen Schufa Eintrag leisten!?

    RJ: Schufa-Eintrag dürfen nur Mitglieder veranlassen. Ich gehe nicht davon aus, dass die hier tätigen Unternehmen in der Schufa sind. Sonst würden sie auch mit der Schufa drohen.

  78. ich bin auch auf lebensprognose hereingefallen!
    ich finde es wirklich gut, dass es dieses forum gibt!
    bin aber leider zu spät daruf gestoßen, denn als die „letzezahlungs erinnerung“ per brief kam habe ich das geld(62,50) überwiesen.
    dachte ich hätte dann ruhe.
    doch vorgestern kam der brief der dt. inkassostelle in frankfurt am main!!!!!
    in diesem forum steht zwar überall man soll nicht zahlen.
    aber was ist, wenn man bereits gezahlt hat?
    kann man dann noch irgendetwas tun (trotzdem widerruf oder ähnliches schreiben)???
    diese fragenn werden hier nämlich leider nicht beantwortet!
    ich habe angst, da in den agbs etwas von sms-abo steht!

  79. Ja liebe Leute…Ich hab auch diesen Senf mit der Lebensprongnose mitgemacht und 59,00e bezahlen SOLLEN…mach ich natürlich net! Hab denen erst geschrieben, das ich nich zahlen will und mein Schwager Anwalt is, dann hab ich diese Seite hier gefunden, link gesaved und hinterhergeschickt mit dem Kommentar:danke, schön dass auch im Internet die Freiheit von euch da aufhört, wo meine anfängt! Bisher, 3 Tage, keine Reaktion…bin gespannt ob da noch was kommt, ich halte euch aba aufm laufenden…diese P[…] sehen von mir gar nix!! Vielleicht meine Fußsohle auf deren Nase…ich mach bald Urlaub in der Schweiz, ich glaube ich suche mal den Herrn Stefano Szabo auf!:-P

  80. Moin,
    wir haben gestern auch für den Sohn meiner Freundin diese „letzte Zahlungserinnerung“ der Lebensprognose bekommen. Zu dem Datum ist er definitiv nicht im Internet gewesen ( auch die genante IP-Adresse gehört nicht zu unserem Netzwerk), daher haben wir heute Strafanzeige wegen Betrugs gestellt. Wir werden alles Weitere von dieser Firma ignorieren und mal schauen, wie weit die gehen. Nach Aussage der Polizei ist letztendlich die Firma nachweispflichtig, dass diese Leitung für uns erbracht wurde. s

    Ev ist das auch eine andere Masche, einfach eine irgendwoher bekommene Adresse nehmen und mal anschreiben, vielleicht ist ja jemand so dumm und zahlt. Sobald ich was Neues höre, melde ich mich wieder.

  81. Hallo, alle zusammen
    heute kam der erste Mahnbescheid von der deutschen Inkassostelle. Kosten (incl. der berühmten 59 Euro) über 91,63. ICH WERDE NICHT ZAHLEN! Und ich empfehle allen die hier gepostet haben dieses Video von BIZZ anzusehen:
    [youtube-Link wegen Urheberrechtsproblematik gelöscht]

  82. Ich habe auch gelesen, dass es scheint, als ob sich einige Leute auf dieser Seite gar nicht persönlich eingetragen haben, sondern eingetragen wurden. Wie kann denn das sein, dass diese unschuldigen Leute auch noch belästigt werden??! Reichts nicht mehr, dass durch arglistige Täuschung und Irreführung Leute genötigt werden??!
    Hoffentlich tragen diese Betr**** mal den Namen eines Staatsanwalts, Anwalts oder Politikers mit Adresse usw ein, denn dann wirds sehr ärgerlich für die Firma“¦

  83. Meldet Euch mal beim Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Kripo-Betrugsdezernat. Dort läuft bereits seit Monaten ein Sammelverfahren gegen die ABZ***. (Eine Vorgängerfirma hatte ihren Sitz in Deutschland.)

  84. Hallo Leidensgenossen!

    Für alles Österreicher: Habe unter http://www.europakonsument.at zum Thema: „Schmidtlein-Was tun?“ einen Musterbrief gefunden bzw. den Tipp bekommen. Man kann sich bezüglich einem Widerrufsschreiben ganz gut danach orientieren, aber nicht genau übernehmen!

    Viel Glück!

  85. Hallo allerseits,
    auch wir haben soeben Post von der „Internet Service AG – Lebensprognose.com“ erhalten, komischerweise stimmt der Nachname nicht. Angeblich soll unsere 13jährige Tochter diesen Dienst in Anspruch genommen haben und die obligatorischen 59€ bezahlen. Sie weiß jedoch von nichts und ist völlig aufgelöst. Habe mir die ganzen Beiträge einmal durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen das ganze zu ignorieren. Bin mal gespannt wie das weitergeht bzw. wann Ruhe einkehrt.

  86. Hallo Leute!!!Ich finde es gut das Ihr nicht bezahlt!Wir werden es den I….. schon zeigen.Denen wird schon bald das Muffensausen in die Knochen fahren.Leute bleibt cool und bezahlt nicht!!!Bin auch ein geschädigter :-(

  87. HeY =]

    Ich habe vor einem Monat die letzte Zahlungsmahnung erhalten und habe weder ein Inkassobrief bekommen sonst noch irgendwas… für mich ist das thema schon längst unter dem Tisch.. ich habe nie bezahlt und ich rate nur jedem einzelnen bezahlt keinen Cent.. !!!!!

    =] mfg David

  88. In einem anderen Forum habe ich gerade etwas gelesen, das uns allen ein Grinsen ins Gesicht zaubern könnte. Die Firma weist auf ihren Rechnungen keine Mehrwertsteuer aus, das sollten wir mal dem Finanzamt mitteilen:-)

  89. Die Seite wurde nicht gefunden.
    Die gewünschte Seite wurde möglicherweise entfernt oder umbenannt, oder sie ist vorübergehend nicht erreichbar.

    ——————————————————————————–

    Versuchen Sie Folgendes:

    Falls Sie die Adresse der Seite manuell in der Adressleiste eingegeben haben, stellen Sie sicher, dass die Adresse keine Tippfehler enthält.

    Öffnen Sie die http://www.lebensprognose.com -Homepage, und suchen Sie dann nach Links zu den gewünschten Informationen.
    Klicken Sie auf Zurück, um einen anderen Link zu versuchen.
    Klicken Sie auf Suchen, um nach Informationen im Internet zu suchen.

    HTTP 404 – Datei nicht gefunden
    Internet Explorer

    Hmmmmmmmmmm:-)

  90. hallo alle miteinander,

    hab auch die lustige lebensprognose gemacht . . .

    hab aber weder mein richtigen namen, noch meine richtige handynummer angegeben. hab ich allerdings nur nicht gemacht, weil ich kein bock auf spam-sms hatte (oder sonstige werbung) also ham die nur eine e-mailaddy von mir (wo ich auch nur spam und anderen abfall hinschicken lasse).

    da ich irgendwie nicht an die ergebnisse meiner lebensprognse kam, hatte ich das thema erstmal abgehackt…bis vor ein paar tagen dann eine e-mail kam! „das ich jetzt für das ding 59€ zahlen soll (im anhang eine rechnung, wenn man die als deutscher bürger zahlt kriegt man im übrigen noch eins vom finanzamt drauf!!!)

    ich dachte also erstmal, dass das nen witz sei!
    hab also lustig zurückgeschrieben!

    „Schönen Tach auch,

    da leider nicht zu ersehen war, dass das kleine Spiel Geld kostet, werde ich auch nichts bezahlen!

    Die Bearbeitungsgebühr für diese, von Hand erstellte Antwort, beläuft sich auf 59,00€. Bitte verrechnen sie Ihre Rechnung mit meiner und belästigen mich dann nicht mehr mit dem Quatsch!!!

    Gruß Frank

    PS: Aufm Oktoberfest kostet son Quatsch übrigens 5€!!!“

    hat aber leider nicht geholfen . . .
    dafür dann aber diese antwort:
    „da Sie den Test bereits am Tag Ihrer Anmeldung, 14.11.2006, abgeschickt und
    somit die Leistung in Anspruch genommen haben, können Sie von Ihrem
    Widerrufsrecht keinen Gebrauch mehr machen.“

    ja ne, is klar! bin froh, dass die kein wiederspruch gegen meine rechnung eingelegt haben…

    MfG Franky

    PS. ich hoffe doch, dass keiner zahlt, der sich hier nen bisschen umgeschaut hat! oder sich zumindest erstmal mit nem anwalt unterhält!!!
    ICH ZAHL NICHT

  91. ich überlege, ob ich weiter antworten soll und gegenforderungen stelle, oder ob ich einfach lasse . . . die entscheidende frage ist ja, ärger ich einen damit oder schicken die eh nur vordrucke raus? müßte man ja doch mal ausprobieren . . .

  92. Die A…… haben heute eine neue mail geschickt.Da stand drin das ich durch das klicken auf dem „ja“ Button einen Vertrag eingegangen bin.Das ich nicht lache!!!Mein Rat an alle da draussen:Bloß nicht einschüchtern lassen von den F[…]!!!!!nicht bezahlen rate ich euch.mfg Daniel

  93. http://www.talkingermany.de/1202/

    http://www.ombudsmann.at/ombudsmann.php/cat/41/aid/521/title/Internet+Service+AG+%28fr%FCher+Xentria%29

    Alle Betroffenen die Probleme mit diesen Firmen haben, können sich bei Herrn Manger melden, der eine weitere mögliche strafrechtliche Verfolgung übernehmen wird:

    Michael Manger,
    Stadtpolizeikommando Salzburg
    Kriminalreferat FB 02
    Alpenstr.1
    5020 Salzburg
    Tel: 059133 55 3205
    Mail: Michael.Manger(at)polizei.gv.at

    Herr Manger wird ab November 2006 die Ermittlungen in diesen Fällen aufnehmen.

  94. Ich habe auch wegen Neugier eine Werbeseite mit „wollen sie wissen wie alt sie werden?“angeklickt(da stand 100%nichts von Kosten und dergleichen) und habe danach eine PDF -Datei bekommen auf meine e-mail Adresse , die Datei war nicht zu öffnen , ich habe sie dann einfach gelöscht , jetzt kriege ich andauernd eine Aufforderung per e-mail ,dass ich 59€ zahlen soll , ich habe die schon angeschrieben , dass ich nicht zahlen werde , da ich ja diesen Test nicht gemacht habe und außerdem nichts von Kosten irgendwo drinstand.
    Danach kamen immerwieder die gleichen Texte von wegen ich hätte die AGB`s angeklickt und so weiter ( was ich definitiv nicht gemacht habe ).
    Jetzt werde ich garnicht mehr antworten und warte ab was passiert.
    Bezahlen werde ich auch nicht .
    MfG
    Serdar K.

  95. Hallo
    Ich hab eine rechnung von der Internet Service AG bekommen. Ich solle doch 59 € zahlen da ich auf w*w.check-dein-sex.com ein test gemacht hätte.
    Naja mich verwundert die ganze Sach ein wenig war nie auf dieser Seite. Die Daten die sie von mir haben sind schonmal komplet falsch. Nur ein Beispiel : Nach ihren Angaben heiße ich Juda Moslem und wohne in Timbuktu . Nur doof das ich leider aus Berlin komme^^ Und der Name ist natürlich auch falsch. Also wenn die vorhätten mir einen Biref zu schreiben dann wird dieser wahrscheinlich nie ankommen. Ich habe auch schon meine Mahnung erhalten und quasi Drohungen das ich doch lieber jetzt zahlen solle, nicht das dann noch mehr kosten durch ein Inkassobüro auf mich zukommen.
    Naja ich werde darauf nicht reagieren und wie mir hier geraten die Sache aussitzen. Außerdem ist der Vertrag, denn ich nie abgeschlossen habe, nicht rechtskräftig da ich minderjährig bin und zu keinem Zeitpunkt die Einverständnis meiner Eltern vorlag/liegt. Eins ärgert mich nur und zwar das die Typen in der schweiz sitzen und einfach weitermachen können und manche Leute aus Angst zahlen.
    Tim

  96. Hallo,
    ich wollte meinen Einspruch (da mein Kind auch minderjährig ist und sich an die Seite nicht erinnern kann) erst faxen.

    Ist euch mal aufgefallen, das die Adresse in der Schweiz ist, aber die Vorwahl mit 0042 angegeben wird. Schweiz hat 0041 und nicht 0042.

    Das finde ich bedenklich.
    mfg
    Michael

  97. Oh man – in letzter Sekunde hab ich diese Seite hier entdeckt. Beinahe hätte ich schon bezahlt bei dieser verdammten Firma. Auf der einen Seite hab ich Angst, mir zusätzlichen Ärger einzufangen – auf der anderen Seite sehe ich eigentlich nicht ein, mich so betrügen zu lassen. Kann ich hier vor Ort zur Polizei gehen oder an wen wende ich mich am besten? Bisher bin ich noch bei 59 €, habe mich ordentlich per email gewehrt und schriftliche Unterlagen angefordert. Dieser Forderung kommt Internet Service AG natürlich nicht nach. Wenn ich eure Berichte so lese, dann ermutigt mich das, nicht zu zahlen. Allerdings hätte ich schon gern zuspruch von rechtlicher Seite. Polizei? Anwalt kann ich mir nicht leisten. Erste Mahnung abwarten? Wann ist der Zeitpunkt zum Widerspruch per Einschreiben? Oder kann ich das eigentlich gleich bleiben lassen?…

  98. hallo
    Ich hab auch das problem und soll jetzt 66,50 @ blechen. halt die standart 59 € und dann noch zusatz wegen mahnung oder so. die seite heißt check-dein-se*.com oder .de ich hab da auch aus spaß mitgemacht. aber mit der einschüchterrungstaktick haben sie es echt drauf. war kurz dafor zu bezahlen, was ich nicht mehr mache. ich danke euch für die tipps auf diesem forum.
    Mfg
    Marius

  99. Hallo,
    Ich bin auch reingefallen ich habe mit einem Anderen Namen mitgemacht und einem anderen Geb.
    Da ich erst 15 bin.
    Dann hat mien Vater da ne e-Mail wegen einer mahnung hingeschickt und das ich noch nicht 18 bin und so.

    Und dann haben die das geschireben.
    Das das alles rechtlich als Betrug gilt und falls ich die 59-, nicht innerhalb 7 Tagen zahle sie das Inkassobüro in kraft setzten werden und dich die anwaltskosten übernehmen muss was soll ich tuhen

  100. schön diese vorherigen zeilen gelesen zu haben, mit freude werde auch ich nicht bezahlen. grüsse an alle nichtzahler, diese ominöse firma soll zum teufel gehen, kam mir von dieser seite völlig verarscht vor

  101. puhh gut das ich das hier lese…..
    ein freund hat mich darauf hingewiesen. ich habe diesen test nicht einmal gemacht aber heute kam die rechnung. in ihr stand auch das ich schon eine e-mail erhalten habe und auch das ergebnis des tests, aber weder das eine noch das andere ist der fall…. ich geriet erstmal in panik und habe meine e-mail adresse gelöscht, weil vll jemand meine daten hat so wie es aussieht…. diese miesen abzocken…..

  102. Hy, nochmal…
    ICh wollte mal gerne eben nachfragen, ob die Tatsache, das ich die HAndynummer-Verifizierung gemacht hatte irgendetwas daran ändert, dass ich für die LePro (so nennt sich der absender der Mahnungs-SMSen) NICHT zahlen sollte?! Bitte um Antwort ! Danke übrigens für diese coole Seite und das wunderbare Forum!

  103. Sehr geehrter Herr ………..

    wir haben die Anzeige vorliegen und haben der zuständigen Polizeibehörde die Anmeldedaten bekannt gegeben. Die Forderung ist gestoppt. Sollten Sie noch Fragen haben, so teilen Sie uns diese bitte mit.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Lebensprognose-Team

    Internet Service AG
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Email: service@lebensprognose.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.

  104. Hallo, ich habe den Test bei lebensprognose.com gemacht . Und jetzt kam eine schriftliche Rechnung an mich mit dem Text : „Bei einer Nichtzahlung sind wir gezwungen, gegen sie als Besteller unserer Dienstleistungen rechtliche Schritte einzuleiten . Die Abgabe bzw. Inkassobüro ist mit sehr hohen Kosten verbunden !!“. Was soll ich jetzt tun , ich schreibe jetzt erst mal diese Firma an . Und dann , bitte helfen sie mir !! Nur eins ist noch , eigentlich ist der Vertrag nicht rechtskräftig oder weil die Firma ja ihren Sitz in der Schweiz hat . Und die Schweiz gehört auch nicht zur EU !!

    MFG

    Kevin H.

  105. hallo alle
    ich hab denen eben geschrieben
    IHR KÖNNT MICH MAL …. im Mondschein besuchen
    keinen cent sehen die von mir
    da können die Drohen bis sie blau anlaufen gggg
    wünsche allen frohe festtage und ein gutes neues jahr

  106. Hallo,

    zum Zeitpunkt der Anmeldung war ich 16, jetzt 17, ich habe auch falsche Angaben gemacht! Meinen Namen habe ich abgekürzt und dei angegebende Straße gibt es nicht!

    Ich habe die netten Leute gefragt, warum sie mich (marc) mit Ma ansprechen. Jetzt heißt es Sehr geehrte Damen und Herren!
    Und für meine große Zeitopferung habe ich denen auch eine Rechung geschickt, die die aber auch komischer weise nicht bezahlen wollen!!! Den Test habe ich auch nie gemacht! Ich habe auch geschrieben, dass ich den Laden bei der nächsten E-Mail anzeigen werde, wegen belästigung! Jetzt kommen nur noch Mahnungen!

  107. Hallo,

    auch wir haben das“ Vergnügen „mit dieser dubiosen Firma,weil unsere 11 jährige Tochter durch einen Link ,den sie in einer mail bekam, gelandet ist.
    Nachdem wir Einspruch eingelegt hatten und erklärten,dass wir nicht zahlen würden ,wurde auch mit dem inkasso gedroht und damit,dass unsere Tochter einen Betrug begannen hätte. Auf Nachfrage bei der Polizei wurde uns dringend geraten,nicht zu zahlenund uns auch nicht einschüchtern zu lassen. Das haben wir auch nicht vor!!! Von uns gibt es kein Geld. Hoffentlich kann man solchen windigen geschäftemachern bald ganz das Handwerk legen!

  108. Diesen Brief hatte ich heute a.) gemailt und b.) per Einschreibebrief:

    Sehr geehrter Herr Dr. Sefano Szabo,

    Ihre e-mail und Ihre Rechnung sind per e-mail zugegangen.

    Eine Bewertung- oder Stellungnahme zu Ihrem Geschäften erspare ich mir – diese können Sie ausführlich im Internet von anderen „Kunden„ vernehmen.

    1.) Lieferung und Leistung sowie einen Auftragerteilung werden hiermit bestritten.
    2.) Es wird vom Widerrufsrecht gebrauch gemacht.
    3.) Auf ein gesetzliches Widerrufsrecht wurde ausdrücklich nie verzichtet.
    4.) Eine Zahlung aus der o.a. genannten Rechnung wird verweigert.
    5.) Bei einer Beauftragung eines Inkassounternehmens mit einer behaupteten Forderung werde ich einen negative Feststellungsklage durch meinen Anwalt einreichen lassen.
    6.) Strafanzeige beim Stadtpolizeikommando Salzburg, der Staatsanwaltschaft Frankfurt und der zuständigen Kantonspolizei behalte ich mir vor.

    Mit freundlichen Grüßen

    gez. Reinhard

    Daraufhin kam ein e-mail ich hätte die 14 Tage nicht eingehalten ( Angeblicher Auftrag am 15.12.2006 – Widerspruch vom 19.12.2006 )
    unter den wohl üblichen Drohungen: erst Mahnbescheid und dann Inkasso.

    Den MB warte ich ab und werde Widerspruch einlegen. Dann sollen die Klagen. Mein Anwalt ist bereit.
    Interessant ist auch, dass weder mein Name noch meine Adresse auf der Rgn
    stimmte.. ICh halte das für schlichten Betrug

  109. Hallo!
    Bin natürlich auch reingefallen. Habe falschen Namen und Adresse angegeben und nun die dritte Mahnung auf dem Tisch. Wie soll ich mich mit dem Einspruch verhalten? Wenn ich diesen mache, bekommen die ja meine richtige Adresse und das will ich verhindern. Habe im Forum leider noch nichts über Wiedrspruch oder Einspruch bei Angabe von falschen Daten gefunden. Danke für eure Hilfe!

    Mt freundlichen Grüßen,

    Sabine

  110. Ich habe am 08.08.06 den Test auf CHECK-DEINEN-S**.com gemacht. Nach 7 Tagen kam die allseits bekannte Email mit der Zahlungsaufforderung. Eine Woche darauf die erste Mahnung. Eine 2. Mahnung gab es nicht, sondern heute, am 20.12.06, kam ein Schreiben der Deutschen Inkassostelle. Wenn man sich dieses Schreiben einmal genau anschaut, wird schnell klar, das es nur eine weitere Masche ist. Es entspricht nicht den Richtlinien.

  111. ich glaub ausserdem nicht das die wirklich klage einreichen werden dsa is angeblich ein schwezier unternehmen verdammt und wir ham denen ausdrücklich gesagt das ich nicht 18 bin und ich weiß nicht ob die jetz extra hier irgendeinen anklagen
    die fordern nur heraus und wer zfaul is sich aufzuregen bei dem cashen sie ab
    frechheit eigentlich aber mich kriegen die nicht dran NIEMALS
    MUAHAHAHA

  112. Hallo Leute. Auch ich bin reingefallen, aber kümmere mich einen feuchten … um Mahnungen u. a. Kann mir zufällig jemand sagen, wie ich E-Mail´s ungeöffnet an den Absender schicken kann? Habe keine Lust mehr, mein Mailfach überfüllen zu lassen. Sollen die sich doch ihren Scheiss in den ….. stecken. Haltet die Ohren steiff und lasst euch nicht eischüchter.

  113. Verzeihung, ich meinte einschüchtern.*grins*. Deutsche Sprache, schwere Sprache. Und nochmal nicht zahlen, nicht zahlen, nicht zahlen. Die wissen ganz genau, dass sie rechtlich nie eine Chance hätten.

  114. Hallo
    Nochmal ganz kurz die Frage, ob diese Handynummerverifizierung denen irgendeine Möglichkeit gibt, mich zu „kriegen“…?! Danke schonmal für eure coole Beratung und Frohes Fest!!! bis dahin

  115. Hallo,
    Ich habe bei diesem Lebensprognosetest mitgemacht und mehrere Mahnungen per e-mail und heute auch eine Zahlungsaufforderung per Post bekommen… Ich habe jedoch den Namen meiner Freundin angegeben… wir sind beide erst 15 und haben ziemlich Angst, dass unsere Eltern das rausfinden… wir haben nun beide beschlossen, nachdem wir auf dieser Seite waren, das ganze zu ignorieren…. aber jetzt wollten wir noch wissen wie viele Zahlungsaufforderungen noch geschickt werden bis diese „Firma“ entlich aufgibt…. Sie verstehen sicherlich unsere Lage…. wenn unsere Eltern so einen Brief sehn…. Wir bitten um Hilfe… Liebe Grüße Kristina + Nina

  116. Habe mich leider auch aus Neugierde mit falschem Namen und Adresse (wegen der Spitzeleien der GEZ *lach*) auf Lebensprognose.com angemeldet, weil ich dachte, das sei wieder so ein Spaßtest. Als dann die Rechnung kam ist mir natürlich erst mal die Kinnlade runtergeklappt, aber dank der vielen Berichte im Internet über Xentria und deren Praktiken habe ich mich nicht beirren lassen. Lustig war, dass die mir nach Androhung mit Anwalt meinerseits eine Mail geschickt hatten, dass meine Daten gelöscht werden. Nun sind 17 Tage vergangen, da schneit doch tatsächlich die „letzte Zahlungsaufforderung“ rein. Mit der falschen IP natürlich…
    Lästig finde ich vor allem, dass diese unverschämte Mails einem den Posteingang zumüllen. Habe diese bereits als Spam gekennzeichnet, trotzdem kommen die noch durch!-(
    Egal, sollen sie halt, wenn´s denen Spaß macht.

  117. Ich hätte lt. Inkassobüro bis 27.10. spätestens zahlen müssen für einen Ende August spasseshalber durchgeführten Test, wo noch KEIN Betrag offensichtlich auf der Homepage war. Ich habe alles ignoriert und seitdem nix gehört. Immerhin sind das jetzt 8 Wochen. Ich denke aussitzen ist die beste Lösung.

  118. Hallo an alle. Hätte auch nie gedacht, dass es mich mal erwischt und ich auf diesen Nepp hereinfalle. Habe aber gleich beim Support von Lebensprognose Widerspruch eingelegt. (Ohne den Test gemacht zu haben) Und siehe da, heute kam eine Mail, dass der Widerspruch eingegangen ist und sie sich freuen würden, mich irgendwann wieder zu ihren Kunden zählen zu können. Und wenn eine Rechnung kommt, kann ich diese ignorieren. Mal sehen, ob ich Ruhe habe. Viele Grüße und ein sanftes Hinübergleiten ins neue Jahr. Uwe

  119. Diese herren Buben die an das großer Geld wollen und sich Internet Service AG oder Xentria AG oder wie auch immer sich benennen sind einfache Bet[…] denen man keinen GLauben schenekn sollte und sich keine Angst machen lassen sollte. Die wissen ganz genau das Sie auf der Abschussliste sind und deshalb haben sie ihren „Geschäftssitz“ ins Ausland verlegt. Ich will mich hier ungern auf eine Rechtsberatung einlassen dershalb nochmal 3 Punkte für jeden zum Mitschreiben

    1. Nicht zahlen, Widerspruch einlegen

    2. Nicht zahlen, Widerspruch einlegen

    3. Anzeige bei der Polizei wegen Betruges (Internetbetrug) erstatten.
    (hier geht es nicht darum das die Personen der deutschen Rechtsprechung unterzogen werden sondern hier geht es darum je mehr Anzeigen gegen diese Leute um so eher regt sich die Justiz und die Politik. Nur wo keiner was sagt geht es ewig so weiter) Übrigens ist jede Polizeidienststelle zur Entgegennahme der Anzeige verpflichtet. Bitte Daten( wann kontakt gehabt, Webadressen, Mails und Briefe in Kopie) mitbringen und zur Akte egben.

    Ps: das Fass ohne Boden von Bizz reichtz denen nicht aus, also lasst uns doch ihre Post füllen mit Mails ohne Ende und evtl auch Briefe ohne Ende (nat. Sachliche Texte). Wen jeder der vielen Geschädigten statt dem Geld lieber 10(oder mehr) Mail abschickt in denen er sich gegen diese Abzocke verwehrt und auf die Medien oder rechtsschritte verweist, dann werden die ehrenwerten Herren schon mal munter (oder zumindest deren Provider).

    In diesen Sinne

    MFG

  120. lööL.. ich habe nach 6 wochen oder so den Inkassobrieg bekommen… ich werde das alles ignorieren und mir ist das thema inzwischen egal.. das was gerichtliches kommt ist schwachsinn… guten rutsch euch… !!

  121. zahlt blos nichts an die sp[…] – nur warten und an jedem neuen brief belustigen, es kostet deren papier – solange bis sie kein porto mehr zahlen können :)

  122. hallo zusammen,
    so einfach die fristen von diesen abzockern verstreichen zu lassen geht nicht….ich habe das getan und schon kam die rechnung vom inkasso büro mit 100 euro!!!
    ich hatte aber zwei tage vorher dann doch die 59 euro bezahlt und es hatte sich überschnitten!ich habe diesem inkasso institut mehrere emails geschrieben,mit mitarbeitern gesprochen,faxe und sogar ein einschreiben geschickt…..bei jedem anruf wurde mir gesagt es wäre kein fax oder email angekommen….sehr seltsam…..mal sehen.das einschreiben wurde dort am 20.12.06 angenommen! bis heute „KEINE REAKTION“…..

  123. Guten Tag,
    Habe nicht bei dem Test mitgemacht und niemals eine Rechnung geschweige denn eine Mahnung´erhalten. Doch vor 3Tagen flattert bei mir ein Inkassoschreiben ins Haus.
    Nja, stand wie viele andere hier im Forum im Zwiespalt.
    Soll ich zahlen oder stillschweigend alles so laufen lassen?!
    Zum Glück gibt es in meinem Bekanntenkreis Leute die sich mit solchem Scheiß täglich vergnügen dürfen.
    Ich werde heute die TOLLE FIRMA anzeigen und mit meinem Anwalt darüber sprechen. Diese Leute wollen uns nur Angst machen…..bzw einschüchtern
    Nach BGB muss ich nicht zahlen, weil kein Vertrag zustande gekommen ist (Täuschung) —–> also wir können gut weiterschlafen!!!!

  124. Hi Liebe Mit-Reingefallene

    War im Dezember auch mal auf dieser lustigen Seite, bezüglich Ahnenforschung – genlogie.com heißt es diesesmal – steht aber auch die Internet Service AG dahinter. Hatte Namen und Adresse eingegeben und dann sah ich, dass ich die AGB’s etc. bestätigen sollte. Ich brach diese Aktion dann ab. Nach guten 2 Wochen bekam ich die Rechnung dazu.
    Habe auch den Widerruf geschrieben (Einschreiben) und sofortige Stornierung des widerrechtlich angelegten Abos. Antwort von denen:

    Sehr geehrte DAmen und Herren!
    Sobald der Betrag von EUR 60,00 eingegangen ist, werden wir Ihnen die Bestätigung schicken.

    […]

    Ich bleib dabei – ich zahle nichts und alle, welche das lesen nur der Rat:
    NICHT ZAHLEN; und falls wieder solch eine Mail kommt, Anzeige erstatten, und zum Konsumentenschutz gehen.
    Grüße aus Kärnten

  125. Hab mich auch bei Lebensprognose angemeldet und bin sicher, dass dort nichts von 59€ stand, das war etwa im september/ oktober 2006. Als die erste Rechnung (E-Mail) kam hielt ich das für einen äußerst schlechten Scherz und hab den Absender auf die Blacklist gesetzt, dann war natürlich erstmal Ruhe… Vor ein paar Tagen kam dann ein Brief (kein Einschreiben) von der Deutschen Inkassostelle mit der Vorderung 91,79€ zu zahlen(59€+Gläubigerkosten, 3,50€+Inkassogebühren,25,00€+Auslagen,3,75€+Zinsen,0,54€).

    Hab mich jetzt auch mal über dieses Unternehmen Xentria AG bzw. Internet Service AG informiert und bin der Meinung das dies eine Firma ist die versucht nur durch Einschüchterungen und Drohungen „dumme“ Benutzer zum freiwilligen Zahlen zu bewegen.
    Nach dem was ich alles über diese Firma gelesen habe, habe ichbeschlossen nichts weiter zu unternehmen und einfach nur abzuwarten, da bis jetzt noch kein Fall bekannt wurde in dem die Internet Service AG ihre Drohung mit Rechtlichen Schritten wahrgemacht hat.
    Der Größte Fehler den man machen kann ist den Forderungen dieser AG nachzukommen und das geforderte Geld zu überweisen.

    Gruß,
    Andi

  126. Also Freunde!!!
    ICh habe diesen Fehler auch gemacht und ahabe mich bei lebensprognose.com angemeldet. allerdings is dies schon ein weilchen her (14.10.2006) Einfach nichts zu tun und die Mahnungen und die Briefe der INkassostelle Franktfurt am Main zu bekommen ist flasch denn irgendwann werdet ihr einen Gelben Brief vom Postboten kriegen, indem eine Einladung zum Gericht enthalten ist!! Soweit ist es bei mir zwar noich nicht aber ich habe einen weg gefunden, und befinde mich auf der Siegerseite!!!!!!
    Ihr müsst einfach In die Verbraucherzentrale gehen, die ast jede Stadt hat.
    Bei mir wars Bottrop.(Geösenkirchen udn Oberhausen haben auch welche). Dort müsstr ihr euer Problem ausführlich erklären und erhaltet nach dem Gespräch einen Muster brief, den ihr abtippen und mit Rückschein verschicken müsst!!! Darauf sollte die Firma Service AG dann mit einen Schreiben per email oder per post antworten was sie bei mir nicht gemacht hat!!!! Danach kam der Brieg der Inkassostelle Frankfurt in Höhe von 91,96€!!
    NAchdem der Brief bei uns im Briefkasten ag ging ich erneut zur Verbraucherzentrale!!! Die haben gesagt:,, Sollange ich den Musterbrieff mit Rückschein verschickt habe kann mir nichst mehr passieren. Zu dem Zeitpunkt war ich 15 mittlerweile 16^^. Sie meinte aber auch, das die Firma Service Ag aUF MEINEN muster Hätte antworten MÜSSEN, was siew nicht getan haben. Da ist schon wieder der Beweis, dass die Firma nur aufs Geld aus ist!!! Die freundliche Beratung der Verbraucherzentrale meinte uahc, das vlt noch 1-2 Briefe der Inkassostelle folgen, bisa dann vom Briefträger ein gelber Brief kommt. Dieser Brief wird vom Postboten persöhnlich gebracht udn muss quittiert werden!!! Diesen BNrief darf man nicht Ignorieren!!!!! Aber solange man Den Musterbrief mit Rückschein an diese Firma geschickt hat, hat man schon fast automatisch im Gericht gewonnen. Man muss nur alle unterlagen aufbewahren!!!!

    Also Freunde ich meld mich nochma bei dem nächsten BRief der INkasso stelle und werde euch weiter informationen geben!!

    Falls fragen schickt sie mir per icq: 257-734-476
    oder per email: dennis.hoffjan@web.de

    ICh stehe euch zur verfügung bei weiteren fragen!!!!

    Mfg
    Dennis Hoffjan

    RJ: Entschuldige. Aber es ist schlicht Blödsinn, dass automatisch ein Brief vom Gericht kommt, wenn man nichts tut. Bislang ist nämlich noch kein einziger Fall bekannt, in dem wirklich ein gerichtlicher Mahnbescheid beantragt oder gar Klage erhoben wurde.

  127. JAa der wird aber kommen, so die Rechtsberaterin der Verbraucherzentrale!!!
    Allerdings hat man insofern man diesen Musterbrief mit Rückschein an die Fima verschickt hat shcon so gut wie gewonnen

  128. Hey,
    bin leider auch auf diese unseriöse Firma reingefallen, und zwar über w*w.genlogie.com – Ahnenforschung wird dort angeblich betrieben. Naja, wie gehabt, die Rechnung kam dann 3 wochen später ins haus. -> Rücktrittsschreiben – wurde abgelehnt und sofortige Mahnung etc. Drohung mit Inkassobüro usw.
    Hab danach Kontakt zur Arbeiterkammer Villach – Kärnten (=Konsumentenschutz) Kontakt aufgenommen und die haben mich auf folgende Links verwiesen:

    Musterbrief : http://www.arbeiterkammer.at/www-192-IP-29067.html
    (ganz unten)
    im Österreichischen Rundfunk: http://help.orf.at/?story=5592

    Habe heut den Musterbrief abgeschickt, und warte mal auf das nächste (wahrscheinlich computergenerierte Antwort-Mail)

    Liebe Grüße, an alle Mitleidenden!

  129. Auch an Dennis: Das is alles völliger Quatsch! Ich will hier weder dich noch die Verbraucherzentrale angreifen, nur is doch völlig klar, dass die es gar net soweit kommen lassen, vor Gericht auftreten zu müssen! Die wissen doch selber, dass sie dort keine Chance haben! Der Gelbe Brief wird ganz sicher bei keinem jemals ankommen und so einen doofen Musterbrief abzutippen find ich auch unnötig: Ich habe denen erst geschreiben, das ich nich zahlen will! Kam ne weitere Rechnung! Dann hab ich diese Seite hier gefunden und die darauf aufmerksam gemacht, dass ich über die ganze Sache also bescheid weiss! Weitere REchnung! Dann hab ich den Clip bei Youtube gesehn, wo die Internet Service AG (damals noch Xentria AG) das Fass ohne Boden von Bizz kriegt! Den Link hab ich denen geschickt, seit dem (knapp 1 1/2 Monate!!!) keinerlei Reaktion! Ich denke net, dass das daran liegt, dass ich sie drauf aufmerksam gemacht habe, dass mein Schwager Anwalt is (was natürlich Kappes is!!) oder dass sie von mir offensichtlich falsche Daten haben ! Addresse z.B. is auf´m Bordstein 69^^ also Leute, einfach aussitzen, die Jungs n bissl lächerlich machen mit lusttigen E-mails oder auch einfach mal, wie n Kumpel von mir, mit n bissl Hackerskills deren Posteingang zumüllen bis dorthinaus!!! Sowas hilft! Ganz sicher mehr als son Brief oder sonstwas! Die haben keine Chance, ihre Warnungen umzusetzen, also NICHT ZAHLEN!!!! WARTEN ODER NERVEN, ABER NICHT ZAHLEN!!!

  130. jaa dfas weiss ich auch das der brief net kommen wird die wollen doch nur die Kohle von uns haben!!! 59 € für ein test is ehhn bissl übertrieben!!!
    Auch wenn man den test nicht gemacht hat kann man auch nicht innerhalb von 14 tagen widerrufen!!!!

    Naja Zahlen werde ich erstrecht net!!!!!!

    Die können mich ma^^

  131. jaa dfas weiss ich auch das der brief net kommen wird die wollen doch nur die Kohle von uns haben!!! 59 € für ein test is ehhn bissl übertrieben!!!
    Auch wenn man den test nicht gemacht hat kann man auch nicht innerhalb von 14 tagen widerrufen!!!!

    Naja Zahlen werde ich erstrecht net!!!!!!

    Die können mich ma^^

  132. An Andi: bist du denn schon volljährig oder noch minderjährig??????

    Weil den Brief gibt es in 2 versionen einmal wenn du als elterteil schreibs, dass dein sohn reingefallen ist oder ob du selbst als 18 jähriger oder älter reingefallen bist ich bin ja zu dem zeitpunkt erst 15 gewesen und nun 16!! Also hat mein Vater dieses Schreiben abgetippt und vervollständigt!!! Falls du aber Elternteil bist werde ich den Brief nun abtippen!!!! Falls nicht reiche ihn an deineb Eltern weiter!!

    Also:
    INternet Service Ag
    Boesch 63
    6331 Huenenberg
    Schweiz

    Rechnungsnummer : ………….

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich nehme Bezug auf das an meinen 15-jährigen(oder anders) Sohn ….. (Name) _______( Geburtsdatum) gerichtete Schreiben vom 16.10.2006 (Rechnungsdatum) und _______ (Mahnschreiben Datum) für die angebliche Inansprcuhnahme einer Internet – Serviceleistung.

    Unabhängig, ob in Anbetracht vieler Unregelmäßigkeiten überhaupt irgendein Vertrag mit unserer/m Sohn / Tochter zustande gekommen sein sollte, erklären wir hiermit:

    Das wir als gesetzliche Vertreter einen solchen Vertrag nicht genehmigen.

    Hilfsweise erklären wir die Anfechtung eines

    -unsererseits bestrittenen Vertrags

    wegen arglistiger Täuschung unserer(es) minjerjährigen Sohnes /Tochter

    UNterschrift der Eltern

    mfg
    Dennis

  133. Ich wolte nur noch kurz loswerden: dennis, danke für dein Mühen, egal ob der Brief jez was bringt oder net, is auf jeden fall sehr cool von dir, den hierreinzustellen, ich denke alles was hilft, dass sich Mit-Opfer besserfühlen ist viel wert! Ich bin übrigens bei einem Kurierdienst und lese immer öfter als Absender die Internet Service AG…ich bin da, auch wenns sicher illlegal is, immer so frei, den Link zu dieser page mit Bleistift nebenzuschreiben! Man tut was man kann!^^ viel erfolg euch allen!

  134. jaa sobald man irgendwo was lesen kann was einem vlt hilft, fühlt man sichbesser ich habe diese information von der verbraucherzentrale bekommen und gebe dies nur an euch weiter. Da ich denke das dies euch ebenso helfen wird wie mir es geholfen hat und zwar stärken mein und auch andere beiträge die sicherheit von uns opfern!!!!!!

  135. Ich bin auch auf den Lebensprognosetest reingefallen und habe einmal die 59€ gezahlt, obwohl ich auch der Meinung war das dies vorher nicht angegeben war. Jetzt bekam ich auch eine Mahnung, weil ich angeblich nicht gezahlt habe. Meine Kasse hat eine Bestätigung hingefaxt das ich überwiesen habe und ich habe verlauten lassen, dass die ruhig ihren Anwalt einschalten sollen und mich in Ruhe lassen sollen, seid dem habe ich nichts mehr gehört.

  136. Ich habe auch sehr schlechter Erfahrung mit der Fa. Internet Service AG gemacht; jetzt Xentria AG. Ich bin mir hilflos und ausgeliefert vorgekommen. Ich habe keine SMS bestellt, (habe kein Handy und über AOL versende ich meine SMS kostenlos); habe auch niemals welche bereitgestellt bekommen; ich soll aber 130,00 Euro zahlen. 30,00 Euro mittlerweise Inkassogebühren. Wie ich aber jetzt Eure Einträge gefunden habe, gehts mir besser. Ich war nämlich bei der Polizei und diese konnten unter der Firma Internet Service AG keine einzige Anzeige finden. Was mich sehr wunderte. Ich jetzt habe ich so viel lesen können …..

    Ich habe noch nicht bezahlt und werde nichts bezahlen; ich habe nichts bestellt, nichts bekommen, nur eine Rechnung.
    Was ich fragen wollte, gibt es eigentlich eine Sammelklage???
    Bitte teilt mir das mit, wenn ihr da was wißt.

    Liebe Grüße Aischah

  137. Hi…mal wieder^^
    Hab in deren letzter E-Mail übrigens auch ne neue Adresse entdeckt Boesch in HUenenberg is also wohl aufgeflogen Neue Tarn-Adresse:
    Internet Service AG
    Blegistrasse 1
    6343 Rotkreuz
    Schweiz
    Is doch cool zu wissen, dasses denen jez schon reicht, das da hinzuschreiben, aba die Telefonnummer unverändert zu lassen!!! Find ich ganz lustig! Die Mail is von Anfang Dezember, also seitdem kam auch nix neues mehr! Bin denen wohl genug aufe Nerven gegangen! Kann mein Prozedere nur weiterempfehlen!Danke und bis denne, ich halt euch aufm laufenden! Mieze

  138. Habe auch nichts bestellt und mittlerweile Nachricht von einem Inkassobüro aus Frankfurt bekommen, wollen 130 €. Ich lasse es darauf ankommen. Habe mich auch mit der Verbraucherzentrale zusammengesetzt und meine Schreiben sind über die Verbraucherzentrale gelaufen. Schau mer mal. Sollen Ihr Geld einklagen. Ich zahle freiwillig nicht.

  139. Hab auch lange nix mehr gehört ghabt von der Xentria Ag alias Internet Service AG, seit Mitte Oktober 2006! Aber jetzt ist ein Brief von einer Deutschen Inkassostelle eingetrudelt! Ist ein unangenehmes Gefühl, aber zahlen werd ich trotzdem nix! Kann mir eigentlich was passieren?

  140. hi.. so heut hab ich auch einen brief von der Inkassostelle bekommen.
    Ich finde es aber komisch das auch dieser Brief in Darmstadt gestempelt wurde, genau so wie die letzte Zahlungserinnerung von der Internet Service AG, die ja in der Schweiz sitzen „soll“
    Was mich jetz noch interessiert: Ich habe hier gerade gelesen das man einen Brief per Einschreiben zu denen schicken muss damit man auf der sicheren Seite ist. Wenn das so ist, welcher Brief ist das, ich hab bisher nur einen Widerspruch per Mail zu denen geschickt, dachte das reicht aus.
    Und wie sieht das mit einem Schufa eintrag aus? den haben wir uns doch nun auch alle eingehandelt, oder nicht?
    MFG Dennis

    RJ: Lies bitte die FAQ zu Internet-Vertragsfallen. Dann sollten deine Fragen ausreichend beantwortet sein. Insbesondere der Punkt mit der Schufa wird dort abgehandelt.

  141. nein eigtll kann dir nichts passieren wenn du den musterbrief abgeschickt hast den ich auf der letzten seizte gepostet hab!!!!!
    Auf dieses Schreiben muss die Internet Service Ag antworten!!!!! Falls nicht kannst du alle Briefe der Inkassostellen knicken weil diese nichts bewirken!!!!!! Allerdings soll nach dem 2 oder 3. Brief der Inkasso stelle ein gelber Brief kommen indem eine Einladung zum Gericht inliegt!!! Diese schreiben muss von dir beim Briefträger quittiert werden sonst ist dieser nicht gültig!!!!
    Allerdings denke ich das die INternet Service Ag soweit nicht gehen wird, da diese Firma sich dann selbst ein beinchen gestellt hätte!!!!

    mfg
    dennis

    icq:257-734-476

  142. Meine Tochter 16 hätte angeblich diese Seite aufgesucht. Da sie aber schon monatelang ihre Mails (sie hat nen Freund) nicht abgerufen hat, ist diese Sauerei jetzt erst per Post gekommen.

    Ich habe den Verdacht, dass e-mail Adressen über knuddels.de und andere Chatroums gezogen werden.

    Da meine Kleine eh minderjährig ist werde ich nichts machen und die Sache aussitzen.

    Angeblich wäre sie über ihre Mail verifiziert worden. Toll, was sol das heißen? Da sie ja ihren Account seit über einem halben Jahr nicht mehr abgerufen hat wie sollte das bitte möglich sein?

    LG
    Reni

  143. jaa per mai bringt dir das aber nichts weil du keine bescheinigung hast die du vor gericht vorlegen könntest!!!!!
    Wennn du den brief bei der Post abgibst per Rückschein hast du einen beweis dafür das du den verschickt hast und die Internet Service Ag muss Dazu stellung nehmen!!!

    mfg
    dennis

  144. vorsicht ist besser als nachsicht!!!!
    Wenn du es machst dann musst du zur post udn den brief mit rückschein vershciken dann bekommst du eine quittung der post und hast einen beweis dafür das du den brief abgeschickt hast!!!

    der versand kostet glaub ich 5€ oder so

  145. Hallo,
    gibt es eigentlich einen Fall, in dem diese Firma bzw. ihr Inkassounternehmen eine Forderung gerichtlich eingeklagt hat? Wenn ja, wie ist das Verfahren ausgegangen?
    Würde mich als beharrlichen Nichtzahler mal interessieren.

    RJ: Das steht alles in den bereits verlinkten FAQ

  146. Die Adresse hat sich jetzt auch geändert. Blegisstr. 1 6343 Rotkreuz Schweiz.

    Witzig die Rufnummer: 0042! Hat die Schweiz nicht 0041???

    Erst wollen sie eine Überweisung an die Commerzbank und jetzt an die PostBank mit Bankleitzahl Stuttgart.

    Supi.

    Meine Kleine hat sich gar nicht angemeldet und jemand muss ihre Mailadresse verwendet haben. Foren wie Knuddels bieten sich dazu an. Nur das meine Süße schon seit über einem 3/4 Jahr nicht mehr im Netz war.

    Wie auch immer sie ist minderjährig und daher ist die Sache es wurscht.

    Was ich mich frage ist nur, ob ich überhaupt was schreiben soll bzgl. Minderjährigkeit usw.

    Gruß
    Reni

  147. Ach noch war,

    habe mal etwas im Schweizer Telefonbuch recherchiert.

    in Rotkreuz gib es eine Firma ixeurope. Ob die allerdings damit war zu tun hat wissen die Götter. Eine Fa. Internet Service AG gibt es jedenfalls NICHT!!!

  148. man beachte auch die schweizer rechtschreibung bei den Briefen der Deutschen-Inkassostelle, Straße wird dort mit „ss“ geschrieben:
    Rossertstrasse 9
    60323 Frankfurt am Main

  149. b=“http://www.myvideo.de/watch/668379″; a=“HIer ist ein Video von Bizz über Die Internet Service Ag!!! Sehr informativ!!!! Müsst ihr mal reinschauen!!!!“; x=‘‚+a+y+b+‘‚; document.write(x+a+y+b+z);

  150. hmm ok html geht wohl net dann muss ich es so machen also alle mal draufgehen auf den link!!!

    HIer zeigt Bizz etwas über die Firma INternet Service Ag!!! Sehr Interessant!!!!

    Staatsanwaltschaft Ermittelt!!!

    [Links auf Video bei myvideo.de wegen Urheberrechtsproblematik gelöscht]

    HIer die neuesten INfos über die INternet Service Ag!!!!

    Wenn der script auch net geht dann kopieren und einfügen ^^

    mfg
    dennis
    (Thx Toby für die INfo über des Video!!!!)

  151. Nochmals zur Klärung: EINFACH NET ZAHLEN! WAS IMMER DIE ANDROHEN, SIE WERDEN ES NIEMALS UMSETZEN! also macht alle was ihr wollt, spammt die zu oder was weiss ich, von mir aus schickt den brief da los, aba spart euch lieber die 5€ und geht n lecker eis essen^^ bis denne!

  152. Bei mir ist soeben ein weiterer Brief der Inkassostelle eingegangen!!!!

    Ich soll 295,96€ zahlen ey hallo gehts noch von 59€ anfangs auf 1 brief der inkassostelle 96,93€ oder so und nun auf 295,96€!!

    Sind die eigtl bekloppt oder was!!!!!!

    Zahl trotzdem nicht

  153. Huhu bin grade mal 15 und habe von denen auch ne Rechnung gekriegt um die 100euro!

    die werden wegen Betrug gesucht….also einfach net zahlen tue ich auch net!!!

  154. btw nen sammelverfahren läuft bei der staatsanwaltschaft frankfurt schon wer also betroffen ist sollte sich unbedingt an die polizei wenden und sich diesem verfahren anschließen

    und noch was diese firma ist das letzte was es gibt auf dieser erde!

  155. Dubiose Firmen wie diese wechseln den Namen schnelle als ich das Hemd. Auch bei mir versuchten sie die Abzocke. Habe um Nachweis gebeten was ich wann in Anpuch genommen haben soll. Keine Antwort. Nun ein Brief vom der hochtrabend firmirende DIS Deusche Inkassostelle GmbH. Aus der Forderung über € 96,00 nun € 130. Bestand erneut auf Vorlage der Beweisdoumente über die angeblich erbrachte Leistung der Internet Service AG. Keine Antwort. Ich habe getan was wichtig war. Jetzt kann ich mich zurücklehnen und abwarten. Nun kann die Sache vor den Kadi gehen. Spätestens dort müssen die Karten auf den Tisch. Genau das dürfte aber für die Abzocker ein Problem sein. Also – Ruhe bewahren – nichts zahlen.

  156. Ich bin innerhalb von 1 Woche in die gleiche Falle gelatscht. Geht ebenfalls nicht auf die Seiten der Gebrüder Schmidtlein (z.B. hausaufgaben-heute.com,lehrstellen-heute.com) Sind ebenfalls […] und wurden auch schon bei Akte/04 gezeigt!!!

    NICHT ZAHLEN! Kann ich nur wiederholen….Es gibt so ein letztes Schreiben, dass die schicken, wo sie zum allerletzten Mal drohen. Das würde ich an das Amtsgericht in eurer Nähe schicken, dann verläuft sich das meist im Sande, da die ja ihren eigenen […] nicht selber aufdecken wollen…

    Also viel Spaß beim Briefesammeln =)

  157. hallo. also ich habe gerade einen brief vom rechtsanwalt der inkassostelle bekommen. ich soll 136 euronen bezahlen. jetzt wirds langsam schwierig mit dem nich bezahlen.

    mfg

  158. Bin auch reingefallen, gerade die Zahlungserinnerung bekommen. Die neue Adresse von denen ist jetzt: Internet Service AG, Blegistrasse 1, CH-6343 Rotkreuz … von mir bekommen die auch nix!

  159. Ich habe gestern auch einen Brief vom Rechtsanwalt der Inkassostelle bekommen.Gunnar gels soll der heissen. steht nicht mal im Telefonbuch von Berlin. Man droht mir jetzt mit Klage und so. ich zahle nicht!!! Bizz hat jetzt ihre gesammelten Beiträge wohl an die Staatsanwaltschaft übergeben.
    Wenn was vom Gericht kommt, lege ich erst mal widerspruch ein. Das Schreiben ist ausserdem so voller Fehler, dass ich mich als Anwalt schämen würde, so was zu verschicken. Ich sage nur: Nicht bezahlen!!!Never ever!!!

  160. achja, es gibt jetzt ein zweites Video von Bizz. Das ist von der Sendung vom 16. januar 2007..Da sagen sie auch, dass sie alles dem Staatsanwalt übergeben.

  161. Hallo zusammen. Bei mir ist die Xentria AG, oder IS Internet Service AG, schon weiter. Erst Mahnungen, dann Deutsche Inkassostelle und jetzt kommt der Knaller: Ich habe gestern Post von einem Anwalt aus Berlin bekommen. Der droht jetzt mit Einleitung eines gerichtlichen Klaverfahrens. Dem habe ich erstmal einen gepfefferten Brief geschrieben. Außerdem stehe ich in Kontakt mit der Verbraucherzentrale Berlin. Denen habe ich den Brief den Anwalts und meine Antwort heute Morgen erstmal durchgefaxt.

    Da ich über eine Rechtsschutzversicherung verfüge, ziehe ich das durch bis zum bitteren Ende!

  162. Habe soeben auch von diesem ominösen Rechtsanwalt Gunnar Gels eine Androhung des gerichtlichen Klageverfahrns und der Zwangsvollstreckung bekommen, wennich nicht bis zum 13.02. 136,49 € bezahle für die „Lebensprognose“ als Forderung der DIS Deutsche Inkassostelle GmbH. Im Berliner Telefonbuch gibt es diesen Herrn Gelz natürlich nicht. Und die angegebene Telefonnummer ist eine 0180er Nummer und kostet 14 ct/min. !!! Ich werde erst einmal abwarten, denke ich!

  163. Hi,Leute,
    Hab grade erst ne SMS und dann ne Mail bekommen…
    „Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, haben wir kein Interesse gegen Sie weitere Schritte einzuleiten. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten 5 Tage einzuzahlen.“
    Hört sich etwas unsicher an, oder?? Ausserdem steht da, dass die den Ermittlungsbehörden unter anderem meine IP angeben könnten, da sie die ja gespeichert haben…DAS IS DERBST ILLEGAL !!!
    Naja, ich reagiere wie üblich: Gar nicht oder, wenn ich besonders gute Laune habe, mit einer weiteren Nervmail…die kriegen jedenfalls nix, da können die mir mit Inkasso drohen, wie se lustig sind…der Satz aus deren Mail sagt doch alles…die wissen selber, das sie keine Chance haben, das Geld irgendwie rechtens einzufordern und müssen somit Einschüchtern…die sindse mir^^
    Nicht zahlen, egal was die machen!
    mfg Miez

  164. Und der größte witz bei dem Brief des angeblichen Rechtsanwaltes Gunnar Gels ist, wenn man raten zahlen möchte soll man sich einen Ratenzahlungsantrag unter http://www.Tregato.de runterladen. sowas hab ich ja noch nie gehört. ist doch total lächerlich. an gaby: waren in deinem Schreiben auch soviele Fehler? Und immer dieses Drohen mit der IP-Nummer.. Bitte nicht bezahlen!!! wer das macht ist selber schuld. man kann das geld für etwas sinnvolleres ausgeben..

  165. Immer mehr dieser seltsamen „Firmen“ gehen dazu über, Ratenzahlungsvereinbarungen anzubieten, so auch die (IS) Internet Service AG, mittlerweile aus CH-Rotkreuz.

    Doch Vorsicht:
    Ratenzahlungsvereinbarung = Vertragsbestätigung.

    Einige dementsprechende Urteile finden sich ja auf der TW-Seite.

  166. Ich habe heute auch den Brief diese Anwalts bekommen. Man bekommt ja schon erstmal einen Schreck. Aber es scheint sich doch zu lohnen, sonst würden sie ja endlich mal aufhören etwas zu schreiben wenn man nicht reagiert. Ich werde erst zahlen wenn mir ein Brief vom Gericht ins Haus flattert

  167. Hallo, habe gestern auch Post von einem angeblichen Anwalt bekommen. Nach ausgiebiger Recherche im Telefonbuch und Internet hatte ich keinen Erfolg einen Anwlat namens Gels gefunden.Habe mich gleich mit der Anwaltskammer in Berlin in Verbindung gesetzt um etwas über diese Person in Erfahrung zu bringen. Informiere Euch wenn es etwas nNeues gibt. Uwe

  168. Ich muß 59,00 Euro bezahlen! Wieso hab
    t gaby 136,49? Waren es auch mal 59,00 euro! Ich habe diese Prognossse gar nicht ausgefüllt nur beantragt und eine Rechnung bekommen. Habe jetzt eine email geschrieben das für nichts bezahle was ich nicht in anspruch genommen habe…mal gucken.

  169. Ich hab so drauf geantwortet

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    sehr geehrte RA Rechtsanwaltskanzlei Gunnar Gels,

    ich nehme Stellung auf Ihr Schreiben vom xxxxxx xxxx/xxxxxx

    Forderung von DIS Deutsche Inkassostelle GmbH

    Lebensprognose Nr. LEPRO-xxxxxx vom 17.0x.0x bis 17.1x.0x

    Ich habe bereits am xx.11.06 bei der Polizeiinspektion Sxxx, xxxxxstr. 6, 67xxx Sxxxx eine Anzeige wegen Betrug, Irreführung, Belästigung und ilegale Geschäftsmethoden gegen die Firma Internet Service AG (vormals Xentria-AG) in die Wege geleitet.

    Ich habe mit Rücksprache hunderter anderer durch die Xentria-AG geschädigten Personen diesen Weg über eine Anzeige gewählt.

    Ich denke Sie haben Verständnis, daß ich ihre Zahlungsaufforderung zwar zur Kenntnis nehmen kann, aber in das laufende Verfahren nicht eingreifen kann.

    Sollten noch Fragen offen sein, stehe ich Ihnen gerne per Mail zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

  170. Hallo an Alle!
    Ja auch ich bin auf esims.ch reingefallen und mir wurde letze Woche per Post eine LETZTE MAHNUNG geschickt, obwohl ich per Post noch nie eine bekommen habe? Ich werden den Betrag von 100 euro natürlich nicht bezahlen, da ich der Annahme war, es ist gratis (blöd eigentlich, was ist heutzutage schon gratis?)
    Nochdazu habe ich meine alte Adresse angegeben, ich hätte eigentlich den Brief gar nicht kriegen dürfen, hätte ihn mir meine Mutter nicht gegeben :p
    Ist es jemals zu einer gerichtlichen Verhandlung gekommen? Ist es nicht schlecht für mich, wenn ich ein Inkassoschreiben bekomme bezüglich Kredit, Handyanmeldung etc..??

    RJ: Schau dir die FAQ an. Dort sollten deine Fragen beantwortet sein (es steht da auch was zur Problematik Schufa). Wenn du darüber hinaus eine individuelle Beratung brauchst, musst du dich an einen Anwalt oder an eine Verbraucherzentrale wenden.

  171. ja ja der gunna gels der angeblich nicht mal ein zugelssener Rechtsanwalt ist hat mir auch einen netten Drohbrief geschrieben aber zahlen tu ich nicht ich hoffe ihr tut das auch nicht
    Gruß Angi

  172. Hallo Leute,

    wegen dieser ominösen Schweizer Firma „Internet Service AG“ aus Rotkreuz werde auch ich mich an eine Verbraucherberatung wenden. Wegen einer angeblich von denen erstellten Lebensprognose wollen die von mir ebenfalls Geld haben, und zwar 59 Euro. Es wurde aber nirgendwo drauf hingewiesen, daß die Erstellung so einer „Lebensprognose“ Geld kostet.

    Jetzt soll ich „schnellstens“ überweisen, andernfalls wird die Firma ein Inkassobüro zwecks Eintreibung des Betrages beauftragen. Zahlen werde ich nicht. Meine Vermutung, daß die Firma […] ist, bestätigt sich nach den Berichten, die ich hier über diese ominöse Firma lese.

    LG von Michael Nacke

  173. Hallo!
    Habe auch so einen schönen Brief von der lebensprognose erhalten und nicht darauf reagiert weil ich mir sicher war nie einen Vertag mit denen abgeschlossen zu haben.
    Nun kam ein Brief von einem Inkasso Institut.
    Habe Strafanzeige gemacht. Wie die Kripo mir mitteilte braucht man sich wegen solcher Ver…keinen Kopf zu machen.
    Es wird schon Bundesweit gegen die ermittelt.
    Allso wen jemand einen Brief bekommt ,gleich Strafanzeige machen

  174. Hallo.
    mein Erster LogIn bei Lebensprognose war am 14.09.2006 Mittlerweile liegt mir das 2. Schreiben von der Deutschen Inkassostelle vom 9.02.2007 vor.

    Nach dem ersten Schreiben hatte ich Angst bekommen und eine Ratenzahlung beantragt. Diese Ratenzuhlunsvereinbarung sollte ich unterschrieben per Post zurückschicken. Nachdem mir das aber alles zu suspekt vorkam, habe ich diese Razenzahlungsvereinbarung nicht unterschrieben und zurückgeschickt.

    Somit ist auch keine rechtskräftige Ratenzahlung vereinbart wurden.
    In dem 2. Schreiben von der Deutschen Inkassostelle steht aber: am 15.01.2007 haben Sie gemeinsam mit uns eine Ratenzahlung vereinbart. Jedoch wurde von Ihnen die Ratenzahlungsvereinbarung nicht eingehalten.
    Daher habe ich Sie im Auftrag der Firma Internet Service AG aufzufordern, den fälligen Restbetrag nebst Zinsen und Kosten bis zum 23.02.2007 auf unser Konto zu überweisen. (102.46)
    Da unsere Auftraggeberin Si als Kunden sehr schätzt, möchten wir die Einleitung eines Gerichtsverfahren gegen Sie vermeiden. Dann wird noch im Anschluss die auf mich zu kommenden Kosten eines Gerichtsverfahren hingewiesen. 306,62 €

    In diesem Forum lese ich immer wieder, das man nicht zahlen soll und das werde ich auch einhalten.
    Also warte ich ab wie das weitergeht und werde euch auf den laufenden halten.

    Gruß rofie

  175. Ich habe auch so eine nette Zahlungsaufforderung per E-Mail erhalten und werde sie natürlich nicht bezahlen, da ich ein wenig Ahnung habe in rechtlichen Angelegenheiten gebe ich JEDEM den Rat nicht auf die Zahlungsaufforderung zu reagieren.

  176. Hallo,
    hab ebenfalss dummerweise diesen Test gemacht…
    Da ich mittlerweile auf mehreren Hompages über diese Internet Service AG(Xentria AG) Berichte gelesen hab, bin ich mir sicher, dass ich dieser Firma keinen Cent überweise. Ich hab schon mehrere angebliche Mahnungen und Aufforderungen bekommen, dass ich 59€ bezahlen soll.
    Tipp für alle die diesen Test ebenfalls gemacht haben, nicht zahlen und auf der Verbraucherzentrale des jeweiligen Bundeslandes nachschauen, da wird auf jedenfall weitergeholfen mit einem Musterschreiben.
    Meine Meinung zu solchen ******:
    Unglaubliche Frechheit, dass man solche Leute nicht einsperrt, wenn mir jemand dieser Menschen einmal im dunkeln begegnen sollte….
    Gruß Alex

  177. Bei mir ist das genau so gelaufen wie bei den anderen Rg. per E-Mail, Mahnung per E-Mail, letzte Zahlungsaufforderung per Post, dann habe ich der Firma ne E-Mail geschrieben das nie ein Vertrag zustande gekommen ist.
    Nuja darauf die Antwort ja IP Speicherung, Ticket Nr. (das ich nicht lache). Wohl bemerkt ich habe nie den Butten für die Regiestrierung gedrückt. Und dann paar Tage später der schöne Brief vom Imkassobüro (Zahlung bis zum 02.02.07) habe natürlich auch nicht bezahlt und werde es auch nie machen. Das Rate ich natürlich auch allen anderen. Für was denn??????????
    Habe mich natürlich auch schon mit meinem Rechtsanwalten beraten.
    Neulich habe ich wieder eine E-Mail geschrieben das sie meine Daten aus Ihrer Datenbank löschen sollen und natürlich auch eine Frist gesetzt. Nunja wenn ich jetzt noch etwas von der Fa. höre dann stehen die Türen meines RA offen und dann wird geklagt aber von meiner Seite.
    Was die Fa nicht auf die Reihe bekommt, bekomme ich sicherlich hin (man muss hinzusagen das ich eine Rechtschutzversicherung habe).
    Das wird mich natürlich nichts kosten *lol*

  178. Habe auch wie ihr alle eine liebe Aufforderung von der Internet Service AG bekommen und wollte heute sogar schon auf die Bank gehen und die 59,-€ bezahlen. Nur gut das mich ein Klassenkollege auf einen Bericht im Bizz hingewiesen habe. Nun sitze ich hier vor dem PC und lese die ganzen Kommentare von euch. Werde denen wohl auch nix überweisen und erstmal abwarten wie die weiter reagieren.

  179. Hallo Leidensgenossen,
    ich hatte gehofft, dass diese Bet[…] meinen Sohn endlich in Ruhe lassen, nachdem ich 5 Monate nichts mehr gehört habe. Mein Sohn ist erst 13, aber das scheinen die nicht begreifen zu wollen. Nun hat er heute Post von einem anderen RA ( anscheinend hat RA Gunnar keine Lust mehr) bekommen. Ich werde jetzt auch zur Polizei gehen und Strafantrag stellen. Dem RA werde ich auch noch nett schreiben und dann warten wir mal ab. Die Verbraucherzentrale hat mir geraten, einen möglichst großen Ordner mit viel Platz anzulegen. Die kennen sich mit solchen Sachen sehr gut aus. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
    Viele Grüße an alle.

  180. Hallo, habe heude auch nen Brief von einem Rechtsanwalt Michael Bohn, der die rechtlichen Interessen der Firma Internet Service AG vertritt, bekommen. Da steht was von 170,28€ aber nicht wofür. Einfach nur Hauptforderung, RA Gebühr und Auslagenpauschale.

  181. Hallo Leute,
    meine Freundin hat es Ende Jänner bei w*w.genlogie.com genau so erwischt….
    Nach Euren Kommentare und den Hinweisen werden wir vorerst auch einfach mal nicht bezahlen. Hat schon mal jemand was vom Gericht bekommen in der Zwischenzwit ?

    mfg
    Leon

  182. Hallo an alle!
    Habe am Samstag 17.02.2007 einen Brief vom angeblichen Rechtsanwalt
    Herr Bohn bekommen in dem Brief steht:

    Sehr geehrte Frau W…..,

    in der vorbezeichneten Angelegenheit zeige ich an, dass ich die rechtlichen Interessen der FIRMA INTERNET SERVICE AG anwaltlich vertrete. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert und
    kann ggf. schriftlich nachgereicht werden.
    Künftige Korrespondenz richten sie bitte fortan an meine Kanzlei.
    Es konnte bislang kein Zahlungseingang bezüglich der oben genannten Forderung verbucht werden,
    obwohl Sie nach Erhalt der Rechnung bereits wiederholt,
    und zwar mit Schreiben vom
    11.08.2006 und mit Schreiben vom 08.09.2006,
    aufgevordert wurden, die weiterhin offene Forderung auszugleichen.

    Ich fordere sie auf den Bertag unverzüglich zu begleichen.

    Da sie sich inzwischen im Zahlungsverzug befinden, haben Sie auch die Kosten meiner Beauftragung als Verzugsschaden auszugleichen.
    Forderung 130,85
    RA-Gebühr 32,50
    Auslagenpauchaschale 6,50

    Insgesamt: 169,85

    Sofern sie der Zahlung nicht oder nicht rechtzeitig erfolgen sollte,
    sind wir bereits beauftragt,
    ohne weitere Ankündikung Klage zu erheben.
    Die enstehenden Kosten werden die Forderung gegen Sie erhöhen.

    So… das wars,

    1. Habe nie eine Rechnung und auch keine Schreiben erhalten.
    2. Ich weiß gar nicht wofür ich überhaupt zahlen soll
    3. Welcher Anwalt druckt die unterschrift auf einen Brief?

  183. hab auch ein Schreiben von diesen unwürdigen Leuten bekommen
    Da ich aber Minderjährig bin mach ich mir keine Sorgen
    Wenn sie lust haben dann können sie mich mit post zumüllen ich werde nicht zahlen und ich rate allen anderen das auch nicht zu tun

  184. Moin zusammen wen ich das lese was hier alles drinnensteht wird mir gerade schlecht denn auch mir wurde per email solch ein schreiben über den gleichen rechtsanwalt geschickt und forern von mir 59 euro die ich aber nicht bezahlen werde ich gebe euch den rat das ihr überhaupt nicht zu reagieren braucht auf solch ein schreiben denn auch ich habe es im fehrnsehn gesehen über bizzz und werde mich überhaupt nicht drum kümmern das einzigste was wir machen können eine strafanzeige bei der polizei zu schalten um das geld das manche von uns schon gezahlt haben wieder zu fordern denn zusammen sind wir stark wenn jeder darauf eine anzeige schaltet muss die polizei reagieren und ein gerichtliches verfahren einleiten grüsse aus dem hohen norden aurich osa

  185. Hi Kim,

    do not worry… I went to the „Verbraucherzentralle“ here in Bremen and they told me just to ignore any notification-letter-e-mail, etc… from them. So don’t worry at all, just ignore them… they try to make money by means of scaring people and cheating!

  186. Hab ebenfalls eine anwaltliche Zahlungsaufforderung bekommen. Bezahlen werde ich auf keinen Fall. In einem ähnlich gelagerten Fall hat heute das Amtsgericht München eine Zahlungsklage abgewiesen. Besteht keine Gefahr,also mit der Ruhe. Dennoch lohnt es sich, den Sachverhalt aufzuschreiben und an die Staatsanwaltschaft (am besten über die örtliche Polizeidienststelle) weiterzuleiten. Das dürfte von einem Gericht als (versuchter) Betrug einzustufen sein. Der ominöse Anwalt könnte womöglich der Beihilfe zum (versuchten) Betrug verdächtig sein. Liebe Grüße, Bernd

  187. @kim

    wie lautet denn die Adresse des allseits geschätzen Herrn Born?

    Ist das zufällig diese Adresse hier:

    Am Alten Friedhof 16.
    35394 Gießen,

    Grüsse
    B.

  188. Kim,
    steht irgendeine Addresse auf dem Brief von Michael Bohn?
    Hat er eine home-page ?

    Gunnar Gels hatte dies zumindest in seinem Brief aufgefuehrt, wenn seine home-page auch armselig ist oder war !

  189. Hallo erstmal!

    Ich selber habe auch mein Laster mit der Fa. IS AG und auch mit der DIS.

    Ziemlich genau so, wie bei Rofie war es bei mir auch.Nur das ich lediglich per E-Mail mal angefragt habe, ob es auch kleinere Raten gibt.
    @ Rofie, ich kann dir nur empfehlen dem Vorwurf schleunigst zu widersprechen, dass ihr eine Ratenzahlng vereinbart habt!Schweigen wird als Zustimmung angesehen und könnte bei einer eventuellen Verhandlung dazu führen, dass die Betreiber im Recht sind, da du nicht wiedersprochen hast.
    Ich selber bekam das gleiche Schreiben, am gleichen Tag (9.2.), habe ordentlich widersprochen, mithilfe eines Users aus einem anderen Forum und bekam direkt eine E-Mail, das meine Akte nun an die Auftraggeberin zurückgegeben wird und sich die Sach erledigt hätte.

    Bleibt alles standhaft und widersprecht allen Vorwürfen!Im besten Fall geht ihr zur Polizei und erstattet Anzeige, nur so kann man den Betreibern den Hahn ganz abdrehen.
    Lasst euch nicht verängstigen oder einschüchtern, aber wehrt euch auch!

    Lieben Gruß Terrormieze

  190. Halli hallo
    also ich habe mich heute mal daran gemacht und mal bei diesem ominösen anwalt dieser noch öminöseren „firma“ angerufen und mitgeteilt das ich nicht zahle und bei weiterer belästigung anzeige erstatte da wollte mir die schnalle doch erzählen das wir ja mal sehen können wer die besseren beweismittel hat und so weiter und als ich das gesagt hab das ja schon eine unterlassungsklage vorliegt gegen die firma is die erst richtig ausgeflippt und hat dann aufgelegt.*lol*

  191. Ich war nun schon mehrfach auf dieser Seite… Bei mir geht es um lebensprognose.com

    Inzwischen kam ein Schreiben von Anwalt Gunnar Gels. Ich werde mich die Tage an die Staatsanwaltschaft wenden und ihm eine Absage erteilen. Wenn die Staatsanwaltschaft mir sagt, dass ich lieber mal zahlen soll, dann gebe ich auf ;-)

  192. Hallo an alle!
    Mein minderjähriger Sohn ist im April 2006 auf 1sms.de reigefallen und hat eine dieser ,, kostenlosen Probe-SMS ,, verschickt. Ca. 4 Wochen nach der angeblich ,, zweiwöchigen Testzeit ,, kam dann eine Zahlungsaufforderung über EUR 96,- per email. Diese hat er mir leider (aus Angst) erst später gezeigt. Ich habe dann aber aufgrund seiner Minderjährikeit per email Einspruch erhoben.
    Dann war absolute Ruhe. Im September 2006 erhielt er dann ein Schreiben der Deutschen Inkassostelle (DIS) des allseits bekannten Herrn Komarek. Bezugnehmend auf der Angabe einer Fantasy IP No. drohte dieser Herr nun schon mit Kosten von mehr als EUR 300,-.
    Den mit dem 08.09.2006 datierten Brief der DIS erhielten wir allerdings erst am 24.09.2006, als Zahlungsziel war jedoch der 22.09.2006 benannt. Alle weiteren genannten Mahnungen etc. haben wir niemals erhalten.
    Nach Rücksprache mit der Verbraucherberatung wurde mir geraten, die Sache auszusitzen, da alleine aufgrund der Minderjährigkeit keine möglichkeit eine Klage bestehen würde. Nach nunmehr mehr als 5 Monaten haben wir am 19.02.2007 dann einen Brief von einem angeblichen Rechtsanwalt Herr Bohn, aus Gießen erhalten, mit folgenden Inhalt:

    Sehr geehrter Herr R“¦..,

    in der vorbezeichneten Angelegenheit zeige ich an, dass ich die rechtlichen Interessen der FIRMA INTERNET SERVICE AG anwaltlich vertrete. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert und
    kann ggf. schriftlich nachgereicht werden.
    Künftige Korrespondenz richten sie bitte fortan an meine Kanzlei.
    Es konnte bislang kein Zahlungseingang bezüglich der oben genannten Forderung verbucht werden,
    obwohl Sie nach Erhalt der Rechnung bereits wiederholt,
    und zwar mit Schreiben vom
    11.08.2006 und mit Schreiben vom 08.09.2006,
    aufgefordert wurden, die weiterhin offene Forderung auszugleichen.

    Ich fordere sie auf den Bertag unverzüglich zu begleichen.

    Da sie sich inzwischen im Zahlungsverzug befinden, haben Sie auch die Kosten meiner Beauftragung als Verzugsschaden auszugleichen.
    Forderung 131,21
    RA-Gebühr 32,50
    Auslagenpauchaschale 6,50

    Insgesamt: 170,21

    Sofern sie der Zahlung nicht oder nicht rechtzeitig erfolgen sollte,
    sind wir bereits beauftragt,
    ohne weitere Ankündikung Klage zu erheben.
    Die enstehenden Kosten werden die Forderung gegen Sie erhöhen.

    Eine lange Geschichte, die offensichtlich noch nicht zu Ende ist.

    Offensichtlich scheint es sich hier um einen derart beschäftigten Anwalt zu handeln, das er mit einer gescannten Unterschrift arbeiten muß.

    Gruß,

    Holly

    RJ: Papier ist geduldig.

  193. Es wäre überprüfendswert ob es den Anwalt Michael Bohns auch tatsächlich gibt. Der Herr Anwalt Gunnar Gels aus Berlin gibt es nicht! Die Anwaltskammer Berlin kennt diesen nicht und schein auch schon gegen diese Person zu recharchieren. Die Telefonnummer von Herrn Gunnar Gels ist tot.
    Kurios oder ? Mal sehen wie es mit dem Herrn Bohn aussieht. Oder ist Gunnar = Michael ? Wie auch immer, wäre nett wenn jemand die Adresse des Herrn Bohn schreiben könnte um dann festzustellen ob es auch wieder ein Anwalt ohne Zulassung oder garkein Anwalt ist.

  194. bin 18, in der ausbildung und habe mir niemals eine Lebensprognose oder was auch immer bestellt. Bekomme im November 06 eine rechnung über 59 €, und am 21.02.07 eine letzte Zahlungserinnerung von der Inernet Service Ag, die scheinbar ihren Sitz gewechselt hat. Ich werde dieser dubiosen Firma erst mal „freundlicherweise“ androhen, dass ich Anzeige wegen Betrug erstatten werde, falls ich noch weitere Drohschreiben bekomme. Werde auch bei meiner Polizeidienststelle Anzeige erstatten, diesen […] muss einfach das Handwerk gelegt werden. Deshalb an alle, lasst Euch nicht einschüchtern oder gar in die Enge treiben, zahlt auf keinen Fall, solche Gauner gehören hinter Schloss und Riegel.

  195. die neue seite Quizkandidat.com ist ja mal wieder richtig rafiniert gemacht, erst kostenloses Probespiel, dann das versprechen 1€ ausgezahlt zu bekommen wenn man sich registriet hat und dann, ganz klein, nach langer suche findet man (hoffentlich) heraus, dass jedes Spiel 10€ kostet.
    Zu gewinnen gibts wahrscheinlich eh nix.
    Wenn da steht das mal eine Millionen Euro gewinnen kann dann melden sich viele bestimmt auch noch an wenn gelesen haben, dass es 10€ kostet.
    Man muss ahnunglose Leute vor dieser/n Seite/n schützen, am besten indem man eine kurze Wahrnung und den Link http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=all in jedes Forum schreibt in dem man angemeldet ist.

    Gruß,
    Andi

  196. hmm irgendwie tut sich hier nix mehr die firma hat wohl aufgehört uns zu terrorisieren hier wurde schon seit mehr als 10 tagen nichts mehr reingepostet!!!!

    IS das normal?????

    MFG
    dennis

  197. hmmd die probietren auch jeden mist!!!!

    NICht draufgehen geschweige denn anmelden!!!

    UN wenn es doch geschehen ist —-> NICHT ZAHLEN!!!
    ICh hab meinen brief vom Anwalt noch nit bekommen udn ich glaube auch cniht das ich einen bekommen werde!!!

    Die Firma sollte man in die Luft sprengen!!!

    MFG
    dennis

  198. Hallo,
    also ich habe Hr. Bohn eine e-mail geschickt mit dem Hinweis, dass mir eine Fa. Internet Service nicht bekannt ist und mein Sohn erst 13 Jahre alt ist.
    Sein Schreiben ist echt eine Frechheit.
    Habe ich eine Antwort bekommen ? Nein ! Wahrscheinlich schreibt er jetzt einen Brief und erhöht seine Anwaltlichen Kosten um 500 %. Solche Anwälte müssen ja schon derb schlecht sein, wenn sie sich auf solche Firmen einlassen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
    Susanne

  199. also ich bin 14 und ich hab mich irgendwo bei den […] angemeldet sagen de und jetzt ham se mir ne rechnung geschickt abba ich hab einfach nix gemacht und schon wurds denen zu blöde und se ham mich in ruhe gelassen
    ZEIGT SE AN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  200. Sag mal werden die brife nur als Email egschrieben? oder auch als normale briefe ins hasu.Ich hab von denen au ne mailbekommen das ich 59 euro innerhalbvon 7 tagen zu zhalen habe.Aber wenn man sich das so durchliest jaja.hab deren emails eh geblockt und werd sie auch net mehr lesen einfach keine lust zu.Kein bock das meine mudda das erfährt^^

  201. als betroffene Familie ist eure Seite sehr hilfreich, vielen Dank! Auch die Kommentare sprechen für sich, vielen Dank an alle! Am meisten geholfen hat uns der Hinweis FAQ zu den Internet-Vertragsfallen. Bei uns war es so, dass unser minderjähriger Sohn beim Starten des Spiel-Programms „Bambusratte“ auf die Seite von Lebensprognose kam (startete automatisch). Diese Typen legen es bewusst darauf an, dass Minderjährige die verlockend klingenden Seiten von Lebensprognose starten, ihren Namen und die Adresse eingeben und schon ist die Falle zugeschnappt. Meiner Ansicht nach ist nicht nur die unscheinbare Preisangabe verbraucherrechtlich unwirksam, sondern auch das Zustandekommen eines Vertrags lediglich dadurch, dass ich eine Adresse eingebe. Das ist m.E. eine überraschende Klausel, die für den normalen Verbraucher verwirrend ist. Eine Leistung der Internet – Service AG liegt damit überhaupt nicht vor. Das wäre gerade, wie wenn man im Kaufhaus fürs Durchlaufen zahlen müsste ohne eingekauft zu haben. Aufgrund der ermutigenden Hinweise werden wir nun folgendes tun: Wir werden auf die Zahlungsaufforderung und Mahnschreiben keine Zahlungen leisten. Ein Schreiben unsererseits wurde überhaupt nicht beantwortet. Das wird sicher gar nicht gelesen, weshalb der Musterbrief der Verbraucherzentrale sicher rechtlich notwendig, aber wahrscheinlich völlig überflüssig ist. Als nächstes werden wir Anzeige über die Staatsanwaltschaft erstatten (Betrug etc.) und auch der Verbraucherzentrale den Vorfall melden. Was ich überhaupt nicht verstehe: Warum hat es bisher noch niemand geschafft, die hinter dieser Firma stehenden Verantwortlichen zur Verantwortung zu ziehen? Wir werden deshalb auch beim Registergericht in der Schweiz prüfen, ob die Internet Service AG nicht gelöscht werden kann. Jedenfalls werden die jetzt kräftig Gegenwind bekommen.
    Vom weiteren Fortgang werden wir berichten, wenn es etwas zu berichten gibt. Bis dahin viel Glück -man sollte eigentlich den Server mit 1000 E-Mails lahmlegen oder ähnliches…

  202. Hallo Susanne,
    ich bin auch geschädigt von der gleichen Seite! Ich lese und schreibe bei http://www.talkingermany.de/2317/
    Uns interressiert brennend die genaue Post-, email adresse und homepage von diesem Herrn Bohn! Von uns hat noch keiner Post von dem bekommen!
    Wenn du mir die Daten mal an meine Mail adresse venusb60@eb.de schicken könntest, wären dir ganz viele Leute bei talkingermany sehr dankbar!
    LG,
    Venus

  203. vielleicht sollte sich mal die Verbraucherzentrale Berlin diesen angeblichen Rechtsanwalt vornehmen. Den wenn er seriös wäre hätte er keine 0180er- Telefonnummer und wäre im Branchen- und im Telefonbuch von Berlin verzeichnet. Und er kann schon gar nicht seinen Sitz in einem Restauration haben!

  204. „Hallo Susanne,
    ich bin auch geschädigt von der gleichen Seite! Ich lese und schreibe bei http://www.talkingermany.de/2317/
    Uns interressiert brennend die genaue Post-, email adresse und homepage von diesem Herrn Bohn! Von uns hat noch keiner Post von dem bekommen!
    Wenn du mir die Daten mal an meine Mail adresse venusb60@web.de schicken könntest,
    wären dir ganz viele Leute bei talkingermany sehr dankbar!
    LG,“
    Venus

  205. hab schon ne mahung bekommen am 7.2.2007 wo stand in 7 tagen zahlen.Heut is aber schon der 26.2.2007 und hab seitdem nix von denen gehört kommt vll davon das ich die mails geblckt hab wer weis

  206. hallo
    auch ich habe ungewollt ein probepäcken auf der seite bestellt. habe rechnungen und mahnungen per e-mail bekommen, diese ignoriert und schließlich mit der post einen weitere bekommen.
    nun weiß ich nicht:
    auch diese post ignorieren, oder eine e-mail zurückschreiben, nachdem ich mich über verbraucherrechtliches informiert habe….?!
    bitte um antwort, vllt hat jeand ja schon die ganze sache „überstanden“ und könnte mir verraten, wie er/sie sich da rausgeholfen hat.
    viele dank und liebe grüße, lotta

  207. Hallo
    auch mein 13 jähriger sohn hat ein schrieben von internet service ag bekommen. als letzte zahlungserinnerung sollen wir die schweizer berge mit 66,50 Euro unterstützen,hihi. haben nie eine e-mail bekommen, haben nie eine rechnung bekommen und haben nie eine zahlungerinnerung bekommen….geschweigeden das die e-mail in den brief mit unserer übereinstimmt. im forum stehen ja tolle sachen, aber es gibt nirgens wo einen ansprechpartner an den man sich wenden kann, ,,,,,habe bei der polizei angerufen sie können keine anzeige aufnehmen weil keine bedrohung vorliegt,,,, habe bei der staatsanwaltschaft frankfurt angerufen,,,, wir können ihnen nicht helfen…bei den verbraucherschutzzentralen bekommt man keinen ans telefon,,,,, das einzige was die polizei gesagt hat ….auf keinen fall zahlen,,,,
    ich finde es nur traurig das es keine telefon nummer gibt wo man so etwas meden kann, oder hat jemand etwas…

    von mir bekommen die nicht einen cent….
    werde mich mal ans fernsehen wenden, das die sache wieder aufgerollt wird..

    gruß an alle die auch zahlen sollen…

  208. So langsam interessiert mich das mit diesem Anwalt Bohn etwas mehr. Wen vertritt der eigentlich: Internet Service oder DIS Inkasso??

    Susanne, Fabian und Kim, ihr habt ausdrücklich geschrieben, dass ihr einen Brief von dem habt, wonach der die IS INTERNET SERVICE AG vertritt. Ich habe heute ein Schreiben weitergeleitet bekommen, wonach der ein Mandat von DIS INKASSO hat und mit Internet Service eben nichts zu tun hat.

    Schaut doch bitte noch mal nach, ob da in euren Briefen wirklich was von Internet Service steht, denn dann hätte der Herr Anwalt ein Problem. Wenn ihr möchtet, dann könnt ihr mir auch gerne den Brief mal auf m-b.anti-lepro@freenet.de zumailen, das würde mich nämlich sehr interessieren!! Und falls ihr eine Homepage von der Anwaltskanzlei habt, setzt dazu was rein.

    So langsam wird das immer verwirrender – erst Herr G.G. aus Berlin, wo er wohl eindeutig keine Zulassung hat (angeblich ist die Zulassung beantragt), jetzt ein Anwalt, der sich als Vertreter von Mobbing-Opfern einen Namen gemacht hat, da bin ich mal gespannt, wer hier als nächstes auftaucht…

  209. Hallo zusammen,
    hier der Text des Schreibens von Herrn Bohn. Er sagt ganz eindeutig, daß er die Interessen der Firma Internet Service vertritt.

    Sehr geehrter Herr ……
    in der vorbezeichneten Angelegenheit zeige ich an, dass ich die rechtlichen Interessen der FIRMA INTERNET SERVICE AG anwaltlich vertrete. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert und
    kann ggf. schriftlich nachgereicht werden.
    Künftige Korrespondenz richten sie bitte fortan an meine Kanzlei.
    Es konnte bislang kein Zahlungseingang bezüglich der oben genannten Forderung verbucht werden,
    obwohl Sie nach Erhalt der Rechnung bereits wiederholt,
    und zwar mit Schreiben vom
    11.08.2006 und mit Schreiben vom 08.09.2006,
    aufgefordert wurden, die weiterhin offene Forderung auszugleichen.

    Ich fordere sie auf den Bertag unverzüglich zu begleichen.

    Da sie sich inzwischen im Zahlungsverzug befinden, haben Sie auch die Kosten meiner Beauftragung als Verzugsschaden auszugleichen.
    Forderung 131,21
    RA-Gebühr 32,50
    Auslagenpauchaschale 6,50

    Insgesamt: 170,21

    Sofern sie der Zahlung nicht oder nicht rechtzeitig erfolgen sollte,
    sind wir bereits beauftragt,
    ohne weitere Ankündikung Klage zu erheben.
    Die enstehenden Kosten werden die Forderung gegen Sie erhöhen.

    holly

  210. nee sora denke ich nicht ich habe auch eine mahnung bekommen im vergenagenen jahr und 1 1/2 Monate später kam dann der brief vom Inkassobüro Frankfurt!!! Einen 2ten Brief der inkassostelle habe ich auch shcon bekommen wird langsam zeit für den Brief vom herrn BOHN!!^^

    Naja werde euch auf dem laufenden halten#!!

  211. hallo
    ist doch schon witzig, fahr mal bei rot über die ampel und schon haben sie dich am hintern,,,,,,,
    aber die prinzen der berge können machen was sie wollen….
    nimmt der mist mal ein ende…
    es muß doch eine möglichkeit geben um das mal zubeenden….
    hat nicht mal einer eine tolle idee,,,,

  212. den gleichen Brief habe ich auch erhalten. Rechnung vom Dezember und ich soll 62,50 € bezahlen. es geht mir auf die Nerven. Ich hab nicht mal Ahnung wieso ich diesen Betrag bezahlen soll?

  213. hi naja werde net malmehr die kommenden mails lesen die haben net mal ne handy nummer von mir und in email die ardesse hab ich geändert und als umzug angeben^^.Naja noch keine hat mir geantwortet ob briefe per post von denen kommen.

  214. Hallo,
    Ich weiß nicht, ob das jetzt schon allgemein bekannt ist:
    WISO im ZDF berichtete über ein Urteil, das Lebensprognose nicht Recht gibt.
    (Sendung kann man sich unter wiso.de ansehen. Ist aber nur eine knappe Meldung ziemlich am Ende der Sendung)
    Diese Leute hatten offensichtlich doch vor dem Amtsgericht München gegen jemanden geklagt.
    Wie es ausgegangen ist, findet sich in einer Presseerklärung des Amtsgerichtes München vom 19.022007 unter folgendem Link:
    http://www.ag-m.bayern.de/presse.htm

    Viel Spaß beim Lesen

    GJPaulus

  215. hallo, aucvh ich bin opfer der xentria, internest servise ag oder wie auch immer geworden, hab mails etc bekommen, und immer mahnungen, vor zwei wochen flatterte auch von der deutschen inkasso stelle ein brief rein! soll ich den betrag nu zahlen!?? nicht das da was gepfändet wird!

    RJ: Warum haben nur alle soviel Angst vor Inkasso-Schreiben. Das sind ganz normale Mahnbriefe, nichts sonst. Und gepfändet kann erst, wenn ein gerichtlicher Titel (Urteil oder Vollstreckungsbescheid) vorliegt. Doch sowas ist in den Xentria-Fällen – soweit bekannt – noch nie zustande gekommen. Siehe FAQ.

  216. Übrigens gibt es ENDLICH:

    Ein Urteil gegen Lebensprognose.de (was sicher auch für Seiten dieser Art gilt)

    Amtsgericht München AZ 161 C 23695/06

    Die Klage des Anbieters wurde abgewiesen. „Was ein Internetangebot kostet, muss deutlich sichtbar angegeben werden. Ansonsten muss der User nicht bezahlen.“

  217. Habe heute ein Schreiben von denen bekommen und dort haben die Ihren Sitz jetzt in der Schweiz.
    So lautet Ihre neue Adresse: Internet Service AG; Blegistrasse 1; 6343 Rotkreuz in der Schweiz!!!

  218. Hallo leute!

    Ich habe heute auch so eine E-Mail von dieser dubiosen Internet-„firma“ bekommen. Was ich hier so gelesen habe, seit ihr auch allevon denen abgezockt und reingelegt worden.
    Was ich ganz sicher weiß ist, dass ich den geforderten Betrag von 59,00 € sicher nicht zahlen werde.
    Habe auch gleich eine Beschwerde-E-Mail an die unten angegebene Adresse geschickt und dann habe ich meine E_mail adresse gelöscht!

    nur eine Frage bitte:

    Wenn man die Falsche Adresse angegeben ha können die dann einen Anzeigen, oder machen die sich di Mühe gleich garnicht, weil sie haben ja nicht einmal den richtigen Namen von mir???????

    Bitte Antwort!

    lg resi

  219. Hallo, ich habe hier die Adresse und tel. Nr. des ominösen Anwalts, ich bin auch auf diese Frima reingefallen, und warte jetzt auf den Brief des Anwalts, Ich wohne aber nur 20km weit weg von dem Anwalt und werde Ihn dann mal persönlich besuchen!!! klickt mal den LINK:
    http://www2.dasoertliche.de/?id=026520003606132261943&la=de&form_name=detail&lastFormName=search_reg&kw=bohn&ci=Gie%dfen&recFrom=1&hitno=1&kgs=06531005&backkgs=06531005&buab=64100001&zvo_ok=1&page=78&context=11&action=58&orderby=name&ttforderby=rel&buc=265&la=de

  220. Also, dies ist die Tel Nr. Die bei mir im Örtlichen gespeichert ist, bin mal gespannt wie seriös der Anwalt ist. Da ich in seinem heimischen Raum wohne, wird er sich wohl oder übel negativ Werbung gefallen lassen müssen. Also Herr Bohn, oder Inkassobüro Frankfurt oder Deutsche Internet Service AG- wie heisst es schon so schön in dder Werbung- ICH FREU MICH DRAUF!!!

  221. Hallo. Hatte bin schon vor einigen Wochen auf die Seite hier gestoßen. Meine Mutter ist über die Seite Lebensprognose…. auf die Internet Service AG reingefallen.
    Jetzt ist es mir wohl auch passiert! Über die Internetseite http://www.genlogie.com kommt Ihr zu einem Abo für ein Jahr. Sie schreiben in dem Brief Sie hätte meine IP, meine Adresse, (stimmt ja auch sonst wäre der Brief nicht angekommen) und meine Handynummer mit der ich angeblich das Abo mittels eines sicheren Verifikationsverfahrens bestätigt hätte. Ich kann mich nicht entsinnen irgendetwas bestätigt zu haben, was kosten verursachen könnte. Wäre ich ja schön blöd.
    Habe erst über Email und jetzt über Post eine Zahlungserinnerung bekommen (62,50) + Androhung einen Anwalt + Inkassounternehmen zu beauftragen.
    Aktuelle Adresse des Betreibers:

    Internet Service AG
    Blegistr. 1
    6343 Rotkreuz (Schweiz)

    Kennt Jemand diese Methode schon? Wie sollte ich hier vorgehen? Wie sonst auch nix bezahlen, nicht melden? Oder besser Anwalt einschalten?
    Gruß Timo

    RJ: Schau in die FAQ. Da sind etliche Fragen allgemein behandelt. Wenn du darüber hinaus eine individuelle Rechtsberatung brauchst, muss du dich an eine Verbraucherzentrale oder an einen Anwalt wenden.

  222. XDD hab ja ne deutschland Flat und hab mal bei dem herrn bohn angerufen und da heisst es nur das die umgezogen sind (natürlich vom Band abgespielt) die neue adresse lauten Am freidhof 16 wie im Link und das alle Leitungen belegt seien und er sich übver eine Nachricht nach dem Piepton freuen würde!!!

    Ey echt komisch die ganze Geschichte und Christian Walther besuch den ruhig mal und berichte uns von der erfahrung mit diesen Michael Bohn!!!

    Würde mich interessieren

  223. Dennis,

    ich möchte bezweifeln, ob sich der gute Herr Bohn über meinen Anruf gefreut hat. Ich hatte ihn lediglich mitgeteilt, daß ich gegen ihn Strafanzeige gestellt habe.

    Ob er mich wohl zurück rufen wird?

  224. naja das ist eine gute frage holly!!

    Ich denke aber nicht das er dich anrufen wird!! Weil der einfach darüber steht undda er eh wahrscheinlich weiß das ein bundeweites verfahren gegen diese firma eingeleitet wurde wird er sich vlt demnächst von der firma entfernen da er ja sogesehn der firma mithilfe leistet um an das geld zu kommen und kassiert selbst auch noch ab!!!

    Also denke ich das ihn das wenig interessieren wird ob du strafanzeige erstattet hast!!!

    MFg
    Dennis

  225. Hallo. Hatte bin schon vor einigen Wochen auf die Seite hier gestoßen. Meine Mutter ist über die Seite Lebensprognose…. auf die Internet Service AG reingefallen.
    Jetzt ist es mir wohl auch passiert! Über die Internetseite w*w.genlogie.com kommt Ihr zu einem Abo für ein Jahr. Sie schreiben in dem Brief Sie hätte meine IP, meine Adresse, (stimmt ja auch sonst wäre der Brief nicht angekommen) und meine Handynummer mit der ich angeblich das Abo mittels eines sicheren Verifikationsverfahrens bestätigt hätte. Ich kann mich nicht entsinnen irgendetwas bestätigt zu haben, was kosten verursachen könnte. Wäre ich ja schön blöd.
    Habe erst über Email und jetzt über Post eine Zahlungserinnerung bekommen (62,50) + Androhung einen Anwalt + Inkassounternehmen zu beauftragen.
    Aktuelle Adresse des Betreibers:

    Internet Service AG
    Blegistr. 1
    6343 Rotkreuz (Schweiz)

    Gruß Timo

  226. ich habe inzwischen weitere Schritte unternommen:
    1. Habe ich die Internet Service AG bzw. die Inhaber am 26.02.2007 bei der Staatsanwaltschaft in Pforzheim angezeigt. Leider hat mir ein Rechtsanwalt, den ich gut kenne mitgeteilt, dass die Verfahren meistens von der Staatsanwaltschaft eingestellt werden. Es sei wesentlich wahrscheinlicher als armer Verkehrssünder strafrechtlich verfolgt zu werden (viel einfacher) als solche Personen zu bestrafen. Na ja wir werden sehen.
    2. Ich habe die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg informiert (die wissen bestimmt schon alles) und mich erkundigt, was gegen die Firma unternommen wird.
    3. Ich habe die Postbank Stuttgart als Kunde dieser Bank informiert und erwarte, dass auch von dieser Seite etwas unternommen wird. Ggf. werde ich mein Konto dort kündigen, was ich der Bank mitgeteilt habe.
    4. Ich habe dem Handelsregister in Zug/Schweiz mitgeteilt, dass hier unlautere Geschäfte getätigt werden und wollte nun wissen, was von dieser Seite unternommen werden kann (z.B. Amtslöschung der Gesellschaft).
    Die Firma ist i.ü. unter CH-170.3.029.535-2 beim Handelsregister des Kantons Zug eingetragen. Das Handelsregisterblatt ist öffentlich über das Internet einsehbar für jedermann. Dr. Szabo ist inzwischen als Mitglied gelöscht. An seiner Stelle ist nun Frau Yvonne Elisabeth Muther, Schüpfheim/Hüttikon als Mitglied des Verwaltungsrates eingetragen. Ich werde deshalb diese Dame ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft anzeigen. Die Firmenänderung von Xentria AG in IS Internet Service AG stammt übrigens vom 15.12.2006. Dabei wurde auch der Sitz von Hünenberg nach Risch verlegt. Die Adresse „Blegistraße 1 in CH 6343 Rotkreuz“ ist die Adresse der Frau Muther. Wahrscheinlich auch so ein „Strohmann“ wie der Dr. Szabo. Es handelt sich offensichtlich um eine Art Briefkastenfirma, die über die Service Nr. 0042/etc. bedient wird. Frau Muther sammelt wahrscheinlich nur Post. Ich habe auch unter der Nr. 0042/ etc. angerufen. Es meldete sich ein der Stimme nach junger Mann unter seinem Namen! Ich habe ihn gefragt, ob ich falsch verbunden wäre, ich wollte mit der Firma IS telefonieren, worauf er schnell versicherte, dies wäre ein Call-Center und er wäre für die Firma IS zuständig. Der Sitz des Call-Centers wäre in der Schweiz. Er hatte aber keinen schweizer, sondern eher süddeutschen Dialekt. Die Adresse der Frau Muther rückte er übrigens bereitwillig heraus. Also: Es meldet sich nach langem Klingeln doch jemand.
    Ich werde euch auf dem laufenden halten. Ich werde jedenfalls weiterhin nichts bezahlen. Der mit mir bekannt Anwalt hat übrigens gesagt, im Falle Schmidtlein hätten sie schon öfter Schreiben für Mandanten verfasst. Es sei nur ein rel. kurzer Brief, in dem das Geschaft dann auch vorsorglich angefochten werden würde. Also: Lasst euch nicht ins Boxhorn jagen und zahlt weiterhin nicht.
    Es grüßt euch alle,
    Stefan

  227. Hallo,
    ich habe auf einem völlig neuen Weg von dieser obskuren Firma gehört. Heute bekam ich ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft, in dem ich des Betruges bezichtigt werde, weil ich angeblich bei dieser Firma unter falschem Namen einen Auftrag erteilt hätte.
    Ich habe nun der Staatsanwaltschaft mitgeteilt, das ich diese Firma nicht kenne und auf keinen Fall einen Auftrag für Lebensprognose erteilt hätte. Ich bin gespannt was dabei heraus kommt.

  228. hey also ich bin 15 und bin auch auf lebensprognose reingefallen und habe auch schon 2 mahn e-mails bekommen und auch eine wo drin stand das ich 5 tage zeit hätte ihnen das geld zu überweisen ,das hatte ich eigentlich auch ursrünglich vor aber dank ein paar seiten wie diesen weiß ich das das betr[…] sind! ich werde mit meiner mutter darüber reden und ihr sagen das wir auf keinen fall zahlen werden.das ist doch richtig oder? weil ich hatte am anfang richtig angst das da wirklich irgendwas passiern könnte aber dank euch weiß ich das das nicht so ist! vielen dank! richtet noch mehr solche seiten ein wo sich hilflose „opfer“ informieren können.macht weiter so!

  229. @johanna
    Jaa das ist richtig mit deinen eltern darüber zu reden und zeige ihr auch diese seite hier damit du deine thesen auf die kommentare hier aufbauen kannst!!!

    Auf die Summe von 59€ muss audrücklioch hingewiesen werden, was auf dieser seite nicht der falls ist dort steht es vlt ganz unten in schriftgröße 6 oder so was FALSCH ist!!!!

    Es musss gut erkennbar sein das diese seite etwas kostet und das ist nicht der fall!!
    Also rede einfach mit deinen eltern geh zur verbraucherzentrale deiner stadt oder nachbarstadt und sprech mit denen auch nocheinmal darüber dort bekommst du einen musterbrief den du dann an diese firma mit rückschein verschicken musst!!!

    Auf diesen Brief müsste die Firma eigtl antworten udn eine sTellungnahme dazu schrieben und zurücksenden was die allerdings nicht machen aber solange du den bescheid der post hast das du den brief abgeschickt hast kann dir so gu wie nichst mehr passieren!!!

    Mfg
    Dennis

  230. Wer wird denn hier behaupten, dass da die Strafverfahren eingestellt werden, wenn jemand die anzeigt. Nein, da sollte nichts eingestellt werden, sondern das gehört hierhin weitergeleitet:
    Polizeipräsidium Frankfurt, Kriminaldirektion – K324 –
    Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main
    Da läuft nämlich ein Sammelermittlungsverfahren mit schon ganz vielen Anzeigen, aber die Polizei kann immer noch was gebrauchen, wurde mir gesagt.

    Es macht übrigens Sinn, bei einer Strafanzeige auf das Sammelverfahren in Frankfurt hinzuweisen, denn nicht jede Polizeiwache und nicht jede Staatsanwaltschaft weiß das sofort.

    Übrigens habe ich (wegen lebensprognose.com) selbst auch eine Anzeige gemacht, dann einige ganz böse Mails an die geschrieben, und jetzt ist Ruhe. So war die Strafanzeige von mir auch für mich selbst nützlich!!

    Und außerdem ist das Konto bei der Postbank Stuttgart nicht mehr aktuell. Die sind jetzt bei der Hypovereinsbank, siehe z.B. hier: http://www.talkingermany.de/2317/ – und das ist übrigens schon die 5. Bank in noch nicht mal einem Jahr…

  231. hallo an alle, also ich kämpfe für meine Schwester gegen diese Internet AG und kann schon kleine erfolge verzeichnen, war bzw. ist aber nicht gerade leicht..so viel papierzeugs zu schreiben und zu zuschicken
    ich glaub die sind schon wieder umgezogen von Boesch 63 zu ner anderen Adresse!!!
    mir bzw. meiner Schwester wurde mit einer Inksassogesellschaft gedroht..am besten nicht drauf eingehen bislang haben die sich auch nicht mehr gemeldet, weis einer bescheid ob man nun bei der Schufa nen eintrag bekommt? und ob man dagegen angehen sollte bzw. noch anzeige erstatten sollte? kostet das geld wenn man anzeige erstattet?
    bitte um antwort
    gruß
    marcel

    stadtlohner_junge@web.de

    RJ: Schau in die FAQ, da sind die Fragen zu Schufa und Inkasso beantwortet. Die Erstattung einer Anzeige kostet natürlich kein Geld.

  232. ahja eine weitere seite der Internet-Service AG ist
    checkdeinensex.com oder so ähnlich…machen die extra weils etwas intimes is und sich mit so einer Seite jeder schämen würde….

  233. Also ich habe vor ungefähr zwei Wochen diese dämliche Prognose machen lassen und natürlich nur aus Spaß. War halt neugierig…. als ich dann die Fragen beantwortet hatte,mußte ich eine SMS eine eine Nummer schicken und mir wurde ein Code gegeben,mit dem ich dann mein Ergebnisse abfragen konnte. 2.89 Euro sollte die kosten. Da dachte ich noch,naja der kleine Spaß ist dir das doch wert. ;-)

    Naja und letzte Woche Dienstag bekam ich ne SMS von LEPRO und da stand doch drin,das ich ne Rechnung bekommen habe und die doch bitte begleichen soll. Ich ahnte schon böses und als ich die Mail gelesen habe mußtz ich erst lachen und dann hätte ich meinen Kopf vor die Wand schlagen können,wegen meiner eigenen Blödheit. Ich lese AGB´s eigentlich immer,aber hier eben nicht. Naja ich dachte,das ich eh schlechte Karten habe und hab denen dort nur ne gepfefferte Mail geschrieben,was diese VErarsche soll und das ich diesen „Verein“ in jedem Verbraucherschutz -Forum gepostet hab und auch an einige TV-Sender Mails verschickt habe. ;-)
    …das ich den Betrag begleichen werde und hoffe,das so gut wie keine Vertragsabschlüsse mehr zustande kommen.

    Da mir das alles keine Ruhe gelassen hab,habe ich heute nochmal geguckt und doch tatsächlich dieses Forum hier gefunden und entdeckt,das es ein Urteil gibt,das Kosten für eine Internetdienstleistung offensichtlich angegeben sein müssen und wenn dies nicht der Fall ist,muß der Nutzer nicht zahlen. ;-)))

    Herrlich… ich habe die 59 Euro zurück buchen lassen,die ich durch meinen „Vertragsabschluss“ einmalig begleichen sollte.

    Ich danke euch !!!!

    Patrick

  234. Kurz und bündig
    Tochter ist auf Lebensprognose reingefallen.
    Post von XENTRIA AG —> Anzeige wegen Betrugsverdacht!
    Post von DIS —> Anzeige wegen Betrugsverdacht!
    Post von Gunnar Gels —> Anzeige wegen Betrugsverdacht!
    Gibt es wirklich Menschen, die lieber bezahlen?

  235. Hallo Zusammen,

    ich habe auch eine Rechung dieser Scheinfirma bekommen. Angeblich war auch ich auf Lebensprognose.com. Alledings war ich das definitiv nicht. Das tolle ist, ich erhielt die Rechnung an einem Fr. und direkt am Sonntag, durch zufall kam ein Bericht auf RTL :D Musste mir so eins ins Fäustchen lachen da ich zwar wusste das ich widerspreche aber so war es dann leichter.

    Wer Probleme hat unter http://www.verbrauchershow.de gibt es drei Musterschreiben, die auch auf ein Urteil aus München hinweisen. Somit habt ihr dann eigentlich keinen Stress mehr.

    Die Adresse des Affenzirkus ist nun:

    Internet Service AG
    Blegisstrasse 1
    6343 Rotkreuz
    Schweiz

    Stay tuned

  236. Hallo Leute,
    habe auch eine Rechnung per Mail erhalten von der Lebensprognose. com und dann aber auch per Post, die spinnen jawohl total. Es geht auf der Rechnung um meinen Mann und da ich weiß dass mein Mann so einen Blödsinn nicht mit macht, habe ich denen gleich mal einen netten Brief geschrieben. Mal schauen wie sie reagieren. Bin total froh dies Forum hier gefunden zu haben, denn das bestärkt mich noch in meinem Verhalten.
    Vielen Dank an euch Mitstreiter!

  237. marcel ich hab das selbe problem wie du auch, wurde von der inkassostelle angeschrieben. die nutzung der leistung liegt bei mir schon lange zurück, am 28.11.2006 habe ich diese angeblich genutzt. hab ich auch aber ohne zu wissen das es was kostet. der inkassobrieg ist seit dem 23.02.07 abgelaufen. habe denen nun einen brief geschrieben und gleich eine empfangsbestätigung bekommen. fals eine antwort kommt werde ich diese posten.

    ich verwedete den briefvordruck von rtl
    http://www.rtl.de/ratgeber/download/Musterbrief_2.pdf

    mfg
    benjamin hofmeister

  238. @ Francis!!
    ICh denke mal da wird kein brief von denen kommen!!!
    ICh habe denen auch einen BRief persühnlich geschrieben und auch den musterbref von der Verbraucherzentrale geschickt und die antwort drauf waren die letzen 2 mahnungen vom inkassobüro Frankfurt!!!
    Das ist aber auhc schon Vor langer zeit geschehen!!!

    Den letzten Brief der Inkassostelle habe ich anfang Dezember bekommen und seitdem habe ich nichts mehr von denen gehört!!!!

    MFG
    Dennis

  239. Also ich habe schon seit längerem weder von Internet Servis AG noch vom Inkassobüro gehört. Das letzte Schreiben war vom Deutschen Inkassobüro Frankfurt Januar 07 ich soll den offenen Betrag bis zum 02.02.2007 ausgleichen was ich natürlich nicht getan habe.
    Von einem Anwalt habe ich noch kein einziges Schreiben erhalten.
    Sollte ich noch mal Post bzzgl. der offenen Rechnung egal wenn diese Firma dafür beauftragt dann werde ich Rechliche Schritte einleiten. Dies habe ich natürlich auch in meinem Brief an die Firma geschrieben seitdem habe ich Ruhe.
    Fallst ich neuigkeiten habe werde ich euch natürlich auch sofort informieren.
    Last euch nicht unterkriegen.
    Liebe Grüße

  240. Hallo zusammen ,
    ich bin auch auf die Lebensprognose reingefallen . Bei mir zieht sich die Geschichte schon seit Oktober letztem Jahr .
    Was ich Euch eigentlich schreiben will :
    Ich bin seit Oktober in einem anderen Forum tätig gewesen, dass sich wie hier auch mit diesen dubiosen Firmen (Lebensprognose, Lebenserwartung, check-dein-sex, usw…. ) beschäftigt. Und eben auch mit den Hintermännern dieser Firma und habne die auch privat genannt . Seit paar Tagen ist das Forum sprich die Website unserer Forum lahmgelegt worden , da ein gewisser Herr M.B+++++ Konsequenzen angedroht hat .
    Also Leute , nur nicht einschüchtern lassen . Diese Menschen haben sich vielleicht rechtlich abgesichert , dass ihnen KEIN Betrug vorgeworfen kann , aber wenn es um Zahlungsforderungen geht, sind WIR im Recht !!!!

  241. hay mich kann es sein dass dieser herr M- B++++ Der liebe herr MIchael Bohn ist!!!!!
    Würde mich nicht wundern wenn der spezie euer Hilfsforum droht!!

    Ihr könnt ihn ja mal anrufen wenn ihr ihn denn erreicht also ich habe ihn nicht erreicht

    http://www2.dasoertliche.de/?id=026520003606132261943&la=de&form_name=detail&lastFormName=search_reg&kw=bohn&ci=Gie%dfen&recFrom=1&hitno=1&kgs=06531005&backkgs=06531005&buab=64100001&zvo_ok=1&page=78&context=11&action=58&orderby=name&ttforderby=rel&buc=265&la=de

  242. @ Micha

    wie kommst Du darauf, daß Bohn Konsequenzen angedroht hat? Davon habe ich noch nichts gelesen, bin auch bei talkingermany gewesen :-(

  243. Nein, es handelt sich nicht um den Herrn Bohn , den kenn ich nicht , bzw. der war in dem Forum nicht erwähnt. es handelt sich um den Herren Michael BURAT !

  244. Mein Sohn Dominic (13) hat aus Spass an dieser Lebensprognose teilgenommen über einen Link auf der Seite ICQ. Dort warb man dafür, dass es sich um ein Gratis-Angebot handelt.

    Nun hat mein Sohn eine Mahnung bekommen, worauf ich der Internet Service AG mitteilte, dass mein Sohn erst 13 und somit nur bedingt geschäftsfähig ist und nur ein geringes Taschengeld bezieht und ich die Rechnung nicht übernehmen werde. Habe auch eine Kopie seines Ausweises beigefügt. Auf dieses Schreiben hat die Firma Internet Service AG nie geantwortet sondern das Incasso Büro mit der Eintreibung der 59 ,00 Euro natürlich zzgl. der Inkassogebühren beauftragt. Auch ich werde natürlich nicht zahlen. Notfalls werde ich mir einen Anwalt nehmen.

  245. Kenne auch einige Leute, die von den oben erwähnten „Firmen“ zur Kasse gebeten worden sind. Was hier abläuft ist doch ganz einfach – die lassen eine Unmenge an Mahnungen und Drohungen raus und es gibt immer wieder „Dumme“ oder Eingeschüchterte die bezahlen das auch – und das genügt denen völlig !!! Es gibt keinen einzigen Fall, wo es bis zur gerichtlichen Entscheidung gekommen ist, denn dann kneifen diese „Herren“, weil sie genau wissen – was ihnen dann droht. Jegliche Post dieser „Bande“ gehört in den MÜLL !!! Zur Zeit treiben sie massiver Werbemaßnahmen – besonders in Jugend-Zeitschriften (LifePrognose und Konsorten) auch bei BILD-online z.B. Einfach nicht reagieren und ruhig weiterschlafen!!!
    Gruß von CHAMP

  246. So leute ich kann nur sagen , ALLE die auf diese Firma Reingefallen sind ,Weil diese Personen deren angebot angenommen haben und aber DANN einfach nicht weit genug gelesen haben „das es nähmlich Geld kostet, “
    Sind und bleiben immer opfer solcher leute!!
    Hey sorry das ich es so sage , doch wer nicht weit genug lesen kann der sollte das dann auch Zahlen!!!!
    Ich sage nochmal dazu, würden es solche leute hier im Internet nicht geben die einfach zu doof sind um zu lesen , wäre das internet nicht so sicher !!
    Dazu nochmal danke an alle die nichts besseres kennen als sich nur zu beschweren!!!Und das meine ich ernst , ich danke euch , weil ihr es möglich macht das solche firmen irgentwann und auch andere die damit nichts zu tun haben und erlich sidn , ihr system im internet , was das bezahlen betrifft und das angebot einfach noch sicherer macht!
    Ich sage es sehr gern , ich kenne leute die dort arbeiteten, in so ner firma wie die Internet service AG, es stimmt die sind abzogger firmen , weil sie auch von minderjährigen das geld wollen oder dann von deren eltern, doch hey das ist was anderes, das ist scheisse, doch leute die zu doof sind etwas zu lesen WAS DRINNE IN DENN AGB´S STEHT, die müssten einfach nicht geschützt werden rechtlich !!!
    So leute hoffe ihr habt es verstanden was ich damit sagen will!

    RJ: Jup, ich habe es verstanden und es ist ganz grober Unfug.

  247. Haben eine „letzte Zahlunserinnerung“ erhalten und vor lauter Schreck bezahlt, da ich der Meinung war, dass Junior evtl. etwas „ausprobiert“ hat. 3 Monate später kam vom Inkasso-Büro die Forderung. Habe dort telefoniert und sämtliche Zahlungsbelege zugeschickt und nach dem 3.Anruf dann erfahren, dass der Vorgang gelöscht wurde. In der Zwischenzeit hört man immer mehr im Bekanntenkreis von diesen „rechnungen“, es ist eine Schweinerei sowas. An ein Forum habe ich in dem Moment gar nicht gedacht, dass evtl. etwas „dubioses“ dahinter stecken könnte. Aber man ist ja lernfähig.
    MfG
    M.Posneike

  248. hallo

    verdammte axt…wieso hab ich diese seite net scho eher gefunden? weil ich hatte nämlich auch eine „nette“ zahlungserinnerung von dieser ominösen firma in der post…und ich depp überweis auch noch…gibbet es den ne möglichkeit an mein geld wieder ranzukommen oder sieht des schlecht aus?

  249. Hallo,
    ich hätt auch noch ne frage und zwar wie das ist wenn ich den vertrag kündige bin ich dann rechtlich mit der zahlung einverstanden??

  250. Hi!

    Bin (frisches) Opfer von Lebensprognose.com/net/ch (habe heute 1. Rechnung erhalten).
    Ich habe eine Frage, ich hoffe ihr könnt mir helfen….
    Kann es sein, dass die nach dem Münchner Urteil von Ferbruar ihre AGB und allgemein ihre „Masche“ so geändert haben, dass man keine betrügliche Absicht mehr nachweisen kann? Der Preis ist nach wie vor so, dass man scrollen muss um ihn zu sehen, aber die AGB sind anders als vor dem Urteil… Tut das ‚was zur Sache?
    Vielen Dank im voraus!

    RJ: 1. Von einer „betrüglichen Absicht“ war in dem Urteil keine Rede. 2. Es ging in dem Urteil nicht um die inhaltliche Formulierung der AGB, sondern darum, dass die Preisinformation versteckt sind. Und da hieß es, dass es eben nicht ausreicht, wenn sie in den AGB sind. Kurzum: Nein, es tut überhaupt nichts zur Sache.

  251. p.s. vielen Dank für diese Webseite. Habe alles befolgt: widerrufen (die sagten „Recht dazu ist erloschen“, dann habe ich angefochten. Nun sagen die „wir bestehen aber drauf“… Jo. KLar machen die das :-)
    Ich hoffe es wird alles gut…

  252. Info an alle, die sich Sorgen machen: Am 16.01.2007 hat das Amtsgericht München (161 C 23695/06) über einen entsprechenden Fall bzgl. eines Lebenserwartungstests entschieden und die Klage abgewiesen, da laut Urteilbegründung kein wirksamer Vertrag zustande gekommen sei: „Ein wirksamer Vertrag zu den Bedingungen, die die Klägerin in ihren AGB vorgibt, ist wegen eines versteckten Einigungsmangels über den Preis nicht zustande gekommen, § 155 BGB. Zwar hat die Beklagte durch Anklicken akzeptiert, daß sie die AGB der Klägerin anerkennt. Jedoch ist Ziffer 6 Satz 1 der AGB eine überraschende Klausel nach § 305c BGB1 BGB und damit nicht Vertragsbestandteil geworden. Da es der Klägerin erkennbar und wesentlich aber auf eine zahlungspflichtige Leistung ankommt, ist der Vertrag wegen des Einigungsmangels in diesem Hauptpunkt überhaupt nicht wirksam geschlossen worden.“ Ferner führt das Gericht aus, dass ein Verbraucher beim Anklicken der AGB nicht mit einer dort versteckten Zahlungspflicht rechnen muss.
    Nun, ist ein anderes Gericht zwar nicht an diese Entscheidung gebunden, dennoch wird wohl kaum ein Richter sich auf die Seite dieser Abzocker stellen. Es kann davon ausgegangen werden, dass auch andere Gerichte dieser Begründung folgen.
    Erstaunlich an der Entscheidung ist, dass scheinbar der jeweilige Testanbieter (dessen Name natürlich nicht veröffentlicht ist; vermutlich gings um „w*w.lebenserwartung.de“ wegen Preis von 30,-) es doch tatsächlich darauf ankommen ließ und vor Gericht gezogen ist. Eine Klage des Verbrauchers auf Rückzahlung kann nämlich aufgrund des Tenors ausgeschlossen werden.

    Mit meinem Kommentar will ich nun aber nicht noch mehr Angst schüren, sondern aufzeigen, dass selbst wenn diese Abzocker es „wagen“ sollten und euch verklagen, ihr es ruhig drauf ankommen lassen solltet.
    Folgt dem schon mehrfach gegebenen Hinweis und erklärt vorsorglich (für den Fall, dass „euer“ Gericht der Entscheidung des AG München nicht folgen sollte) unverzüglich Widerruf und Anfechtung. Dann kann eigentlich kaum was schiefgehen. Für die, die dennoch ängstlich sind: Schlimmstenfalls, d.h. wenn ihr den Prozess verlieren solltet, kommen zwar Gerichtskosten und evtl. die gegnerischen Anwaltskosten auf euch zu, allerdings sind die bei dem hier vorliegenden geringem Streitwert von ca. 60 € nicht wirklich unbezahlbar.

  253. Sehr geehrter Herr Hofmeister,

    Die AGB unserer Auftraggeberin, die darin enthaltene gesetzliche Widerrufsbelehrung sowie die Kostenpflichtigkeit des Angebotes haben Sie durch nochmalige separate Bestätigung des Anmelde-Buttons akzeptiert.
    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs genügt es zur Einbeziehung von AGB und zur Verbraucherunterrichtung gem. § 312 c Abs. 1 S.1 BGB, wenn diese durch einen entsprechenden Link anzuklicken und einsehbar sind, da vorauszusetzen ist, dass Verbraucher, die sich für ihre Bestellung des Internets bedienen, mit solchen Links ohne weiteres umgehen können(BGH, I ZR 75/03, U.v.14. Juni 2006; BGH I ZR 228/03, 20.06.06).
    Es ist auch ausreichend, dass der Preis der Dienstleistung auf der leicht scrollbaren Startseite unserer Auftraggeberin offen, nicht versteckt und in gewöhnlicher Schriftgröße genannt ist. Ein aufmerksamer und informierter Nutzer des Internets muss mit dem Scrollen als gängiger, leicht zu bedienender Technik vertraut sein (Oberlandesgericht München, Az. 29 U 4564/03, 12.02. 2004 mit weiteren Hinweisen).
    Auch Sie konnten die mit wenig und einfachem Text versehene Angebotsseite unserer Auftraggeberin problemlos zur Kenntnis nehmen.
    Wir fordern Sie daher nochmals auf den Betrag zu zahlen. Anderenfalls werden wir die Forderung an eine beauftragte Rechtsanwaltskanzlei zwecks Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens übergeben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Inkasso-Team

    nach diesem brief, wär mir ein ratschlag gern. Ähnliches ihnen auch passiert?

    bitte bei näheren kontakt soulbroth@web.de

  254. Benjamin, nicht bange machen lassen, du kannst die Sache aussitzen. Bei mir geht das ganze Spiel schon fast ein Jahr, viel weiter als Inkassoschreiben u. Androhungen von angeblichen Anwälten sind die nicht gegangen (oder gekommen?) Diese Schreiben wechseln sich in ca. 3 Monats-Intervallen ab. Wer ist denn das Inkasso Team?

  255. Hallo :)
    Im letzten wurde mit meiner Email ein Account geöffnet bei 1sms.de natürlich habe ich sofort Anzeige erstattet gegen unbekannt und habe der ehemals Xentria AG mitgeteilt (Vordruck von der Verbraucherzentrale)das ich weder auf Mahnkosten, Inkassokosten Rechtsanwaälte etc reagieren werde…Dann bis vor ein paar Tagen habe ich nichts mehr von dieser Firma gehört…die Herrschaften möchten mir jetzt drohen mit einer Anzeige wegen Betrug, ich hab mich darauf hin an das juracafe gewendet…leider mußten aus irgendwelchen Gründen die Beiträge zur Xentria AG raus genommen werden aber ich habe einen Link für alle die von dieser Firma Post bekommen

    [Link zum youtube-Video wegen urheberrechtlicher Probleme gelöscht]

  256. Übrigens hat sich jeder, der den Test gemacht hat, auch zu einem SMS Abo verpflichtet :-) Zumindest steht das in den Kundeninformationen. Ist wohl mit copy & paste von einer anderen Seite übernommen worden.
    Alles Show und Fake! Ich sag nur: hahahahahahaha!!!!
    Ich habe übrigens den Test NICHT durchgeführt und habe auch keine Registrierungsbestätigung erhalten. Laut AGB muss dies aber sein, da sonst lebensprognose.com den Vertrag nicht angenommen hat :-D
    Trotzdem kommen Mahnung….naja….es langweilt mit der Zeit!

  257. Hi Leute,

    ich hab auch ein Problem mit den Schxxxxxn!! Ich habe letztes Jahreine E-Mail in meinem Postfach gehabt und diese blöderweise geöffnet um sie zu lesen (ist ja auch normal). Wiedergefunden habe ich mich auf der Startseite von Lebensprognose.de. Da ich bei so etwas prinzipiell nicht mitmache, habe ich das Fenster zu gemacht und für mich war das erledigt. Ein paar Wochen später bekam ich eine E_Mail mit einer Rechnung im anhang, von wegen ich solle den Betrag von 59,- € zahlen blablabla, ich habe eine Leistung von Ihrerseite wahr genommen blablabla. Vorkasse, dann bekomm ich die Leistung. Schwachsinn, ich habe nicht gezahlt. Wieder ein paar Wochen späte kam die zweite Rechnung per E-Mail. Der gleiche Text, bis auf die Drohung mit dem Inkassobüro. ich habe nicht gezahlt und mich hier im Netzt etwas umgesehen. Betr[…]! Danach habe ich denen eine E-Mail geschrieben, dass ich nicht gemacht hätte und nicht zahlen werde. Eine E-Mail mit Rückantwort ließ nicht auf sich warten. In dieser stand, dass ich doch Anzeige gegen unbekannt machen soll. Ich hätte mich angemeldet mit der und der ID. Dann wurde recherchiert per Telefon, wir versuchten den Geschäftsführer ans Telefon zu bekommen. Nach mehrmaligem im Kreis drehen ist noch nichts passiert, Ihn gibts nicht… Anfang diesen Jahres kam dann eine Rechnung per Post. Mit Mahnungsgebühren und blablabla. Dann der Weg zum Anwalt, der mir sagte, dass eine Anzeige, oder eine Unterlassungsverfügung nichts bringt als Anwalts- und Bearbeitungskosten. Die interessiert das nicht! Nun bekam ich nach lager Funkstille, mit Hoffnung auf Ruhe, gestern ein Schreiben vom Inkassobüro, mittlerweile belaufen sich die Kosten auf etwas über 90,- €. Bisher wurde noch nichts gezahlt, ich habe ja auch nichts gemacht. Gelesen habe ich, dass sie zwar Anwälte einschalten, es aber noch nie zu einem Verfahren kam. Ich bin mir auch unsicher und hätte gerne Ruhe vor denen aber zahlen werde ich auf keinen Fall und kann das auch jedem Raten.

  258. Hi,

    diese Firma geht mir echt am A….!

    w*w.lebensprognose.de ist die Seite auf die ich reingefallen bin.
    Heute ist das Schreiben mit dem Inkassobüro gekommen.

    Bin gespannt wie das weitergeht, zahlen werd ich sicher nicht!
    Ungutes Gefühl ist es totzdem!

    GLG aus Österreich

  259. Hallo, ich möchte hier die neue Adresse der Internet Service AG posten:

    Internet Service AG
    Blegistrasse 1
    6343 Rotkreuz
    Schweiz

    Diese Angaben sind vom 22.03.07.
    Sie sind also wieder einmal umgezogen !

    Gruß
    Lukas

  260. Kennt jemand das schon? Heute bekommen. Einfach nicht darauf reagieren? Oder doch mal lieber den Musterbrief schicken?

    Von: Supportgenlogie.com Support [service@genlogie.com]

    Sehr geehrter Herr xxxxxxxxxxxxx

    Sie haben unseren Service genlogie.com bestellt. Trotz der Rechnung vom 2007-01-06 der 2. Mahnung vom 2007-02-22 wurde der noch offene Betrag von Ihnen nicht beglichen.

    Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 2006-10-11 mit der IP 88.xxxxxxxxx einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir berechtigt, die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.

    Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden wir folgende gespeicherte Daten vorlegen:

    – Anmeldung am 2006-10-11 mit der IP 88.xxxxxxxxxxx

    – Anmeldung verifizert am 11.10.2006 19:39:24 mit der IP 88.xxxxxxxxxxxx in Verbindung mit der Email-Adresse: xxxxxxxxxxxxx

    – Anzahl Logins auf genlogie.com: 3, letzter Login am 12.10.2006 21:15:56 mit der IP 88.xxxxxxxxx

  261. Hallo, habe den lieben Leuten von der Internet Service AG gestern einen Vordruck gemailt, dass ich der Rechnung widerspreche. Da kam nur diese Antwort:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie Sie in den AGBs gelesen haben, wird Ihnen ein 14-tägiges Widerrufsrecht
    eingeräumt, das jedoch vorzeitig erlischt sobald Sie den Test starten. Durch
    das Beenden des Tests wird Ihnen eine individuelle Leistung erbracht, die Sie
    nicht wieder zurückgeben können.
    Aus diesen Gründen ist Ihr Vertrag gültig und die offene Rechnung muss bezahlt werden.

    Ich werden denen keinen Cent überweisen, diese Dreckss…..

  262. Hallo,
    ich bin auch geschädigte von den Betr[…].
    nach alngem hin und her habe ich mich vor zwei Tagen dazu entschieden Strafanzeige bei der örtlcihen Poliezi zustellen.

    Man muss dazu sagen nach unbeachteten rechnungen udn Mahnungen von denen kanm nun das seriöse Unternehmen „Deutsche Inkassostelle“ auf mich zu und wollten 93€.mal abgesehen davon das die gleich mit eingesperrt gehören, bin ich dann los gewackelt und habe mir n mortz Spaß mit dem Beamten gemacht bei der aufnahme der Anzeige.

    Fazit:
    Ich habe das Aktenzeichne der Anzeige an das Inkasso Dings Bums da weitergeleitet, mit der Numemr könne sie sich die Unterlagen zukommen lassen, zudem hab ich ncoh ein fax hinterher gejagt um deutlich zu machen das ich mit Sicherheit bei einer laufenen Straftat NICHT zahle.
    Naja ob die das so hinnehmen? Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt….

    In diesem Sinne, an alle:
    Nur Mut, Verbraucherzentrale in Bayern rät auf jeden Fall zu den Männern in Grün zugehen, dann ist man erstmal auf der sicherern Seite.

    Greetz

    Fee

  263. Gut das meine Tochter nicht die einzige ist!
    Bei uns war es so:
    Meine Tochter war zu dem Zeitpunkt noch nicht 18 Jahre alt, gab aber dieses beim Lifeprognosetest an.
    Jetzt haben wir das folle Programm laufen.
    Als erstes habe ich den Herren den Brief von der Verbraucherzentrale zukommen lassen, was aber keine wirkung zeigte.
    Im gegenteil, heute kam die nächste Mail mit der Inkasso-Drohung, der hinweis auf die beschränkte geschäftsfahigkeit und den Taschengeldparagraphen. Also ich muß sagen mir reichts langsam.
    Das SMS-ABO wird nehm ich an auch noch wer weiß wie lange laufen.
    Was kann ich noch erwarten?
    Was kann ich tun!

  264. Bei mir geht es auch schon seit letztes Jahr September mit denen.
    Trotz einhalten der Widerrufstfrist. Immer wieder flattern Schreiben der DIS ins Haus. Vom Anwalt bekam ich allerdings noch nichts . Hatte der DIS vor 2 Monaten geschrieben, dass sich der Anwalt seine Brief sparen kann , da ich eh nicht zahlen werde…:-).
    Ich denke aber trotzdem das es bei mir noch weiter geht. Das sitze ich von mir aus noch weitere Monate ohne Zahlung aus :-)

  265. Hallo!

    Mir ist das auch passiert,leider!!
    Habe bei der Lebensprognose meine Daten eingeben,aber nicht ganz. Habe vorzeitig abgebrochen,demnach auch nicht die ganze Seite gesehen.
    Denn unten ist ja wie wir fast alle wissen der beschiss!!! Das Kleingedruckte,wie gesagt ich habe nicht alles ausgefüllt,
    und soll trotzdem einen Rechnungsbetrag von jetz schon 62,50 Euro bezahlen!!!
    Ich habe nie eine Testauswertung bekommen (wie auch) und soll bezahlen ,nur weil ich meine Daten eingegeben habe.
    Habe dort angerufen nach“ Lichtenstein,“hat sich nichts gebracht!
    Tja, jetzt haben wir einen munteren E-mail Verkehr!
    Obwohl ich einen eingeschrieben Brief mit der Rücktritserklärung (weil ja in Österreich und Deutschland die Rücktritsfrist auf 3 Monate nach Abschluss verlängert wird) dort hin sendete, haben die echt zurückgeschrieben das in dem Einschreiben kein Brief war!!!
    Ist das nicht zum Haareraufen,…ich find da keine Worte.
    Dann noch mal per Mail,die Kopie gesendet,das haben sie zur Kenntnis genommen ,aber nur die E-Mail!
    Und lasst es euch auf der Zunge zergehen,jetzt einen Monat später drohen die mir mit dem Rechtsanwalt!
    Ich finde es toll,das hir so viele sind die sich nicht einschüchtern lassen!!
    Weiter so,solchen „Firmen“ gehört der Kampf angesagt!

    Mit Grüßen
    Anna

  266. Das betrifft “ mike “
    Eintrag vom 15.März 2007

    Du bist ein bischen voreilig mit deiner Behauptung!!
    Wir sind nicht doof. -REINGEFALLEN-
    Das kann jedem passieren!
    Ich will nicht Schadenfroh sein,aber ich hoffe es passiert dir mal !!!
    […]
    Ich denke auch das du lieber mike keine Arbeit hast der du nachgehst,weil wenn du so gut bist ;und alle abgs liest bist du sicher 24 Stunden am Tag beschäftigt.
    Sicher,das was du geschrieben hast ist deine Meinung,die steht dir zu.
    Aber du bist hier falsch am Platz!
    Hier geht es um UNS die nicht immer die Abgs lesen,aber wir lernen aus solchen Fehlern,und bald machen wir denen den Gar aus!!

    Anna

  267. Mir ist das auch passiert wie im Fall bei Anna L.(siehe 25.03.)
    Ich hatte meine Daten noch nicht ganze eimgegeben und habe dann lieber doch beschlossen mir nochmal alles anzugucken. Aus Zufall bin ich nur auf die Bestätigungstaste gekommen und in dem Moment muss er die wenigen Daten die ich ihm bis dahin gegeben hatte geschluckt habe.
    Mittlerweile drohen die mir auch mit Inkasso. Ich werde auch nicht zahlen weil ich niemals eine Leistung bekommen habe, mein Widerruf haben die auch geblockt.
    Ich werde zum Anwalt gehen….-
    alles Gute euch allen! ;-)

  268. KENNT JEMAND DIE SCHON??????
    Anscheinend gleiche Firma wie Lebensprognose. Anbei dieser Mail waren noch die AGB’s der Firma.

    Sehr geehrter Herr Timo G.

    Sie haben unseren Service genlogie.com bestellt. Trotz der Rechnung vom 2007-01-06 der 2. Mahnung vom 2007-02-22 wurde der noch offene Betrag von Ihnen nicht beglichen.

    Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 2006-10-11 mit der IP 88……. einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir berechtigt, die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.

    Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden wir folgende gespeicherte Daten vorlegen:

    – Anmeldung am 2006-10-11 mit der IP 88……..

    – Anmeldung verifizert am 11.10.2006 19:39:24 mit der IP 88……. in Verbindung mit der Email-Adresse: timoxxxxxxx

    – Anzahl Logins auf genlogie.com: 3, letzter Login am 12.10.2006 21:15:56 mit der IP 88……..

    ——————————————————————————————-

    Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, haben wir kein Interesse gegen Sie weitere Schritte einzuleiten. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten 5 Tage einzuzahlen:

    Betrag: 59,00 Euro – Rechnung vom 2007-01-06
    Mahngebühr: 3,50 Euro – 2. Mahnung vom 2007-02-22
    Bereits bezahlt: 0,00 Euro

    Zahlungsempfänger: Zentrale Abrechnung I / Internetservice
    Kontonummer: 1[…]
    Bankleitzahl: 5[..]
    Kreditinstitut: SEB Bank
    Verwendungszweck: GEN-35[…]

    Restbetrag: 62,50 Euro

    ————————————————
    IBAN: DE05 5001 [..]
    SWIFT-BIC: ESSE[…]
    ————————————————

    Sollte die Zahlung nicht fristgemäß bei uns eingehen, werden wir Ihren Fall für weitere Schritte an ein Inkassobüro weitergeben.

    Wichtiger Hinweis:
    Können Sie mit absoluter Sicherheit sagen, dass Sie Ihre Daten niemals auf oben genannter Internetseite eingetragen haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in diesem Fall als hinfällig betrachtet, jedoch bitten wir Sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe der bei der Anmeldung übermittelten IP-Adresse, zu erstatten.

    Sollte sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellen, dass doch Sie der Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, so haben Sie mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall selbstverständlich weiterhin auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen.

    Haben Sie den Betrag bereits angewiesen, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    Wenden Sie sich bitte bei weiteren Fragen an unseren Kundenservice.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Genlogie Support-Team

    Internet Service AG
    Blegistrasse 1
    6343 Rotkreuz
    Schweiz

    Email: service@genlogie.com
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 26
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 25
    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 – 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.

  269. Hallo, ich habe das gleiche Problem wie ihr. Das war im November 06. Wie sooft bin ich am surfen im net. Auf einmal geht ein Fenster von Lebensprognose auf. Da mir eh langweillig war, machte ich es auf und wollte den Test machen. Nach den ersten paar fragen ist mein Internet abgestürzt und ich habe auch nicht mehr erneut versucht. Ich bekomme eine Bestätigungsmail von meiner Anmeldung. Die war allerdings völlig leer. Eine Urkunde habe ich auch nie erhalten. Auch keinen Link zu solcher.
    Also ich versuche es diesen […] zu erklären, aber die beharren auf ihre AGB´s. Aber da steht auch dass ich eine Bestätigungsmail kriege, die ja leer war, also warum sollte ich da widersprechen. Und da steht dass ich eine Urkunde erhalte, wo ist diese? Ich kann nichts dafür dass die Seite abgeschmiert ist. […].

    Mittlerweile habe ich das zweite Brief von der Inkasso erhalten, wo schon draufsteht wie hoch die Gerichtskosten denn wären falls ich nicht zahle und es zu einer Gerichtsverhandlung kommt. Das hört sich für mich an wie eine Drohung. Ich werde jetzt der Inkasso schreiben und zu unseren Freunden den Polizisten gehen.

    Mit Lebensprognose habe ich zig Mails geschrieben, da kommt nur das gleiche immer zurück:Sie waren mit den AGB´s einverstanden….. Das geht mir auf den Sack. Wollen wir da nicht mal alle geschlossen hinfahren? Was meint ihr wenn da 100 Leute vor der Tür stehen…

  270. Hallo zusammen-ihr Opfer, auch wir wurden nun Opfer der dubiosen Internet Service AG (Esims.ch). Aufeinmal flattert eine letzte Zahlungserinnerung ins Hause. So wie ich dies nun herausbekommen habe, sollen wir dies wohl auf keinen Fall bezahlen, da auch die Preisangabe unterhalb der Bestätigung ist. Beängstigend ist es natürlich schon. Hoffentlich wird denen bald das Handwerk gelegt. Wie ging es denn bei euch allen so aus?

  271. Hi,

    w*w.lebensprognose.de ist die Seite auf die ich reingefallen bin.
    Heute ist das Schreiben mit dem Inkassobüro gekommen.

    Bin gespannt wie das weitergeht, zahlen werd ich sicher nicht!
    Ungutes Gefühl ist es totzdem!

    GLG aus Österreich

  272. Alle Brife mit Annahme verweigert sofor zurück. Solange nichts vom Gericht dabei ist geht das. Das muss rrrrrrriiiiiichtig Geld kosten!!! Also nich öffnen, sondern Annahme verwegert drauf schreiben und ab damit in den nächsten Kasten!!!

  273. Ebenfalls Opfer dieser AG.
    Habe heute eine Zahlungsaufforderung per email erhalten, allerdings beschlossen diese einfach zu ignorieren, da ich keinesfalls 60 Euro an die Überweisen würde, da ich davon ausging, dass das Angebot kostenfrei sei.
    In der Zeitung habe ich letztens auch von besagtem Gerichtsurteil gelesen, dass der Hinweis auf Kostenpflichtigkeit oberhalb der Bestätigung plaziert werden muss.
    Da ich zudem meinen richtigen Namen sowie Adresse nicht angegeben habe, dürfte sich das Wohl im Sande verlaufen, rein anhand der IP scheint es denen unmöglich zu sein an die Adresse zu kommen, ohne Gerichtsurteil.
    Euch allen viel Erfolg im Feldzug gegen diese Bauernfänger

  274. Ich hab auch heute ein schreiben bzw. 1.rechnung dieser verbrecher erhalten und werde ebenfalls nicht zahlen! bitte alle informiert uns sobald es was neues gibt! lg.

  275. (ersten Eintrag bitte nicht beachten , lol)
    Hallo zusammen, noch mal eine kleine Wiederholung wie wiet ich mittlerweile bin :
    2. Mahnungen von Internet Service AG , 2 Schreiben von der Inkassostelle.
    In einem anderen Forum haben viele Geschädigte auch schon Schreiben von einem Anwalt bekommen . Da haben sich die Herren von der Internet Service Ag anscheinend mit einem Herren Gunnar Gels (angeblich zugelassener Rechtsanwalt ) zusammen getan. Dieser Herr schreibt dann ebenfalls noch 1-2 Schreiben …. Dann tut sich aber nichts mehr.
    Allerdings kann es uns passieren, dass danach wieder selbe Prozedur beginnt. Also Rechnungen, Mahnungen …usw, da die Daten bei denen von uns nicht gelöscht werden. Bisher ( ich bin seit letztes Jahr September mit den Idioten in Kontakt ) ist mir nichts bekannt, dass es schon zu einem gerichtlichen Mahnverfahren von dieser Firma gekommen ist . Die Masche ist doch ganz einfach die, dass hier gedroht wird in der Hoffnung das sich viele verunsichern lassen und aus Angst zahlen…… Die wissen genau , dass sie vor Gericht nicht recht bekommen . Nicht Bange machen lassen . Nicht zahlen .
    Falls wiedererwartend doch ein Schreiben vom Gericht kommen sollte, einfach Einspruch innerhalb der Frist ( 14 Tage ) einlegen.

  276. Hallo Leute,
    gerade eben habe ich auch eine Rechnung bekommen über den gleichen Betrag von 62,50€. Diese läuft nur über meinen minderjährigen Sohn, was alleine schon sehr merkwürdig ist. Ich werde erstmal Füsse stillhalten und warten. Überprüft mal die IP-Adressen. Die kann bei uns schon mal gar nicht stimmen.

    Gruss Dirk

  277. Zusatz den ich vergessen habe: Die ganze Sache soll am 21.01.2007 um 16:31:59 Uhr passiert sein. Das geht gar nicht, da wir genau an diesem Tag auf dem 60. Geburtstag meines Vaters waren. Wie also soll mein Sohn auf einer Internetseite sein, wenn es in diesem Haushalt überhaupt keinen PC gibt???
    KOMISCH oder

    Dirk

  278. Heute bekam auch ich eine letzte Zahlungserinnerung (ohne jegliche Rechnung oder Mahnungen ) von der Fa. Internet Service AG.
    Ich soll 59,00 Euro bezahlen und weiß nicht mal wofür.
    Finde das schreiben ziemlich undurchsichtlich kein Handelsregistereintrag zu finden ist und die unterschrift nicht erkennbar und zudem noch unecht ist, werde die rechnung nicht bezahlen…!!

  279. Ich habe heute auch eine Mahnung von dieser Firma bekommen – an meine 12-jährige Tochter adressiert.
    Ich schwanke, ob ich den Brief ignorieren soll oder meinen Bruder (Anwalt) bitten soll, einen ähnlichen „Drohbrief“ an die Firma zu schicken. Kann mir jemand sagen, ob da schon ernsthafte Konsequenzen zu erwarten sind (z.B. Besuch vom Gerichtsvollzieher?!).
    Eigentlich sehe ich der ganzen Sache gelasse entgegen, weil meine Tochter ja erst 12 ist und daher nciht voll geschäftsfähig.
    Interessieren würde mich noch, woher die die Adresse bekommen haben.
    Danke schon mal im voraus
    Ulrike

  280. Ich habe heute auch eine Mahnung von dieser Firma bekommen – an meine 12-jährige Tochter adressiert.
    Ich schwanke, ob ich den Brief ignorieren soll oder meinen Bruder (Anwalt) bitten soll, einen ähnlichen „Drohbrief“ an die Firma zu schicken. Kann mir jemand sagen, ob da schon ernsthafte Konsequenzen zu erwarten sind (z.B. Besuch vom Gerichtsvollzieher?!).
    Eigentlich sehe ich der ganzen Sache gelasse entgegen, weil meine Tochter ja erst 12 ist und daher nciht voll geschäftsfähig.
    Interessieren würde mich noch, woher die die Adresse bekommen haben.
    Auf jeden Fall haben unsere Kinder schon mal einen heilsamen Schrecken bekommen, und werden jetzt garantiert nicht mehr irgendwelche pop-up-fenster beachten und ihre Adressen usw. unüberlegt weitergeben.
    Danke schon mal im voraus
    Ulrike

  281. ich binn auch über lebensprognose reingefallen jetzt habe ich zwei mahnungen übers internet bekommen und heute kamm ein brief rein mit der Letzten Zahlungsrinerung abber da ich ihre dienste nicht genutzt habe, werde ich dennen auch nichts zahlen. ich habe hier schon so viele beschwerden gelesen warum wird diesen leuten das handwerk nicht gelegt

  282. Hallo an Alle. Ich habe schon drei Mahnbriefe bekommen mit dem Hinweis in 7 Tagen zu bezahlen. Komischer weise auch drei verschiedene Kontontonummern

  283. aktueller Verwaltungsrat der IS Internet Service AG ist:
    Yvonne Muther
    Höhenstrasse 5
    CH-8115 Hüttikon

    alter Verwaltungsrat war:
    Stefano Szabo
    Eschfeld 3
    8934 Knonau

    Vielleicht schreibt ihr den Damen und Herren auch mal persönlich, was ihr von der Bescheisserei haltet !?!

  284. @Thomas :
    Der Herr S.Szabo wusste doch gar nichst von der “ Geschäften “ dieses “ Unternehmens “ . Der wurde einmalig von den Hintermännern bezahlt um seinen Namen verwenden zu dürfen . Ähnlich wird es sich jetzt mit der Dame verhalten . Überprüft wurde das von Pro 7 in der Sendung BIZZ .

  285. Hallo ihr lieben
    meine tochter hat auch so ein schreiben bekommen gestern,ich fiel aus allen wolken,meine tochter meinte sie hätte niemals diese seite gesehen,was mir auch sehr komisch vorkam,das die telefonnumer nicht stimmt,ich gab den namen ein,da fand ich eine ganz andere nummer,schon alles seltsam,meine tochter hatte letzten monat von 123.simsens.de auch so was bekommen die habe ich aber angezeigt,machten mir einen vorschlag ich am ende es briefes soll 30 euro bezahlen und damit hat sich die sache…nee nee so hatten sie was zu verbergen.komme leider aus deutschland ,so das ich nicht dort anrufen kann
    liebe grüsse annette

  286. Hallo,

    Ich bin auch ein Geschädigter der Firma Internet Service AG

    Ich wollte nur mal erwähnen das sich die Adresse geändert hat

    Internet Service AG
    Blegistrasse 1
    6343 Rotkreuz
    Schweiz

    Die sehr geehrte Frau Yvonne Muther ist Vorstandsvorsitzender/Verwaltungsrat. Zumindes Ihr Name wurde da angeben.

  287. Hallo Opferfreunde,
    egal wieviele Zahlungsaufforderungen per e-mail kommen bitte nicht bezahlen!!!
    Jetzt ist sogar eine letzte Zahlungserinnerung ins Haus geflattert, auch egal nicht Zahlen!!
    Sobald eine gerichtliche Zahlungsaufforderung kommt, bitte auch nicht zahlen, die Rechtsanwälte sind alle gekauft!!
    Bitte keine Angst haben es wird nichts passieren!!!
    AUF KEINEN FALL ZAHLEN!!!
    Liebe Grüsse
    Christine

  288. hab heut nach 2 mahnunge (1 mal sms + 1 mal @-mail adresse) a e
    schrifftliche mahnung von dene gauner bekomme.
    werd natürlich a net bezahle!!!!
    muss ich überhaubt, wenn ich erst 17 bin?
    bin jo nur beschränkt geschäftsfähig!!!

  289. Hallo zusammen,

    auch ich bin auf w*w.lebensprognose.net reingefallen.
    Mittlerweile habe ich die 2. Mahnung – diesmal per Post – erhalten. Interessant ist hierbei die Tatsache dass der Brief in Darmstadt abgestempelt wurde und nicht in der Schweiz. Die Bankverbindung lässt auch auf eine Bank in Deutschland, genauer gesagt in Frankfurt hinweisen. Das Firmengeflächt ist selbstverständlich nicht durchschaubar. Zudem ist keine USt-ID-Nr. der Firma angegeben. Schon aus diesem Grund verweigere ich einach frech die Zahlung – könnte ja sein die Firma existiert gar nicht.

    Ich habe bei der Verbraucherzentrale Berlin einen Musterbrief gefunden mit dem man Widerspruch einreichen kann. Hauptsächlich wird hier folgender Grund angegeben: Die Kostenfolge ist nicht überschaubar da sie sich unten im Kleingedruckten befindet. Außerdem geben auch die AGBs keine Information über mögliche Kosten wieder.

    Auf diese Weise werde ich jetzt mal argumentieren und dann abwarten.
    Den Brief schicke ich auf jeden Fall per Einschreiben raus, sicher ist sicher.

  290. Hallo zusammen,
    hab an meinem Geburtstag auch so ein nettes Mail bekommen, wie der Timo am 27.3.2007. Dürfte ein neuer Standardtext von denen sein. Der einzige Unterschied ist, dass es bei mir für eine Lebensprognose war. Ich glaube, die haben mir das Mail ganz absichtlich an meinem Geburtstag geschrieben. Die glauben wohl sie sind besonders schlau. Aber wir sind schlauer, oder?

    Also dann, alles Gute und viel Durchhaltevermögen an alle Leidensgenossen!

    LG Birgit aus Ö.

  291. Hallo;
    ich reihe mich in der Liste der Geschädigten an. Ich habe auch so einen dubiosen Brief erhalten wo man mich einzuschüchtern versucht für eine Leistung zu zahlen die ich nie bekommen habe.Ich werde auf keinen Fall bezahlen und auf keinen Brief reagieren , nicht eher bis ein amtliches Schreiben kommt. Was mich aber mal interressieren würde, wie so eine Geschichte ausgegangen ist, bzw. ob es je zu einer Gerichtlichen Auseinandersetzung gekommen ist?

    RJ: Ja, in einem Fall hat die Firma geklagt und verloren. Siehe hier: Erstes Streitiges Urteil in Sachen Internet-Vertragsfallen

  292. Hi Ihr alle
    ich kann euch in einem Punkt beruhigen – es ist völlig egal, ob ihr den Test ausgeführt, abgebrochen oder die Seite nur angeschaut habt – die sind immer gleich lästig.
    Ich bekam ein Drohemail, obwohl ich vorher noch nie auf der Seite war – mit einem erfundenen Namen, dem falschen Geschlecht – die wissen also gar nichts sondern probieren immer nur, ob sie einen finden der zahlt.
    bin mal gespannt, wie die was beweisen wollen, was ich nie getan hab :-) – und von wegen sie haben meine IP als Nachweis – hab leider keine fixe.
    Ich geh davon aus, daß die gewaltig bluffen.

  293. ich hab eein problem und zwar bin ich 16 und habe aus spaß und unnwissenheit über die kostenpflichtigkeitmich auch bei einer der seiten am 28.07.06 angemeldet, unter falschangaben wie ich beschämend zugeben muss, aber ich habe nie den Bestätigungs/Aktivierungslink mit Zugangsdaten bekommen, somit niemals die dienste dieser seite nutzen können. nun habe ich laut E-Mail eine strafrechtliche verfolgung am hals falls ich den geforderten betrag von 27,5€ nicht bis 08.04.07 bezahlt habe.

    aja ich werde die firma Internet service AG der TV sendung BIZZ von Kabel1 zukommen lassen falls dies nicht schon passiert ist

    RJ: Die Drohung mit der Strafanzeige ist nicht neu und dient vor allem der Einschüchterung. Siehe FAQ

  294. Habe mich bei „lebensprognose.de“ – in der Meinung, dass dies kostenlos sei angemeldet. Nach Mahnungen per e-mail und letzter Zahlungsaufforderung per Post bezahlte ich eingeschüchtert den Betrag – auf ein Österreichisches Konto (dieses war auf der Zahlungsaufforderung fett gedruckt!)
    Tags später erhielt ich eine Mitteilung meiner Bank, dass dieses Konto geschlossen wurde, der Betrag wurde rücküberwiesen.
    Jetzt, 4 Monate später (!!!) erhalte ich per SMS(!) und Email eine Inkassodrohung bzw. bemerke, dass plötzlich statt der österreichischen eine deutsche Kontonummer aufscheint.
    Ich bezahle NICHT!!! Das ist der absolute […]!!!

  295. Hallo,
    ich habe nur noch eine Frage:
    Ich habe mich mit falschen Daten bei dieser Seite angemeldet (Überall nur „xxx“).
    Die haben in der Email geschrieben, dass sie meine IP haben und notfalls Anzeige gegen Unbekannt machen…

    Ist es nicht bei der Telekom neuerdings so, dass die IP-Logdaten (die besuchten Seiten) bereits nach 7 Tagen gelöscht werden?
    Ich bin mir bewusst, dass die niemals bei einem Staatsanwalt etwas erreichen würden,
    aber für’s Gewissen wüsste ich trotzdem gerne, ob die Daten vielleicht sowieso schon geöscht sind?

    Gruß
    Markus

  296. na gottseidank bin ich nicht allein mit meinen problemen! um den belästigungen ein ende zu setzen, hab ich den betrag eingezahlt. seit einem monat schreiben diese leute mir immer wieder emails, sms und seit neuestem auch briefe, in dem sie mir mit anwalt und strafrechtlichen folgen drohen, sollte ich den betrag nicht einzahlen. ich hab den beweis aber schwarz auf weiß und werde den betrag sicher kein zweites mal einzahlen! das komische daran ist auch, dass dort nie wer ans telefon geht!! eins ist sicher: das nächste mal les ich auch das kleingedruckte, selbst wenn es noch so blöd klingt, aber 60 euro haben oder nicht haben ist schon ein unterschied!

  297. hallo ihr leidensgenossen da draussen.
    jetzt nachdem ich eure kommentare gelesen habe und ich weiss das ich (bzw. meine 12 järige Tochter) nicht alleine darauf reingefallen sind, geht es mir etwas besser. Denn ein mullmiges Gefühl hatte ich schon dabei, aber meine Tochter ist da unwissend hineingeraten und wieso nicht geschäftsfähig, soll ich für etwas bezahlen was gar nichts gebracht und keine Dienstleistung erbracht wurde. Habe heute auch ein Schreiben bekommen, aber an einen Verwanten adressiert mit dem namen meiner Tochter. Bin gespannt was jetzt noch nachkommt.

  298. Ich hoffe mal, dass die nur bluffen. Ich habe mich ja auch durch sämtliches Material gelesen und nicht bezahlt. Jetzt drohen die mir mit ner Anzeige!

    „Eine Postzustellung haben wir aufgrund Ihrer falschen Angaben vom
    2006-11-12 nicht erwirken können, weshalb Ihnen diese Mahnung per eMail
    zugestellt wird. Da bis heute keine Korrektur dieser Angaben und auch keine
    Zahlung erfolgte, ist zu vermuten, dass bereits zum Zeitpunkt der
    Anmeldung die Absicht bestand, sich den Zugang zur kostenpflichtigen
    Dienstleistung zu verschaffen, ohne deren Entgelt bezahlen zu wollen.
    Nach § 263 StGB stellt dies einen Betrugstatbestand dar und ist
    strafbar!“

    Haben die schon mal jemanden wirklich angezeigt? Teils gehe ich davon aus, dass es nur Bluff ist, teils hab ich schon Bammel (aber das wollen die doch erreichen)…

  299. Hallo,
    mir ging es nach dem sogenannten Gratis-Test genauso. Rechnung, 2 Mahnungen und dann Inkassodrohung.
    Bin dann zur Polizei.
    Ich habe dann Strafanzeige gestellt auf Anraten des Polizisten und siehe da, es laufen alleine in Bayern über 1500 Anzeigen gegen die.
    Diese werden nun von der Staatsanwatschaft Frankfurt am Main in einer Sammelklage gegen Internet Servic AG gesammelt.
    Der Polizist sagte auch nochmals, das es einwandfreier Betrug ist, was die da veranstalten.
    Es gibt ein Urteil vom Oberlandesgericht in München, das besagt, jegliche Kosten einer Internetseite müssen auf der ersten Seite ersichtlich sein.
    Also ihr lieben, NICHT ZAHLEN!!!!!
    Zur nächsten Polizeidienststelle und Strafanzeige stellen, dauert fünf Minuten. Die können Euch nichts anhaben, auch nicht, wenn Ihr die falsche Adresse eingegeben habt.

    Kopf hoch

    Andrea

  300. jaja auch alles schon bekommen. Ich habe die Adresse jetzt in meinem SPAM Filter eingetragen, d.h. sie geht direkt am Server mit dem Hinweis „Empfänger hat kein Bock auf so einen Schortt“ zurück..
    vergiss es einfach und block die Mail…aus den augen aus dem Sinn.
    Um an deine Adresse zu kommen muss Strafanzeige gestellt werden und rate mal wer am wenisgten Lust auf Gericht hat..

  301. Hallo, ich lass mich auf gar nichts ein mit dieser Fa. Alle Briefe in diesem Zusammenhang egal ob von Inkassostelle oder einem ominösen Anwalt gehen bei mir mit Annahme verweigert zurück!!! Das sollte jeder von euch tun, wenn die Tagtäglich hunderte von Breifen zurück bekommen, wird denen die Lust am Schreiben schon vergehen!!! Nur nich einschüchtern lassen!!!

  302. Keine Panik…es ist kein BETRUG wenn man falsche Angaben macht, solange kein Dritter geschädigt wird. Diese Leute von Internet Service AG machen nur Druck sonst NICHTS. Die können keine Zahlungsaufforderung durchsetzten, da es illegal ist…Die Seiten von Internet Service AG sind eindeutig als „Napping“-Seiten RECHTLICH deklariert worden…Wenn man nicht gesehen hat, dass es Geld kostet, dann können die es auch nicht verlangen.
    Ich hab schon 3 LETZTE Warnungen bekommen wo man erst 59 dann 69 und dann wieder 59€ haben wollte…5 mal wurde schon mit einem Inkassobüro gedroht.
    Internet Service AG ist einfach lächerlich!

    Also kein Panik und einfach ignorieren ;)

    Gruß BeePuu

  303. Ich schon wieder :D
    Eins noch: Wenn man nicht Volljährig ist, ist man auch nicht Vertragsfähig, also selbst wenn man sich mit richtigem Namen anmeldet ohne zu wissen, dass ein Dienst kostenpflichtig ist, ist der Vertrag ohne Einstimmung der Erziehungsberechtigten ungültig! Wenn die Erziehungsberechtigten auch nichts davon wissen, dann können auch diese nicht belangt werden.

  304. ich habe mal bei „V“ die verbraucherschow hier auf rtl das hingeschrieben vielleicht haben wir ja glück & sie werden im Fernsehen öffentlich gedemütigt…*muahaha*

  305. So ein sch… Firma ich kann bloß hoffen das es nicht so viele Deppen wie mich gibt die so was von mächtig auf die Bereiber reinfallen!!!
    Ich werde aber auch nicht Tatenlos zusehen das wird öffentlich gemacht!!!!!
    1sms.de wird sich bei pro sieben unsw. wieder finden ich werde so lange versuchen das zu Veröffentlichen bis es ein Free TV Sender Austrahlt bzw. Die Firma indie Mangel nimmt!!!

  306. Die waren doch schon bei der Verbrauchershow, sowie haben die schon 2 mal von BIZZ (PRO7) das Fass ohne Boden bekommen. Und bei Augs.blog das schwarze Schaaf. Also Preise haben die schon genung abgesahnt!!

  307. Hi @ all
    Was mir inzwischen auffällt is, dass ich mich schon freue, wenn ich wieder ne sms von denen kriege, dass ich doch endlich zahlen soll…dachte zwischendurch schon, ich wäre in vergessenheit geraten^^! Danke, liebe InternetService AG, dass ihr euren treuesten Kunden (ich antworte seitenlang auf jede Mail^^) nicht vergessen habt! Geld gibt´s leider trotzdem net!!

  308. Ich mach den Test ständig, nur so komme ich an die Bankverbindungen, dann rufe ich bei der Bank an, oder schreibe eine Mail oder ein Fax und stecke denen den Betrug, dann machen die die Konten dicht.
    Postbank ist schon zu und SEB Bank ist auch informiert. Die nette Dame bei der SEB Bank ist selbst auf so eine Seite hereingefallen.
    Wenn viele Leute mitmachen und die Banken sensibilisieren, dann ist bald Schluß mit lustig.

    Gruß

  309. Reine Abzocke und ruft bitte nicht dort an, da kosten zwei oder drei Minuten 10,- Euro und mehr! Das sowas existieren darf, verstehe ich echt nicht!!! :-((

  310. Habe wieder eine Mahnung bekommen von der Internet Service AG, darauf habe ich mit dem Formbrief von der Verbraucherzentrale geantwortet. Nach ca. 5 Tagen kam folgende Antwort von den „Burschen“

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
    Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
    hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
    GESTARTET wurde.

    Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
    gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

    Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

    Ein Auszug aus unseren AGB:
    6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
    Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
    € verpflichtet.
    Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
    Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
    Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
    Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
    Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
    Überweisung nach Rechnungsstellung.

    ————————————
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr lebensprognose.com Support-Team

    Darauf hin habe folgende Antwort geschrieben:

    Um es kurz zu machen….ich werde Ihren geforderten Betrag nicht bezahlen.

    Verbraucherzentrale sowie bei mein Rechtsanwalt, raten mir dazu.
    Desweitern teile ich Ihnen mit, daß ich in einem Rechtsschutz bin und Ihren weitern Schritten gelassen entgegen sehe.

    Mal gespannt was die „Burschen“ sich jetzt noch einfallen lassen werden um an ihr Geld zu kommen.

  311. @Maria
    Da passiert nichts . Sind automatisierte E-Mails. Du bekommst höchstenfalls die gleiche Antwort :-) …. Hab denen bestimmt schon 10 bitterböse E-Mails geschrieben. Auf keine wurde darauf eingegangen ausser der Standarttext.

  312. Die gleich E-Mail habe ich auch bekommen.Werde mich jetzt mit meinem Anwalt zusammen setzten und gegen die vorgehen. Das ist ja wohl das Allerletzte. Ich zahle für diesen Betrug sicherlich keine 59.00€. Auf eins sollte man aber achten, dass die Seite bei w*w.lebensprognose.net ständig geändert wird und jetzt auf der 1.Seite der Betrag der zu zahlen ist steht. Allerdings ist er zu klein geschrieben und auch immernoch in den AGB´s versteckt.( Urteil Amtsgericht München: Keine Zahlungspflicht bei versteckten Kosten 16.1.2007 AZ.161 C 23695/06)Viel Glück euch und kämpft!!!!

    RJ: Der Preis steht schon seit Monaten auf der Anmeldeseite. Aber eben so versteckt, dass er leicht übersehen werden kann und sicher auch übersehen werden soll. Und genauso war es auch auf der Seite, die Gegenstand des AG München-Urteils war. Eine solch versteckte Preisinformation genügt – selbst wenn sie auf der Anmeldeseite ist – eben nicht aus!

  313. Ich war so blöd und hab die schoße bezahlt, Ich hoffe dass es nicht jedem so geht wie mir, Ich frage mich nur, ob ich das Geld auch wieder irgendwie zurückbekomen kann

  314. Ich habe jetzt letztmalig die möglichkit die 62,50€ zu zahlen.
    Doch der letzte Abschnitt verunsichert mich,ist hoffentlich nur ein blöff.

    siehe:
    Sollte diese Zahlung nicht, nicht fristgerecht oder nicht vollständig
    eingehen, werden wir ein Ermittlungsverfahren einleiten und den Vorgang
    umgehend der zuständigen Staatsanwaltschaft übermitteln.
    Es wird bereits jetzt darauf hingewiesen, dass hierdurch weitere Kosten
    entstehen werden, die Ihnen in Rechnung gestellt werden.


    RJ: Das haben die schon tausendfach geschrieben, ohne dass irgendwas passiert ist.

  315. hi,

    habe in BIZZ letztens (erst nach gemachtem test) gesehen, dass die dieser firma das „fass ohne boden“ für ihre abzocken verliehen haben. also ist es sogar schon in den massenmedien und trotzdem existiert dieser verein noch?!

    mir gehts natürlich genauso wie euch:
    habe heute die letztmalige zahlungsaufforderung erhalten, sonst zitat „Wir erwarten innerhalb der nächsten 7 Tage eine Reaktion Ihrerseits, ansonsten müssen wir von einem Betrugsdelikt ausgehen und gegebenenfalls Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten.“
    üebrigens, die sitzen mittlerweile in rotkreuz also nicht mal mehr in huenenberg. ;-) ich wette, dort sitzt nicht mal jmd.

    ich bin auch bei ombudsmann.at und der arbeiterkammer wien diesbezüglich registriert.
    ich hoffe sehr, dass diese 38 seiten postings helfen!

    alles liebe!
    petra

  316. hallo habe auch bei der firma naiver weise den test gemacht auf der URL : meinalter.net die auch zu dem oben genannten unter nehmen „Internet Service AG“ gehört

    habe heute eine email bekommen mit Folgenden inhalten

    Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 2007-02-25 mit der IP **.**.**.** einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir
    berechtigt, die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.

    Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden wir folgende gespeicherte
    Daten vorlegen:

    – Anmeldung am 2007-02-25 mit der IP **.**.**.**

    – Anmeldung verifizert am 25.02.2007 09:28:16 mit der IP **.**.**.** in
    Verbindung mit der Email-Adresse: *********@******.***
    – Handy-Verifizierung: Eingetragene Handy Nummer **************.
    – Bestätigt am 25.02.2007 09:36:47

    – Anzahl Logins auf meinalter.net: 1, letzter Login am 25.02.2007 09:28:16 mit
    der IP **.**.**.**

    so was meint ihr kommt da was oder nicht ? ^^

    Mfg
    Mark

  317. hab diese mails auch bekommen. aber wer auf solche emails reagiert, ist selber schuld. ich mein wichtige sachen wie z.b. rechnung, mahnungen etc., kommen immer noch mit der post. von daher.

  318. Ich finde diese abzocke total sch…. ich empfehle jeden auf keinen fall zu zahlen.
    und einfach nicht auf emails und sms zu antworten oder einen auf einer anderen Homepage ( will keine werbung machen) erstellte drohung zu schreiben!

    Hoffe geholfen zu haben

    mfg Benjamin

    Ps Mehr hab ich noch nicht herausgefunden ( bin erst 12)

  319. Hallo Leute,
    da ich heut n Brief des Deutschen Inkassostelle bekommen hab, und ich Idio.t auch noch die Kohle bezahlt hab, bin ich euch erstmal sehr dankbar für diese 38 Seiten Information (bin zum ersten Mal hier).
    Hab jetzt nen netten Brief geschrieben, und er wird per Einschreiben losgeschickt. Nur mal so ne Frage in den Raum: Hatte schon jemand Erfahrung bzgl. Inkassostelle und der Internet Service AG? Wär für weitere Anregungen dankbar (c:

    Beste Grüße

  320. habe gestern per post eine letzte zahlungsaufforderung bekommen. Soll aber bis 15.04. das geld überweisen. in der e-mail die ich gestern bekommen habe, ist das kreditinstitut „volksbank“ angegeben. in dem brief den ich erhalten habe „seb bank“. da ich in stern tv gesehen habe wie sich einer angemeldet hat ohne den agb`s zuzustimmen, sollte er dennoch zahlen. ich habe auf der internetseite nicht alles eingegeben ( auch nicht den agb`s zugestimmt) soll ich aber trotzdem zahlen. auszug aus der e-mail:Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, haben wir kein Interesse gegen Sie weitere Schritte einzuleiten. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten 5 Tage einzuzahlen. weiteres zitat: Sollte die Zahlung nicht fristgemäß bei uns eingehen, werden wir Ihren Fall für weitere Schritte an ein Inkassobüro weitergeben.

    Wichtiger Hinweis:
    Können Sie mit absoluter Sicherheit sagen, dass Sie Ihre Daten niemals auf oben genannter Internetseite eingetragen haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in diesem Fall als hinfällig betrachtet, jedoch bitten wir Sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe der bei der Anmeldung übermittelten IP-Adresse, zu erstatten.

    Sollte sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellen, dass doch Sie der Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, so haben Sie mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall selbstverständlich weiterhin auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen.

    Haben Sie den Betrag bereits angewiesen, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos.

    IN dem brief steht noch, dass ich beachten soll, dass sie mir einen einmaligen günstigen lebensprognosetest anbieten, welcher zudem lebensverbessernde tipps enthält. ich hoffe dass die das nicht ernst meinen, was in dem brief und in der e-mail steht. ich lösch die mail und schmeiß den brief weg, in der hoffnung dass wirklich nichts passiert.

    mfg

  321. Meine Tochter, 13 Jahre, ist auf den Mist auch hereingefallen. Ich habe per Einschreiben mit Antwortschein der nun in der Schweiz sitzenden Firma mitgeteilt, dass meine Tochter minderjährig und nur beschränkt geschäftsfähig ist und meine Zustimmung zu diesem Geschäft nicht gegeben habe. Ich war sogar erstaunt, dass der Rückschein überhaupt zurückgekommen ist.
    Darauf erhielt meine Tochter, nicht ich, eine Mail, dass das der Taschengeldparagraph regelt (was nicht stimmt). Und wenn meine Tochter den Betrag nicht in voller Höhe begleichen könne, würde ich für meine Tochter haften. Am Ende kam der Spruch mit dem Inkassobüro.
    Erst wollte ich jetzt gar nichts mehr tun, aber nachdem ich diese Seite gefunden habe, werde ich Strafanzeige gegen die Firma erstatten. Insbesondere ärgert mich, dass sie meiner 13jährigen Tochter Angst einjagen konnten; sie war ganz verstört. Denn es kommen weiterhin Mails mit der Anzeigendrohung.
    Gibt es nicht eine Möglichkeit, diese Machenschaften abzustellen. Wie sieht es mit den Medien aus, und gibt es nicht ein Ministerium, was für Verbraucherschutz da ist – ich finde das einfach unglaublich, dass die Jugendlichen so eine Angst einjagen dürfen.
    Bloss nicht darauf hereinfallen!

  322. Habe einen Brief von der Deutschen Inkassostelle bekommen, dass ich 92,50 EUR zahlen soll.
    Habe aus Angst damals 62,50 EUR auf das Konto von Lebensprognose gezahlt, zum Glück wurde das GEld wuieder auf mein Konto zurücküberwiesen, da das Konto der Firma bereits gelöscht sei. Habe jetzt E-Mail-Kontak mit der Inkassostelle und warte weiter Verfahren ab.
    Ich melde mich wieder.
    Nadine

  323. bei mir ist schon seit ende Februar ruhe, abe rich hoffe das bald wieder was kommt, mir ist schon langweilig geworden! Ach nich vergessen: Die Briefe von denene erst gar nich öffnen, sondern mit unbekannt verzogen zurück!!! Wenn was wichtiges von einem Gericht dabei ist, dann natürlich nicht!!!

  324. Ich habe ein Problem es ist jetzt nich nur von lebensprognose.com eine Rechnung von 62,50€ reingeflattert sondern auch noch von einer gewissen Seite w*w.genealogie.de nochmals 60€.
    hängen die zusammen oder weiß jemand über genealogie bescheit?

  325. bei mir heißt die Firma Internet AG, Inkasso hat auch schon geschrieben, Forderung Insgesamt 130€, ich zahle nicht und warte was passiert

  326. ja hab ich auch gesehen das fass ohne boden bei bizz. mir schreiben sie schon , dass sie vor gericht gehen. hab geschrieben, dass mein onkel anwalt ist und dass dies ein betrug ist… DANACH SCHRIEBEN SIE NICHT MEHR=)=)=)

  327. Meine Tochter hat sich im Dez.06 auf dieser besgten Seite eingeloggt und bekam im Feb 07 die „2.Mahnung“.Auf anraten der Verbraucherzentrale Berlin haben wir erst mal nichts unternommen.Im März 07 kam dann die letzte Zahlungsaufforderung.Wir antworteten mit einem Musterbrief der Verbraucherzentrale und dachten,daß das Thema gegessen wäre.Pustekuchen.heute erhielten wir von der „Deutsche Inkasso GmbH“ aus Eschborn folgende Forderungsaufstellung:1.Hauptforderung 59.00€
    2.Gläubigerkosten 3.50€
    3.Inkassogebühren 25.00€
    4.Auslagen 3.75€
    5.Zinsen 0.88€
    Summa summarum 92.18€. Nach einem Anruf in dieser Kanzlei wollte die Dame eine Kopie der Geburtsurkunde meiner Tochter per Fax und sagte,da sie zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht Volljährig war,hätte sich das nun erledigt.Mal sehn.Ich frage mich nur,warum bei so einer Flut von Beschwerden, keine staatsanwaltlichen Schritte gegen die Service AG und Ihre Handlanger, wie diese Inkassostelle eingeleitet werden.

  328. Hallo,

    die oben genannte Firma tritt nun unter SWISS Einkaufsgemeinschaft AG auf. Die website condome.tv wirbt mit Gewinnspiel und Gratiskondom und drückt die User dann in einen Vertrag. Ihr könnt euch die Seite ja mal ansehen. Bloß nicht ausfüllen!!!!!!!
    Genannte Adresse des Unternehmens ist falsch. Ich habe mit der Hausverwatlung in der Schweiz gesproche. Die haben mittlerweile Strafanzeige gestellt. Die sind dort gar nicht gemeldet.

    Die Polzei in Wuppertal ermittelt inzwischen gegen das Unternehmen.
    Nach einem Münchner Urteil ist es verboten mit Gratis und kostenlos zu Werben und dann die Leute in einen Vertrag zu drücken!!!
    Leider machen die selbst vor Minderjährigen nicht halt und bomadieren die mit Mails. Es muss endlich was passieren.
    bis dann Tanja

  329. Haha also ich findz sehr witzig :). Ich hab jetzt seit oktober oder länger nix von dene Deppen gehört. Dann seh ich auf einmal, dass sie mir die staatsanwaltschaft aufhetzen wollen :). Diese leute sind so witzig ^^

  330. Der Beitrag von Nadine hier (19.04.2007 12:07 h) zeigt, dass es doch öfter vorkommt, dass das Konto von denen nicht mehr stimmt. Hier habe ich die ganzen Bankverbindungen von Internet Service mal aufgelistet:
    http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=88#comments
    Auf diese Weise ist schon so manche Zahlung an die gescheitert, was mich irgendwie freut.

    Übrigens geht es hier in diesem Forum wohl um verschiedene Seiten im Internet. Einige dieser angeblichen Gratisangebote hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen hier mal zusammengefasst:
    http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf
    Die Datei wird übrigens regelmäßig aktualisiert. In einem Fall war am 17.04.2007 ein Verhandlungstermin, also dürfte die Datei demnächst mal wieder überarbeitet werden. Einige Kostenfallen (z.B. iqfight.de, lebenserwartung.de und dein-fuehrerschein.com) sind auch inzwischen stillgelegt.

    Das Prinzip dieser Seiten ist überall gleich, der Hinweis auf die fälligen Kosten ist bestens versteckt, daher auch die vielen Unterlassungsklagen und Unterlassungserklärungen der Verbraucherzentralen. Dementsprechend kann man das Urteil vom Amtsgericht München auch auf die meisten anderen Seiten übertragen. Wer über das Urteil noch nicht genau Bescheid weiß, sollte z.B. hier mal nachsehen:
    http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
    http://www.medien-internet-und-recht.de/volltext.php?mir_dok_id=572
    http://www.medien-internet-und-recht.de/rss_druckversion_mir.php?mir_dok_id=585

    Deshalb braucht nach meiner Meinung auch keiner Angst vor irgendwas von denen zu haben. Die üblichen Drohungen sind das Inkasso bzw. der Mahnbescheid – und eben die Strafanzeige wegen Betrug. Inkasso versuchen die schon mal öfter – aber das ändert nichts daran, dass die erst mal eine berechtigte Forderung nachweisen müssen, und da ist das Amtsgericht München ja ziemlich eindeutig. Mahnbescheide gibt es nur in ganz ganz wenigen Einzelfällen – aber bei denen dürfte wohl immer ein Widerspruch gegen die Forderung im Mahnbescheid gelaufen sein. Außer das Verfahren beim Amtsgericht München (zu dem das Urteil ergangen ist) weiß ich auch keinen Fall, wo die vor Gericht gegangen sind. Und eine Strafanzeige von denen gegen die Betroffenen kann ich mir absolut nicht vorstellen, wo doch schon so viele Anzeigen gegen die laufen. Aber das habe ich hier schon mal geschrieben:
    http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=87#comments

    Übrigens ist das Forum bei talkingermany jetzt wieder online. Da gibt es diese 3 Teile:
    Teil 1.: http://www.talkingermany.de/1202/
    Teil 2.: http://www.talkingermany.de/2046/
    Teil 3.: http://www.talkingermany.de/2317/ (aktuell)

    Zusammengefasst möchte ich noch mal sagen, dass es nach meiner Meinung wirklich keinen Grund für irgendwelche Angst gibt!! Ich finde, wer denen einmal vernünftig was geschrieben hat, der hat kaum noch was zu befürchten. Ich selbst habe alles per Mail gemacht und auf Einschreiben usw. verzichtet. Eine Strafanzeige gegen die macht in vielen Fällen Sinn, und so ist auch in dem Fall von mir Ruhe eingekehrt. Wer noch mehr von mir dazu wissen will, darf mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de was mailen.

    Etwas nachdenklich macht mich diese Pressemitteilung vom Bundesverband der Verbraucherzentralen von Ende März 2006 – inzwischen haben wir April 2007, und die machen immer weiter:
    http://www.vzbv.de/go/presse/695/8/36/index.html
    Allerdings gibt es auch das hier:
    http://www.baden-online.de/news/artikel.phtml?page_id=67&db=news_lokales&table=artikel_ortenau&id=8973
    Die Sache ist gelaufen im Jahr 2002 – und erst jetzt Ende 2006 ist das Verfahren soweit, dass Anklage erhoben wurde, und frühestens im Herbst 2007 ist mit einer Entscheidung über die Hauptverhandlung zu rechnen. Wir werden uns also wohl noch etwas gedulden müssen…

  331. also ich werde mit meiner mutter morgen auf telefonisches Anraten der Polizei eine Strafanzeige gegen diese dubiose Firma stellen. Laut telefonischer auskunft der Polizei dienen diese Standartmails nur zur Einschüchterung und sind somit irrelevant

  332. Bei mir ist es Ähnlich wie bei Christian. jedoch hat diese Firma nun eine neue Adresse

    Internet Service AG
    Blegistrasse 1
    6343 Rotkreuz
    Schweiz

    ansonsten ist alles beim Alten geblieben.
    Unser 10jähriger Neffe hatte sich von der Werbemail einlullen lassen. Als wir die Rechnungen per mail zugeschickt bekamen, erklärten wir diesen Leuten den Sachverhalt und machten von dem 14 tägigem Widerrufsrecht gebrauch, da unser Neffe 3 Tage zuvor diese Seite besucht hatte. Darauf hin wurden wir auf gröblichste beschimpft. Da war die Sache für uns erledigt. Die Mails von denen wurden ab da als Spam behandelt. Am 19. 04.2007 bekamen wir von dieser Firma einen Brief, derals 2. Mahnung bezeichnet wurde. Der Brief war auf den 05.04.2007 datiert und wir wurden bis zum 15.04.2007 zum Zahlen von 62,5€ aufgefordert. Der Poststempel des Briefes var „Darmstadt 17.04.2007. Den Mailverkehr und diesen dubiosen Brief und einige Recherchen über diese Firma habe ich gesammelt und warte nur darauf, sie dem Gericht, mit dem diese Firma bei Nichtzahlung droht, zu präsentieren.

  333. @ Christian ( 382)
    Hi Christian , soweit ich es aus anderen Foren weiß, ist die Seite
    w*w.genealogie.de , eine ähnliche Abzockerseite . Ob es die selben Betreiber sind weiß ich nicht genau, aber mit dieser Seite verhält es sich ähnlich wie w*w.lebensprognose.de. Siehe hier z.Bsp.: http://wiki-de.genealogy.net/wiki/Genealogie.de…. Oder google doch einfach mal. Da bekommst Du einige Hinweise auf diese unseriöse Firma. Gruss Micha

  334. Hi Leute,
    hab jetz nen netten brief von denen bekommen mit meiner angeblichen ID Adresse und der Drohung mit gerichtlichen Maßnahmen wenn ich nicht zahle. Weiß net ob ich des so ernst nehmen soll mit der ID Adresse aber ich werd auf jeden Fall nicht zahlen. Bin mal gespannt was sie sich noch so einfallen lassen…

  335. Hallo
    ich wollte euch von meinem ergebnis erzählen. Habe noch heute morgen meine geschicht erzählt, und heute nachmittag ein schreiben an die Deutsche Inkassostelle und der Internet Service AG geschickt mit der androhung und teilnahme an der sammelklage über frankfurt wenn nicht binnen 10 tagen das ganze gelöscht wird. habe das schreiben der staatsanwaltschaft beigefügt und einen saftigen brief von mir und das alles per fax. und siehe da als ich hute abend meinen stand aus neugierde bei der deutschen inkassostelle einsehen wollte steht da vorgang abgeschlossen.
    also hat mein schreiben vom nachmitteg aber sehr schnell gewirkt . sehr schnell ist gut gesagt das erste schreiben habe ich im november 2006 erhalten.
    ich gebe euch allen einen guten rat macht eine anzeige bei der polizei und teilt denen glaich mit das eine sammelanzeige in frankfurt läuft oder hängt euch an die mit dran. polizeipräsidium Frankfurt, Kriminaldirektion – K324- Adickesallee 70 , 60322 Frankfurt am Main.
    ich wünsche euch allen auch so einen guten ausgang trotz viel ärger und schreiben.
    gruß petra

  336. eins würde ich noch gerne wissen. wie kommen die zu den adressen? das ist mir bis heute noch nicht klar ? vielleicht weiss das einer von euch und kann mir das beantworten. Danke im voraus

  337. Hallo!
    Auch ich bin reingefallen. Hab die 59,00 bezahlt. Bekam ne 2. Mahnung über 62,50. Habe denen mitgeteilt, daß ich bereits überrwiesen habe und gefragt, welche Bankverbindung (SEB-Bank oder Volksbank) denn nun stimmt. Seitdem höre ich nix mehr. Ob ich das Geld wohl wiederkrieg?

  338. Hallo zusammen, bei uns flatterte gestern so eine Letzte Zahlungserinnerung herein. Die war an meine Tochter (16 Jahre) gerichtet. Habe heute sofort einen Brief hingefax, dass ich meinen Provider befrage, meinen Rechtsbeistand und wenn sich die Forderung als falsch erweist (was mir ja nun auch 100 %-klar ist, nachdem ich eure Beiträge gelesen habe, übergebe ich diese Zahlungsforderung der Polizei.

  339. Ich bin auch vor einiger Zeit auf die netten Leute, noch damals Xentria, hereingefallen. Habe auch Beschwerde eingelegt, danach war lange Ruhe, nach dem Namenswechsel werden Sie wohl aber wieder aktiv, Mail habe ich bereits bekommen, heute einen Brief.

    Ich soll binnen 7 Tagen 62,50 Euro zahlen und es ist auch der nette Verweis von Inkassobüro und Anwalt darauf.

    Zahlen werde ich keinesfalls, aber falls ein Brief eines Inkassounternehmens kommen sollte, wie verhalte ich mich korrekt?
    Ignorieren, zurück schreiben, selbst mit Anwalt drohen…

    Ich habe mir mittlererweile auch ein Programm zugelegt, dass scant ob ich bekannte Seiten dieser Art gerade browse. Googelt mal nach Officer Blue, hoffe mal, diese ‚Werbung‘ hier ist ok, kann euch Ärger ersparen.

    Lg

    Sebastian

  340. ich hab heute auch so einen brief bekommen….un ich werd das geld auf keinen fall bezehlen…un meine eltern auch nicht…weil ich grad ma 14 bin….also leute so briefe dürft ihr nie wegschmeißen un auch nicht bezahlen wenn es von solchen firmen kommt….

  341. Hi@all,
    schaut euch auf der Seite der Verbrauerzentrale in Baden-Würtemberg mal um. Die haben einen Proformabrief vorliegen. Des Weiteren gibt es bereits mehrere Gerichtsurteile über diese Firma.

    MfG
    ManU

  342. Mein Sohn (inzwischen 17, bei angeblichem Vertragsabschluss am 01.03. aber noch 16) hat gestern auch diese LETZTE ZAHLUNGSAUFFORDERUNG, datiert vom 19.04. erhalten. Wir werden auf keinen Fall zahlen, da er ja noch minderjährig ist. Per Email haben wir uns an die Verbraucherzentrale gewandt, die uns auch auf diesen Musterbrief hingewiesen haben. Diesen werde ich heute per Einschreiben mit Rückschein in die Schweiz schicken (diese Darmstädter Adresse ist ja nicht rauszufinden). Eben habe ich den Brief vorab schonmal in die Schweiz gefaxt.

  343. Na hallo mir ist es ähnlich ergangen. Ich habe diesen Lebenserwartungstest am 28.02.2007 gemacht und wurde, jedenfalls nich klar sichtbar, auf den Preis von 59,00 € hingewiesen. Blöderweise habe ich noch meinen Name mit adresse mit angegeben – weiß a nich warum da so blöde war. Als ich nun zum Schluss dieses Testes nach meiner Handynummer befragt wurde, war mir das zu blöd und ich habe das alles abgebrochen.
    Für mich war der Vorgang abgeschlossen – bis ich am nächsten Tag eine Rechnung in meinem E-mail account hatte – zwei Wochen später die erste Mahnung.
    Ich habe darauf gar nich reagiert und das als Einschüchterung gesehen.
    Gestern lag dann die letzte Zahlungsaufforderung in meinen Briefkasten. Nun muss ich wohl reagieren und eine Zahlungsverweigerung an diese Amigos schreiben. Ich hatte schon schiss das die im Recht sind, aber nachdem ich dieses Forum gefunden habe, bin ich froh dass ich die Zahlung bis jetzt verweigert habe und noch weiter verweigern werde – danke.

  344. Hallo…
    Ich habe eine Rechnung von der Internet service AG in Höhe von 62,50 erhalten,angeblich letzde Zahlungserinnerung,obwohl bis jetzt kein Brief erhalten habe.
    Ich werde den Betrag selbstverständlichj nicht bezahlen,da ich nie von irgedein Anbieter darauf hingewiesen worden bin,dass es zu irgedeiner Summe kommen wird….unverschämtheit!
    mfg Eileen

  345. Hallo Ute, habe mit Interesse deine Mail gelesen. Welche Seite hat dein Sohn besucht. Vielleicht auch Condome.tv? Ist die selbe Firma! Welche Fax-Nummer hast du benutzt?

  346. Es scheit für diese Leute ein „magischer Tag“ zu sein. Auch ich habe heute, sogar zum zweiten Male (1x Lebensprognose; 1x lifeprognose) , eine Mahnung
    über jeweils die bekannten und unbeliebten 62,50€ bekommen.
    Es gibt bei der Verbraucherzentrale Sachsen einen Musterbrief.
    Damit sollt es klappen.
    Auf keinen Fall wird bezahlt.

  347. Hi alle,
    ich wollte einfach nur mal fragen ob es überhaupt einen Sinn hat einen Brief an die Internet Service AG zu senden.
    Ich meine wie im Kommentar (403) von Ute beschrieben.

  348. Hallo,
    auch mein Sohn (16 Jahre) hat vorgestern einen Brief erhalten. Letzte Zahlungserinnerung 62,50 € wg. lebensprognose.net. u.s.w. Ich bin der Meinung, dass es nicht sein kann, dass wir auch noch Geld und Zeit investieren, um aus einer Sache herauszukommen, in die wir unverschuldet hineingeraten sind. Ich vermute, dass von irgendeiner Stelle Adressen gesammelt wurden und unsere Kinder einfach angeschrieben wurden.
    Mir tun die Eltern leid, die schon bezahlt haben. Auch ich war total geschockt beim Erhalt des Schreibens und hätte fast bezahlt. Aber mein Sohn beteuerte mir immer wieder, dass er die Seite nicht kenne.
    Ich unternehme nichts und bin gespannt, was alles noch so passiert.

  349. Hallo,
    bin auch drauf reingefallen. Habe aber mittlerweile erfahren das man nicht bezahlen muß da der Hinweis auf die Gebührenpflicht zu klein in den AGB’s versteckt ist. Dies ist auch der Seite http://www.internetvictims.com/php/news/artikel/07_01_29_internetservice.php nachzulesen. Also auf keinen Fall zahlen!!!
    Habe leider erst gezahlt und mich dann schlau gemacht. Bekomme aber trotzdem nach 2 telefonaten mit der Firma, einem Einschreiben und mehreren Emails immer noch Mahnungen und die Androhung rechtlicher Schritte. Mittlerweile bin ich zur Ignoranz übergegangen.
    Ciao Oliver

  350. Hallo Ihr,

    auch wir haben eine letzte Aufforderung bekommen.
    Haben versucht per Fax die Nichtigkeit des Vertrages zu faxen – vergebens
    per Telefon – natürlich besetzt
    versuche es nun per Mail
    Habe schon so tolle Erfahrung mit Filmkritiker und Genealogie.
    Nach Androhung des gerichtlichen Weges habe ich dann doch lieber an Filmkritiker gezahlt – Genealogie liegt noch hier – auch ich hate mich „angemeldet“ ohne es zu wissen.
    Mein Sohn hatte sich unter „Lebensprognose.de“ angemeldet Ha ha mit 17 Jahren
    Seid Ihr schon weiter als ich??????
    Gruß
    Astrid

  351. Hallo,
    ich habe ebenfalls eine Mahnung über 62,50 Euro bekommen. Angeblich soll meiner Tochter ( 11 Jahre alt ) eine Rechnung vorab per E-Mail zugegangen sein -Fehlanzeige. Am Tag und Uhrzeit War der PC meiner Tochter nicht einmal eingeschaltet und die IP ist auch nicht existent.
    Ich denke eine Anzeige wegen Betrugs zu machen.
    Ansonsten werde ich keinerlei Zahlung vornehmen.

    Gruß
    Wolle

  352. Hallo,
    auch ich habe gerade eine letzte Mahnung über 62,50 bekommen. Und hoffe mit Ignoranz ganz nach Oliver (Beitrag 410) aus der Sache herauszukommen. Auch ich habe gerade einen ganz schönen Schock bekommen. Wünsche uns allen das das hier zu unserem Gunsten gut ausgeht.
    Liebe Grüße Steffi

  353. Hallo !!Habe auch heute eine letzte Mahnung über den genannten Betrag bekommen, dabei habe ich mich dort nicht angemeldet, habe keine Ahnung woher die meine Daten haben!Habe per Mail niemals eine Auswertung oder eine Bestätigung oder sonstiges von dem angeblichen Test erhalten!
    Hab aber natürlich voll Panik bekommen heute, ich bin Studentin und hab auch kein Einkommen..
    Werd jetzt mal abwarten..

    RJ: Deine Panik ist völlig unbegründet. Schau mal in die FAQ

  354. Hallo,
    auch ich habe jetzt eine „letzte Mahnung“ erhalten. War ein großer Schock für mich, denn meine Tochter ist erst 13 Jahre und soll das gemacht haben. Wir haben aber nie eine andere Rechnung gesehen. Habe schon telefonisch versucht die Firma zu erreichen, aber sie legen mich immer auf die Warteschleife. Hoffe auf Kulanz.
    Wünsche uns allen viel Glück

    Gruß
    Weber

  355. Unser 13jähriger Sohn hat am 27.04.07 solch eine letzte Mahnung erhalten. Wir sollten bis 29.04.07 zahlen. Ich hab dann den Verbraucherschutz angerufen. Die haben mir gesagt, ich soll ein FAX zurückschicken und ebenfalls mit meinem Rechtsanwalt drohen, da die Rechnung ein Verstoß gegen das UWG (unlauterer Wettbewerbsgesetz) ist. Gleichzeitig sollte ich noch mitteilen, dass wir auf keinen Fall das Einverständnis dazu gegeben haben.
    Ich hab mal alles per e-mail geschickt, da die FAXE eh nicht durchgehen.
    Das interessiert aber dort niemanden. Am 29.04.07 kam die Mail, dass die Deppen noch 5 Tage warten und uns dann ein Inkassobüro auf den Buckel jagen. Sollen die doch. Ich bleib stur und zahl auf keinen Fall. Werde aber eine Strafanzeige evtl. machen. Mal gespannt wie es weitergeht. Hoffe ja, irgendwelche Behörde kann denen mal endlich das Handwerk legen.

  356. Hallo wolle,

    ja mache eine anzeige, habe ich auch gemacht und so bin ich nach langem hin und her aus der ganzen sache rausgekommen. Als ich das schreiben vom amtsgericht an die inetrnet service ag und deutesche inkasso gefaxt habe wurde am gleichen tag die daten unter offene forderungen im internet gelöscht. auch ich war mir sicher das meine tochter ( 13 ) nichts gemacht hat und wir an dem angeblichen tag nicht daheim waren.
    habe anzeige wegen betrug gemacht. einmal eine strafanzeige und dann noch eine anzeige als zeuge . ich weis nicht mehr genau wie das war mußt du bei der polizei fragen und sage das in frankfurt eine sammelanzeige läuft. lese mal beitrag nummer 278 da steht das genau. das ganze hat aber 4 monate gedauert bis das alles ein ende hatte mit noch 5 weiteren schreiben von denen.
    Gruß Petra

  357. Also, ich bekomme auch dauernd Mahnungen und Emails von dieser Firma auf mein Postfach geschickt. Schon in der Mahnung lässt sich erkennen, dass diese Firma unseriös ist. Wer schriebt denn bitte in eine Mahnung, dass man dieses Schreiben ernst nehmen soll…. dass man mich, aber als Kunden schätzt… etc pp. Zudem schickt man die Mahnungen und Rechnungen nicht an ein Emailpostfach. Ich habe mich doch bei denen mit Adresse angemeldet! Normalerweise schickt man einen Brief an diese Adresse und nicht an ein Emailaccount. Das ist schon mal nicht GAng und Gebe.
    Ich habe auch den Musterbrief an die Firma gesandt und ein Musterschreiben zurück bekommen. Sehr Sehr einfach gestrickt diese Leute!

  358. Das macht die Internet Service AG……..Daten, Fakten, Hintergründe
    h*tp://webchallenge.we.funpic.de/lebensprognose.html

  359. Ich bin auch auf diesen Sch*** reingefallen :( Soll jetzt innerhalb von 5 Tagen das Geld überweisen… tzz.. das werd ich nicht machen … Mals ehen was noch kommt… Wie siehts denn so bei euch aus???? Gibts schon was neues?
    Liebe Grüße Nina

  360. Hi @ all,
    ich bin auch auf diese abzocker herreingefallen, ignoriere das aber konsequent.

    Wollte eigentlich nur mal Mitteilen dass ich aus Zufall wahrscheinlich auf eine neue Seite dieser Abzocker getroffen bin. Die Firma heißt nun INTERSERV AG FZE mit Sitz in Dubai.

    Interserv AG FZE
    Twin Towers
    Baniyas Road, Deira
    Dubai – United Arab Emirates
    P.O. Box: 4404, Dubai

    Die telefonische Nutzendenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der
    Zeit von 10 – 17 Uhr erreichbar.

    Telefon: 00 42 36 63 90 39 21
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 31

    Die Firma die die Seite betreut ist:

    Servicecenter/Interserv
    Am Wasser 162
    8049 Zürich
    Schweiz
    Telefon: 00 42 36 63 90 39 21
    Telefax: 00 42 36 63 90 39 31

    Die Seite hat die gleiche aufmache wie alle anderen und die Service-Hotline-Nummer ist bis auf die letzten 2 Ziffern gleich, dies läßt ein wenig auf den selben Anschluß schließen.

  361. Ja, Petra, in dem Beitrag Nr. 278 habe ich mal kurz geschrieben, dass man mit der Strafanzeige was erreichen kann. Mehr dazu von mir findet ihr auch in den Foren von talkingermany:
    http://www.talkingermany.de/1202/
    http://www.talkingermany.de/2046/
    http://www.talkingermany.de/2317/
    Im Teil 2. bei talkingermany habe ich ziemlich unten auch mal ganz ausführlich beschrieben, wie ich die Strafanzeige genau gemacht habe und was danach passiert ist.

    Strafanzeigen gehen in Deutschland in einigen Bundesländern auch online. Auf der Seite der Polizei NRW finden sich Links zu einigen anderen Bundesländern:
    https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html

    Die Sammelermittlungsverfahren für Deutschland gibt es übrigens bei folgender Polizeidienststelle:
    Polizeipräsidium Frankfurt, Kriminaldirektion, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main

    Von Verfahren wegen lebensprognose.com, wegen lebenserwartung.de usw. und wegen genealogie.de weiß ich sicher. Aber das ist bestimmt nicht alles.

    Die Bankverbindungen von Internet Service hatte ich hier mal komplett angegeben:
    http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=88#comments
    Ist die Volksbank Dreieich (Volksbank, BLZ 505 922 00, Konto-Nr. 104 713 6**) noch aktuell? Es gibt ja jetzt wohl wieder neue Mails und Schreiben von denen, also verraten die uns auch wieder das aktuelle Konto. Ich vermute mal, das wird schon wieder anders sein. Wer was neues weiß, macht bitte eine Mail an mich auf m-b.anti-lepro@freenet.de – da würde ich mich sehr freuen…

  362. hallo, letzte woche hat meine minderjährige tochter eine „letzte zahlungserinnerung“ bekommen. angeblich hat sie an einem exklusiven lebensprognosetest über das internetportal w*w.lifeprognose.com teilgenommen.
    dummerweise kann sie da garnicht daran teilgenommen haben, kidersicherung sei dank!
    die in dem schreiben angegebene ip-adresse ist allerdings die ihrer schule. nun hoffe ich natürlich dass sie nicht wirklich irgendwas angeklickt hat und damit einen vertag eingegangen ist.
    ich jedenfalls werde das schreiben ignorieren und keinen cent bezahlen.
    übrigens die adresse auf dem schreiben lautet: internet service ag, blegistrasse 1, 6242 rotkreuz.
    die bankverbindung ist immernoch die bei der volksbank.

    ich werde natürlich weiter berichten wenn sich noch was ergibt.

    gruß mike

  363. Hallo, ich mach zur zeit auch einiges mit , wegen dieser […] Firma. Ich bin auchdarauf reingefallen. Ich habe vor Kurzem eine e-mail vom inkassobüro bekomen, das ich 130 Euro zahlen soll und denen meine genaue anschrift senden, sonst würden zusätzliche kosten in höhe von 18 Euro auf mich zukommen. Ich habe alles meinem anwalt übergeben, der kümmert sich jetzt darum

    Gruß Natalie

  364. EINFACH IGNORIEREN
    War mit der Email beim Anwalt, er meinte ich könnte den Test nochmal machen und die könnten mich nicht belangen, weil dieser Vertrag von vorne rein schon nicht ist !!! also einfach ignorieren wem es zu Bunt wird anezige wegen Sapm. grüsse

  365. hallo
    wie haben vor einigen Tagen nun endlich den Brief von der Inkassostelle bekommen, in dem mein 13 jähriger Sohn nun schon 95,61 Euro zahlen soll.
    war Heute bei unser Polizei und habe gegen die Internet Service AG Anzeige erstattet. Die Beamtin hat die ganze Zeit beim Tippen der Anzeige nur gelacht.
    Sie sagte in diesen Schreiben ist alles falsch was man nur falsch machen kann. Wie gesagt er ist 13, die E-Mail ist nicht unsere, Mehrwertsteuer nicht ausgewiesen, Sitz der Firma in der Schweiz, Telefonnummer aus der Chechei.
    Habe den auf der Polizei auch den Bericht von Pro 7 Bizz mit gebracht.
    waren schöne 2 Stunden auf der Wache.
    bin mal gespannt wie der Scheiß weiter geht.
    Gruß Jörg

  366. hi leute,
    ich sollte am 2.5. das geld überweisen, wenn nicht, dann machen die eine anzeige ggen mich. haben die mir geschrieben. ich hab das geld nicht überwiesen, und bis jetzt ist nichts mehr passiert. also nicht verzweifeln und nicht auf die drohungen eingehen oder die e-mails beantworten und auf keinen fall zahlen.Einfach ignorieren, ist das beste.

    mfg chris

  367. Jop, hab heute auch eine email von denen bekommen.
    Wegen der nutzung von führerscheincheck.de stelt Interserv AG FZE mir 69€ in Rechnung. Da unter dem Anmeldeformular angegeben wird, dass die Adresse für Werbezwecke weiterverkauft wird. Ich schloß daraus das sie sich durch den Verkauf von Adressen finanzieren. Ich hab eine falsche Adresse eingegeben, und jetzt drohen die mir mit einem Strafantrag bzgl. eines Betrugs gemäß StGB §263. Bin damit gerade zu meinem Vater gegangen, er ist Jurist, er bestätigt auch meinen ersten Gedanken das das alles eine ganz krumme Geschichte ist. Es taucht nicht mal MwSt auf, und da ich noch minderjährig bin ist das sowieso nichtig.
    Grüße aus Duisburg

    PS: Danke das ihr mir noch die letzten Zweifel genommen habt

  368. Hallo
    meine Tochter wurde auch Opfer und hat es leider bezahlt da sie es sich nicht getraut hat zu sagen. Seltsamerweise war mein Sohn der 13 Jahre alt ist auch laut denen drin.Die Rechnung ging aber an einen Bekannten von dem wir seinen alten Pc haben mit der Anrede dem Namen meines Sohnes.Ich werde auch nichts bezahlen,denen gehört das Handwerk gelegt.ICH persönlich bekam eine Mahnung von einer Firma die sich Genealogie nennt,das scheint wohl auch so zu sein,den mir ist nicht bekannt da etwas abgeschlossen zu haben.sOLANGSAM MACHT DAS aNGST;WENN MAN MIT rECHNUNGEN UND mAHNUNGEN ÜBERHÄUFT WIRD von denen man nichts weiss.Hoffe das solchen Leuten bald das Handwerk gelegt wird
    Ciao Sandra

  369. Hallo,
    eine Seite dieser Firma ist jetzt auch w*w.esims.de . Dort wird mit 111Gratis SMS geworben und einem Gewinnspiel. Und dann bekommt man eine Rechnung über 95,-€.

  370. Also, ich weiß nicht, ob das Ignorieren wirklich der beste Weg ist. Ich bin zwar auch der Meinung, dass spätestens seit dem Urteil vom Amtsgericht München auch denen nichts passieren sollte, die alles ignorieren. Aber die Briefe im Februar von „Rechtsanwalt“ G.G. aus Berlin gab es nur in den Fällen, wo wer kaum was geschrieben und viel ignoriert hat. Die Betroffenen aus der Anfangszeit (Sommer 2006 oder so) mit heftiger Gegenwehr haben jetzt doch so ein halbes Jahr ihre Ruhe. Kann also wirklich gut sein, dass da nichts mehr kommt.

    Und in letzter Zeit gibt es deutlich weniger Briefe von DIS Inkasso als noch am Jahresanfang. Bei manchen ist auch seit der letzten Zahlungsaufforderung per Brief im Januar oder Februar 2007 nichts mehr passiert. Ich weiß doch einige Fälle, wo das so ist – es waren aber immer welche, die nicht allzu viel ignoriert haben.

    Ich würde mal sagen, dass diejenigen, die heftige Gegenwehr leisten (und immer wieder überdeutlich sagen, dass da kein Geld zu holen ist), eher ihre Ruhe kriegen als diejenigen, die wenig schreiben und viel ignorieren. Bei den „Ignoranten“ haben die bis jetzt immer wieder noch mal was versucht.

    Aus der Erfahrung von dem Fall von einer Freundin von mir, um den ich mich etwas gekümmert habe, kann ich sagen, dass man denen am Anfang einmal vernünftig was schreiben sollte. Muster dafür gibt es genug. Es macht auch fast immer Sinn, eine Strafanzeige gegen die durchzuziehen, denn so habe ich in „meinem“ Fall für Ruhe gesorgt.

    Aber nochmal zurück zu DIS Inkasso, denn mich würde mal interessieren, ob es aktuelle Inkassobriefe gibt. Bis jetzt weiß ich seit dem Umzug von DIS Inkasso nach Eschborn nur noch von eher wenigen Einzelfällen. Diese massenhaft versendeten Inkassobriefe, wie es bis Mitte Februar bei DIS Inkasso (damals noch in Frankfurt) immer wieder vorgekommen ist, scheint es nicht mehr zu geben.

    Wer was ganz aktuelles von DIS Inkasso weiß, der/die meldet sich bitte auf m-b.anti-lepro@freenet.de bei mir oder schreibt hier bitte was rein…

  371. Die Internet Service AG hat eine neue Anschrift!
    Internet Service AG, Blegistrasse 1 CH-6343 Rotkreuz

    Sie versucht auch nach mehrfachem Hinweis auf Minderjährigkeit immer wieder Jugendliche abzuzocken!

  372. Hi, heute hat mein Sohn eine email erhalten, dass die Mahnung nicht zugestellt werden konnte, da mein Sohn falsche Adressenangaben gemacht hätte. Hahaha, der Brief war angekommen. Ich hab denen nochmal eine mail geschickt mit Anhang. Nutzt zwar nix, aber ich konnte meine Wut los werden. Jetzt drohen die sogar schon mit einer Anzeige wegen Betrug. Die spinnen doch. Ab jetzt reagiere ich gar nicht mehr. Ist mir echt zu blöde. Und zahlen werde ich sowieso nicht – kann ich nur jedem raten, weil wir alle haben das Recht auf unserer Seite – also nicht mehr beachten und nicht zahlen ist das Motto.

  373. vorsicht immer neue bankverbindungen, jetzt dresdner bank (vor einer woche noch volksbank)! obwohl ich meine richtige adresse angegeben hatte und auch schon eine mahnung per post erhalten habe, wird mir jetzt vorgeworfen, ich habe bewusst meine falsche adresse angegeben um zu betrügen, weshalb ich mich strafbar gemacht habe. zahlungsforderung sonst anzeige! […]

  374. Hi an alle

    Meine Tochter 15 Jahre wurde ebenfalls von der Internet Service Ag angeschrieben wegen einer Zahlung von 62,50 Euro ( Lebensprognosetest) und wurde schon zwei mal angemahnt obwohl Sie solch einen Test nicht mal mit gemacht hat. Also ich bezahle nicht an solche dubiosen Abzocker, warum ist mann nicht in der Lage solche schrägen Typen durch das Gesetz vom Tisch zu fegen. Wie lange sollen wir noch belästigt werden und wann schlägt mal entlich das Gesetz zu.

    Gruß Winfried

  375. Ich habe die lethte Zahlungserinnerung am 22.02.07 erhalten und nicht reagiert, seit dem ist absolute funkstille. Sollten die es endlich eingesehen haben!?
    Fakt ist jedenfalls, sollte ich von denen irgendwann noch mal etwas hören, werde ich mich der Sammelklage anschliessen!!!

  376. Auch ich habe Ende Februar diesen Test gemacht und leider habe ich nicht gesehen, das das Geld kostet. Auch noch so eine Stange!!!! Nach der ersten mail habe ich natürlich als braver Bürger das Geld (59,-€) bezahlt; doch es folgten weitere Mails/Briefe und SMS; auch mir haben sie jetzt mit Anzeige gedroht. Ich hätte vorsätzlich falsche Angaben gemacht und sie würden mich per Post nicht erreichen etc, sie werfen mir jetzt Betrug vor; […]! Jedem dem ich davon erzählt habe, meinte das wäre nur eine Bagatelle und es würde sich kein Staatsanwalt dafür interessieren, und ausserdem müßten die dann ihre Konten freilegen und dann würde aufallen, das die mehre konten haben und jedesmal eine anderes Konto angeben!
    Ich habe diesbezüglich schon einige schlaflose Nächte gehabt, aber beschlossen die Mails etc zu ignorieren… Uns kann nichts passieren, und das Geld habe ich abgeschrieben!
    laßt den Kopf nicht hängen, alles wird gut!!!!
    P.S Ich werde mal 82 werden, ist doch nett oder?

  377. Mein Sohn soll angeblich am 06.04.2007 am w*w.check-dein-sex.com teilgenommenhaben obwohl er an diesem Tag nicht zuhause war. Am 22.04.07 soll er angeblich eine E-Mail erhalten haben in der 66.50 € gefordert wurden. Eine solche E-Mail gibt es aber nicht. Heute flattert uns die „Letzte Zahlungserinnerung“ ins Haus, dass wir den Betrag bis zum 19.05. zahlen sollen, ansonsten Anwalt und Inkasso.
    Die Adresse der Internet Service AG lautet Blegisstrasse 1, CH-6343 Rotkreuz, Unterschrieben mit „Buchhaltung“. Auf dem ganzen Brief steht absolut kein Name. Die haben wohl schon wieder die Bank gewechselt.
    Dresdener Bank, Konto-Nr. 931 668 […] BLZ 500 800 […], Als Inhaber steht „Zentrale Abrechnung I“. Ich werde einen Musterbrief http://www.rtl.de/ratgeber/verbrauchershow_936046.php per Einschreiben senden und bei der Polizei Frankfurt eine Anzeige erstatten. Damit ist die Sache für mich erledigt. Geld bekommen die von mir nicht!

  378. Hallo an alle!
    ich bin auch auf diese abzocker reingefallen.
    bei mir war es so das ich das geld überwiesen habe und die mir jetzt immer noch mahnungen schreiben.
    ich lass mir nichts gefallen,und die sollen doch machen was sie wollen.
    ich habe alles schriftlich,und di können mir gar nichts!!!

  379. Auch ich bin dummerweise auf die „Lifeprognose- Seite“ hineingefallen!
    ich habe dann aber nach der zweiten Mahnung trotzdem die 59,-Euro gezahlt, weil ich nichts mehr damit zu tun haben wollte (nach dem Motto einmal in den sauren Apfel beißen und den Fehler nie wieder machen).
    Nur das Unverschämte ist, dass ich trotzdem noch Mahnungen erhalte, mittlerweile von 62,50Euro. Und angeblich wurde noch nichts überwiesen. Komischerweise steht auf jeder Mahnung eine andere Bankverbindung.
    Zurückschreiben bringt nichts, da das ignoriert wird. Das geht alles nicht mit rechten Dingen zu, und ich denke man braucht sich da keine Sorgen zu machen.

  380. Meine 14 jährige Tochter hat sich zum Spaß in check-deinen-sex.com eingeloggt und Namen und Adresse angegeben und als Alter 18 Jahre angegeben. Die HandyNr. wollte sie dann doch nicht mehr herausgeben. Die EMails die sie erhalten hat, hat sie inzwischen alle gelöscht, ich weiß nicht was drin stand… sie beteuert jedoch nichts von Kosten ersehen zu haben. Nun 1 Monat später flattert uns eine LETZTE ZAHLUNGSERINNERUNG ins Haus;
    Hauptforderung 59,00
    Spesen Zahlungserinnerung 7,50
    Gesamtbetrag: 66,50 Zahlungsziel 19.05.07 ansonsten werden rechtliche Schritte eingeleitet, Abgabe an Anwalt bzw. Inkassobüro unter Androhung sehr hoher Kosten.
    Absender: Internet Service AG Bieglstr. 1 CH 6343 Rotkreuz;
    Bankverbindung 931668[…]
    Dresdner Bank 50080[…]
    Tel. 004236633911
    Fax. 004236639092

    Vielen Dank für die Informationen zu Vertragsfallen und Vorgehensweise, über das Gerichtsurteil bin ich besonders dankbar.
    Habe meiner Tochter mehrmals eingetrichtert (obwohl ich dachte ich hätte ihr vor Einrichtung einer EMailAdresse die Gefahren des Internets erklärt) , nie mehr EMails unbekannter Herkunft zu öffnen; Keinesfalls ohne Absprache Ihre Adresse oder EMail anzugeben. Dass solch ein „Spaß“ teuer werden kann, und ihr auch das Ziel von Spam und Werbung nochmals klar gemacht.
    Ebensolche vorsichtsmaßnahmen gelten fürs chatten.

    Wir hatten uns tel. an die Polizeiinspektion gewandt, die konnten uns nur an die Kriminalpolizei RBA zuständig für Computer und Internetdelikte verweisen evt. liegt dort bereits etwas vor bzw. könnte man den Vorfall melden, da ist aber erst wieder wer am Montag erreichbar.

  381. Tja ……..wie ich hier erkennen kann
    sollten wir hier wohl alle einer Gaunerbande ins Netz gehen!!!!!!!
    Dann werde ich mich euch hier auch mal anschließen und die verlangten 59 Euro von meiner Minderjährigen Tochter auch nicht bezahlen.
    Trickdiebe lauern hier ja wie Sand am Meer.
    Und um zu wissen wie ich meinen Sex genießen kann und werde, brauch ich bestimmt nicht die Ihre Beratung sondern nur den richtigen Partner dazu.
    Und bei besonderen wünschen gehen die Männer sowieso in den Puff.. ;)

  382. zu Beitrag 422

    Ich habe hier eine Mahnung an eine Bekannte, dort ist die Dresdner Bank angegeben:
    Konto: 931668[…]
    BLZ: 50080[…]
    Inhaber: Zentrale Abrechnung I

    Die Bekannt ist übrigens 84 und hat nicht einmal einen Internet Anschluß

  383. DIS Inkasso hat übrigens auch ein neues Konto bei der Wirecard Bank in 85630 Grasbrunn, BLZ 512 308 […]. Man kommt ja wirklich kaum noch mit!! Bei Internet Service wären es jetzt 8 (!!) Konten, und bei DIS Inkasso immerhin 4. Weil mich die genaue Bankverbindung von Internet Service bei der Dresdner Bank noch interessiert, würde ich mich über eine Mail dazu auf m-b.anti-lepro@freenet.de sehr freuen. Aus verständlichen Gründen ist die neue Bankverbindung von Internet Service hier nicht freigeschaltet worden.

    Die Drohung von denen mit der Strafanzeige ist übrigens altbekannt. aus meiner Sicht aber nicht wirklich ernst zu nehmen. Nur sollte das vielleicht mal nachdenklich machen, ob man nicht selbst eine Strafanzeige gegen die machen möchte. Gegen Internet Service und DIS Inkasso usw. läuft ja schon länger bei der Polizei in Frankfurt ein Sammelermittlungsverfahren.

    Judda, das meinst du wahrscheinlich auch mit „Sammelklage“, denn eine Sammelklage gibt es in Deutschland nicht. Wenn du dich diesem Sammelverfahren anschließen willst, dann musst du eine Strafanzeige machen, in der du auf das Verfahren in Frankfurt hinweisen solltest. Übrigens glaube ich nicht, dass die Ruhe bei dir auf Dauer ist. Gerade jetzt gibt es wieder sehr viele Inkassobriefe.

    Gitti, es sind nicht nur Kinder wegen dieser Sache betroffen. Es sind auch ganz viele „schlaue Erwachsene“ ziemlich dumm da reingefallen. Wichtig ist, dass man daraus etwas lernt und beim nächsten Mal etwas vorsichtiger ist. Und ist es nicht viel schlimmer, wenn sich da wer nicht traut, mit den Eltern darüber zu reden und vor lauter Angst bezahlt?

    Wer aber bezahlt hat, der sieht die Sache am besten so wie Isabell. Die hat sich erst geärgert wegen dem Geld, das jetzt aber in den Wind geschrieben und lässt den Kopf nicht hängen. Isabell, die vielen Konten haben die übrigens deswegen, weil die Banken die immer nach einer Weile nicht mehr las Kunden haben wollen und die dann zu einer neuen Bank müssen. Und übrigens kann ich dich beruhigen, denn wenn da wer strafrechtlich was machen kann, dann bist du das und nicht die!! An deiner Stelle würde ich jetzt zwar auch über eine Strafanzeige gegen die nachdenken, ansonsten aber garantiert alles ignorieren…

  384. Mir drohen sie auch mit einer Anzeige, aus dem Grund, dass ich bewusst nicht zahlen wollte und so ne Dinger. Werde aber diese Emails alle ignorieren, aber sie trotzdem fleißig sammeln.

    Irgendwann müssen die ja doch mal aufgeben.

  385. Ich bin auch darauf reingefallen!
    Ich war einmal auf diese Seite (Geniologie.com) – das gebe ich zu – weil sich diese Seite andauernd auf diverse Adressen drüberlegt, habe jedoch NIE eine Anmeldebetätigung bekommen auf die ich reagieren hätte können. Dann die Mahnung! Ich schreibe Ihnen und nach 20 Tagen eine sehr unfreundliche Antwort! Ich schreibe wieder und bekomme per Post eine Mahnung! Daraufhin rufe ich an – kläre, dass meine Zahlungsfrist verlängert wird (alles ja kein Problem) erfahre, dass ich ja schon sooooo viele Mails bekommen habe wo ich hätte reagieren können (alles Unsinn) und dann wo ich denke alles geklärt, die Drohung einer Anzeige – ich schreibe wieder, wieder keine Antwort (wohlgemerkt, jedes Mal mit einer anderen Kontonummer)! Und noch mal eine Anzeigendrohung und das obwohl ich gezahlt habe! Also ruf ich bei meiner Bank an und erkundige mich woraufhin ich erfahre, dass bis jetzt alle Zahlungen die je an diese Firma gegangen sind wieder retour gekommen sind (abzüglich 20€ Bearbeitungsgebühr von der Dresdner Bank), weil es diese Konten nicht gibt! Ich habe denen jetzt ein letztes Mail geschrieben und gesagt, dass wenn ich noch ein Mail bekomme, ich mich 1. beschwere und 2. eine Anzeige wegen Verleumdung und Betrug mache! Ich habe auch alles aufgehoben (inkl. Telefonnachweis) mal schauen was jetzt passiert!

  386. hallo

    wenn ich mir das hier so mal alles durch lese, kann man feststellen das ihr lieber zur polizei gehen sollte in eurer Stadt und eine anzeige machen wegen internet betrug, wir haben es gemacht… alles an papier mit nehmen was ihr von internet services ag bekommen habt und eine anzeige machen…die polizei hat 2 tage später bei uns angerufen und gemeint das die e-mail anschrift die angeblich unsere seien soll, von jemanden ganz anderen in einer ganz anderen ecke von deutschland benutzt worden ist…. ist schon alles sehr seltsam wie dann die adresse von meinem sohn auf den brief kommt…
    wie gesagt anzeige erstatten und gut ist den dann müssen die sich auten…
    wenn ihr da immer hinschreibt dann haben die alle daten die sie von euch
    brauchen, so auch aussage der polizei…

    gruß der auf so etwas keinen bock mehr hat…

  387. Hallo ich hab mir jetzt einige Internet Foren durchgelesen und kann dazu nur sagen: BLOS NICHT ZAHLEN!
    Am besten am gar nicht erst drauf reinfallen, mir wird das auch nicht nochmal passieren. hoffe ich.

    Viel Glück an alle

  388. Hallo, auch uns ist es passiert mit dieses Firma. Mein Sohn war im Internet und hst wohl leider die verkehrte Seite angeklickt.
    Als die erste Mahnung kam, habe ich sofort reagiert, aber leider kam von der Firma nichts. Im Internet habe ich dann auch unter Lebensprognose nach geschaut und dort war nicht zu erkennen, daß es KOstenpflichtig ist. Dann kam ein Schreiben vom Inkasso . Dort habe ich sofort angerufen und dann war erstmal ein paar Monate Ruhe, denn ich haben den dort mit einer Anzeige gedroht( der Besuch meines Sohnes auf dieser Seite war im August 06)
    Nun kam heute ein Schreiben, von einem anderen Inkassoinstitut (Deutsche Inkassostelle GmbH in Eschborn). Dort habe ich auch sofort angerufen, um nochmal die Adresse dieser Firma zu bekommen. Man hat mir nun dort die Adresse aus der Schweiz( Rotkreuz) gegeben. Also mal wieder eine neue Adresse. Mittlerweile soll ich schon 297,22Euro bezahlen.
    Also ich für mein Teil werde diesen Betrag nicht bezahlen und werde eine Anzeige wegen Betrug machen.
    Also, falls mir jemand noch ein paar Tips geben kann, kann er sich gerne bei mir melden.

  389. Diese Verbrecherschweine (Internet Service AG) können anscheinend tun und lassen was sie wollen. In unserem Staat sollten die Politiker mal darüber nachdenken (?) wie sie die eigenen Bürger schützen anstatt in der ganzen Welt Krieg zu spielen und anderen Ländern zu diktieren was richtig und was falsch ist. Meine 12 Jährige Tochter ist auch auf diese Bande reingefallen. Den Betrag über 66,50€ werde ich nicht bezahlen.
    Habe heute eine „LETZTE ZAHLUNGSERINNERUNG“ erhalten.
    Ignorieren, Ignorieren…..!

  390. Hallo alle zusammen, habe vor 2 wochen auf einen werbebanner auf einer internetseite geklickt. bin auf auf der seite w*w.lebenscheck.com gelandet und habe dort dummer weise den mist gutgläubig ausgefüllt. habe aber anschließend sofort einen widerruf per mail und sogar zwei per brief gemacht. keine antwort. stattdessen kam jetzt eine mahnung. ich sollte doch die 99€ bezahlen. die firma sitzt in:::Interserv AG FZE,Twin Towers Dubai. habe nicht vor den betrag zu bezahlen, habe nur folgende frage, ist das die selbe scheinfirma wie bei euch????würde dann eine strafanzeige machen. vielen dank für eure hilfe. MFG MARC

  391. Hallo,
    meine Tochter, 12 Jahre, hat sich auch die Seite „LEBENSPROGNOSE.COM“ angesehen, 13.11.06. Am 11.01.07 kam eine „letzte Zahlungserrinnerung. Ich habe mit Einschreiben und Rückschein, in die Schweiz, widersprochen.
    Heute, 15.05.07, schreibt meiner Tochter die Deutsche Inkasso GmbH, 59,00 € zzgl. Kosten, ges. 92,12 €. Wenn meine Tochter nicht zahlt erhöht sich der Betrag auf 203,98 €. Einen Vorschlag für einen Ratenzahlungsplan ist dem Schreben ebenfalls beigefügt. Dieses Schreiben macht bei Kindern erheblichen Eindruck. Da Minderjährige keine Rechtsgeschäfte tätigen können ist dies nur Angstmacherei. Ich sehe keinen Grund gutes Geld schlechtem hinterherzuwerfen.

  392. meine Tochter hat auch eine mahnung und zahlungsaufforderung bekommen, habe mit beim hiesigen staatsanwalt erkundigt welcher mich zur verbraucherzentrale meiner stadt hinwies, keiner der elternteile sollte bei dieser post den kopf verlieren sondern seinem kind die neugierde verzeihen und nachsicht üben, aufkärung wäre besser für die kinder in der zukunft
    die leute die so etwas ins internet stellen und dann mit mahnungen drohen
    sollte man nicht einmal auspissen wenn sie brennen würden

  393. habe heute 16.05.07 ein 2. Schreiben der DIS bekommen, mit einer Forderungsaufstellung und einem Ratenplan und mit einer Auflistung von weiteren evtl. Kosten (Gerichtskosten) die bei Nichtzahlung anfallen würden. Es steht auch dabei dass sie folgende Informationen bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung gegen mich verwenden werden:

    Anmeldung 11.09.2006, Rechnung 26.09.2006, Rechnungs-Nr. SMS1…
    Erster Login am – hier haben die leider kein Datum eingetragen
    Anzahl Login – steht auch nichts drin
    IP-Adresse – steht auch nichts drin

    Ich soll 131,16 € bezahlen. Bei mir ging es um kostenlose SMS.

    Ich hätte auch auf Ihre Schreiben nicht reagiert. Was nicht stimmt – habe immer geantwortet, sogar mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

    Habe den Vorgang damals abgebrochen, sogar im Beisein einer Zeugin.

    Lasse es darauf ankommen und habe der DIS nun mit Rechtsanwalt und Fernsehen „gedroht“. Nachstehend mein heute Abend versandtes Mail an DIS, was die sicher „nicht“ erhalten werden – gehe ich davon aus.

    Ich werde auf keinen Fall zahlen, habe eine Rechtschutzversicherung.

    Weitere Briefe von denen werde ich die Annahme verweigern und zurücksenden.

    Folgendes Mail habe ich heute Abend an die geschrieben:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    das Schreiben vom 15.05.07 (Anschrift Frankfurt) und das Schreiben vom 12.01.07 (Eingang 16.01.07 – Anschrift Eschborn!!!) ist bei mir eingegangen. Auf Ihr Schreiben vom 12.01.07 habe ich am 16.01.07 noch prompt reagiert und Ihnen mitgeteilt, dass ich in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz einen Einschreibebrief an die Fa. Internet Service AG oder Xentria, gesendet habe (Brief hatten Sie als Anlage), wo ich die Forderung als unberechtigt zurückgewiesen habe. Ich habe sogar eine Zeugin dafür, dass die Forderung unberechtigt ist.

    Nach 4 Monaten erhalte ich nun wieder einen Brief von Ihnen. Anscheinend haben Sie sehr viel für die Fa. Internet Service AG zu tun, da die Frist am 28.01.2007 verstrichen ist und Sie sich jetzt erst melden.

    Ich mache Sie heute schon darauf aufmerksam, dass ich mir bei weiteren Schreiben Ihrerseits vorenthalte, das Fernsehen und einen Rechtsanwalt einzuschalten. Die Machenschaften der Fa. Internet Service AG oder ehem. Xentria werden ja des öfteren im Fernsehen bekanntgegeben.“

    1. Schreiben dieser Fa. kam von Frankfurt, 2. von Eschborn
    Bankverbindung laut Schreiben ist die Wirecard Bank.

    Die machen mir keine Angst – im Gegenteil – falls die klagen, vielleicht kann dadurch endlich mal ein Grundsatz-Urteil gegen solche Machenschaften zum Schutze des Verbrauchers, erwirkt werden.

    Gruß HEIKE

  394. Hallo, endlich habe ich auch ein schreiben der DIS bekommen. Habe gestern mich der Sammelklage angeschlossen!!! Dem Anwalt die sache übergeben bringt leider überhaupt nichts, die fahren nur mit der Tour die wollen einen einschüchtern, aber nicht mit mir!!! Die können mir drohen solange die wollen. Ich bin mit den einschlägigen Gesetzestexten vertraut. Also tief durchatmen und die Briefe zum Feuer anmachen benutzen, dafür sind sie nämlich noch lange gut!!! Solange ich noch Briefe von denen erhalte muss ich nich im kalten sitzen!!!

  395. Hallo Leute,
    Ich hab genau an den gleichen tagen wie du Uwe diese forderungen
    bekommen!! nur in der vom 15.05.07 Deutsche Inkasso GmbH haben die mir geschrieben das ich am 13.03.07 schon ein brief von den bekommen hätte!!
    Hab ich aber nicht!!! Aber das beste daran ich hab bei der Deutschen Inkasso angerufen und mich ma schlau gemacht und die haben eine Akte über mich darauf hab ich geantwortet das ich dann halt ne anzeige machen würde und darauf die ich soll davon ne kopie an die schicken dann würden die meine akte schliessen!!!! lustig oder!!! hab denen heut nochma ne nette mail geschickt wo ich sie dann nochmal darauf hingewiesen was die Internet Service AG für eine firma ist (alls wenn die es nich schon wüssten) !! jetzt wart ich erst ab und wenn die weiter machen muss der anwalt ran!! die Internet Service AG hat ja schon ein prossez verloren (AG München pressebericht 19.02.07)

    RJ: Den Prozess hat zwar nicht die Internet Service AG verloren, aber das Urteil ist inhaltlich trotzdem übertragbar.

  396. Bei mir war jetzt fast ein Monat lang Ruhe, aber heute haben ihc wieder eine E-mail bekommen. Die haben auf die Mail geantwortet, die mein Vater vor fast 2 Monaten abgeschickt hat, weil er denen geschrieben hat, dass ihc noch minderjährig bin!
    Ich ignoriere diese Mails schon die ganze Zeit, bis auf einmal, da hat mein Vater ja Einspruch gemacht. Des juckt die aber wenig… Ausserdem haben die schon vor 2 Monaten gesagt dass jetzt der ALLERletzte Termin zum Bezahlen ist und danach sind ncohmal ALLERletzte Termine gekommen. Also wenn ihr mich fragt, des ganze ist einfach nur eine riesengroße, […] Geldmacherei!!!

  397. Zu den diversen fragwürdigen Angeboten von Internet Service kann ich noch ein weiteres hinzufügen: meinalter.net. Bei dieser Rechnung (wir hatten vor zwei Wochen schon eine von lebensprognose.net) haben sie nicht einmal dazu geschrieben was meine Tochter angeblich bestellt hat! Sie werden immer dreister!
    Bianka

  398. Auch ich bin (ohne mein Wissen) auf die Seite Lebensprognose gestoßen. Mittlerweile fand reger Schriftverkehr statt. Ich habe bereits 3 mal Post von der Inkassostelle bekommen, jedoch noch keinen Cent bezahlt. Mittlerweile wird mir sogar von der Inkassostelle selbst eine Ratenzahlung angeboten, weil (Zitat:) „der Auftraggeber – Lebensprognose.com – mich als Kunden so sehr schätzt“.

    RJ: Der Grund dürfte eher sein, weil mit einer Ratenzahlungsvereinbarung ein Schuldanerkenntnis verbunden ist. Und wenn man sich darauf eingelassen hat, dann kommte es gar nicht mehr darauf an, ob der Vertrag ursprünglich wirksam war.

  399. Danke für eure Hilfe!!! Mein Sohn geriet in die Falle und ich hätte ohne euch nicht gewußt was ich tun soll. Solche Mafia-Methoden können einem die Freude am Serven verderben. Gut dass es euch gibt !!

  400. @ maria:
    hey, danke, der link hat mir weitergeholfen… weil man hat ja immer ein bisschen Angst, auch wenn man überall liest, dass die unseriös sind. Aber nach diesem Urteil bin ich beruhigt!

  401. Internet Service AG Internetportal w*w.genlogie.net hätte angeblich eine
    Dienstleistung in Anspruch genommen, ist nur komisch da ich eine Dienstleistung bei w*w.genealogie.de bestellt hatte.
    Ist das eine neue Art der Abzockerei ?

  402. Hallo mein Sohne ist auch durch einen Werbebahnner auf siese dubiose Seite gekommen, am Freitag flattert mir danneine „Letzte Zahlungserinnerung“ ins Haus über 66,50 € , da ich nach einer angeblichen E-mail die Rechnung nicht bezahlt habe wird mir gleich mit einem Anwalt gedroht. Nachdem ich all diese Berichte hier gelesen habe werde ich immer mehr bestärkt den Betrag nicht zu zahlen, Ausserdem werd ich mich mit der Polizei in verbindung setzen.
    Ich hoffe wir kommen heil aus dieser Sache heraus

  403. Hallo, Hallo
    juhu im Briefkasten war wieder mal Post, das zweite Schreiben von der Deutschen Inkasso, wir hätten jetzt noch mal die möglichkeit, die jetzt schon 95,79 Euro zuzahlen, wenn nicht würden Gerichtskosten auf uns zukommen von 203,98 Euro die dann zusammen 299,77 Euro ausmachen würden. Wie schon gesagt eine Anzeigen wurde gemacht und die haben gesagt das man das nicht zahlen muß. Die Damen und Herren der Internet Service AG und die Deutsche Inkassostelle können diese Briefe die Sie schicken an den Ars…….. nageln. Gehen mit dem neuen Schreiben wieder zur Polizei und schon liegen da drei Zettel….. mal sehen wie viele dort noch hin kommen..
    von uns gibt es nicht einen Euro..

  404. Nun, ich bin aus Österreich und auch ich wurde von dieser Firma regelrecht genötigt etwas zu bezahlen. Nur kostet das mir nur einen “ Lacher „, denn durch eine E-Mail von meinen Anwalt wurden die auf einmal ganz „KLEIN“ und schrieben ganz höflich das es sich um einen Irrtum handelt.

    Diese… und auch ähnliche Internetanbieter gehört so auf dem Kopf gehauen das sich keiner mehr traut… nun die restlichen Worte von mir kann sich jeder selber denken.

    lg Andy

  405. Hallo ihr lieben,
    habe jetzt schon 3 Briefe der DIS bekommen, mit der letzten Aufforderung, zu zahlen ansonsten ginge das vor Gericht. Geschrieben wurde, das ich laut AGB’s bereits durch abfragen vom testergebnis und abschicken des Fragebogens (lebensprgnose) der Vertrags abgeschlossen wurde, aber ich habe weder einen Link erhalten, noch funktionierte der Test.
    Wisste ihr vielleicht, ob es schon mal bei Gericht war, dass jemand doch zahlen musste?
    Das würde mir sehr weiterhelfen, da ich doch ein wenig bammel habe, dass ich doch zahlen muss.

    LG Katrin

    RJ: Bislang ist kein einziger Fall bekannt, indem die Internet Service AG wirklich geklagt hätte. Die wissen schon sehr genau, dass sie vor Gericht keine Chance hätten

  406. Hallo!

    Auch ich habe das Vergnügen mit der Internet Service AG (Probenblitz) bzw. der Deutschen Inkasso. Bekam mittlerweile auch schon den zweiten Brief von denen. Forderung von inzwischen 130,25 € ( und weiß nicht wofür, wird mir auch in keinem Schreiben angegeben ) und einer Kostenaufstellung eines evtl. Gerichtsverfahrens. Man hätte mir auch eine Ratenzahlung angeboten etc… . Die 130,25 € wären zahlbar innerhalb von 5 Tagen. Der Brief datiert auf den 18.05. wurde aber von der Post erst am 24.05. abgestempelt. Ich hätte also gar nicht die Möglichkeit gehabt innerhalb dieser Frist zu zahlen. Hab dann. wie vorab schon einmal angekündigt (in einem Widerspruch, auf den übrigens im zweiten Schreiben mit keinem Wort eingegangen wurde, obwohl der Geschäftsführer persönlich das Einschreiben angenommen hatte damals) Anzeige wegen versuchten Betrugs gestellt.
    Der Polizist war etwas genervt, denn er meinte: „Jetzt wäre eine Zeit lang Ruhe gewesen und jetzt geht der Zirkus schon wieder los!“. Das Ganze hat er dann nach Frankfurt geschickt, denn da läuft momentan eine Sammelklage gegen die Internet Service AG. Er gab mir außerdem den Rat auf keinen Fall zu zahlen und wenn ich Rechtsschutz hätte, könnte ich mich wegen der Kosten vorsichtshalber mal an einen Anwalt wenden, denn diesbezüglich könnten sie nix unternehmen. Wenn man nicht selber betroffen wäre, wäre dieses Affentheater richtig lustig! Schön zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin die von denen belästigt wird und versucht dagegen anzugehen!

  407. Mir is das leider auch passiert, bei Führerscheincheck.com. Die wollen jetzt 89 € von mir. Das sehe ich aber nicht ein. Außerdem ist die Rechnung nicht rechtlich, da sie keine Mehrwertsteuer verlangen, obwohl die Leistung in Deutschland erbracht wurde. Es ist eh witzig das die Firma in Dubei sitzt. Ich werde mich auf keinen Fall von den […] ärgern lassen und NIEMALS zahlen……

  408. ich habe ein änliches Problem, habe einen angebliche Rechnung bekommen wo sie mir mal so einen betrag von 96 euro in rechnung stellen, ich weis nicht warum aber ich werde die nicht zahlen !!!!

    LG Marion

  409. Nur nicht irre machen lassen, unser Sohn erhält auch laufend diese Mails. Am besten nicht reagieren. Heute kam wieder eine Mail – zum zigsten Male drohen die mit dem Inkassobüro. Mir egal, wir lachen nur darüber. Passieren tut eh nix. Ich antworte immer auf die mails – weil ich das so lustig finde. Da macht sich bei uns die ganze Familie einen Spaß draus.

  410. hallo,
    wir, besser meine 13 jährige tochter bekam auch schon das 2. mal post von diesen […]. es wurde eine zeit angegeben über das angebliche nutzen des internetportals, was überhaupt nicht geht, zu dem zeitpunkt war meine tochter definitiv in der schule.
    auch ist die IP – adresse nicht mit unserer identisch.
    die können sich die pfoten wund schreiben, von uns gibts keinen cent.
    kommt nochmal so ein mist stecke ich den wisch mit der aufschrift „an den absender zurück“ in den briefkasten.

  411. Hallo,

    ich hab mich auch mal bei Lebensprognose angemeldet, dann die Seite angeklickt, sonst nix. Die Rechnung kam. Die Telefonnummern in der Email stimmen übrigens. Ich bin jetzt sehr verunsichert. Werde es aber trotzdem drauf ankommen lassen. die wollen 59 Euro von mir nur für die Anmeldung.
    Noch glaube ich es nicht, erst wenn ich einen Brief von einem echten Inkassobüro bekomme, was nicht passieren kann, da ich die Adresse als „irgendwo“ angegeben habe. Über die IP können die nur die Firmenaddresse rausfinden, sonst nix.
    Hoffentlich geht das gut.

  412. Hallöle!
    Bin im Dez.2006 auf die Seite genlogie.com und hab mich da mit richtigem Namen (in gutem Glauben,nämlich dass alles kostenlos is) angemeldet.
    Rechnung folgte 3 Wochen später und dann der wohl bekannte E-mail-Verkehr mit Widerruf und Kündigung usw.
    Zum Glück hab ich nämlich doch einiges im Netz gefunden,was auf die Abzocker zutraf und nix gezahlt. Werd ich auch nicht!
    Hab heute die 2.Nachricht von der DIS in Eschborn bekommen und hab einfach keine Lust mehr auf die Nervtöter.

    Wie läuft denn so ne Strafanzeige bei der Polizei ab? Ich zeig die an und dann??? Werd ich da aufgeklärt oder sollte ich das schon vorher wissen?
    Wäre lieb,wenn da jemand mal seine bereits gemachte Erfahrung nochmal kurz hier hinterläßt.
    (Sorry,aber hab bei den links von Beitrag M.B. 423 „auf die Schnelle“ (ewig gesucht!) nix Passendes gefunden…)

    Danke und haltet durch! ;)

  413. Ich hab jetzt schon länger nichts mehr von den […] gehört und denke das wirds jetzt auch gewesen sein ab Juli bin ich eh umgezogen und mach keinen Postnachsendeantrag… dann dürfen sie mich erstmal suchen XD

  414. Ich selbst habe mich dort angemeldet, und war damals noch 15 Jahre alt. Nun habe ich heute die erste schriftliche Mahnung bekommen per Post. Naja erstmal etwas schockiert und ängstlich habe ich mich mal umgeschaut bei Google und bin auf einige Seiten gestoßen. Nun bin ich hier gelandet und hab vieles gelesen und bin auch noch auf einer anderen Seite an folgenden Link gekommen
    http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.pdf
    Also ich werd heut Abend erstmal wieder in ruhe einschlafen und diesen Brief in den Müll werfen.
    M.f.G.

  415. Hallo @All,
    meiner kleinen Schwester (16) ist das Gleiche passiert. Nur dass sie per Post von der InterServ AG angeschrieben wurde.
    Sie soll jetzt bis zum 17.06. einen Betrag von 102,50 € für einen Lebenscheck an die von „Markus“ genannte Adresse zahlen, den sie gar nicht gemacht hat. Ich finde das eine Frechheit und eine Sauerei das Internet für solche verbrecherischen Ziele auszunutzen und sich dabei noch an Minderjährige zu wenden. Ich wollte hier meiner Wut nur etwas Luft machen und weis nun, dank euren Beiträge, dass man das Geld an diese Verbrecher nicht zu schicken braucht. Danke

  416. Hi Leute ich bin auch reingefalle und ich muss 59 € bezahlen, aber ich sag euch eins ich werde die bestimmt nicht bezahlen.
    Ich glaube nicht das die Internet service AG mich nach Österreich verfolgen wird und die Mahnungen werde ich einfach behalten und wenn es zuviel wird werde ich sie einfach verbrennen!!!!!!!!

    Noch ein kleiner Tipp: Bloß nicht anrufen!!, Sofort das Verbraucherrech anzurufen die werden dir noch ein paar hilfreiche Tpps geben
    NICHT BEZAHLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    MFG

  417. Hallo,
    Ihr seid aber noch „gut“ dran!!! Ich soll 89 € zahlen. Ab heute sogar über 100€!!!!
    Für mich war es – wie angekündigt – ein Test mit einer Verlosung und einem Gewinnspiel und KEIN Kauf.
    Ich betrachte es als arglistige Täuschung und werde wohl ebenfalls Anzeige erstatten.
    Geld gibt es keines – na, jedenfalls von mir nicht. Habe denen kurz mitgeteilt, dass ich Hards IV bekomme und bedingt durch mein Privatinsolvens auch unter Schutz bei Geldeintreibungen stehe.
    Doch jetzt kommt der Witz der Jahrtausend:
    — Heute erhielt ich eine neue Einladung —
    Zum „Glück“, denn jetzt kann ich belegen, dass es als Spiel, bzw. als Test deklariert worden ist.
    MEINE MEINUNG:
    Früher nannte man es „KAFFEEFAHRT“
    Ich halt uns allen die Daumen und wünsche
    einen guten Genickbruch nach Dubei
    Birgit

  418. Ja Hallo erstmal,
    also ich wurde auch von der Firma Is Internet Service AG aufgefordert einen Betrag von 66,50€ zu zahlen. Das habe ich nicht und dann kam noch eine E-Mail. Und auf diese werde ich nun auch nicht antworte, weil 1. die angegebene IP Adresse ist sicherlich nicht meine, 2. man konnte nichts auf der Seite erkennen, dass man was zahlen soll und 3. die angegebene Telefonnummer von Internet Service AG soll angeblich in der Schweiz sein. 0041 ist die Vorwahl der Schweiz und in der Mail stand 0042. Also hat dies schon mal keinen Sinn. Ich werde auf jeden Fall nicht auf die reinfallen und ich rate jeden: Erst im Internet nachschauen und dann NICHT zahlen.

  419. Mein Sohn hat auch eine letzte Zahlungserinnerung von Interserv AG vom Sachen., die wir Überhaupt nicht bestellt weder noch bekommen haben. Ich hoffe, dass die Firma bestrafft wird für solche […].
    Mein Sohn ist 13. Die Firma meint vielleicht, dass mein Sohn keinen Anwalt sich leisten kann. Wir schon.
    Also Achtung Leute, nicht bezahlen. Am BEsten, erst Mal bei der Verbraucherszentrale fragen. Bestimmt ist diese Firma gar nicht Mal dort unbekannt.
    Grußle

  420. ich bin auch darauf rein gefallen und werde es nicht bezahlen.ich hatte noch am gleichen tag widerruf eingelegt.und später die rechnung bekommen. ich habe mails und faxs nach dubei geschrieben, es kam keine antwort zurück.bei der 2 mahnung schrieben sie, ich muss die89 euro bezahlen, da ich den dienst genutzt hätte. was garnicht war ist, denn das einloggen klappte von denen ihrer seite nicht.mal sehen wir der sch.. ausgeht

  421. hallöchen,
    habe jetzt über einen monat gar nichts mehr von denen gehört, also würde sagen, da kommt bestimmt nichts mehr und wenn, dann werde ich darauf auch nicht reagieren, denn in ihren ganzen emails widersprechen sie sich sowieso.
    Fand das ganz witzig die mal so in ruhe zu lesen. Man hätte ja mal ne freche antwort hinschicken können, aber darauf hab ich auch keine lust. nachher melden die sich wieder und dann hat man keine ruhe mehr.
    Also kann auch nur jedem raten, der auf diese Firma reingefallen ist. Bezahlt nicht und reagiert auch nicht.

  422. Hallo @ all wo bekomme ich eigentlich meine IP nummer heraus???
    habe mal was gehört das sich diese alle 24h ändert…
    vielen Dank im vorraus Sven

  423. bin auch rein gefallen und habe heute mahnung bekommen. sie drohen mit dem inka.habe bei der verbrauerschutz centrale angerufen. sie gaben mir einen tex, den ich der netten firma schreiben soll. und auf keinen fall zahlen.grußi

  424. Hallo!
    Ich habe mich damals in der annahme das 1sms.ch kostenlos ist bei denen angemeldet konnte meinen account aber die benutzen weil er nie freigeschalten wurde. somit konnte ich in den agb auch net lesen wie man kündigen muss.
    naja, hab da auch ne beschwerde mail geschrieben danach erhielt ich zahlungsaufforderungen.
    und heute :-) kam dann das anwalt schreiben, mit einer drauf kopierten unterschriften einer gefakten telefonnummer und einer konto nummer bei der sparkasse gießen.
    ich werde natürlich nicht zahlen und hab mich nun mit der polizei in verbindung gesetzt weil es mir einfach zu blöd.

    ALSO, an alle NICHT ZAHLEN DAS IST ABZOCKE.

    Gruß

    e

  425. Hallo,
    liebe Gemeinschaft Geschädigten der Internetservice AG / SMS1 / DIS GmbH.
    Habe auf die Rechnung der SMS1 sofort mit Widerspruch reagiert.
    Habe dann eine lapidare Ablehnung erhalten.
    Danach folgten Mahnungen der Internet Service GmbH,dann eines Inkasso Büros und jetzt/heute letzte Zahlungsaufforderung eines Rechtsawaltes Olaf Bohn/Am alten Friedhof 16/35394 Gießen.Diesen wollte ich auf der angegebenen Telefonnummer […] erreichen,diese ist dauernd belegt oder vielleicht gar nicht geschaltet.
    Hätte Interesse mich an der Sammelklage zu beteiligen.
    Wäre um Daten/Kontaktaufnahme oder anderen Austausch dankbar.
    Zahlen werde ich nicht und es auf jeden Fall auf eine Klage ankommen lassen.

    RJ: Ich wage die Prognose, dass es zu keiner KLage kommt. Es wäre die erste.

  426. Auch meine Tochter hat eine letzte Mahnung der Firma Interserv Ag bekommen.
    Sie soll angeblich ein Führerscheintest gemacht haben. Dafür verlangen die 69 Euro zuzüglich 3,50 Mahngebüren. Nur dumm das bis auf die Postanschrift allen anderen Daten auf die sich diese Firma beruft falsch sind. Und außerdem war sie zu dem Zeitpunkt wo sie auf der entsprechenden Seite gewesen sein soll auf der arbeit und ohne Internetanschluß.
    Die Polizei rät dazu nicht zu zahlen und abzuwarten. es wird in dieser hinsicht bereits ermittelt.
    lieber Gruß
    Joachim

  427. ich bin auch opfer dieser abzocker….ich bekomme auch ständig post von denen. aber durch ne freundin weiß ich, dass auch wenn man bezahlt, weitere mahnungen ins haus flattern…….sollen die doch weiter schreiben….& die solln sich mal ruhig wagen zu mir nach hause zu komm……

  428. Kurz zum Beitrag 468 von Katrin:

    Das kein Fall bekannt ist, ist so nicht ganz richtig. Es wurde schon ein Versuch unternommen eine Anzeige vor Gericht durch zubringen. Dieser Versuch ist aber kläglich gescheitert. Sollte es also wirklich einmal zu einer Anzeige kommen, kann man sich auf dieses Urteil berufen.

    Urteil des AG München vom 16.1.07, AZ 161 C 23695/06

  429. also ich hab mich da auch angemeldet gehabt da war ich auch noch frisch 16 und die schreiben mir schon seit einem jahr jetzt und jetzt heute kam von denen ein brief von ihrem rechtsanwalt der mich auch nochmal bittet das zu zahlen dabei sollte der sich doch eigentlich mit den gesetzten auskennen und wissen dass man zwischen dem 7 und 18 lebensjahr noch nicht vollgeschäftsfähig ist… dumm sag ich nur

  430. Hallo!

    Bin eine Betroffene von esims.ch
    Habe sofort nach Erhalt der Rechnung widersprochen. Leider wurde mir die Rechnung erst nach 15 Tagen per E-Mail geschickt, so dass die Frist anscheinend schon verstrichen war. Bekomme seitdem regelmäßig Mahnungen. Ich habe mich sogar bereit erklärt die 2 versandten SMS zu bezahlen – aber das Abo nicht. Danach kam 1 Schreiben des Inkassounternehmens und jetzt ein Schreiben des RA Michael Bohn…

    Warte jetzt nur darauf, ob ich einen Mahnbescheid bekomme oder nicht?! Angedroht haben Sie mir es ja schon oft genug??!

    Die Frage ist nur: Warum bezeichnen Anwälte und Inkasso-Unternehmen eine solche Firma als ihre Mandanten????!!!

    RJ: Weil es ihre Mandanten sind :)

  431. Hallo,alle miteinander!

    Ich bin auch Opfer dieser Briefe von der Internet Service AG und habe heute nach etlichen Telefonanrufen den Herrn Michael Bohn an der Leitung gehabt!
    Zuerst war sein Praktikant am Telefon und teilte mir mit, dass Herr Bohn zur Zeit außer Haus sei. Aha dachte ich nur und ließ mir seine Mailadresse geben. Daraufhin meinte ich zu seinem Praktikanten, dass er mir doch behilflich sein könnte, da ich Zweifel an der Echtheit dieses Schreibens hatte (wegen anderer Mailadresse und 0180er Nummer). Darufhin war er ganz perplex und stellte mich plötzlich zu dem lieben Herrn Bohn durch. Er war also doch in seiner Kanzlei! Haha.
    Er sollte Stellung zu der Forderung nehmen. Alles was er mir mitteilte war dass die Internet Service AG nicht sein Mandant sei, sondern er lediglich die Forderung versucht einzutreiben. Zu der falschen Emailadresse und der Telefonnummer äußerte er ledgiglich, dass dies „Zweitadressen“ seien. Ahja.
    Daraufhin verwies ich ihn auf das Urteil des Landgerichts München, woraufhin er lediglich antwortete, dass es „noch andere Landgerichte“ geben würde. HAHA.
    Er ist sich vollkommen im Klaren was er da tut und hielt es auch nicht für notwendig etwas zu der eingescannten Unterschrift zu sagen. Ich erklärte ihm,dass diese Firma unseriös ist und unberechtigte Forderungen eintreibt. Er meinte, dass er nichts davon wüßte.(Ja is klar,ne!)
    Nachdem ich ihm sagte, dass ich an seiner Seriösität als Anwalt zweifle und nichts zahlen werde,legte ich genervt den Hörer auf. DANKE Herr Bohn, DANKE für dieses aufklärende Gespräch. Morgen gehe ich zur Polizei und wenns notwendig ist, zeige ich auch ihn an! Lasst euch nicht einschüchtern,Leute, sondern kämpft!

    Gruß,

    Chica

  432. sers, wie ich hier lese bin ich nich die einzige die auf sone Sch*** reingefallen ist.
    hab ebenfalls die letzte zahlungserrinnerung erhalten und soll bis samstag überweisen.
    werd ich natürlich nicht. und bei weiteren emails werd ich ebensfalls strafanzeige stellen.
    lg carina

  433. Hey Leute…bin vor ca.3wochen auch auf diese „tolle“ firma reingefallen…
    ich sollte meine daten angeben und dann würde ich gratis proben zu geschickt bekommen…ja ja ist klar diese gratis proben sollen mich jetzt 96euro kosten…die haben mir ne total wirre rechnung per e-mail geschickt wo ein bekannter gesagt brauchst du nicht bezahlen,weil die so nicht rechtens ist!! Also von mir bekommen die keinen cent!!!Die haben sie doch nicht mehr alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  434. hi,
    auch ich habe jetzt nach etlichen mahnungen von der internet service ag und der dis das schon bekannte schreiben von herrn ra bohn erhalten. der hat in giessen schon ein richtiges büro was ich aber noch doller finde, dass sich dieser herr spezialisiert hat auf „fairness am arbeitsplatz“, initiative gegen psychosozialen stress und mobbing ev. auf irgendner seite im internet ist sogar ne belobigung vom hessischen sozialminister…die sollten doch mal wissen, was für leute der vertritt-.-ich jedenfalls werde jetzt auch strafanzeige stellen, mir reichen die dauernden mahnungen und psychodrohungen…lg janina

  435. Habe heute Post von der Deutschen Inkasostelle bekommen. Forderung beläuft sich auf 93,55 Euro. Natürlich kommt sie auch von der „Internet Service AG“. Auf den […] bin ich auch der Webseite genlogie.de hereingefallen. Habe vor diesem Schreiben weder eine Mahnung per Post noch per email erhalten. Absolute Abzocke! Da ich hier soviel Kommentare gelesen habe und die Forderung als absolut unberechtigt sehe, werde auch ich nicht bezahlen. Hab morgen einen Anwaltstermin!

  436. Hallo…
    auch mir ist das passiert. Habe hier im Forum sehr viel gelesen und somit nichts bezahlt. Dann ist erstmal länger nichts passiert.
    Heute bekam ich Post von der deutschen Inkassostelle. Was mach ich nun??
    Mir wird schon ein wenig mulmig dabei.
    Ignorieren?
    Bei der Polizei war ich noch nicht.
    Würd mich über antworten freuen.
    Hanna

  437. lool ich bin auch opfer von esims.ch….
    und ich habe am Montag von meinem freund Michael Bohn ein nettes schreiben bekommen, mit seiner tollen eingescannten Unterschrift… Ich musste anfangen zu lachen… !!!!

    Man sollte in die Schweiz fahren zu der „Internet Service AG“ und den Leuten mal zeigen wo der hammer hängt…..

    Gruß…

    Ps: Stay strong guys…

  438. na heute bekam mein Sohn auch Post vom Anwalt(Bohn), nachdem wir im Mai das erste bei uns angekommene Schreiben des Dt. Inkassoinstituts erhielten. Angeblich ist die Rg. schon vom Sept. 06. Bei uns war niemand auf dieser Seite und ausserdem sind die Angaben zur Person meines Sohnes bzw. Adresse nicht richtig. Also daran sieht man doch, dass das Abzocke ist. Sonstige Angaben wie IP-Adresse etc. fehlen. Am Dienstag habe ich einen Termin beim Anwalt, mal sehen was die darauf sagen werden, wenn der Brief rausgeht.

  439. Hi!
    Tja, auch ich bin ein Opfer dieses […]. Ich war zuerst total geschockt. Die wollen jetzt 99 Euro Hauptforderung von mir habe und dann auch noch 3.50 für die Ermahnung!!! Zusammen macht das entgültig 102.50 Euro!

    Ich habe mich mit einem guten Freund in verbindung gesetzt, er hat mir alles erklärt und mir gezeigt, wo der Haken an der ganzen Sache ist. Also, mertkt euch, wenn ihr auf diese Seite kommt:
    1.) Entweder sofort zur Poli gehen oder
    2.) gleich alles wieder vergessen, sachen zwar aufbewahren (damit man nachweisen kann, dass es sich wirklich um einen […] handelt) und NICHT ZAHLEN!!! Das bringt nichts.

  440. ist euch mal aufgefallen das alle briefe vom inkasso, vom […] anwalt bohn wie auch z.t. von der ag sleber(brief in schweiz geschrieben) alle in darmstadt abgestempelt wurden, wo doch aber keine der adressen in darmstadt liegt???
    schaut mal auf eure briefe.das allein sagt alles oder:-)

  441. Ich habe jetzt von DIS Inkasso ein schreiben bekommen . Habe denen eine Kopie der Auszuges was ich kezahlt habe geschickt . Ich denke sie werden mich trotzdem weiter nerven !

  442. Hallo Leute,
    kleiner Tip bezahlt auf keinem Fall, ihr müsst das nur der Verbraucherzentrale melden und die kümmern sich dann darum. Also bezahlt keinen Cent….. LG Sydney

  443. So, der Herr Bohn ist immer noch aktiv… Habe bisher nur von der Deutschen Inkasso bekommen. Ich freue mich aber schon auf die Briefe des Herrn Bohn, was die nämlich wahrscheinlich nicht wissen, dass ich nur 20km entfernt von Giessen wohne (Kanzlei des Herrn Bohn) Wenn es so weit ist, werde ich die Reise in kauf nehmen und den Herrn Bohn mal besuchen. Erst mal unter einem Vorwand, dass ich nen Termin bekomme, sonst blockt er wahrscheinlich gleich ab. Das schöne ist, ich werde dann auch die Örtliche Presse mal einschalten, Werbung kann bestimmt jeder Anwalt gebrauchen, oder!!!??? Natürlich nur Tatsachen wiedergeben, wie die Briefe und emails…
    och ich freu mich schon!!!

  444. Hey Leute ich bins nochmal
    Hab ziemlich doll Angst wegen der Schummelei beim Alter bin 16.
    hab das beim Daten angeben auch angegeben dann wurde mir mitgeteilt das ich 18 sein muss dann dacht ich mir nagut man kanns ja mal mit schummeln versuchen. Trotzdem hab ich den Test nicht durchgeführt und man wurde auch nicht darüber informiert das dieser Test Geld kostet.

  445. Sodele Freunde der Nacht, jetzt ist es wieder soweit. Hatte mich schon gefreut über 2 Monate nichts von der Internet Service Ag zu hören. Habe gedacht, sie hätten es aufgegeben, weil ich auf nichts mehr reagiert habe. heute flattert dann ein Brief vom Inkassobüro in meinen Briefkasten… Wenn man das hier alles so liest, sollte man ja auch das ignorieren!?

  446. Huhu!

    Hab gerade auch Post von der „Internet Service AG“ erhalten.
    Es geht um einen Genlogie-Test…die spinnen doch, zudem stimmt meine IP Adresse nciht mal! Wie ich das hier entnehme und auch auf Rat meines Vaters hin, werde ich auf jeden Fall nicht bezahlen und auch nicht reagieren.
    (Bezahlt hätt ich eh net) ;)
    Ich bin Arzthelferin und habe mit solchen Firmen auch shcon häufig in der praxis zu tun gehabt.

    LG

    Sandra

  447. Ich bin auch auf diese Firma reingefallen. Nachdem die Inkasso kam war ich so genervt und habe ich sogar bezahlt. 2 Tage später kam das Geld zurück mit dem Vermerk – Konto erloschen. Da ist doch was oberfaul. Jetzt warte ich erst mal ab.
    Güße, Iven