verbraucherrechtliches… startet Umfrage unter Betroffenen von Internet-Abo-Fallen

Seit nun fast einem Jahr werden die Verbraucherzentralen, einschlägigen Diskussionsforen und auch dieses Blog mit Anfragen zu Internetseiten überhäuft, für deren Nutzung plötzlich und unerwartet irgendwelche Gebühren gefordert wurden. Die Überraschung war für die meisten deswegen so groß, weil über diese Kosten lediglich im (im wahrsten Sinne des Wortes) Kleingedruckten informiert wurde. Angefangen hat dies vor allem mit Gratis-SMS-Seiten, bei denen aus einem kostenlosen Angebot schnell ein 2-Jahres-Vertrag werden sollte, wenn man nicht rechtzeitig widerspricht (vgl. hier). Hierbei blieb es jedoch nicht, schnell weitete sich dieses Geschäftsmodell auf zahlreiche andere Angebote aus (vgl. hier). Ihnen allen ist gemein, dass sie den kostenpflichtigen Charakter des Angebotes verschleiern.

Rechtlich bewegen sich die Betreiber dieser Seiten daher auf sehr dünnem Eis. Aus diesem Grunde versuchen sie die Betroffenen vor allem durch massive Einschüchterungen zur Zahlung zu bewegen. Leider muss man feststellen, dass dies sehr oft auch fruchtet.

Um nun eine Vorstellung zu gewinnen, wieviele Personen auf derartige Seiten hereingefalllen sind und vor allem, wieviele Personen den Drohungen nachgegeben und den geforderten Betrag gezahlt haben, startet verbraucherrechtliches… heute eine Umfrage zu dem Thema. Alle Betroffenen sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen. Je mehr Teilnehmer es gibt, desto aussagekräftiger wird das dadurch gezeichnete Gesamtbild.

Zur Umfrage

Nähere Informationen zum Thema: Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen sowie in den FAQ zu Internet-Vertragsfallen.

70 Kommentare

  1. @MisterL: Schade, dass man in deinem Blog nicht kommentieren kann. Daher hier

    \“Das fällt wohl in die Kategorie der moralisch unanständigen Dinge, denen man mit dem Recht nicht beikommen kann.\“

    Das ist schlicht quatsch. Natürlich kann man dem mit Recht beikommen. Sowohl der einzelne indem er die Zahlung verweigert – als auch Verbraucherverbände in dem sie wettbewerbsrechtliche Schritte einleiten. Gegen lebenswerartung.de ist dies auch bereits durch den Bundesverband der Verbraucherzentralen erfolgt.

  2. geht auf die seite, die wollen von mir 96 euro weil ich mich angeblich angemdeltet habe, ist jedoch nicht der fall, hab jetzt 2 emails bekomm
    hat jemand das gleiche problem?

  3. rene, so ziemlcih jedere der hier rein schreibt hat soetwas bekommen…Aber zerfall mal nicht in Panik;) ich habe denen jetzt ne letzte e-mail geschrieben das ich die sache notfalls an Meinen anwal weitergebe und ich die Verklage

  4. Zu meinem erstaunen, habe ich bisher keine Rechnung bekommen. Halt nur ein Verweis auf ein anderes Konto auf das ich einzahlen soll. Schon seltsam. Die Antwort auf diese Mails kam auch prompt zurück, mit dem Hinweis das sie unzustellbar waren.
    @Nic halgasch
    Du kannst da nicht Kündigen, das ist ja das Problem. die Addy die sie angeben ist in deinem Fall info@sms24.de….wenn mich jetzt nicht alles täuscht. Bringt dir aber eh nichts, da die Kündigung nicht angenommen wird, wie bei jedem hier. Die Addy steht in der glaube ich in der Reg-Mail von denen. Schau ma nach……

    Grüsse………Michi

  5. Schönen guten Abend.
    Kennt einer von Euch die Firma Internet Service AG (Lebensprognose .com) habe eben eine Rechnung von 59€ bekommen. Die seite habe ich eben noch mal
    angesehen. das Abo steht ganz klein gedruckt unten. was kann ich da jetzt machen? erstmal nicht bezahlen oder?

  6. Ihr solltet auch mal die Kommentare bei Vorgehen bei ungewollter Internet – Abo – Verträgen lesen vielleicht können die euch weiterhelfen. Gruß Angi

  7. Hallo,
    bin auch einer Internet-Abo Opfer unzwar von simsen.de!Bekomme mittlerweile von einer Inkasso Briefe (145€uro) und weiss nicht was ich machen soll.Kann mir bitte jemand weiterhelfen und sagen,wie ich mich weiterhin verhalten soll. Die wollen mir einen Anwalt auf den Hals hetzen,wäre sehr dankbar für weitere Informationen. Mein E-Mail: rateb@web.de!!! Vielen Dank

  8. Hallo
    Produktpruefer.com @ Verbraucherbund AG ist eine der größten Abzocke Gesellschaft im Internet.
    Habe eine Mahnung mit Androhung eines Inkassobüros erhalten (per Post)!
    Ich werde auf keinen Fall zahlen !
    Es handelt sich hier um ein sehr hinterhältilches Vorgehen und verstößt gegen die guten Sitten.
    Denen geht es vorwiegend um Geldbeschaffung und nicht um ein solides Produktprüfen (wird nur vorgetäuscht !)
    Da Produktprüfer geschulte Fachleute sind, ist es schwer nachvollziehbar, daß ein Otto-Normalverbraucher über die nötige Erfahrung verfügt ?!
    Daher sollte ein Produktprüfer für seine Arbeit Geld Fordern und nicht dafür bezahlen müssen !
    Kurz gesagt – es sind einfach „NEPPER SCHLEPPER BAUERNFÄNGER“
    Mein Rat – ZAHLUNG VERWEIGERN !!!!!!!!!!!!! NICHT ZAHLEN !!!!

    nicht Einschüchtern lassen
    Gruß Xaver

  9. Soe jetzt ist es soweit heute habe ich wegen lebensprognose ein Schreiben eines Inkassounternehmerns erhalten zahlender Betrag einschl. Spesen und Gebühren 98 Euro. Zahlbar bis 27. 10. Was soll ich bitte jetzt tun?????

    RJ: Schau auf die Seite Vorgehen bei ungewollten Abo-Verträgen. Da steht alles Relevante. Wenn du darüber hinaus eine individuelle Rechtsberatung wünscht, musst du dich an einen Anwalt oder an eine Verbraucherzentrale wenden.

  10. ich habe direkt eine Zahlungsaufforderung vom angeblichen RA Tank erhalten, der auf 39 € – Basis (pro Fall versteht sich) für die Schmittis anschaffen geht. War niemals bewusst auf einer der Seiten, habe mich definitiv nie registriert und natürlich auch keine links aktiviert oder sonstige Abos abgeschlossen. Die Rechnung kam angeblich als mail gem. Aussage nach einem Telefonat mit irgendwelchen Studenten, die beim Tank Telefondienst schieben. (falls da überhaupt jemals was kam, ging es direkt im Werbemüll unter)….Nach Rücksprache mit einem Juristen habe ich jedenfalls widersprochen mit Einschreiben/Rückschein, obwohl ich eigentlich nicht wusste, gegen was ich da widerspreche, weil ich mit dem ganzen Sch…laden der Schmittis ja noch nie was zu tun hatte. Um was es sich handelt, habe ich erst über die Namenseingabe in google erfahren, wo die Dreierbande Lesestoff liefert, bis die Augen brennen. Ich habe nebenbei auch eine Beschwerde über den Tank bei der Rechtsanwaltskammer Oldenburg eingelegt und werde Strafanzeige wegen versuchten Betrugs und Beihilfe (Tank) zum versuchten Betrug stellen…..vielleicht kommt ja mal Bewegung in die Sache, wenn sich die Strafanzeigen auf ein fünfstellige zahl zubewegen.

    Gruß an Alle

    Kalle

  11. Hallo . Lebensprognose hat auch mir und meiner Ma gestern, 18.10 per Inkassounternehmen eine neue Rechnung gesandt (91,40€). Aber wie ich gerade hier bei ´verbraucherrechtliches…´ gelesen habe: keine Panik, reine Drohgebärde. Sollen sie es doch wagen, uns alle zu verklagen, die wir für diesen Betrug nicht zahlen. Glaube nicht, dass sie damit durchkommen.
    Finde es übrigens unglaublich, dass solche Firmen über Monate bestehen. Sie sollten dicht gemacht werden und die Chefetage komplett vor Gericht!
    Liebe Grüße
    Dany

  12. hallo ich bin auch bei lebensprognose.com reingefallen.und habe heute die letzte zahlungserinnerung bekommen die haben mir mit inkasso und rechtsanwalt gedroht wenn ich nicht zahle.bin an diese betr[…] geraten weil ich per email ein werbeschreiben bekommen habe wo drinne standt das ich testen kann wie alt ich werde und es sei kostenlos.jetzt habe ich angst was kann ich machen ich habe mein eltern nix davon erzählt weil die sonst wieder ausrasten.was kann ich tuhn das die mich in ruhe lassen.und ausserdem bin ich erst 17 und habe so wie manch andere ein falsches geburtsdatum eingegeben.achja sie trohen mir auch mit der ip adresse das sie herrausfinden können das ich das war weil meine ip adresse gespeichert ist.bitte um schnelle antwort.mfg manuel

    RJ: Schau auf die Seite Vorgehen bei ungewollten Abo-Verträgen. Da steht alles Relevante – insbesondere auch wie es bei Minderjährigen aussieht.. Wenn du darüber hinaus eine individuelle Rechtsberatung willst, musst du zu einem Anwalt oder einer Verbraucherbraucherzentrale.

  13. Hey, war auf der Seite von Movie-Tester, habe mich eingetragen.
    Habe später die E-mail mit dem Bestätigungs-Link gelöscht, da mir da erst klar war, was die mit mir vorhaben. Niggs kostenlos, sondern ein Vertrag. Das war im Juli. Ende August habe ich ne Rg. bekommen. Und Ruck zuck ne mahnung. Und nun Post, mit Mahngebühren, und Androhung des Mahnbescheides, wenn ich nicht Rg. bezahle, und die Mahngebühren!
    Habe dennen geschrieben das der Bestätigunglink bei ihnen nicht existierern kann, weil nie etwas bestättigt wurde., und ein Link mit der Nr.00000000000, nicht existiert. Dann schrieben die mir , allein mein name, und Adresse, und Geburtsdatum, und natürlich die IP- langen, um mir die RG. zu stellen.
    Was soll ich nun tun. Danke Bine

    RJ: Schau auf die Seite Vorgehen bei ungewollten Abo-Verträgen. Da steht alles Relevante. Wenn du darüber hinaus eine individuelle Rechtsberatung willst, musst du zu einem Anwalt oder einer Verbraucherbraucherzentrale.

  14. Hatte mich bei usepirat für ein 14tägiges Probeabo angemeldet. Konnte es aber nicht testen, da die Seite gesperrt wurde. Nun hatte mir united online services den Jahresbeitrag abgezogen, den ich aber zurückgerufen habe. Nun habe ich die erste Mahnung mit Mahngebühr von 7,50€ und 12€ bankgebühr geschickt. Da in der mail mit meinen Zugangsdaten weder eine Postanschrift noch die AGB, insbesondere Widerrufsrecht stand, versuchte ich eine e.mail zu schicken, sie kam als unzustellbar zurück. Was kann ich nun tun, damit ich aus diesem Vertrag komme????

  15. na klasse, bin ich und meine 14 jährige Tochter also nicht allein mit diesen Problemen, ich werde auf keinen Fall die drei Rechnungen bezahlen, smsfree24, lebensprognose und sms100…ich habe einen Musterbrief der Verbraucherzentrale zu denen geschickt mit dem Link von hier mal sehen wie es weitergeht…
    wenn ihr noch gute Tips habt…immer her damit
    Lieber Gruss Lutzie:-))

  16. Habe mich mit meiner email-Adresse, aber anderen Namen und Anschrift bei diesem Banditenverein „Lebensprognose.com“ angemeldet. Erhalte auch eine Rechnung von 59 €. Können die über die IP-Adresse bzw. den Provider meine richtige Adresse rauskriegen?
    Bitte schnelle Antwort – vielen Dank.

  17. ich hab grade eben alle komentare durch gelesen … und ich glaub ich hab jetzt auch ein ´problem…ich war gestern auf die seite smsfree24 und hab mich angemeldet glaub ich und nur heute hab ich die AGB durch gelesen und ich glaub ich hab jetzt ein problem…ich weis nicht wié ich mich jetzt kündigen soll oder was soll ich jetzt überhaupt machen …. kann mit jemand helfen ??? bitte

  18. JA smsfree24.de auf diesen Mist bin ich genauso hereingefallen. Die Tage erst. In der Not musste ich eine SMS verschicken und da kam mir smsfree24 gerade Recht. Nun bekam ich nach ca 12 Tagen eine weitere e-Mail mit einer Mahnung für den zu zahlenden Beitrag von 96€. Mit sind sofort alle Gesichtszüge entglitten. Ich hab Panik bekommen. Jedoch im Nachhinein (unter anderem durch die Hilfe der Verbraucherseiten) kam alles sehr suspekt vor und wie ich sehe brauche ich mir wohl keine Gedanken zu machen das der „liebe Herr Humberg“ mir mit rechtlichen Schritten droht. Ich glaube, das wäre hier genau das richtige für das „BIZZ – Fass ohne Boden“ :). Jedenfalls dank an die, die für das Verbraucherrecht kämpfen und sich einsetzen.

    Mfg Sascha K.

  19. mir geht es auch so . Hab mal ne frage hat überhaubt jemand schon bezahlt ???
    Werde mich zudem an google wenden das sie die Seite aus ihrer suchmaschine aus nehmen.

  20. Hallo zusammen,
    mein Freund und ich haben auch vor einigen Wochen ein solches schreiben bekommen und auch bezahlt, da wir nicht wussten ob es wirklich eine verarsche ist. Wie ich jedoch jetz herausbekommen habe ist es eine verarsche, werde mich zwar an meinen Anwalt und an die Polizie wenden werde jedoch mein Geld nie mehr sehen. Sollte jemand von euch auch die Rechnungen bezahlt haben und jetzt rechtliche schritte gehen wird der melde sich bitte.

  21. Also ich glaube es kaum, ich hab heute tatsächlich ne Rechnung von LEBENSPROGNOSE.COM bekommen, in Höhe von 59,00 Euro.

    Hab natürlich sofort das gemacht was da als Rat steht.

    Ich hab wiedersprochen und widerrufen und angefechtet!

    Danke für die Hilfe, hoffentlich ist es bald vorbei, ich hab net so viel Geld, arme Auszubildende!!!

  22. Hallo,
    mein Sohn hat im Juli d.J. bei lebenserwartung und iqfight mitgemacht. Seitdem werden wir mit Email’s und Mahnungen bombardiert. Egal ob man widerspricht bzw. die Verträge anfechtet – es wird nicht akzeptiert. Jetzt haben wir Post vom Inkassobüro Hoeller, Bonn. Wir werden auf keinen Fall zahlen, aber die Post nervt. Ich hätte nie geglaubt, dass die so hartnächig sind.

  23. Hallo Ronny, kompliment für diese Seite! Ich denke, auch der sorgsamste I-net-User hat irgendwann einen kleinen Fehler gemacht und schon ists passiert. Daher ist es richtig und wichtig, dass Du hier hilfst.
    Eine Diskussion möchte in den Raum stellen: nehmen wir an, User Beispiel hat sich mit falschen Daten bei so einem sm-Anbieter eingeloggt und auch so ein paar sms versendet. Er nutzt das aber nicht mehr. Die besagten e-mails kommen. Mahnung dazu usw….also das, was hier regelmässig beschrieben steht.
    Jetzt hat er ja leider vielleicht dummerweise seine richtige Mobil-Nummer angegeben. Adresse wäre aber gefälscht; absichtlich oder weil ihm einer einen Spass macht. Auch hier zu lesen….
    Sollte dieser User Beispiel denn dann per Einschreiben anfechten nach Deinen Empfehlungen? Dann gäbe er seine Adresse heraus. Oder ist es heute rechtlich machbar und abgedeckt, die Mobilnummer abfragen zu können?
    Wenn das nicht zutrifft, wäre er dann aber vielleicht schon zu weit gegangen….
    Und: ab wann hat er denn Kenntnis von seinem Irrtum bekommen? Er nutzt ja diese sms-Dienste nicht mehr und hat irgendwann per e-mail davon gelesen. Kann man bei einer Nicht-mehr-Nutzung annehmen, das er auch ohne Kenntnis seines Irrtums im Normalfall z.B. nur einen Monats-Vertrag eingegangen ist, unabhängig von der 12 oder 24-Monatsvertragsklausel???
    Freue mich auf Deine Antwort…..und weiterhin viel Spass bei der Arbeit, den Leuten zu helfen!!

  24. Ich habe heute überraschenderweise eine Zahlungsaufforderung über einen 3-Monats-Knebelvertrag von 39,95 Euro bekommen und bin damit schnurstracks zur POLIZEI…

    a.) habe ich nie etwas bestätigt, selbst den Link habe ich nie aktiviert – für mich gab es keinen gültigen Vertrag (Ich hatte mal BWL-LK und kenne mich in Vertragsbedingungen aus!!!)
    b.) ich hatte keine Ahnung von irgendwelchen Kosten, sie waren versteckt, indem man scrollt oder AGB´s liest – rechtswidrig!!!
    c.) wenn kein Vertrag zustande kommt (mit einem Klick schon mal gar nicht), dann ist die Zahlungsauffordeung ungültig, wenn nicht sogar rechtswidrig!!!
    d.) von anderen Betroffenen weiß ich, dass Widerrufe ignoriert wurden, so etwas macht keine seriöse Firma!
    e.) Sie werden mit Mitteln wie Mahnungen und Inkasssobescheide via E-Mail versuchen, das Geld einzutreiben.

    Die Polizei rät in diesem Fall: Zahlt nicht!!!! Lasst euch nicht einschüchtern!!!! Ihr seid rechtlich auf der sicheren Seite!!!!

    Ich hoffe, mein Kommentar kann einigen etwas helfen. Toi toi toi…

  25. Mein Kommtar ist vorhin einfach hops gegangen… :-(

    Ich habe heute per E-Mail eine Zahlungsaufforderung der Seite w*w.gedichte-server.com über einen 3-Monatsknebelvertrag von 39,95 Euro erhalten und bin damit schnurstracks zur POLIZEI…

    1.) Habe ich nie einen Vertrag bestätigt, in dem explizite Gebühren auferlegt waren, geschweige denn ich habe den Link, den sie mir geschickt haben, aktiviert…

    2.) Habe ich nichts von irgenwelchen Kosten gewußt, sie waren versteckt. Man muss dafür scrollen oder sie stehen erst in den AGB´s – rechtswidrig!

    3.) Aufgrund der rechtswidrigen Grundlage und keinerlei Bestätigung meiner Seite kam kein Vertrag zustande. Schon gar nicht durch einen Klick ins Gedichtsarchiv! – das ist rechtswidrig (siehe auch BGB, Bürgerliches Gesetzbuch, Vertragsbedingungen)

    4.) Von anderen Betroffenen weiß ich, dass Widerrufe ignoriert werden. Das macht keine seriöse Firma.

    5.) Fakt ist, es ist Betr[…]! Sollten sie trotzdem Mahnungen oder Inkassobescheide via E-Mail schicken, ist das sogar vollzogener Betr[…]!

    Die Polizei rät: Nicht zahlen! Nicht reagieren, sich nicht einschüchtern lassen! Wir sind rechtlich auf der sicheren Seite!

    Toi toi toi …

  26. auf jedenfall sind jez 2 wochen veragngen ich ahb kienen penni bezahlt(smsfree24) kp was passieert hab jez eben ne e-mail gesendet das ich zu meinem anwalt gehen werde wenn diese spas*ys wieder geld wollen bin gespannt was passiert kann mir aml jemand sagen MUS ICH JEZ DIOCH NOCH WAS BEZAHLEN???? —– HILFEEEEEEEEEEE BITTE BIN ERS 15 MEINE MAMI KILLT MICH :D

  27. Hii an alle.. ich habe das Gleiche Problem mit den 96€. Mein Bruder [erst 13 Jahre alt (!)] hat sich Anfang September dort angemeldet [nur angemeldet & keine Sms – Dienste genutzt]. Hab denen heute ne Mail geschrieben bzgl. der Ausbuchung aller Forderungen und dass ich es nicht zahlen will etc. Außerdem hatte ich erwähnt, dass mein Bruder erst 13 ist und ein Mündiger Minderjähriger ist und dass er ohne der Zustimmung einer Erziehungsberechtigten keine Verträge bzw. Geschäfte abwickeln kann. Aber zur Antwort bekam ich, dass es ein Betrug bla bla ist [da mein Bruder „angeblich“ einen falschen Geburtsdatum eingetragen hat] So Jetzt, WIE SOLL ICH GEGEN DIE VORANGEHEN, DA SIE SAGEN DASS ICH DIE RECHNUNG BIS SPÄTESTENS NÄCHSTEN MONTAG ZAHLEN MUSS?? [Obwohl weder meine Mutter oder ich ne ahnung hatten, dass er sich dort angemeldet hat]

    KANN MIR JETZT BITTE EINER HELFEN?

    RJ: Schau dir den Beitrag Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen an. Da steht eigentlich alles Relevante drin – insbesondere auch, wie es bei Minderjährigen aussieht.. Wenn du darüber hingausgehend eine rechtliche Beratung willst, musst du dich an einen Anwalt oder an eine Verbraucherzentrale wenden.

  28. Hi nochmals.. Also bei mir ist es so, mein Bruder hat alle Mails [anmeldung & mahnungen etc..] gelöscht.. Ich habe keine ahnung ob er die AGB bekommen hat. Außerdem habe ich auch den Beitrag gelesen.. Aber ich habe keine ahnung, wie ich vorgehen soll?Denn die wollen, dass ich bis spätestens bis montag schon bezahlt habe. [13. Nov 06]
    [Mit der Zahlung hab ichs mir überlegt, vielleicht sollte ich doch zahlen damit ich keinen weiteren Stress mit denen habe, aber da ist mir eingefallen, dass ja der Vertrag irgendwie gekündigt werden muss, oder?!?]

    HILFEEE..HAB WIRKLICH KEINE AHNUNG WAS ICH MACHEN SOLL :((

  29. hallo ich habe fast dass gleiche problem was soll ich tun bitte um hilfe ich habe mich angemeldet und niergendwo stand was von kosten aber dann wollte ich kündigen und die meinten dass geht net ich muss zahlen ( dass was bei smsfree24 habe allerdings schon 2 sms verschickt bin aber noch in der kündigungsfrist

  30. ich habe anzeige erstattet und wurde nun von der polizei angerufen, dass ich keine zahlung tätigen soll. wenn ich ein schreiben über eine einstweilige verfügung (inkasso) bekomme, soll ich sofort widerspruch einlegen. am besten wäre es außerdem noch, sich rechtlichen rat zu holen.
    diese firma betrügt allein schon mit der aussage, die lebenserwartung zu errechnen, da das grundsätzlich unmöglich ist, so etwas vorauszusagen! also leute: kopf hoch! nicht bezahlen und die tolle firma anzeigen! habe übrigens mir den beitrag „das fass ohne boden“ angeguckt. der gute herr stefano war natürlich nicht zu erreichen. gekriegt hat er diese tolle auszeichnung trotzdem! hehe…

  31. hallo……..bin nun auch drin….in der „abo“-falle
    mein fehler war…..AGB`s nicht gelesen und an „kostenlos“geglaubt !
    p2p..einmal genutzt und dann von meinem pc komplett entfernt….leider auch die mail zum freischalten gelöscht !
    bekam dann 22 tage danach die rechnung per mail…also frist um !
    versuche nun mit den (hoffentlich rettenden) vordrucken den irrtumsweg!
    bin total wütend und empört über schmidttlein und & co……
    meine offen gebliebene frage ist….. „warum kann unsere justiz ,in klaren fällen des betruges oder zumindest der vorsetzlichen täuschung , solche bekanntgewordenen internetseiten,nicht pauschal für vertragswidrig und unwirksam erklären ? so ,daß jeder „betroffene und geschädigte nicht zu unrecht, etwaige auslagen für anwälte ,einschreiben ,telefonate usw. und nicht zu vergessen , dem kummer ,den sorgen ,der angst und der wut erlegen ist!
    ps: sorry für meine vieleicht schlechte ausdrucksweise….“meine aufregung“!
    …und danke für alle tipps !!!

  32. ich bin auch drauf reingefallen, besonders hart ist es für jugendliche die nur mal so eine sms versenden wollen. bei mir war es genauso vor zwei wochen kam bei mir die erste mahnung.ich war total fertig mit den nerven. besonderlich weil meine eltern mir den kopf beinahe runtergerissen haben. ich hab mich aber ausgehend darüber informiert. und es es heißt: NICHT ZAHLEN so lang nicht von irgendeinem richter ein zettel im briefkasten liegt.
    wir werden es alle schaffen und lasst euch nicht runterkriegen!!! gruß Ramona

  33. auch als „Erwachsener“ hat es mich mit dem Scheiß namens „Lebensprognose.com“ und „Songtexte-heute.com“ an einem Abend erwischt! Es ist sehr hilfreich hier von einigen zu hören im besonderen „..die allgemeinen Hinweise…“ Habe von der Verbraucherzentrale noch den Hinweis erhalten: Widerrufsbelehrung nicht gemäß vorgeschriebener Form nach §355 BGB und Einschreiben gesendet. Werde nach dem gelesenen nicht zahlen. Mal sehen wie die Betr[…]bande weiter vorgeht. Halte euch auf den laufenden!

  34. Bin auch in die Falle getappt!!! €59 für eine mini Umfrage um die Lebenserwartung auszurechnen!!! Von SMS Service habe ich überhaupt nichts mitbekommen. Kühlen Kopf hin oder her, diese Leute schicke ich zum Teufel (im Gedanken). Als Tagesmutter reiße ich mir den Hintern auf für €2,70 / Std und diese lebensprognose.com wollen ein Geld für nichts und wieder nichts und das auch noch mit Weihnachten vor der Tür. Ich könnte mich so ohrfeigen, daß ich diesen BETR[…] auf den Leim gegangen bin.

  35. Auch ich bin auf lebensprognose.com hereingafallen.
    Als die letzte Zahlungserinnerung per Post kam, dachte ich, dass der Fehler beui mir liegt und habe das Geld überwiesen.
    Trotzdem kam in den letzten Tagen der Brief der dt. Inkassostelle in Frankfuhrt am Main!
    Habe danach angefangen im Internet nachzuhaken und bin auf dieses Forum gestoßen.
    91, 58 Euro soll ich zahlen!!!!!!!
    Das werde ich natürlich nicht tun.
    Ich habe Angst, dass mir jetzt etwas passieren kann, weil ich den ersten Betrag bezahlt habe!!!!!!!
    Ich weiß überhaupt nicht was ich jetzt machen soll und könnte mir in den Hintern beißen weil ich so blöd war und den ersten Betrag(62,50) gezahlt habe!!!!!

  36. Achtung: bin reingefallen. Immer AGB lesen, kann ich nur sagen! Da ahnt man nicht böses und verschickt bei freesms24 eine „angeblich“ kostenlose SMS und 14 Tage später das Erwachen: 24 Monats-Vertrag + MAHNUNG für 96 EURO Vorauszahlung. Schön! Wollte ich gar nicht und war UÜBERRASCHT! Wenigstens kann man nun SMS ohne Ende verschicken. Wer’s mag… :-(

  37. Hallo,
    meine Erfahrung mit Gebühren der Deutschen Telekom und avanio.
    1.
    Bis Juni 1999 lebte ich in Griechenland und wählte mich über den Auslandszugang der Telekom ein, ordentlich mit Kundennummer, Buchungskonto und Rechnung, die mir auch nach zugesandt wurden, in dieser war der eco-Tarif angeführt. Der Rechnungsbetrag wurde von meinem deutschen Konto abgebucht.
    Nach meiner Rückkehr nach Deutschland meldete ich meine Adressenänderung beim T-Punkt an und erhielt eine andere Kundennummer und ein anderes Buchungskonto. Alles lief wunderbar, es wurde keine Rechnung mehr nach Griechenland gesandt.
    Aber nun:
    Im November 2006 wurde an meine alte Anschrift in Griechenland eine Rechnung für November 2006 mit einem Betrag von 1.039,24 EUR gesandt, unter einer ganz neuen Kundennummer und neuem Buchungskonto.
    Nacherhebung T-Online Entgelte
    T-Online eco Nutzungsentgelt 49 Min.
    T-Online eco Grundpreis
    Ich habe diese Rechnung sofort meinem Anwalt übergeben, dieser schrieb den Sachverhalt mit Umzug im Juni 1999 und bat um Prüfung.
    Antwort: „es sind Recherchen notwendig. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Sobald uns ein Ergebnis vorliegt, melden wir uns umgehend bei Ihnen“.

    Es kam eine Antwort an den Anwalt, mit dem Inhalt „es habe seine Richtigkeit mit der Rechnung und sein Mandant müsste umgehend bezahlen“

    Nun kommt eine neue Rechnung für Dezember 2006 nach Griechenland, Rechnungsbetrag 7,11 EUR.
    Mal sehen, wie es weiter geht.

    2.
    Nun hatte ich alle meine Telefonrechnungen geprüft, und da fand ich ab Mai von der 01075 Telecom GmbH ein avanio Internetzugang mit EUR 8,46 jeden Monat berechnet. Nun war der Betrag so gering, dass ich dies dem Surfen zuschrieb, ich wähle mich immer mit dem SmartSurfer ein.
    Also Leute, achtet auf Eure Telefonrechnungen !!!!
    Im Forum „Verbraucherrechtliches.de“ fand ich, dass schon eltiche Leute vor Gericht gezogen waren, und jetzt beim Amtsgericht Dresden (Az. 113 C 0683/06) ein Urteil erwirkten, dass diese Gebühren zurückerstattet werden müssen – Abo-Falle.
    Daraufhin habe ich jetzt Strafanzeige erstattet.
    Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen ?

  38. Allen Geschädigten ein Trostwort: Die Gebrüder Schmidtlein können nur existieren, weil Menschen manchmal lieber zahlen damit sie ihre Ruhe haben. Aber damit darf man sie nicht durchkommen lassen. Also, NICHT ZAHLEN, Widerruf und Anfechtung per Einschreiben, Meldung an Verbraucherzentrale und Polizei, und dann genüsslich auf deren Post warten, die kostet ja auch etwas, und es gibt keinen Fall, der schon zu Gericht gegangen wäre. Welcher Richter würde ihnen denn recht geben? Ach ja, die Anwaltskammer müsste ebenfalls jedesmal eine Beschwerde über den Anwalt bekommen.

  39. Meine Tochter , Corinna wurde in Australien zum Opfer von d. Firma Internet service Ag . Sie ist 19 jahre alt u.hat zu ihrem Erstaunen eine Rechnung v. 96€ erhalten. Sie hat bei ihrer Reise nicht regelmäßig Zugriff zum Internet u. hat mich gebeten ,mich um ihre nicht ganz nachvollziehbaren ,aufgtretenen Probleme bezüglich gratis sms, zuhause in Österreich zu kümmern! Durch die Internetbrichte unter Verbraucherrechtliches ist mir einiges klarer geworden. Meine Mails an diese Firma waren immer wieder mit einer Mahnung u. dem übergeben bei einem nicht Reagieren an ein Inkassounternehmen , beantwortet worden! Ich werde die Rechnung widerrufen weil kein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist und nie eine bewusste willenserklärung diesbezüglich abgegeben wurde. Ich werde auch meinen Rechtsschutz in Anspruch nehmen,bzw.mich noch beim Konsumentenschutz informieren !!

  40. Diese Woche ist uns ein SChreiben der Firma Debt & Asset, Neumünster ins Haus geflattert, die von der Honeydue.Ltd. angeblich den Auftrag erhalten hat von uns per Inkasso 96,00 Euro plus 39,00 Euro Mahngebühr einzutreiben. Weder auf ein Schreiben noch auf Anrufe wurde reagiert. Da wir zum angegebenen Zeitpunkt verreist waren und niemand Zugriff auf unseren PC hatte können wir nachweisen, daß keine Kosten verursacht werden konnten.
    Trotzalledem reicht es uns jetzt und wir haben gestern Strafanzeigen wegen versuchten Betruges gegen beide Firmen gestellt. Mal sehen ob dann eine Reaktion der feinen Firmen folgt. Hoffentlich tun das mehrere Betroffenen, dann kann man diesen dubiosen Unternehmen vielleicht endlich einmal die rote Karte geben.

  41. Also ich habe ein Mahnschreiben von lebensprognose.com bekommen über 63€
    Ich habe meinen Vater gefragt was ich tun soll, und der meinte dass ich die Mahnungen irgnorien soll, da ich zu dem Zeitpunkt (Okt.2006) noch 15 Jahre war und somit nicht berrechtigt einen Vertrag abzuschließen. Man kann wirklich sagen dass die mit den E-Mails wirklich einschüchtern wollen, da diese recht bedrohlich gechrieben sind („wird Strafanzeige gegen sie gestellt“, usw.)
    In der E-Mail stand auch dass sie meine IP gespeichert haben. Bin mal gespannt ob die darüber meine Adresse herausfinden können, und ob ich dann Briefe von denen bekomme, denn bis jetzt kam nach den Mahnungen weder eine erneute E-Mail noch irgendwelche Briefe. Ich hoffe einfach mal, dass ich da rauskomme ohne etwas bezahlen zu müssen.

  42. Hallo ich hab mich auch bei smsfree24.de angemeldet da ich dachte dass es gratis wäre, und jetzt hab ich eine mahnung per e-mail bekommen ich soll 96euro bezahlen, ich war geschockt hab anderen foren geschaut und raus bekommen Wenn der betreibe auf seine webseite auf IMPRESSUM keine steuernummer hat sollte mann finanzbehörden benachrichtigen und ausserdem die anschirft und der name des betreibers auf IMPRESSUM stimmt nicht mit dem anschrift und name auf whois es soll auch gegen den gesetzen sein alos das sind nur ganoven ey bin so sauer

  43. Auch ich bekam wie so einige andere Personen einen recht „netten“ Brief deren Inhalt Rechnung, Mahnung, Drohung und zugleich Hinweis auf eine Strafanzeige darstellt.
    Mir wurde mitgeteilt das ich ein ABO bei diesem Unternehmen abgeschlossen hätte was aber nicht der Fall sei, vielmehr wurde mir auch geschrieben das dieses Unternehmen für den Fall das sich mein Sohn( unter 14 Jahre) auf dieser Seite angemeldet hätte er mit einer Strafanzeige wegen Betrug zu rechnen habe.
    Diesem sehe ich gelassen entgegen da mir der Verbraucherschutz sowie die Polizei geraten hat ebenfalls Strafantrag wegen Erpressung zu stellen.
    Diesem werde ich auch nachkommen sofern ich auch nur 1 Mahnung oder Schreiben von einem Inkassobüro oder ähnlichem von diesem Unternehmen erhalten werde.
    Diese Vorgehensweise wurde mir angeraten da es recht schwierig ist aufgrund einer Mail diesem zu entgegnen.
    Mein Tipp an alle anderen Leidensgenossen: Lasst euch nicht einschüchtern und wehrt euch.

  44. Hallo, ich habe gestern eine Rechnung über 60Euro erhalten für eine angebliche Anmeldung bei w*w.genlogie.com. Der Absender der Rechnung ist die Internet Service AG in Rotkreuz Schweiz. Nach einigen Recherchen habe ich nun heraus bekommen, das dahinter die ehemalige Xentria AG steckt. Also freue ich mich schon mal auf die kommenden Briefe, die mit Annahme verweigert wieder zurück wandern, das muss denen Geld kosten, dann denke ich auch, daß sich das dann irgendwann erledigt hat. Anfangs war ich unsicher, wie ich damit umgehen soll, aber nach hunderten Foren die ich zu diesem Thema gefunden habe, gehe ich die ganze Sache entspannt an.
    Somal es ist Weihnachten und Morgen habe ich Geb. also kein Stress leute!!!

  45. Hallo,

    bin leider auch auf diese Seite freesms24 reingefallen, habe heute eine Mahnung in Höhe von 96 Euro erhalten, habe sofort gekündigt und einen bitter bösen Brief hinterher geschickt. Was soll ich machen, was kommt auf mich noch zu??? Bin völlig überfordert…

    mfg snoopy

  46. Auch ich wollte nur eine DVD gratis testen und war der Meinung nur diese angefordert zu haben. Die völlig unbrauchbare DVD (ohne Hülle) erhielt ich am 9.12.06. Eine Rechnung über 79.80 EUR erhielt ich am 21.12.06 (RE-Datum 19.12.06). E-Mail Schriftverkehr mit SSC Industriestr. 1 in Nettetal ohne brauchbares Ergebnis. Ich widersprach der Clubmitgliedschaft sofort.
    Lt. SSC Frist abgelaufen, wie bei allen anderen, das übliche unseriöse Gebahren. Habe einen Rechtsanwarlt mit der Wahrung meiner Interessen beauftragt.

  47. Erhiellt ebenfalls eine Rechnung ( knapp 90 EUR)von magolino.de. Ich kenne die überhaupt nicht. Die Adresse auf dem Brief war verstümmelt, ich glaube hier an Datenklau!

  48. Hallo, habe soeben Post per email von Deutsche Inkassostelle bekommen. Angeblich hat die Fa. Interserv AG FZE eine Forderung in Höhe 99,00 € gegen mich mit der Begründung:
    Anmeldung am 13.11.2007
    Erster Login am 19.11.2007
    Rechnung vom 28.11.2007 ( habe ich nie bekommen )
    Anzahl Login 1
    Rechnungsnummer LEBEN-1283132
    IP-Adresse 77.7.228.65
    Soll inzwischen 143,19 € bezahlen mit der Androhung, es käme sonst ein Gerichtsverfahren gegen mich in Gang. Die Inkasssofirma hat mir sogar eine Ratenzahlungsvereinbarung angeboten, da schei.. ich drauf. Ich bin mir keiner Schuld bewusst, je eine kostenpflichtige Internetseite besucht zu haben. Wie schon gesagt werde ich weder bezahlen noch mich auf irgendein Verfahren einlassen, mal sehen was draus wird, werde weiter berichten

  49. Hallo,
    bin leider auch darauf reingefallen. Ich habe die Absicht wegen Betruges gegen den Anbieter vorzugehen. Die Rechnung weist zwei Teilbeträge aus, jeweils incl. MwSt. Der Betrag von 19,88 € ist für die digitale Bereitstellung des Gewinnspiel-Magazins. 70,00€ sollen für die Printversion sein, die ich aber bisher nicht erhalten habe bzw. wahrscheinlich auch nicht werde. Wenn ich mit meiner Annahme, dass die 70,00€ für eine Prinversion des Magazins ausgewiesen wurde, nicht richtig liege, bitte ich um Rückmeldung. -Danke!-
    mfg Justiz2000

  50. Hallo ich bin in eine Avo-Falle getreten und habe danach sofort die E-Mail Adresse gelöscht mit der ich mich angemeldet habe.
    Muss ich nun was zahlen? Die e-mail adresse war eine Wegwerfadresse! Hilfe ich hab solche angst! Helft mir ich will es meinen eltern nicht sagen!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.