Abo-Abzocke für Bildungsbürger

Auf der Seite www.magolino.com bietet die Magolino GmbH aus Erlangen (Geschäftsführer Alpaslan Yasar) neben einem Gewinnspiel- und Gutschein-Magazin auch ein Literatur-Magazin mit „Gedichten der bekanntesten deutschen Autoren von Goethe über Schiller bis Fontane und Fallersleben“ sowie den „bedeutendsten Werke[n] berühmter Autoren von der Antike bis ins 20. Jahrhundert“ an.

Dieses Magazin kann man – wie die beiden anderen auch – als „Gratisexemplar“ anfordern. Dass „gratis“ hier jedoch nur bedingt gratis ist und mit dem Abschluss eines langfristigen Abo-Vertrages einhergeht, ergibt sich aus dem Text in der Fußnote der Bestellseite.

Mit dem Anklicken erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung und den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Ersteintritt in den Kundenbereich ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax oder Email) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Magolino GmbH, Richard-Wagner-Str.2, 91054 Erlangen. Nach Ablauf von zwei Wochen gehen wir davon aus, dass Sie unser Angebot auch weiterhin in Anspruch nehmen möchten. Ihr Abonnement verlängert sich dann automatisch um 12 Monate, für monatlich nur 4,99 Euro (=59,88 Euro).

Dieser Text (die Hervorhebungen sind nicht im Original) ist jedoch wieder einmal derart unscheinbar, dass er beim Anmeldeprozess leicht übersehen werden kann. So ist er – je nach Auflösung – erst dann lesbar, wenn man die Seite runterscrollt. Dazu besteht jedoch vielfach keine Veranlassung, da alles für die Anmeldung Wesentliche – insbesondere der Bestell-Button – auch ohne scrollen erkennbar ist.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Magolino GmbH aus diesen Gründen bereits wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens abgemahnt.

Zu den rechtlichen Möglichkeiten der Betroffenen: Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen

Nachtrag (05.11.2006): Inzwischen wurde die Anmeldeseite geändert. Der Text mit der Widerrufsbelehrung und dem Preis ist nun fett und auch bei einer Auflösung von 1024×768 ohne Scrollen zu lesen. Aus wettbewerbsrechtlicher Sicht ist allerdings noch immer bedenklich, dass sich dieser Text unter dem Anmeldebutton befindet und die Preisinformation übersehen werden kann. Bei der Gelegenheit möchte ich auch nochmal auf den Beitrag Wann genügt eine Widerrufsbelehrung der Textform? hinweisen.

Nachtrag [03.02.2009]: Winnerking/Magolino locken in Vertragsfalle

63 Kommentare

  1. Ich finde das nicht schön mit der Abzocke ich bin auch auf die Lebensprognosse firma reingefallen!Es ist traurig das es so viele Betrüger und Abzocker gibt!

  2. Ich war auch M…….Geschädigte. Habe meine Forderungen von dieser Firma an den Ombudsmann weitergegeben, der es schnellstens und positiv für mich erledigte !!!
    Kann man nicht endlich dieser Firma von kompetenter Stelle das Handwerk legen ?

  3. Ich hab auch den ganzen M…-Mist erhalten – hab auf Empfehlung eines RA und meiner Rechtsschutzversicherung ein Einschreiben mit Einspruch/Widerspruch incl. Androhung, den Fall bei der Polizei anzuzeigen, an die Firma geschickt (nachdem mir schon gerichtliche Schritte angedroht wurden). Deren Beweisführung (IP und Adresse und Beweis-Links) ist nicht haltbar, unwirksam und unzulässig – es handelt sich definitiv um arglistige Täuschung. Hier werden Leute bis zur Androhung gerichtlicher Schritte eingeschüchtert und viele werden aus diesem Grund wahrscheinlich zahlen. Ich habe nach meinem Einschreiben noch ne mail von M… erhalten – mit deren Zitierung von Paragrafen – mehr nicht! Falls diese Firma sich traut, gerichtliche Schritte/Inkassomaßnahmen einzuleiten, werden die so einen Schwall von Mitgeschädigten am Hals haben, dass sie hundertprozentig verlieren werden. Ich habe dazu die Aussage der anwaltlichen Vertretung meiner Rechtsschutzversicherung und die Aussage eines weiteren RA…!
    Ich bin sehr internet-erfahren und habe mich wahnsinnig darüber geärgert, dass ich soviel Zeit und wegen des Einschreibens auch Geld investieren musste…!!! Was habe ich daraus gelernt? Nie mehr an Gewinnspielen teilnehmen – jede mail in dieser Richtung wird zukünftig gelöscht!!!

  4. Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Ich habe nach Erhalt der e-mail auf den button der Werbemail geklickt um mir genauere Details anzusehen. Danach kam ich in einen Kundenbereich und hatte die Möglichkeit, das Magazin down zu laden oder mir per e-mail zuschicken zu lassen. Da habe ich die mail gleich gelöscht ohne irgendwas einzutragen oder anzufordern. § Wochen später kam die Rechnung für das angebliche Abonnement. Nach etlichem Mahnungenund Widersprüchen meinerseits kam dann die Andróhung gerichtlicher Schritte. Ich habe mich daraufhin an die Verbraucherschutzzentrale gewand. Die beratung kostete mich zwar auch Geld, bewahrte mich aber, davor 78 Euro an Magolino zu überweisen. Denn auch die Verbraucherschutzzentrale hält die Forderungen dieser Betr[…] für haltlos. Ich kann nur jedem raten, sich auch dort zu melden. Desto mehr Beschwerden eingehen, umso eher wird vielleicht mal was unternommen.

  5. und die machen munter weiter:
    M…. hat connection zu „Interactive One“ (selbe adresse, selber geschäftsführer). Die […]. Nebenher gibts dann Seiten, wie „urlabs-gewinne.de“ (Impressum Interactive one), da kannst du deine Daten abgeben und neben her noch diverse „Gratisexemplare“ bestellen, aber wehe du guckst nicht in die Bestellbedingungen, ratzfatz wird ein jahresabbo daraus.

  6. Guten abend, auf meinem Weblog ist die Geschichte zu lesen, und jetzt wird mir Unterlassung angedroht, und mir unterstellt ich würde meinen Blog als Tummeloplalz für Veleumdungen anbieten. Bis morgen 12 Uhr soll ich die Unterlassungserkärung abgeben (Brief kam heute) und unterschreiben daß ich die Anwaltskosten bezahle.

    Gruß A.

  7. Bemerkung zum Nachtrag zum 5.11.06: Eine neue Seitengstalltung wird M… nicht davon anhalten, Forderungen aus älteren „Anmeldungen“ mit Mahnungen etc. einzutreiben und M… lässt zur Zeit mal wieder Einträge in Foren im Netz löschen.

  8. Ich habe auch am 6. November eine Rechnung über 59,88€ erhalten. Leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung, werde aber trotzdem nicht zahlen!!! Vielleicht kann mir Evelyn mal schreiben, wie sie es dem Ombudsmann erklärt hat!?! E-Mail an michael.huebbe@airbus.com
    Wäre echt super!!!

  9. Absofort schicke ich jeden Brief dieser Firma(???)ungeöffnet an den Absender
    zurück. Einschreiben werde ich nicht annehmen und die Post schickt sie nach
    7 Tagen an den Absender zurück

  10. Hallo , Habe nun auch Stress mit M…. ! Soll auch die 59 Euro bezahlen. Weiss jemand, wann die Seite ( M…) denn überarbeitet wurde?? Mich würde schon interessieren ob ich denn angeblich vor oder nach der Umstellung dort war . Ausserdem würde mich das mit dem Ombudsmann von Evelyn auch interessieren. jacket1975@yahoo.de
    Danke…

  11. Sorry, um das Genauer auszudrücken: Wann wurden denn die AGB´s der M…. Seite geändert. d.h. wann wurde der Hinweis, das man einen kostenpflichtigen Vertrag eingeht fett gemacht und nach oben gesetzt.??

  12. Ich habe heute auch einen Brief (wahrscheinlich Rechnung) erhalten. Doch theoretisch kann jeder meine Adresse angegeben haben und mail-accounts lassen sich leicht löschen… Die „Firma“ muß mir erst einmal beweisen, daß ich etwas bestellt habe. Schließlich haben die keine Unterschrift von mir.

  13. Ammeisten ärgert man sich ja über sich selbst, weil man ja eigentlich sonst alle sgenau durchliest. Frage: wie komme ich denn an den o.g. Ombudsmann heran, habe ich leider nicht gefunden. Habe auch grosses Interesse, dass solche Machenschaften bald beendet werden, daher werde ich den Fall bei der Polizei anzeigen, mal sehen, was die dazu sagen.

  14. Hallo, ich habe auch Ärger mit der Fa. Magolino – habe sofort nach erhalt der Rechnung per Post per Einschreiben Widerspruch eingelegt – doch darauf bekam ich eine lange Mail die mich davon überzeugen sollte dass ich dazu nicht mehr berechtigt bin.
    Ich habe dann den http://www.ombudsmann.de eingeschaltet und innerhalb eines Tages wurde mein Widerruf bestätigt.
    Hoffe dass es dies war und ich von der Fa. Magolino nie wieder was hör/lese.
    Wer also auch Probleme mit diese Firma hat sollte es mal mit dem Ombudsmann versuchen.
    Frohe Weihnachten und ein stressfreies Jahr 2007 wünsche ich allen Internetnutzern

  15. Dieser Firma muss das Handwerk gelegtwerden,bin auch darauf reingefallen
    Diese Firma ruiniert den ganzen Ruf des Internet Handels.Ich meine Alle serösen Firmen müssten gegen Solche schwarzen Schafe vorgehen,denn sie
    sind mit die Geschädigten,denn ich und alle Betroffenen,werden sich vor Gewinnspielen hüten und alle Werbemails blocken.Heft alle mit solche Firmen
    wie Magolino das Handwerk zu legen!!

  16. Irgendwie muß ich etwas angeklickt haben auf der Seite und bekomme jetzt Briefe ( die ich zurück schicke) immer mit letzter Mahnung.

  17. Pingback: treide.org
  18. bei mir probiert der graubacke das schon seit einem jahr nur gut das ich keine richtige adresse angebe sondern nur alles falsch den mitlerweile weiss das ganze internet das solche schmarotzer immer die selben methoden anwenden und die ganze gewinn spiel scheisse solche affen am leben erhalten

  19. Das ist ein Absurd,dass solche Firme wie Magolino noch existiert.Ich bin auch Opfer von diese Firma .Als Anwältin in Brasilien ,hätten ich schon lange gesorgt,dass solche Firme als Firme gennant würden.Wie viel leute muss noch geschadet werden um diese Firme von der Internet weg geben.Ich bin SPRACHLOS

  20. Jo, diese Briefe bekomme ich auch. Da ich mich bei einem Gewinnspiel eingetragen habe, liegt meine Vermutung darin, das meine Mail Adresse verkauft wurde. Und diese bei Magolino eingetragen worden ist. Den Verein kannte ich bis dahin nicht. Die lustigen Bestätigungsmails sind natürlich im Spam gelandet. Somit war die 14 tägige Rücktrittfrist auch nicht zuwahren. Wer schaut schon jeden Tag in die Spam Ordner??!!!

  21. Hallo ihr Lieben Magolino Verfolgten,

    Ich kann euch nur eins sagen:

    Ich bekomme schon seit Monaten Post von Magolino, soll angeblich in einer vonMagolino gesendeten Mil auf den Knopf „bestellen“ gedrückt haben.
    Daran kann ich mich leider nicht erinnern. Heute kam erneut eine Mahnung, jetzt wollen sie mir ein Gerichtsverfahren auf den Hals hetzen.
    Hab schon sooo viel über Magolino gegelsen aber bekomme langsam doch Angst das sie es Ernst meinen.
    Kann mir jemad helfen?
    Kann mir jemand sagen wie das endlich aufhört?

  22. Hallo den Lesern,
    auch ich bin offensichtlich über einen Klick darauf reingefallen, nun hagelt es bei mir mit Mahnungen und Drohungen.
    Ich ignoriere das alles und werde mich an den Verbraucherschutz wenden.
    hat jemand damit eine bessere Erfahrungsstrategie??
    Würde mich über eine Info freuen !

    Pieruschka

  23. Habe von denen heute Post bekommen. Angeblich hätte ich mich bei denen angemeldet und soll nun „Abojahresgebühr: 89.88 €“ zahlen. olol
    Ich glaube denen gehts zu gut..

  24. absolut unseriöse firma, schicken mails an e-mail adressen und mahung folgt schriftlich an wohnadresse – keinerlei entgegenkommen nach sachverhaltsdarstellung und kein beweis oder hinweis wann und wo (angelblcih) ihr gewinnspiel angeklickt wurde

  25. Auch ich bin von der Abzockerei der Firma MAGOLINO betroffen.Ich habe laufend Rechnungen und Zahlungsaufforderngen erhalten, welche ich umgehend an die Firma zurückgeschickt habe. Es ist eine grenzenlose Unverschämtheit was sich diese Firma überhaupt erlaubt.Ich kann esnicht verstehen daß der Sache nicht ernstlich nachgegangen wird und man bekommt es so langsam mit der Angst zu tun .

  26. Warum kommt eigentlich niemand auf die Idee, diese Abzockerfirma direkt bei ihrer Regierung anzuzeigen? Damit spart man sich eine Menge Aerger, Zeit und Anwaltskosten! Wenn diese nähmlich tatsächlich gegen Treu und Glauben ihrer angeblichen Kundschaft sowie gegen das Datenschutzgesetz verstossen etc., müssten sie aufgrund der rechtlichen Fakten vom Staat überprüft bzw. verfolgt werden!!!

  27. Habe mich vor einigen Wochen verleiten lassen, bei einem Gewinnspiel mitzumachen. Dabei übersah ich leider, dap Kleingedruckte, schon bin ich bei dieser Abzockefirma für ein Jahr Mitglied. Habe mich schon telefonisch Beschwerd, die Dame erklärte mir nur wie ich dazu kam. Ich sagte nur, dies ist pure Bauernfängerei.

  28. Bin leider auch ,vor einem Monat ,auf die Seite “ WINNERKING“ reingefallen,dabei hatte ich mich nur für ein kostenloses Gewinnspiel angemeldet.Heute erhielt ich den Einzahlungsschein über 89,88 Euro.Werde auf keinen Fall diesen Betrag einzahlen.

  29. Hallo,
    Ich hab auch vor gut 1 Woche per Mail die Rechnung bekommen, gestern dann die Rechnung nochmal nach hause per post. Ich hab die heute dann mal angerufen, da meinten sie was von einer ratenzahlung, daraufhin bekam ich dann eine email mit einer ratenzahlung. ist das somit ein vertrag? ich will eigentlich gar nichts bezahlen. ich seh das einfach nicht ein. hat jemand erfahrung und kann mir weiterhelfen??? wäre super

  30. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Vertragsschluß und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs.2 BGB i.V.m. § 1 Abs.1,2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 S1 BGB i.V.m. § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Magolino GmbH, Strümpelstr.8, 91052 Erlangen.

    Ab wann beginnt denn ein Vertragsabschluß?Ich hatte keine der kostenlosen
    Angebote angeklickt.

  31. Ich habe persönlich nie ein Angebot angefordert. Als ich dennoch ein solches im September 2008 per Post und Email erhielt, waren meine Frau und ich während der gesamten Widerspruchsfrist im Urlaub in den USA. Jetzt bombardiert mich die Firma mit Mahnschreiben (Betrag + Mahngebühr). Obwohl ich mehrfach schriftlich per Brief und Email meinen Fall schilderte und um die Wiedereinsetzung in den alten Stand bat (um dann Widerspruch erheben zu können), lässt mich die Firma kalt abblitzen. Sie verweist darauf, dass ich die Chance zum Widerspruch gehabt, aber nicht genutzt hätte. Bisher habe ich nicht gezahlt und auch keine der „Zeitschriften“ erhalten.
    Im Übrigen hatte ich – während meiner Abwesenheit – das schriftlich angekündigte „Probeexemplar“ nie bekommen.
    Ich verstehe diese Haltung der Firma nicht und halte diese Methode für überaus mies.

  32. hallo,mir ging es genau wie den anderen,ich soll auch bezahlen.ich bin mir keiner schuld bewust,habe mich nie dort angemeldet und soll nun bezahlen.die können mir mal am a…. lecken

  33. MAGOLINO hier ist absolute VORSICHT geboten. Werde zur Zeit bedrängt, habe die Verbraucherzentrale eingeschaltet, sollte das nichts nützen, wird ein Anwalt das Weitere lösen.

  34. Für die Mitbetroffenen,
    nach einem erschlichenen Abo bei Winnerking, wurde ich ein jahr bedrängt mit den schlimmsten konsquenzen, die Zahlung vorzunehmen. Dadurch aufgeschreckt erfuhr ich über vielerlei Info-Wege, daß diese auf Täuschung spezialisierten „Firmen“den Gang zum Gericht scheuen. Bei einem Streitwert unter 200€ ist die gerichtliche Auseinandersezung auch nicht furchterregend. Aber sie klagt trotzdem nicht!

  35. Magolino GmbH ist der Polizeiinspektion Erlangen Stadt schon bekannt.
    Ich habe mich Heute mit einem KHK der Polizeiinspektion Erlangen Stadt unterhalten. Darauf hin habe ich auf dem Polizeikommisariat meiner Stadt eine Betrugsanzeige gemacht.
    Hier wurde mir geraten nicht zu zahlen alles abwarten und erst wenn Gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet wird ein Anwalt einzuschalten.

  36. Ich möchte jeden warnen vor Internetseiten mit kostenlosen Testangeboten,
    egal unter welchem Logo. Die Abzocke mit einem Jahresbeitrag ist eine Frechheit, zum Beisp.Magolino !!!!

  37. Magolino GmbH oder Abzock GmbH sind gewissenlose Geldabzocker. Nach einem Mausklick war das Problem schon da. Die haben mir gleich zwei Verträge angehängt, bin froh das ich nicht der einzige bin und das Internet über diese Abzocke berichtet. GUT ZU WISSEN: „NICHT ZAHLEN !!“ sondern 1.Betrugsanzeige bei der Polizei
    2.Die Sache Melden bei der Verbraucherzentrale
    3.Rechtsanwalt

    Zu guter letzt wissen das die Vorderungen zu unrecht sind und das es Gerichtlich von deren Seite nie zu Stande kommen wird.
    Daher nochmals: NICHT ZAHLEN!!! und drauf sch….

  38. Hallo, hab da auch was erlebt. Mein Vater (82 Jahre mit analogem Telefonschluss bei der Telekom, ohne Computer und Internetzugang) soll sich bei Magolino eingeloggt haben (könnte der gar nicht, weil er nicht mit einem Computer umgehen kann). Schreiben an Magolino waren erfolglos. Gestern war ich mit ihm auf der Polizeiinspektion in Soltau und wollte Anzeige wegen Betrugs / Betrugsversuchs machen. Leider ist das nicht möglich, weil der Tatbestand unter das Zivil- und nicht unter das Strafrecht fällt. Man hat mir/uns geraten, jetzt nichts mehr zu unternehmen und alles weitere abzuwarten. Sollte ein Mahnbescheid zugestellt werden nur noch innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist Einspruch ohne Begründung einlegen. Dann sollte Ruhe sein. Wir werden genau dies tun und warten, was danach kommt

  39. Hi „“““VORSICHT gegenüber der Firma Magolino“““““““““ (Abzocker Firma) ich selbst bin in die Falle getreten ,auch ich habe nichts angeklickt noch bestätigt.Trotzdem eine Rechnung erhalten von 89,88 € inkl.Kundennummer werde natürlich nicht Bezahlen.Ich kann jeden nur anraten keine Angst zu haben und nichts zu bezahlen.Sollte ein Mahnbescheid kommen habe ich immer noch einenAnwalt einzuschalten

  40. Seit 01.09 bekomme ich ständing mahnung von Mangolino,ich hab zwar die seite angeschaut,aber nicht bestält. Da ich rein zufelig diese setie endekt habe,bin ich sehr fro über die gelesene Kommentare.

  41. Habe seit 2 Wochen das gleiche Problem, aber nun bekomme ich auch noch Mails einer Fa. Gewinnstar. Das Prinzip ist identisch mit Winnerking, nur der Betrag ist geringfügig kleiner. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ich weiß genau, daß ich im Recht bin, aber es nervt.

  42. Hallo, ich bekommen auch laufend Mahnungen, aber bezahlen werde ich nicht. gestern, 03.04.09 kam erst eine. Ich gehe zur Verbaucherinformation.

  43. Hallo,

    auch ich habe im Januar meine erste Rechnung für ein Abonnement des Gutscheinmagazins erhalten, obwohl ich noch nie zuvor von dieser Firma Magolino etwas gehört hatte. Habe natürlich sofort dort angerufen und gefragt, was das soll. Der Mitarbeiter teilte mir noch einmal mit, daß ich das Widerrufsrecht von 14 Tagen nicht in Anspruch genommen hätte und deshalb für ein Jahr 89,99 € zahlen müsse. Auf meine Erwiderung, ich hätte gar kein Gutscheinmagazin zu Probe bekommen und deshalb hätte auch die Probezeit noch nicht begonnen, bekam ich nur die Antwort: Ich hätte mir das Magazin ja im Internet herunterladen können. Haha.

    Jedenfalls habe ich mir die angeblichen Beweise schicken lassen. Diese Beweise sind absolut unglaubwürdig. Da bekommt man unter anderem einen Screenshot aus dem Kundenbereich von Magolino, wo man sich angeblich angemeldet hätte. Aber im Anmeldeformular steht nur Max Mustermann usw.
    Desweiteren eine Kopie der Bestätigungsemail – allerdings für ein Gewinnspielmagazin und nicht wie in meinem Fall für ein Gutscheinmagazin. Und auch hier wieder nur die Anrede als Max Mustermann. Wollen die uns veräppeln????

    Nun, ich habe jedenfalls sofort einen Widerruf per Einschreiben Rückschein an Magolino gesandt. Doch für diese Firma ist jede Briefmarke Verschwendung. Die gehen überhaupt nicht auf die Briefe ein, sondern schicken nur weiter Zahlungsaufforderungen.
    Nachdem ich einen dritte Zahlungsaufforderung – nun schon über 94,88€ – bekam, reichte es mir.

    Ich war bei der Polizei, um Anzeige zu erstatten. Der Polizist für Internetbetrugsfälle hatte bisher noch nie etwas von Magolino gehört :-(((. Nach einer kurzen Recherche an seinem Computer teilte er mir mit, daß bereits 55 Strafverfahren gegen diese Firma eingestellt werden mussten.

    Ein Skandal! Hat man denn in Deutschland überhaupt keine Rechte mehr als Verbraucher? Ich dachte immer die Gesetze sollten die Bürger schützen und nicht die Verbrecher. Da fragt man sich wirklich, ob man nicht den Job wechseln sollte, wenn es so leicht ist, anderen Menschen das Geld abzuluchsen.

    Naja, Anzeige habe ich trotzdem erstattet. Wenn genug Menschen die Justiz, und vor allem auch die Öffentlichkeit, auf diese und ähnliche Firmen aufmerksam machen, können vielleicht eines Tages die Schlupflöcher in unserem Rechtssystem gestopft werden.

    Ende März erhielt ich nun einen Brief von der Staastanwaltschaft Nürnberg-Fürth – Zweigstelle Erlangen:

    Ermittlungsverfahren gegen Boris Hingelbaum und Yasar Alpaslan wegen Betruges

    Sehr geehrte Frau xxxxxxx,
    das Ermittlungsverfahren wurde gemäß §170 Abs. 2 StPO eingestellt, soweit dem Beschuldigten Boris Hingelbaum Betrug zur Last liegt.
    Gründe:
    Dem Beschuldigten liegt zur Last, als Geschäftsführer der Firma Magolino GmbH, Richard-Wagner-Straße 2 in 91054 Erlangen, Kunden über die Kostenpflicht eines Angebots zu täuschen und anschließend unberechtigte Rechnungen an die Kunden für tatsächlich nicht bestellte Waren bzw. Dienstleistungen zu versenden.
    Insoweit haben die Ermittlungen der Steuerfahndung Würzburg im Verfahren der Bußgeld- und Strafsachenstelle des Finanzamts Würzburg ergeben, dass der Beschuldigte Hingelbaum nur eingetragener Geschäftsführer ohne Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen ist. Diese werden allein vom faktischen Geschäftsführer Yasar getroffen. Ein Tatnachweis kann daher gegen den Beschuldigten Hingelbaum nicht geführt werden. Das Verfahren gegen den faktischen Geschäftsführer Yasar, Alpaslan wird gesondert eingestellt.
    Von der Verfolgung wurde hinsichtlich des Beschuldigten Yasar, Alpaslan gemäß §154 Abs.1 StPO abgesehen.

    Gründe:
    Der Beschuldigte hat in einem anderen anhängigen Verfahren wegen einer anderen Tat eine Strafe/Maßregel der Besserung und Sicherung/Ahndung zu erwarten. Die Strafe/Maßregel der Besserung und Sicherung/Ahndung, die wegen der angezeigten Tat verhängt werden könnte, fiele daneben voraussichtlich nicht beträchtlich ins Gewicht.
    Hochachtungsvoll xxxxxx Staatsanwalt als Gruppenleiter

    PS: Daß Herr Yasar Alpaslan in einem anderen Verfahren eine Strafe zu erwarten hat, hindert ihn offensichtlich nicht daran, seine Machenschaften mit Magolino weiter zu betreiben. Ich habe inzwischen schon wieder eine Mahnung bekommen, nun schon über 104,88 € mit der Drohung, bei Nichtbezahlung einen gerichtlichen Mahnbescheid zu schicken.
    Sollen Sie doch!!! Zahlen werde ich jedenfalls nicht. Dafür muß ich mir mein Geld zu hart erarbeiten. Ich bin doch kein Wohltätigkeitsverein.

  44. Ich habe gestern eine Mahnung erhalten, per E-Mail , auch von Magolino. Dann bat ich um den Beweis der angeblichen „Anforderung“.
    Es kam prompt ein Begrüßungsschreiben mit einer sogenannten Bewerbung und Widerrufsbelehrung.

  45. Magolino Abzocke

    Zum Thema IP Adresse, hat sich mal jemand die Mühe gemacht mal nachzusehen wo diese hinführt?
    Es ist die ip Adresse von magolino, muß sagen die sind sowas von d…, jeder der ein wenig hacken kann hat sofort die Adresse…
    Denke aber dafür ist mir die Zeit zu schade…

  46. Habe heute von Gewinnstar eine „Letzte Mahnung“ erhalten. Drei Mahnungen hatten sie in den letzten Monaten bereits geschickt. Der Betrag liegt mittlerweile bei 172 €. Da ich bereits bei der Auftragsbestätigung Einspruch per Einschreiben mit Rückgabeschein einlegte, sehe ich das ganze recht gelassen.
    Magolino, die genau so übel bekannt sind, haben sich nie wieder gemeldet (seit Anfang April), nachdem ich denen ebenfalls sofort nach ihrer Auftragsbestätigung den Einspruchsbrief gesandt hatte.
    Gewinnstar ist hartnäckiger, aber sie werden natürlich kein Geld bekommen.
    Obwohl ich genau weiß, daß ich im Recht bin, hat mir diese Seite mit den vielen Kommentaren doch geholfen. Den es nervt natürlich!!

  47. nicht zahlen die nerven dann 3 bis 4 mon!! dann kommt nichts mehr keine angst haben !! habe das auch alles mitgemacht
    und nicht anrufen dann haben sie deine Tel Nr und nerven nur noch

Schreibe einen Kommentar zu Derungs Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.