Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/30/d370197269/htdocs/blog/wp-content/plugins/seo-wizard/modules/seo-module.php on line 1074
Sammelklage wegen angeblich verloren gegangener Premiere-Smart-Cards – verbraucherrechtliches…

Sammelklage wegen angeblich verloren gegangener Premiere-Smart-Cards

Arbeitet die Post wirklich so schlampig? Es ist schon erstaunlich, wie oft Kündigungs-, Widerrufs- oder ähnliche Schreiben auf dem Weg zu Unternehmen ganz plötzlich im Nichts verschwinden und angeblich nie ankommen. Es ist offenbar Grundsatz vieler Unternehmen den Eingang wichtiger Briefe zu bestreiten, wenn diese nicht per Einschreiben/Rückschein verschickt wurden. Und tatsächlich ist es so, dass der Kunde riesige Probleme hat, wenn er die Briefe nur per normaler Post verschickt hat – in diesem Fall kann er den Zugang seines Schreibens nämlich nicht beweisen. Und genau dies machen sich viele Unternehmen zu nutze. Strafrechtliche Folgen scheut man dabei augenscheinlich nicht – man denkt vermutlich: „Wer soll schon dahinterkommen und wie will man beweisen, dass wir lügen?“

Auch an Premiere gerichtete Briefe gehen offenbar häufig verloren. Gerade Briefe mit denen nach Vertragsende die Smart-Card zurückgeschickt wird, sind hiervon sehr oft betroffen. Für „Verlust“ der Karte verlangt Premiere dann auch prompt 35 €. Die Verbraucherzentrale Hamburg glaubte nicht, dass das häufige Verschwinden der Briefe wirklich Zufall ist und hat am 25. Oktober 2005 eine Sammelklage eingereicht. Damit soll für 53 Ex-Abonnnenten zu Unrecht bezahlter Schadensersatz wegen angeblich nicht zurück geschickter Smartcards zurück gefordert werden.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.