Deutsche Inkassostelle verschickt Muster-Mahnbescheid

Den Herrschaften aus Eschborn fällt wirklich immer etwas neues ein, um ihre angeblichen „Schuldiger“ einzuschüchtern und so die Forderungen der Interserv AG FZE einzutreiben.

Vor einigen Monaten haben sie noch versucht, durch ein annonymisiertes Urteil den Eindruck zu erwecken, ihre Forderungen seien wasserdicht und man habe keine Chance als sich dem zu beugen. Das AG Lübeck – bei dem das abgedruckte Urteil erwirkt wurde – hat in einer Pressemitteilung jedoch erfreulich deutliche Worte gefunden, um diese Drohkulisse zu entkräften

Tatsächlich basiert das Urteil auf einem vorgerichtlichen Anerkenntnis der Beklagten und hat mit der Mahnung oder dem Fall, der der Mahnung zugrunde liegt, überhaupt nichts zu tun. Durch das Originalurteil und die Ankündigung gerichtlicher Maßnahmen lassen sich viele Mahnungsempfänger verunsichern. Dabei ist es ein Allgemeinplatz, dass die unterliegende Partei in einem gerichtlichen Verfahren Gerichts- und Anwaltskosten zu zahlen hat. Keinesfalls sollten sich die gemahnten Personen von dem erwähnten Urteil schrecken lassen und nur deshalb Zahlungen leisten, obwohl sie der Auffassung sind, keine Beträge zu schulden.

Inzwischen ist die „DIS“ dazu übergegangen, den Betroffenen das Muster eines Antragsformulars für einen gerichtlichen Mahnbescheid zu schicken. Damit dieses Muster auch den erwünschten Schreck einjagt, sind in diesem Muster bereits die Daten der Betroffenen eingetragen. Gleichzeitig wird suggeriert, dass der Antrag bereits gestellt wurde. So heißt es in dem Schreiben

Sollte diese Zahlung innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt dieses Schreibens auf das unten genannte Konto eingehen, sieht sich unsere Auftraggeberin bereit, den Mahnbescheidsantrag zurückzunehmen und zu erklären, dass damit keine weiteren Ansprüche hieraus mehr geltend gemacht haben.

Komisch nur, dass in keinem der mir bekannten Fälle, auch tatsächlich ein Schreiben vom Gericht kam. Also wieder nichts als bloßes Säbelgerassel, das der Einschüchterung dienen soll.

Diese Taktik sollten die Betroffenen nicht aufgehen lassen. Die entsprechenden Informationen finden sie in den FAQ

97 Kommentare

  1. Hab heute den 09.Sep.2008 eine Zahlungsaufforderung über eine forderung der netsolutions FZE in Höhe von 94,78€ erhalten mit dem gleichen Getue Anschreiben mit Mahnbscheid mit „Muster“ erhalten. Das wäre dann, wenn ich richtig mit gezählt habe der dritte. Meine Reaktion war bisher die ordentliche Ablage im Rundordner. Mal sehen was denn noch zu passiert.
    bis dann Detlef Müller

  2. Habe am 10.09.08 auch so ein Schreiben von der DIS bekommen, weil angeblich eine Forderung der netsolutions FZE in Höhe von €93,47 bestünde. Zahle natürlich nicht. Bin gespannt, ob die sich wieder melden. Kann nur davon abraten, auch nur 1 Cent zu überweisen.

  3. Bei mir ist es der selbe Fall…. dieses Muster vom Mahnbescheid finde ich schon als eine Art Drohung, Erpressung bzw. Nötigung. Eigentlich sollte man zur Polizei und die DIS anzeigen wegen Nötigung. Das werde ich auch noch machen. Das sollten alle Betroffenen machen!

  4. Hallo, habe heute auch so ein Schreiben bekommen, Deutsche Inkassostelle,
    man kann schon vielen Leuten damit Angst einjagen. Ich warte jetzt auch mal ab. Ist schon eine Riesen Sauerei was da gemacht wird. Anscheinend lohnt es
    sich für diese Leute, denn die Briefe kosten ja Porto so dass man annehmen muss es zahlen auf diesen Bescheid hin genug Menschen.
    bis dann der koelscheschwab

  5. habe dieses Schreiben am 10.09. bekommen. wollte mir eigentlich jetzt einen Anwalt nehmen, aber wenn ich das hier so lese, kann ich mir das glaub ich sparen.

  6. Habe am 10.09.08 oben in Kommentar 1genannten Bescheid erhalten – gleicher Betrag usw.. Wandert in Ablage 13…. :-)
    Bin gespannt was sich in Bezug auf Dt. Inkassostelle sonst noch so tut. Bis dann.
    Michael Enge

  7. Habe genau wie jeder andere auf dieser Seite Post von DIS bekommen.
    Die Forderung des ursprünglichen Betrags von 94,08 € würde auf 64 € gekürzt,
    allerdings nur bei Zahlung innerhalb der nächsten 5 Tage. Habe auf anraten der ortsansässigen Polizei nichts unternommen. Sollte der wahrscheinlich nicht zu erwartende Mahnbescheid trotzdem eintreffen , solle man gegen DIS eine Anzeige wegen nicht gerechtfertigter und beweisbarer Eintreibung der Gelder eine Anzeige erstatten. Auch der Hinweis auf genannter IP und email Adresse sollte nicht zu hoch aufgehängt werden, da laut Aussage meines
    Internetanbieters sollte Daten im Internet käuflich erworben werden können.
    Ich werde diese Angelegenheit nach anfänglicher Angst nun gelassen entgegen sehen.
    M.Meyer

  8. Ich habe seit über 1 Jahr mit Deutschen Inkassostelle zu tun. Jetzt kam eine mail, mit der man mich auffordert, innert 5 Tagen € 126.32 zu entrichten, ansonsten würden gerichtliche Schritte gegen mich eingeleitet. WISO, sowie die Verbraucherzentrale Bayern e.V. unterstützen mich und haben mir dringend geraten „auf keinen Fall zu zahlen“. Eine entsprechende Klausel ist
    nach einer Entscheidung des Amtsgerichts München vom 16.01.2007 (Az: 161 C 23695/06) ; aber leider hilft das hier nicht und ich werde alle paar Wochen bedroht.

    U. Béguin-Covi

  9. Habe am 04.09.08 Post bekommen, dass ich 90€ an die Internet Service AG zahlen soll. Wofür wurde nicht gesagt.
    NAchdem ich diese Einträge gefunden habe bin ich wieder etwas entspannter und werde der Dinge harren die noch kommen werden.
    Lasst Euch nichts gefallen!

  10. Ihr braucht keine Bedenken zu haben das da etwas kommt. Ich führe schon seit Monaten einen freschen Briefverkehr mit denen weil es mir Spaß macht. Ich habe diesen „Herren“ schon mehrmals geschrieben ob sie zu blöde wären einen richtigen Mahnbescheid zu beantragen. Mit dem Hinweis das ich mich über den Mustermahnbescheid fast halb totgelacht habe. Aber nichts passiert. Außerdem steht heut im Internet das es der DIS an den Kragen geht. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat bereits mit Durchssuchungen begonnen. Es wird unter anderem gegen diese dubiose Firma wegen Beihilfe zum Betrug ermittelt. Endlich

  11. ich habe am 29.9 eine email,bekomme informationen nur so nichts schriftliches,bekommen,habe nie darauf reagiert.wenn ich in den nächsten 10 tagen nicht zahle bekomme ich einen mahnbescheid vom gericht.habe ihnen darauf gemailt das ich natürlich dem widersprechen werde und gegebenenfalls einen antwalt einschalten werde.mal sehen was da noch kommt.n.meier

  12. habe heute auch ein schreiben sowie den musterbescheid erhalten, obohl ich mich nie da angemedet habe.. wäre nett,wenn jemand berichten könnte was danach passiert ist

  13. Ja, heute habe ich auch meinen dritten brief bekommen und kann nur lachen…die würden sich mit 64euro zufrieden geben obwohl ursprünglich etwas mit 94euro gefordeert war. Einfach lustig. Wie idiotisch das schon ist immer 94euro fordern und plötzlich solln 64 euro in ordnung sein…kann doch nix draus werden, die denken hauptsache der bezahlt etwas aber der wird es nicht tun ;-)

  14. hallo,

    ich haber heute auch so einen Brief mit muster eines Mahnbescheids im Briefkasten gahabt!! Meiner meinung totale Zeitverschwendung überhaupt darüber nach zu denken! Die Firma verscucht mich seit einem Jahr zum zahlen zu bewegen! aber die können mich mal die sehen von mir keinen Cent! Ich rate allen anderen auch einfach finger weg von solchen Seiten – ich hab draus gelernt! und bloß, NICHT zahlen!!

    Mfg Jules

  15. Hi, geht es ja nicht nur mir so hatte Januar ein schreiben bekommen auf das ich geantwortet hatte das ich nix zahle. Jetzt 9 monate später bzw. heute am 09.10 ging bei mir auch so ein Mustermahnungsgescheid ein indem mir angeboten wird anstelle von über 140 nur 109 zahlen muss. War heute zum 2 mal bei der Polizei wegen dieser angelegenheit, die Anzeigen häufen sich dort. Werd da nix bezahlen. grüße mike

  16. ich habe letzte woche auch eine mahnung bekommen mit dem betrag von 136,93euro, weil ich beim ersten mal nicht gezahlt habe, weil ich mir keiner schulkd bewusst bin!
    dann steht weiteres „sie können die leidige angelegenheit jetzt mit einer vergleichszahlung in höhe von 106 euro aus der welt schaffen“ hallo????

    so ein rotz, wer da überweißt ist selbst schuld

  17. Habe auch diesen Muster Brieft erhalten.Ich soll auch 135,02 Euro bezahlen.Als Vergleichszahlung 106 Euro.An das Deutsche Inkassostelle zuzahlen.Das war am 30.9.2008.
    Heute erhalte ich eine Mail von der Condome Support eine Mail.Das der Vertrag besagt das ich 96 Euro zuzahlen haben.Ich hatte jetzt fast 1 Jahr ruhe.Die gleiche Post habe ich anfang des Jahres schonmal erhalten.Ich bin 53 Jahre.Sowas habne ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehabt.Euch habe ich hier durch zufall gefunden.WAs soll man tun.
    WAs mache ich jetzt
    Danke Euch

  18. Gleiches Spile mit mir….. x Mahnungen und nun auch noch die Drohung mit dem ausgefüllten Mahnbescheidantrag……… Auf gut deutsch: die können mich mal am Arsch lecken wenn ich frisch geschissen habe !!!! Keinen Cent von mir erhalten diese Mistmaden !

  19. Habe heute von der DIS einen Mahnbescheid von der Firma Connection Enterprises ltd. (Nachbarschaftspost) über 93,43 € bekommen, ist echt ne dreiste Sache, werd aber auch nicht reagieren, ist auch nur ne Kopie ohne echte Unterschrift. Hat da sonst noch jemand Erfahrungen mit??? Kann man so was zur Anzeige bringen oder lohnt sich die Mühe nicht???

  20. Hallo,
    bei mir hat meine minderjährige Tochter einen Bescheid bekommen, nach dem ersten Schriftwechsel wollten Sie anstelle von137,66 € nur noch 109 € haben, beim zweiten nur noch 40 €. Ich bin gespannt, wann wir bei 0 € angelangt sind. Ich kann nur sagen lächerlich, aber nervig. Also nicht einschüchtern lassen. So einen Verfall eines Rechungsbetrages kann sich keine seriöse Firma leisten.

  21. Ich habe heute den Brief von der DIS bekommen mit der Forderung der Firma Connection Enterprises (Nachbarschaftspost). Ich soll 93,45 € bezahlen. Ich habe eben direkt beim Amtsgericht in Frankfurt angerufen und die kennen die DIS schon. Iss alles nur Bet[…] ! Am Montag werde ich die Staatsanwaltschaft in Frankfurt anrufen die mit dem Fall DIS zu tun hat.
    Nicht reagieren ist auch nicht gut. Schriftlich Widerspruch einlegen sollte man schon. Mfg

  22. BIWX
    Stefan: Auch ich habe so ein Wisch bekommen.Hatte im Juni schon Anzeige gestellt gegen Nachbarschaftspost. Habe nun von der Staatsanwaltschaft Post bekommen, dass sie das Verfahren eingestellt haben, da die Täter nicht ermittelt werden können. Kannst ja Montag mal schreiben was die Staatsanwaltschaft bei Dir sagt und was man machen kann. Damals hat die Polizei gesagt man soll sich nicht rühren auch nicht auf die Mahnschreiben antworten antworten..

  23. Stefan: Auch ich habe so ein Wisch bekommen.Hatte im Juni schon Anzeige gestellt gegen Nachbarschaftspost. Habe nun von der Staatsanwaltschaft Post bekommen, dass sie das Verfahren eingestellt haben, da die Täter nicht ermittelt werden können. Kannst ja Montag mal schreiben was die Staatsanwaltschaft bei Dir sagt und was man machen kann. Damals hat die Polizei gesagt man soll sich nicht rühren auch nicht auf die Mahnschreiben antworten antworten..

  24. Also ich habe heute auch sowas bekommen. Habe einen entsprechendes Schreiben mal an eine Fa in der Schweiz versendet die hier wohl zuständig sein sollte .. war aber wohl nur Briefkasten da der Rückschein wieder gekommen ist mit unzustellbar. Ich hoffe dieser Gang wird bald das Handwerk gelegt. Kann mir vorstellen das die ganz schön absahnen mit den Leuten die bei einm solchen Schreiben Angst bekommen. Eigentlich sollte es hier vom Gesetzgeber mal was passieren….

  25. hallo,
    Auch mich hat es nun getroffen mit dieser Nachbarschaftspost! Nach einem ersten Brief dieses Frühjahrs mit einer Rechnung von 196,- euro , kahm ein Paar Wochen später eine Mahnung mit einem offenem Betrag von 59,-€ und gestern, 4 Monate Später, erneut diese Forderungsaufstellung von 93,43€ von der Deutsche Inkassostelle mit sofortige Zahlung .Ich frage mich wirklich warum die Behörden (Polizei, Gericht, Verbraucherzentrale) solchen Gaunerischen und Dubiosen Firmen das Handwerk nicht legt! Es ist doch unfassbar, obwohl bekannt von allen Behörden, das die Verbraucher immer noch belästigt werden von solchen Schmarotzer!Sind diese Behörden ganz einfach machtlos gegen solchen Sachen?Das darf doch nicht wahr sein!!!Doch auch ich werde auf dieses Schreiben nicht eingehen, und kann nur raten für gleich Betroffene, Finger weg, nicht Einschüchtern lassen, und im Notfall bei Unsicherung, ganz einfach zum Polizeirevier zu gehen mit solche Schreiben.

  26. Es gab mal in Hessen einen Ministerpräsidenten, der unliebsame Dinge mit der Dachlatte regeln wollte.
    Vielleicht reicht es ja, wenn man mal die Privatadressen dieser Gangster veröffentlicht; es finden sich sicherlich genug, die Börner nacheifenrn wollen…

  27. Ja, leider ist meinem Sohn das auch passiert und immer wenn man denkt, jetzt ist Ruhe, dann kommt wieder ein Schreiben. Aktuell von „Deutsche Inkassostelle“. Ich habe per E-Mail Einspruch eingelegt. Leider erst danach die Seiten mit den guten Ratschlägen gelesen. Also warten wir mal ab, wie dieses Theater weitergeht. Aber das Lesen von anderen Betroffenen hat mir Mut gemacht und ich werden ebenfalls erstmal abwarten. Sollte jemand Ihr jemanden kennt für eine Sammelklage, bin ich gern dabei. Allerdings habe ich beim Lesen immer wieder festgestellt, dass man die Hintermänner nicht erwischt. Auf ein baldiges Ende von diesem Mist!! In diesem Sinne :-)

  28. Auch ich bin drauf reingefallen und habe mich Ende März angemeldet um die angebliche Nachricht meines Nachbarn abzuholen. Eine Kostenpflicht war in gar keiner Weise erkennbar!!!
    Nach Rechnungen (online und schriftlich) schickten wir einmalig einen Widerspruch, auf den wir einAntwort erhielten, in der die Forderung gerechtfertigt wurde. Anfang November Post im Briefkasten von DIS- Forderung 93,80. Nun heute Email !!! in der mit gerichtlichem Mahnverfahren und Kosten in Höhe von 203,98 € gedroht wird. Der Hohn: „Da unsere Auftraggeberin Sie als Kunden sehr schätzt, möchten wir die Einleitung eines Gerichtsverfahrens gegen Sie gerne vermeiden.“ und dann als Gipfel der Geschmacklosigkeit und Dreistigkeit eine vorbereitete Ratenzahlungsvereinbarung – Endsumme 104,57€! Ich werde NICHT zahlen. Mal sehen, ob die es wagen, einen gerichtlichen Mahnbescheid zu beantragen!

  29. Hallo!Habe das selb Problem.Bin schon damals bei der Polizei gewesen und habe Strafanzeige gestellt. Stadtsanwaltschaft hat es aber eingestellt,da der Täter nicht ermittelt werden konnte. Hatte von DIS auch ne Mail bekommen mit Drohung,. Heute habe ich die Polizei angerufen.Die sagt bloss nicht zahen oder reagieren,sie fragte ob sie einseitig beschrieben ist (die Post) ´.Kann man als Einkaufszettel benutzen. Nun sind meine Bedenken und Angst verflogen.

  30. Bei mir ist es recht komisch. Ich wollte meine Nachbarschaftspost abholen und habe mich natürlich blödsinnerweise eingeloggt. Da ich auf die Rechnung nicht reagiert habe kam eine Mahnung auf den Namen meines Mannes. Sämtlicher Schriftverkehr lautet auf Herr W. Jetzt bekomme ich eine Mail mit dem Hinweis auf einen Mahnbescheid. Nun schreiben Sie mich wieder mit Frau M. an.
    Hier sieht man das es doch wirklich totale Abzocke ist wenn sie sich noch nicht einmal im klaren sind von wem sie Geld wollen. Sicherlich gerne von beiden. Aber bei mir beißen sie auf Granit. Ich werde alles ignorieren und dann geben sie sicherlich selber auf.

  31. Auch mich hat heute die DIS per E-Mail angeschrieben, die erste nachricht kam noch per Post. Ebenfalls die Drohung mit Mahnverfahren etc und der Forderung bei einem Mahnverfahren von 297,- €
    Aber man bietet mir eine Ratenzahlung der Forderung an :-)))
    Ich denke ich kauf mir lieber einen Fernseher für diese Raten.
    Ach ja Herr Polzin…. (bekannt durch rotglut…) hat selbst unterschrieben.

  32. Hallo,
    habe heute nun auch das Mahnschreiben mit dem drohenden gerichtlichen Schritten erhalten.
    Finde es schon beängstigend. Zum Glück habe ich Ihre Seite im Internet hier gefunden, so dass ich erstmal nichts unternehmen werde. Hoffe, dass sich das endlich legt.
    Erstes Schreiben war im Juli, dann August und jetzt wieder.
    Bei mir handelt es sich um die Firma Fitwell. Ich weiß gar nicht, wie die an meine E-Mailadresse und Handynummer gekommen sind und kann ich auch an keinen Vertrag mit diesen erinnern.

    Ungutes Gefühl.-

  33. @Astrid,

    denke du brauchst da keine Angst zu haben. Diese Sachen sind schon durch Rundfunk und Fernsehen bekannt. Die Masche ist nicht neu , Viele werden ganz einfach aus dem Telefonbuch ausgesucht oder es werden E-Mail Adressen und Handynummern gekauft. All diese Daten sind zu erhalten wenn man weiß wo.
    Für den der angeschrieben wird ist es unverständlich woher die Daten kommen…. aber es geht allein schon heute steht es wieder in den Nachrichten das die Bank-Daten von 3/4 Bundesdeutschen im Internet liegen … Also wen wundert es denn dann das man solche Schreiben bekommt bzw, in solche Fallen tritt die einem gestellt werden.
    Einfach lachen und abheften…. :-))

  34. Hallo liebe Ratsuchenden, ich habe ja schon mal auf die unsinnige Forderung aufmerksam gemacht, welche ja insofern setsam aufgebaut ist, das man einen Vertrag auf die angebliche Computeridentification ableiten will. Das klappt bei keinem Gericht. Es geht ja im Grunde genommen auch gar nicht, einem Bankkunden Geld abzunehmen, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht gegeben sind. Welche das sind, will ich hier nicht kundtun, jedoch sollten sie schon jedem Kunden bekannt sein.
    Die Masche ist ganz hässlich und ich hoffe für alle Bertroffenen, das solche Leute eingebuchtet werden, bis zum geht nicht mehr. Sie halten einem nur von den schönen Dingen des Lebens ab, also lasst Euch nicht in die Ecke drängen und auf keinen Fall zahlen, denn das wollen die nur.
    Sie haben keinen rechtlichen Grund und schon gar keinen anerkannten Vertrag, den sie einklagen können.
    So etwas gibt es nämlich gar nicht und kein Richter wird den Leuten auch nur eine Klage abnehmen, wenn sie denn überhaupt dort hingelangen!!
    Viel Glück Euch
    herzlichst Dieter

  35. Hallo Ihr Lieben, schaut mal in

    rotglut.org bei google und viel,Spass, da wird dem Herrn Polzin bald die Hose brennen oder gar die Jacke, man ist ihm auf den Fersen!!

    Alles Gute hier den LKesern und Danke glaube ich Nighthawk für den Tip!!
    Grüsse Dieter

  36. Übrigens meinen die Damen und Herren, auf Grund der Erkennung einer öffentlichen Computer ID mir einen Vertrag abzuringen. Sie sollten suchen, ob es diese Adresse überhaupt noch gibt. Ist nämlich nicht der Fall.
    Bevor diese Leute Unfug in die Welt streuen, sollten sie lieber einen IT Kursus belegen!!!!

  37. hallo,

    eure nachrichten beruhigen mich. ich habe auch ein schreiben bekommen von der deutschen inkassostelle.
    mein problem ist, aber dass ich den ersten betrag 54,- aus angst schon überwiesen habe und nun weitere forderungen kommen. muss ich angst haben, dass die mir doch einen vertrag anhängen, weil ich eben schon ein mal überwiesen hatte?
    einen rechtsanwalt kann ich mir nicht leisen.
    hilfe!

  38. lieb Anna, ich denke mal, das Geld bist Du los, aber mehr kommt nicht. Es ist auch nicht rückholbar oder aber, Du fragst bei Deiner Bank nach, ob das rückholbar ist. Weise ruhig auf die kriminellen Aktivitäten dieser Leute hin, man soll sich ruhig in diesem Forum hier umsehen. Ausserdem gibt es über den Typen Herr Polzin bereits Urteile. Das kann Dir aber nur ganz schnell die Bank beantworten.
    lieben Gruss Dieter

  39. Hallo,

    ja auch ich bin einer der vielen, die zur Zahlung für den Dienst auf Nachbarschaft24 aufgefordert wurden. Habe mich im vergangenen Jahr auf der Seite eingelockt und auch die AGB`s akzeptiert, da irgendjemand mich angeblich suchte. Tja, da ich mich auch gerade in einem anderen Portal angemeldet hatte (kostenlos im MeinVz) habe ich die Suchmail unwissentlich damit in Verbindung gebracht und fleißig drauf los getippt. Schon hatte ich per Mail nach etwa 4 Wochen eine Rechnung über 54 Euro. Habe dem widersprochen. Bekam dann aber Antwort, das die Widerrufsfrist bereits abgelaufen wäre. Auch auf meine Bitte hin, meinen Account aufgrund Nichtnutzung und derzeitiger Zahlungsunfähigkeit zu löschen bekam ich eine Mahnung mit 5,- EUR Aufschlag, mithin also 59,- EUR. Auch wurde auf weitere gerichtliche Schritte etc. hingewiesen bei einer evtl. Nichtzahlung. Ich zahlte ängstlicherweise. Das war im Januar 2008. Ende November erreichte mich ohne vorheriger Ankündigung einer Rechnung, einer Mahnung oder sonstiges ein Schreiben der DIS mit der Aufforderung zur Zahlung eines Betrages über 92,96 EUR. Ich habe mich per E-Mail an die DIS gewandt, wie es möglich sei ohne Rechnung und Mahnung gleich einen Inkassobescheid zu bekommen. Heute bekam ich eine erneute Email der DIS, das ich den Auftrag unter Angabe meines Namens und meiner Adresse sowie Setzen des Häkchens bei den AGB´s verbindlich geschlossen hätte. Ist das wirklich so???Ich werde nun zur Zahlung des Betrages innerhalb von 5 Tagen aufgefordert ansonsten wird ohne weitere Ankündigung über eine Rechtsanwaltskanzlei das gerichtliche Mahnverfahren gegen mich eingeleitet (wovor ich doch ein wenig Angst hätte!) und ein rechtskräftiger Vollstreckungstitel gegen mich erwirkt.

    Das macht mir ehrlich gesagt doch ein wenig Angst. Kenne mich in dieser Materie nicht sonderlich gut aus und habe nun Angst, dass evtl. weitere Kosten auf mich zukommen, wenn die ganze Androhung wirklich eintritt.
    Will doch keinen Ärger und habe das ganze im letzten Jahr unwissendlich der Kosten gemacht. Was ist nun zu tun?

  40. Hallo man bin froh diese seite gefunden zu haben ich habe auch so einen mahnbescheid bekommen von nachbarschaft24 und der dis ich habe mich dort regestriert weil mich angeblich jemand gesucht habt blöd von mir darauf herrein zu fallen danach kam die mahnung über 54 eure die ich erstmal ignoriert habe dan kamm im august das erste schreiben der dis worauf hin ich doch panik bekam und die 93 euro überwiesen hatte allerdings scheine die zu diesem zeitpunkt ihre konten gewechselt zu haben jedenfalls kam geld zurück mit konten gelöscht mein glück weil ich danach gelesen habe das es eine riesen abzocke ist. Nun bekam ich am 6.12 wieder eine mahnung von der inkassostelle wo sie mir gerichtliche schritte androhen wen ich nicht sofort zahle. was soll ich nun tun weil ich war ja so blöd mich zu regestrieren (habe aber nicht einmal die seite benutzt) muss ich nun zahlen oder einfach ignorieren??? danke für hilfe

  41. hallo lieb‘ gollum und lieb Petra, ich bin also kein Jurist, aber auch ein Betroffener, der sich um die Geschichte so seine Gedanken macht.
    Fakt ist nun mal eines, hier sind skrupellose Menschen in Gange, welche Euer Bestes wollen, nämlich Euer Geld. Es wurde schon sehr oft angesprochen, kein Geld zu zahlen, solange, bis ein amtliches Mahnbescheid vom Gericht erscheint, was in den meisten Fällen nicht der Fall sein wird. Im Grunde genommen gibt es keinen Vertrag, auch nicht wenn die AGB anerkannt ist. Ein Vertrag ist nur begründet, wenn beide Seiten einen Vertrag sagen wir unterzeichnet haben und die Widerufsklärung insofern vollkommen ist, als das man sie ausüben kann. In keinem Fall ist das zu erkennen. Ich würde mich also mit meinen Unterlagen, die ich gesammelt habe, genüsslich ins Sofa hauen und ein Mahnschreiben des Gerictes abwarten, welches mir meine Schuld sicher beweisen kann. Dazu wird es aber nie kommen, weil die Kläger davor immense Angst haben, etwas beweisen zu müssen, was es nicht gibt, nämlich einen sauberen Vertrag. Nur auf einer ID eines Computers gibt es keine Haftung. Und eine Unterschrift oder eine bei der Bank übliche tan ist mal nicht in der Lage, einem Besitzer eines Kontos das Geld abzuholen!
    Dazu müssen schon paar mehr Hürden genommen werden. Also lieb in die Ecke Gedrängten, raus da und Kopf hoch, ihr seid nicht alleine und die Herren Richter haben eher für Euch ein Ohr, als für die landesbekannten ABZOCKER!!

    Schöne Tage Euch und alles Gute.
    Hochachtung auch für diese Forum und DANKE!!!!!
    Dieter

  42. Hallo Ihr lieben,
    ja mich hat es heute auch erwischt mit solch einem Inkassobrief.
    Allerdings stand auf dem Muster „Antrag auf Erlaß eines Mahnbescheides“ eine Firma in Tortola…hab ich in Erdkunde nicht aufgepasst. Muss erst mal den Atlas raussuchen*grins*
    Ich habe Postwendend beim Inkasso in Eschborn angerufen.
    Es meldete sich eine Frau Böse…naja wie der Name schon sagt.. Sie meinte ich müsse das Zahlen und an meine Daten und Email Adresse kommt ja keiner so leicht ran. Pappedeckel… ich bekomme Tagtäglich Anrufe und SPAM´s da kraust es einen und dann die ignorierende Art, ich habe mich da angemeldet und solle auch zahlen. Mir bliebe ja die Möglichkeit eine Anzeige gegen Unbekannt zu stellen und über die IP Adresse könne man es ja feststellen. Ich kenn weder die Seite „Fitwell“ noch habe ich mich da angemeldet. Ich denke in Beweispflicht ist der, der fordert. Und ich lehne mich auf meinem Sofa zurück und lasse dieses Schreiben Schreiben sein.
    Ich finde es eine Frechheit vor Jahren wäre ich darauf sicher reingefallen. Doch diesmal nicht. Mein Briefkasten ist geduldigt und mein Mülleimer Gross. Lasst euch nicht einschüchtern.
    Liebe Grüße

  43. Hallo an Euch alle. Auch mich hat es im Mai erwischt. Aber ich muss sagen dass ich eigentlich froh bin, dass es mir nicht alleine so geht und ich darauf reingefallen bin. Ich habe jetzt die Androhung bekommen, dass das Mahnverfahren gegen mich eingeleitet wird. Darauf hin habe ich folgenden Brief verfasst: „Sehr geehrte Damen und Herren, ich nehme Bezug auf Ihr Schreiben vom 11.12.08 und verweise auf mein Schreiben vom 04.12.2008 an Sie, dem Sie bis heute nicht folge geleistet haben. Diesbezüglich weise ich nochmals sämtliche Erklärungen unter Hinweis auf §174 BGB zurück und fordere Sie auf von weiteren Drohschreiben abzusehen. (Anmerkung von mir: Habe hier die Originalvollmacht verlangt.)
    Ein kleiner Tipp von mir noch an Sie: Schon mal was von Internet gehört – na ja dann „googlen„ Sie doch mal – schreiben mal „Deutsche Inkassostelle„ und Sie werden erstaunt sein, wie viele Seiten sich da öffnen und vor Ihren unlauteren Machenschaften warnen und von jeglicher Zahlung abraten. Auch werde ich in Erwägung ziehen, eine Anzeige wegen Betrug und Nötigung zu stellen. Frohe und besinnliche Weihnachtstage. Mit freundlichen Grüßen
    PS: Ich warte auf Ihren „Mustermahnbescheid„.“
    Ich bin mal gespannt was jetzt passiert und ich melde mich dann wieder hier. Also dann wünsche ich euch ein frohes und besinnliches Fest – aber bei euch ist es ernst gemeint (und nicht irronisch wie bei dem Schreiben an DIS) bis dann – Constanze

  44. Hallo,

    hab auch so ein Schreiben bekommen , kann nur sagen ab in den Papierkorb , meine Nachbarin hat mal sowas ähnliches von einem Gedichteforum bekommen , auch als Abzockerfirma bekannt .
    Waren auch sehr hartnäckig , sogar Schreiben von einem Anwaltsbüro ,
    hab Ihr geraten alles zu ignorieren , auch vom Rechtsschutz geraten ,
    hat sich mittlerweise im Sand verlaufen . alles nur Einschüchterungsversuche !!
    Also bloss nicht s bezahlen , reagieren müsst Ihr nur wenn wirklich was vom Gericht oder per Einschreiben kommt.
    Wird sehr wahrscheinlich nie passieren , diese Fa, versuchen es halt , wenn einer unter tausend bezahlt machen die schon verdammt gutes Geld bei den unmengen von Mahnungen die da rausgeschmissen werden.
    Verwunderlich ist auch der Vorschlag von Dis einen geringern Vergleich einzugehen, in meinem Fall ca 30 Euro unter Forderung , wenn diese Forderung gerechtfertigt wäre , würden die garantiert keine Vergleich anbieten
    Also bloss nicht bezahlen !!

    Gruss Michael

    P.S. Mann kann auch die Annahme von Postsendungen verweigern

  45. Hallo,auch ich habe heute einen „MUSTERANTRAG“ erhalten.
    Warum wird diesen Betrügern nicht endlich das Handwerk gelegt…
    Das kann ich absolut nicht nachvollziehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Jedes Opfer sollte eine Anzeige erstatten, auch wenn es unbequem und noch vor Weihnachten ist. Ich werde es tun!

  46. Hallo,

    ich war im ersten Moment sehr Engeschüchtert, da ich ersthaft darüber nachgedacht habe, das ich zahle!
    Nun habe ich mich nochmal hingesetzt und rechachiert was ich so über diesen „scheiß“ finde.
    GUT DAS ES DIESE SEITE GIBT.
    Es ist aber auf vielen Internetseiten nur die Rede von „Swiss Einkaufsgemeinschaft AG“ (137,37€) aber ich bekomme auch Post von „Internet Service AG“ (99,50€)!
    IHR AUCH???????

    Mein Fazieht: ICH WERDE ABWARTEN UND TEE TRINKEN / NICHT ZAHLEN!!!!

    Gruß

    Fabian

  47. Hallo,

    ich war im ersten Moment sehr Eingeschüchtert, da ich ernsthaft darüber nachgedacht habe, das ich zahle!
    Nun habe ich mich nochmal hingesetzt und kontrolliert was ich so über diesen „scheiß“ finde.
    GUT DAS ES DIESE SEITE GIBT.
    Es ist aber auf vielen Internetseiten nur die Rede von „Swiss Einkaufsgemeinschaft AG“ (137,37€) aber ich bekomme auch Post von „Internet Service AG“ (99,50€)!
    IHR AUCH???????

    Mein Fa zieht: ICH WERDE ABWARTEN UND TEE TRINKEN / NICHT ZAHLEN!!!!

    Gruß

    Fabian

  48. Habe heute auch so einen Wisch bekommen, ist schon der 2 te Brief der Inkasso.
    Alles nur versuchte Einschüchterung. Hat keine rechtliche Wirkung.

  49. Habe jetzt auch diesen Mahnbescheid bekommen.. ist das dritte Schreiben, werde auch aufgefordert innerhalb von 5 Tagen 70€ zu zahlen, ansonsten würde das Amtsgericht gegen mich vorgehen….So ein quatsch ich reagiere nicht!

  50. Hallo,
    die haben die Adressen sonstwo her. Meine Mama bekommt auch Briefe. Den ersten im Juli oder August und jetzt den zweiten. Also eins steht fest meine Mama ist 65 und hat noch nie einen Computer besessen. Ich bin froh, wenn sie mit dem Telefon klar kommt *g*. Bin froh, dass ich den Postkasten leer mache, ich denke meine Mama wäre mit den Nerven am Ende. Ich habe übrigens gar nicht reagiert. Die Mühe kann man sich glaub ich sparen.
    Gruss Elke

  51. Meine minderjährige Tochter hat heute ebenfalls dieses Schreiben mit dem Muster-Antrag auf Erlaß eines Mahnbescheids bekommen. Das Schreiben war allerdings bereits am 9. Dezember ausgestellt (Poststempel vom 16.12.), was eine Zahlung innerhalb von 5 Tagen sowieso unmöglich gemacht hätte. Ich werde jetzt jedenfalls wiederum gar nicht reagieren und schon gleich gar nichts bezahlen.
    Ich hoffe nur, dass sich nicht allzu viele davon einschüchtern lassen und diesen Verbrechern tatsächlich Geld bezahlen.

  52. Hallo,

    habe auch heute 17.12. das Schreiben inkl. Antrag auf Erlaß eines Mahnbescheides bekommen ausgestellt am 09.12.08. Das selbe Spiel innerhalb 5 Tagen zahlen, 70 € als Vergleich (99,50 € für Internet Service AG)

    Was soll man tun, echt abwarten und schauen was da kommt? Ich hab echt Angst das dadurch ein Mahnbescheid kommt. Hat jemand schonmal einen Anwalt gefragt?

    Gruß Dani

  53. Hallo Dani,

    ich habe einen Freund, der ist ein sehr erfolgreicher Anwalt- und ist auch auf diese dubiose Firma hereingefallen…
    Er gab mir den Rat nicht zu reagieren und nichts zu BEZAHLEN.
    Ich werde losgehen und eine Anzeige erstatten! Das sollten alle genauso machen!
    Gruß Sabrina

  54. Hallo Dani,

    gegen die jeweilige Firma: bei uns die Internet Service AG…,
    vorher die Xenia usw. (Genologie)
    Diese Firmen ändern ständig die Namen.
    Nicht bezahlen und Anzeige erstatten
    Gruß Sabrina

  55. Habe heute so einen Brief bekommen und mir schon gedacht das mir das Geld aus der
    Tasche gezogen werden sollte.
    Denn mit der Firma die dort angegeben worden ist hatte ich noch nie etwas zu tun ich glaube die machen es auch wilkürlich
    und anscheinend finden sie immer
    wieder Leute die darauf herrein fallen. will hoffen das viele sich im Internet, so wie
    ich ,erkundigen
    Was mich noch beschäftigt wie kann man solchen Menschen das Handwerk legen kann?
    lieber Gruss Christina

  56. Habe gerade Post geöffnet. Ich habe die 128,63 nicht gezahlt. Jetzt soll ich Vergleichszahlung über 99 Euro machen. Muster eines Mahnbescheides ist auch dabei. Ich habe schon über meinen Anwalt einmal schreiben lassen, aber die geben nicht auf. Schön langsam bekomme ich Wut…..

  57. Hi liebe Leidgenossen!!
    Die Damen und Herren von der Inkasostelle haben wohl zuviel Klebstoff geschüffelt und bräuchten wohl dringend eine Gesichts OP die Sie wenn sie mich noch länger belästigen auch kostenlos von meinen „Bekannten“ (eine „sehr“ namenhafte Motorradclique :-) ) bekommen wird!! Ich werde ihnen aber erst einmal die geforderte Summe in Höhe von 70€ in Form von Monopoly Geld zukommen lassen!! Wenn dieses nicht zufriedenstellend sein sollte wird sich das chapter drum kümmern!!!Gruß der Genervte

  58. Habe auch gerade meine Post durchstöbert und zufällig ein Muster Mahnbescheid entdeckt!! Mir geht es ähnlich wie Nr. 62 nur das ich selber in einer sogenannten „Motorradclique“ (mit einigermaßen Weltruhm) verankert bin!!!Wir werden den Inkassobrüdern bei der angegebenen Adresse mal einen „Besuch“ abstatten und mal nachfragen ob die sich nicht vielleicht vertan haben!!! Ich lass von mir hören

  59. Hallo
    bekomme dise Schreiben auch, aber immer mit der falschen Adresse, so dass die Nachbarschaft auch informiert ist. Gestern auch, gehe morgen zur Polizei und erstatte Anzeige, u a wegen der falschen Zustellung, zahlen werde ich nicht, ich glaube bei mir ist der Gerichtsstand Dubai, da wollte ich schon immer mal Urlaub machen. Hatte gehofft auf dem Mustermahnbescheid eine vernünftige Firmenadresse zu finden, aber das Feld ist leer, warum wohl?
    Gruß
    Sven

  60. @Bandi K Nr. 63

    Perfekt…
    oder die Dachlatte ist auch zu empfehlen.
    Achtung: Die DIS zieht allerdings nach Mainz um (so stand es im Netz)
    Gruß
    Sabrina

  61. Mein Freund hat gestern auch Post bekommen! Uns ist erstmal ganz Angst und Bange geworden. Habe mich dann gleich im Netz informiert und glücklicher Weise habe ich mehrere Seiten gefunden wo von Betrug die Rede ist. Mir ist außerdem aufgefallen das der Briefumschlag keine Frankierung weder Poststempel oder ähnliches enthält. Also irgendwie muss man denen doch das Handwerk legen können.

    Gruß sagen Cindy und Marco

  62. Hallo Ihr Lieben, ich kann immer nur sagen, lasst Euch nicht irre machen. NIX zahlen, wenn keine ordentlichen Dokumente vom Gericht ausgestellt sind!
    Man sollte so, wie die unsere Nerven strapazieren überhaupt nicht reagieren, weil, wo nichts ist, wo soll man agieren.
    Also Kopf hoch, Auge zu und durch.

    Alles Gute allen Geschädigten, denn alleine der Brief schädigt das Gemüt und davon haben wir nicht allzuviel Reserve!!

    Schöne Feiertage schon mal, man kann langsam damit anfangen, damit man keinen vergisst!!!!
    herzlichst Dieter

  63. Ich habe gestern auch wieder Post bekommen mit einer angebotenen Vergleichszahlung von 99 Euronen.Ist mittlerweile der 2te oder 3te Brief…Morgen werde ich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

    Oder Bandi K sagt mir wann und wo die dort auflaufen und ich komme mit dem Wisch vorbei und verstaue ihn bei den Brüdern dort wo die Sonne nicht hinscheint^^

  64. Hallo , bei mir ist auch ein Mahnbescheid angekommen, war auch scxhon bei der Polizei, und sie meinten , ich solle nicht zahlen, außerdem habe ich bei der Verbraucherzentrale angerufen , und die lachen über so etwas nur noch,weil die Firma wohl bekannt ist .

  65. Also liebe Leute

    ganz ruhig und nicht verrückt machen lassen, es passiert nichts. Die Briefe einfach als Werbemüll sehen und wegwerfen oder abheften als schlechte Erinnerung.
    Keiner braucht zu zahlen, es handelt sich um abzocke.
    Adressen kann man sich überall her holen, deswegen bekommt man ja auch so viel Adressierte Werbung.

    Alleine nur mit dem Wissen der Adresse kann man niemanden eine Rechnung zustellen, auch die IP Adresse ist erst zuzuordnen wenn ein Richter nach einer sehr schweren Straftat den Betreiber auffordert die IP Adresse bekannt zu geben. Damit ist aber auch nur der Anschluss bekannt und nicht der, der am PC gesessen hat.
    Und ihr könnt sicher sein, wenn diese dubiose Firma einen Richter davon überzeugen will für 90 Euro einen solchen Aufwand zu betreiben wird er in schallendes Gelächter ausbrechen und sie zugleich auch noch abmahnt.

    Also, nicht ihr müsst beweisen das ihr nicht auf dieser Seite wart sondern die müssen beweisen das ihr dort wart, eure Adresse eingegeben habt und dieses Häkchen an den AGBs gesetzt habt, allein die eure Adresse und die IP reichen nicht.

    Alles was von denen kommt könnt ihr ignorieren.
    Nur wenn etwas vom Gericht kommt solltet ihr dem schriftlich widersprechen, und schon ist auch das gegessen, danach müssten die eine Klage einreichen und dann erst wird die Sache gerichtlich geklärt, das wird aber nie passieren weil die genau wissen sie werden damit scheitern.

    Also ganz ruhig bleiben, keine Panik, keine Schweißausbrüche und zittrige Hände, genießt das Weihnachtsfest und lacht darüber

  66. Hallo Leute
    Habe heute auch son wisch bekommen und mich dann im netzt drüber schlau gemacht werde morgen zur polizei gehen und eine Anzeige erstatten wegen betrug das sollten viel mehr machen nur so kann man denen das handwerk legen

  67. Hallo, ich habe jetzt auch vor zur Polizei zu gehen!
    Was erzählt man denen denn am bessten???
    Kann man sich da auch selber mit rein-reißen????
    Wer hilft mir?
    Sollte jeder mit dem Verbraucher-zentrale kontackt aufnehmen????

    H I L F E :-)

    LG

    Fabian

  68. Also mir schicken diese „Experten“ schon die 3. Mahnung ..
    In der Ersten wurde gefordert einen bestimmten Betrag, wegen eines Vertrages mit Nachbarschaft24, den ich nie abgeschlossen habe, zu bezahlen.
    In der Zweiten wurde mir das Angebot gemacht die ganze Sache aus der Welt zu schaffen, für das einmalige Angebot von etwa 65 Euro – sehr seriös…
    Diese Mahnungen bekam ich vor einem Jahr!
    Jetzt in der Weihnachtszeit kommt wieder ein schreiben und zwar doppelt! Zwei identische Briefe und sie fordern 160 Euro!! Natürlich werde ich nicht zahlen und ihre Forderungen weiterhin ignorieren. Ich hoffe diese Betrügerbande wird bald gefasst. Ich will gar nicht wissen wieviele Ahnungslose denen schon zum Opfer gefallen sind.
    MFG

  69. NICHTS ZAHLEN AN DAS VOLK!!!!!! KENEN CENT!!!!!!!!!!
    HOFFENTLICH WACHEN UNSERE GERICHTE LANGSAM MAL AUF UND BRINGEN DIE HERREN HINTER SCHWEDISCHE GARDINEN.
    DAS IST ECHT EINE FRECHHEIT WAS SICH DIE HERRSCHAFTEN DIE SICH HINTER DER DIS VERSTECKEN UND ICH VERMUTE IN ZUKUNFT AUCH DIE ZIS (GLEICHER VEREIN WIE DIE DIS) ERLAUBT.
    PFUIDEIBEL !!!!!!!!

  70. Ich möchte mich wieder mal zu der Sache, weil auch in einer anderen Sache ähnlicher Tour, bei der es um Gewinnchancen geht wenn man sehr lange nichts gewonnen hat geworben wird, einen Gedanken los werden.
    Hier schreiben viele ihr Leid mit der Post, die einem ins Haus flattert. Habt Ihr schon mal im Freundeskreis oder unter Verwandeten darüber gesprochen?
    Da gibt es nämlich eine Unzahl von Bertroffenen, die gar keinen Computer haben, also von alledem nichts wissen, was da so im deutschen Raum passiert!
    Hier ist aber schon das Fass übergelaufen und auch in Östereich macht man da mit!

    Sagt Euch die Firma Fairplay Express etwas?
    Hier ist aber glaube ich nicht das richtige Forum, sich auch darüber zu unterhalten.
    Dort ist auch ein Forum, welches über die Praktiken der Gauner ausführlich berichtet.
    Also Leute wie gesagt Kopf hoch und erzählt Freunden, Verwandten auch von diesen Geschichten!
    Danke und allen Lesern und Schreibern hier im Forum schöne Tage, vor allem einen sorglosen guten Rutsch ins neiue Jahr.

  71. Hallo zusammen!
    Liebe Freunde des ehrlichen Geldverdienens. Lasst euch nicht einschüchtern, habt keine Angst. Ich kann euch nur abraten das zu bezahlen. Die hoffen immer darauf das einige Leute einfach nach einer Zeit Angst bekommen. Darauf sind schon sooooo viele rein gefallen. Macht euch keinen Kopf. Auch wie oben beschrieben wirst du noch ein Schriftstück kriegen auf Teilforderung und danach ist alles vorbei. NEIN, dann hast die Kakke erst am dampfen, denn dann siehst du die Forderung an. Ich kriege von denen schon seit ca. 2 Jahren „nette“ Briefe und auch die Teilforderungen etc habe ich alle schon erhalten. Mittlerweile bin ich bei ca. 160 Euro und ich kann euch nur eins sagen: Heiße Luft, mehr nicht. Ich finde es auch immer nett von denen zu hören, mir würde schon richtig was fehlen ;-) So habe ich immer spitzen Kaminanzünder oder Reserve-Klopapier, auch um irgendwas einzupacken ist das Dokument spitze. Man muß das so sehen: Im Zeitalter der hohen Energiekosten und Ressourcen, ist es doch ein Geschenk wenn jemand euch ein Stück Papier schenkt. Ich freu mich riesig darüber. Diese Methoden sind der Bevölkerung doch ausreichend bekannt, aber diese Gauner bewegen sich wahrscheinlich noch nicht stark genug auf dem glatten Eis, die werden ja einfach nicht verurteilt. Wenn diese Spastis doch wenigstens mal ein Mahnverfahren gegen mich eröffnen würden, dann würde ich ja noch mehr Freude kriegen. Aber dazu wird es ja leider nie kommen :,-( Es ist NICHT ein Fall bekannt wo die es versucht haben. Also, egal wie egal ihr seit: Scheißt auf dieses Dokument!!! Die wollen einen nur einschüchtern. Und wenn es wirklich, was niemals passiert!!!, es dazu kommen sollte das die euch vor Gericht ziehen, dann könnt ihr locker nen paar Euro verdienen. Sagt dann einfach mal bei den TV-Sendern und Zeitungen bescheid, die reissen sich um die Story, versprochen!!! Also Freunde, Kopf hoch, es wird NICHTS passieren.
    Gruß, ein Kunde aus deren Liste :D

  72. Also ich find die Leut ja schon witzig :-)
    Bei mir kommt alle paar Monate mal ein Brief an, heute sozusagen der Neujahrsgruß. Bisher hat sich in jedem Brief der Betrag der angeblichen Hauptforderung geändert. Dazu kommen unzählige Schreibfehler, unprofessionelle Satzformulierungen und außerdem noch Geschichten wie zB. „Wir kommen Ihnen entgegen: Zahlen Sie jetzt den halben Betrag und schaffen sich diese Sache damit aus der Welt!“ oder auch die Befügung eines Mahnbescheid-Vordrucks, wo ich mich fragen musste, ich ob den jetzt vielleicht selbst zum Amtsgericht bringen soll oder so :-)

    Also auch von mir nochmal für alle Leute, die jetzt zum Jahresbeginn Post bekommen haben:

    Ihr braucht nicht zahlen! :-)
    Bei mir kam der erste Brief von der DIS am 02.12.2007 – nun ist 2009. Jedes richtige Inkassobüro hätte längst das gerichtliche Mahnverfahren beantragt bzw. wäre mehr hinter der Forderung her gewesen! Mit jedem neuen Brief mache ich mir weniger Sorgen, da diese ja in bis zu 5 Monaten Abständen kommen!
    Natürlich kann man zur Polizei gehen, denke jedoch nicht, dass das was nützt. Ignorieren ist wahrscheinlich die beste Vorgehensweise.

    Viele Grüße
    Heiko

  73. Ich habe der Deutschen Inkasso-Stelle mitgeteilt, das ich ihr Schreiben bearbeitet habe, eine Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft wegen gewerblichen Betrugs eingereicht habe und Bearbeitungsgebühren in Höhe von 30,00 € zzgl. Mehrwertsteuer in Rechnung wegen Belästigung gestellt. Das bringt zwar sicher auch nichts, erhöht aber den Spaßfaktor.
    Gruß Gerd

  74. Hallo zusammen,habe auch äger mit der DIS,nur leider habe ich vor mehr als einem Jahr(in jugendlicher Unwissenheit) aus einschüchterung bezahlt.
    Jetzt wollen sie wieder Geld von mir. Habe ihnen schon 2 nette Briefe geschrieben und widersprochen etc. Des Weiteren war ich auch bei der Staatsanwaltschaft,die sich leider nicht auskannten. Zum Glück konnte mir dann ein Polizist weiter helfen und hat mir geraten nicht zu bezahlen.
    Immoment bin ich dabei mit einem befreundeten Anwalt ein Schreiben für die DIS anzusetzen.
    Grüße

  75. Hallo,
    verfolge die Sache , immer noch , hab schon mal hier gepostet , da ich im dez 08 eine der berühmten Mahnungen bekommen habe . Die auch im Müll gelandet ist ,
    keine weitere Reaktion
    also , keine Sorge nur hartnäckig nicht zahlen , wird wohl irgendwann mal aufhören

    Mfg

    Michael

  76. Gestern Abend haben hoffentlich Millionen von Zuschauer Akte/2009 im Fernsehen gesehen?
    Dort wurde über dieses Inkassounternehmen berichtet.
    Im vorliegenden Fall hatte ein junges Mädchen eine Seite im Internet besucht und sich registriert.Prompt kam von der DIS ein Mahnschreiben.
    Die Mutter hat nicht bezahlt und ist der Sache mit Akte zusammen auf den Grund gegangen.
    Eine Anzeige folgte worauf die Räumlichkeiten der DIS durchsucht wurden.
    Selbst ein Rechtsanwalt der dies mitverfolgte riet ausdrücklich nicht zu zahlen.
    Erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt solle man sofort widersprechen.
    Auf keinen Fall solle man Angst,welche die DIS offensichtlich verbreitet,haben und sich schon gar nicht unter Druck setzen lassen.
    Ein sehr interessanter Beitrag von dem ich hoffe das Ihn sehr viele gesehen haben.
    Also heißt die Deviese weiterhin,zurücklehnen und Die mal machen lassen.
    Es sind deren Gebühren wenn Sie Euch dauernd anschreiben.
    Vor allem das Telefon gleich wieder auflegen wenn mal angerufen wird.Bloß nicht in ein Gespräch verwickeln lassen.

  77. die maschen von denen :

    Inkassoablauf:
    Das erste Inkassoschreiben zieht in der Regel, das zweite weist deutlich auf mögliche Gerichtskosten hin. Spätestens hier wird gezahlt.
    Aktives telefonisches Inkasso und E-Mail-Mahnungen vernetzen wir dynamisch und konsequent mit unserer schriftlichen Mahnschiene.
    Unser Service-Center nimmt sich kompetent und schnell jeglicher Fragen zu Zahlung oder zu Einwänden an.

  78. Hi,habe schon seit 2007 das selbe Problem mit DIS und Umfragescout24. Habe auch dann die Original Vollmacht verlangt von der DIS. Hab dann Post bekommen:

    Sehr geehrter Herr…,
    leider können wir Ihrer Bitte nach Zusendung der Original Vollmacht unserer Auftraggeberin nicht entsprechen. Allein schon die sehr umfangreiche Korrospondenz lässt die massenhafte Versendung von Original Vollmacht nicht zu. Zudem verlangt der Rechtsverkehr für die wirksame vertretung keineswegs stets die Zusedung einer Vollmacht in Original. Vielmehr werden Kopien allgemein akzeptiert. Eine Beanstandung der Rechtmäßigkeit unserer Forderung wegen nicht ordenungsgemäßer Vertretung scheidet daher aus.

    Hab dann noch als Anlage eine Generalinkassovollmacht zugeschickt bekommen. Da wird die komplette Vollmacht für die Einleitung von Forderungen zugweteilt.

    Was kann ich jetzt machen. Bezahlen werde ich trotzdem nicht. Wo genau kann ich mich bei der Verbraucher zentrale melden für eine Sammelklage. Ich hab so langsam keine Lust mehr auf den ganzen Mist und wieso wird mal die Fiktiv Firma nicht mal abgeschaft.

    MFG

  79. wer probleme mit solchen firmen hat, einfach entspannen und die briefe lustig verziert an die wand pinnen…
    wer mal nach deren „zentralen“ googelt, wird sehn, dass die immer irgendwo im dunkeln hocken und vor solchen leuten hab ich schonmal keine angst.
    einfach entweder gar nicht reagieren oder freche mails schreiben…
    ich poste zB per Bot jeden tag 10 e-mails an den support von lebensprognose.com in denen ich ihnen klarmache, dass ich nicht ruhen werde, bis keiner ihre kacke mehr bezahlt und ihre dreckige firma endlich den bach runter geht.
    und dass sie im knast sicher die absoluten lieblinge sein werden, sicher sind auch mitknackis mal auf deren scheisse reingefallen^^

    manchmal bekommt mein bot sogar ne antwort:
    „sehr geehrter herr Mailbot-Deluxe
    wir sind uns inzwischen sicher, dass es nie eine forderung unsererseits an sie gegeben hat. ihr name taucht in keiner unserer datenbanken auf und wurde zu keinem zeitpunkt von unserer mahnabteilung kontaktiert.
    wir bitten sie daher, von weiteren schritten und drohungen abzusehen, da hier offensichtlich eine fehlinterpretation ihrerseits vorliegt.

    mit freundlichem gruss
    blablabla“

    genial, oder? die schreiben meinem „programm“ mit mehr respekt als mir…ich werd den bot jez mal auf „echt aggro“ umstellen..so ausraster-style…
    vllt krieg ich dann was zugeschickt zur versoehnung^^

  80. Auch meine Mutter(73J.) hat schon 2 mal Post von der Bagage bekommen. Die erste Vorderung Mit 95,**€ und die zweite mit 93,**€. Wie man sieht sind sich die Herren/Damen nicht einmal im Klaren Wieviel sie denn eigentlich wollen(-; Keine Panik! Nur Schaumschläger!!!

  81. Hallo zusammen,
    obwohl ja eigentlich mittlerweile keine Lizenz mehr für die DIS vorliegt hat meine Frau heute auch ein Schreiben bekommen. angeblich im Dez am Telefon zugestimmt bei einer Lottofirma mitzumachen, wollen 95 Euro irgendwas haben.

    Ne Kopie des Schreiben werde ich mal an Akte 09 senden. Die werden damit mehr Spaß haben, bei mir freut sich die Mülltonne

  82. Mh….
    Ich hab auch gehört,dass die keine Lizenz mehr haben…
    Meine Mutter bekam heute die Antwort auf den Widerspruch…

    Von wegen,da ich noch nicht volljährig war,habe ich mich strafbar gemacht,wenn wir 40€ bezahlen sehen sie von einer Klage ab…. -.-

    Tze!

    LG Maria

  83. Ich habe heute neinen Brief bekommen da stand drin das ich mit eine besetiguns e-mail eine vertrag eineganen bin geschweige den kan ich mich nicht daran erinnern das ich mich da angemeldet habe sie wollen von mir 103,50 euro hben ich habe zwar gelesen das man darauf nichs geben muß aber ich habe nur angst das sie mir alles Pfenden und darauf habe ich keine lust kann mir vileicht jemand eine rad geben danke

    LG Tilo

  84. Du brauchst keine Angst haben wegen Pfändung Tilo, ohne Vollstreckungstitel geht das Überhaupt nicht. Und den bekommen Sie erst wenn Du auf einen möglichen gerichtlichen Mahnbescheid nicht innerhalb 14 Tagen Widerspruch einlegst oder ein Urteil gegen Dich vom Amtsgericht gefällt wurde. Dazu müssten Die erstmal Klage einreichen.
    Mach Dich nicht verrückt wenn Du weiterhin Post von Denen bekommst. Das sind nur leere Drohungen und die angeblichen Gerichtsurteile, von denen Sie schreiben die zu Ihren Gunsten gesprochen wurden, sind nicht das dür was sie angegeben werden. Die DIS hat sich das nur so hingedreht das es für angebliche Schuldner so aussieht wie ein echtes Urteil.
    Wisch Dir, so wie andere hier auch, mit den Wisch ruhig den Hintern damit ab, es wird nie zu einem Rechtstreit kommen.
    Außerdem dürfen die In Eschborn kein Inkasso mehr betreiben.
    Dazu gibt es ein aktuelles Urteil seit mitte Januar.

  85. Ich habe seit Januar von dem Betrugsverein nix mehr gehört, irgendwie vermisse ich ja schon fast die Briefchen.
    Wie hier schon tausendmal erwähnt, einfach nicht drauf antworten, dann geben die irgendwann auf

  86. Habe auch mal Post von Herrn Polzin bekommen. Habe klar und bestimmt Widerspruch eingelegt., und anschließend eine Rechnung für meinen Bearbeitungsaufwand gestellt und dem Herrn zukommen lassen. Nach verstrichener Zahlungsfrist dann noch eine Mahnung mit neuer Zahlungsfrist und Mahngebühr auf die Reise geschickt. Hierauf bekam ich als Antwort, das mein Anliegen wegen vieler Anfragen noch nicht bearbeitet werden könnte.
    Nun habe ich ein Schreiben bekommen, das meine Forderungen „vollumfänglich zurückgewiesen werden“. Im Grunde hätte er ja recht, da „Kosten des Abwehrschreibens“ keinen rechtlich relevaten Schaden darstellt.
    Da dieses den Zweck des Abwendens eines Gerichtsverfahrens ist. In dem Mahnschreiben der „Deutschen Inkasso“ heist es aber, das gerichtliche Mahnverfahren bereits eingeleitet worden ist. Hiermit ändert sich die Rechtslage, da das Gerichtsverfahren bereits eingeleitetworden ist, wodurch ich doch einen Anspruch auf die Erstattung meiner Kosten habe. Mal schauen ob bei dem umgedrehten Spieß was rauskommt.
    Mein Tip: Wenn Ihr etwas Zeit und Lust überig habt, last unter diesen Aspekt eure Mahnungen mal von einen Fachmann prüfen. Mir persönlich macht es Spaß, den Spieß umzudrehen wenn ich mich ungerecht behandelt und abgezockt fühle.

  87. Guten Abend.
    Wie viele DIS gibt es eigentlich? Hier wird immer von der aus Eschborn gesprochen.
    Ich frage deshalb, da meine Mutter vor zwei Tagen Post von einer DIS bekommen hat. Die fordern 2700 Euro von ihr. Angeblich hat sie bei Otto ware bestellt. Hallo???? Meine Mutter hat das letzte mal bei Otte vor 20 Jahren bestellt. Vor 6 Jahren kam schon einmal ein Brief von denen. Sie hat nicht reagiert, da sie sich absolut sicher ist, das sie nie eine Rechnung vergessen hat zu zahlen. Also wenn das wirklich von Otto wäre, dann wär doch schon längst mal ein Mahnbescheid oder ein Gerichtsvollzieher da gewesen. Aber nix. Da war nie was. Ich sagte ihr, sie soll am Montag gleich bei Otto anrufen. Wenn das nix ergibt dann soll sie zum Anwalt.
    Die DIS konnte ihr nicht einmal sagen von wann die Forderung ist. Komisch!!!!!!!!!!
    Außerdem hat sie den selben Brief bekommen wir ihr. Wenn sie innerhalb von 3 Tagen nicht eine Rate von 49 Euro überweist werden weitere Schritte eingeleitet. Dann stand noch drin, „Wir hoffen das es Ihnen mittlerweile finanziell besser geht und sie die geforderte Schuld bezahlen können.“
    Was soll der Scheis? So was schreibt doch kein korrektes Inkasso Unternehmen oder?? Und die formulierung des Briefs ist ein Witz. Das kann niemand geschrieben haben der Ahnung hat. Das kann nur ein Laie gewesen sein. Es stand alles genauso drinne wie ihr das hier beschrieben habt. Die gleichen Worte und alles. Hammer. Bin jetzt total empört.
    Und da meine Mam so gutmütih ist und nie stress möchte, wolllte sie das schon zahlen.

    Lieben Gruß
    Esther

  88. Nachdem ich sowohl die Zahlungsforderungen, die nachfolgende Mahnbescheide und das Schreiben der Deutschen Inkasso an zwei Juristen weitergeleitet habe, kann ich Euch beruhigen. Zahlt ja nicht! Irgendwann geben es die Betrüger auf, euch mit Drohungen zu belästigen!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.