Online-Weihnachtskalender als Kostenfalle

Im letzten Jahr hat die Seite my-adventskalender.de für einigen Ärger gesorgt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Online Service Ltd. abgemahnt und verfolgt das Unternehmen aktuell in einem Gewinnabschöpfungsverfahren.

Aber auch in diesem Jahr wird versucht, mit einem Online-Weihnachtskalender ahnungslose Nutzer in die Kostenfalle zu locken. Diesmal geht es um die Seite mein-adventskalender.net. Diese Seite sieht der früheren my-adventskalender.de verdächtlich ähnlich, wird jedoch nicht von der Online Service Ltd., sondern von einer gewissen NOM New Online Media Ltd. betrieben.

Diesmal wird die Preisinformation auch nicht in der Fußnote versteckt, sondern in einem längeren Fließtext neben dem Anmeldeformular. Wieder ist der Preis sehr leicht zu übersehen und man kann wohl davon ausgehen, dass er auch von vielen übersehen wird.

Ein Vertretungsberechtigter der NOM New Online Media Ltd. wird im Impressum zwar nicht genannt. Dieser ergibt sich aber ohne weiteres aus dem Register in England. Director dieser Limited ist hiernach

Mr Christian Riebold
Date of Birth: 24/08/1984

Doberaner Straße 110 – 112
Apartment 111

18057 ROSTOCK

Da die Seitenbetreiber nicht warten wollen, bis die potentiellen „Kunden“ zufällig über die Seite stolpern, werden entsprechende „Einladungen“ verschickt

Betreff: Öffne Dein Türchen vom Adventskalender
Von: Nikolaus [Nikolaus@Advents-Tuer.com]

Ho ho ho,

es ist Weihnachtszeit. Ich habe einige Überraschungen für Dich im Adventskalender versteckt – jeden Tag eine neue!

Öffne jetzt das Türchen:

http://www.Advents-Tuer.com/

Weihnachtliche Grüße,
Dein Nikolaus

Die Adresse www.advents-tuer.com leitet unmittelbar auf www.mein-adventskalender.net um.

Wer auf diese Seite stößt, sollte sie schleunigst wieder verlassen. Wer bereits darauf hereingefallen ist, sollte nicht zahlen und sich auch nicht einschüchtern lassen.

Nähere Informationen hierzu in den FAQ zu Internetvertragsfallen.

11 Kommentare

  1. Habe von „Mein-Adventskalender.net “ heute eine Rechnung über einen Betrag von 97.– erhalten. Frage mich wie sie an meine Adresse gekommen sind nur weil ich mir die Seite angesehen habe. wohlgemerkt habe ich bei diesem Spiel nicht mitgespielt. Naja und jetzt die Rechnung, also liebe Leute macht solche Seiten einfach nicht auf den sobald ihr da drinnen besteht die gefahr von diesen Abzockern Rechnungen zu erhalten.
    Hoffentlich wird diesen Abzockern bald das Handwerk gelegt.

  2. Hallo, habe heute von Adventskalender.net eine Rechnung bekommen. Hatte mich dort angemeldet und bin erst in der E-mail auf die Kosten gestoßen. Habe sofort an den Support einen Widerruf gesendet, da ich noch kein Türchen geöffnet hatte, doch der Widerruf wird nicht akzeptiert. Für alle, fallt nicht auf so eine Seite rein. Ich werde nicht bezahlen, da diese Forderung nicht rechtens ist.

  3. Hallo, auch ich habe von diesem Betrügerverein eine Rechnung bekommen und mir werden nach der ersten Mahnung Zwangsmaßnahmen angedroht. Ich werde nicht bezahlen und überlege bei der Staatsanwaltschaft in Kiel Anzeige zu erheben. Wir geschädigten sollten überlegen ob wir nicht gemeinsam etwas gegen diese Betrüger etwas unternehmensollten.

  4. Hallo, auch ich habe heute eine Email mit einem „Inkassoverfahren“ bekommen. Allerdings habe ich nie eine Rechnung bekommen, geschweige denn auf dieser Seite ein Türchen geöffnet. Darf ich fragen was ihr gemacht habt? Viele Grüße

  5. Hallo!
    Ich hab auch nie ein Türchen geöffnet, bekomme laufend Mahnungen per mail und heute kam vom inkassobüro eine Zahlungsaufforderung! Was soll ich tun?Was habt ihr gemacht?
    lg andrea

  6. Habr heute Ein schreiben vom Proinkasso erhalten wohl gemerkt nicht als Einschreiben. Soll sofort einzahlen da sonst eine Gehaltsexekution droht. Was soll ich jetzt machen? Das Inkassobüro möchte einen Betrag von €174,21.
    Auf dem schreiben ist weder eine Unterschrift noch sonst was nur wohin ich das Geld überweisen soll und die Androhungen. Sowie eine e-mail Adresse: info@proinkasso.de.

  7. Hallo, ich bins nochmal, habe von Proinkasso heute ein Inkassoverfahren erhalten. Die sind wirklich so dreist und leiten die Forderungen an ein Inkassobüro weiter. Werde standhaft bleiben und nicht zahlen, hoffe die anderen auch. Vielleicht hat ja „Maximilian“ recht und wir alle sollten uns zusammen tun und gegen die Firma vorgehen nur wie??
    Viele Grüße und für alle die das gleiche durchmachen wie ich die allerbesten wünsche, dass es für uns alle gut aus geht

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *